Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'sprachen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 44 results

  1. Laut DFR dürfen SpF bei der Charaktergenerierung - sofern sie aus einer "Randgruppe" kommen - eine zusätzliche Gastlandsprache umsonst wählen. Im DFR wird das am Beispiel der Schamanin Ilmatammi gezeigt, die zu den Läina gehört und eben als Muttersprache Läinisch lernt und als Gastlandsprachen Waelska und Albisch. Alles als Teil des Allgemeinwissens - für 0 Lernpunkte! Da ich mich gerade mit der Erschaffung eines BWs von den Feuerinseln befasse, frage ich mich, ob er unter diese Regelung fällt oder nicht? Aber die Frage interessiert mich auch allgemein. Welche Völker fallen unter diese Regel? Haltet ihr diese Regel für gut oder schlecht (auf spielerischer wie auf technischer Seite)?
  2. Hallo liebe Forumler! Eine meiner Spielerinnen möchte von nun an gerne eine Leomie-Priesterin spielen. Hierzu gibt es ja sehr nette Beschreibungen im Alba-QB, die fast keine Fragen offen lässt. Nur auf eine Frage konnte ich keine Antwort finden: Priester lernen ihm Rahmen ihrer Fachkenntnisse für 0 Lernpunkte "Sprechen: Alte Sprache" und "Schreiben: Alte Sprache". Hierbei handelt es sich natürlich um die "Alte Sprache" der jeweiligen Kultur - die Frage ist nur: welche ist das? Bei Priestern der Dheis Albi ist das Altoqua, bei Priester der Baales Valianis ist es Maralinga. Doch was ist die "Alte Sprache" der Halblinge? Viele Grüße, Gimli CDB
  3. Hallo! In Buluga gibt es vier Sprachen: Kibulugi, Abaori, Ekh und Tz´e (Heisses Land Buluga, Seite 24). Ekh und Tz´e sind miteinander verwandt. Wie verhält es sich aber mit Kibulugi und Abaori? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  4. Kennt jemand die offiziellen Namen der "Götter, Geister" und der "Sprachen" dieser Völer. Ich glaube es war irgendwo mal gepostet im Forum. Ich finds aber nicht mehr. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Naraner
  5. Grrrrüsse Euch. Hab' da so meine Probleme mit Sprachen von anderen nicht-menschlichen Kulturen, insbesondere mit der Dunklen Sprache. Heißt ja, das diese irgendwie stark mit dem schwarzalbischen verwandt ist und von so 'ner ganzen Meute an bösen NSC-Kreaturen gesprochen wird. Orks, Oger, Trolle und Schwarzalben müssen sich ja auch irgendwie verständigen können, wenn se' ihre heimtückischen Anschläge auf friedliche Dörfer planen. Schön und gut, aber warum sollte es auf der ganzen Welt nur eine Variation davon geben? Wieso ist überhaupt schwarzalbisch entstanden? Hätten die nicht eigentlich das Eldalyn der Elfen behalten können? Warum erfindet man eine neue Sprache, nur weil man bös' wird? Als eine Art Geheimsprache, oder was oder wie? Is' halt so das 'n Spieler bei mir das Schwarzalbisch von dem abtrünnigen Niriel aus Weißer Wolf und Seelenfresser gelernt hat. Kann er sich jetzt auch mit allen Orks weltweit unterhalten oder wie würdet ihr das handhaben? Überhaupt, hat jede Spezies ihre eigene Sprache entwickelt? Wie steht es den mit Dunkelzwergen oder Vogelmenschen und diesen ganzen Rassen? Sollten die Halblinge vielleicht doch lieber Albisch als Sprache übernehmen anstatt ihr Halftan für ihre 1000 Seelenpopulation zu behalten. Sacht ma' was ihr dazu meint. Bin für alle Vorschläge offen. Ein Maddock.
  6. In der Diskussion Welche alte Sprache beherrscht ein Ormut-Priester? kam auch das Thema der aranischen Silbenschrift, die ja auch für das Scharidische verwendet wird, zur Sprache. Die Diskussion brachte mich zum Nachdenken über folgendes Problem: Eine Silbenschrift umfasst immer nur die Silben, die in einer bestimmten Sprache vorkommen. Diese ist in diesem Fall das Aranische. Diese umfasst z. B. Silbe wie "or", "mut", "a", "la", "man", "dar", "ja", "bar", "ar", "an" etc. Die scharidische Sprache hat aber völlig andere Silben, z. B. "mu/mo", "ka", "tam", "din", "du", "la", "hi" etc. Wie konnten dann die Schariden, die eine völlig andere Sprache mit völlig anderen Silben haben, die aranische Silbenschrift übernehmen? Wenn es eine aranische Alphabetschrift wäre, wäre das ja leicht, aber eine Silbenschrift? Gibt es hier irgendwelche Linguisten, die das erklären könnten?
