Jump to content

Isaldorin Marcallo

Mitglieder
  • Content Count

    4,455
  • Joined

  • Last visited

About Isaldorin Marcallo

  • Rank
    Kind des Schicksals

Contact Methods

  • ICQ
    104119835

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=4232&highlight=Isaldorin+Marcallo
  • Name
    Thomas W.
  • Wohnort
    Bingen am Rhein
  • Interessen
    Handball, Fussball, Midgard
  • Beruf
    Fachinformatiker

Recent Profile Visitors

1,130 profile views
  1. Ismarcal (alias Isaldorin Marcallo), Schwarzalb, Magier aus Calliste (Moravod) Mittelschicht, gleichgültig - mittel (170cm), schlank - 328 Jahre St 16* [100], Gs 55, Gw 90, Ko 63, In 93, Zt 75* [100] Au 86, pA 100, Wk 100, Sb 53 * veränderte Werte dank Asnafirs Rache und Kutte der Adepten in Klammern 12 LP, 58 AP - LR - B 24 - SchB-2* [+3], AbB+1, ZauberB +1* [+4] Sehen +8; Hören +8; Schmeck +4; Tasten +8; Sechster Sinn +3 Nachtsicht +8 Angriff: Magierstab +11 (1W6 -2* [+3]) ; Raufen+5 (W6-6* [-3]) - Abwehr+16, Resistenz+21/21/20 Schicksalsgunst 6 Zauber << als Elf automatisch >> Erkennen der Aura Kutte der Adepten (Angst Zauber +20); Asnafirs Rache Zauber +21 Bannen von Zauberwerk, Befestigen,Blitze schleudern,Elfenfeuer, Erkennen von Leben, Erkennen von Zauberei, Fesselbann, Feuerkugel, Heranholen, Hören von Fernem, Macht über die belebte Natur, Macht über Menschen, Macht über das Selbst, Macht über die Sinne, Macht über den Tod, Macht über Unbelebtes, Scharfblick,Schlaf,Schwarze Zone, Schwäche, Sehen von Verborgenem,Silberstaub, Staubkämpfer, Steinwand,Unsichtbarkeit, Versetzen, Verwirren, Zaubermacht, Zwiesprache << Beserkergang gegen Orks +14, bei gelungenem EW greift er blindlings an>> Fertigkeiten: Alchemie +12; Beredsamkeit +7; Erzählen +12; Kräuterkunde +12; Lesen v. Zauberschrift +15; Menschenkenntnis +5; Naturkunde +11;Pflanzenkunde +7; Reiten +15;Rudern +10; Sagenkunde +12;Schleichen +10; Schwimmen +13; Spuren lesen +8; Tarnen +10; Überleben Gebirge +8; Überleben Wald +10; Wahrnehmung +7 Sprachen (in Klammern Lesen & schreiben): Albisch +13[+12]; Chryseeisch +12; Dunke Sprache Urvaxxoth +12; Dvarskar +12; Eldalyn +19 [+15]; Gnomenon +12; KanThaiTun +10; Maralinga +10; Moravisch +12 [+12]; Scharidisch +8; Tegarisch +11; Vallinga +13; Waelska +12 Besonderes: Kutte der Adepten (Siehe Arkanum S.242) Asnafirs Rache: Dieses silberne Amulett zeigt einen stilisierten kleinen blauen Drachen mit weitaufgerissenem Rachen. Dieses Amulett wurde von einem waelischen Skalden getragen. Wer oder was dieser Asnafir ist, wurde nie wirklich bekannt. Der Skalde war jedenfalls vor einigen Jahren mit Ismarcal in den Bergen Nordalbas unterwegs. Dort wurden die beiden von einem kleinen Trupp Orks überfallen. Der Skalde überlebte den Angriff nicht. Ismarcal nahm daraufhin das Amulett an sich. Bekannte Effekte: Steigert die Stärke auf 100. Bardische Aura ...weitere Effekte sind denkbar aber bislang nicht erforscht... Aussehen: Ismarcal ist mittelgroß (1,70 m) und schlank. Er trägt sehr langes schwarzes Haar. Seine Haut ist bleich und er besitzt die feingeschnittenen Elfenzüge. Er kleidet sich in eine blau leuchtende Robe (Kutte der Adepten) unter der er eine Lederrüstung trägt. Er trägt seinen Magierstab (Thaumagral) immer mit sich. Er hat es geschafft ihn mittels Bannen der wahren Eigentümerschaft an sich zu binden. Diverse Sprüche auf dem Stab sind nicht bekannt. Geschichte, Hintergrund: Charakter: Ismarcal ist arrogant und absolut von sich selbstüberzeugt. Selbst für einen Elfen stellt er alles dagewesene in den Schatten. Die Tatsache, dass er trotz seiner Macht schon oft hilflos gewesen ist, war ihm eine Lehre und er wird sich nicht so leicht blenden lassen. Dennoch kann er eine umgängliche Person sein. Entfernte Vergangenheit und Entwicklung: Ismarcal, der eigentlich Isaldorin Marcallo heißt, wurde in den Wäldern Moravods geboren. Er entstammt der kleinen Elfensiedlung Calliste, er hatte eine wohlbehütete Jugend und wurde in jungen Jahren zu einem Waldschützer ausgebildet. Er hatte einen Blutsbruder, den er über alles liebte und mit jenem trat er auch bei den Waldschützern ein. Die Ausbildung verlief völlig reibungslos und so wurde er mit seinem Blutsbruder Talassar auf die erste Mission geschickt. Sie sollten zu zweit merkwürde Sammlungen von Orks, nahe der östlichen Waldgrenzen untersuchen. Voller Tatendrang und wissbegierig gingen die beiden der Aufgabe nach. Doch ihre Unerfahrenheit wurde ihnen zum Verhängnis, die Orks entdeckten sie und hatten sie auch bald umzingelt. Verzweifelt kämpften die beiden Elfen um ihr Leben. Schon als es für die beiden zu Ende gehen scheint, traf unerwartet Hilfe ein. Ein weiterer größerer Trupp Elfen half ihnen. Doch für Talassar war es zu spät. Ismarcal konnte seinem toten Bruder nicht mehr helfen. Aus Wut und Trauer um den Verlust seine geliebten Bruders verließ Ismarcal die Elfen Moravods. Er ließ seine Familie und sein Zuhause zurück. Mehr noch als die Trauer um den Verlust Talassars überwiegte in ihm seine eigene Machtlosigkeit. So kam er Jahre später ins große Candranor. Dort trat er in die Gilde der Mondschwinge ein, um sich zu einem großen Magier zu entwickeln. In dieser Zeit entdeckte er seine erste schwarze Strähne in seinem blonden Haar. Viele weitere Jahr später, Ismarcal hatte nun diesen Namen angenommen, so wie es alter Brauch in Candranor war, schloß er sich einer kleinen Abenteurergruppe an, die Midgard bereiste. Zum ersten mal sein Jahrzehnten, schien er wieder Leute getroffen zu haben, die ihm wichtig waren. Und fast noch wichtiger, denen er was bedeutete. Doch auch diese Freundschaft währte nur einige wenige Jahre. Damals, als sie einen Auftrag in KanThaiPan erledigt hatten und sich auf der Rückreise befanden, wurde ihr Schiff von einem gewaltigen Dämon angegriffen.Trotz eines gewaltigen und langen Kampfes konnte sich wieder mal nur Ismarcal retten. Nun kehrte er den Menschen und der Zivilisation endgültig den Rücken zu. Seine Haare wurden tiefschwarz und Ismarcal wurde zu dem, was er heute ist. Er studierte noch einige Jahre an der Gilde der Mondschwinge. Doch seine Arroganz und sein übertriebener Egoismus verwehrte ihm einen weiteren Aufstieg in der Gildenhierachie. Oft wurde er auf unsinnige Missionen geschckt, um ihn einfach aus dem Haus zu haben. Jüngste Entwicklungen und Ismarcal heute: Vor etwa 20 Jahren fand Ismarcal in den Bergen des Pengannion Gebirges einen alten verlassenen Turm. Die Abgelegenheit des