Jump to content
jul

2019 SüdCon 2019 - Vorschwampf

Recommended Posts

5 minutes ago, KoschKosch said:

Hat noch jemand anders das gleiche Problem (und kennt vielleicht die Lösung)?

Ich hab einfach ein eigenes Textfeld drarübergelegt,...

 

Share this post


Link to post
4 minutes ago, KoschKosch said:

Hab kein PDF Editor, der das kann. 

gerade nachgeschaut "Texteingabe" unter "Kommentar" heist es bei mir im Foxit Reader,...

ich hoffe ich sehe dich wenn du den zettel zum Aushang bringst ;)

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Bro:

Peinlich... Wobei ich einschränken muss, dass ich nicht weiß, wie riesig die Liste ist. Aber dennoch, wir haben mitunter heftig multiallergische Kinder da und haben immer alle satt und gesund wieder nach Hause schicken können. Und zaubern kann unser Koch schließlich auch nicht. 

Rein aus Neugier / Interesse, bitte:

Welche gesunden (low fat, low sugar) und allgemein schmackhaften zwei Speisen lassen sich pro Mahlzeit zubereiten, die Vegetarier, Veganer, Personen mit kulturellen Vorlieben oder krankheitsbedingt Einschränkungen und ALLE möglichen Allergiker nach DIN angenehm satt werden läßt? Eine Speise kann ruhig Fleisch enthalten.

 

Wen oder was habe ich vergessen?

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Lukarnam:

Rein aus Neugier / Interesse, bitte:

Welche gesunden (low fat, low sugar) und allgemein schmackhaften zwei Speisen lassen sich pro Mahlzeit zubereiten, die Vegetarier, Veganer, Personen mit kulturellen Vorlieben oder krankheitsbedingt Einschränkungen und ALLE möglichen Allergiker nach DIN angenehm satt werden läßt? Eine Speise kann ruhig Fleisch enthalten.

 

Wen oder was habe ich vergessen?

Es kann ja ruhig eine Speise geben. Aber für Allergiker kennzeichnen, was sie essen können oder vermeiden müssen bzw. eine Alternative bereithalten, die dann in der Küche abgeholt wird, sollte möglich sein. Aber vier Tage vor dem Con den Allergikern so den Stuhl wegzuziehen, ist unerhört. Auch, dass Glutenallergiker sich bitte ihr eigenes Brot mitbringen müssen. Hallo? Schwaben sind ja sparsam, aber das ist echt peinlich. Oder haben sich etwa 30+ Glutenunverträgliche gemeldet? Wildenstein lebt halt davon, dass man mit den treuen Midgardfreaks machen kann, was man will. Die kommen ja trotzdem wieder. 

@droll: Ich gehe davon aus, dass ihr jedes Jahr so eine Liste an die Küche schickt. War die dieses Jahr besonders viel länger? Oder eher wie in den letzten Jahren?

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb droll:

Ein Hinweis der Küche an die Allergiker:

Nachdem wir die uns übermittelten Allergien und Unverträglichkeiten an die Küche der JuHe Burg Wildenstein weitergegeben haben (eine riesige Liste), hat uns diese gebeten, folgende Nachricht an die Teilnehmer weiterzuleiten, was wir hiermit gerne tun:

„Wir können als Jugendherberge keine Diätküche (dafür sind wir nicht ausgebildet und ausgestattet) sondern nur eine Gemeinschaftsverpflegung anbieten:

Das heißt, es gibt ein Essen für alle, Alternativ ein vegetarisches Essen. Glutenfrei können wir kochen, aber um Mehrkosten für die Teilnehmer zu vermeiden, müssen die Betroffenen im Gegenzug Brot und Brötchen mitbringen. Für Lactoseintolerante bieten wir ohne Aufpreis lactosefreie Milch und Sojamilch zum Frühstück an. Allerdings kochen wir nicht lactosefrei, da sich 99% aller Betroffenen mit Lactasetabletten helfen können. Als Alternative zum Nachtisch, können die Betroffenen auch immer ein Obst in der Küche erhalten.

