Jump to content
Fabian Wagner

Übernachfrage bei Midgard-Cons - Lösungsansätze

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Einskaldir:

Die einzige Lösung kann aus meiner Sicht, so man denn einen braucht, darin liegen, das Angebot zu Vergrößern, wenn die Nachfrage denn größer, als das Angebot. 

Nur mal so überlegt - meint Ihr wirklich, daß WestCon und NordlichtCon (und bald ja vielleicht auch die anderen) nicht mehr so sehr die Bude eingerannt bekommen, wenn die Leute auch woanders spielen können? Geht es darum, zu genau der jeweiligen Zeit zu einer Convention zu kommen? Zu einer Convention in der jeweiligen Gegend (wobei unsere Gäste zum kleinsten Teil aus dem Norden kommen)?

Geht es darum, nach Blankenheim zum WestCon und in die Proitzer Mühle zum NordlichtCon zu kommen? Vielleicht auch noch zu der jeweiligen Zeit? Wenn die Leute wirklich unbedingt zu der jeweiligen Convention, wie sie derzeit ist, kommen wollen, nützen die Alternativen alle nichts. 

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb stefanie:

Nur mal so überlegt - meint Ihr wirklich, daß WestCon und NordlichtCon (und bald ja vielleicht auch die anderen) nicht mehr so sehr die Bude eingerannt bekommen, wenn die Leute auch woanders spielen können? Geht es darum, zu genau der jeweiligen Zeit zu einer Convention zu kommen? Zu einer Convention in der jeweiligen Gegend (wobei unsere Gäste zum kleinsten Teil aus dem Norden kommen)?

Geht es darum, nach Blankenheim zum WestCon und in die Proitzer Mühle zum NordlichtCon zu kommen? Vielleicht auch noch zu der jeweiligen Zeit? Wenn die Leute wirklich unbedingt zu der jeweiligen Convention, wie sie derzeit ist, kommen wollen, nützen die Alternativen alle nichts. 

Die Leute kommen zu den Cons, die für sie die günstigen Umstände anbieten. Das können sein: 

  •  Frühanreisemöglichkeit
  •  Familienangebote
  •  reibungslose Organisation
  •  gute Spielräume
  •  lokale Nähe, d.h. kurze Anreise
  •  gute Unterbringung, gutes Essen, etc....
  •  andere Midgard Spieler treffen, die man kennt und mag.... 

Share this post


Link to post

@Eleazar: Beabsichtigtst Du in absehbarer Zeit auf Cons zu gehen? Denn m.E. wurde das Thema von einem - laut meiner Erinnerung - Nicht-Con-Gänger losgetreten. Insofern frage ich mich, welche Relevanz dieses Thema für Dich hat? Mir ist die Situation so wie sie ist allemal lieber als wenn auch nur ein einziger Con nicht genügend Teilnehmer findet, vielleicht abgesagt werden muss und die Veranstalter ggf. dabei sogar Geld verlieren.

Edited by Randver MacBeorn
  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Bruder Buck:

Die Leute kommen zu den Cons, die für sie die günstigen Umstände anbieten. Das können sein: 

  •  Frühanreisemöglichkeit
  •  Familienangebote
  •  reibungslose Organisation
  •  gute Spielräume
  •  lokale Nähe, d.h. kurze Anreise
  •  gute Unterbringung, gutes Essen, etc....
  •  andere Midgard Spieler treffen, die man kennt und mag.... 

Warum haben WestCon und NordlichtCon das und die anderen - wenn wir jetzt nur danach gehen, wie sehr die Leute sich auf die Anmeldungen stürzen - nicht so sehr?

