Jump to content
Akeem al Harun

2020 WestCon 2020 Schwampf

Recommended Posts

Wer Bananensaft in sein Bier schüttet, hat die Kontrolle über sein Leben verloren (frei nach einem verstorbenen Designer)

  • Like 1
  • Haha 4

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Mit Zusätzen kann man viele Getränke aufwerten.

Es gibt leckere Biersorten (ein paar bekannte Weizenbiere, vor allem aber die kleinen lokalen Brauereiprodukte in Bayern), viele sind aber eben genau das nicht. Wenn man aber ein gewisses Quantum Trost, ääh, Bananensaft hinzugibt, schmecken sogar Heineken oder Erdinger oder Kölsch und Pils.

Bananenbanause

Share this post


Link to post
vor 17 Minuten schrieb Solwac:

Bananenbanause

Ich finde eher, die Frage ist, warum brauen so viele Leute so schlecht schmeckendes Bier?

Gerade bei alkoholfreiem Bier bietet sich Bananensaft an. Wobei, es ist ja kein Saft, sondern "Nektar".

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Raldnar:

Wer Bananensaft in sein Bier schüttet, hat die Kontrolle über sein Leben verloren (frei nach einem verstorbenen Designer)

Das machen nur Leute in Jogginghose. :D

  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 42 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Ich finde eher, die Frage ist, warum brauen so viele Leute so schlecht schmeckendes Bier?

Gerade bei alkoholfreiem Bier bietet sich Bananensaft an. Wobei, es ist ja kein Saft, sondern "Nektar".

Ich mag Bier, alkoholfreies Bier und Bananensaft. Aber keines davon in Kombination. :bf:

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb daaavid:

Ich mag Bier, alkoholfreies Bier und Bananensaft. Aber keines davon in Kombination. :bf:

Klar: ich mag ja auch Schokolade und Hering. 

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Solwac:

Bananenbanause

Ich hab zuerst „Bananenbrause“ gelesen und dachte: „Oje, der Boden der Ekligkeit ist bald erreicht...“ :lol: 

  • Haha 4

Share this post


Link to post
Am 14.1.2020 um 16:07 schrieb Leachlain ay Almhuin:

Kill the princess, save the dragon oder wie war das gleich noch mal?

:Barbie:

  • Haha 2

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb Einskaldir:

Das machen nur Leute in Jogginghose. :D

Die Sportler eben!

Share this post


Link to post
On 1/14/2020 at 4:58 PM, Irwisch said:

ich glaub da ist jemanden die geschwindigkeit mit welcher der Con ausgebucht wurde zu Kopf gestiegen,...

Mittlerweile ja nicht mehr. Die Leute gehen wieder von der Fahne.

On 1/14/2020 at 11:04 AM, Dror said:

gestern und heute gab es insgesamt 6 Absagen.

389757550_x1.png.a9f6a4df20f5ef74c0cd13707aba5925.png

Edited by dabba

Share this post


Link to post

Das ist doch auch ok so. Dann haben diejenigen, die vielleicht bei der Anmeldung in der ersten Woche nach Versand der Einladungen auch etwas Pech hatten, noch die Chance, einen Platz zu bekommen. Ich denke, dass der WestCon so oder so voll und gut wird ... :thumbs:

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb Raldnar:

Das ist doch auch ok so. Dann haben diejenigen, die vielleicht bei der Anmeldung in der ersten Woche nach Versand der Einladungen auch etwas Pech hatten, noch die Chance, einen Platz zu bekommen. Ich denke, dass der WestCon so oder so voll und gut wird ... :thumbs:

Die größte Gefahr sind eh die ganz kurzfristigen Absagen aufgrund von Grippe o.ä. Da ist es dann schwer Nachrücker zu mobilisieren.

Share this post


Link to post
vor 28 Minuten schrieb Solwac:

Die größte Gefahr sind eh die ganz kurzfristigen Absagen aufgrund von Grippe o.ä. Da ist es dann schwer Nachrücker zu mobilisieren.

Klar. Aber jetzt, fünf Wochen vorher, denke ich, dass ihr die Plätze schnell an Nachrücker bringen werdet ... 

