Jump to content
Ma Kai

moderiert Neue Mitspieler für Midgard

Recommended Posts

Es gibt verschiedene Diskussionen, in denen das Thema "neue Mitspieler" bzw. "geschlossene Gesellschaft" wiederkehrend auftaucht - etwa Zukunft der Midgard-Cons, Veröffentlichungen des Verlages oder "Zukunft von Midgard".

 

Vielleicht wäre es an der Zeit, dafür eine eigene Diskussion zu machen. Hier können wir uns also darüber unterhalten, was wir tun können (oder, um Himmelswillen, tatsächlich tun), um neue Spieler von unserem Hobby zu überzeugen (aufbauend auch auf die Diskussion zur Nachwuchswerbung, die diesen Aspekt besonders vertieft).

Edited by Ma Kai
(andere Diskussionen verlinkt)

Share this post


Link to post

Im Wesentlichen sehe ich zwei mögliche Ansatzpunkte:

 

  • Midgard muss von seinen Spielern auch wieder auf anderen Cons außerhalb der MidgardCons angeboten werden. Immerhin sind diverse Converanstalter so nett und machen
hier ihre Ankündigungen. Wir müssten nur darauf reagieren ;)

  • Wir Spieler müssten da auch mal wieder in die Jugendzentren, Jugendfreizeitstätten, HoT's oder wie die Einrichtungen heißen, gehen und Midgard-Runden anbieten.

 

Gerade was den Besuch von anderen Cons angeht, wären sicherlich die Erfahrungen der ehemaligen Mitglieder des Support-Teams interessant, was die Vorbereitung einer Spielrunde auf einem "offenen" Con angeht.

Share this post


Link to post

Also, ich bin vor etwas über 5 Jahren durch einen Pinnwand-Eintrag auf "New in Town" (wieder) zu Midgard gekommen. Wieder, weil ich im Studium schon mal Midgard gespielt habe (und da eben über Freunde dazugekommen bin) - aber ich denke, es hätte nichts geändert, wenn es ein anderes System gewesen wäre - das war Zufall. Einer aus meiner Gruppe hatte inseriert, dass die Gruppe neue Mitspieler sucht und auch gerne Rollenspiel-Neulinge dazunimmt und erklärt, was das überhaupt ist. Die anderen, die dazugekommen (und auch länger dabeigeblieben) sind, waren zwar auch keine kompletten Rollenspielneulinge, aber soweit ich weiß zumindest neu bei Midgard.

 

Was ich damit sagen will: wenn man neue Mitspieler gewinnen will, kann man es ruhig auch mal an Orten oder auf Portalen versuchen, die nicht sowieso schon Teil der Rollenspielerszene sind. Da gibt es sicherlich genügend Leute, die sagen "hey, ich hab davon zwar bisher nur ganz entfernt mal was gehört - aber eigentlich könnte ich es doch mal ausprobieren" oder "ach ja, sowas hab ich in meiner frühen Jugend mal gemacht! Sowas gibt's noch? Na, eigentlich hätte ich ja schon mal wieder Lust drauf!". Wichtig finde ich dabei: nicht Werbung machen à la "spielt Midgard!", sondern "hey, spielt mit UNS Midgard!"

Edited by sarandira
Klammersetzung

Share this post


Link to post

Nun, ich habe in den letzten 12 Monaten einige Leute zum Rollenspiel gebracht, bzw. ihnen für sie neue Rollenspielsysteme nahe gebracht. Darunter sind 3 Leute, die nun Midgard spielen, aber auch 10 Leute, die Dungeonslayers spielen. Die Gründe liegen auf der Hand: Dungeonslayers ist schnell erklärt, hat wenige Regeln, ist online als PDF kostenlos oder als Buch zu bekommen, hat eine wachsende Community. Leute für Midgard zu begeistern ist nicht so leicht gewesen, was u.a. daran liegt, dass das Regelwerk ein Moloch ist. Und es ist nur sehr schwer (als Restposten) zu bekommen. Diese Probleme gehen Hand in Hand mit der Tatsache, dass Tischrollenspiel nunmehr kein Massenphänomen unter Studenten und anderen lernwilligen Jugendlichen ist, die sich noch die Zeit nehmen und mehrere hundert Seiten an Regeln durchlesen. Diese Zeiten sind wohl vorbei und kommen dank modernen Medien und der dadurch bedingten Schnellebigkeit wohl auch nicht wieder. Der Markt für Tischrollenspiel ist im Schrumpfen begriffen. Midgard ist nun weder hipp noch schnell, sondern deutlich angestaubt. Es ist stark erklärungsbedürftig für Neueinsteiger.