Bacharach bietet einen Tag früher als WestCon.
WestCon bietet, glaube ich, die besten Familienangebote überhaupt, NordlichtCon möglicherweise die schlechtesten.
Reibungslose Organisation... ähem, niemand ist so gut wie wir, eh ;)  Aber ernsthaft - gibt es da wirklich etwas zu wählen?
Gute Spielräume - na, da finde ich den NordlichtCon gut, den WestCon o.k., Bacharach ziemlich übel  - aber das ist alles eher persönlicher Geschmack.
Lokale Nähe - wie gesagt, vom NordlichtCon hält die Ferne anscheinend die wenigsten ab.
Gute Unterbringung, das kommt wohl darauf an, was man haben möchte. Ich finde es in der Mühle nett und heimelig, aber ich bin nun nur zum Schlafen im Zimmer.
Gutes Essen, da mag ich den NordlichtCon in der Tat am liebsten, aber Breuberg, das ich persönlich nicht so sehr schätze, wird von vielen sehr gelobt, also wieder Geschmacksfrage. 
Liebe Leute treffen - irgendwie sind bei jeder Midgard-Convention liebe Leute, oder? 

Insofern - was haben WestCon und NordlichtCon, das die Leute sich so auf die Anmeldungen stürzen läßt? WestCon hat davon auch noch mehr als NordlichtCon, weil sich, keine Ahnung, doppelt so viele auf den WestCon stürzen. 

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb Randver MacBeorn:

@Eleazar: Beabsichtigtst Du in absehbarer Zeit auf Cons zu gehen? Denn m.E. wurde das Thema von einem - laut meiner Erinnerung - Nicht-Con-Gänger losgetreten. Insofern frage ich mich, welche Relevanz dieses Thema für Dich hat? Mir ist die Situation so wie sie ist allemal lieber als wenn auch nur ein einziger Con nicht genügend Teilnehmer findet, vielleicht abgesagt werden muss und die Veranstalter ggf. dabei sogar Geld verlieren.

Du hast recht. Ich bin kein Con-Gänger. Aber ich sehe Cons auch als eine Art Werbung für mein Lieblingsspiel an. Da fand ich es problematisch, dass eine Ausbuchung des Nordlicht-Cons nach 31 Stunden von einigen geradezu gefeiert wurde. Neben dem Glückwunsch für ein attraktives Con-Konzept und neben der Tatsache, dass die Orga die Sorge um eine ausreichende Finanzierung los ist, meinte ich, dass so eine frühe Ausbuchung auch negative Konsequenzen hat. Das konnten etliche Con-Gänger und Con-OrganisatorInnen nachvollziehen. Insofern habe ich mich weiter an der Diskussion beteiligt.

Ich selber habe meine Erfahrungen in einem ähnlichen Bereich gemacht, wo ein Freizeitangebot absurd schnell ausgebucht und überbucht war, was zu einigen Frustrationen, Enttäuschungen und Ärger geführt hat, während die Organisatoren jeden neuen Rekord quasi bejubelt haben. Als ich mich da einbringen konnte, haben wir Alternativen gesucht, um nicht so viele Leute abweisen zu müssen. Manche der Erfahrungen halte ich für übertragbar.

Diesen Strang hier habe und ich hätte ich als Nicht-Congänger nicht eröffnet. Meinen Senf im Sinne einer Außenperspektive dazuzugeben, habe ich kein Problem. Und sehe auch keins.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Eleazar:

Als ich mich da einbringen konnte, haben wir Alternativen gesucht, um nicht so viele Leute abweisen zu müssen.

Wie? Wurden Interessenten vorher demotiviert und deshalb nicht mehr interessiert? Oder konnte die Veranstaltung vergrößert werden?

Denn ich sehe keine andere Möglichkeit wie Angebot und Nachfrage ansonsten angeglichen werden können.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Blaues_Feuer:

Ja doch: ich war auf dem West- und dem Bacharachcon, dafür muss ich Breuberg ausfallen lassen, weil ich ja schon so viel gegangen bin und deswegen nicht kommen darf, obwohl Breuberg für mich normalerweise der einzige Con ist, wo ich Frühanreise machen kann. Dafür "darf" ich zum NordlichtCon, wo ich zwar gar nicht hin will und hin kann, aber hej, wen interessiert's.

