Jump to content
stefanie

Computer machen sowas/Computer-FU-thread

Recommended Posts

Ich selbst halte nicht viel von kostenlosen Virenscannern. Besser als nichts dennoch lange nicht so gut wie die bezahlten Versionen.

Kannst du das konkretisieren? Was können die bezahlten Versionen, was man zwingend braucht, was die kostenlosen Versionen nicht können?

 

Und wenn schon dann Avira nehmen. Schließlich arbeitet einer aus unserer Mitte dort. Und es ist eine deutsche Firma.

Wenn man ein Virenprogramm als Sicherheitsrelevantes Programm einstuft, sollte es dann nicht eher die Qualität des Programmes sein, dass maßgeblich ist für die Wahl, als die Herkunft?

Share this post


Link to post
Wer arbeitet denn da?

 

Ich war mit Avira immer recht zufrieden. Allerdings war der Scanner doch recht aufdringlich.

Zur Zeit nutze ich die Microsoft Security Essentials.

Hab keinerlei Probleme damit.

 

Ich habe - übrigens auf Empfehlung der ITler am Arbeitsplatz - auch den Avira und bin damit eigentlich zufrieden - manchmal nervt er ein bißchen, aber das kann ich ab.

Share this post


Link to post
PC ohne Virenscanner ist auch nichts.

Was das betrifft, gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen.

Stimmt. Wenn der Rechner

(a) nicht am Internet hängt,

(b) nie irgendwelche neue Software aufgespielt werden soll und

© digitaler Datenaustausch nur mit extrem vertrauenswürdigen Datenquellen erfolgt

dann braucht man keinen Virenscanner - nach dem Motto "Never touch a running system".

 

Das betrifft also z.B. den Laptop, der ausschließlich als bessere Schreibmaschine benutzt wird.

 

Ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, dass ein Virenscanner sinnvoll ist. Auf der Suche nach Infos über Windows 8 stieß ich auf eine an sich harmlose News-Seite. Dort war ein Werbebanner geschaltet, das mit allen möglichen Tricks versuchte, einen Troyaner und Scareware bei mir zu installieren. Zu sehen in den Protokollen und dem Quarantäneordner des Virenscanners.

Sowas passiert mir öfters.

Share this post


Link to post
PC ohne Virenscanner ist auch nichts.

Was das betrifft, gibt es durchaus unterschiedliche Meinungen.

Stimmt. Wenn der Rechner

(a) nicht am Internet hängt,

(b) nie irgendwelche neue Software aufgespielt werden soll und

© digitaler Datenaustausch nur mit extrem vertrauenswürdigen Datenquellen erfolgt

dann braucht man keinen Virenscanner - nach dem Motto "Never touch a running system".

 

Das betrifft also z.B. den Laptop, der ausschließlich als bessere Schreibmaschine benutzt wird.

 

Ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, dass ein Virenscanner sinnvoll ist. Auf der Suche nach Infos über Windows 8 stieß ich auf eine an sich harmlose News-Seite. Dort war ein Werbebanner geschaltet, das mit allen möglichen Tricks versuchte, einen Troyaner und Scareware bei mir zu installieren. Zu sehen in den Protokollen und dem Quarantäneordner des Virenscanners.

Sowas passiert mir öfters.

 

Wie ich schon sagte, gibt es da durchaus unterschiedliche Meinungen. Auch ohne die von dir genannten Bedingungen.

Share this post


Link to post

Ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, dass ein Virenscanner sinnvoll ist. Auf der Suche nach Infos über Windows 8 stieß ich auf eine an sich harmlose News-Seite. Dort war ein Werbebanner geschaltet, das mit allen möglichen Tricks versuchte, einen Troyaner und Scareware bei mir zu installieren. Zu sehen in den Protokollen und dem Quarantäneordner des Virenscanners.

Sowas passiert mir öfters.

Du meinst, dein VIrenscanner hat etwas gemeldet und daher gefunden und deswegen ist er sinnvoll.

Das ist dein gutes Recht. Bedenke aber z.B. daß ein typisches Phänomen ist, daß Leuten, die Schutzgeld zahlen, selten etwas "schlimmes" passiert. Also ist ein Schutzgeldsystem offenbar sinnvoll und du solltest dir überlegen, mit deinem nächsten Mafia-Kontakt über Schutzgeldzahlungen zu sprechen. ;)

Share this post


Link to post
Stimmt. Wenn der Rechner

(a) nicht am Internet hängt,

(b) nie irgendwelche neue Software aufgespielt werden soll und

© digitaler Datenaustausch nur mit extrem vertrauenswürdigen Datenquellen erfolgt

 

Da fehlt wohl noch ein Punkt: Linux statt Windows benutzen.