Turmes und die Hoffnung auf nahe Orks veranlassten ihn dazu in den Turm zu ziehen. Er richtete sich, dank eines nicht unbeträchtlichen Vermögens häuslich in dem Turm ein. Mittels seiner Zauberkraft schaffte er sich ein paar untote Diener, die ihm Gesellschaft leisten und die Drecksarbeit machen. Zur Zeit versucht Ismarcal Kontakt zu dem Dämonenfürst Lyakon aufzunehmen, um seine Macht zu mehren und ihn als Mentor zu gewinnen. Er hält sich hin und wieder in Deorstead auf, die Stadt, die nur runde 8 Tagesmärsche von seinem Turm entfernt liegt. Dort könnte man auf ihn stoßen, er könnte aber auch als Auftraggeber oder als mächtiger Gegenspieler auftreten. Vielleicht schafft es ja irgendjemand, ihn wieder auf den richtigen Pfad zu führen. Diskussion: http://www.midgard-f...ldorin-Marcallo Hier klicken um artikel anzuschauen
  2. Ich schließe mich den Ausführungen von Einsi an, allzu penibles Schielen des SL nach dem Hort des Zwerges würde mir persönlich den Spaß recht schnell verderben, aber bei anderen Spielern mag das anders sein. Ansonsten ist es ein Regelkonstrukt, um die "angeborenen" Vorteile der Rasse ein wenig auszugleichen. Und ansonsten ist es eben genau so, ich erreiche den neuen Grad, wenn mein Hort ausreichend groß ist...verlieren kann ich den erreichten Grad nicht mehr. Und natürlich gibt man den Hort nicht an andere Zwerge weiter, damit diese "aufsteigen" können. Aber darüber braucht man wohl nicht diskutieren. de Isaldorin
  3. Aus meiner Sicht gibts da gar nichts zu deuten, die Elfen Midgards lehnen den Einsatz von Giften ab.
  4. Kommunikation kann man lernen. Hies früher auch "gute Kinderstube" (wohl eher ein Midgard 1880 thema) oder "Gute Erziehung" Stattdessen wird an der Schule eher Mobbing gelernt,... und die Bedinung von Fratzenbuch & Handys. Wo hab ich die Netiquette blos wieder hingelegt? Ich glaube früher gab es den Begriff "Mobbing" einfach nicht....geändert hat sich da nicht viel.
  5. Ich verstehe das Problem ebenfalls nicht, eine Über - Rüstung ist es nicht. Allerdings fände ich es als Spieler blöd, wenn plötzlich das Gruppenspiel auf mich zugeschnitten wäre, nur weil ich eine stärke / bessere Rüstung habe. In Midgard (offiziell) wird niemals ein Char übermächtig sein, selbst der Grad XX Seemeister kann mit viel Pech von dem Nachbarsmädchen mit dem Käsemesser umgehauen werden. Ruhig Blut, spielt so weiter wie es geplant war...meine Erfahrung zeigt, dass sich alles schon einkriegt.
  6. Das Unterforum heißt "Community". Die "Allwissende Müllhalde" ist darunter der Teil, in dem durchaus ernsthafte Diskussionen über alles Mögliche stattfinden. Der Schwampf ist ein weiteres Forum innerhalb der Ebene "Community". Du hast natürlich absolut Recht! Entschuldige. Allerdings bestehe ich auf den Kern meiner Aussage, der Schwampf ist Geplapper
