Jump to content

Neue Mitspieler für Midgard


Ma Kai

Recommended Posts

Vielleicht kann die Fanbasis auch noch weitere Lösungen finden, Regelwerk und Spielmaterial verfügbar zu halten. Schade, dass Midgard keine Creative Commons Lizenz hat, dann könnte man das notwendige Spielmaterial einfach selbst zur Verfügung stellen.

 

Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, dass die Fans beispielsweise ein eigenes Bestiarium für Midgard zur Verfügung stellt. Je nachdem, wieviel Elsa erlaubt, muss man halt mehr oder weniger kreativ bei der Figurenbenamsung sein.

Link to comment

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

Das Midgardheft füer Einsteiger findet sich auf der Midgard-Onlineseite als Download und war auch mein erster richtiger Kontakt mit Midgard.

Mich würde mal interessieren, ob es irgendwelche Informationen darüber gibt, ob die allseits gelobte Runenklingen Kampagne mit den damit verbundenen einfachen Einsteigerregeln neue Spieler gewonnen hat? :dunno:

 

Ich hab zumindest einen neuen Spieler beim Start der RK-Reihe komplett neu eingebaut - aber das ist wohl nicht das, was du hören wolltest, oder?

 

Außerdem hab ich es öfter Leute empfohlen, die noch unschlüssig waren, was Rollenspiele sind, den ersten Band einmal durchzulesen und sich dann zu entscheiden....

Link to comment

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

Das Midgardheft füer Einsteiger findet sich auf der Midgard-Onlineseite als Download und war auch mein erster richtiger Kontakt mit Midgard.

Mich würde mal interessieren, ob es irgendwelche Informationen darüber gibt, ob die allseits gelobte Runenklingen Kampagne mit den damit verbundenen einfachen Einsteigerregeln neue Spieler gewonnen hat? :dunno:

 

Ja, hat sie. Midgard wird (fährt) wieder höhere Auflagen fahren (natürlich ganz bestimmt nicht allein deswegen). Vorweg: Fragen nach der Höhe der Auflagen werden, wie es auch bei allen anderen Verlagen der Rollenspielbranche üblich ist, ins Leere laufen (dies nur für die besonders Neugierigen unter euch).

Edited by DiRi
Link to comment
Vielleicht mögt ihr eine Midgard-Forums-Support-Gruppe ins Leben rufen? Ich denke, dass alles Wichtige über die Hauptmöglichkeit, neue Spieler zu gewinnen, hier bereits gesagt wurde: Spielmöglichkeiten für sie eröffnen.

 

Jetzt braucht es halt eine Gruppe, die sich ein wenig organisiert und genau das macht. T-Shirts sind schnell gedruckt und auch nicht teuer. Ich kann mir vorstellen, dass der Verlag wenigstens die Einsteigerheftchen zur Verfügung stellen kann. Dann noch ein paar kleine Abenteuerchen und Charaktere entwerfen und los kann es gehen.

 

Es sollte halt ein wenig offensiv sein. Für Cons ist IMHO eine Uniform (T-Shirts) Pflicht. Außerdem sollte man genug Freebies dabei haben.

 

Schade, dass Midgard keinen Messeauftritt mehr hat. Ist zwar nicht das A und O, aber Präsenz vor allem auch bei der RPC Germany wäre schön.

 

Ach ja und natürlich wesentlich mehr Präsenz von Midgard-Fans in den anderen Foren (Tanelorn, Aktion Abenteuer usw.). Allerdings würde es da nicht genügen, ab und an reinzuschneien, um mal auf eine (i.d.R. nicht vorhandene) Rückfrage zu antworten. Es müssten schon Diskussionen und Projekte dort entstehen, damit man sieht, dass Midgard durchaus noch lebt.

 

Das sind vernünftige und brauchbare Vorschläge :thumbs:

 

(warum mag ich eigentlich so Ausdrücke wie "Freebies", "Goodies" und ähnliches nicht?)

