Jump to content

DiRi

Globale Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    11.074
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über DiRi

  • Rang
    Klingenmeister
  • Geburtstag 12.04.1968

Persönliches

  • Wohnort
    Hanau

Profile Information

  • Beiträge zum Thema des Monats
    2

Letzte Besucher des Profils

1.673 Profilaufrufe
  1. @LarsB Könntest du, falls möglich, bitte obige farbige Lidralienkarte auch "blank", d.h. ohne Zahlen-/Buchstabenlegende einstellen?
  2. Was bitte ist die "Midgard-Putzkolonne"? Und wieso ist dabba ihr heimlicher Anführer?

    Gruß

    fabian

  3. DiRi

    Vampir - welches Licht tötet Vampire?

    Unstrittig haben wir Sonnenlicht. Es wird aber in diesem Fallbeispiel eindeutig reflektiert, kann also nach meiner Auffassung von Sprachgefühl oder den im Midgard immer wieder gern bemühten gesunden Menschenverstand nicht direkt sein. Mal ehrlich, wenn dir jemand eine reflektierte (Sonnen-)Lichtquelle als direkte Lichtquelle zu verkaufen sucht, beginnst du doch minimal an der Stichhaltigkeit dieser Ausführungen zu zweifeln, oder nicht? Gedankengänge, auch der anderen Art, können interessant sein (und eine ganze Reihe hier sind es auch), ich darf aber doch hier äußern und meinen, dass sie im Regelkontext wahlweise krude oder schlicht falsch sind. Ich äußere mich insofern nicht zur Qualität der Äußerung an sich, sondern lediglich zur Regelstichhaltigkeit für sich. Klar gibt es die. Und wie wird's im Rollenspiel für gewöhnlich gelöst, um eine Entscheidung zu bekommen? Wenn es erwürfelbar ist, wird gewürfelt, wenn nicht halt nach gesundem Menschenverstand durch die Spielleitung von Fall zu Fall meinetwegen auch in Benehmen mit den Spielern entschieden. Wenn einem eine Regel nicht zusagen sollte, kann sie auch weggelassen oder gruppenverträglich umgestaltet werden. Steht so oder so ähnlich m.W. in den allermeisten Rollenspielregeln und nennt sich Hausregel. Wenn nun eine "dichte Wolkendecke" vor Sonnenlicht schützt, könnte dann analog vielleicht etwa auch "dichte Kleidung" vor dieser Lichtart schützen? Was wäre dann aber dichte Kleidung? Hier ist der SL bzw. seine Gruppe zum Regeln gefragt. Unbeschadet dessen ist bei allen genannten Fällen der Umstand "direkt" nicht gegeben. Wenn eine Gruppe es dennoch so verhausregelt handhaben möchte, bitte, man möge dann nur nicht sagen, es finde sich (irgendwie) so in den Spielregeln. Müssen sie m.E. auch nicht, obschon ja Fälle genannt werden. Mit "Sonnenlicht" und "direkt" lässt sich erstaunlich gut und einfach arbeiten. Ansonsten kann man natürlich auch, man verzeihe mir bei dieser meiner Meinung die Wortwahl, aus einer Mücke einen Elefanten machen. Ja nachdem, wie eloquent man ist, gelingt einem mit Worten dies sogar, dennoch bleibt die Mücke 'ne Mücke und wird nicht wirklich zum Elefanten.
  4. DiRi

    Vampir - welches Licht tötet Vampire?

    Ich bin etwas ratlos, was hier (bitte bezogen auf die Regelangaben für Midgard) gewisse Verständnisprobleme bereiten könnte. Ist "Sonnenlicht" sowie "direkr" sprachlich so unscharf gefasst? Wie kann ernsthaft überlegt werden, ob eine Lichtquelle, die nicht die Sonne alleine als Ursprung hat, niicht etwa doch ebenfalls schädigend wirken könnte. Mir ist das schleierhaft. Was des Weiteren mich den Kopf schütteln lässt, sind Überlegungen zu "direkt". Ich kann mir nicht vorstellen, was daran zu Unsicherheiten führt, insbesondere auch wegen der im Regeltext genannten konkretisierenden Beispiele. So reicht ein Gewölbe allein nicht, wenn es nicht düster ist, ein bewölkter Himmel ist nicht genügend, wenn nicht die Wolkendecke ebenfalls dicht ist. Es werden m.E. der Spielleitung bzw. den Spielern hinreichend - um nicht zu sagen klar - formulierte Fallbeispiele an die Hand gegeben, um im Einzelfall spiel- und gruppenverträgliche Entscheidungen treffen zu können. Magische Lichtquellen mir z.B. in diesem Kontext als doch möglicherweise regelkonform unter Sonnenlicht subsumierbar verkaufen zu wollen, lösen bei mir jedenfalls erheblich kognitive Dissonanzen aus.
  5. DiRi