  7. Und diese Einschätzung ist falsch. Nochmal zur Erinnerung: Von den letzten drei Diskussionen hier waren zwei Auslöser NICHT im Schwampf zu finden! Einmal Kreativecke, einmal eine politische Diskussion. Das ist genau das, was ich in Beitrag #1651 versucht habe darzustellen: Es gibt keine Trennung zwischen Schwampf und Forum. Es gibt keine "Schwampflinge" und "normale Forumsnutzer". Wer diesen Graben sieht und gräbt, sollte vielleicht mal wieder Asterix und der Große Graben lesen.... Äh moment, ich wollte die Nutzer nicht zu einer eigenen Gruppe machen (ich empfinde es zwar genauso wie es Einsi schreibt, dass dieser Unterschied da ist, sollte aber nicht die Aussage des von dir zitierten Satzes sein). Ich versuche es mal anders: Das Unterforum, in der der Schwampf beheimatet ist, heißt "Allwissende Müllhalde". Navigiere ich dorthin und beteilige mich an, aus meiner Sicht!, völlig sinnfreien und lockeren Diskussionen, dann sollte ich das Ganze auch nicht zu Ernst nehmen. Das war eigentlich alles was ich dazu sagen wollte, nach dem Motto: "abends in der Kneipe sollte man nicht alles auf die Goldwaage legen" (Und nein, ich denke nicht, dass alle Schwampflinge Alkoholiker sind.....und nein, damit wollte ich auch nicht sagen, dass ihr Pedanten seid..... ). Das die zwei vorhergehenden Diskussionen hier nicht aus dem Schwampf stammten, ist zwar schön "nice to know", hat ja aber mit dem derzeitigen Problem nix zu tun und der Schwampf ist ja auch nicht als ständiger Unruheherd deklariert worden.
  8. Und wie soll das funktionieren? Einerseits von draußen und andererseits beobachten und teilnehmen? Für eine halbwegs gute Einschätzung sollte man doch mindestens etliche Tage das Forum verfolgen, das sind einige Tausend Beiträge. Und Zusammenhänge, z.B. die außerhalb des Forums ablaufenden Kontakte, fehlen dann immer noch. Leute hier geht es doch nicht um Menschenleben, wenn die Kombattanten sich doch untereinander geeinigt haben, dann sollen einfach alle anderen die Sache ebenso auf sich beruhen lassen. Der Schwampf ist doch nur Gelaber, stilisiert es mal nicht so hoch.
  9. Wie jemand schon weiter schrieb (glaube Nanoc), man kann halt nicht jeden kennen und auch nicht dessen persönlichen Backround. Also sollte man vielleicht mal ein wenig entspannter sein, wenn es irgendwelche Fettnäpfchen betrifft, die der Gegenüber nicht kennen kann. pn und fertig, sofern man mag (man muss ja nicht jedem alles auf die Nase binden). Ansonsten finde ich es sehr nervig (da muss ich Corris mal unterstützen), wenn sich zig Leute noch mit in die Diskussion hängen und versuchen zu belehren, wobei das Thema längst gegessen ist ("habe mich bei xy entschuldigt, alles ok"). Ansonsten sollte man es mit dem Spruch halten "Immer ruhig durch die Hose atmen".... Isaldorin
  10. @Jul & Joc wie könnt ihr es nur wagen Kritik zu üben!!
  11. Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, - Schwarze Zone ist in jedem Fall eine indirekter Zauber (richtet sich gegen niemanden). - Schwarze Zone kann die Magie eines Golems neutralisieren. - Golems sind gegen indirekte Magie nicht immun. also wo sind eventuelle Angriffspunkte, die eine Diskussion rechtfertigen würden (ja, ich habe deine Kommentare gelesen nge)?? Wenn dir das zu overpowered ist, dann mach dir eine Hausregel, ansonsten lass es. Gruß Isaldorin
  12. Warum wird der Träger vor Hitze geschützt? Macht Kälteschutz nicht mehr Sinn?
  13. Hoffentlich werden die Waldläufer mal ein bisschen aufgemotzt, damit das nicht so eine 08/15 Randklasse ist.
  14. Hallo Thomas,

     

    Alles Gute zum Geburtstag!

     

    Grüße,

    Christian

×
×
  • Create New...