Alle anderen Allergien und Vorlieben können wir leider nicht berücksichtigen! Wir bitten um Verständnis!“

:?:

Ich würde es bei dieser Einstellung in Zukunft begrüßen, wenn eine (verbilligte) Con-Teilnahme ohne Essen von der Juhe angeboten würde. Nicht für alle, aber z.B. für all jene, die sich lieber selbst mit Essen versorgen wollen, als Tabletten zu schlucken, weil sie sonst das Essen von der Juhe nicht vertragen...

Mfg    Yon

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 22 Stunden schrieb KoschKosch:

Hab kein PDF Editor, der das kann. 

Geht inzwischen auch mit dem normalen Adobe Reader. Dafür brauchst du gar keinen Editor. :turn:

Mfg  Yon

Edited by Yon Attan

Share this post


Link to post

So alles schon gepackt und auf dem Weg. Für morgen einen passenden Termin in der Firma ausgeknobelt und damit den halben Hinweg erledigt.

Share this post


Link to post

Es betrifft mich zwar nicht, aber ist die Haltung der Küche so ungewöhnlich, abgesehen davon, dass es kein veganes Essen gibt?

Auch bei anderen Cons hätte ich nicht mitbekommen, dass es spezielle Essensangebote für Laktoseintolerante oder für Schweinefleisch-Verzichter gibt. Die mussten ggf. eben das vegane/vegetarische Essen essen.
Was zu oft in die Kategorie "Reis mit Soße, nur halt ohne Fleischbeilage" fällt, aber das ist ein anderes Thema.

Natürlich könnte man das etwas diplomatischer ausdrücken als "Wir sind keine Diätküche! Bringt Euch Euren Krams selbst mit und/oder nehmt Tabletten! :schmoll:", aber letztlich wäre das nur eine Zuckerschicht auf der gleichen Pille. ;)

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb dabba:

Auch bei anderen Cons hätte ich nicht mitbekommen, dass es spezielle Essensangebote ...

Die Mühle kocht spezielles Essen für Einzelpersonen, seien sie vegan oder Allergiker.
Weil damit Schindluder getrieben wurde (Leute, die extra kochen ließen und dann doch das normale Essen aßen - darauf angesprochen sagten, daß sie entsprechende Tabletten genommen hätten), allerdings gegen Aufpreis. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Am 18.11.2019 um 08:24 schrieb droll:

Ein Hinweis der Küche an die Allergiker:

Nachdem wir die uns übermittelten Allergien und Unverträglichkeiten an die Küche der JuHe Burg Wildenstein weitergegeben haben (eine riesige Liste), hat uns diese gebeten, folgende Nachricht an die Teilnehmer weiterzuleiten, was wir hiermit gerne tun:

„Wir können als Jugendherberge keine Diätküche (dafür sind wir nicht ausgebildet und ausgestattet) sondern nur eine Gemeinschaftsverpflegung anbieten:

Das heißt, es gibt ein Essen für alle, Alternativ ein vegetarisches Essen. Glutenfrei können wir kochen, aber um Mehrkosten für die Teilnehmer zu vermeiden, müssen die Betroffenen im Gegenzug Brot und Brötchen mitbringen. Für Lactoseintolerante bieten wir ohne Aufpreis lactosefreie Milch und Sojamilch zum Frühstück an. Allerdings kochen wir nicht lactosefrei, da sich 99% aller Betroffenen mit Lactasetabletten helfen können. Als Alternative zum Nachtisch, können die Betroffenen auch immer ein Obst in der Küche erhalten.

Alle anderen Allergien und Vorlieben können wir leider nicht berücksichtigen! Wir bitten um Verständnis!“

Das ist schon ziemlich dreist. Ich weiß schon warum ich mich seit Jahren selbst versorge... Ärgerlich, weil Cons dadurch noch teurer werden, aber für mich die einzige Möglichkeit, wenn ich hin möchte.

Am 19.11.2019 um 15:44 schrieb dabba:

Es betrifft mich zwar nicht, aber ist die Haltung der Küche so ungewöhnlich, abgesehen davon, dass es kein veganes Essen gibt?