Dass du dann nicht auf den Nordlichtcon gehst bevorzugt dich doch gegenüber denen, die diesen Con auch mitnehmen, allerdings nicht gegenüber denen, die noch auf garkeinem waren.

Aber die Reaktionen zeigen doch schon, dass hier keiner ein Interesse daran hat etwas zu ändern. Zu Groß ist die Angst ausgerechnet selber Teil derer zu werden die etwas verpassen müssen. Ich hatte den Strang als eine Art Brainstorming verstanden um eventuell eine Idee zu entwickeln auf die noch niemand gekommen ist. Außerdem hatte ich meine eigene Idee im gleichen Post bereits relativiert. Dass der Vorschlag nun dermaßen angegangen wird zeigt doch das ganze Dilemma.

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Solwac:

Wie? Wurden Interessenten vorher demotiviert und deshalb nicht mehr interessiert? Oder konnte die Veranstaltung vergrößert werden?

Denn ich sehe keine andere Möglichkeit wie Angebot und Nachfrage ansonsten angeglichen werden können.

Ich mag Deine Zusammenfassung der letzten drei Seiten. 

 

 

Und sollte vielleicht noch sagen, daß ich das nicht gehässig meine. Ich fürchte, es ist so wirklich zusammengefasst.

Edited by stefanie
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Einskaldir:

Die einzige Lösung kann aus meiner Sicht, so man denn einen braucht, darin liegen, das Angebot zu Vergrößern, wenn die Nachfrage denn größer, als das Angebot. Wobei man sich auch die Frage stellen müsste, ob man das will und ob die Nachfrage wirklich so groß ist.

Bei Westcon ist es nunmal so, dass vor zwei Jahren die Erfahrung gemacht wurde, dass er sehr schnell ausgebucht war. Helft mir, aber ich glaube, es war ca. eine Woche. Das hat viele Leute sehr überrascht und führte zu der Konterreaktion im letzten Jahr, dass alle drauf lauerten und der Con noch schneller ausgebucht war. Denn man wusste ja jetzt, dass man schnell sein muss. Dieses Jahr wurde es dann getoppt. Das ist schon mal ein psychologischer Aspekt, der nicht zu unterschätzen ist.  Wenn der nicht wäre, würde sich der Con vermutlich "normal" füllen". Denn die Frage ist, wie groß der Nachfrageüberhang tatsächlich ist. 20 Personen? 40 Personen? Die Location gibt nicht mehr, aber würde das ausreichen, um einen weiteren Con zu füllen? Vermutlich nicht.

Dann müsste man sich auch fragen, was den Westcon besonder beliebt macht? Ist es vielleicht der Ort, der einen größeren Einzugsbereich hat? Dann würde ein weiterer Con an anderer Stelle in Deutschland wenig Sinn machen. Ist es die Flatrate beim Trinken? Für Familien sicherlich toll. Ich trinke genauso viel/wenig, wie wenn ich bezahlen muss. FÜr mich also kein Kriterium. Aber die Spielräume sind auch eins für mich. Hier hat man kleine Spielräume, was ich sehr mag. Letztlich bleibts für mich aber in erster Linie die örtliche Nähe. 

Wenn man das Angebot vergrößern würde, müsste man sich fragen, was einen neuen Con besonders machen würde, um Teilnehmer anzuziehen. Geographisch ist mittlerweile so ziemlich alles abgedeckt. Wenn Die Lage des Westcons entscheinden ist,  wäre das womöglich zu berücksichtigen.

Ansonsten hat @Fimolas schon Vorschläge gemacht.

Ich schmeiße mal noch den LuxusCon in den Raum, dessen Wortfindung nicht von mir kommt. Also einen Con, der bei der Unterbringung ein Alleinstellungsmerkmal liefert, was sich natürlich auch im Preis niederschlägt. Beispielsweise an einem Ort wie diesem hier.