 

Davon abgesehen ist und bleibt Midgard eines meiner Lieblingsrollenspielsysteme, aber das liegt nur an meinen persönlichen Präferenzen.

 

Was kann man nun tun, um neue Spieler zu akquirieren?

Kaum jemand geht in den Rollenspielladen und kauft sich aus Jux und Dollerei das Midgard-Grundregelwerk, weil er es einfach mal ausprobieren will. Die Leute sind irgendwie angetriggert worden, z.B. durch Bekannte oder Freunde, die ebenfalls Midgard spielen. Was ich damit sagen will: Werbung in Medien funktioniert nicht. Rollenspiel funktioniert viral. Man muss Leute mit dem Rollenspielvirus anstecken und ihnen Lust machen, Midgard zu zocken. Das kann sein durch Spielrunden auf offenen Rollenspielconventions wie z.B. das NordCon. Oder durch aktive Ansprache von "Bestands-Spielern". So habe ich auf www.spielerzentrale.de nach Rollenspielinteressierten in meinem näheren Umfeld gesucht und diese dann angeschrieben. Von ca. 20 Mails kamen 5 Antworten, davon 2 Interessenten, wovon nun 1 in unsere Spielergruppe integriert wurde. Ansonsten einfach mal im Bekanntenkreis rumfragen, wer Lust hat, das mal auszuprobieren. Nur muss dann halt auch die Option da sein, auch eine fortlaufende Gruppe zu bespielen.

 

ABER: Ohne verfügbares Material werden angefixte Spieler wieder mit Midgard aufhören. Mit etwas Glück wandern sie nur zu anderen Systemen wie z.B. Dungeonslayers ab. Im schlechtesten Fall hören sie einfach auf und erzählen frustriert anderen von ihren Negativ-Einkaufserlebnissen. Ganz schlechte PR.

Share this post


Link to post

Wir machen es klassisch: Anprache von Arbeitskollegen, Vereinskameraden usw. Also hauptsächlich Nichtrollenspieler.

Die Nichtverfügbarkeit einzelner Regelwerke hat hier nie großartig gestört, da man zum Spielen von MIDGARD in einer etablierten Runde überhaupt gar kein Material braucht, abgesehen von ein paar Würfeln und einem Charakterblatt, beides ist gut erhältlich.

Share this post


Link to post
Gerade was den Besuch von anderen Cons angeht, wären sicherlich die Erfahrungen der ehemaligen Mitglieder des Support-Teams interessant, was die Vorbereitung einer Spielrunde auf einem "offenen" Con angeht.

 

Hier kann ich mal von der Konkurrenz berichten, das hilft vielleicht:

Ich bin im Support-Team von 13Mann und leite da sporadisch Traveller und Aborea auf regionalen Cons. Im Endeffekt mache ich nichts anderes, was ich auch so machen würde, außer, dass ich ein T-Shirt mit 13Mann-Logo trage, und zusätzlich Informationsmaterial verteile.

 

Was man bei so etwas beachten muss ist halt, dass die Zielgruppe Leute sind, die die Systeme nicht kennen, und die natürlich auch keine Charaktere dabei haben. Bei Midgard wäre es also Pflicht, als SL vorbereitete Charaktere zu stellen – das hat auch den Vorteil, dass man die Charaktere auf das Abenteuer abstimmen kann und auch passende Motivationen mitliefern kann. Alles in allem ist das sehr angenehm.

 

Was 13Mann auch hat, zumindest für Traveller, ist das „Buch 0“, ein dünnes Softcover-Heftchen mit den Grundregeln. Wenn den Mitspielern die Con-Runde gefallen hat, dann kann man denen das „Buch 0“ in die Hand drücken und einen Flyer mit der Homepage: „So, damit könnt ihr eigentlich schon mal weiterspielen. Mehr Informationen gibt’s dort, und falls ihr konkrete Fragen habt, hier stehe ich!“ Als Midgärdner könnte man da auch gleich auf die Cons verweisen, die für sich schon ein riesengroßer Pluspunkt sind.

 

Grundvoraussetzung, damit das ganze funktioniert, ist aber, dass man mit neuen Leuten spielen will; dass man von seiner Sache begeistert ist; und dass man auf Leute zugehen kann, die unschlüssig vor der Wand mit den Runden-Aushängen stehen und die nur auf diesen kleinen Schubser warten, um sich einzutragen und mitzuspielen.

