Jump to content
Solwac

2019 Bacharach-Con 2019: Probleme mit dem Einladungsversand

Recommended Posts

Ich warte auch noch auf meine Einladung. HJ hat seinen Antrag so etwa zeitgleich mit mir weggeschickt und seine Einladung schon erhalten. Kann da bitte mal jemand nachschauen ?

 

Liebe Grüße 

Bethina

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb Wolfsschwester:

Ich warte auch noch auf meine Einladung. HJ hat seinen Antrag so etwa zeitgleich mit mir weggeschickt und seine Einladung schon erhalten. Kann da bitte mal jemand nachschauen ?

 

Liebe Grüße 

Bethina

Jup, ich habe bei unseren Leuten die Nachfrage laufen. Leider schafft der ein oder andere zur Zeit extrem viel und damit lang.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Nein, ich bin überhaupt nicht dieser Meinung und ich kann den Aufwand aus eigener Erfahrung nachvollziehen. Ich betreibe das Forum schließlich seit 2001. Wenn was richtig falsch läuft muss ich mich als Betreiber (auch harscher) Kritik stellen und darf mich nicht auf „seit‘s froh dass ich was auf die Beine stelle“ zurückziehen.

 

Das ist mir schon passiert und das wird mir auch wieder passieren. Der Mensch ist schließlich nicht perfekt. Aber als Betreiber muss ich mich der Kritik stellen. 

 

Eigentlich wollte ich mich zu dem "Kritisieren" nicht mehr äußern, nun gut, diese Mal noch:

Kritik ist OK, aber was oder wem nutzt harsche Kritik? Was sind denn die Ziele? Sich selbst (vermeintlich) schlau zeigen, endlich mal sich über andere stellen (wollen), anderen schlechte Gefühle geben oder für Gesichtsverlust sorgen? In diesem Zusammenhang bin ich gespannt, welche Kritiker die Plätze derer auffüllen, die keine Lust mehr auf Orga haben und wie sie es dann  besser machen [ernst gemeint, keinZynismus].

Im übrigen hege ich Zweifel, dass die harschen Kritiker sich z.B. im Restaurant gleichermaßen verhalten: Wenns nicht recht ist, aufstehen und die Kritik harsch kundtun. Obwohl im Restaurant Profis am Werk sind, die von dem Geschäft leben und in Relation der zu zahlende Preis erheblich höher ist als bei einem Con.

Ich für meinen Teil, habe meine Kritikpunkte an anderen Orgas diesen grundsätzlich unter vier Augen geäußert. Hier im Forum ist es interessanerweise umgekehrt: die guten Beiträge kommen eher über PN.

Die Diskussion hat aber auch etwas Gutes. Ich erfahre über die Beiträge und Likes einiges über andere: wie sie denken, aufgrund von welchen Infos sie welche Schlüsse ziehen, wie sie die Orga oder auch mich sehen und anderes mehr. (Auch wenn es weh tun kann, mache ich das immer mal wieder: offenes Visier und schauen, wer zuschlägt.)
 

  • Like 1

Share this post


Link to post

@ohgottohgott Du und ich stehen mit dem was wir machen in der Öffentlichkeit. Wir sind Dienstleister. Unsere Kunden sind bei mir die Forumsmitglieder, bei Dir die Conbesucher. Bei mir zahlen die Mitglieder durch die Zeit die sie hier verbringen, den Aufwand den sie treiben, Dich zahlen sie mit ihrer Kohle. Ob da was für uns hängen bleibt ist erstmal irrelevant - wobei die Egopunkte die wir durch unsere Arbeit generieren schon eine Form der Bezahlung  sind.

Glaub nicht, das ich mich nicht drüber ärgere, wenn eine arschig formulierte Kritik geschrieben wird. Die nett formulierten Kritiken sind nicht viel besser. Mir sind arschig formulierte Kritiken fast schon lieber. Da kann ich schneller auf Unterstützung hoffen, wie ich auf drei zählen kann. 