  7. Hallo, Vor ein paar Tagen wurde ich wegen der Aussprache erainnischer Worte angesprochen. Den darauf folgenden Brief setze ich ins Forum, weil er vielleicht als Hilfestellung auch für andere brauchbar sein mag: Ich habe einmal zwei Leitfäden herausgesucht. Der eine (1.) findet sich auch auf der Homepage Die Grauen Schlangen; aus diesem FOLLOW-Clan (FOLLOW ist ein alter Fantasyverein) sind unter anderem die Coraniaid entstanden. Den anderen Leitfaden übertrage ich einmal aus einem der alten Hefte, die noch aus der Zeit stammen, als Elsa & Jürgen (Franke) in eben dem genannten Verein den Clan leiteten. Jedenfalls: an einer offiziellen Sprachregelung (in einem Erainn-Quellenbuch) sollte sich wohl nicht sehr viel ändern. Also: 1. Die erainnische Sprache hat sich vom Hochcoraniaid ausgehend in Richtung auf die Sprache der benachbarten agenirischen Völker entwickelt. Doppelvokale werden in der Regel getrennt gesprochen, z.B. ei = e-i. 'C' wird stets wie 'K', 'CH' immer als Kehllaut wie in 'Bach', 'GH' wie 'CH', doch etwas weicher, gesprochen. Allgemein wirkt ein nachgestelltes 'H' erweichend auf den vorausgehenden Konsonanten: 'BH' wird fast wie 'W', 'SH' als 'SCH', 'TH' wie stimmloses albyonisches 'TH' wie in 'thing', 'DH' als stimmhaftes albyonisches 'TH' wie in 'there' gesprochen. 2. Die Sprache ... lehnt sich im Schriftbild ebenfalls am Altirischen an. Doppelvokale werden immer getrennt gesprochen; ansonsten ist die Aussprache aber normal bis auf folgende Ausnahmen: th wie stimmloses th im Englischen, zum Beispiel in "thing" dh wie stimmhaftes th im Englischen, zum Beispiel in "there" gh wie sehr hartes ch im Deutschen, zum Beispiel in "Bach" bh wie "w" Besonders "wichtig", weil es selten richtig gemacht wird, ist das getrennte Sprechen der Doppelvokale: E - ra - inn. Also gerade nicht E - rainn wie bei Rainer ... Andererseits bin ich bei Amhairgin immer versucht, den Doppelvokal ein wenig einzuschleifen, das hört sich dann wie das Englische "hair" an. Was für mich bedeutet: nicht alles ganz verbissen sehen. ;-) Amhairgin
  8. Auf Midgard scheint es ja hauptsächlich zwei Elfensprachen zu geben: das Eldalyn und das Hochcoraniaid, wobei letzteres auch als Kultsprache in Erainn verwendet wird. Meine Frage ist nun einerseits, wie diese miteinander verwandt sind und andererseits - und das ist die wichtigere Frage - an welchem grammatischen System und Sprachklang man sich orientieren kann. Fast alle Elfen im Fantasy-Genre bauen ja mehr oder weniger auf den Elben Tolkiens auf. So wäre es ja auch folgerichtig, dass sich ihre Sprache an den Elbensprachen Tolkiens orientiert. Soweit man nur das Eldalyn betrachtet, scheint das ja zuzutreffen, da die wenigen Quellen meiner Meinung nach auf einen Sprachklang ähnlich dem Sindarin Tolkiens hinweisen. Wenn man jetzt aber die andere Elfensprache, das Hochcoraniaid, betrachtet, so sieht man nur entfernte Ähnlichkeit zu einer Elbensprache Tolkiens. Als "alte Sprache" böte sich ja das Quenya an, aber die wenigen Sprachbeispiele, die man finden kann, deuten überhaupt nichts dergleichen an. Die Vokalhäufungen in Wörtern wie Coraniaid, Realtaíleann und Realtadéanna weisen eher in Richtung Irisch bzw. Altirisch, was auch noch bei den Grauen Schlangen (die zwar nicht Midgard sind, aber deren Erainn immerhinn den Grundstein für das Midgard-Erainn bildet) angedeutet wird, die das Hochcoraniaid mit dem Altirischen vergleicht. Vielleicht weiß jemand näheres dazu. Es wäre natürlich auch nützlich, wenn jemand von den Berufenen bei Erainn-Quellenbuch ihren Senf dazugeben würden.