 

Und wenn Dein Viren-Scanner einen Virus meldet, dann heißt das nur, daß er einen meldet. Es heißt nicht, daß auch wirklich einer da ist.

Share this post


Link to post

Wer Sophos als Antivirus hat, hat grad Spaß damit. Der erkennt offenbar einen Haufen Autoupdater (z.B. Adobe, aber auch seinen eigenen(!)) als Virus und beginnt lustig zu löschen. Da er sein eigenes Update als Virus erkennt und in die Quarantäne steckt, kann auch das update von Sophos, das den Fehler behebt, nicht ausgerollt werden. :lol:

Share this post


Link to post
Wer Sophos als Antivirus hat, hat grad Spaß damit. Der erkennt offenbar einen Haufen Autoupdater (z.B. Adobe, aber auch seinen eigenen(!)) als Virus und beginnt lustig zu löschen. Da er sein eigenes Update als Virus erkennt und in die Quarantäne steckt, kann auch das update von Sophos, das den Fehler behebt, nicht ausgerollt werden. :lol:
Oha! :disturbed::lol:

Share this post


Link to post
Wer Sophos als Antivirus hat, hat grad Spaß damit. Der erkennt offenbar einen Haufen Autoupdater (z.B. Adobe, aber auch seinen eigenen(!)) als Virus und beginnt lustig zu löschen. Da er sein eigenes Update als Virus erkennt und in die Quarantäne steckt, kann auch das update von Sophos, das den Fehler behebt, nicht ausgerollt werden. :lol:

Vies! :lol:

Share this post


Link to post
Wer Sophos als Antivirus hat, hat grad Spaß damit. Der erkennt offenbar einen Haufen Autoupdater (z.B. Adobe, aber auch seinen eigenen(!)) als Virus und beginnt lustig zu löschen. Da er sein eigenes Update als Virus erkennt und in die Quarantäne steckt, kann auch das update von Sophos, das den Fehler behebt, nicht ausgerollt werden. :lol:

Vies! :lol:

Gründlich :thumbs:

Share this post


Link to post

Manchmal ist mir Oracle ein Rätsel.

Wie soll man bei diesen Fehlermeldungen darauf kommen, dass da eine Variable nicht korrekt zugewiesen wurde? :motz:

Share this post


Link to post
Manchmal ist mir Oracle ein Rätsel.

Wie soll man bei diesen Fehlermeldungen darauf kommen, dass da eine Variable nicht korrekt zugewiesen wurde? :motz:

 

Hast du nicht die Oracle Kristallkugel mitbestellt?

Share this post


Link to post
Manchmal ist mir Oracle ein Rätsel.

Wie soll man bei diesen Fehlermeldungen darauf kommen, dass da eine Variable nicht korrekt zugewiesen wurde? :motz:

 

Hast du nicht die Oracle Kristallkugel mitbestellt?

 

Die gibt es nur mit der Luxusausgabe als Bundle.

Share this post


Link to post
Manchmal ist mir Oracle ein Rätsel.

Wie soll man bei diesen Fehlermeldungen darauf kommen, dass da eine Variable nicht korrekt zugewiesen wurde? :motz:

 

Hast du nicht die Oracle Kristallkugel mitbestellt?

Wer kann sich die denn bei den Lizenzkosten leisten? :bf:

Share this post


Link to post

Auweia... Die Monitore für PCs werden immer breiter und das Internet entwickelt sich - smartphonebedingt - hochkant. :silly:

Ein Phänomen, dass mir auch bei der Textverarbeitung immer wieder unangenehm auffällt. :dozingoff:

 

Ja, ich weiß, dass es auch Monitore gibt, die man hochkant stellen kann. Wenn man aber gerade keins zur Hand hat... :plain:

Share this post


Link to post
Auweia... Die Monitore für PCs werden immer breiter und das Internet entwickelt sich - smartphonebedingt - hochkant. :silly:

 

Ja, ich weiß, dass es auch Monitore gibt, die man hochkant stellen kann. Wenn man aber gerade keins zur Hand hat... :plain:

Stell den Monitor hochkant auf die Seite. :dunno:

Share this post


Link to post
Auweia... Die Monitore für PCs werden immer breiter und das Internet entwickelt sich - smartphonebedingt - hochkant. :silly:

 

Ja, ich weiß, dass es auch Monitore gibt, die man hochkant stellen kann. Wenn man aber gerade keins zur Hand hat... :plain:

Stell den Monitor hochkant auf die Seite. :dunno:

 

Du weißt aber schon, wie so ein Monitor im allgemeinen aussieht, oder?