Wie auch immer: Unsere Kunden bezahlen auf die ein- oder andere Weise. Und wenn was scheiße läuft, entschuldigt man sich dafür, versucht das (manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Erfolg) mit einem Lächeln zu machen. Kotau machen und gut ist. Die Meisten Leute hier akzeptieren eine Ernst gemeinte Entschuldigung. Sich selbst als Opfer von Kritik hinzustellen, wenn es tatsächlich größere Probleme gab, ist der falsche Weg.

  • Like 2
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb ohgottohgott:

Hi Chillur , 

das wundert mich,  an welche Adresse hast Du denn geschrieben?

Hallo ohgottohgott,

ich hatte an veranstaltungen@abenteurergilde-midgard.de geschrieben.
Heute Morgen 24.01. habe ich dann eure Antwort vom 23.01. 21:23 Uhr gesehen.

Habe also eine Antwort & Einladung erhalten.
Vielen Dank.

 

Share this post


Link to post

Mal ehrlich, dank der Datenschutz-Dingsda-Verordnung hat noch kein Midgatd-Con bisher so viel Werbung für sich gemacht. Mit minimalen Aufwand einen maximalen Effekt erzielt. Marketingtechnisch Betracht genial. 

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb LarsB:

Mal ehrlich, dank der Datenschutz-Dingsda-Verordnung hat noch kein Midgatd-Con bisher so viel Werbung für sich gemacht. Mit minimalen Aufwand einen maximalen Effekt erzielt. Marketingtechnisch Betracht genial. 

Du meinst, so wie VW mit Diesel....   :rueckzug:   ?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Abd al Rahman:

@ohgottohgott Du und ich stehen mit dem was wir machen in der Öffentlichkeit. Wir sind Dienstleister. Unsere Kunden sind bei mir die Forumsmitglieder, bei Dir die Conbesucher. Bei mir zahlen die Mitglieder durch die Zeit die sie hier verbringen, den Aufwand den sie treiben, Dich zahlen sie mit ihrer Kohle. Ob da was für uns hängen bleibt ist erstmal irrelevant - wobei die Egopunkte die wir durch unsere Arbeit generieren schon eine Form der Bezahlung  sind.

Glaub nicht, das ich mich nicht drüber ärgere, wenn eine arschig formulierte Kritik geschrieben wird. Die nett formulierten Kritiken sind nicht viel besser. Mir sind arschig formulierte Kritiken fast schon lieber. Da kann ich schneller auf Unterstützung hoffen, wie ich auf drei zählen kann. 

Wie auch immer: Unsere Kunden bezahlen auf die ein- oder andere Weise. Und wenn was scheiße läuft, entschuldigt man sich dafür, versucht das (manchmal mit mehr, manchmal mit weniger Erfolg) mit einem Lächeln zu machen. Kotau machen und gut ist. Die Meisten Leute hier akzeptieren eine Ernst gemeinte Entschuldigung. Sich selbst als Opfer von Kritik hinzustellen, wenn es tatsächlich größere Probleme gab, ist der falsche Weg.

Da bin ich grundsätzlich bei Dir. Es klingt nur so, als ob ich mich  nicht für die Missgeschicke (ernsthaft)  entschuldigen würde. 

Meines Erachtens habe ich das mehrfach getan.

Share this post


Link to post
25 minutes ago, LarsB said:

Nö, Frühbucherrabatt erhöhen. 

Und das bringt was? Weniger Einnahmen.

Der Rabatt ist ein zweischneidiges Schwert: Viele Frühbucher bedeuten zwar einerseits, dass die Orga sicher sein kann, die Burg ausreichend belegt zu bekommen und den Con definitiv ausrichten zu können. Andererseits reduzieren mit ihrem Rabatt auch einfach den eingenommenen Geldbetrag. Wenn sich 120 Leute bei Bacharach im Frühbucher-Zeitraum anmelden, sind das mal eben 120 x 10 € = 1.200 € weniger in der Kasse.

Edited by dabba
  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
2 minutes ago, LarsB said:

Wer ein Scherz, nicht bemerkt?