  9. Hallo! In der zweiten Auflage des aktuellen Regelwerkes wird, im Gegensatz zur ersten Auflage, die Sprache Puhumaa, die mit Halftan und Läinisch verwandt ist, genannt (Midgard - Das Fantasy-Rollenspiel, Seite 179). Hat jemand von Euch nähere Informationen zu dieser Sprache? Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
  10. Hallo zusammen, welche Sprache wir eigentlich in Waeland gesprochen? Klar, Waelska.... Mich würde aber das irdische Gegenstück interessieren. Brauche nämlich eine adäquate Übersetzung für den Namen eines selbsterdachten Artefakts aus Waeland. Vielleicht sind hier ja ein paar Sprachtalente unterwegs!? Elessar
  11. Abu 'Nzuhir

    Aranische Namen

    Da in der Diskussion über Namen in Eschar die Frage nach aranischen Namen aufkam, will ich gerne ein paar Überlegungen auch zu jenem Volke folgen lassen. Ohnehin gehört Aran ja zu den etwas unbekannteren Regionen Midgards, und ein paar Gedanken dazu mögen dem einen oder anderen helfen, sich in diesem wunderschönen Land etwas heimischer zu fühlen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Araner keine Familien- oder Stammesnamen kennen. Der wesentliche Bestandteil des Namens ist der Rufname. Listen von in Aran vorkommenden Rufnamen mit ihren Bedeutungen haben verschiedene Gelehrte angefertigt und sie insbesondere hier und hier öffentlich ausgehängt. Um die Personen zu unterscheiden, werden dann irgendwelche besonderen Merkmale als Namensbestandteile mit aufgenommen. Rostam etwa könnte wegen seiner besonderen Körpergröße Rostam der Große genannt werden. Nilufar könnte man aufgrund ihrer hellen Hautfarbe Nilufar die Hellhäutige nennen. Natürlich gibt es dafür auch aranische Bezeichnungen. Dabei wird durch ein an den Namen angehängtes -e gezeigt, dass jetzt ein beschreibendes Adjektiv folgt. Aranisch wären die Bezeichnungen also Rostam-e Bozorg oder Nilufar-e Roshan. Und weil die Araner etwas eitel sind, was ihre Sprache angeht und sie aufeinanderfolgende Vokale unschön finden, wird das -e zum -ye, wenn der Name auf einen Vokal endet. Die hellhäutige Fereshte hieße also auf aranisch Fereshte-ye Roshan. Andere übliche Namensergänzungen sind der Beruf oder der Herkunftsort, wobei an den Ortsnamen ein i angehängt wird. Feridun aus Darjabar hieße auf aranisch Feridun-e Darjabari. Alle diese Namensergänzungen spielen jedoch nur zur Unterscheidung eine Rolle, nicht für den normalen Umgang miteinander; Araner nennen sich beim Rufnamen. Weil das alleine aber noch nicht besonders höflich ist - und die Araner sind ein höfliches Volk - werden bei der Anrede stets Höflichkeitstitel gebraucht. Dabei wird bei Männern ein Agha (Herr) nachgestellt oder ein Agha-ye vorangestellt. Wenn man also einen Araner namens Ramin ansprechen wollte, würde man das mit Agha-ye Ramin oder Ramin Agha tun. Bei Frauen gilt entsprechendes - die Bezeichnung lautet hier Khanom, also etwa Khanom-e Nilufar oder Nilufar Khanom. Es kann durchaus als Beleidigung aufgefasst werden, wenn man diese Höflichkeitsformen nicht verwendet. Höhergestellte Personen müssen natürlich höflicher angesprochen werden. Dabei wird üblicherweise dem Rufnamen die dem Rang entsprechende Höflichkeitsform nachgestellt, die meist identisch ist mit dem Amt oder dem Dienstgrad. So findet man unter anderem Khan, Mirza, Pasha oder Shah als Namensbestandteile - Shah verständlicherweise nur ausgesprochen selten . Prinz Jahangir etwa - mögen ihm viele Nachkommen vergönnt sein - wäre mit Jahangir Mirza anzureden. