Jump to content
Gunthar

moderiert Wie habt ihr Euren SL mal in die Verzweiflung getrieben?

Recommended Posts

Wie habt ihr Euren SL mal in die Verzweiflung getrieben?

Gestern in einer Schmelze eine Art Balrog auf uns gejagt. 

Erste Kampfrunde ging für uns glimpfig ab, der Balrog hatte nur leichten Schaden gemacht. 

Zweite Kampfrunde: Mein SC würfelte einen Krit und danach auf dem W100 eine reine 100. 😁 Und weg war das Vieh! 😜

  • Like 2

Share this post


Link to post

Eigentlich - schon lange nicht mehr, und eigentlich haben mich auch meine Spieler schon lange nicht mehr in Verzweiflung getrieben.

Oder anderst formuliert - ich bin aus der Anfangszeit raus.

 

Leztes Jahr etwa haben wir einen Uralten Drachen wegen einem kritschen Blitzeschleudern und einer folgenden 01 beim ABw des Spiegelamulettes gekillt - das Abenteuer war eigentlich wohl "wie verteidigen wir 3 dörfer gegen einen Drachen" - danach war das Abenteuer eben "Wie findet man einen Drachenhort im Hochgebirge (Weil noch andere Dinge dazwischengekommen sind: garnicht - aber naja das ist eine andere Geschichte).

Manchmal muss man den leuten auch einfach einen Erfolg gönnen. Leztens wurden bei mir auch die 2 "Endgegner" einfach so "weggeschnetzelt" - zugestanden der eine konnte sich gerade so mit 4 LP noch ergeben aber schlussendlich waren dann beide Tod,... was solls - dafür sind diese NSC dagewesen. Die beste wahl sie einfach wegzuschnetzeln war es vom Abenteuer her gesehen aber nicht.

Share this post


Link to post

Unser Spielleiter hatte damals vor, uns von einem Dämonenherrscher versklaven zu lassen und hatte seine ganze Geschichte darauf basiert. Als wir in dem entarteten Tempel auf den Dämonenherrscher trafen, wurde uns sehr schnell klar, dass wir keine Chance hatten. Wir haben nur nicht daran gedacht, dass es als Starter für das Abenteuer gedacht war. Also haben wir stattdessen unsere ganze göttliche Gnade (damals in den alten Regeln) zusammen gebracht und eine natürliche 20 gewürfelt. Der Spielleiter ließ dann Ormut zur Hilfe erscheinen. Es folgte dann eine solche unglaubliche Verkettung von kritischen Erfolgen und Patzern, dass Ormuth starb, wir aber auch den Dämon niedergemetzelt haben. Das war etwa 15 min nach dem Start eines neuen Abenteuers. Unser Spielleiter schickte uns dann Pizza holen und krempelte sein Abenteuer um. Es war eigentlich ganz interessant, er Alaman und seine Priester als Vertretung für Ormut und dessen Diener eintreten, ganz interessant. Trotzdem war es der typischer Beweis, dass die Spieler nie in die Richtung gehen, die der Spielleiter geplant hat.

Share this post


Link to post

Auf einem Con hatte ich mal als Spielleiter die Situation, dass die Spieler einfach nicht in den vorgesehen Abenteuer-Einstieg hineinwollten. Am Ende hat dann über Ecken & Kanten eine Spielerfigur (w) den Bösewicht (m) abgeschleppt und der hat dann danach den entscheidenden Hinweis fallen lassen.

Danke an die Spielerin (w) der Spielerfigur (w). :blush:

Edited by dabba

Share this post


Link to post

Stimmt, Abenteueranfang verweigert haben meine auch mal. Fanden den Auftraggeber zu unsympathisch. Dann halt net, es gibt noch andere Abenteurer unter der Sonne. Gab nen Impro-Abend und dann war der nächste dran mit Leiten...

Share this post


Link to post

Das aktuelle Abenteuer hätten wir beinahe am Anfang gleich komplett gecrasht. Denn der Auftraggeber wollte was, das die SCs bereits hatten. 🙂 Doch ein Hinweis auf Veränderungen hatte dann die SCs doch noch auf die Reise geschickt. 