Nein. :blush: Ich hab im Internetz schon ganz andere krude Ideen gelesen. :rueckzug:

Das mit dem Bekanntmachen ist halt auch so eine Sache. Wie Bro schon schreibt: VW ist durch die Abgase auch bekannter geworden; Claas Relotius hatte bis zum 19. Dezember 2018, als seine Manipulationen vom Spiegel offenbart wurden, nicht mal einen eigenen Wikipedia-Artikel.

  • Like 1

Share this post


Link to post

War eine blöde Situation. Wenn die Zeit gerade so dafür reicht, die Einladungen überhaupt heraus zu bekommen, dann ist es doch immer noch besser, das wird gemacht, als das wird nicht gemacht, oder? Die „Alten Hasen“ (mich eingeschlossen) sind doch am ehesten diejenigen, die Eigeninitiative zum Conbesuch entwickeln werden? Und wenn dann ein paar Neucongänger eher zum Zug kommen - schwampfen wir halt. War suboptimal, zeigt vor allem aber, wie dünn die Decke geworden ist. Freiwillige vor?

  • Confused 3

Share this post


Link to post
32 minutes ago, Ma Kai said:

War eine blöde Situation. Wenn die Zeit gerade so dafür reicht, die Einladungen überhaupt heraus zu bekommen, dann ist es doch immer noch besser, das wird gemacht, als das wird nicht gemacht, oder? Die „Alten Hasen“ (mich eingeschlossen) sind doch am ehesten diejenigen, die Eigeninitiative zum Conbesuch entwickeln werden? Und wenn dann ein paar Neucongänger eher zum Zug kommen - schwampfen wir halt. War suboptimal, zeigt vor allem aber, wie dünn die Decke geworden ist. Freiwillige vor?

Was für 'ne dünne Decke?

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Mademoiselle Fleur:
vor 2 Stunden schrieb ohgottohgott:

Auch das ist nach meinen Infos mittlerweile erledigt. 

Moin,
leider ist noch nichts angekommen. :(

Viele Grüße

Mademoiselle Fleur

Auch den Spam-Ordner geprüft? Ich gehöre zwar nicht der Orga an, aber aus eigener Erfahrung und der anderer weiß ich, dass solche Mails manchmal im Spam-Ordner landen. Das passiert manchmal, wenn die Mails über einen Verteiler versandt werden.

Viele Grüße,

Detritus

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Bruder Buck
      Der Vorteil, wenn man auf dem Rücksitz sitzt, man kann schon einen Danksagungsstrang eröffnen.
      Vielen Dank für einen weiteren tollen SüdCon!  In aller erster Linie der Orga, die in schon gewohnt unauffälliger Manier einfach alles im Blick und im Griff hatte.  Dann dem JuHe Team, die auch einen sehr guten Job im Hintergrund gemacht haben und offenbar sogar noch am späten Abend z.B. bei den stark frequentierten Toiletten im Burghof nochmal Papier nach gefüllt haben. Auch das Essen war durchweg okay, was es ja früher eher nicht immer war. 
      Bedanken will ich mich auch bei meinen mit-SL und den Spielern der MidgardCon-Saga am Freitagaend. Es war klasse und ich bin total happy, dass unser erstes größeres Event seit längerem ein so großer Erfolg war. Und die Spieler diesmal keine neuen Ärgernisse aufgeworfen haben.
      Danke auch hier nochmal an @Ardor Lockenkopf für seine recht spontan zugesagte Leitung unserer Rawindra Runde. Es war total genial und mein Händler hatte zwar schon manchen großen Auftritt, aber noch nie einen Bollywood-Like.  Und auch viele Grüße an meine Mitspieler, es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht! 
      Und schließlich danke für den netten Ausklang mit dem Brettspiel "Dungeon Lords" heute. Merke: Der Oberbösewicht zahlt seine Steuern.
      Euer
      Bruder Buck
    • By Wolfsschwester
      Spielleiter: Bethina (Wolfsschwester
      Anzahl der Spieler: 6
      M4/ M5 
      Voraussichtlicher Beginn 10.00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: 18-19 Uhr
      Art des Abenteuers: Detektiv, Mystery
      Wo: Waeland
      Voraussetzung: Grad ab 15 (M5)
       