 

Vermutlich, weil du zur Gruppe der alten Rollenspielsäcke ™ gehörst und dann auch noch Midgard spielst...

Edited by DiRi
Link to comment

Um in anderen Foren mal Lebenszeichen zu setzen:

 

Warum sollte man nicht besonders gelungene Kreativbeiträge aus dem Midgard-Forum nicht einfach auch in der Midgard-Sektion anderer Foren veröffentlichen? Das würde natürlich voraussetzen, dass man sich z.B. auf Tanelorn anmeldet. Aber mehr Midgard-Spieler dort würden dem Eindruck eines scheintoten Patienten Midgard auch entgegenwirken.

  • Like 1
Link to comment
Um in anderen Foren mal Lebenszeichen zu setzen:

 

Warum sollte man nicht besonders gelungene Kreativbeiträge aus dem Midgard-Forum nicht einfach auch in der Midgard-Sektion anderer Foren veröffentlichen? Das würde natürlich voraussetzen, dass man sich z.B. auf Tanelorn anmeldet. Aber mehr Midgard-Spieler dort würden dem Eindruck eines scheintoten Patienten Midgard auch entgegenwirken.

 

Das halte ich für eine gute Idee, nur dass ich nicht noch ein zusätzliches Forum zeitlich auf die Reihe bekomme.

Link to comment
Um in anderen Foren mal Lebenszeichen zu setzen:

 

Warum sollte man nicht besonders gelungene Kreativbeiträge aus dem Midgard-Forum nicht einfach auch in der Midgard-Sektion anderer Foren veröffentlichen? Das würde natürlich voraussetzen, dass man sich z.B. auf Tanelorn anmeldet. Aber mehr Midgard-Spieler dort würden dem Eindruck eines scheintoten Patienten Midgard auch entgegenwirken.

 

Ich denke, so in der Art hat Rosendorn das gemeint. Präsenz zeigen sollte gegen gewisse negative Eindrücke helfen ;)

Link to comment
Um in anderen Foren mal Lebenszeichen zu setzen:

 

Warum sollte man nicht besonders gelungene Kreativbeiträge aus dem Midgard-Forum nicht einfach auch in der Midgard-Sektion anderer Foren veröffentlichen? Das würde natürlich voraussetzen, dass man sich z.B. auf Tanelorn anmeldet. Aber mehr Midgard-Spieler dort würden dem Eindruck eines scheintoten Patienten Midgard auch entgegenwirken.

 

Das halte ich für eine gute Idee, nur dass ich nicht noch ein zusätzliches Forum zeitlich auf die Reihe bekomme.

 

Geht mir ähnlich, aber zumindest einige meiner "Kreativ-Beiträge" könnte ich woanders auch veröffentlichen ...

Link to comment

Ich kann nur sagen, wie wir das hier unten im Süden gemacht haben. Ein monatlisches (naja ganz so regelmäßig ist es dann doch nicht) Treffen organisiert. Zu Beginn haben wir im Strumdrachen (RPG-Laden) gespielt, als der zu gemacht hat, wurde es dann in eine Gaststätte verlegt. Angefangen hats mit einer kleinen Gruppe von Leuten, die ohnehin schon Midgard gespielt haben, mittlerweile sind es drei bis vier Gruppen (an die 30 Leute) die sich immer wieder treffen, viele Neulinge sind unter den alten (oder jungen) Midgardhasen und immer mehr neue kommen dazu. Beim vorletzten Treffen war dann auch schon die Zeitung da, hat uns ausgefragt und dann ist ein Artikel erschienen. Eine Homepage gibts natürlich auch.

Ist am Anfang etwas Arbeit, aber mittlerweile läuft es und der ursprüngliche Organisator kann auch mal von den Treffen wegbleiben.

Link to comment

Beim Stöbern im Con-Orga Unterforum bin ich wieder auf diese Liste von allgemeinen Cons gestoßen, die wir letztens zusammengestellt haben:

 

Ich fange mal eine Liste allgemeiner Cons an, die für Werbung interessant wären:

  • Nord Con
  • Adventure Con
  • Con Leonis
  • Dreieich Con

 

Für das Ruhrgebiet sind noch interessant:

Den King Con in Duisburg scheint es nicht mehr zu geben. Terminlich ist der aber eher ein Konkurrenz zum WestCon.