Share this post


Link to post

Ich glaube, unser SL war sehr verzweifelt, als wir endlich unseren Kampagnen-Abschnitts-Bossgegner, die Tochter eines Dämonen und einer Menschenfrau, festgesetzt hatten. Ncht, weil sie aus dem Rennen war - das war ja der Plan - sondern weil wir beschlossen, sie wieder zum Guten zu "drehen". Immerhin hatte die Arme ja ein schwere Kindheit gehabt und so 🙂 Als wir Ihr dann Kuchen, etwas zu Lesen und ein süßes Kätzchen in die Gefängniszelle geschickt haben, war der SL den Tränen nah 😄 

Edited by donnawetta
  • Like 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post

DSA: "Die Tage des Namenslosen". Die Spieler haben sich von den Schilderungen des SL so sehr beeindrucken lassen, dass sie sich in einer Höhle verbarrikadiert haben und dort die fünf Tage aushalten wollten....

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Am 25.4.2020 um 11:03 schrieb Ma Kai:

Stimmt, Abenteueranfang verweigert haben meine auch mal. Fanden den Auftraggeber zu unsympathisch. Dann halt net, es gibt noch andere Abenteurer unter der Sonne. Gab nen Impro-Abend und dann war der nächste dran mit Leiten...

Hatten wir mal auf einem Con: Die möglichen Abenteuereinstiegsmöglichkeiten sind bei unserer Gruppe reihenweise 'durchgefallen', so dass der SL schließlich das ganze Abenteuer 'zu Grabe trug' und wir eine Runde Siedler gespielt haben. Besonders hübsch war dabei, dass die Spieler sich alle nicht kannten, aber als Gruppe an dem Abenteuer abgeprallt sind... :schmoll::rotfl:

Best,

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Widukind:

DSA: "Die Tage des Namenslosen". Die Spieler haben sich von den Schilderungen des SL so sehr beeindrucken lassen, dass sie sich in einer Höhle verbarrikadiert haben und dort die fünf Tage aushalten wollten....

Da dieses Machwerk zu den Highlights bei Railroading-Abt. gezählt werden kann, ist dieses auch die beste Taktik dafür... :D

Best,

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Odysseus:

Da dieses Machwerk zu den Highlights bei Railroading-Abt. gezählt werden kann, ist dieses auch die beste Taktik dafür... :D

Best,

der Listen-Reiche

Wir waren jung und brauchten das Spiel....

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Widukind:
vor 2 Minuten schrieb Odysseus:

Da dieses Machwerk zu den Highlights bei Railroading-Abt. gezählt werden kann, ist dieses auch die beste Taktik dafür... :D

Best,

der Listen-Reiche

Wir waren jung und brauchten das Spiel....

Es sei euch vergeben... :prados:

Odysseus, welcher sich selber damals durch dieses Abt. lenken ließ

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb donnawetta:

Ich glaube, unser SL war sehr verzweifelt, als wir endlich unseren Kampagnen-Abschnitts-Bossgegner, die Tochter eines Dämonen und einer Menschenfrau, festgesetzt hatten. Ncht, weil sie aus dem Rennen war - das war ja der Plan - sondern weil wir beschlossen, sie wieder zum Guten zu "drehen". Immerhin hatte die Arme ja ein schwere Kindheit gehabt und so 🙂 Als wir Ihr dann Kuchen, etwas zu Lesen und ein süßes Kätzchen in die Gefängniszelle geschickt haben, war der SL den Tränen nah 😄 

Gutmenschen-Gruppen sind für Spielleiter immer ein hartes Brot: Unsere WoD-Truppe (Mage-Mummy-Werewolf Crossover) bestand zu 75 % aus Philantropen, welche jedem helfen wollten, der ihnen in der Spielwelt über den Weg lief. Das verzögerte das eigentliche Abenteuer manchmal erheblich... :sigh:

Best,

der Listen-Reiche

  • Haha 1

Share this post


Link to post

Wir haben mal einen Chaostempel geschändet: Alles Blut weggewischt, Häkeldecken und Blümchen auf den Altar gestellt und Wandtatoos geschrieben: "Make Love, Not War" oder "In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken"

Ach ja: Rüschenvorhänge aufgehängt!

Edited by Eleazar
  • Like 2
  • Haha 7

Share this post


Link to post

Mir fällt gerade noch was ein...

