Jump to content

Selinda

Mitglieder
  • Content Count

    473
  • Joined

  • Last visited

About Selinda

  • Rank
    Käng-Uhu
  • Birthday 03/14/1975

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Beiträge zum Thema des Monats
    1

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Wohnort
    Velden/Vils
  • Interessen
    RPG, Musik, mit den Katzen spielen
  • Beruf
    Trainerin und Koordinatorin

Recent Profile Visitors

1,262 profile views
  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :knuddel:

    :cdg:

    1. Irwisch

      Irwisch

      Ich schliesse mich hier mal an mit meinen Glückwünschen zum Geburtstag,....

    2. dabba

      dabba

      Alles Gute. :knuddel:

  2. Die Fortsetzung (Turm des Irrsinns) wurde auch schon einmal gespielt... und ich habe noch genug Ideen für einen dritten Teil. Evtl. könnten wir da etwas für Bacharach ins Auge fassen... bin zwar noch nicht angemeldet, hab aber vor, hinzufahren.
  3. Samstag – Minen des Irrsinns Spielleiter: Selinda Anzahl der Spieler: 2 - 5 M4 (M5 Charaktere willkommen, ggf. und evtl. werde ich bzgl. Glückspunkte ein wenig hausregeln) Grade der Figuren: Grad 4 - 6 (M4) Voraussichtlicher Beginn: Samstag, 10:30 Uhr Voraussichtliche Dauer: ganztags Art des Abenteuers: Adaption des PAX 2013 DnD Abenteuers "Mines of Madness" - fröhliches Dungeonerkunden mit allem was das SL-Herz erfreut. Voraussetzung/Vorbedingung: Nix, habt Spaß! Oh, und hängt nicht zu sehr an euren Charakteren... man weiß ja nie wann das Schicksal (oder die Falle) zuschlägt. Ach ja, jemand, der sich mit Fallen auskennt, wäre vielleicht nicht schlecht. Ist aber kein Muss, solche Charaktere sind meistens nicht so stabil. Beschreibung: Der Zauberer Abracadamus hatte den Ewigen Stein in den dunkelsten Tiefen einer alten Mine versteckt, Monster gezwungen als Wächter zu dienen, und den ganzen Dungeon mit Fallen verschönert. Dann ist er gestorben, wie es alle artigen Zauberer zu tun pflegen. Viele Helden sind der Verlockung von Unsterblichkeit durch den Ewigen Stein zum Opfer gefallen. Bis zum heutigen Datum hat nur eine tapfere Gruppe den Minen des Irrsinns die Stirn geboten und sind zurückgekehrt um davon zu berichten. Ihr glaubt, ihr seid besser? Ihr glaubt, ihr habt das was es braucht um das Leben beim Schopf zu packen und könnt den Dungeon bezwingen? Wir bezweifeln das zwar, aber nur zu... beweist, dass wir Unrecht haben! Spieler: 1. Maze 2. Narima 3. 4. 5. **** vor Ort **** (6. für eine arme Seele, die sonst nix gefunden hat)
  4. Das war ein super Abenteuer, vielen Dank. Sollte sich Asbirg irgendwann mal zu Ruhe setzen wollen, kehrt sie sicher gerne zurück. Ach ja, 57.
  5. Danke dir - ist super, dass du da mitgedacht hast! Allen Spielern ein großes Danke, ihr wart ein tolles Team. Da macht es Spaß zu leiten!
  6. Auch von mir ein großes Danke an alle - Orga, Juhe und allen Freaks! Trotz der verspäteten Anreise hatte ich nie das Gefühl irgendetwas verpasst zu haben. Und Wildenstein sah heute früh über dem Nebel einfach traumhaft aus!
  7. Koffer gepackt [x] auf Arbeit alles für die Vertretung vorbereitet [x] Chef Bescheid gesagt [x] .... vom Chef erfahren, dass die Vertretung kurzfristig ausfällt .... neuer Kollege, der vielleicht noch vertreten könnte, hat leider Termine auf Ämtern und kann nicht kurzfristig einspringen .... in den sauren Apfel gebissen, ohne Vertretung kann ich erst Freitagnachmittag los