 

 

 

Grüße

 

Bruder Buck

Link to comment
Um in anderen Foren mal Lebenszeichen zu setzen:

 

Warum sollte man nicht besonders gelungene Kreativbeiträge aus dem Midgard-Forum nicht einfach auch in der Midgard-Sektion anderer Foren veröffentlichen? Das würde natürlich voraussetzen, dass man sich z.B. auf Tanelorn anmeldet. Aber mehr Midgard-Spieler dort würden dem Eindruck eines scheintoten Patienten Midgard auch entgegenwirken.

 

Das halte ich für eine gute Idee, nur dass ich nicht noch ein zusätzliches Forum zeitlich auf die Reihe bekomme.

 

Geht mir ähnlich, aber zumindest einige meiner "Kreativ-Beiträge" könnte ich woanders auch veröffentlichen ...

Na dann macht mal, das ist grundsätzlich eine gute Idee!

 

Zumindest das Tanelorn hat immerhin noch einen eigenen (wenn auch fast toten) Bereich für Midgard: http://tanelorn.net/index.php/board,84.0.html

 

Im AA! (früher: Blutschwerter) wurde ja das Unterforum mangels Beteiligung gelöscht. Quatsch, seit der Umstellung gibt es das doch wieder. Letztes Posting November 2011 ... http://www.aktion-abenteuer.de/b/forums/midgard/

Edited by Rosendorn
Link to comment
Interessantes Beispiel aus dem Aktion-Abenteuer-Midgard-Forum: am 08.09.2010 stellte User "tobrise" die Frage, ob jemand bereits das Nihavand-QB habe und etwas dazu sagen könne. Seit dem genau 0 Antworten ... http://www.aktion-abenteuer.de/b/threads/nihavand-die-perle-arans.59198/

 

Soviel zur Außenwirkung. :disturbed:

 

Eventuell könnten Einzelne von uns auch einzelne andere Foren als "Paten" übernehmen?

Link to comment
Fangt bitte auch hier nicht an mit alles ist gut so wie es ist...

Wir haben in unser Runde auch bei New in town eine Neueinsteigerin gefunden. Ich denke das wichtige ist eben den "geschlossenen" Kreis bewusst zu öffnen. Klar das die Verfügbarkeit der Regelwerke da sein muss. Stimmt mein Bild im Kopf:

Grundregelwerke:

Wird nachgedruckt, kein genauer Termin

Arkanum diesen Sommer

Bestarium, eher nicht, Diskussion am laufen?

 

Soweit ich vermute, wird der Inhalt des Bestiariums auf jeden Fall in irgend einer Form wieder verfügbar gemacht werden.

Das kann allerdings noch ein bißchen dauern, und die genaue Form dürfte noch nicht endgültig bestimmt sein (einen Wunsch mag es bereits geben).

Link to comment
Es wäre schön, wenn wir auf der ersten Seite eine Art Ergebnisliste hätten. Vielleicht kann Ma Kai diese Liste auf Post#1 führen?

 

Ich werde das versuchen. Hier ist ja schon richtig schön viel Material zusammen gekommen, das werde ich heute abend nicht mehr zusammenfassen können, über die nächsten Tage schaffe ich das aber in der einen oder anderen Mittagspause.

Link to comment
Nur falls es irgendjemanden interessiert

 

Nachwuchsarbeit/Jugendarbeit fürs Rollenspiel

 

Danke, Madame Findefeuer, der schwirrte auch in meinem Hinterkopf noch herum, ich habe ihn aber (Suchworte à la "Mitspieler neu gewinnen") nicht gefunden. Ich habe Beitrag 1 entsprechend ergänzt.