Share this post


Link to post
Auf der Seite ziemlich blöd... :D

 

Mit einem Bücherstapel unter dem Monitorfuß sieht es auch nicht intelligenter aus.

Share this post


Link to post

:axt: Blöde Software.. hängt sich schon wieder auf!!! :motz: (und ich hab keinen Bock das 3. Mal unsere externe IT und Helpdesk vom Hersteller koordinieren zu müssen)

Mir reichts, ich mach jetzt Wochenende und am Montag die Buchhaltung von Hand, geht schneller und zuverlässiger! :angryfire:

Share this post


Link to post
Auweia... Die Monitore für PCs werden immer breiter und das Internet entwickelt sich - smartphonebedingt - hochkant. :silly:

Ein Phänomen, dass mir auch bei der Textverarbeitung immer wieder unangenehm auffällt. :dozingoff:

 

Ja, ich weiß, dass es auch Monitore gibt, die man hochkant stellen kann. Wenn man aber gerade keins zur Hand hat... :plain:

Meinen 24" kann man hochkant stellen. Das wirkt krass ... :crosseye:

Share this post


Link to post
Auweia... Die Monitore für PCs werden immer breiter und das Internet entwickelt sich - smartphonebedingt - hochkant. :silly:

Ein Phänomen, dass mir auch bei der Textverarbeitung immer wieder unangenehm auffällt. :dozingoff:

 

Ja, ich weiß, dass es auch Monitore gibt, die man hochkant stellen kann. Wenn man aber gerade keins zur Hand hat... :plain:

 

Mit "Win+Cursor rechts" und "Win+Cursor links" kannst du ruck-zuck zwei Fenster anordnen, die dann wieder hochformatig sind.

 

Nicht ab Seitenverhältnis 2:1

Share this post


Link to post

Ich habe jetzt ein Lenovo Notebook G500s.

 

Das ist auch ganz nett, ich sehe mich aber gezwungen, eine Pappe über das Touchpad zu legen (sieht richtig professionell aus...), damit ich es nicht allenthalben berühre und etwas falsches auslöse.

 

Kann mir jemand von Euch bitte sagen, wie ich das Touchpad ausschalte? Es wäre ja auch kein Problem, das bei jedem Start zu tun.

 

Vielleicht weiß auch jemand, wie man an eine Tastenbeschreibung-Gebrauchsanweisung herankommt? Das Notebook hat Tasten, bei denen ich gar nicht weiß, wofür sie gut sind.

 

Auf der lenovo.com Seite bin ich eher in einer Sackgasse gelandet.

Share this post


Link to post

Du nutzt Windows?

Dann gehe in "Eigenschaften von Maus" (auf meinem Lenovo gibt es den Shortcut FN+F8).

Letzter Reiter (Bei mir "UltraNav").

Und dann den Haken bei "TouchPad aktivieren" rausnehmen.

Fertig.

 

Detaillierter wird die Prozedur hier dargestellt: http://www.screen4dream.de/hilfe-zum-computer/beim-laptop-oder-dem-notebook-das-touchpad-abschalten-oder-deaktivieren.html

Edited by Serdo

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By seamus
      Es läuft seit einigen Tagen auf Kickstarter (in Englisch & bei KS ist Kreditkarte notwendig -Es gibt allerdings noch die Möglichkeit per Paypal "über" HumbleBundle zu unterstützen):
      Fighting Fantasy: The Warlock Of Firetop Mountain
      ("uraltes"-1982-;-) Spielebuch von Steve Jackson & Ian Livingston als Computerspielversion)
       
      Ist vlt. was für die Nostalgiker unter uns.
      Es sind schon einige Stretchgoals erreicht u.a. gibt es 3 weitere Charakter, mit denen man spielen kann (ab 50 AUS$ sind die inklusive, ansonsten kann man die sich auch später dazu kaufen).
       