  8. Ich weiss, ich weiss, ich hab das richtige Datum notiert
  9. Ich hab ja am Anfang die Teilnehmer bemitleidet, wegen der Trainer-Situation... heute hab ich einen von den Teilnehmern beinah aus dem Kurs ausgeschlossen, obwohl er erst 1 Abmahnung erhalten hat. Der Teilnehmer war vom 10. bis 15.10. krank gewesen. Am Dienstag den 16.10. hatte er von der AUB nur den Teil für die Krankenkasse dabei, und die AUB ging - soweit ich mich erinnere - nur bis zum Freitag den 12.10. Ich hab ihm gesagt, dass dieser Wisch an die KK muss, und er versprach, den richtigen Teil und die AUB für den 15.10 mit zu bringen. Hat er aber vergessen. Stattdessen hat er sich am Mittwoch und Donnerstag am Nachmittag nach einer kurzen (inoffiziellen) Raucherpause ausm Staub gemacht. Dafür gab's dann auch die Abmahnung, mit dem Hinweis, dass die AUBs fehlen. Letzte Woche hat er am 19.10. per WhatsApp geschrieben, dass er krank ist und zum Arzt geht. Als er gestern immer noch nicht gesund war, hab ich ihm über einen Kumpel ausrichten lassen, dass ich die AUBs brauche. Heute war er da... und als ich nochmal nachgefragt habe, hat er eine AUB übergeben.... Diese AUB war angeblich vom 19.10. Laut der AUB war er seit dem 10.10. krank bis voraussichtlich dem 24.10. Festgestellt am 11.10. Das Datum beim 10.10. war händisch korrigiert worden und vom Arzt unterschrieben (fast identische Unterschriftkringel und alles in der gleichen Durchschriftfarbe der restlichen AUB), die Daten vom 19.10 und 24.10. hingegen waren mit Bleistift nachgezogen worden und nicht mit Unterschrift bestätigt und die Stelle von der 24 war merkwürdig weiß, als ob jemand zuviel radiert hatte. Ich habe den Deutschdozenten um seine Meinung gefragt, der hatte sich auch darüber gewundert, dass der Arzt gleich 2 Wochen krankgeschrieben hatte und dass er am 19.10. die Krankschreibung ausstellt, aber schreibt, dass es bereits am 11.10 festgestellt wurde. Ich habe den Teilnehmer im Büro nochmal eingehend gefragt, ob er darauf bestehen will, dass er die AUB so erhalten hat. Will er darauf schwören? Denn für mich sieht dass nach einem schlechten Betrugsversuch aus. Er meinte, es wäre ja nicht so schlimm. Aber darauf schwören wollte er doch nicht. Ich habe ihm dann die Wahl gegeben, entweder er nimmt die AUB zurück und ich vergesse es, dass es sie gegeben hat, und er kriegt eine 2. Abmahnung. Oder er besteht darauf. Dann werde ich es offiziell anzweifeln und der Sache nachgehen. Ich weiß zwar nicht, was passieren muss, damit der Arzt preisgibt, für welche Tage er einen Patienten krankgeschrieben hat - das habe ich dem Teilnehmer aber nicht auf die Nase gebunden. Dem habe ich nur gesagt, dass es für den Arzt sehr einfach ist, nachzusehen, wie die Original-AUB ausgesehen hatte. Der Teilnehmer hatte dann nur noch versucht die Merkwürdigkeiten zu erklären, dass es vielleicht nur daran liegt, dass die AUB an der Stelle gefaltet war - aber er hat schließlich die AUB wieder eingesteckt und hat die Abmahnung akzeptiert. Ich könnte gleichzeitig kotzen und Kopfschütteln... wenn dass nicht so eine Riesensauerei gäbe. Wie kann man nur so bescheuert sein und so dreist?!?!
  10. TUPPfehler, ich glaub von einem der Orga... hatte mich inspiriert
  11. Ich kann dir mein "I ❤️ WetCon" Shirt ausleihen... das ist schön pink
  12. Auch Shandor (Hexer) würde gerne am Samstag dem Ruf des Grünen Juwels folgen - da ich nicht weiß, wie früh ich am Donnerstag da sein werde.
×
×
  • Create New...