Link to comment

So eine Art Buch "0" hat Midgard mit dem Einsteigerheft ja auch :notify:

Das muss man dann halt auf Cons den interessierten Mitspielern für umme in die Hand drücken!

Es passiert selten, dass die Leute gleich an Ort und Stelle losziehen, um sich das richtige Regelwerk zu kaufen - wobei das gelegentlich auch vorkommt.

 

Da war Midgard eigentlich immer ziemlich fortschrittlich.

Einsteigerregeln mit einem Abenteuer sind auch jetzt auf MO frei zu haben.

Edited by Ma Kai
Link to comment

Ein Hauptproblem ist für mich immer noch die Verfügbarkeit von Regelwerken und Abenteuern. In meiner Stadt gibt es eine Fantasyladen der neben Büchern und Brettspielen auch Rollenspiele anbietet. Der Inhaber selber spielt ebenfalls Midgard. Er würde ja auch gerne auf Midgard als Rollenspiel in seinem Laden hinweisen, aber er kann es guten Gewissens nicht tun. Er kann einem potentiellen Kunden Midgard nicht empfehlen, wenn rudimentäre Regelwerke nicht verfügbar sind. Von nicht wieder aufgelegten Quellenbüchern ganz zu schweigen. Das Bestarium ist nicht verfügbar, wann es wieder aufgelegt wird steht in den Sternen. Das Arkanum ist nicht verfügbar, es sollte im Sommer erscheinen, am 22.09. ist Herbstanfang... In wie weit das Grundregelwerk verfügbar ist entzieht sich zur Zeit meiner Kenntnis. Anfängerabenteuer wie 7 kamen nach Corrinis, Unter dem Nebelgebirge alles wie ich finde sehr gute Anfängerabenteuer,da im selben Gebiet nicht verfügbar. Der letze Gildenbrief ist auch schon ein Jahr her? Dann der Spielleiterschirm. Den gab es mal in Zusammenhang mit einem Abenteuerband. Eine Übersicht gehört meiner Meinung nach mit zu einem Regelwerk. In seinen besten Zeiten hatte Midgard mehrere Regale eingenommen. Jetzt gerade mal ein halbes Regal.... Wenn man neue Mitspieler für Midgard wirbt dann muss auch der Support an Quellenmatieral vorhaden sein. Wenn ich Spass an einem neuen Rollenspiel habe dann möchte ich die wichtigsten Regelwerke auch irgendwann besitzen um mal selber Charaktere zu erschaffen usw. Es ist nicht nur die Verfügbarkeit die problematisch ist sondern auch zuverlässige Ankündigungen auf die man sich wirklich verlassen kann. Der lachende Dritte ist dann das Rollenspiel Das schwarze Auge was diese Probleme meines Wissens nicht hat. Midgard muss einfach mehr Präsenz zeigen und zuverlässige Aussagen machen die dann auch eingehalten werden. Durch die laxe Handhabung hat Midgard viel an Vertrauen eingebüßt. Da müssen nicht nur die Spieler an einem Strang ziehen sondern auch die Macher von Midgard.

Link to comment

Dass notwendige Bestandteile des Regelwerks (DFR, Arkanum, Bestiarium - ups, das sind ja inzwischen alle) vergriffen sind, ist ganz übel und macht erst mal einen desaströsen Eindruck. Zur Zeit kannst du mit einer Gruppe praktisch kein Midgard anfangen. Das ist richtig und ziemlich schlecht von und für die Midgardmacher wie für die Spieler.

 

Andererseits muss man hierfür auch den Grund sehen: Offensichtlich werden sowohl das Arkanum als auch DFR etwas gründlicher und umfassender überarbeitet, als das zuerst angekündigt wurde. Das läuft wohl auf eine Herausgabe von M5, mindestens aber 4,5 hinaus. Und diese Neuauflage kann und sollte für Midgard dann einen Neustart bedeuten, der das Spiel auch für neue Kunden wieder interessant macht. Insofern finde ich es geradezu gut, dass jetzt nicht noch schnell Unmengen von Regelbüchern, Quellenbänden, Abenteuern für M4 rausgehauen werden, die dann innerhalb von wenigen Wochen oder Monaten veraltet sind. Das ist geradezu kundenfreundlich, wenn man sich die Alternative vorstellt.

