Jump to content
Sign in to follow this  
Wibiv

M5 - Regeltext Gold beim Verlernen von Praxispunkten

Recommended Posts

Hallo,

ich muss laut Regelwerk je aufgewanten TE 20 GS bringen und bei Zaubern je LE 100GS. Wenn ich diese TE bzw. LE bei Zauberen durch die entsprechenden erworbenen PP ersetze muss ich dann ebenfalls das Gold aufbringen?

Share this post


Link to post

KOD5 S.154 -für 1 PP erhält er 1 TE und spart dabei EP & Gold.

 

Klingt für mich so, dass du bei mehr TE oder einer LE je eingesetztem PP anteilig Gold (& natürlich EP) sparst.

Share this post


Link to post

Moderation :

keine Abkürzungen in den Titeln!

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Share this post


Link to post
KOD5 S.154 -für 1 PP erhält er 1 TE und spart dabei EP & Gold.

 

Klingt für mich so, dass du bei mehr TE oder einer LE je eingesetztem PP anteilig Gold (& natürlich EP) sparst.

 

So verstehe ich das auch. PP brauchen weder Gold, EP noch Zeit für die TE die durch die PP bestritten werden.

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post

Ich verstehe es anders, denn auf S. 157 - Tabelle 8: letzte Zeile "Geldkosten: 20 GS je TE, 200 GS je LE"

das liest sich für mich so, dass ich mir lediglich die ep (oder gold wenn ich ep kaufe) spaare, die lebenserhaltungskosten, lehrerkosten etc. für was die 20/200GS gedacht sind bleiben bestehen.

 

allerdings haben wir uns in dein hausregel drauf geeinigt, dass ich mit PP gesteigerte sachen kostenfrei bekomme. denn ich lerne durch praxis (nebenbei) und nicht durch gelehrt werden an einem ort und zeit.

 

mfg Closed_Case

Share this post


Link to post
KOD5 S.154 -für 1 PP erhält er 1 TE und spart dabei EP & Gold.

 

Man kann das sicher per Hausregel anders handhaben aber die offiziellen Regeln sind da recht eindeutig. Beim Einsatz von PP spart man beides.

Share this post


Link to post
Ich verstehe es anders, denn auf S. 157 - Tabelle 8: letzte Zeile "Geldkosten: 20 GS je TE, 200 GS je LE"

das liest sich für mich so, dass ich mir lediglich die ep (oder gold wenn ich ep kaufe) spaare, die lebenserhaltungskosten, lehrerkosten etc. für was die 20/200GS gedacht sind bleiben bestehen.

 

allerdings haben wir uns in dein hausregel drauf geeinigt, dass ich mit PP gesteigerte sachen kostenfrei bekomme. denn ich lerne durch praxis (nebenbei) und nicht durch gelehrt werden an einem ort und zeit.

 

mfg Closed_Case

 

Dann lies nochmal KOD S. 154 durch.

Da steht eindeutig, das der PP EP und Geld spart.

Share this post


Link to post

Nach Lektüre der Seiten 153 ff verstehe ich, dass für das Neulernen eines Zaubers / Steigern einer Fertigkeit Geld zusätzlich zu TE oder LE aufgewendet werden muss.

Daraus folgere ich, für einen PP erhält die Spielfigur nur den TE, den man sonst mit EP oder Geld erwerben müßte.

 

Letztlich kostet das

- Neulernen eines Zaubers --> x LE + x * 100 Gold; wobei jeder LE mit 1 PP oder entsprechend der Tabelle EP kostet

- Steigern einer Fertigkeit --> x TE + x * 20 Gold; wobei jeder TE mit PP oder (EP und/oder max 50% Geld) erworben wird

 

(Ohne Berücksichtigung von Sonderausgaben von Elfen oder andere Ausnahmen.)

 

Beispiele:

 

Der Zauber "Heranholen" (Bewegung) kostet 1 LE.

Für den Erwerb müßte ein Hexer entweder

- 1 PP und 100 GS aufbringen,

- 1 TE (umgerechnet 60 EP oder eine Summe aus bis zu 30 EP und bis zu 300 GS) und 100 GS aufbringen

 

Die Fertigkeit "Geländelauf" soll von +12 auf +13 gesteigert werden, es kostet 1 TE.

Der Hexer müßte dafür

- 1 PP und 20 GS aufbringen

- 1 TE (umgerechnet 30 EP oder eine Summe aus bis zu 15 EP und bis zu 150 GS) und 20 GS aufbringen

 

Ist dies amtlich korrekt? Diverse Hausregeln bitte außen vor lassen.

