Jump to content

Lykke

Mitglieder
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

About Lykke

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday August 11

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die sagen mir gerade gar nichts. Wo steht denn was dazu?
  2. Normalerweise werden die einfachen Siegel mit spezieller magischer Tinte auf die Haut/Fläche gezeichnet. Nach dem Auslösen verschwindet das Siegel und hat seine magische Kraft ausgehaucht. Recht naheliegend kann man sich dazu Siegeltattoos vorstellen, die vom Träger per Schlüsselwort aktiviert werden können und nach Gebrauch von fachkundiger Hand wieder aufgeladen werden müssen. Derartige Tattoos würden natürlich den Platz für andere Siegel blockieren, aber im Gegenzug länger als 12 Stunden ihre Wirkkraft behalten (eine Woche, monatelang oder gar bis das Siegel genutzt würde) und auch von Nichtzauberern mit Schlüsselwortkenntnis aktivierbar sein. Auch ist das Da-Sein des Siegels immer gewährleistet, anders als bei anderen magischen Mittelchen, die verloren oder geklaut werden können. Passend stelle ich mir den Gebrauch bei zum Beispiel valianischen Adligen vor, die mit einer solchen Trumpfkarte statt vom Räuber entführt zu werden, sich mit spontaner Unsichtbarkeit oder Luftlauf doch noch retten können. Was meint ihr zu der Idee und habt ihr weitere Anregungen? Grüße, Lykke
  3. Interesse an sich ist vorhanden, aber ich kann noch nicht garantieren, ob ich teilnehmen kann. Ich habe zwar einen Charakter, der gerade tief in Erainn unterwegs ist - aber auch mitten in einem Abenteuer, von dem wir noch nicht wissen, wann wir fertig sind und ob ich nach Abschluss das Gradminimum von 4 bieten kann.
  4. Aber der Zauber macht mir jetzt schon Spaß ...
  5. Dennoch wird eine Art Dreidimensionalität der Spiegelwelt suggeriert - also warum sollte der gespiegelte Spiegel nicht als Spiegel nutzbar sein? Allerdings ist eine solche Nutzung ziemlich "überdimensioniert". Als Spielleiter würde ich den gespiegelten Spiegel taub werden lassen.
  6. Frage und Diskussionsanstoß: Kann man den Zauber nochmal anwenden, wenn in der Spiegelwelt noch ein Spiegel ist? Man stelle sich zum Beispiel einen großen Spiegel in einem Raum vor, in dem irgendwo ein Handspiegel liegt, der mit in dem großen Spiegel reflektiert wird. Der Handspiegel muss nicht mal den großen Spiegel spiegeln, sondern nur im großen zu sehen sein. Damit ist er schließlich in der Spiegelwelt "real". Dann kommt der Zauberer, geht in den großen Spiegel und platziert einen Gegenstand, von dem er nicht will, dass er entdeckt wird, im Handspiegel und geht dann wieder hinaus. In den großen Spiegel geblickt kann man nichts ungewöhnliches finden, schließlich zeigt der Handspiegel nur in der Spiegelwelt sein verfremdetes Bild. Das Ganze funktioniert natürlich nicht mehr, wenn der Handspeigel den großen reflektiert - dann ist die Veränderung auch im großen Spiegel zu sehen. Falls man so etwas machen kann, stellen sich direkt weitere Fragen: Was passiert mit dem doppelt verspiegelten Gegenstand, wenn der Handspeigel in der echten Welt weggenommen werden sollte? Bleibt der Handspiegel in der großen Spiegelwelt zu sehen, obwohl er nicht mehr real gespiegelt wird? Oder handelt man das, als würde der Handspiegel zerstört worden sein, nur dass der versteckte Gegenstand in der großen Spiegelwelt rauskommt? Solches kann man natürlich umgehen, indem man sagt, dass weitere in der Spiegelwelt abgebildete Spiegel taub sind - was dem flüchtigen Betrachter schnell auffallen sollte. Und so ein Zauber lässt mich direkt an den Blödsinn denken, den man thaumaturgisch damit veranstalten kann ...