    Neue Impulse für MIDGARD

    Man wollte in dieser Sache "nicht schon wieder etwas von Midgard klauen". O-Ton von DSA-Machern mir persönlich gegenüber (tat es in Teilen dann später doch, was mir gegenüber auch zugegeben wurde...). Kennst du denn ansonsten (wirklich) das Runenklingen-Gesamtkonzept, das ja über die reinen Büchlein hinausreichte, sowie seinen Einfluss z.B. auf spätere DSA- oder Splittermond-Publikationen? Deine Fragen lassen mich leider zumindest zweifeln, ob dem so ist. Der Abverkauf lässt im Übrigen durchaus den Schluss zu, dass es rege über die üblichen Midgardabnehmerkreise hinaus verkauft wurde. Ab einem gewissen Punkt lässt sich jedoch nicht aufschlüsseln, wer den genau neben den Midgardbestandskunden nun die Runenkluingen bezogen hat (allg. Rollenspielsammler, Neulinge, Midgard-Wiedereinsteiger, Fremdrollenspieler - niemand weiß es so genau, vermutlich von allem etwas...). Wir haben darüber hinaus in dieser Diskussion noch ein Begrifflichkeitsproblen - "Neuling" bzw. "alter Hase" (was ist das genau? - RPG-Neuspieler?, Midgard-Neuspieler? nach-langen-Jahren-der-Abstinenz- Midgardwiedereinsteiger? "Alte Säcke" an der Grenze zur Demenz?). In jedem Falle hat die Runenklingen-Reihe, so die mir vorliegenden Rückmeldungen, in Rollenspielkreisen (nicht nur Midgard) bewirkt, dass bei Neulingen gerne mit den Runenklingen angefangen wurde, da es vor allem in den späten Nullerjahren im deutschsprachigen Raum kein vergleichbares Produkt für Einsteiger gab. Repräsentativ ist davon allerdings letztlich nix - wie eigentlich allgemein in gesamten (deutschsprachigen) Rollenspielbereich mangels vorhandener wirklicher Marktstudien, und wie wir es eigentlich auch alle wissen sollten/dürften; wer kann hier schon klare Aussagen treffen? Insofern können Impulse für Midgard im Regelfall nur auf Basis persönlicher Erfahrungen bzw. Einschätzungen gezogen werden, nicht aber aufgrund verlässlicher Daten. Das dürfte bzw. sollte m.E. allgemeiner Konsens in diesem Strang sein.
  6. DiRi

    Barden in Alba - Sammlung

    Genau der in: Klingensucher (RK 1, S. 30ff und S. 36)
  7. Ich bin etwas überfordert. Was soll diese Liste hier? Ist die nicht fürs Raucherzimmer? Jep, das ist sie. Moderation: DiRi Daher habe ich mein falsch gesetztes Posting auch in den passenden Bereich verschoben un hier ein wenig gelöschelt... - Sorry. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  8. DiRi

    Legendäre Kreaturen

    Unsortierte Liste (wahrscheinlich hast du viele Viecher bereits aufgenommen): Fabelwesen: Amphisbaena Lindwurm Vogel Caladrius Crocotta Fenrir Gargylen gruselige Kreaturen: Balam Barghest Erinnyen Inkubus & Sukkubus Kelpie Lilith Mischwesen: Meerjungfrauen, Nixen und Nöck Harpyien, Lamia, Medusa, Satyren, Sirenen, Zentaur Yeti Disen, Fylgien und Walküren, also jene Wesen der nordischen Mythologie, die sowohl als Schutzgeister auf dem Schlachtfeld fungieren, als auch den Tod bringen können Berggeist Rübezahl Bauernschwein Frau Holle Erlkönig König Drosselbart Sensenmann oder Gevatter Tod Rumpelstilzchen
  9. DiRi

    Was ist Thaumatherapie?

    Wird dies für @Octavius Valesius nicht durch Mysterium S. 15 ("thaumaturgische Heilkunst") i.V.m. Mysterium S. 8f geklärt? Und falls nicht, was bleibt da bitte unklar?
  10. DiRi

    Abenteuer Blutmond zum Herunterladen?