Was die Örtlichkeit angeht, ist Blankenheim für mich schlimm. Das hat in erster Linie mit der Erreichbarkeit zu tun. Dass ich weite Wege selbst zum Nordlicht-Con zurücklegen muss, weiß ich, und nehme ich in Kauf. Auch, dass ich dann einen Tag früher losfahren muss, egal, ob ich nun mit @jul geflogen bin (was ich nicht mehr mache, weil ich keine Inlandsflüge mehr will, aber das ist eine andere Baustelle) oder ob ich mit der Bahn fahre. Aber diese Scheißburgen (bzw. Mühlen, Kloster, usw.) liegen fast (außer Stahleck und das Kloster) ALLE abseits von vernünftigen Bahnhöfen! Und das nervt. Vor allem im Winter. Gut, dass ein netter Kollege mich auf Blankenheim Mittwochabend noch reinlässt. So. Alles wieder gut.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb daaavid:

Aber die Reaktionen zeigen doch schon, dass hier keiner ein Interesse daran hat etwas zu ändern. Zu Groß ist die Angst ausgerechnet selber Teil derer zu werden die etwas verpassen müssen. Ich hatte den Strang als eine Art Brainstorming verstanden um eventuell eine Idee zu entwickeln auf die noch niemand gekommen ist. Außerdem hatte ich meine eigene Idee im gleichen Post bereits relativiert. Dass der Vorschlag nun dermaßen angegangen wird zeigt doch das ganze Dilemma.

daaavid, die Idee der Wartesemester (wenn ich das einfach mal so nennen darf) ist von Orga-Seite her wirklich nicht zu realisieren. 

Share this post


Link to post

Apropos luxus con, wenn die Orgas ca. Nur 60 € pro Gast pro Tag bei Vollpension und Spielraum ausgeben, dann sind Veranstaltungsorte knapp,  wenn mehr veranschlagt werden würde,  sagen wir mal in die hohle Hand 80 €, dann gibt es vielleicht mehr Anbieter

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Ich bitte immer noch zu berücksichtigen, dass Kost und Logis nicht das Entscheidende sind. Für 120 Con-Teilnehmer brauche ich etwa 20 Spieltische und damit entsprechende zusätzliche Räumlichkeiten. Wer einmal in einer von drei Gruppen im Rittersaal in Bacharach gespielt hat, weiß, was ich meine ... 

Edited by Raldnar
ich gönne meinem Text großzügig noch ein E und ein Komma ...
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb stefanie:

daaavid, die Idee der Wartesemester (wenn ich das einfach mal so nennen darf) ist von Orga-Seite her wirklich nicht zu realisieren. 

Das weiß ich, habe ich selbst geschrieben. Wenn meine Idee aber jemand anderen inspiriert eine andere Idee zu formulieren, hatte sie trotzdem ihre Berechtigung. Ideenbashing ist aber destruktiv und nicht konstruktiv.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Wenn ich ein Hotel kennen würde,  in dem man mit Vollpension,  barrierefrei 120 Leute MIT ausreichend Spielraum unterkriegen würde für sagen wir 90 Euro, meinst du, der Con würde ausgebucht sein?

Share this post


Link to post
vor 14 Minuten schrieb daaavid:

Dass du dann nicht auf den Nordlichtcon gehst bevorzugt dich doch gegenüber denen, die diesen Con auch mitnehmen, allerdings nicht gegenüber denen, die noch auf garkeinem waren.