      Beschreibung:
      "Jemand beunruhigt die Toten in diesem Fjord! Da sind auch welche von Mutter dabei und jetzt stimmt unsere Zählung nicht mehr. Das mag MUTTER gar nicht. Also findet heraus was da los ist, sonst kommt sie noch herrauf um nach dem Rechten zu sehen und das wollt ihr ganz bestimmt nicht... Ach ja, mein Name ist Varg, ruft mich wenn ihr etwas herausgefunden habt."
      Eben noch war das Ende des Steges leer gewesen, jetzt steht da eine junge Frau mit Augen wie die wilde See. Sie wirft euch noch eine Silbermünze zu und verschwindet wieder in den sich plötzlich aufbäumenden Wellen.
      In was seid ihr da nur wieder hinein geraten?
      Ihr besucht das Herbst-Thing im beschaulichen Wealändischen Ort Birgaby. Ein blasser Krieger, die Herrin der See und eine trauernde Mutter machen es dieses Jahr für euch unvergesslich.
       
      Spieler 1:
      Spieler 2:
      Spieler 3:
      Spieler 4: 
      Spieler : Con
      Spieler : Con
       
       
    • By Jinlos
      Rein Informativer Aushang, Anmeldung erst auf Con Möglich!
      Rundenaushang für Freitag
       
      Spielleiter: Jinlos
      Der Abenteuerbaukasten: „Von Zetteln, über Klötzchen, zum Ziel, das sagt viel?“
      Beginn: ca. 9:30-10 Uhr Dauer: den ganzen Tag
      Raum: Grade der Figuren: Gruppenkonsens
      Regelsystem: M5
       
      Beschreibung:
      Wir starten unsere abenteuerliche Reise 5 Minuten vor Sperrstunde in einer Kneippe, von dort gilt es eine Aufgabe oder ein Rätsel oder etwas ganz anderes zu lösen, aber was?
      Die Idee: Ihr bringt mir kleine zusammengefaltete Zettel mit (welcher Inhalt und Anzahl siehe unten), bitte nach Thema getrennt. Diese werden in Schüsseln gelegt. Immer wenn etwas benötigt wird ziehe ich aus der jeweiligen Schüssel und baue daraus unser Abenteuer.
       
      Was ich gerne pro Spieler hätte:
      NPCs (z.B. schrullige alte Frau, Gemüsehändler, etc.)
      2
      Antagonist (z.B. Dämonenbeschwörer, Verschmähte Jungfer etc.)
      1
      Auftraggeber (z.B. der König, verschmähter Junggeselle etc.)
      1
      Ereignisse (z.B. Raubüberfall, Hausbrand, Glockenleuten etc.)
      3
      Wetter (z.B. Sonne, Nebel, etc.)
      3
      Alltagsgegenstände (z.B. Eimer, Pferd, Balken, etc.)
      3
      Magische Gegenstände (z.B. Gürtel der immer zu eng ist, Magisches Schwert etc.)
      2
       
      Spieler/-innen
       
      1:____________________ 4:____________________
       
      2: ____________________ 5: ____________________
       
      3:_____________________ 6:____________________
       
       
       
      Ich behalte es mir vor einzelne Spieler auszuschließen oder Gegenstände nicht zuzulassen. Das ist ein experimentelles Abenteuerkonzept, kann furchtbar spaßig werden oder total in die Hose gehen.
      Ich versuche, so gut es mir möglich ist an der Midgardwelt zu bleiben. Je nach Input werde ich ggf. davon abweichen.
      Wir spielen in meiner Welt, somit habe ich das letzte Wort. 😊
       