Das erste Mal, als wir in unserer Midgard-DSA-Shadworun-routierenden Gruppe DSA spielten, wollte der SL uns mal zeigen, wie krass DSA ist. Die Gruppe sollte einen Bergpass überqueren. Wir waren aber leider viel zu unerfahren, um den Marsch ohne fachkundige Hilfe zu überleben - erklärte der SL. Also verloren wir mangels "Feilschen" erst mal unser komplettes Gold für einen Führer, "Rationen" und einen Leih-Esel. Uns war klar, dass wir über den Tisch gezogen wurden, aber der SL machte deutlich, dass wir keine Wahl hätten. Dann, nach wenigen Reisekilometern, erkrankte trotz aller Vosichtsmaßnahmen (wir fühlten uns schließlich gewarnt) einer nach dem anderen an irgendeiner krassen DSA-Krankheit, gegen die wir - natürlich - nichts tun konnten, weil die krasse Umgebung das krasse Heilkraut dagegen nicht hergab. Irgendwann sagte einer der Spielercharaktere: "Boah, ich kann nicht mehr. Da ist eine Höhle, da geh ich jetzt rein und penne, bis es mir besser geht. Und wenn da ein krasser Bär drin ist, soll er mich halt fressen." Als alle anderen SC zustimmten und sich jammernd (und ohne Vorbereitung auf weitere Gefahren) in die Höhle schleppten, guckte der SL schon etwas irrtiert. Man erklärte ihm, dass man ja halbtot sei und ohnehin sterben werde, falls man in diesem Zustand weitermarschiere. Daher würde man eben bleiben, notfalls bis zum Frühling. Da wurde der SL dann nervös. Es dauerte nicht lange, bis wir bei bestem Wetter spontan genesen die Reise fortsetzen konnten. Der SL hat danach - das muss ich zu seiner Ehrenrettung sagen - allerdings Quantensprünge in Sachen SL-Qualität hingelegt. Es hat dann irgendwann wirklich Spaß gemacht, bei ihm zu spielen. Sogar DSA  😏

Edited by donnawetta
  • Like 2
  • Haha 3

Share this post


Link to post

Ach ja, die guten Zufallstabellen.

Oder: Wieso ist die Menschheit auf dieser Welt eigentlich noch nicht längst ausgestorben, wenn man auf jeder Überlandreise 20 Räuber, 10 Krankheiten und 30 wilde Raubtiere trifft?

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb dabba:

Ach ja, die guten Zufallstabellen.

Oder: Wieso ist die Menschheit auf dieser Welt eigentlich noch nicht längst ausgestorben, wenn man auf jeder Überlandreise 20 Räuber, 10 Krankheiten und 30 wilde Raubtiere trifft?

Weil die Mehrheit der Menschheit klug genug war keine Überlandreisen anzutreten. ;)

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
6 hours ago, dabba said:

Ach ja, die guten Zufallstabellen.

Oder: Wieso ist die Menschheit auf dieser Welt eigentlich noch nicht längst ausgestorben, wenn man auf jeder Überlandreise 20 Räuber, 10 Krankheiten und 30 wilde Raubtiere trifft?

Im Mittelalter sind die Leute kaum aus ihrem Dorf rausgekommen - und frag mal meine nachbarin (86) die hat unseren Ort auch noch nie verlassen,... ^^

Und natürlich kann man Geschichten erzählen was alles beim reisen passiert,... ... eigentlich ist reisen doch langweilig tausende von Kilomenter passiert in der Regel nichts,...

Edited by Irwisch

Share this post


Link to post

Mein aller erstes Abenteuer als SL, der Start war schon der Knaller, meine Gruppe hat einfach direkt eine Band gegründet, eine komplette Kneipe zum Party machen gebracht und sich dann mit dem Wirt geprügelt. Der Auftrag wurde ohne großes Federlesen einfach mit einem :' Ihr braucht Hilfe? Natürlich, los gehts!!' Angenommmen und losgestürmt... da waren 15 Minuten gespielt und ich musste ziemlich viel improvisieren ( Aber es hat allen unmengen Spass gemacht). 

Am Ende des Abenteuers sollte dann noch ein ziemlich fieser Kampf kommen und eine üppige Beute war zu finden... der Kampf dauerte 30 Sekunden, das Lied Schlaf wurde mit einer 20 gezaubert und der gegnerische Barde hat kritisch gepatzt... Zack war seine Kehle durchgetrennt und die Abenteuer sind ohne umschweife oder nachsuche direkt wieder in die Kneipe gegangen.

Walter Montgomery und die Rinderjungs sind jetzt sehr berühmt und im besitzt einer Elfenlaute, durch geschicktes verdrehen der Worte bei einem Versprechen...

Share this post


Link to post
Am 22.4.2020 um 18:07 schrieb Gunthar:

Wie habt ihr Euren SL mal in die Verzweiflung getrieben?

