Jump to content
Thema des Monats Mai 2018: Außergewöhnliche Szenen in Tavernen, Wirtsstuben, Gasthöfen und dergleichen. Weiterlesen... ×
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
KhunapTe

moderiert Die berühmt / berüchtigte "20/100"

20/100 ???  

353 Stimmen

  1. 1. 20/100 ???

    • Ich habe als Midgard-Rollenspieler noch nie eine 20/100 "live" erlebt
      73
    • Einmal habe ich das mitbekommen
      63
    • Ich habe es mehrmals erlebt
      90
    • Das passiert bei uns / mir in der Gruppe quasi dauernd
      8
    • Ich habe selber einmal als Spieler eine 20/100 gewürfelt
      54
    • Ich habe als SL gegen meine Spieler eine 20/100 gewürfelt
      40
    • Ich habe als Spieler schon öfter 20/100 gewürfelt
      18
    • Ich habe als SL schon öfter 20/100 gewürfelt
      14


Empfohlene Beiträge

Grüße,

 

ich weiß ja nciht wie es Euch geht, aber ich würfele den Traum oder Alptraum jeden Spielers immer nur als SpL.!

Am Mittwoch jetzt schon zum 2. Mal kurz hinter einander! Wie regelt Ihr das? Ist die arme Sau dann wirklich TOT? Ich gebe immer noch W6 Minuten wie in den Regeln für unter 0LP.

Bin ich zu lasch?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Möget Ihr stets das richtge Lied finden,

 

--(ich kanns auch nicht mehr hören, aber:)--

Es kommt darauf an:

Wollte ich (SL) den Kampf, sollte der Gegner besiegt werden (also hab ich das so vorgesehen) lasse ich ihn normalerweise nicht sterben.

Bischen Angst einjagen ja: Aussehen, leichtes Hinken(also eingeschränkte B) oder sowas, aber ich hab noch keinen sterben lassen nur weil er nur Mist gewürfelt hat und ich nur die 20/100.

Sollte er sich danach allerdings nicht in Acht nehmen, dann ...

 

 Dummheit strafen die Götter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

 

winseln.... mh... Nö hat er nicht gemacht! angryfire.gif Der Hund, das muß er noch nachträglich machen!

 

Aber das mit dem Malus überlege ich mir noch! :biggrin:

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von KhunapTe am 12:45 pm am Juli 13, 2001

Wie regelt Ihr das? Ist die arme Sau dann wirklich TOT? Ich gebe immer noch W6 Minuten wie in den Regeln für unter 0LP.

Bin ich zu lasch?

</span>

 

Das hatte ich ja schon in einem anderen Thread näher beschrieben.

 

Die arme Sau ist dann nicht sofort tot, sondern fällt in's Koma.

Aus diesem Koma erwacht sie von alleine nicht wieder.

Wann dir Figur stirbst, hängt sehr vom Verhalten der Kameraden ab. Kümmern die sich nicht um ihn, stirbt er recht schnell; setzen die allerdings Himmel und Hölle in Bewegung, um ihren Kameraden aus der Kampfzone herauszubringen und zu retten, vielleicht sogar bei eigenen Risiken, dann kann es schon dauern ...

 

nice dice

Mike Merten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20/00 ist bei uns tod, egal was man da so will. Die G"otter k"onnten da vieleicht noch eingreifen, aber das macht unser SL eigentlich sehr ungern.

 

Wenn ich als Spieler  20/00 werfe will ich ja auch des der kolega tod ist und nicht noch irgendwie gerettet werden kann.

 

 

Argol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von Argol am 12:50 am am Juli 14, 2001

20/00 ist bei uns tod, egal was man da so will.</span>Bei mir auch. Finito, Aus, Schluss, Amen, Basta, Ende. Nur noch der Wurf auf die GG ist erlaubt, aber da ich sowieso fast nie eine vergebe, war's das dann wohl.

 

Meine Spieler würden beim gleichen Wurf auch auf die "regelgemäßen" Folgen pochen, so dann halt auch die NSC. Gleiches Recht für beide.

 

Grüße...