Nö, ungewöhnlich nicht, aber man erlebt schon auch anderes (vllt nicht gerade auf den Cons, abgesehen von NLC, wo ich aber selbst noch nie war). Und blöd kann ich es ja auch finden, wenn es ungewöhnlich ist.

 

Edited by Die Hexe

Share this post


Link to post

Naja, ich versetze mich da gerne advocatus-diaboli-mäßig in die Gegenseite.

Man leitet eine Jugendherberge, bietet dort Zimmer und Verpflegung zu sozialverträglichen Konditionen an. Dann kommt eine Gruppe und gibt eine Liste raus, die wir leider nicht kennen, aber die vielleicht mehrere Nuancen enthielt: vegan, vegetarisch, Gluten, Laktose, Schwein... Da kann ich schon verstehen, wenn da nicht die Kapazitäten vorhanden sind, dreimal ohne Milch und fünfmal ohne Schwein zu kochen. :whatsthat:
Da fällt einem als "Betroffener" evtl. dieser Beitrag von Switch Reloaded ein. ;)

Wir sind zwar nicht mehr in der Generation "Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!".

Aber ich finde es immer noch ehrlicher, wenn die Leute sagen: "Wird bei uns doch! :P" als wenn sie einfach "Passt scho! :sigh:" sagen und dann doch das normale Essen auf den Tisch stellen und die Sache aussitzen.

Share this post


Link to post

So, dann suche ich mal meine MIDGARD.-Sachen. Da ich seit dem letzten Südcon nicht gespielt habe, müssen die ja noch irgendwo sein...

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb dabba:

Naja, ich versetze mich da gerne advocatus-diaboli-mäßig in die Gegenseite.

Man leitet eine Jugendherberge, bietet dort Zimmer und Verpflegung zu sozialverträglichen Konditionen an. Dann kommt eine Gruppe und gibt eine Liste raus, die wir leider nicht kennen, aber die vielleicht mehrere Nuancen enthielt: vegan, vegetarisch, Gluten, Laktose, Schwein... Da kann ich schon verstehen, wenn da nicht die Kapazitäten vorhanden sind, dreimal ohne Milch und fünfmal ohne Schwein zu kochen. :whatsthat:
Da fällt einem als "Betroffener" evtl. dieser Beitrag von Switch Reloaded ein. ;)

Wir sind zwar nicht mehr in der Generation "Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt!".

Aber ich finde es immer noch ehrlicher, wenn die Leute sagen: "Wird bei uns doch! :P" als wenn sie einfach "Passt scho! :sigh:" sagen und dann doch das normale Essen auf den Tisch stellen und die Sache aussitzen.

Seid froh, dass wir nicht noch strenggläubige Moslems dabei haben. Dann wird noch nach „halal“ gefragt usw. :sigh: 

Nee, ist schon klar, die wissen, dass man uns jeden Scheiß vorsetzen kann und wir trotzdem jedes Jahr wiederkommen. Warum also sollte man sich da Mühe geben?

Ich sehe da aber auch einen Unterschied zwischen „Weltanschauung“ (halal, vegetarisch, vegan) und „unmittelbarer Gesundheitsgefahr“ (Allergien, wozu ich im weiteren Sinne auch Gluten und Laktose zähle). Gerade in einem Verein, der für alle da sein will, gehört es sich dann, dass zumindest (!) die Allergiker, die schon gestraft genug sind, ohne Zusatzkosten (eigenes Glutenbrot) verpflegt werden. Okay, der Durchschnittsmidgardspieler vertilgt auf dem Con schon einiges. Wäre die Essensqualität höher, würde ich ja sogar dafür plädieren, dass ALLE sagen wir 5€ mehr zahlen, damit das Essen für ALLE nicht nur besser, sondern überhaupt erst gesundheitlich annehmbar ist. Das wäre ein Zugeständnis an die JH wegen der schieren „Fressensmengen“, die auf einem Con so weggehen.

