Jump to content

Fabian Wagner

Mitglieder
  • Content Count

    3,593
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About Fabian Wagner

Profile Information

  • Location
    Orientis

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=3122

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ... oder die angebotenen Abenteuer werden umfangreicher und zeitintensiver ... Für mich persönlich ist es immer eine Frage des konkreten Termins, ob ich Frühanreise oder Spätabreise bevorzugen würde. Im Falle des letztjährigen Oder-Cons gefiel mir die Spätabreise ausgesprochen gut, weil diese in den Schulferien lag. Das war extrem attraktiv, vor allem, weil Cons auch anstrengend sind und danach Erholung auf dem Programm stand. Von einigen Spieler*innen weiß ich, dass sie sich, sofern ein Con an einem Sonntag endet, gerne am Montag frei nehmen. Diese Option habe ich in der Regel nicht. M. E. sollten weiterhin beide Modelle ausprobiert werden. Dann könnten die hier vorgebrachten Einschätzungen in der Praxis überprüft werden. Ich vermute, dass die Con-Besucher versuchen werden, sich individuell so gut wie möglich auf die Termine einzustellen, um ihre Con-Teilnahme zu ermöglichen. Diejenigen, die eine Teilnahme nicht ermöglichen können, werden dann wohl wegbleiben oder den Grund im jeweiligen Swampf-Strang beklagen.
  2. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Martin!

  3. Diatravas langer Arm Spielleiter: Fabian Wagner Grad der Figuren: 10-15 (M5) Ort: Oder-Con 2020 Voraussichtlicher Beginn: Samstag ganztägig + Sonntagvormittag Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: Sonntagmittag Art des Abenteuers: Aktion/Kampf, Erkundung/Seereise, Rollenspiel Voraussetzungen / Vorbedingungen: Akzeptanz von erzählerischen Mitteln wie Rückblenden sowie die Bereitschaft sich ggf. mit einer passenden Figur in eine Mannschaftshierarchie einzugliedern. Beschreibung: Es ist ein schöner, warmer Frühsommertag, an dem die El Capaz den Hafen von Diatrava verlässt. Möwen umkreisen kreischend das Schiff, der Wind frischt auf, Wellen brechen sich am Bug und in den Augen der Seefahrer zeigt sich die Begierde nach Abenteuern. Du bist mit an Bord, hast dich gemeldet für eine riskante Kaperfahrt. All diese Frauen und Männer, hier auf dem Schiff, wollen vor allem eines: Das Duganat Diatrava vor den niederträchtigen und machthungrigen Plänen des tevarrischen Vizekönigs schützen. Klar, dir wurden auch Gold und Auszeichnungen versprochen, aber was bedeutet das schon, angesichts der Chance ein hinterhältiges Vorhaben zu vereiteln? Die Gischt spritzt dir ins Gesicht, als die Mannschaft die Segel voll setzt und ihr Kurs auf den Pfortenarchipel nehmt … Spieler: (5 Plätze) 1. Khun ap Te (Sven G.) 2. Beistellfisch (Zoe S.) mit Nahia 3. 4. 5. (6.) evt. bei sehr großer Nachfrage Teilnahme ausschließlich nach Voranmeldung per PN oder hier im Strang. Auswahl der Mitspieler*innen erfolgt durch die Spielleitung. Wiederholung: Das Abenteuer habe ich erstmals auf dem Bacharach-Con 2019 angeboten.
  4. Genau: Wir haben das Dao im Rollenspiel erkannt und weisen euch Youngstern den Weg!
  5. Hey, ich bin nicht ausgestorben ... noch nicht! Damals war ich tatsächlich häufiger auf Cons und dann habe ich eine "Kinderpause" gemacht, um den Rollenspielnachwuchs großzuziehen. Seit etwa 2015 bin ich wieder regelmäßiger auf den Conventions! Und inzwischen kann ich die Früchte meiner pädagogisch-rollenspielerischen Investionen ernten, denn meine Tochter besucht ebenso gerne die Cons und ist begeisterte Rollenspielerin.
  6. Bisher habe ich das Abenteuer nur gelesen. Dabei hatte ich ein Déjà-vu-Erlebnis. Vieles kam mir aus Der grüne Jäger/Die Brut der Kröte sehr bekannt vor. Geht es euch ebenso?
  7. Ich leite gerade in unserer Nachbarschaftsrunde "Im Kielwasser der Schwarzen Muräne" von koschkosch. Außerdem habe ich am letzten Wochenende ein selbstentworfenes Abenteuer für meine Tochter und deren Freund*innen in Diatrava, mit dem Titel "Sieben Leben", geleitet. Darüber hinaus leite ich derzeit in einer Online-Runde (über Roll20/Discord), deren Abenteuerepisoden im Süden Sereneas angesiedelt sind. Als Spieler treibe ich meinen Assassinen noch durch Thalassa und lasse nichts unversucht, die Diebe der heiligen Reliquie zu fassen.
  8. Diese Erwartungshaltung pflege ich gar nicht, da mir völlig bewusst ist, dass der West-Con zu dem von mir bezahlten Teilnahmepreis Jugendherbergsstandard anbietet und mehr nicht. Aus diesem Grund würde ich jedoch dort keinen Pfefferminztee trinken. Es ist nur eine Geschmacksfrage mehr nicht. Es werden ja andere tolle Getränke angeboten, auf die zurückgegriffen werden kann.
  9. Was nichts über die Teequalität aussagt, sondern eher etwas über die Teekultur, die auch in vielen Hotels nicht besonders ausgeprägt ist. PS: Bitte nicht als negative Kritik am kulinarischen Angebot des West-Cons verstehen. Mir ist völlig klar, dass für den Preis keine heimischen Standards zu erwarten sind.
  10. Genau das will ich damit sagen! Ich bin ein Teeliebhaber, aber der Tee muss qualitativ hochwertig und damit lecker sein. Und Pfefferminz- und Hagebuttentee können lecker sein, sind es üblicherweise im Jugendherbergsstandard jedoch nicht.
  11. Der Kodex macht stets nur grobe Angaben. Die Angaben dort sind nicht als abschließend zu verstehen, sondern als ungefähre Orientierung, die Spielraum für (lokale) Besonderheiten lässt.
  12. Es fragt sich, an wen diese Erwartungshaltung gerichtet ist?
  13. Oh ja, Schätze sind bei Rollenspielern beliebt und allgegenwärtig!
  14. Aber sicher doch, das gehört zum Umsorgungspaket für meinen Schatz dazu! Ist es gut so? Passt es dir so, Liebling, oder den Tee doch etwas heißer?
×
×
  • Create New...