  7. Hallo, vor Kurzem bin ich im "Die Welt" Regelwerk über die Zeilen mit dem absoluten Schwarzmagieverbot in den Magiergildenkreisen Valians und der Küstenstaaten gestolpert. Nun stellt sich mir die Frage: Fällt "Verursachen von (schweren) Wunden" (Ursprung: sm) unter dieses Verbot oder ist das noch im akzeptierten Graubereich? Im Arkanum steht zwar eine Reihe von Zaubern mit schwarzmagischem Ursprung, allerdings wird nur bei einigen explizit ihre gesellschaftliche Unverträglichkeit herausgehoben (z.B. "böser Blick"); zumal das Mehr an harter Schwarzmagie im Dunkle Mächte steht - "Verursachen von Wunden" scheint fast harmlos und wäre gleichzeitig ein logischer Zauber für den Nahkampfnotfall. Danke im Voraus für Meinungen.
  8. "Mein Name ist Tensukione Lorent diAstrano, Mitglied der Magiergilde der Mondschwingen zu Candranor. Wer damit jetzt schon nichts anfangen kann: Tsuki reicht." Bei der kleinen dunklen Magierin handelt es sich um eine Tochter aus einem valianischen (kleinerem) adligen Haus bei Candranor, wie sie über einer Flasche Wisky gerne ausführt. Als Geradeso-nicht-Haupterbin hat sie nach Familientradition eine Magierausbildung in Candranor über sich ergehen lassen und sich nach der Ausbildung zum Missfallen der Familie selbstständig gemacht. Trotz dieses Hintergrunds pflegt sie eine außerordentlich laxe Einstellung zur Welt; die Vorurteile bestätigende Eitelkeit des Adels steht dennoch deutlich zu Gesicht. Zur Standartkleidung gehören eine geschwärzte Lederrüstung zu olivgrüner Hose, schwarzen Lederstiefeln und Federhut. Des Weiteren ein dunkelgrün-grauer pelzbesetzter Mantel und zwei auffällige, bunt bestickte Riemen, die sie als Mitglied der Mondschwingengilde offenbaren, sofern man Zauberschrift lesen kann. Diese Kleidung ist zwar edel, dennoch praktisch und vor allem dem Zweck gewidmet (bis zum Con kann ich eine Skizze anfertigen). Tsuki spricht Valianisch, Albisch, etwas Neu Vallinga und Comentang fließend, letztere mit teils gewolltem Akzent. Passend wäre die Rolle des Schiffsmagiers, andernfalls ist auch Hauptmann möglich (Anführen +10, und sie nimmt Kommandoaufgaben mit offenen Armen entgegen). Trotz der Magierklasse ist sie dem Nahkampf nicht abgeneigt (Magierstecken +12, diverse miese Augenblickszauber). Ihre Zauber zielen vor allem auf genannte miese Tricks ab (solange es funktioniert … Ehre wird völlig überbewertet) und weniger auf große Klatschen (z.B. Feuerkugel). Sie könnte mit Albai bekannt sein, aufgrund längerer Aufenthalte in "dieser unhaltbaren Sumpfgegend".
  9. Zusammengefasst: Ein ehemaliger Sprengmeister der Army, der mittlerweile seine Brötchen mit dem Spieluhrenbau verdient. Dafür ist er durchaus viel unterwegs. Er besitzt zudem Kenntnisse zur Chemie und naheliegenderweise Mechanik.
  10. Ich hätte durchaus Interesse, kann aber keinen Charakter mit entsprechender Hintergrundgeschichte vorweisen. Dem einen US-Amerikaner, den ich habe, kann man aber einen passenden Grund zurechtschneidern, weshalb er dort in der Gegend herumlungert.
  11. Mit Hexenstreich angehexte Übelkeit oder sonstige Krankheitsvorboten, später Nasenbluten o.ä. mit dem selben Trick, und als kleines Sahnehäubchen die plötzlichen, kurzen Schmerzen per gleichnamigem Zauber. Und schon glaubt jemand, todkrank zu sein.
×
×
  • Create New...