      edit:
      Paypal ergänzt
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      auf Kickstarter läuft seit einigen Stunden das Crowdfunding zu "The Bard's Tale IV":
      https://www.kickstarter.com/projects/inxile/the-bards-tale-iv/description
      (inXile Entertainment -die haben auch schon KS für "Torment: Tides of Numenera" & "Wasteland 2" gemacht)
      Ein Schmankerl ist:
      Wer innerhalb der ersten 24h (verlängert auf 48h) mind. den 20$ Pledge-Level wählt erhält einen weiteren 1 Spielcode (Wastelands 2 oder The Witcher oder The Witcher 2: Assassins of Kings -alle per GOG/W.l2. auch per Steam möglich).
    • By Tellur
      Ich weiß ja nicht wie viele hier so nachtaktiv sind wie ich. Für all diejenigen:
      Ein Freund von mir hat mich auf dieses kleine Programm aufmerksam gemacht:
      http://stereopsis.com/flux/
       
      Es soll verhindern, dass ein zu grelles Bild (was tagsüber passend ist) nach Sonnenuntergang schlechte Auswirkungen auf den Schlafrythmus oder allgemein die Augen hat. Dazu passt das Programm selbstständig die Farbtemperatur langsam an die Bedingungen an. Natürlich kann man die genauen Hoch- und Tiefwerte selbst bestimmen, die Standardeinstellungen sind aber ein guter Ausgangspunkt.
      Im ersten kurzen Test muss ich sagen es fühlt sich sehr angenehm an. Die Farben sind generell wärmer und weniger anstrengend.
      Das Programm gibt es für die 3 großen Betriebssysteme, ist sehr leicht einzurichten und selbsterklärend in der Bedienung.
    • By Bro
      Hallo.
       
      Ich brauche einen Laptop - in erster Linie zum Schreiben und vielleicht für Email/Internet. Muss kein neustes Modell sein, halt billig und zuverlässig.
       
      Hättet Ihr da Tips für einen, der von Rechnern keine Ahnung hat (also, was die diversen Hardwarebezeichnungen im einzelnen bedeuten mögen...)? Danke schön.
    • By wolfheart
      Hallo,
      ich versuche gerade einen Überblick und Entscheidungsfindung bzgl. Digital Pens zu kriegen... und da fehlt mir irgendwie die Erfahrungsberichte!
       
      Hat jemand von euch so ein Teil? Wenn ja, wie funktioniert es bei euch? Wie setzt ihr es ein?
       
      Soweit ich es sehe, gibt es folgende Unterschiede (mal abgesehen vom Preis)
      - direkte - verkabelt oder kabellos - an einen PC (muss also immer an und dabei sein)
      - speichert und spätere Übertragung (kann geschriebenes "merken" und später übertragen, PC muss also nicht dabei sein)
      - speichert nur "als Bild"
      - speichert nur Geschriebenes (Versuch von OCR)
      - speichert Geschriebenes ALS AUCH Ton
       
      Ich bräuchte das Teil für Vorlesungen, damit ich meine Notizen direkt im PC habe. Wenn es kein OCR hat, kann ich die Bilder ja immer noch mit Stichworten versehen.
      Immer den Notebook dabei zu haben, wollte ich eigentlich nicht, dann kann ich auch gleich versuchen, schnell genug in die Tasten zu hauen.
      Der Mitschnitt vom Ton (habe ich nur beim Smartpen entdeckt) wäre natürlich super... aber auch teurer!
      Und gerade beim Smartpen braucht man spezielles Papier (mit "Orientierungspunkten" für den Stift). Ein paar Leute sagen zwar, dass sie die Dinger auch "ohne Probleme selber drucken" können, aber woher soll ich mit Gewissheit wissen, ob mein Drucker das auch kann? Vielleicht rennt hier einer mit so einem Gerät im Forum rum, und kann dazu was sagen???
       
      Und damit die Notwendigkeit des Grätes auch noch mit weiteren Anwendungen untermauert wird... könnte man auch Spielsitzungen "mitprotokollieren"... was wurde g`schwätzt, die eigenen Notizen (außer natürlich die Sachen wie "Waelinger sind dooooof!" ) und die mitgezeichneten Pläne!
       
      gruß
      Wolfheart
×
×
  • Create New...