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

PPs ersetzen nicht LEs und TEs, sondern 'LEs für Zauber plus Geld' und 'TEs für Fähigkeiten plus Geld', steht so eindeutig bei der Beschreibung von PPs

Edited by Hop

Share this post


Link to post

@Lukarnam

Nein, das ist nicht korrekt. Ein PP spart sowohl die EP als auch das Gold (KOD5, S. 154, links unten und rechts oben). Praxispunkte können bei Fertigkeiten ausschließlich zum Verbessern einer Eigenschaft angewendet werden. Das ist insofern folgerichtig, da man nur für bereits gelernte Fertigkeiten überhaupt PP erhalten kann.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
PPs ersetzen nicht LEs und TEs, sondern 'LEs für zauber plus Geld' und 'TEs für Fahigekeiten plus Geld', steht so eindeutig bei der Beschreibung von PPs

 

Hallo Hop,

ich danke Dir für Deine persönliche Meinung. Ich selbst kann dies nicht eindeutig aus der Beschreibung heraus lesen, deswegen hätte ich gerne eine authoritative Aussage, gerne auch von einem staatlich anerkannten Deutschlehrer, am liebsten im verbindlichen braunen Kasten. Die Aussage, nicht der Lehrer.

Share this post


Link to post
@Lukarnam

Nein, das ist nicht korrekt. Ein PP spart sowohl die EP als auch das Gold (KOD5, S. 154, links unten und rechts oben). Praxispunkte können bei Fertigkeiten ausschließlich zum Verbessern einer Eigenschaft angewendet werden. Das ist insofern folgerichtig, da man nur für bereits gelernte Fertigkeiten überhaupt PP erhalten kann.

 

Grüße

Prados

 

DAS ist mir verbindlich genug! Besten Dank für die schnelle Hilfe!

 

 

 

Beispiele:

 

Der Zauber "Heranholen" (Bewegung) kostet 1 LE.

Für den Erwerb müßte ein Hexer entweder

- 1 PP und 100 GS aufbringen,

- 1 PP aufbringen

- 1 TE (umgerechnet 60 EP oder eine Summe aus bis zu 30 EP und bis zu 300 GS) und 100 GS aufbringen

 

Die Fertigkeit "Geländelauf" soll von +12 auf +13 gesteigert werden, es kostet 1 TE.

Der Hexer müßte dafür

- 1 PP und 20 GS aufbringen

- 1 PP aufbringen

- 1 TE (umgerechnet 30 EP oder eine Summe aus bis zu 15 EP und bis zu 150 GS) und 20 GS aufbringen

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

D. h. wenn man einen kritischen Erfolg beim Zaubern hat, kann man den PP direkt ohne Zeit- und Geldbedarf verlernen und sich quasi sofort einen neuen Zauber Stufe 1 oder 2 (oder höher, wenn man PP gespart hat) in den Bogen schreiben?

 

:cool:

Share this post


Link to post
D. h. wenn man einen kritischen Erfolg beim Zaubern hat, kann man den PP direkt ohne Zeit- und Geldbedarf verlernen und sich quasi sofort einen neuen Zauber Stufe 1 oder 2 (oder höher, wenn man PP gespart hat) in den Bogen schreiben?

 

:cool:

 

Den Regeln nach ist das möglich. Ob das in jeder Gruppe so gewollt wird, muss jeder selbst entscheiden.

 

Gruß

Shadow

Share this post


Link to post
@Lukarnam

Nein, das ist nicht korrekt. Ein PP spart sowohl die EP als auch das Gold (KOD5, S. 154, links unten und rechts oben). Praxispunkte können bei Fertigkeiten ausschließlich zum Verbessern einer Eigenschaft angewendet werden. Das ist insofern folgerichtig, da man nur für bereits gelernte Fertigkeiten überhaupt PP erhalten kann.

 

Grüße

Prados

 

Ich merke mir das so:

 

Um eine Fertigkeit zu Verbessern muss ich mir TE kaufen. 1 TE kostet EP und Gold. Ich kann aber auch mit 1 PP eine TE "bezahlen". Genauso ist das bei Zaubern, nur dass ich LE "kaufen" muss, um einen Zauber zu lernen.

 

Gruß

Shadow

Share this post


Link to post

Moin !

 

Aufgrund genau dieser Fragestellung aktuell in meiner Runde habe ich auch mal KODEX S.154 bemüht ...

das beim steigern einer bereits gelernten Fertigkeit durch PP sowohl Gold als auch EP für die TE gespart werden ist unstrittit.