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Höflichkeitsbekundungen und Ehrentitel, insbesondere bei wichtigen Persönlichkeiten; ihre Aufzählung würde hier jedoch zu weit führen. Dieses Grundwissen sollte ausreichen, um bei einer ersten Begegnung mit Aranern nicht sofort unangenehm aufzufallen. Um der sprichwörtlichen aranischen Höflichkeit allerdings gerecht werden zu können, wäre es sicherlich von Vorteil, weitere Erkundigungen einzuholen. Grüße, Andreas
  12. Hallo zusammen! Welche Sprache wird eigentlich im Ikenga Becken gesprochen? Auf S.179 DFR (V1.0) ist dazu leider keine Information zu finden. Viele Grüße Harry
  13. Im neuen Alba-QB (im alten vielleicht auch, da war es mir nicht aufgefallen) steht auf S. 159: "Albische Druiden beherrschen Twyneddisch +9 oder Dunathisch +9" Ich habe mal im DFR nachgesehen, aber eine Sprache "Dunathisch" konnte ich da nicht finden. Wenn es die denn gäbe, wäre die wohl mit Albisch und Twyneddisch verwandt, oder? Oder gibt es irgendwo noch weitere Angaben zu dieser offenbar "alten" Sprache? Oder ist das eine Übernahme einer veralteten Formulierung, die beim Überarbeiten zu entfernen vergessen wurde? Wie kann man das regeln oder einen Konsens finden?
  14. Hi Im DFR stehen vorne die möglichen Priester: S.43 Glaube an die Zweiheit von Ormut und seinem dunklen Bruder Alaman: Priester Herrschaft, Krieg und Chaos PS: Dieses "Din Dhulahi" sagt mir nichts, was ist das? Moderation : Ausgliederung aus Priester in Aran - Welche Klassen?, da Yon Attans Frage weitere Kreise zog. Kazzirah Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  15. Hallo, ich erstelle mir grade einen Todeswirker aus Eschar. Nur wurde der mit ca. 6 Jahren entführt und nach Thalassa gebracht. Wenn ich ihn jetzt mit 22 spielen würde, welche Sprache kann er dann am besten? Wisst ihr welche Sprache der Zirkel der weißen Rose seinen Todeswirkern beibringt? Oder müsten es nicht gleich mehrere Sprachen sein?
  16. Da ich seit ich das DFR habe in Internet auf der Suche nach der Aussprache verschiedener Sprachen, die Vorbilder für die Sprachen diverser Kulturen Midgards sind, war ist mir bei den Sprachen, die kein lateinisches Alphabet verwenden das erste Mal der Gedanke gekommen, ob es bereits offizielle Ausarbeitungen für die Schriften Midgards gibt. Dabei ist mir bewusst, dass es z. B. das "valianische Alphabet" oder die "Zwergenrunen Futhark" gibt und ich weiß auch, wo diese Schriften benutzt werden, aber ich weiß nicht, wie diese Schriften konkret sind. Gibt es bereits offizielles oder "offizielles" Material (vielleicht aus einem GB), welche Zeichen die Diversen Schriften haben und eine Transliteration (obwohl es bei Midgard wohl eher auf eine Transkription herauslaufen wird ) dazu? Ich würde mich auf jede Antwort freuen, da ich wissen möchte, ob ich da bereits auf Vorlagen zurückgreifen kann oder ob ich selbst Schriften entwickeln "darf".