Der alte Rosendorn

 

P.S.: Als SL habe ich diesen Wurf nur zwei Mal anbringen müssen, dann aber richtig. Die Wahrscheinlichkeiten bei nicht gezinkten Würfeln dürften ja auch sehr gering sein, nicht Argol? wink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Göttliche Gnade für NPCs ?

wie darf man sich das denn vorstellen ?

der schwarze Hexer der stirbt und sich statt seiner Rettung seines Mentors wegen lieber den Tod der Eindringlinge in sein trautes Heim wünscht ?

 

Kämpft Deine Gruppe dann gegen Lyakon und Konsorten wenn der seinen Wurf schafft ?

 

KONTAKU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott, die Leute hier haben keine Ahnung, wie GG funktioniert...

 

Wenn jemand GG würfelt um zu überleben dann ist die Wirkung nicht spektakulär. Die einfachste Variante ist, dass der Gegner meint, man sei tot. Man ist aber nicht tot. Wenn Stunden später der Wind über das ansonsten verlassene Schlachtfeld weht erwacht man aus dem Koma und schleppt sich mit letzter Kraft zu einem sicheren Ort, an dem man sich über Monate erholen kann.

Ein Spieler der GG zum überleben würfelt wird vielleicht in letzter Sekunde von einem Kameraden gerettet.

 

Auf jeden Fall wird niemand ans andere Ende der Welt teleportiert, und es wird auch nie ein Avatar erscheinen um jemanden zu retten. Wo sind wir denn??

 

Airlag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von hjmaier am 11:49 am am Juli 14, 2001

Wenn ich leite haben aber die NSC auch Göttliche Gnade smile.gif Wie ihr schon sagtet, gleiches Recht für alle.

 

Viele Grüße

hj

</span>

 

Göttliche Gnade bei NSCs macht eigentlich zeimlich viel Sinn, aber ein richtig schöner Fluch von den Lippen des dahinscheidenden Gegners ist doch viel lustiger.

 

Kahal Durak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

 

immer auf dem Teppich bleiben:

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von Airlag am 7:37 pm am Juli 14, 2001

Gott, die Leute hier haben keine Ahnung, wie GG funktioniert...

 

Wenn jemand GG würfelt um zu überleben dann ist die Wirkung nicht spektakulär. Die einfachste Variante ist, dass der Gegner meint, man sei tot. Man ist aber nicht tot. Wenn Stunden später der Wind über das ansonsten verlassene Schlachtfeld weht erwacht man aus dem Koma und schleppt sich mit letzter Kraft zu einem sicheren Ort, an dem man sich über Monate erholen kann.

Auf jeden Fall wird niemand ans andere Ende der Welt teleportiert, und es wird auch nie ein Avatar erscheinen um jemanden zu retten. Wo sind wir denn??

Airlag

</span>

Wer sagt das denn? Natürlich kann die Gnade eines Gottes auch sehr spektakulär sein.

Ich handhabe das SpL. immer so, daß der Charakter binnen 10 sec. Realzeit seinen Wunsch aussprechen muß. Und das sobald geklärt ist, was er wie ausgibt an GG, Questen usw.

Kann schon mal sein, daß man dabei ohne Kleidung, Waffen und Ausrüstung - also NACKT - in dem Thronsaal der Eltern kommt. wink.gif Gell Meave ferTe!

 

Jeder SpL. macht das anders - und zu sagen die Leute hätten keine... naja bitte!

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von KhunapTe am 3:41 pm am Juli 18, 2001

 

Kann schon mal sein, daß man dabei ohne Kleidung, Waffen und Ausrüstung - also NACKT - in dem Thronsaal der Eltern kommt. wink.gif Gell Meave ferTe!

MfG</span>

 

Die war da garnicht dabei ! Das waren Skjöld, Hallat und Phillip die Blechdose und witzig war das nicht, schliesslich war unser Plan klasse aber Du wolltest den ja nicht.

 

 

i.A. Argol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe ich auch so, 20/00 für alle oder für keinen. Allerdings wüßte ich nicht, wieso ich die 20/00 nicht zulassen sollte. Im Kampf zu sterben ist doch durchaus ein heldenhafter Tod...