Der kleine aber feine Nebensatz "für 1 PP erhält er 1TE und spart dabei Erfahrungspunkte UND Gold" wird im darauf folgenden Absatz analog zum Neulernen von Zaubern NICHT noch einmal expliziet wiederholt,

dies lässt für mich sowohl Interpretationsfreiraum für

a) wird analog gehandhabt und auch hier gibts das Gold geschenkt

und

b) es werden beim Neulernen eines Zaubers durch PP NUR die EP und nicht das Gold gespart

(womit dann zB dabbas Bsp aus seinem Post hier falsch wäre)

 

Dieser kleine aber feine Unterschied kann beim Lernen gerne schonmal schnell 500-1000g ausmachen ... wie handhabt ihr das ?

 

Gruß

Mic

 

 

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb MicSlower:

Dieser kleine aber feine Unterschied kann beim Lernen gerne schonmal schnell 500-1000g ausmachen ... wie handhabt ihr das ?

Du scheinst da einen Unterschied zu sehen, den ich nicht sehe.

Für das Lernen von Zaubern brauche ich Lerneinheiten, abhängig von der Stufe des Zaubers. Für eine Lerneinheit brauche ich Erfahrungspunkte UND 100 GS. Ich kann aber auch eine Lerneinheit für einen Praxispunkt bekommen, da ist von extra Gold keine Rede.

Wenn ich also mit genügend PP einen Zauber nur aus der Praxis lernen möchte, dann brauche ich nur noch Zeit, aber kein Gold.

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Solwac:

Du scheinst da einen Unterschied zu sehen, den ich nicht sehe.

Für das Lernen von Zaubern brauche ich Lerneinheiten, abhängig von der Stufe des Zaubers. Für eine Lerneinheit brauche ich Erfahrungspunkte UND 100 GS. Ich kann aber auch eine Lerneinheit für einen Praxispunkt bekommen, da ist von extra Gold keine Rede.

Wenn ich also mit genügend PP einen Zauber nur aus der Praxis lernen möchte, dann brauche ich nur noch Zeit, aber kein Gold.

Der Unterschied ist doch klar, oder? Du nennst ihn sogar selbst. Zum lernen neuer Zauber benötige ich Lerneinheiten (LE). Zum steigern bereits gelernter Fertigkeiten benötige ich Trainingseinheiten (TE). Dass diese unterschiedlich behandelt werden findet sich an mehreren Stellen im Regelwerk, u.a. bei den EP Kosten (TE mit Faktor 1 <-> LE mit Faktor 3 für die EP) und beim zu zahlenden Gold (20 GS je TE, 200 GS je LE). Bei den Goldbeträgen bin ich nicht sicher, da ich gerade kein Regelwerk zur Hand habe.

Ob Gold beim neu lernen von zaubern gespart wird, dafür müßte ich ebenfalls im Kodex nachlesen. Aber den Unterschied TE <-> LE wollte ich schonmal einbringen.

Share this post


Link to post

@Hiram ben Tyros Ich habe nur von Zaubern gesprochen, da gibt es keine Trainingseinheiten. Mir geht es nur um die Dartellung, dass gemäß Kodex ein Praxispunkt in eine Lerneinheit umgewandelt werden kann ohne weiteres Gold zu benötigen.

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb MicSlower:

Moin !

 

Aufgrund genau dieser Fragestellung aktuell in meiner Runde habe ich auch mal KODEX S.154 bemüht ...

das beim steigern einer bereits gelernten Fertigkeit durch PP sowohl Gold als auch EP für die TE gespart werden ist unstrittit.

Der kleine aber feine Nebensatz "für 1 PP erhält er 1TE und spart dabei Erfahrungspunkte UND Gold" wird im darauf folgenden Absatz analog zum Neulernen von Zaubern NICHT noch einmal expliziet wiederholt,

dies lässt für mich sowohl Interpretationsfreiraum für

a) wird analog gehandhabt und auch hier gibts das Gold geschenkt

und

b) es werden beim Neulernen eines Zaubers durch PP NUR die EP und nicht das Gold gespart

(womit dann zB dabbas Bsp aus seinem Post hier falsch wäre)

 

Dieser kleine aber feine Unterschied kann beim Lernen gerne schonmal schnell 500-1000g ausmachen ... wie handhabt ihr das ?