Gestern in einer Schmelze eine Art Balrog auf uns gejagt. 

Erste Kampfrunde ging für uns glimpfig ab, der Balrog hatte nur leichten Schaden gemacht. 

Zweite Kampfrunde: Mein SC würfelte einen Krit und danach auf dem W100 eine reine 100. 😁 Und weg war das Vieh! 😜

Ich glaube, ich weiß, welches Abenteuer das war. :D

Meine Frau und ich haben damals, auf unserem ersten Midgard Con unseren damaligen Spielleiter @Detritus jetzt vielleicht nicht gerade zur Verzweiflung gebracht, aber ich glaube, es war schon anstrengend für ihn. Wir haben in einer Gruppe mit vorgefertigten Figuren gespielt. Meine Frau den Zwergenkrieger und ich den Elfenmagier. :angel: Der Arme Detritus kannte uns zu dem Zeitpunkt noch nicht und wusste nicht, ob der Zoff nun rein Ingame stattfindet, oder wir eine echte Krise haben. Nachdem die Duftmarken gesetzt waren hat meine Frau mich zur Ordnung gerufen und ich denke, danach war es ok. Übrigens war sie damals noch meine Freundin. ;)

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Einskaldir:

Du hast es also nicht versaut. :D

Wenn sie meinen manchmal rustikalen Humor nicht vertragen hätte, wäre sie vermutlich niemals meine Freundin geworden. :angel:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Avornion
      Seid gegrüßt Ihr Heldinnen und Helden,
       
      wer kann uns einen Tipp geben, wo man Zinnfiguren bestellen kann?
      Reapermini.com hat eine sehr große Auswahl, versendet aber aus den USA (lange Lieferzeit und hohe Lieferkosten).
      Einen anderen brauchbaren Händler konnten wir leider bisher nicht finden.
       
      Mit besten Grüßen im Voraus.
       
      Euer Avornion
    • By Yon Attan
      Hallo ihr alle,
      ich wende mich heute mit einer vielleicht ungewöhnlichen Frage an euch.
       
      Wir vom Freiburger Midgard-Treffen versuchen unser Treffen bekannter zu machen.
       
       
      Das Midgard-Treffen dient vor allen Dingen der Gewinnung neuer Spieler für Midgard. Dieses Ziel verfolgen wir bis jetzt sehr erfolgreich. Leider kennen immernoch viele Menschen das Treffen nicht. Aus diesem Grund wollen wir das Treffen, auch über das Internet, bekannter machen.
       
      http://www.midgard-freiburg.de
       
      Was haben wir bis jetzt gemacht?
      - Werbung in Foren
      - Verlinkung von ähnlichen Websites
      - Optimierung der Seite für Suchmaschinen
       
      Was fällt euch noch ein, wie man das Treffen bzw. die Website bekannter machen kann?
      Fällt euch an der Website selbst etwas auf, was man noch verbessern könnte?
       
       
      Vielen Dank schonmal!
       
       
      Mfg Yon
    • By Arenimo
      Analog zum Thema: Thaumagrale-Wie kreativ seid Ihr? hatte ich soeben ein paar Ideen zu kreativeren Vertrauten - und da dachte ich mir, da könnte man ja auch ein Thema eröffnen.
       
      -------------------------------------
      Ich mach auch gleich den Anfang:
       
      Wahrscheinlich müsste man dazu die Regeln für Vertraute ein bisschen gar arg dehnen, aber wie wäre es mit einem Naturgeist als Vertrautem?
      Und dieser sollte - wenn möglich - dann auch gleich mittels Belebungshauch gebunden werden, dann hätte man so hübsche Dinge wie
      - Flatternde Bücher
      - sich schlängelnde Seile
      - Wandernde Truhen (kommt einem bekannt vor, oder?)
      ... etc.
       
      Nicht von den Regeln vorgesehen? Nunja, magische Waffen, Bardeninstrumente, Thaumagrale und Vertraute kann man (m.M.n.) ruhig ein bisschen abseits des gängigen Kanons ansiedeln.
      -------------------------------------
       
      Also, was fallen euch für mögliche Vertraute abseits von Frettchen, Eule, Katze und Co ein?
       
      Grüße,
      Arenimo
       
      P.S: Danke Alondro und Bro für diese beiden Beiträge... die haben mich höchst inspiriert...
    • By Yon Attan
      Hi,
       
      nachdem die Umfrage nach den Mentoren eurer Charaktere für mich teilweise überraschende Ergebnisse erbracht hat, würde mich interessieren, wie es denn bei den Totemtieren eurer Charaktere aussieht.
       
