Jump to content
Thema des Monats Mai 2018: Kleiner Orden oder Sekte Weiterlesen... ×
Wettbewerb: Ab in den Dungeon Weiterlesen... ×
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
seamus

Crowdfunding: "Fighting Fantasy: The Warlock Of Firetop Mountain"

Empfohlene Beiträge

Es läuft seit einigen Tagen auf Kickstarter (in Englisch & bei KS ist Kreditkarte notwendig -Es gibt allerdings noch die Möglichkeit per Paypal "über" HumbleBundle zu unterstützen):

Fighting Fantasy: The Warlock Of Firetop Mountain

("uraltes"-1982-;-) Spielebuch von Steve Jackson & Ian Livingston als Computerspielversion)

 

Ist vlt. was für die Nostalgiker unter uns.

Es sind schon einige Stretchgoals erreicht u.a. gibt es 3 weitere Charakter, mit denen man spielen kann (ab 50 AUS$ sind die inklusive, ansonsten kann man die sich auch später dazu kaufen).

 

edit:

Paypal ergänzt

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab Mitternacht laufen die letzten 24h

In Update#9 wird versprochen, dass jeder Backer 20$AUD+ kostenlos auch noch 1 Kopie von deren 2016 erscheinendem Spiel "Steve Jackson's House of Hell" dazubekommt (Steam/Humble)

Die Musik stretch goal wird wohl nicht mehr erreicht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von seamus
      Hi zusammen,
      wie schaut denn eure Meinung dazu aus?
      Es handelt sich ja häufig um englischsprachiges & ggf. auch nur PDF.
       
       
      Dies war nur ein TEST ;-)
    • Von seamus
      Hi zusammen,
      für die Nostalgiker/Sammler unter uns gibt es vielleicht Interesse an folgendem Kickstarter-Crowdfunding (Englisch, nur gedruckt inzwischen ist aber eine PDF des Originalscans mit dabei
      t -KEIN PDF!):
      Judges Guild Deluxe Collector's Edition
       
      Es geht um (ab) 1976 erschiene Abenteuerbände der Judges Guild für die weisse D&D-Auflage.
      Die Kampagne dient dazu einen sauberen Scan von 3 Abenteuerbänden (mit einigen Zusatzinfos (erweitert & u.a. 5 Judges Guild Journals)) in gedruckter Form anzubieten. Man kann einzelne Abenteuer oder 2 Arten von Gesamtbände "kaufen" (+ Händlerperk gibt es auch noch) & das Ganze läuft noch 25 Tage.
       
      edit:
      Deutsch ist manchmal schwer
      28.3. PDF jetzt doch dabei
    • Von seamus
      "Robert E. Howard's Conan Roleplaying Game" wird per Kickstarter finanziert (Englisch - seit ca.2 Wochen & läuft noch bis 20.März).
      Es ist schon einiges an Zubehörbänden finanziert worden und die Anlistungslänge der beteiligten Autoren ist schon recht beeindruckend (auch wenn mir die Namen nichts sagen ;-).
      Am Ende des Projekts wird auch darauf hingewiesen, dass man Kooperationen mit anderen Herausgebern für Übersetzungen plant. Dies ist aber NICHT Bestandteil der laufenden Kickstarterkampagne.
       
      In der Kampagne wird auch auf Drivethrurpg-Quickstarterregeln verwiesen -zum Reinschnuppern sicherlich sehr hilfreich, da das Rsp. auf einem eigenständigen Regelsystem basiert (2d20).
       
      edit:
      Autoren & Übersetzung ergänzt
    • Von Biggles
      Ich habe mir überlegt, ob man neue Features für MOAM durch Crowdfunding finanzieren könnte. So könnten die Nutzer aktiv mitentscheiden, welche Features als Nächstes hinzukommen und mir gleichzeitig einen finanziellen Anreiz geben, das jeweils umzusetzen.   Bevor ich diesen Ansatz weiter verfolge, möchte ich mir mit dieser Umfrage erst mal ein Stimmungsbild einholen, ob das für Euch überhaupt interessant wäre.   Wenn genug Leute mit "Ja" oder "Eher ja" stimmen, werde ich genauer ausarbeiten, wie das im Detail funktionieren könnte.    Niemand muss befürchten, dass ich Euch hinterher darauf festnagele, wie Ihr hier abgestimmt habt. Es geht mir nur darum festzustellen, ob das eine blöde Idee ist oder ob Ihr Euch vorstellen könntet, dabei mitzumachen.  
        Nun mache ich MOAM nicht, um damit reich zu werden, sondern weil es mir ein Anliegen ist. Ich habe schon lange aufgehört, die Stunden zu zählen, die ich in die Entwicklung und den Betrieb von MOAM gesteckt habe, aber sie gehen in die Tausende. 
        Meine bisherigen Einnahmequellen mit MOAM bestehen aus: Werbung: Bislang hatte ich einen Werbepartner, der in 2014 und 2015 für die Schaltung von Bannern gezahlt hatte. Da kaum jemand auf die Banner geklickt hat, ist dieser nun abgesprungen. Neue Werbepartner sind nicht in Sicht. Mir ist eine werbefreie Anwendung im Prinzip auch lieber.
        Shop: 20% Provision auf die Preise der Shop-Artikel (minus PayPal-Gebühren und Umsatzsteuer) landen bei mir.
        Sponsoring: Im Sinne von "Pay what you want" ist derzeit die Haupteinnahmequelle. Insgesamt hatte MOAM bisher 27 Sponsoren (davon sechs Gold-Sponsoren). Das sind 2,3% der aktuellen Nutzerzahl und damit kein schlechter Wert, aber die Tendenz ist im letzen halben Jahr leider rapide fallend. Ohne die Sponsoren wäre das Ganze ein Verlustgeschäft. Deswegen noch einmal ein ganz besonderer Dank an diese und ein Aufruf an alle anderen: Wenn Euch MOAM etwas wert ist, ... Dem stehen die Betriebskosten (Server, Domain) und Lizenzkosten (Prozentsatz vom Umsatz) gegenüber. Bislang komme ich damit bei knapp über Null raus.        
    • Von seamus
      Seit Ende letzten Jahres läuft auf Startnext für Runequest ein Crowdfunding für die Übersetzung der (aktuellen) 6.Auflage -läuft noch 37 Tage und knappe Hälfte ist bisher zusammen gekommen.
×