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb Bro:

Nee, ist schon klar, die wissen, dass man uns jeden Scheiß vorsetzen kann und wir trotzdem jedes Jahr wiederkommen. Warum also sollte man sich da Mühe geben?

 

Selber schuld. Fahr einfach nicht zum SüdCon - wenn genug Leute das genauso handhaben gibt es keinen SüdCon mehr und keine muss sich mehr über das Essen aufregen.

  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Blaues_Feuer:

Selber schuld. Fahr einfach nicht zum SüdCon - wenn genug Leute das genauso handhaben gibt es keinen SüdCon mehr und keine muss sich mehr über das Essen aufregen.

Wie ich Dir gestern schon sagte: Vermutlich kann ich das ab nächstem Jahr eh nicht mehr.

  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Bro:

Ich sitze im IC2383 Richtung Siegen(Hohentwiel), Umstieg in Tuttlingen nach Beuron. Evtl. noch jemand? :) 

Du meinst sicher Singen, Siegen liegt in NRW. ;)

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten schrieb Solwac:

Du meinst sicher Singen, Siegen liegt in NRW. ;)

Natürlich. Wir sind ja in BW. Da muss es ja was mit -ingen sein. :lol:

Die Zugdurchsagen werden heute präsentiert von Prof. Hastig. 

  • Haha 2

Share this post


Link to post

Beneide euch! Ich muss morgen noch arbeiten und fahre erst Abends (dann direkt von der Arbeit aus) los Richtung Südcon... 

EDIT: wie lange gibts eigentlich was zu essen? ...so für so Spätankunftler wie mich... 

Edited by KoschKosch

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb KoschKosch:

Beneide euch! Ich muss morgen noch arbeiten und fahre erst Abends (dann direkt von der Arbeit aus) los Richtung Südcon... 

EDIT: wie lange gibts eigentlich was zu essen? ...so für so Spätankunftler wie mich... 

Ich schätze, 19 Uhr. Aber wenn Du sagst, was Du möchtest, kann man Dir sicher etwas aus dem Speisesaal heraus schmuggeln in Dein Spielzimmer. Wenn Du Deine Gruppe entsprechend instruierst, können die Dir/Euch sicher einen Raum/Tisch schon reservieren.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Bruder Buck
      Der Vorteil, wenn man auf dem Rücksitz sitzt, man kann schon einen Danksagungsstrang eröffnen.
      Vielen Dank für einen weiteren tollen SüdCon!  In aller erster Linie der Orga, die in schon gewohnt unauffälliger Manier einfach alles im Blick und im Griff hatte.  Dann dem JuHe Team, die auch einen sehr guten Job im Hintergrund gemacht haben und offenbar sogar noch am späten Abend z.B. bei den stark frequentierten Toiletten im Burghof nochmal Papier nach gefüllt haben. Auch das Essen war durchweg okay, was es ja früher eher nicht immer war. 
      Bedanken will ich mich auch bei meinen mit-SL und den Spielern der MidgardCon-Saga am Freitagaend. Es war klasse und ich bin total happy, dass unser erstes größeres Event seit längerem ein so großer Erfolg war. Und die Spieler diesmal keine neuen Ärgernisse aufgeworfen haben.
      Danke auch hier nochmal an @Ardor Lockenkopf für seine recht spontan zugesagte Leitung unserer Rawindra Runde. Es war total genial und mein Händler hatte zwar schon manchen großen Auftritt, aber noch nie einen Bollywood-Like.  Und auch viele Grüße an meine Mitspieler, es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht! 
      Und schließlich danke für den netten Ausklang mit dem Brettspiel "Dungeon Lords" heute. Merke: Der Oberbösewicht zahlt seine Steuern.
      Euer
      Bruder Buck
    • By Wolfsschwester
      Spielleiter: Bethina (Wolfsschwester
      Anzahl der Spieler: 6
      M4/ M5 
      Voraussichtlicher Beginn 10.00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: 18-19 Uhr
      Art des Abenteuers: Detektiv, Mystery
      Wo: Waeland
      Voraussetzung: Grad ab 15 (M5)
       