Share this post


Link to post

Das ist ja fast wie damals :agadur:, 2011, als man sich als Forums- und Con-Neuling kurz vor dem Con noch anmelden konnte. :sigh:

Überlegt euch gut, was ihr tut, Leute! Es könnte ungeahnte Folgen haben! :lookaround:

  • Like 2
  • Haha 6

Share this post


Link to post
51 minutes ago, sarandira said:

Das ist ja fast wie damals :agadur:, 2011, als man sich als Forums- und Con-Neuling kurz vor dem Con noch anmelden konnte. :sigh:

Überlegt euch gut, was ihr tut, Leute! Es könnte ungeahnte Folgen haben! :lookaround:

:männlicherhändedruc

Genau, liebe Kinder. sarandira und ich haben es damals, unabhängig voneinander, 2011 so gemacht. Jetzt ist sie in Afrika und ich bin Orga. :whatsthat:

  • Haha 7

Share this post


Link to post

Um es einmal kurz anzumerken: Auf meinen ersten Con in Langeleben kam ich eher per Zufall. Inzwischen ist es eher so, dass gerade aufgrund des Austausches hier im Forum sich nicht nur verschiedene Veranstalter für MIDGARD-Cons gefunden haben, sondern auch entsprechend die Nachfrage in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Dass viele Conventions entsprechend ausgelastet sind, spricht doch für die gute Arbeit, die an den verschiedenen Orten geleistet wird. 

Ich hoffe, dass dieser "Boom" auch in den kommenden Jahren anhält ... :thumbs:

Edited by Raldnar
Rechtschreibung, die verdammte ...
  • Like 2
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb dabba:

:männlicherhändedruc

Genau, liebe Kinder. sarandira und ich haben es damals, unabhängig voneinander, 2011 so gemacht. Jetzt ist sie in Afrika und ich bin Orga. :whatsthat:

Ich muss dir jetzt aber nicht erklären, wer von euch beiden alles richtig und wer alles falsch gemacht hat, oder?! :sigh:

Edited by Raldnar
  • Haha 6
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb Raldnar:

Um es einmal kurz anzumerken: Auf meinen ersten Con in Langeleben kam ich eher per Zufall. Inzwischen ist es eher so, dass gerade aufgrund des Austausches hier im Forum sich nicht nur verschiedene Veranstalter für MIDGARD-Cons gefunden haben, sondern auch entsprechend die Nachfrage in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Dass viele Conventions entsprechend ausgelastet sind, spricht doch für die gute Arbeit, die an den verschiedenen Orten geleistet wird. 

Ich hoffe, dass dieser "Boom" auch in den kommenden Jahren anhält ... :thumbs:

Angesichts der Aussage vor über zehn Jahren, als jemand über die Bekanntgabe des sechsten Cons (Nordlicht) äußerte, dass vier Cons ja nun ausreichend seien (dabei den damals bereits bestehenden Klostecon ignorierte), eine beachtliche Entwicklung. Danke dafür. 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Bro:

Angesichts der Aussage vor über zehn Jahren, als jemand über die Bekanntgabe des sechsten Cons (Nordlicht) äußerte, dass vier Cons ja nun ausreichend seien (dabei den damals bereits bestehenden Klostecon ignorierte), eine beachtliche Entwicklung. Danke dafür. 

Ich sehe da zwei Ursachen: Viel mehr Eltern nehmen die Kinder jetzt mit oder können sie zu Hause parken, füher fiel für sie der Con ins Wasser. Und es geht uns allen heute deutlich besser, die wirtschaftliche Situation war nach der Finanzkrise schlechter,

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Raldnar:

.....meinen ersten Con in Langeleben... 

Uh. Langeleben war Anno 2000 auch mein erster Midgard-Con. :lookaround:

Und ich werde, dem Reiz der vielen Absagen zum Trotz, dieses Jahr definitiv nicht zum WestCon kommen können. Denn ich habe mich für eine Weiterbildung angemeldet und werde in der Zeit wohl eher im RL lernen, denn mit einem meiner Charaktere. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Raldnar
      Spielleiter: Raldnar (Marek)

      Anzahl der Spieler: 6
       
      Grade der Figuren: 5-8 (M5)

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag, 10 Uhr

      Voraussichtliche Dauer: bis in die späten Abendstunden 

      Art des Abenteuers: Seeabenteuer, Detektiv, Verlies
      Voraussetzung/Vorbedingung: Interesse, Engagement, Rollenspiel

