Jump to content

Loonis

Mitglieder
  • Posts

    85
  • Joined

  • Last visited

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wir haben vor einer Weile eine Runde in Alba gemacht. Da düdelte im hintergrund leise der Soundtrack von Brave Heart. Langsame Melodien mit dem Dudelsack. Und letzten Samstag begannen wir eine Runde in KTP da lief dann Shogun2 Mucke. Der Gastgeber der Runde hatte das Game aufm PC und startete es damit die Mucke im Hintergrund laufen kann. Wobei ich mittlerweile sagen muss das ich jetzt weiss warum die Samurai so Aggro waren... bei der Mucke bleibt das ja auf Dauer nicht aus.
  2. Nur mal so nebenbei ohne ins OT rutschen zu wollen.... Ihr verweist hier froh und munter aufs Arkanum das es irgendwie scheinbar nicht mehr zu geben scheint. Zumindest finde ich es bei Amazon.de nur noch für knappe 90 Euronen. Das finde ich persönlich bissi teuer. Da ich aber auch einige Fragen habe die hier nur mit verweisung aufs Arkanum beantwortet werden würden... woher bekommt man es denn noch ? Moderation : in den Materialstrang geschoben Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  3. Das ist richtig wie ihr das sagt das war auch meine Hoffnung das sie sich da irgendwie verheddern und Kosten auf sie zukommen die sie dann wieder auf den Teppich des "Abenteuererlebens" zurückholen. Aber wirtschaftlich sind sie doch sehr bewandert. Im Gegenteil ich kam ins schwitzen damit nachdem sie sich Listen geben lassen wollten über alles mögliche von ihrem Gefolge das ja schliesslich ich bin. Das mit der Königlichen Steuerbehörde klingt gut. Zumal sie sich da einen kleinen Fehler schon erlaubt haben. In der Hoffnung das es keiner merken würde. Hm muss mir da noch was einfallen lassen. Es fing so funny an damals als die beiden als Brüder in die Welt zogen und nun haben sie da ne Wirtschaftssim. draus gemacht. Ich glaube ich werde die beiden töten.
  4. Es ist mittlerweile eine Legendary Edition draussen mit viel mehr Völkern die man spielen kann. Allerdings sollen angeblich im Multiplayer noch viele Cheater unterwegs sein die durch nen Disconnect oder ähnlichem einer Niederlage entgehen zum beisspiel. Bin da nicht aufm laufenden. Kumpel und ich haben das Game jeweils und treffen uns hin und wieder zu einer Partie, bei denen meine Zwerge meist seine Skaven in Grund und Boden rammen.
  5. Vielen Dank für eure Antworten schon mal. Ich hatte es in meinem Alba bisher so gehalten das der König der eigentlich alleinherrschende Monarch ist mit eigenen Truppen und nem fetten Schloss in Beornaburgh so ala Camelot aus der Arthussaga. Dort treffen sich die Clanfürsten hin und wieder mit dem König in einer schönen netten Runde an einer langen Tafel. Ähnlichkeiten kann man wohl kaum verkennen. ;-) Ausserhalb dieser Treffen halten die Clans aber Provinzen und sind oftmals im Streit miteinander. Sie pressen ihre Bevölkerungen mehr oder weniger aus wegen der Abgaben an den König (und an sich selbst) und wenns mal nicht reicht wird eben vom Nachbar-Clan was abgenommen was dann hin und wieder mal zu einer Fehde führt, die dann wiederum auf kurz oder lang am oben besagten langen Tisch in der Runde ausdiskutiert wird. Die Clans verfolgen die unterschiedlichsten Ziele, von einfach nur den Frieden im Lande wahren, über Clanngadarn überrennen wollen bis hin zum Thron stürzen und selbst drauf platz nehmen wollen. Dadurch entstehen und brechen immer wieder die unterschiedlichsten Bündnisse mit den Clans. Aber eben dazu bräuchte ich eine Karte mit Grenzen der Provinzen. Wenn das so ist wie