 

Gruß

Mic

 

 

 

vor 2 Minuten schrieb Solwac:

@Hiram ben Tyros Ich habe nur von Zaubern gesprochen, da gibt es keine Trainingseinheiten. Mir geht es nur um die Dartellung, dass gemäß Kodex ein Praxispunkt in eine Lerneinheit umgewandelt werden kann ohne weiteres Gold zu benötigen.

Dann hat MicSlower also falsch gelesen? Er schreibt, dass beim Lernen von Zaubern durch Praxis nicht explizit geschrieben steht, dass bei der Umwandlung des PP in eine LE der Goldanteil entfällt. Seine Leseweise kann so interpretiert werden, dass bei Zaubern der Goldanteil weiterhin fällig wird. Es gibt nur den geschriebenen Hinweis, dass beim Umwandeln eines PP in eine TE der Goldanteil entfällt. Hier wäre ein wörtliches Regelzitat hilfreich.

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb Solwac:

Du scheinst da einen Unterschied zu sehen, den ich nicht sehe.

Für das Lernen von Zaubern brauche ich Lerneinheiten, abhängig von der Stufe des Zaubers. Für eine Lerneinheit brauche ich Erfahrungspunkte UND 100 GS. Ich kann aber auch eine Lerneinheit für einen Praxispunkt bekommen, da ist von extra Gold keine Rede.

Wenn ich also mit genügend PP einen Zauber nur aus der Praxis lernen möchte, dann brauche ich nur noch Zeit, aber kein Gold.

Ich sehe da erstmal nur eine ungenaue Formulierung seitens des Regelwerkes.

Ich habe das auch immer genau so wie du das siehst gehandhabt wurde aber von einem Spieler darauf aufmerksam gemacht, dass man den ungenau formulierten Regeltext auf S. 154 2. Absatz oben rechts evtl auch anders interpretatieren könnte, und diese Meinung teile ich.

Dein Argument, dass dort von extra Gold keine Rede ist kann ich genausogut umdrehen und behaupten, dass es für den PP nur die EP gibt eben weil dort NICHT extra von Gold die Rede ist ...

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

 

Dann hat MicSlower also falsch gelesen? Er schreibt, dass beim Lernen von Zaubern durch Praxis nicht explizit geschrieben steht, dass bei der Umwandlung des PP in eine LE der Goldanteil entfällt. Seine Leseweise kann so interpretiert werden, dass bei Zaubern der Goldanteil weiterhin fällig wird. Es gibt nur den geschriebenen Hinweis, dass beim Umwandeln eines PP in eine TE der Goldanteil entfällt. Hier wäre ein wörtliches Regelzitat hilfreich.

genauso siehts aus, ich habe nichts falsch gelesen sondern möchte die möglichen Regelinterpretationen an dieser Stelle diskutieren, ein wörtliches Regelzitat findest du in meinen Ausgangspost. :)

Anmerkung: es geht hier nicht um den Unterschied zwischen TE und LE (der ist mir klar), sondern darum ob es beim NEULERNEN eines Zaubers durch PP nur die EP oder auch das Gold geschenkt gibt.

Gruß

Mic

 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb MicSlower:

genauso siehts aus, ich habe nichts falsch gelesen sondern möchte die möglichen Regelinterpretationen an dieser Stelle diskutieren, ein wörtliches Regelzitat findest du in meinen Ausgangspost. :)

Anmerkung: es geht hier nicht um den Unterschied zwischen TE und LE (der ist mir klar), sondern darum ob es beim NEULERNEN eines Zaubers durch PP nur die EP oder auch das Gold geschenkt gibt.

Gruß

Mic

 

Zur Umwandlung/Regelung von PP für LE beiZzaubern habe ich kein wörtliches Zitat in Deinem Post gefunden. :dunno: 

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

Hier wäre ein wörtliches Regelzitat hilfreich.

Die Angabe auf Kodex S. 154 im Kasten

Zitat

1 LE für 1 PP -  beim Lernen von Zaubern aus der Gruppe,  für  die  der  PP  vergeben wurde 

sagt für mich klar aus, dass es eine Lerneinheit für den Praxispunkt gibt, ohne dass da noch zusätzlich Gold gezahlt werden muss.

vor 11 Minuten schrieb MicSlower:

Dein Argument, dass dort von extra Gold keine Rede ist kann ich genausogut umdrehen und behaupten, dass es für den PP nur die EP gibt eben weil dort NICHT extra von Gold die Rede ist ...

Es gibt keine EP für PP, es gibt LE, deshalb ist das sonst nötige Gold hier schon dabei.