      Beschreibung:  Eine leichte Brise weht am Hafen von Haelgarde, als ihr die Planken der Dreimastkogge „Arutha“ betretet. Sie segelt in Richtung Osten. Ein paar interessante Wegbegleiter versprechen eine unterhaltsame Fahrt. Aber am Ende kommt alles ganz anders, als ihr geglaubt habt. Denn dieses Mal haben nicht nur die Elemente ihre Finger im Spiel …
      Das Abenteuer wird nach M5-Regeln gespielt und richtet sich an erfahrene Spielfiguren. Die Spieler sollten sich darauf einlassen, auch ein wenig neben den von Regeln ausgetretenen MIDGARD-Spuren zu wandeln …
      Ich vergebe zwei Plätze hier im Forum, die weiteren zwei Plätze werden erst auf dem Con ausgehängt. Anmeldungen nehme ich hier bis Mittwoch, 26. Februar, entgegen. 
      Bei mehr als zwei Meldungen behalte ich mir eine Auswahl vor, ansonsten werden alle Plätze auf dem WestCon vergeben.
       
      1. Einskaldir (gesetzt) FORUM: @EK
      2. FORUM: @Eleonora
      3. FORUM: @ohgottohgott
      4. WestCon
      5. WestCon
      6. WestCon
       
    • By Einherjar
      Spielleiter: Einherjar
      Anzahl der Spieler: 5
      System: M5
      Grade der Charaktere: 1-5
      Beginn des Abenteuers: Donnerstag, 16:00 Uhr
      geplante Dauer: bis voraussichtlich 00-01 Uhr
      Art des Abenteuers: Reise, Detektiv, Kampf, Dungeon
      sonstige Voraussetzungen für die Charaktere: Waelische Charaktere oder solche einer nordisch-barbarischen Abstammung (z.B. Fuardain, Clanngadarn, Moravod, Alba, Läina), bzw. Zwerge haben aus Erfahrung mehr Spaß an der ausgespielten waelischen Kultur!! Lidralier oder Exoten sollten nicht unbedingt die Mehrheit stellen!
      Reine Krieger/Barbaren werden an ihre Grenzen stoßen! Freilandfertigkeiten, wie Bootfahren und Spurensuche sind ebefalls hilfreich.
      Beschreibung: Im Bärenmond, im Frühjahr an der waelischen Ostküste. Ihr seid Gäste im Langhaus von Jarl Ragnar Buntauge und kommt, mit ein paar seiner Männer, von einem seiner Gehöfte zurück. Ein schwerer Sturm hatte Euch letzte Nacht zu schaffen gemacht und noch immer geht ein ordentlicher Wind aus Nord-Nord-Ost, als Ihr den Küstenpfad zurück zu Ragnars Halle geht.
      Da bemerkt Ihr eine Skidder, die offensichtlich auf einem der Felsen vor der Küste aufgelaufen ist. Sie liegt unruhig im Wasser und es scheinen sich Schiffbrüchige an Bord zu befinden. Leichte Beute sollte man meinen.
      Spieler 1.) Solwac - Rodri Silberhand (Hä. 3)
      Spieler 2.) Thufir - Lekky "Felsennascher"
      Spieler 3.) Thufirs Sohn - Rogi (As. 5)
      Spieler 4.) Gerion, (Rm. 5)
      Spieler 5.) New - ?
    • By KoschKosch
      Zum ersten Mal bei einem WestCon habe ich mich nun (nachträglich) entschieden, per Frühanreise schon am Donnerstag anzukommen. Ich fahre extra Mittwoch Abend schon vor bis Köln und besuche Verwandte (ganz uneigennützig 😉 ). 
      Darum kann und will ich nun doch noch versuchen, wenigstens vielleicht ein paar der Interessenten für 
      Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (Teil 1) - Ruhm und Ruch des Alvarado Cortéz
      glücklich zu machen und das Abenteuer anbieten. Ich hoffe, es gibt einige, die ebenfalls per Frühanreise anrücken und Lust auf dieses Abenteuer bei mir haben. 
       
       
      Trivia: 
      Spielleiter: Paul Koschinski (koschkosch)

      Anzahl der Spieler: 3-6

      Grade der Figuren: M5 (niedrige bis untere mittlere Grade... also in Zahlen ca. so 3 - 10)
      --> Pragmatischer Ansatz: Wenn M4 Figuren da sind, können sie natürlich auch gern mitspielen und dann halt auf M5-äquivalente M4-Fertigkeiten/Regeln würfeln

      Voraussichtlicher Beginn: nachmittags (so ab 16:00 Uhr)

      Voraussichtliche Dauer: den ganzen Nachmittag und den Abend (bis maximal Mitternacht)