 

Für GG kann man ja mal einen neuen Thread eröffnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gruß,

welcher mathe-freak rechnet mal die wahrscheinlichkeit von 20/100 aus? 1 zu 20 und 1 zu 100? kann man das addieren? egal! auf jeden fall kommt es so selten vor, dass ich normalerweise den augenblicklichen tod feststelle, es sei denn die umstände gebieten etwas anderes...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hiho!

 

So ein Fall ist wirklich seeeeehr selten - wir hatten sowas wenn überhaupt nur ein oder zweimal. Kann mich aber nicht mehr direkt dran erinnern.

Ich denke der SpL sollte das dann je nach der Situation, des Kampfes, etc. handhaben. Es gibt Situationen wo ein Überleben des Betroffenen durchaus zu verantworten ist und auch solche wo man sich einfach nicht erweichen lassen darf.

 

Ein wenig ähnlich ist es ja an sich mit den Konsitutionswürfen als Folgen schwerer Verletzungen - selten und dann noch so schlecht würfeln...aber sowas kommt vor - und mein Barbar war tot! =)

 

In diesem Sinne,

viele Grüße,

 

Thorir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen!

 

Also ich persönlich finde sie merkwürdig, die Göttliche Gnade. Ich als Meister handhabe das nach meinem Gutdünken. Ich versuche mir die Handlungsweisen der einzelnen Figuren im Sinne der Götter einzuordnen, jedoch ohne Punkte dafür zu vergeben. Mal sind sie gottgefällig, mal nicht. Wenn die Situation 20/100 ertreten sollte, oder ein Treffer mit tödlicher Folge, aber auch LP <1, dann lasse ich wenn möglich zuerst die anderen Figuren agieren und das langt unter Umständen schon um das Leben zu erhalten. Sollte das nicht ausreichen, lasse ich ein göttliches Wunder im Sinne der göttlichen Gnade zu, wenn die Haltung der Figur längere Zeit gottgefällig war, ohne auf GG würfeln zu lassen.

Sollte die Figur gerettet werden, und sich danach nicht besonders im Sinne der Gottheit handeln, kann es schon geschehen, daß beim nächsten Mal niemand mehr hilft.

 

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Jürgen

 

Dann spielst Du also mit Göttlicher Gnade, ohne die regeln anzuwenden. Statt GG dem Spieler mitzuteilen "merkst" Du sie Dir und vergibst sie nach gutdünken.

 

Mhm! Problematisch würde ich sagen. Dadurch wird der SL endgültig zum GOTT. Kann in Deiner Runde natürlich gut funktionieren. In den Runden die ich kenne gibt es dann endlose Diskussionen. Da halte ich mich lieber an die Regeln, vergebe GG für gottgefälliges Verhalten (natürlich nicht zu großzügig) und mache eine Würfelprobe, wenn GG benötigt wird.

 

Bei Ormuts hellem Auge

so sei es...

 

Hiram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße,

 

sehe ich auch so wie Hiram. Die GG Regel ist an sich eine gute und sinnvolle Sache, die schon so manchen Ars... äh Hintern gerettet hat. ;)

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann man so und so sehen, denke ich. Es wie Jürgen zu spielen halte ich für etwas "Realitätsnäher", da auch Götter in Midgard launen haben. Die Abhandlung nach Regeln ist eher technisch. Ist aber Geschmackssache, ich würde es wenn, wohl auch eher nach Regeln spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von Argol am 12:50 am am Juli 14, 2001

 

[...]

Wenn ich als Spieler  20/00 werfe will ich ja auch des der kolega tod ist und nicht noch irgendwie gerettet werden kann.

</span>

 

Schön, wir spielen aber nicht die "Realität" nach. Bei der Argumentation, könnte ich ja auch hergehen und sagen: jetzt sind genug NCS's gestorben -- also müssen jetzt erstmal ein paar SC's sterben.