Share this post


Link to post

KODEX S. 154:

"Eine Fertigkeit, die er regelmäßig benutzt, beherrscht ein
Abenteurer im Laufe der Zeit immer besser. Er sammelt dafür
Praxispunkte (PP), die er zum Steigern des Fertigkeitswerts
einsetzen kann: für 1 PP erhält er 1 TE und spart dabei

Erfahrungspunkte und Gold. Praxispunkte können nur zum
Verbessern der Fertigkeit eingesetzt werden, für die sie vergeben
worden sind.
Praxispunkte für Zaubern kann ein Abenteurer zum Lernen
neuer Zauber benutzen. Für 1 PP erhält er 1 LE, die er für
Zaubersprüche aus der entsprechenden Gruppe benutzen
kann."

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Solwac
      Bisher habe ich mir nicht groß Gedanken über Thaumagrammblätter gemacht und für Thaumaturgen war mir immer klar, dass die natürlich alles nötige einfach lernen. Aber manche Sachen kann ja auch ein Nichtthaumaturg lernen.
      Aktivieren von Thaumagrammblatt Fixieren Ein großes Siegel, z.B. Zauberschlaf Thaumagraphie ggf. Zauberlettern, z.B. Zahlenletter "13" Damit sollte doch ein Thaumagrammblatt möglich sein, welches nach dem Ausrollen Zauberschlaf wirkt. Ein Magier kann alles nötige lernen, mit den großen Siegeln kann er halt keine Thaumagramme wie ein Thaumaturge.
      Seht ihr das auch so oder wenn nicht, warum nicht und wo steht das ?
    • By Bro
      Bei der Liste der Fertigkeiten gibt es die Fertigkeit „Lesen von Zauberschrift“, aber nicht „Lesen von Ogamschrift“ (KOD, S. 117).
      Beim „Lernen von Spruchrollen“ steht dann (KOD, S. 156), dass der „EW: L. v. Z. durch einen EW: L. v. Ogamschrift ersetzt wird.“ Eine Fertigkeit solchen Namens steht aber nirgends sonst, auch nicht auf S. 162 in der Liste der Wissensfertigkeiten.
      Frage: Ist „Lesen von Ogamschrift“ eigentlich eine seperate Fertigkeit oder einfach nur eine andere „Art“ des Lesens von Zauberschrift? Also, muss man als Druide, Weiser, etc. die Fertigkeit gewissermaßern zweimal lernen, nur um eine kleine Gruppe Zauber von ... einem Druckerzeugnis lernen zu können?
      Ich freue mich über Antworten, die auf Regelpassagen beruhen. Meinungen oder „in unserer Runde machen wir das so und so...“- Antworten möchte ich eigentlich nicht.
    • By Mogadil
      Hallo,
      ich habe die von Godrik bekannten Lernlisten (Branwens Basar / HASH-Code / Kodex / Lernkosten.zip) mit seiner Erlaubnis aktualisiert und um neue Fertigkeiten und neue Charakterklassen erweitert. Außerdem sind zusätzliche Listen für die anderen Kosten der Elfen / Schwarzalben vorhanden.
      Diese neuen Listen sollten demnächst (vermutlich an selber Stelle) verfügbar sein.
      Diese neuen Listen sind an selber Stelle verfügbar.
      In Rücksprache mit Elsa erstelle ich diesen Thread, um Fehler und Unklarheiten zu sammeln, damit ich diese in die Listen einarbeiten kann.
      Grüße
      Mogadil
       
      PS: Die aktuelle Fassung findet ihr hier.
       
    • By Pascha
      nabend,
       
      ich lese gerade wieder mal den Kodex, doch bin ich jetzt zum ersten Mal über folgende Stelle gestolpert.
       
      Auf Seite 30 direkt vor der Beschreibung der einzelnen Religionen steht, dass Schamanen sich vor Spielbeginn ein Totemtier
      auswählen müssen. Direkt danach steht, dass auch andere mit schamanistischem Glauben ein Totemtier wählen können.
      Nun möchte ich sichergehen, dass ich es richtig lese, dass dann auch die anderen ebenfalls die Boni etc durch das Totemtier bekommen.
       
       
      Sehr ihr das auch so?
    • By Ma Kai
      Es soll als Figur ein Jahrmarktsscharlatan erschaffen werden:
      Ich rate zum Zauberkrämer (Mysterium). Er lernt u.a. Zaubersalze. Halbwelt (Gaukeln) und Sozial für 20.
×
×
  • Create New...