  17. Ich habe mal angefangen meine Vorstellung der Sprachverwandschaften Graphisch darzustellen. Möchte von Euch wissen, ob das so richtig ist, ob ihr was zu ergänzen habt... Interessant finde ich, daß Halftan mit Altoqua verwandt ist, obwohl ja die Halblinge schon deutlich länger da sind, als die Albai. Das bedeutet, daß die Halblinge in den letzten 800 Jahren viel von der albischen Sprache übernommen haben müssen. So sehr konservativ können sie also gar nicht sein. Comentang besteht wahrscheinlich vorallem aus Worten, die die albische, die erainnische und die twyneddische Sprache aus dem was ich Ur-Twyneddisch nenne gemeinsam haben. Gruß Tony
  18. Hallo Jungs und Mädels, ich beschäftige mich z.Z. ein wenig mit den Sprachen Midgards. Dabei fiel mir folgendes 'Problem' auf: Priester beherrschen ja immer eine alte Sprache. In Eschar ist die einzige bekannte alte Sprache Meketisch. Die Meketer hatten aber einen anderen Glauben. Ist es nicht etwas unlogisch, wenn Ormut-Priester die Sprache eines verdrängte Volkes beherrschen? Wozu wäre das gut? Ich fände es deutlich sinnvoller, wenn Ormut-Priester stattdessen Aranisch beherrschen würden. Schließlich kommt ihr Glaube von dort. Die Schariden wurden nunmal von aranischen Priestern missioniert und es herrscht heute ein reger Kontakt zwischen Aran und Eschar. Was haltet Ihr davon? Gruß Tony
  19. Hat jemand eine Idee, wieso ein dummes (In<31) Landei die Gastlandsprache zu Beginn nur auf +9 beherrscht, während ein dummer Städter sie auf +10 beherrscht? Handelt es sich um einen Fehler, oder ist das Absicht? Ich Vermute ja, daß die +10 für den Städter ein Fehler ist, da +9 nämlich der Standard-Anfangswert für Sprachen für Leute mit In<31 ist. Diese Unstimmigkeit findet Ihr im DFR auf S.52. Den Standard-Anfangswert kann man auf S.178 und S.293 nachlesen. Gruß Tony
  20. Hallo zusammen, Priester erlernen ja zu Spielbeginn bereits eine alte Sprache. Bei Priestern aus Aran ist mir aber nicht klar, welche Sprache das sein kann. Auf S. 179 des DFR sind als alte Sprachen nur Altoqua, Hochcoraniaid, Maralinga, Meketisch und Tuskisch gelistet. Ich habe vorläufig Meketisch gewählt, da Aran ja mit den Meketern zu hatte (nämlich sie zu bekehren). Hat jemand von euch eine bessere oder gar ganz andere Idee? Viele Grüße Harry
  21. Als Priester kann man eine alte Sprache zu rituellen Zwecken sprechen und schreiben. Nur, wie sieht es denn bei nicht-menschlichen Rassen damit aus? Die nicht-menschlichen Priester müssten demnach eine entsprechende alte bzw. rituelle Sprache ihrer Rasse sprechen und schreiben können. Das würde allerdings voraussetzen, dass sich die Sprache der nicht-menschlichen Rassen über die Zeit mehr oder weniger schnell verändert und dass das Wissen um die alte Sprache nur noch in der Priesterschaft weiter gegeben wird. Eine andere Möglichkeit ist die Anrufung der Götter in der anderen (göttlichen??) Sprache. Wie dem auch sei, insbesondere die Sprachen der Zwerge (aufgrund ihrer Sturheit) und der Elfen (aufgrund ihrer Langlebigkeit) dürften kaum einer größeren Veränderung unterliegen. Daher stellt sich die Frage, ob es so etwas wie Alt-Dvarska oder Alt-Eldalyn gibt, dass nur von der Priesterschaft gesprochen wird...?
  22. Guest

    Sprachen

    Bei uns in der Gruppe ist eine kleine Diskussion entbrannt. Es geht darum, daß ein Spieler sich gleich möglichst ein Dutzend Sprachen auf Stufe 4 holen möchte [ja wir spielen die alten regeln ]. Ich bin aber der Meinung kaum ein Mensch kann sich richtig viele Sprache merken, geschweige denn wenn er sie nur selten gebraucht. Ich wäre für eine intelligenzabhänigige maximale Beschränkung der Anzahl an Sprachen, die man beherrschen kann. Wie seht ihr das?
  23. Hallo, folgendes: Beherrscht die SpF stets verwandte altertümliche Sprachen mit einem um 10 geringeren Wert, oder gilt das nur für den Fall, dass die Sprache, von der abgeleitet wird, mit " + 18 oder höher" beherrscht wird (siehe DFR S. 178)
  24. Zitiert aus diesem Beitrag: Solwac hat Recht. Wer bitteschön lernt eigentlich Comentang? Bei mir tun das eigentlich nur NSpFen.
  25. Laut Alba-QB (M3) existiert die Sprache Dunathisch noch und kann gelernt werden. Im DFR (M4) wird sie aber nicht mehr erwähnt. Kann man diese Sprache noch lernen, oder nicht? Gruß Tony
×
×
  • Create New...