      Beschreibung:
      "Jemand beunruhigt die Toten in diesem Fjord! Da sind auch welche von Mutter dabei und jetzt stimmt unsere Zählung nicht mehr. Das mag MUTTER gar nicht. Also findet heraus was da los ist, sonst kommt sie noch herrauf um nach dem Rechten zu sehen und das wollt ihr ganz bestimmt nicht... Ach ja, mein Name ist Varg, ruft mich wenn ihr etwas herausgefunden habt."
      Eben noch war das Ende des Steges leer gewesen, jetzt steht da eine junge Frau mit Augen wie die wilde See. Sie wirft euch noch eine Silbermünze zu und verschwindet wieder in den sich plötzlich aufbäumenden Wellen.
      In was seid ihr da nur wieder hinein geraten?
      Ihr besucht das Herbst-Thing im beschaulichen Wealändischen Ort Birgaby. Ein blasser Krieger, die Herrin der See und eine trauernde Mutter machen es dieses Jahr für euch unvergesslich.
       
      Spieler 1:
      Spieler 2:
      Spieler 3:
      Spieler 4: 
      Spieler : Con
      Spieler : Con
       
       
    • By Jinlos
      Rein Informativer Aushang, Anmeldung erst auf Con Möglich!
      Rundenaushang für Freitag
       
      Spielleiter: Jinlos
      Der Abenteuerbaukasten: „Von Zetteln, über Klötzchen, zum Ziel, das sagt viel?“
      Beginn: ca. 9:30-10 Uhr Dauer: den ganzen Tag
      Raum: Grade der Figuren: Gruppenkonsens
      Regelsystem: M5
       
      Beschreibung:
      Wir starten unsere abenteuerliche Reise 5 Minuten vor Sperrstunde in einer Kneippe, von dort gilt es eine Aufgabe oder ein Rätsel oder etwas ganz anderes zu lösen, aber was?
      Die Idee: Ihr bringt mir kleine zusammengefaltete Zettel mit (welcher Inhalt und Anzahl siehe unten), bitte nach Thema getrennt. Diese werden in Schüsseln gelegt. Immer wenn etwas benötigt wird ziehe ich aus der jeweiligen Schüssel und baue daraus unser Abenteuer.
       
      Was ich gerne pro Spieler hätte:
      NPCs (z.B. schrullige alte Frau, Gemüsehändler, etc.)
      2
      Antagonist (z.B. Dämonenbeschwörer, Verschmähte Jungfer etc.)
      1
      Auftraggeber (z.B. der König, verschmähter Junggeselle etc.)
      1
      Ereignisse (z.B. Raubüberfall, Hausbrand, Glockenleuten etc.)
      3
      Wetter (z.B. Sonne, Nebel, etc.)
      3
      Alltagsgegenstände (z.B. Eimer, Pferd, Balken, etc.)
      3
      Magische Gegenstände (z.B. Gürtel der immer zu eng ist, Magisches Schwert etc.)
      2
       
      Spieler/-innen
       
      1:____________________ 4:____________________
       
      2: ____________________ 5: ____________________
       
      3:_____________________ 6:____________________
       
       
       
      Ich behalte es mir vor einzelne Spieler auszuschließen oder Gegenstände nicht zuzulassen. Das ist ein experimentelles Abenteuerkonzept, kann furchtbar spaßig werden oder total in die Hose gehen.
      Ich versuche, so gut es mir möglich ist an der Midgardwelt zu bleiben. Je nach Input werde ich ggf. davon abweichen.
      Wir spielen in meiner Welt, somit habe ich das letzte Wort. 😊
       