      Art des Abenteuers: (See-)Kampf (30-40%) & Stadtabenteuer/Detektiv (60-70%)
      Voraussetzung/Vorbedingung: Es gibt generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber ca. 30-40% des Abenteuers spielen auf See und 60-70% in einer lidralischen Großstadt (Lanitia - irdisches Pendant Venedig). Entsprechend sollten die Chars sein, gerne schön bunt. Die Abenteurer sollten an ihrem Leben hängen, d.h. Kapitulation sollte eine Option für sie sein, sonst könnten sie am Anfang dieses Abenteuers draufgehen. Das Abenteuer ist der "1. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne, bildet aber auch schon für sich allein ein abgeschlossenes Abenteuer.
      Beschreibung: Die Abenteurer sind - gemeinsam oder jeder für sich - auf dem gleichen Schiff untergekommen: einem mittleren Handelsschiff namens Küstenbrasse mit Kurs an der Küste Vesternesses entlang nach Süden. Das Wetter ist gut, es wird jeden Tag wärmer und angenehmer an Deck. Da meldet der Ausguck ein herrenlos treibendes Schiff Steuerbord voraus. Deutliche Spuren eines Kampfes sind dort an Deck zu erkennen und das Schiff scheint nicht mehr seetüchtig. Allerdings ist keine Menschenseele bzw. kein einziger Leichnam auf Deck zu sehen. Euer Kapitän weiß, dass die Gebote seines Meeresgottes sagen, dass er das Schiff auf Überlebende durchsuchen muss... aber er und seine Seeleute wollen keinen Fuß auf das fremde Schiff setzen. Möchte vielleicht jemand von den Passagieren? Sollte es dort drüben irgendetwas von Wert geben, würde er es denen überlassen, die es finden...
      Spieler/innen: Voranmeldungen möglich, freie Plätze werden vor Ort ausgeschrieben.  

      1. @Sulvahir mit Verobal Himilkon (Ermittler, Gr 6)

      2. @Blaues_Feuer mit Medea (freischaffende Ermittlerin, Gr ?)

      3. @Randver MacBeorn mit Herabal (aus Valian, Gr ?)
      4. @daaavid mit Lofarr (Zwergenfeldscher, Gr 8 )
       
      5. @ohgottohgott mit Rapidos Deinmeinis (Sg, Gr ?) 
      6. @Helgris mit Robby Burns (Totengräber, Gr 10)

      Ich freue mich auf eure Teilnahme! Sollte es nicht genügend Verrückte geben, die frühanreisen und das Abenteuer spielen wollen, behalte ich mir vor, es abzusagen. 

      LG,
      Kosch
      Spielrundenaushang Donnerstag 2020.pdf
    • By KoschKosch
      Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (Teil 2): Auf der Spur der Schwarzen Muräne
      Spielleiter: Paul Koschinski alias KoschKosch
      Beginn: Freitag ca. 13:30 Uhr
      Ende: Freitag Mitternacht
      Art des Abenteuers: Seereise, (See-)Kampf, Heimlichkeit, Erkundung, (Stadtabenteuer)
      Grade: M5 (niedrige bis mittlere Grade - in Zahlen ca. 3-12)
       
      Beschreibung: Die Abenteurer haben sich auf Einladung eines wohlhabenden lanitianischen Patriziers zusammengefunden, der sie bittet, einem berüchtigten Piraten hinterher zu fahren. Er stellt dafür ein Schiff zur Verfügung und verspricht ein großzügiges Kopfgeld auf den Piraten zu zahlen. Die Abenteurer müssen in Lanitia aus einer bunten Mischung an Matrosen eine Crew aussuchen und anheuern. Dann verlassen sie Lanitia und nehmen Kurs auf die Hohe See. Hier wollen sie den Piraten einholen und vielleicht sogar zum Kampf stellen. Diejenigen unter den Abenteurern, die schon Teil 1 gespielt haben, haben über die großzügige Belohnung und den Ruhm hinaus noch eine starke eigene Motivation, den Piraten zur Strecke zu bringen - Rache! 
      Voraussetzungen/Vorbedingungen: Die Figuren müssen ausdrücklich NICHT den 1. Teil gespielt haben. Es gibt generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber große Teile des Abenteuers spielen auf See und der Rest ist Entdeckung und möglicherweise etwas Kampf. Je nach Abenteuerverlauf kann es gegen Ende auch nochmal praktisch sein, auf soziale Fertigkeiten zugreifen zu können. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne Bootfahren, Klettern, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. 
      Anknüpfung an Teil 1: Die Mitspieler des Abenteuer setzen sich aus 2 Spielergruppen zusammen, die auf dem WestCon 2017 den 1. Teil der Kampagne gespielt haben, (ich habe sie damals ganz frech die "magische Gruppe" und die "spitzbübische Gruppe" genannt, nach ihrer Zusammensetzung und ihrer Vorgehensweise), sowie aus einer Gruppe von 2019. Im Abenteuer tun wir aber so, als hätten sie den 1. Teil gemeinsam erlebt. Wenn dabei Logiklücken auftauchen sollten, flicken wir die nach bestem Wissen und Gewissen. Für eure Figuren ergibt sich also kein logisches Problem, da das Abenteuer auch mehr oder weniger dort ansetzt, wo ihr letztes Mal aufgehört habt. Wir starten in Lanitia am Tag nach dem Abenteuer von Teil 1. 
       