    Das Abenteuer ist sehr wohl noch in Branwens Basar zu finden. Voraussetzung ist indes, das Regelbuch Der Kodex käuflich erworben zu haben. Der dort auf der hinteren Buchinnenseite hinterlegte Hash-Code berechtigt dann, elektronisches Zusatzmaterial aus Branwens Basar herunterzuladen, darunter auch das PDF Der Start ins Abenteuer, indem das gewünschte Abenteuer Blutmond enthalten ist. Wie mit dem Hash-Code umzugehen ist, wird im Der Kodex auf S. 210 erläutert.
  11. DiRi

    Schwarzbart

    @Camlach Deine von mir zuerst zitierte Äußerung lässt bei einem Leser, der das Abenteuer nicht kennt, und sich hier informieren möchte, den fälschlichen Eindruck zu, die Ausrüstung der Spieler könnte futsch gehen (man beachte dazu im Kontext deine Formulierung "(teilweise)"). Dazu habe ich dann eine Textstelle des Abenteuers zitiert, die erklärt, die Ausrüstung könne geborgen werden, wobei in besagter Textstelle verschiedene Bedingungen dazu genannt werden und es weiterhin ausdrücklich einen gewissen Spielleiterermessenspielraum gibt, wie dies zu handhaben ist "(Spielleiterentscheidung)". Ansonsten ist deine Formulierung irgendwo im Spannungsfeld von "inhaltlich falsch" bis "schlecht formuliert" und bei gewichtigen Anteilen von "Desinformation" anzusiedeln, dem die Fakten des Abenteuertextes entgegenzuhalten waren. Darüber hinaus darfst du deine dbzgl. Meinungen und Ansichten gerne hegen und pflegen, wie du es möchtest, richtiger werden sie mMn dadurch nicht. Für mich ist damit alles hierzu gesagt.
  12. DiRi

    Schwarzbart

    Deine Aussage war doch: "... sollten es den Abenteurern zumindest mit einiger Chance möglich sein ihre Ausrüstung (teilweise) zu retten.", richtig? Im Abenteuer ist es so: das Bergen der Ausrüstung der SpF ist unstrittig schwierig, doch es ist möglich, genauso ist es möglich, sogar die gesamten Sachen zurückzubekommen, d.h. die Ausrüstung kann doch in Teilen oder gar ganz gerettet werden. Wenn dies also möglich ist, kann deine Äußerung doch nur eins sein, sachlich falsch (ohne ein "in gewisser Weise"). Und das ist nicht nur meine Meinung, sondern es ist eine Tatsache, dass du dich mit dieser möglicherweise unglücklichen Formulierung (und auch der vollständigen weiter oben) geirrt hast - ganz einfach. Da ja auf Seite 46 auch etwas von Spielleiterentscheidung steht, ist es dem Abenteuer nach selbstredend möglich, als SL "generös" zu sein und es den SpF beim Wiedererlangen ihrer Sachen es nicht allzu schwierig zu machen, wenn dies so geboten erscheint. Dem Abenteuer nach ist es eben als schwierig, wird indes nicht als unmöglich beschrieben. Du hingegen hast, um es noch einmal in Erinnerung zu rufen, in die Tasten gehauen, es sei "Wenn man schon so ein "Szenario" macht, sollten es den Abenteurern zumindest mit einiger Chance möglich sein ihre Ausrüstung (teilweise) zu retten.". Das entspricht, wie ich unzweifelhaft dargelegt habe, jedoch nicht der Wahrheit, denn ein teilweises bis gar vollständiges retten ist eben doch drin. Du kannst natürlich die Meinung bzw. den Eindruck haben, es wird dadurch aber nicht richtiger, ich verstehe aber, was du aussagen möchtest.
  13. DiRi

    Schwarzbart

    Ist es das in Schwarzbart etwa nicht - oder verstehe ich deine Äußerung falsch? Mit Verweis auf Schwarzbart, S. 46, linke Spalte, 3. Absatz: "Die Abenteurer werden natürlich nach ihrer eigenen Ausrüstung tauchen wollen, die irgendwo unter Wasser zwischen all den Trümmern liegt. Dies sollte sich schwierig gestalten. Die Abenteurer werden vielleicht auch nicht ihre gesamte Ausrüstung finden (Spielleiterentscheidung)"). Demzufolge ist doch, wenn es auch schwierig ist, sogar möglich, die gesamte Ausrüstung der SpF (nach Maßgabe des SL) zu retten. Beißt sich das nicht mit deiner von mir zitierten Aussage, die demzufolge sachlich falsch wäre und einen unbedarften Leser hier im Forum einen nichtzutreffenden Eindruck über das Abenteuer bieten könnte? @Camlach
  14. DiRi

    Breuberg Vorschwampf

    So ein Mist. Familiäre Umstände zwingen mich dazu, nicht bereits heute (eigentlich war so ungefähr jetzt zum Essen geplant), sondern erst am Freitag im Verlaufe des Vormittages anzureisen. Also bis morgen dann...
  15. Falls noch möglich, würde ich gerne mit einer der folgenden Figuren mit an den Start gehen, einer lidralischen Priesterin Beschützer (M5: Gr 13), Scrugach, einen albischen Bestienjäger (M5: Gr 14), Bomelkar, einem valianischen Hexer (M5: Gra 14) oder Furbastro, einem lidralischen Schattengänger (M5: Gr 15).
×