Jump to content

Bacharach-Con 2020 - Schwampf


Shayleigh

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb Heidenheim:

Anregung:

Könnten über die ORGA vielleicht für alle Teilnehmer Gesichtsschutzvisiere besorgt werden, welche statt Maske getragen werden können?
Mit dem entsprechenden Mengenrabatt würde das machbar und der Spielspaß bestimmt größer. Z.B.: Spuckschutz Face-Shield

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Orga aktuell genug Sorgen rund um das Thema hat.

 

Warum also keine Eigeninitiative, Selbstverantwortung und - Selbstversorgung? Es sollte auch jeder selbst überprüfen, welche Erwartungen und Qualitätsmaßstäbe er an ein solches Objekt "Gesichtsschutz" legt. My raw 1 €c.

 

  • Thanks 2
Link to comment

Vielleicht sollten rechtliche Klauseln bei jeder Con-Anmeldung eingefügt und von dem Teilnehmer zwecks Teilnahme & Anmeldung unterschrieben werden?

In diesen verpflichtet sich jeder Con-Teilnehmer, auf eigenes Risiko an dem Con teilzunehmen. Gleichwohl können die Con-Betreiber sowie der Unterhalter der Con-Lokalität nicht haftbar gemacht werden, wenn gesundheitliche Schäden in Folge von Infektionen (Mensch zu Mensch) für den einzelnen Teilnehmer eintreten sollten.

Klingt etwas gestelzt, doch damit dürfte ein annähernd normaler Umgang wieder gewährt werden.

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb LarsB:

Vielleicht sollten rechtliche Klauseln bei jeder Con-Anmeldung eingefügt und von dem Teilnehmer zwecks Teilnahme & Anmeldung unterschrieben werden?

In diesen verpflichtet sich jeder Con-Teilnehmer, auf eigenes Risiko an dem Con teilzunehmen. Gleichwohl können die Con-Betreiber sowie der Unterhalter der Con-Lokalität nicht haftbar gemacht werden, wenn gesundheitliche Schäden in Folge von Infektionen (Mensch zu Mensch) für den einzelnen Teilnehmer eintreten sollten.

Klingt etwas gestelzt, doch damit dürfte ein annähernd normaler Umgang wieder gewährt werden.

Ich halte es für zweifelhaft, ob solche Klauseln im Ernstfall rechtlich Bestand hätten? Aber da mögen sich die Juristen hier kompetenter drüber auslassen. 

  • Thanks 3
Link to comment

Wie(so) soll der Veranstalter überhaupt haften, wenn ich mich auf seiner Veranstaltung angesteckt habe?

Selbst wenn ich nachweisen kann, dass mich Mitbesucher X angesteckt hat, hätte doch X den Schaden angerichtet und nicht der Veranstalter.

Link to comment
vor einer Stunde schrieb dabba:

Wie(so) soll der Veranstalter überhaupt haften, wenn ich mich auf seiner Veranstaltung angesteckt habe?

Selbst wenn ich nachweisen kann, dass mich Mitbesucher X angesteckt hat, hätte doch X den Schaden angerichtet und nicht der Veranstalter.

Wenn der Veranstalter nicht die vorgeschriebenen Massnahmen durchgesetzt hat, sodass die Ansteckung möglich war, ist er haftbar.

  • Like 1
Link to comment

 

vor 1 Stunde schrieb dabba:

Wie(so) soll der Veranstalter überhaupt haften, wenn ich mich auf seiner Veranstaltung angesteckt habe?

Selbst wenn ich nachweisen kann, dass mich Mitbesucher X angesteckt hat, hätte doch X den Schaden angerichtet und nicht der Veranstalter.

Weil in erster Linie der Veranstalter für die Bereitstellung der erforderlichen Maßnahmen und auch für die Überprüfung der Einhaltung dieser Maßnahmen (soweit man es ihm zumuten kann) verantwortlich ist? Sonst wäre das Ganze doch von Anfang an nur ein Papiertiger. Wobei  im Falle Bacharach sich die Verantwortlichkeit sicher auf JuHe und Orga aufteilt.

In welcher Form diese Verantwortung zu einer Haftung führt kann ich Dir nicht sagen. ich denke, solange der Veranstalter nachweisen kann, dass er sich an die geforderten Auflagen mit angemessener Sorgfalt gehalten hat ist alles im grünen Bereich. Nun aber zu der o.g. Klausel:       

Diese Klausel wäre doch eine (Hinter-)Türöffnung dafür, dass die Teilnehmer eigentlich wollen: Wir kommen zu diesem Con, um direkt wenn die Türen geschlossen sind und wir eine geschlossene Gesellschaft bilden, wird der Veranstalter entlastet und im Gegenzug machen wir Party ohne Ende oder etwas moderater: Wir schrauben die Regeleinhaltung so herab, wie wir es für richtig halten, denn schließlich haben wir ja unterschrieben.   