 

Und ich glaube, das ist schon ein Knackpunkt, wenn man hier etwas ändern wollte:

Leute, die gerne Midgard auf Cons für (Noch-)Nicht-Midgard-Spieler leiten, die tun das schon – weil sie es gerne tun. Und wer sollte es sonst machen?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Was 13Mann auch hat, zumindest für Traveller, ist das „Buch 0“, ein dünnes Softcover-Heftchen mit den Grundregeln. Wenn den Mitspielern die Con-Runde gefallen hat, dann kann man denen das „Buch 0“ in die Hand drücken und einen Flyer mit der Homepage: „So, damit könnt ihr eigentlich schon mal weiterspielen. Mehr Informationen gibt’s dort, und falls ihr konkrete Fragen habt, hier stehe ich!“ Als Midgärdner könnte man da auch gleich auf die Cons verweisen, die für sich schon ein riesengroßer Pluspunkt sind.

 

Grundvoraussetzung, damit das ganze funktioniert, ist aber, dass man mit neuen Leuten spielen will; dass man von seiner Sache begeistert ist; und dass man auf Leute zugehen kann, die unschlüssig vor der Wand mit den Runden-Aushängen stehen und die nur auf diesen kleinen Schubser warten, um sich einzutragen und mitzuspielen.

 

Und ich glaube, das ist schon ein Knackpunkt, wenn man hier etwas ändern wollte:

Leute, die gerne Midgard auf Cons für (Noch-)Nicht-Midgard-Spieler leiten, die tun das schon – weil sie es gerne tun. Und wer sollte es sonst machen?

 

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

 

... und mit den anderen Anmerkungen hast Du sicherlich Recht, es nützt nichts, wenn der Midgard-Supporter nicht gerne Midgard spielt oder wenn dann nur mit seinen Bekannten ...

Share this post


Link to post

Ah, noch etwas: Ein Einstieg in etablierte Runden ist schwer. Ich hab auf Einladung von Freunden und Kollegen in den letzten Jahren in ein paar langjährige Runden reingeschnuppert, und hatte nie das Bedürfnis, mich dort längerfristig zu engagieren. Man sitzt da als Neuling daneben, die alten Hasen sind ein eingespieltes Team, die Charaktere intim vertraut, es wechseln Andeutungen, Insider-Witze und Rückbezüge hin und her, von den Feinheiten des Kampagnenhintergrundes kriegt man eh nichts mit, und was den anderen sonnenklar ist, das bleibt einem selbst auf ewig verschlossen - weil man halt nicht dabei war.

 

Das einzige, was da Abhilfe schafft, ist: Mit den Neulingen gemeinsam eine neue Kampagne anfangen. Das beißt sich aber auch mit dem Wunsch vieler Midgard-Spieler nach Jahrzehnte dauernden Endloskampagnen.

Share this post


Link to post

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

Share this post


Link to post
Ah, noch etwas: Ein Einstieg in etablierte Runden ist schwer. Ich hab auf Einladung von Freunden und Kollegen in den letzten Jahren in ein paar langjährige Runden reingeschnuppert, und hatte nie das Bedürfnis, mich dort längerfristig zu engagieren. Man sitzt da als Neuling daneben, die alten Hasen sind ein eingespieltes Team, die Charaktere intim vertraut, es wechseln Andeutungen, Insider-Witze und Rückbezüge hin und her, von den Feinheiten des Kampagnenhintergrundes kriegt man eh nichts mit, und was den anderen sonnenklar ist, das bleibt einem selbst auf ewig verschlossen - weil man halt nicht dabei war.

 

Das einzige, was da Abhilfe schafft, ist: Mit den Neulingen gemeinsam eine neue Kampagne anfangen. Das beißt sich aber auch mit dem Wunsch vieler Midgard-Spieler nach Jahrzehnte dauernden Endloskampagnen.

 

:thumbs: So wurde es bei uns gemacht, wobei meine Gruppe sowieso nicht wirklich Kampagnen spielt, sondern eher aneinander gereihte Abenteuer mit wechselnden Spielleitern. Bei uns wurden für die drei (bzw. Anfangs noch vier) Neulinge UND für die alten Hasen neue Charaktere ausgewürfelt. Später, als diese Abenteurergruppe etwas höhergradig war, haben die alten Hasen z.T. wieder ihre alten Charaktere weitergespielt - aber zu diesem Zeitpunkt war das dann auch wieder egal.