      Welche Totemtiere haben eure Charaktere?
      Die Frage betrifft natürlich zunächst Schamanen und Tiermeister, die ja ein Totemtier haben müssen, aber auch andere schamanistisch-gläubige Charaktere die ihr spielt (z.B. Barbaren, etc.). Mehrfachangaben sind möglich
       
      Wird das Verhältnis von euren Charakteren zu den Totemgeistern bei euch ausgespielt? Wenn ja: Wie?
       
      Auf eure Berichte bin ich gespannt
       
      Mfg    Yon
       
      PS: Ich habe versucht bei der Umfrage alle offiziellen Totemtiere auch von M3/M4 zu berücksichtigen. Wo die einzelnen Totemtiere erwähnt werden und welche Boni sie geben, habe ich schon vor einiger Zeit mal im Thread Mentoren / Naturgeister / Totemtiere Sammlung aus offiziellen Quellen zusammengestellt.
    • Guest Unicum
      By Guest Unicum
      Was benutzt ihr an Dingen welche eigentlich nicht zum Spiel gehören und auch nicht so zur normalen Umgebung?
       
      Nummer 1:
       
      Meine derzeit leider einzige Runde spiele ich an einem Couchtisch, von 6 Spielenden sitzen 4 auf Sesseln und 2 auf Holzstühlen alles an eine sehr niedrigen Couchtisch. Liegen auf diesem alle Charakterbögen so ist er schon recht voll. Ich hab deswegen aus einer Regalboden-platte (5€) und 4 höhenverstellbaren Schrankfüßen (13€) einen etwa 20 cm hohen "Tisch" gebaut den ich auf den Tisch stellen kann (hat ein bisschen etwas von einem Tisch für eine japanische Teezeremonie aus den einschlägigen Filmen). Auf diesem hat außer der Battelmap, Zinnfiguren und ggf anderen Markern nichts zu suchen. (ich hatte es in Bacherach dabei, vielleicht hat es der ein oder andere im Rittersaal rumstehen sehen und sich gewundert was das Ding ist, auch wenn ich es als mein persönliches "Brett vor dem Kopf" bezeichnete.
       
      Ich finde es mittlerweile recht praktisch. In Bacherach konnte ich damit sogar am Tisch würfeln ohne das die Spieler es sehen konnten - brauchte also für diese Option nicht einmal einen SL Schirm (eigentlich würfle ich meistens eh offen).
       
       
      Nummer 2:
       
      Wir kennen es alle: ein Spieler spielt einen weiblichen Char (mache ich auch häufiger, meine Ausrede ist: bei Tomb Raider durfte ich auch nur Lara Croft spielen). Beim Spielen auf einem Con (in einer Hausrunde gewöhnt man sich meines Erachtens recht schnell daran) sitzt einem dann ein übergewichtiger unrasierter Typ mit Brille gegenüber und spielt eine Elfe mit Aussehen 100.
       
      Auf einem Con kenne ich ein Pärchen welches dafür sich extra T-Shirts hat machen lassen, auf einem steht dann groß „ER“ auf dem anderen „SIE“
       
       
      Nummer 3:
       
      Wieder etwas eher für Cons, wir kennen es aber alle aus der Schule – Namensschilder zum Aufstellen. Da kann man auch vieles darauf schreiben: den Figuren-Namen, die Rasse, das Aussehen – oder sogar ein Bild (ist vielleicht sogar noch besser als das bei Nummer 2.
       
      Ich gestern eben die Idee in die Prospekthüllen meiner ConCars aus besserem Papier so ein Namensschild jeweils reinzustecken,... da hatte ich die Idee: warum nicht noch ein tolles Bild dazu? Einige Leute machen sich ja die Vorstellung einfach, zeigen ein Bild und sagen: so sieht meine Figur aus. Wie wäre es also das Bild + Namen sichtbar hinzustellen?
       
      Um es auf den Punkt zu bringen: ich werde mir demnächst mal anschauen was es an elektrischen Bilderrahmen zum Aufstellen gibt. Name & Bild sind kombinierbar.
       
      Ob es praktikabel ist wie 1 & 2 wird sich herausstellen.
       
       
      Habt ihr sonst noch ungewöhnliche Ideen, außer dem „normalen“ (Musikanlage, Bilder aus PC/Tablet, etc?)
×
×
  • Create New...