Das mag ja für Situationen ok sein, wo es tatsächlich nur um die eigene Gefährdung geht (Raucher Clubs, Bungee Jumping etc.). Im Falle der aktuellen Situation ist es aber doch primär egal was Euch passiert (dafür könnt Ihr ja unterschreiben wie Ihr lustig seid). Es geht im Falle von Corona doch in erster Linie darum, dass Ihr Euch auf dieser Veranstaltung ansteckt und dann das Virus nach dem Con munter ins restliche Deutschland verbreitet. Genau den gleichen Mechanismen folgend die zu der Ausbreitung über Ischtel und Karneval beigetragen haben. Und sollte so etwas passieren würde  ich ja im Zweifel für den Angeklagten stimmen (also vermuten, dass es mit der Einhaltung der Regeln schon alles seine Richtigkeit hatte). Würde der Veranstalter nun aber ankommen und mir so eine Erklärung unter die Nase halten, würde ich das doch eher als Bestätigung dessen sehen was ich oben geschrieben habe: Die Teilnehmer nahmen dem Veranstalter die Verantwortung ab (selbst kein großes Interesse an der Einhaltung der Auflagen) und dieser hatte - den Schrieb in der Tasche und sich damit entlastet gefühlt -  offenbar auch kein Interesse mehr daran die Einhaltung zu überprüfen.  Keine Ahnung ob und welche rechtlichen Konsequenzen das hat, aber es würde zumindest ein schlechtes Licht auf den Con werfen und das sollte doch möglichst vermieden werden.   

  • Like 9
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Neq:

Keine Ahnung ob und welche rechtlichen Konsequenzen das hat, aber es würde zumindest ein schlechtes Licht auf den Con werfen und das sollte doch möglichst vermieden werden.   

Wenn jemand nachweislich auf dem Con das Virus verbreitet hätte, würde die JuHe Bacharach auf jeden Fall mehrere Wochen geschlossen. Und wenn, wie du skizzierst, die Veranstalter des Cons und der Herbergsvater die Vorschriften (erkennbar) nicht durchgesetzt haben, dann hat das sicher Konsequenzen. Angefangen von Bußgeldern, bis hin zu vielleicht Strafanzeigen, wie sie jetzt z.B. auch gegen Wirte in Ischgl laufen. 

Edited by Bruder Buck
Link to comment
12 hours ago, LarsB said:

Vielleicht sollten rechtliche Klauseln bei jeder Con-Anmeldung eingefügt und von dem Teilnehmer zwecks Teilnahme & Anmeldung unterschrieben werden?

In diesen verpflichtet sich jeder Con-Teilnehmer, auf eigenes Risiko an dem Con teilzunehmen. Gleichwohl können die Con-Betreiber sowie der Unterhalter der Con-Lokalität nicht haftbar gemacht werden, wenn gesundheitliche Schäden in Folge von Infektionen (Mensch zu Mensch) für den einzelnen Teilnehmer eintreten sollten.

Klingt etwas gestelzt, doch damit dürfte ein annähernd normaler Umgang wieder gewährt werden.

Die Hygiene-Vorschriften zur Eindämmung des Corona-Virus sind doch zwingende staatliche Vorgaben. Die kann man nicht einfach durch einen Vertrag aushebeln.

Wie @Neq schon richtig schreibt, dienen die Hygiene-Vorschriften ja nicht dem Schutz des einzelnen (auf den er ja vielleicht noch verzichten könnte), sondern sollen auch die Ausbreitung in der Gesellschaft insgesamt verhindern. Da müssten die Con-Teilnehmer schon nach dem Con (mit "annähernd normale[m] Umgang") für vierzehn Tage in Quarantäne, damit sie keinen andere anstecken.

Mit so einem Wisch lockt man dann auch noch die Leute an, die die Corona-Pandemie auch sonst nicht so ernst nehmen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Con zur Corona-Party wird, gleich doppelt. Das würde für mich den Ausschlag geben, auf die Teilnahme dann doch lieber zu verzichten.

Edited by Meeresdruide
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment

Gestern wurden in RPL Bestimmungen erlassen, die bezüglich unseres CONs in Bacharach entscheidend sind. Demnach bleiben Veranstaltungen bis einschließlich 26.5. verboten, sodass unser diesjähriger CON nicht stattfinden wird. Wir bedauern diesen Umstand sehr, zumal wir bis zuletzt auf eine – wenn auch mit Einschränkungen – Durchführung spekulierten.

Alle Teilnehmer, die uns bisher nicht abgesagt hatten, werden nun erneut angeschrieben und informiert.