    • By Jinlos
      Rein Informativer Aushang, Anmeldung erst auf Con möglich!
      Rundenaushang für Samstag
      Spielleiter: Jinlos
      Der Abenteuerbaukasten: „Stein, Bein, König, Bauer, der Apfel war Sauer!“
      Beginn: ca. 9:30-10 Uhr Dauer: den ganzen Tag
      Raum: Grade der Figuren: Gruppenkonsens
      Regelsystem: M5
      Beschreibung:
      Wir starten unsere abenteuerliche Reise auf einem auf Grund gelaufenen Schiff, von dort gilt es eine Aufgabe oder ein Rätsel oder etwas ganz anderes zu lösen, aber was?
      Die Idee: Ihr bringt mir kleine zusammengefaltete Zettel mit (welcher Inhalt und Anzahl siehe unten), bitte nach Thema getrennt. Diese werden in Schüsseln gelegt. Immer wenn etwas benötigt wird ziehe ich aus der jeweiligen Schüssel und baue daraus unser Abenteuer.
      Was ich gerne pro Spieler hätte:
       
      NPCs (z.B. schrullige alte Frau, Gemüsehändler, etc.)
      2
      Antagonist (z.B. Dämonenbeschwörer, Verschmähte Jungfer etc.)
      1
      Auftraggeber (z.B. der König, verschmähter Junggeselle etc.)
      1
      Ereignisse (z.B. Raubüberfall, Hausbrand, Glockenleuten etc.)
      3
      Wetter (z.B. Sonne, Nebel, etc.)
      3
      Alltagsgegenstände (z.B. Eimer, Pferd, Balken, etc.)
      3
      Magische Gegenstände (z.B. Gürtel der immer zu eng ist, Magisches Schwert etc.)
      2
       
      Spieler/-innen
      1:____________________ 4:____________________
       
      2: ____________________ 5: ____________________
       
      3:_____________________ 6:____________________
       
      Ich behalte es mir vor einzelne Spieler auszuschließen oder Gegenstände nicht zuzulassen. Das ist ein experimentelles Abenteuerkonzept, kann furchtbar spaßig werden oder total in die Hose gehen.
      Ich versuche, so gut es mir möglich ist an der Midgardwelt zu bleiben. Je nach Input werde ich ggf. davon abweichen.
      Wir spielen in meiner Welt, somit habe ich das letzte Wort. 😊
    • By Selinda
      Samstag – Minen des Irrsinns

      Spielleiter: Selinda

      Anzahl der Spieler: 2 - 5

      M4/M5 willkommen, ggf. werde ich bzgl. Glückspunkte ein wenig hausregeln

      Grade der Figuren: Grad 4 - 6 (M4) – eigentlich egal.. Ihr solltet eine halbwegs homogene Gruppe sein, die Gegner werden angepasst

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag, 10:00 Uhr

      Voraussichtliche Dauer: ganztags

      Art des Abenteuers: Adaption des PAX 2013 DnD Abenteuers "Mines of Madness" - fröhliches Dungeonerkunden mit allem was das (SL-)Herz erfreut. 

      Voraussetzung/Vorbedingung: Nix, habt Spaß!
      Oh, und hängt nicht zu sehr an euren Charakteren... man weiß ja nie wann das Schicksal (oder die Falle) zuschlägt.
      Ach ja, jemand, der sich mit Fallen auskennt, wäre vielleicht nicht schlecht. Ist aber kein Muss, solche Charaktere sind meistens nicht so stabil. 
       
      Beschreibung:
      Der Zauberer Abracadamus hatte den Ewigen Stein in den dunkelsten Tiefen einer alten Mine versteckt, Monster gezwungen als Wächter zu dienen, und den ganzen Dungeon mit Fallen verschönert. Dann ist er gestorben, wie es alle artigen Zauberer zu tun pflegen.
      Viele Helden sind der Verlockung von Unsterblichkeit durch den Ewigen Stein zum Opfer gefallen. Bis zum heutigen Datum hat nur eine tapfere Gruppe den Minen des Irrsinns die Stirn geboten und sind zurückgekehrt um davon zu berichten. Ihr glaubt, ihr seid besser? Ihr glaubt, ihr habt das was es braucht um das Leben beim Schopf zu packen und könnt den Dungeon bezwingen? Wir bezweifeln das zwar, aber nur zu... beweist, dass wir Unrecht haben! 
       
      Spieler:

      1.   Widukind
      2.   
      3.   
      4. 
      5. **** vor Ort ****
      (6. für eine arme Seele, die sonst nix gefunden hat)
×
×
  • Create New...