 

Insofern kann man sich große Werbekampagnen jetzt gerade sparen. Aber deren Zeit wird kommen.

 

Dieser Systemwechsel hätte besser laufen müssen, das ist klar. Aber das ist wahrscheinlich den Autoren am allerklarsten. Zudem trägt der Verlag auch allein das finanzielle Risiko, dass aus dieser unschönen Situation erwächst. Also gehe ich davon aus, dass es für den Verlag zu dieser Zeit nicht anders machbar war. Mehr darauf rumzureiten lohnt sich nicht. Man erzählt niemandem was neues.

 

Auf der anderen Seite: Die Sachen werden kommen und es ist gut möglich, dass mit der Neuauflage ein gewisser "Schwung" von neuen Veröffentlichungen kommt. Dass Midgard mit seinen finanziellen Möglichkeiten nicht DSA ist, war und niemals sein wird, ist klar. Also muss das Spiel an anderer Stelle punkten.

 

Für mich ist Midgard überzeugend, weil es die Form von Rollenspiel ermöglicht, die mir gefällt (und mit der ich auch groß geworden bin). Der Regelkern ist ja seit der 2. Auflage praktisch der gleiche. Zum Gewinnen neuer Spieler würde ich mir eine abgespeckte und besser strukturierte M5-Version wünschen. Ich könnte mit dem Umfang von M2 gut leben, wenn die WWs und die Regelungen für die Zauber so blieben. Meinetwegen können optionale Regeln mit eingefasst werden.

 

Quellenbücher nehme ich als Goodie und Extra hin, die ich selbst, wenn überhaupt nur zur Anregung nutze. Ich spiele letztlich ungern nach Quellenbüchern, weil sie mir als notwendiger "Lernstoff" eher eine Belastung sind. Genau so schätze ich auch Abenteuer ein: Sie sind eine nicht unbedingt notwendige Spielhilfe. genau so gut könnte ich Abenteuer anderer Anbieter anpassen. Oder ich schreibe am besten selbst was. Ein bisschen Material ist zu, zu viel Material schränkt die Kreativität ein und fängt an, Arbeit zu machen. Ich möchte kein Semester "Midgard in der Sicht seiner Quellenbücher" studiert haben müssen.

 

Um mein Midgard zu spielen, brauche ich die Regelwerke, alles andere ist Schnökerkram. Wer anderes kann gerne andere Ansprüche haben.

 

Um jetzt neue Mitspieler für Midgard zu gewinnen, gibt es grundsätzlich zwei Wege:

 

Erstens du setzt darauf, dass Neuspieler gruppenweise über Midgard stolpern und deshalb damit anfangen. Das halte ich für unwahrscheinlich. Es gibt kaum noch Läden, in denen man über P&P stolpert und es gibt keine zigtausende potentielle Rollenspieler, die auf Futter warten. Und wenn, gehen sie im Netzt WoW essen. Das ist unverbindlicher und bequemer.

 

Zweitens gewinnst du Neuspieler über persönliche Kontakte. Du sprichst Leute in deinem Bekanntenkreis an, du holst Leute in deine Gruppe rein oder du wirst von Freunden angesprochen. Und diese Kumpels holst du immer zu "deinem" Rollenspiel dazu. Alle unsere letzten Neuspieler haben wir nach dem gleichen Muster dazu geholt: "Wir spielen Fantasyrollenspiele, hättest du nicht mal Lust da mitzumachen? Ich könnte mir vorstellen, dass es dir Spaß macht. Das Spiel heißt übrigens Midgard." Keiner hat überhaupt nach Testpartien mit DSA, Dungeonslayer ... gefragt. Wieso auch?