Share this post


Link to post

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

Das Midgardheft füer Einsteiger findet sich auf der Midgard-Onlineseite als Download und war auch mein erster richtiger Kontakt mit Midgard.

Share this post


Link to post

DAs mit dem Einsteigerregelwerk finde ich eine gute Idee für Einsteiger.

 

Ich habe mit der Proitzer MÜhle gesprochen und habe die Kontaktdaten von anderen Organisatoren von Cons bekommen. Diese werde ich anschreiben und anfragen, ob ein Interesse an einer Zusammenarbeit besteht (wie die dann auch immer aussehen mag).

Ist das auch für andere eine Möglichkeit neue Spieler anzusprechen?

Interessierte Neulinge kann man dann das Einsteigerregelwerk an die Hand geben und auf einem Con eine Gruppe nur für Neulinge anbieten. Sowas könnte von der Orga eingefädelt werden, da diese meist weiß wer "Erstteilnehmer" ist.

 

Gruß

 

chriddy

Share this post


Link to post

Es wäre schön, wenn wir auf der ersten Seite eine Art Ergebnisliste hätten. Vielleicht kann Ma Kai diese Liste auf Post#1 führen?

 

Gruß

 

chriddy

Share this post


Link to post

Fangt bitte auch hier nicht an mit alles ist gut so wie es ist...

Wir haben in unser Runde auch bei New in town eine Neueinsteigerin gefunden. Ich denke das wichtige ist eben den "geschlossenen" Kreis bewusst zu öffnen. Klar das die Verfügbarkeit der Regelwerke da sein muss. Stimmt mein Bild im Kopf:

Grundregelwerke:

Wird nachgedruckt, kein genauer Termin

Arkanum diesen Sommer

Bestarium, eher nicht, Diskussion am laufen?

Edited by gegnar

Share this post


Link to post

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

Das Midgardheft füer Einsteiger findet sich auf der Midgard-Onlineseite als Download und war auch mein erster richtiger Kontakt mit Midgard.

Mich würde mal interessieren, ob es irgendwelche Informationen darüber gibt, ob die allseits gelobte Runenklingen Kampagne mit den damit verbundenen einfachen Einsteigerregeln neue Spieler gewonnen hat? :dunno:

Share this post


Link to post
Fangt bitte auch hier nicht an mit alles ist gut so wie es ist...

Wir haben in unser Runde auch bei New in town eine Neueinsteigerin gefunden. Ich denke das wichtige ist eben den "geschlossenen" Kreis bewusst zu öffnen. Klar das die Verfügbarkeit der Regelwerke da sein muss.

 

Da hast Du recht, ohne Regelwerke (DFR, ARK) langfristig keine neuen Spieler, ohne das Zusatzmaterial (KOM, BEST, MdS) langfristig keine zusätzlichen SL.

 

Durch Direktansprache, mit dem Ziel die Runenklingen-Kampagne zu spielen, habe ich vor gut zwei Jahren vier neue Spieler gewinnen können, die noch nie Midgard gespielt hatten. Einer davon hat aus beruflichen Gründen wieder aufgehört, für einen anderen war es nicht das passende System. Zwei sind nach wie vor dabei geblieben, wir haben die RK-Kampagne beendet und die Chars sind weiter in Abenteuern unterwegs.

Share this post


Link to post

Vielleicht mögt ihr eine Midgard-Forums-Support-Gruppe ins Leben rufen? Ich denke, dass alles Wichtige über die Hauptmöglichkeit, neue Spieler zu gewinnen, hier bereits gesagt wurde: Spielmöglichkeiten für sie eröffnen.

 

Jetzt braucht es halt eine Gruppe, die sich ein wenig organisiert und genau das macht. T-Shirts sind schnell gedruckt und auch nicht teuer. Ich kann mir vorstellen, dass der Verlag wenigstens die Einsteigerheftchen zur Verfügung stellen kann. Dann noch ein paar kleine Abenteuerchen und Charaktere entwerfen und los kann es gehen.

 

Es sollte halt ein wenig offensiv sein. Für Cons ist IMHO eine Uniform (T-Shirts) Pflicht. Außerdem sollte man genug Freebies dabei haben.

 

Schade, dass Midgard keinen Messeauftritt mehr hat. Ist zwar nicht das A und O, aber Präsenz vor allem auch bei der RPC Germany wäre schön.