      Mitspieler:
      1. @Eleonora mit Yuna (Grad 11)
      2. Uwe mit Fiona (Weise Frau, Gr 11)
      3. @Onkel Hotte mit Iwafurukami Yamamoto (kanthanischer Kr, Gr 12)
      4. @ohgottohgott mit Rapidos Deinmeinis (Sg, Gr ?) 
      5. ?
      6. wird auf dem Con vergeben
       
      Ich freu mich! 
      Liebe Grüße, 
      Euer Kosch
      Spielrundenaushang Freitag 2020.pdf
    • By KoschKosch
      Titel: Operation Götterdämmerung
       
      Spielleiter: KoschKosch
      Grad der Figuren: obere mittlere Grade (M5)
      Ort: ?
      Voraussichtlicher Beginn: nach dem Frühstück
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: Nachts
      Art des Abenteuers: Kampf, Schnee & Eis, Mythisch, Episch
      Beschreibung: Arn Neuntod hat im Angesicht der Götter gelobt, statt direkt in ihre heiligen Hallen einzugehen, zuvor ins EIS zu reisen, um dort mächtige Waffen der Altvorderen für die letzte Schlacht zu bergen. Seine Kampfgefährten haben sich ihm bei seiner lebensmüden Fahrt angeschlossen. Seither laufen die Vorbereitungen zu dieser epischen Expedition. Es wird im Frühjahr 2430 losgehen. 
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Dies ist das Folgeabenteuer zu "Pferde für Birka" von @Nomo Sikeron. Die schon gesetzten Figuren für Operation Götterdämmerung haben das genannte Abenteuer gespielt. Die Figuren müssen über viel Göttliche Gnade verfügen, sollten willens sein, Schicksalsgunst auszugeben bis keine mehr übrig ist und auch sonst alles tun, damit ihre Figuren dieses Abenteuer überleben. Eines allerdings nicht: den Charakter und die Seele ihrer Figur verbiegen, um zu überleben. Sollte eine Figur einem epischen Tod ins Auge sehen, so sollte jeder Spieler zumindest mit dem Gedanken spielen, dass das vielleicht das Schicksal dieser Figur sein könnte. Es geht eben EPISCH zu. Fertigkeiten im Schnee und Eis, Landeskunde (Waeland), Landeskunde (Zwerge), Zauberkunde, Geländelauf, Klettern sowie Möglichkeiten, sich wieder zusammenzuflicken, könnten hilfreich sein. Die Spieler sollten in der Lage sein, ihre Figuren den Tod geliebter Personen erleben zu sehen. Es wäre wünschenswert, wenn der oder die Spieler(In) einer Figur sich im Vorfeld vorbereitet hat auf die Frage, wer aus dem persönlichen Umfeld der Figur sie auf so eine Himmelfahrtsmission begleiten wollen würde und wer zum Anfangspunkt der Expedition (mit-)reisen würde, um seinen Freund, seinen Verwandten, seinen Ehepartner, seinen Waffenbruder, ...was auch immer noch einmal zu sehen. Allen Figuren, die sich auf diese Reise begeben, ist klar, dass das möglicherweise ihr Ende sein wird. 
      Spieler: 
      1. @Nomo Sikeron mit Bjarnfinnur Haberdson, Sohn des Freundes von Arn (Grad 17)
      2. @Chillur mit Gunnar (Grad 20)
      3. @Thufir Hawatt mit Dhaelor Warenbeschaffer (Grad 17)
      4. @McSkull mit Haugin (Grad 18)
      5. - wird auf dem Con vergeben - 
       
      LG, 
      Euer Kosch
      Spielrundenaushang Samstag 2020.pdf
×
×
  • Create New...