 

Nee, wir spielen ja um Spaß zu haben und nicht "Mensch ärgere dich nicht". Ergo kann/sollte man IMHO auch ein bischen an dem "Gleiches-Recht-für-alle"-Regel drehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das noch nie passiert: Vielleicht habe ich allerdings auch noch nicht 2000 mal gewürfelt (statistisch gesehen ist jeder 2000te Wurf eine 20/00).

 

Aber einem Spieler, bei einem Drachen und zwar direkt beim ersten Streich: erst eine 20 (da war ich schon sauer, die Figur hätte nach meinem Willen einfach abkratzen sollen, ob Ihrer Dummheit unvorbereitet im Grad 3 einen Drachen zu wecken) und dann eine 100. Ich habe dann allerdings rumgedruckst, von wegen, Drachen, fast unsterblich bla blubb und auf einen zweiten Wurf gepocht: Und siehe da: es war wieder eine 100!

 

Die Chance auf diesen Wurf waren 1:200.000! Ich glaube, so würde ich das dann wohl auch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von SteamTinkerer
      Hallo zusammen,
      in meinem Blog - SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns - plane ich, einen Artikel über Webseiten zu schreiben, die sich mit MIDGARD beschäftigen.
      Kennt ihr vielleicht entsprechende Webseiten ODER habt ihr vielleicht gar selbst eine Webseite? Dann immer her mit den Infos!
      Über entsprechende Links würde ich mich sehr freuen. Nur am Rande: Die "großen" Webseiten, wie MIDGARD Online, MIDGARD Forum oder MIDGARD Wiki, kenne ich selbstverständlich.
      Viele Grüße
      SteamTinkerer
    • Von Tiro MacDraco
      Liebe Midgarder,
      nach einigen Jahren tummel ich mich seit ein paar Tagen wieder hier im Forum herum. Nun bin ich zwei oder dreimal schon auf die Fragerunden an Elsa oder Jürgen Franke auf wohl diversen Cons gestoßen. Ich konnte über die Suchfunktion aber keine vernünftigen Einträge dazu finden. Da ich leider gerade meine Zeitmaschine verlegt habe und daher nicht selbst noch auf die entsprechenden Cons fahren kann, wollte ich fragen ob es Protokolle von diesen Fragerunden gibt bzw. ob die Fragen/Antworten überhaupt relevant genug sind hier veröffentlicht zu werden.
      Nun denn, ich hoffe das Thema ist hier richtig und ich freue mich auf Antworten.
      Tiro
    • Von dabba
      Die wenigsten Bewohner Midgards werden Zauberkunde in Form von wissenschaftlichem Wissen haben.
      Midgard ist aber andererseits auch nicht die Welt von Harry Potter, in der Magie extrem selten vorkommt und zauberfähige Menschen im Untergrund leben. Dort ist Magie unbekannt und wer nicht weiß, dass es Zauberer gibt, wird auf jeden magischen Trick hereinfallen.
      In großen Städten Midgards gibt es Magiergilden – und in Dörfern manchmal einen Priester oder eine Wycca, die ein wenig zaubern und/oder Wunder wirken kann. Aber auch die Unterwelt verzichtet vermutlich nicht auf den Einsatz von Magie. Die Schattenweber sind berüchtigt, aber auch der ein oder andere Spitzbube wird schon gemerkt haben, dass ein magischer Gegenstand seine „Arbeit“ erleichtern kann.
      Deshalb habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, was der gemeine Midgardling so für Wissen oder Halbwissen von der Magie haben könnte und wie er damit umgeht.
       
      Unsichtbarkeit:
      Der Unsichtbarkeitstrank macht nicht nur Zauberer und Mitstreiter von Thaumaturgen, sondern auch gute Kunden der Zauberwerkstatt durchsichtig. Der Zauber dürfte also durchaus bekannt sein. Ein ausgebildeter Wachmann ist also nicht naiv, sondern könnte den Verdacht hegen, dass das verdächtige Geräusch von einem Unsichtbaren kam.
      Was macht er wohl dagegen? Hat er für alle Fälle immer eine Portion Sand dabei, die er irgendwo hinwirft und guckt, wo der Sand mit unsichtbar wird? Oder sperrt er gezielt enge Durchgänge ab?
       