 

Warum gewinnen wir zu wenige Mitspieler zu Zeit? Ich glaube nicht, dass die Regeln schlecht oder das Material ungenügend ist. Das wird zwar ab und an behauptet, ist aber nicht die Hauptsache. Ich sehe auch absolut keinen Sinn darin, einen DSA- ... Spieler zu Midgard zu bekehren. Was soll der Quatsch? Ich kann Midgard vorstellen, wenn das nicht für ein Bekehrungserlebnis ausreicht, dann muss er eben weiter mit DSA ... leben. Das ist unterm Strich egal. Warum ist denn 1968 in Deutschland nicht die Weltrevolution ausgebrochen? Meine - nicht vollständig ausreichende - Erklärung ist, dass die Leninisten zu viel Energie in die Überzeugungsarbeit bei den Maoisten (und umgekehrt) gelegt haben.

 

Interessant sind doch die 99,5% der Leute als Zielgruppe, die noch gar kein P&P spielen. Da lohnte es sich anzugreifen. Aus meiner Sicht sind die meisten Midgardspieler älter, etabliert, berufstätig. Wir haben tendentiell gefestigte Bekanntenkreise mit nicht so viel Fluktuation. Wir sind seriös, dass wir mit unserem doch auch irgendwie ein bisschen albernem Hobby reichlich defensiv umgehen. Wir haben wenig Zeit, so dass wir ganz froh sind, wenn wir nicht zu häufig spielen. Man kann sich in der derzeitigen Situation einrichten, aber sie ist nicht sonderlich zukunftsfreundlich.

 

Dabei ist die Lösung ganz einfach: Spieler gewinnt man durch Spielen. Man muss Leute, vor allem eben auch jüngere, ansprechen und zum Spielen motivieren. Längst nicht alle, aber irgendwer wird schon hängen bleiben. Nebenbei frischt man so seinen Bekanntenkreis ein bisschen auf.

 

Es macht gar keinen Sinn, dass wir hier ständig die "Nachteile" von Midgard thematisieren. Das ist so sexy wie fleischfarbene Unterwäsche. Wir müssen die Stärken von Midgard stärken und damit offensiv vorangehen. Dann klappt es.

Link to comment
Wie bereits weiter oben gesagt, ist Midgard für den großen Teil der Rollenspielwelt "da draußen" quasi tot. Das ist ein Fakt, der kaum zu leugnen ist.

 

Unter diesen Bedingungen finden sich natürlich kaum Neueinsteiger für Midgard.

 

Mit den ersten beiden Sätzen hast du wahrscheinlich vollkommen Recht. Die Konsequenz halte ich allerdings genau für falsch.

 

Wir können auch gerne dem großen Teil der Rollenspielwelt eine Reihe von Lebenszeichen geben, aber ich habe nicht die Hoffnung, dass ausgerechnet das Midgard mehr Spieler bringt.

 

Ich habe die Midgard-Stränge auf Tanelorn und Blutschwerter vor einiger Zeit mal recht intensiv gelesen. Eines ist mir aufgefallen: Die Diskussionen, welches System was taugt und welches nicht und warum Midgard nicht der Marktführer sondern ein kleines System ist, werden sehr emotional geführt. Selbst rational erscheinende Argumente sind emotional eingefärbt.

 

Mein Schluss: Die Wahl für ein Rollenspiel und die Entscheidung, bei diesem Spiel zu bleiben, geschieht höchstens am Rande nach rationalen Kriterien. Es sind Geschmacksfragen und emotonale Bindungen. Es erinnert mich eher an die Entscheidung, welchen Fußballverein man bevorzugt und die daraus folgenden Konsequenzen. Ähnlich sehe ich es hier im Forum auch und bei mir nicht viel anders.

 

Sicher könnte man das Bild von Midgard in der Öffentlichkeit mehr aufpolieren. Damit ließe sich etwas Anerkennung und ansonsten kaum ein Blumentopf gewinnen. Direkt effektiv wäre allerdings, im privaten Bereich mit Midgard positiv aufzutreten.

 

Selbst weite Teile der Rollenspielwelt sind als Zielgruppe letztlich knapp vor uninteressant.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...