Drachenmann sagt, müsste ich da einiges umbauen. Mein Problem ist folgendes: Zwei Spieler aus meiner Gruppe haben neue Charaktere ausgewürfelt gehabt. Beide wollten Krieger spielen und beide wollten aus Alba kommen. Beide wurden sie Adelig. Sie kamen dann auf die Idee als Brüder auf den Plan der Welt zu treten und aus dem gleichen Clan zu stammen. Nun sind sie recht erfolgreich und mittlerweile auch schon in höheren Stufen unterwegs und haben sich schon einen guten Namen innerhalb ihres Clans und auch im Albischen Lande gemacht. Langsam rüsten sie auf mit dem bau von Katapulten und sie lassen eine weitere Festungsanlage ausheben (was mir eigentlich gegen den Strich ging) die nun einigen der anderen Clans nicht in den Kram passt. Es kommt zu spannungen. Vielleicht hat das allerdings nichts mehr mit dem Strang hier zu tun. Will hier nicht zu sehr ins OT rutschen. Fakt ist das sie Verbündete suchen und den ein oder anderen Clan gefunden haben. Sie handeln nun nach dem Prinzip: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns und es scheint das es in Alba bald brennen wird. Muss sagen ich bin ein bissi am verzweifeln. ^^
  6. Da es ja hier auch um die Gebiete der Clans geht... wir hatten letztens das Thema wie die Clangebiete aufgeteilt sind. Haben Clans unterschiedlich große Provinzen ? Wäre für mich am logischsten. Zumindest die großen. Sie verwalten diese Gebiete mehr oder weniger (meist mehr) unabhängig vom König. Aber wie groß sind diese Ländereien. Gibt es vielleicht irgendeine Karte in der Grenzen der einzelnen Ländereien der Clans eingezeichnet sind ?
  7. Von was wird hier gesprochen ? Die neu ausgewürfelten Charaktere sind zu schwach ? Sorry aber irgendwie kann ich das nicht nachvollziehen. Was hat denn der 1. grädige Krieger davon viele verschiedene Waffen zu können. Er wird wahrscheinlich am anfang sowieso nur eine Waffe vielleicht zwei dabei haben. Andererseits sollte mir der Krieger erstmal erklären wie er die ganzen Waffen die er da handhaben kann mit sich schleppen will ? Vielleicht innem Karren hinter sich herziehen ? Das er die Grundfertigkeit gleich lernen kann mit den vollen Punkten ist natürlich ein Aspekt der ihm später im Spiel sehr zugute kommen könnte. Er findet ein magisches Langschwert, hat aber nur Streitaxt gelernt. Tjo neu lernen angesagt. Teuer teuer. Wobei das bei Langschwert nichtmal der Fall ist im gegensatz zu manch anderen Waffen. Nur als beisspiel. Aber ist es nicht genau das was das ganze Ding ausmacht ? Bei mir zumindest persönlich ist genau das der Fall. "Ui magische Waffe.... behersche sie zwar nicht aber kommt glei mal auf die to do Liste.". Ein zu kleines Würfelergebnis lasse ich in den meisten Fällen nochmal den Spieler wiederholen. Damit er eben ein paar mehr Grundfertigkeiten drauf hat.
  8. Gassenwissen ist für Söldner Grundfertigkeit. Öh Tatsache ??? Hab ich noch gar nich gesehen. Liegt vielleicht daran das ich keine Söldner spiele. Bisher nur Krieger gespielt als Kämpferklasse. Aber das ist dann auch wieder so ein Fall... Ein Krieger lernt kein Gassenwissen weil er sich mit dem Gesockse da nicht abgeben möchte. Er will am Hofe bekannt werden. Dem Söldner isses egal woher die Penunze kommt. Er arbeitet auch als Haudrauf für ne drittklassige Diebesgilde solange der Preis stimmt.
  9. Wieso gerade Gassenwissen ? Haben das Söldner öffter mal ? Oder gehts dabei grad nicht um Krieger oder Söldner im vergleich ?