 

Ach ja und natürlich wesentlich mehr Präsenz von Midgard-Fans in den anderen Foren (Tanelorn, Aktion Abenteuer usw.). Allerdings würde es da nicht genügen, ab und an reinzuschneien, um mal auf eine (i.d.R. nicht vorhandene) Rückfrage zu antworten. Es müssten schon Diskussionen und Projekte dort entstehen, damit man sieht, dass Midgard durchaus noch lebt.

Share this post


Link to post
Vielleicht mögt ihr eine Midgard-Forums-Support-Gruppe ins Leben rufen? Ich denke, dass alles Wichtige über die Hauptmöglichkeit, neue Spieler zu gewinnen, hier bereits gesagt wurde: Spielmöglichkeiten für sie eröffnen.

 

Jetzt braucht es halt eine Gruppe, die sich ein wenig organisiert und genau das macht. T-Shirts sind schnell gedruckt und auch nicht teuer. Ich kann mir vorstellen, dass der Verlag wenigstens die Einsteigerheftchen zur Verfügung stellen kann. Dann noch ein paar kleine Abenteuerchen und Charaktere entwerfen und los kann es gehen.

 

Es sollte halt ein wenig offensiv sein. Für Cons ist IMHO eine Uniform (T-Shirts) Pflicht. Außerdem sollte man genug Freebies dabei haben.

 

Schade, dass Midgard keinen Messeauftritt mehr hat. Ist zwar nicht das A und O, aber Präsenz vor allem auch bei der RPC Germany wäre schön.

 

Ach ja und natürlich wesentlich mehr Präsenz von Midgard-Fans in den anderen Foren (Tanelorn, Aktion Abenteuer usw.). Allerdings würde es da nicht genügen, ab und an reinzuschneien, um mal auf eine (i.d.R. nicht vorhandene) Rückfrage zu antworten. Es müssten schon Diskussionen und Projekte dort entstehen, damit man sieht, dass Midgard durchaus noch lebt.

 

Das sind vernünftige und brauchbare Vorschläge :thumbs:

 

(warum mag ich eigentlich so Ausdrücke wie "Freebies", "Goodies" und ähnliches nicht?)

Share this post


Link to post

Die Idee mit den T-Shirts finde ich Klasse. Alles andere auch aber irgend wo muss man ja anfangen.

Hat Jemand dazu schon Ideen für einen Text? Muss das Logo unbedingt mit drauf sein. Brauchen die Shirts eine bestimmte Farbe? (das Gelb der Breuberg-Orga finde ich ja passend :D)

Edited by Nomo Sikeron
nicht nur die T-Shirt Idee ist gut

Share this post


Link to post

@T-Shirts: Wenn möglich so wie die alten Supporter-Shirts. Midgard-Blau mit Logo. Nur vielleicht ein vieeeeel größerem Logo! Ach ja, und vergesst mir nicht, Elsa wegen der Verwendung des Logos zu fragen!

Share this post


Link to post
@T-Shirts: Wenn möglich so wie die alten Supporter-Shirts. Midgard-Blau mit Logo. Nur vielleicht ein vieeeeel größerem Logo! Ach ja, und vergesst mir nicht, Elsa wegen der Verwendung des Logos zu fragen!

 

Das ist sowieso einer der Punkte, dass wir Elsa/den Verlag informieren müssen und um Nutzungsrechte/Unterstützung fragen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Fimolas
      Hallo Bro!
      Also ich als Leser kann mit dieser Angabe etwas anfangen und prima danach spielen; und ob meine Figuren nun den Begriff "Woche" kennen oder eher nach Tagen abmessen, um zu dem gleichen Ergebnis zu kommen, ist mir vollkommen Wurscht.
      Liebe Grüße, Fimolas!
       
      Moderation: Ich (Fimolas) habe diese Beiträge aus dem Themenstrang "Errata (Inhalt): Das Arkanum (M5)" ausgegliedert.

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
       
    • By Widukind
      Hallo Forum,
      vielleicht hat ja einer eine Idee, in welchem Bereich ich suchen soll. Ich kenne mich mit Tabletops nicht so gut aus, und da in den meisten Online-Shops nach Systemem sortiert ist, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
      Ich suche eine Frau (Glücksritterin aus den Küstenstaaten) mit einem Florett, Degen oder sowas. und nicht gerüstet.
      Gerne mit Federhut, die meisten die ich gefunden habe, sehen aber sehr "piratig" aus.
    • By Clagor
      Hallo zusammen,
      es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.
      Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.
      Danke fürs mitmachen.
      LG
      Clagor
       
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
×
×
  • Create New...