Die Jugendherberge wird im Laufe des Tages unser reserviertes Kontingent aus deren System nehmen. Daraufhin sind über deren Homepage dann wieder Buchungen möglich.

https://www.diejugendherbergen.de/jugendherbergen/bacharach/portrait/

Es bleibt jedem unbenommen, nun als Privatperson dort eine Buchung für die Tage um Christi Himmelfahrt vorzunehmen. Die Verwendung des Codewortes „Midgard“ führt dazu, dass die JuHe jederzeit Auskunft über die Anzahl des uns bekannten Besucherkreises geben kann.

Aufgrund der Einschränkung bei der Zimmerbelegung können sowieso nicht mehr als ca. 40 Personen beherbergt werden. Zuletzt hatten wir 37 Zusagen.

In jedem Fall danken wir Euch für die Geduld und Nachsicht in Verbindung mit der Absage dieses CONs und freuen uns umso mehr, Euch im kommenden Jahr unter besseren Bedingungen wieder willkommen heißen zu dürfen.

Bleibt gesund!

Eure Abenteurergilde Midgard e.V.

Edited by Helgris
  • Like 1
  • Thanks 18
Link to comment

Schade, aber danke für die Mühe und den Versuch, den Con stattfinden zu lassen. Die Absage habe ich aufgrund der Umstände erwartet und sehe bei den aktuellen Vorschriften auch keine Alternative.

Wenn man sich einige der Antworten in diesem Strang ansieht, dann wird auch klar, warum es keinen Con geben kann, bei allen positiven Entwicklungen der letzten Tage. Zu viele sind unvernünftig und befolgen nur mühsam die Vorgaben zur Kontaktbeschränkung und zum Schutz vor Neuinfizierungen. Bis zuletzt hatte ich die Hoffnung, durch weitere Details über die Umsetzung ein besseres Gefühl zu haben.

Ich freue mich auf jeden Fall aufs nächste Jahr, verbunden mit dem Wunsch nach angenehmeren äußeren Umständen.

Bitte gebt Bescheid wenn wir als Gäste noch etwas tun können um die Ausgangssituation zu verbessern. Eventueller Mehraufwand wird verloren sein, aber ich fände es schön zu wissen, dass es keine sonstigen Nachwirkungen durch die kurzfristige Absage und Euren Kampf bis zuletzt gibt.

  • Like 2
Link to comment

Ich bin todunglücklich, aber das ist nicht Eure Schuld. Ich wär unter beinahe jeder Bedingung gekommen. Jetzt sitze ich weitere Monate hier fest, ohne Rollenspielrunde und gute alte Freunde, die ich so gern wiedergesehen hätte. 

Danke Euch, dass Ihr bis zuletzt mitgehofft habt. 

Bis zum nächsten Jahr. 

 

Euer Kosch

  • Sad 3
Link to comment
vor 6 Minuten schrieb KoschKosch:

Ich bin todunglücklich, aber das ist nicht Eure Schuld. Ich wär unter beinahe jeder Bedingung gekommen. Jetzt sitze ich weitere Monate hier fest, ohne Rollenspielrunde und gute alte Freunde, die ich so gern wiedergesehen hätte. 

Danke Euch, dass Ihr bis zuletzt mitgehofft habt. 

Bis zum nächsten Jahr. 

 

Euer Kosch

Dann müssen wir eben online etwas auf die Beine stellen. Und zwar alternativ zum Con. Einfach beim Online-Con-Forum als Bacharach-Ersatz anbieten. Spielleiter sind immer gesucht ... 

  • Like 1
Link to comment
Just now, KoschKosch said:

Ich habe meine ganze Familie hier um mich herum, ich habe kein eigenes Zimmer und es gibt keine Situation, in der ich wirklich allein bin. Außer draußen, beim Hundegassi. 

Valides Argument.

Link to comment

Danke für das gute Kommunikationsmanagement seitens der ConOrga!

Ich werde in mein tägliches Gebet auch die Bitte aufnehmen, dass die JuHe Burg Stahleck (Bacharach) mindestens bis kommenden Jahr zu Himmelfahrt als Jugendherberge bestehen bleibt. 

Der Glaube kann Berge verstehen!

  • Like 1
Link to comment

Auch ich möchte meinen Dank aussprechen: Vielen lieben Dank, dass Ihr noch dran geblieben seid und euch die Arbeit gemacht habt, uns zumidnest die Möglichkeit auf einen Con zu geben! Dass es dann doch nicht geklappt hat, ist halt so - dann freuen wir uns auf nächstes Jahr noch viel mehr!

In diesem Sinne! :beer:

  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb KoschKosch:

Ich habe meine ganze Familie hier um mich herum, ich habe kein eigenes Zimmer und es gibt keine Situation, in der ich wirklich allein bin. Außer draußen, beim Hundegassi. 

Mal ganz dumm gefragt - vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe ein Internetcafé mit entsprechenden Möglichkeiten? Noch dümmer gefragt - eine Uni? eine Schule? einen Bekannten?

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...