      Illusionszauber:
      Eine Berührung mit Eisen sorgt dafür, dass eine Resistenz gegen das Blendwerk aufhebt, laut Arkanum ein „alter Trick der Gastwirte“. Illusionszauber scheinen also auch beim Volk bekannt zu sein.
      Wenn sich also eine hochgestellte Person sich auf einmal scheinbar anders verhält und/oder ein Verfolgter auf einmal scheinbar verschwunden ist und stattdessen eine ganz anders aussehende Person zu sehen ist, könnte der Aufmerksame auf die Idee kommen, dass er eine Illusion vor sich hat.
      Selbst wenn seine Resistenz nicht gelingt, muss dies nicht zwingend bedeuten, dass der Getäuschte der Illusion deshalb treudoof vertrauen muss. Schließlich weiß er, dass man sich gegen fremde Magie nicht immer erfolgreich wehren kann. Er könnte bspw. einfach mal seinen angeblichen Mitbewohner fragen, was es denn letzte Woche zu essen gab…
       
      Böser Blick:
      Der Böse Blick ist laut Arkanum im Volk bekannt und gefürchtet. Durchaus zu Recht, denn selbst mit Bannen von Zauberwerk kann er nicht ohne weiteres gebannt werden. Zudem quält der Zauber sein Opfer unnötig lange und wäre somit als Selbstverteidigung völlig ungeeignet.
       
      Kampfzauber:
      Sichtbare Kampfzauber (Blitze schleudern, Feuerlanze etc.) machen wohl etwas mehr Eindruck als Fernkampfwaffen, lassen aber auch niemanden Kampferprobten in übermäßige Panik verfallen. Im Gegenteil: Der Zauberer darf über erhöhte Aufmerksamkeit freuen.
       
      Heilzauber:
      Laut Arkanum „teilen  viele  Menschen  Midgards  ein  abergläubisches  Misstrauen  gegen die magischen Künste: ‚Na gut, er mag mich heilen und mir das Leben retten. Aber war mein Tod nicht der Willen der Götter, und versperrt die Heilung meiner Seele nicht den Weg ins glückliche Nachleben?‘“
      Na gut, wie sich diese Denke bei einem Priester oder einer Weisen Frau begründen lässt, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall scheint nicht jeder Mensch den netten Heilzaubern zu vertrauen.
       
      Fällt Euch noch etwas ein?
    • Von Abd al Rahman
      Hi zusammen,
      nachdem wir ne lange Diskussion hatten, was Euch an M5 nicht gefällt, mag ich etwas Struktur rein bringen. 
      Was wären Eure Top 5 Änderungen an M5?
      Bitte listet nur auf und diskutiert nicht. Es wäre schön, wenn ihr nüchtern auflistet und Euch mit Bewertungen zurückhaltet. 
      Ziel des Ganzen: Eventuell können wir zusammen besonders häufige genannten Wünsche zusammen ausarbeiten (in einem Club) und in einem "Forumskompendium" aufnehmen. Ich würde das dann gerne im Forumsmagazin (ja, ist noch in Arbeit) veröffentlichen. Mir ist durchaus klar, dass einige Wünsche (z.B. Bessere Sortierung der Zauber oder größere Überarbeitungen der Regeln) den Rahmen des möglichen sprengen würden. 
      Hier meine TOP 5 Änderungen:
      1. Lösen aus dem Kontrollbereich mit einem Würfelwurf verbinden, damit ein Spieler beim lösen nicht einfach eine Runde aussetzt. 
      2. Mikromanagement beim Thaumaturgen (Salze, Siegel, eventuell Runenstäbe) reduzieren
      3. Zauber mit denen angegriffen wird, mit einer getrennt lernbaren Fertigkeit verbinden (also weg von den +8).
      4. Mehr (lernbare) Kampfoptionen für Kämpfer. Vorbild können Kido-Fertigkeiten sein. Ich möchte keine KungFu-Albai haben, aber mehr Optionen als nur "Ich schlag zu" wären toll.
      5. Formulierungen wie, "Das können Spielfiguren nicht lernen" entfernen, sondern lieber Gradbeschränkungen einführen (auch gerne 30+).
       
×