    • By Jinlos
      Rein Informativer Aushang, Anmeldung erst auf Con möglich!
      Rundenaushang für Samstag
      Spielleiter: Jinlos
      Der Abenteuerbaukasten: „Stein, Bein, König, Bauer, der Apfel war Sauer!“
      Beginn: ca. 9:30-10 Uhr Dauer: den ganzen Tag
      Raum: Grade der Figuren: Gruppenkonsens
      Regelsystem: M5
      Beschreibung:
      Wir starten unsere abenteuerliche Reise auf einem auf Grund gelaufenen Schiff, von dort gilt es eine Aufgabe oder ein Rätsel oder etwas ganz anderes zu lösen, aber was?
      Die Idee: Ihr bringt mir kleine zusammengefaltete Zettel mit (welcher Inhalt und Anzahl siehe unten), bitte nach Thema getrennt. Diese werden in Schüsseln gelegt. Immer wenn etwas benötigt wird ziehe ich aus der jeweiligen Schüssel und baue daraus unser Abenteuer.
      Was ich gerne pro Spieler hätte:
       
      NPCs (z.B. schrullige alte Frau, Gemüsehändler, etc.)
      2
      Antagonist (z.B. Dämonenbeschwörer, Verschmähte Jungfer etc.)
      1
      Auftraggeber (z.B. der König, verschmähter Junggeselle etc.)
      1
      Ereignisse (z.B. Raubüberfall, Hausbrand, Glockenleuten etc.)
      3
      Wetter (z.B. Sonne, Nebel, etc.)
      3
      Alltagsgegenstände (z.B. Eimer, Pferd, Balken, etc.)
      3
      Magische Gegenstände (z.B. Gürtel der immer zu eng ist, Magisches Schwert etc.)
      2
       
      Spieler/-innen
      1:____________________ 4:____________________
       
      2: ____________________ 5: ____________________
       
      3:_____________________ 6:____________________
       
      Ich behalte es mir vor einzelne Spieler auszuschließen oder Gegenstände nicht zuzulassen. Das ist ein experimentelles Abenteuerkonzept, kann furchtbar spaßig werden oder total in die Hose gehen.
      Ich versuche, so gut es mir möglich ist an der Midgardwelt zu bleiben. Je nach Input werde ich ggf. davon abweichen.
      Wir spielen in meiner Welt, somit habe ich das letzte Wort. 😊
    • By Selinda
      Samstag – Minen des Irrsinns

      Spielleiter: Selinda

      Anzahl der Spieler: 2 - 5

      M4/M5 willkommen, ggf. werde ich bzgl. Glückspunkte ein wenig hausregeln

      Grade der Figuren: Grad 4 - 6 (M4) – eigentlich egal.. Ihr solltet eine halbwegs homogene Gruppe sein, die Gegner werden angepasst

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag, 10:00 Uhr

      Voraussichtliche Dauer: ganztags

      Art des Abenteuers: Adaption des PAX 2013 DnD Abenteuers "Mines of Madness" - fröhliches Dungeonerkunden mit allem was das (SL-)Herz erfreut. 

      Voraussetzung/Vorbedingung: Nix, habt Spaß!
      Oh, und hängt nicht zu sehr an euren Charakteren... man weiß ja nie wann das Schicksal (oder die Falle) zuschlägt.
      Ach ja, jemand, der sich mit Fallen auskennt, wäre vielleicht nicht schlecht. Ist aber kein Muss, solche Charaktere sind meistens nicht so stabil. 
       
      Beschreibung:
      Der Zauberer Abracadamus hatte den Ewigen Stein in den dunkelsten Tiefen einer alten Mine versteckt, Monster gezwungen als Wächter zu dienen, und den ganzen Dungeon mit Fallen verschönert. Dann ist er gestorben, wie es alle artigen Zauberer zu tun pflegen.
      Viele Helden sind der Verlockung von Unsterblichkeit durch den Ewigen Stein zum Opfer gefallen. Bis zum heutigen Datum hat nur eine tapfere Gruppe den Minen des Irrsinns die Stirn geboten und sind zurückgekehrt um davon zu berichten. Ihr glaubt, ihr seid besser? Ihr glaubt, ihr habt das was es braucht um das Leben beim Schopf zu packen und könnt den Dungeon bezwingen? Wir bezweifeln das zwar, aber nur zu... beweist, dass wir Unrecht haben! 
       
      Spieler:

      1.   Widukind
      2.   
      3.   
      4. 
      5. **** vor Ort ****
      (6. für eine arme Seele, die sonst nix gefunden hat)
×
×
  • Create New...