Aber die Reaktionen zeigen doch schon, dass hier keiner ein Interesse daran hat etwas zu ändern. Zu Groß ist die Angst ausgerechnet selber Teil derer zu werden die etwas verpassen müssen. Ich hatte den Strang als eine Art Brainstorming verstanden um eventuell eine Idee zu entwickeln auf die noch niemand gekommen ist. Außerdem hatte ich meine eigene Idee im gleichen Post bereits relativiert. Dass der Vorschlag nun dermaßen angegangen wird zeigt doch das ganze Dilemma.

meine allerkleinste Sorge ist, nicht mehr (ausreichend) auf Cons gehen zu können und etwas "verpassen zu müssen" wenn auch aus anderen Gründen als du vielleicht glaubst. Wenn es für mich weniger Cons wären - kein Problem.

Share this post


Link to post

Von daher war der Sachsenhain, in dem der NordlichtCon einmal stattfand, genial - wir hatten für jede mögliche Runde einen eigenen Raum. Vom Preis her war der Sachsenhain auch kaum zu schlagen. Die Zimmer waren o.k. 
Leider fehlte es an so ziemlich allem anderen. 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb daaavid:

Das weiß ich, habe ich selbst geschrieben. Wenn meine Idee aber jemand anderen inspiriert eine andere Idee zu formulieren, hatte sie trotzdem ihre Berechtigung. Ideenbashing ist aber destruktiv und nicht konstruktiv.

und auf Schwachstellen in Ideen darf nicht hingewiesen werden?

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb daaavid:

Das weiß ich, habe ich selbst geschrieben. Wenn meine Idee aber jemand anderen inspiriert eine andere Idee zu formulieren, hatte sie trotzdem ihre Berechtigung. Ideenbashing ist aber destruktiv und nicht konstruktiv.

Da stimme ich Dir zu. 
Es ist schließlich auch nicht so, als wärest Du Orga und hättest gesagt, daß Du das jetzt so einführen wirst. 

Share this post


Link to post

Location ist lösbar. wobei man sich eben alles mal angeschaut haben sollte.

Tagungshotels mit einer großen Auswahl an Tagungsräumen gibt es aber eigentlich auch genügend.
https://www1.tagungshotel.com/

Eine Anfrage für 120 Personen und 12 gebuchten tagungsräumen für Juli 2021 brachte mir jedenfalls seitenlange Listen mit Kandidaten,...

Mir reicht es aber einmal im Jahr einen Con mit auszurichten,...

Share this post


Link to post
vor 58 Minuten schrieb stefanie:

Von daher war der Sachsenhain, in dem der NordlichtCon einmal stattfand, genial - wir hatten für jede mögliche Runde einen eigenen Raum. Vom Preis her war der Sachsenhain auch kaum zu schlagen. Die Zimmer waren o.k. 
Leider fehlte es an so ziemlich allem anderen. 

Und Sachsen heim mit anderem Catering? Wäre dss eine Option?  Oder was war noch svhlecht?

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Panther:

Wenn ich ein Hotel kennen würde,  in dem man mit Vollpension,  barrierefrei 120 Leute MIT ausreichend Spielraum unterkriegen würde für sagen wir 90 Euro, meinst du, der Con würde ausgebucht sein?

kommt drauf an: 90 Euro pro Nacht oder insgesamt und wie kommt man hin?

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Irwisch:

Mir reicht es aber einmal im Jahr einen Con mit auszurichten,...

Welche Convention richtest Du denn aus?

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Panther:

Und Sachsen heim mit anderem Catering? Wäre dss eine Option?  Oder was war noch svhlecht?

Sonst war da alles toll. Schnapp ihn Dir.

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Irwisch:

Location ist lösbar. wobei man sich eben alles mal angeschaut haben sollte.

Tagungshotels mit einer großen Auswahl an Tagungsräumen gibt es aber eigentlich auch genügend.
https://www1.tagungshotel.com/

Eine Anfrage für 120 Personen und 12 gebuchten tagungsräumen für Juli 2021 brachte mir jedenfalls seitenlange Listen mit Kandidaten,...

Mir reicht es aber einmal im Jahr einen Con mit auszurichten,...

und wo auf der Seite kann  man die Preise sehen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...