  10. Kann ich so eigentlich nur bestätigen. Mir wurden hin und wieder schon merkwürdige Blicke in unserer Runde zugeworfen wenn ich mit meinem Krieger Dinge gebracht hab die wenig eingebracht haben, mich aber in meinem Ruf am Hofe (oder ähnlichem) gepusht haben. Der andere weg wäre wahrscheinlich mehr mit Reichtum gespickt gewesen. Aber ich suche als Krieger laut Regelwerk hauptsächlich Ruhm und anerkennung. Der Reichtum bleibt da wahrscheinlich auf dauer auch nicht aus. Schliesslich lässt man ja nicht jede Goldkette oder Juwel links liegen. Wenn ich allerdings nur Powerplay mache, so schnell wie möglich aufsteigen und lernen, dann muss ich jedes Kupferstück mitnehmen was kommt. Schon allein wegen der Lernkosten. Eine gute Gruppe ergänzt sich doch. Da braucht der Krieger mal Kohle zum lernen, da springen die anderen eben mit ein und leihen ihm das Gold. Es bringt ihnen ja auch nichts wenn der Magier hinten nicht mehr zaubern kann weil der Krieger vorne die Gegner nicht mehr zurückhalten konnte. Generell sollte die ganze Gruppe zusammenarbeiten nicht nur im Abenteuer sondern auch in den Lernphasen.
  11. Der Unterschied zwischen einem Krieger und einem Söldner besteht doch schon allein darin das der Krieger eher für Ruhm und Ehre auszieht statt für Geld und seine Feinde ungern von hinten oder mit unfairen Mitteln bekämpft eben um mehr Ehre und Ruhm durch diesen Sieg zu erlangen. Dem Söldner hingegen ist das eigentlich egal. Er taucht auf der Bildfläche schwer bewaffnet auf (meistens) und hofft dadurch einen hohen Preis zu erlangen beim Auftraggeber. Krieger sollten nicht allzu wählerisch beim Goldpreis eines Auftrages sein sondern eher wählerisch in der Aufgabe selbst. Sprich wenn eine Prinzessin gerettet werden muss (blödes beisspiel) springt er in die erste Reihe und fragt nach der Richtung in die diese Verschleppt wurde. Dem Söldner ist das eigentlich wurscht wer da entführt wurde... und wenns ne Holzpuppe is die angeblich sprechen kann und Pinochio heisst... hauptsache die Kohle stimmt die am Ende über den Tisch des Auftraggebers wandert. Alles in allem ähneln diese Klassen sich sehr in ihrem Lernschemata aber von der Spielweise "sollten" sie recht unterschiedlich sein. Wenn bei mir ein Krieger den Auftrag erhält eine Prinzessin zu retten und dafür immer eine offene Tür im Palast vorfinden wird, einen Titel erhält und sich in der Grafschaft in Zukunft fast jede Narrenfreiheit rausnehmen darf (ist ja auch eine Art von Reichtum.), dieses aber ablehnt weil er lieber Bares sehen will in form von Gold und er sich anmerken lässt das es ihm egal ist ob da ne Prinzessin oder ne Holzpuppe die sprechen kann gerettet werden soll bekommt er von mir gesagt das er lieber nen Söldner spielen sollte um der Rolle gerechter zu werden.
  12. Kann ich so nur bestätigen. Das ist in meinen SL-Runden auch irgendwie immer sehr stark zu sehen. Ich versuche dann den Leuten es billiger zu machen oder eben kostenlos. Bedingung ist allerdings das sie dem Lehrer dafür nicht schon irgendwann mal ans Bein gepisst haben. Sie sollten sich dann schon am Hofe oder in der Stadt in der sie lernen wollen einigermassen gut benommen haben. Rollenspieltechnisch die Sau raus lassen und hinterher kotauen und betteln zum lernen ist bei mir nich.
  13. Genau das Thema hatten wir letztens erst in unserer Runde. Da durch eine Invasion das ganze Land auf dem Spiel stehen könnte kamen wir auf den Nenner das wohl auf beiden Seiten schnell Einigung herrschen würde und erstmal die Landesinternen kloppereien hintenan stehen würden.
  14. Wieso OT ? Ich glaube der OK von Ma Kai steht vor einem ähnlichen problem. Aber gut.
×
×
  • Create New...