Jump to content
Sign in to follow this  
seamus

nicht moderiert Sammlung von Midgard-Begriffen/Abkürzungen für die Nutzung der Suchfunktion

Recommended Posts

Dieses Thema soll als ein auf Midgard bezogenes Sammelbecken für
- Begriffe, die ggf. anders genutzt werden als sonst üblich (bspw. Trunk & Trank)
- diese immer wieder mal zu lesenden (kryptischen) Abkürzungen (bspw. WaloKa, EdA)
dienen. Bei den Abkürzungen geht es nicht um die schon "verlinkten" Midgard Sigel Abkürzungen (Regelwerke/Quellenbuch-Kurznamen) oder die in den Regelwerken/QB  aufgelisteten (bspw. ABW, AP) - mir ist ad hoc nur das Kodex-Ende bekannt-.

Dabei sind meinerseits auch gern gesehen die unterschiedlichen Spruchbenennungen über die diversen Spruchkategorien - bspw.: Bannen von Dunkelheit (Wundertat) # Zauberlicht (Runenstab) ( @dabbaDanke)


Liste der Begriffe:
Alchimie # Alchemie
Axt # Beil
Charakterklasse # Abenteurertyp
Doppelklasse # Kampfzauberer
QB # Quellenbuch
Renntier # Rentier
Stab # Stecken
Thaumaturgie # Im Deutschen primär genutzt für (religiöse) Wundertäter, Wunderbewirker (DE-Wikipedia).
Trunk # Trank # Elixir (Thaumatherapie)
WaloKa - Waloka - ?WaLoKa? # Waffenloser Kampf


speziell "Sprüche":
AdB # Austreibung des Bösen (Wundertat)
Bannen von  Dunkelheit (Wundertat) # Zauberlicht (Runenstab)
EdA # Erkennen der Aura (Wundertat)
EdWdD # Erkennen des Wesens der Dinge (Information), im Prinzip vor M4 "Version" von EdA
SiD # Sehen in Dunkelheit (Verändern)
Wahrsehen (Erkennen) # Klarlicht (Runenstab)

diverse Heilzauber (AP/LP), allerdings mit teilweise unterschiedlicher Heilwirkung (1wx+y) und Spruchdaten, gibt es jetzt als:
Wundertat, Dweomer, Thaumatherapie - bspw.: Handauflegen (Wundertat) 1w6 # Kraftspende (Dweomer) 1w3+1 # Erfrischungselixir (Thaumatherapie) 1w6+Grad



Als Trennzeichen habe ich inzwischen den # gewählt, damit der (vorher genutzte) - auch in den "Kurz-Erläuterungen" selbst auftauchen kann.
Die Liste pflege ich in unregelmäßigen Abständen, sofern hier jemand was entsprechendes einstellt (oder mir per PN zukommen lässt) oder mir selbst doch noch etwas auffällt 😉

 

-----------------------------------------------------------Anmerkung-----------------------------------------------------------
Auslöser des urpsrünglichen Themas war:
Damit man Trank/Tränke jederzeit wiederfindet, falls sie mal jemand in allen Trank/Tränke-Titel auf die Midgardkonforme Bezeichnung umbenannt hat.

😉


Allerdings spricht selbst das Arkanum -wenn auch sehr selten- mal von Trank (ggf. unvollständig):
S.22 Vieles lässt sich wie Zaubertränke...
S.96&175&203 Liebestrank

 

Da sich einige scheinbar freudig des Themas Magie-Begriffsabweichungen/unterschiede annehmen möchten, war ich so frei den Titel anzupassen.
Und auf "Bitten" eines Teilnehmers habe ich es jetzt ganz allgemein benannt -ein freundlicher Mod. hatte das Thema in Smalltalk verschoben, von mir eingestellt war es unter M5 Magie.

Desweiteren wurde der Themen-Titel inzwischen auch noch weitere 2-3male angepasst (ursprünglich hiess er mal: Midgard Begriffs"abweichungen/unterschiede" (Trunk/Trank -war Auslöser-)). 18.2.: Da auch Abkürzungen sinnvoll sind, habe ich den Eingangstext komplett überarbeitet.

Edited by seamus
Ergänzt: Charakter/Doppelklasse
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 3

Share this post


Link to post

Dieses Trunk/Trank Ding ist so herrlich schrullig. 

Das ist mindestens so großartig wie diese Stab/Stecken Geschichte.

Midgard ist der Nerd unter den Rollenspielen. Ich liebe es  ♥️

  • Thanks 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post

...und der Thaumaturgen-Zauber zum Lichtmachen heißt unter M5 nicht mehr Bannen von Dunkelheit, denn das ist ja eine Wundertat mit göttlichem Ursprung. :prados:

Der Thaumaturgen-Zauber heißt Zauberlicht und hat elementaren Ursprung. :idea:  Nicht zu verwechseln mit dem alten Schmiedegesang Zauberlicht, der macht was anderes.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Und da ihr Lieben scheinbar selbst bitterernste Themen -s. Trank/Trunk in "Diskussionen zu Moderationen" (+einige Folgebeiträge)- 😉 ausweiten wollt auf Magie-Begriffsabweichungen/unterschiede, war ich so frei den Themenstrang auszuweiten.
 

obsolet, da ein freundlicher Mod. das Thema in Smalltalk verschoben hatte
Nur eine Bitte dazu:
Bleibt bitte bei Magie-Begriffen, ansonsten muss ein Mod. das Ganze dann komplett verschieben (-Smalltalk?- & den Thementitel allgemeiner aufsetzen).

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Ich bin für Gender-Gerechtigkeit und damit zu einer Umbenennung in Trunkende oder Tränkende.

  • Haha 2
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Tuor:

Ich bin für Gender-Gerechtigkeit und damit zu einer Umbenennung in Trunkende oder Tränkende.

Was soll jetzt das? Ich hatte den Eindruck, dass der Strang auf einen empfundenen Missstand hinweisen möchte. Da gibt es keinen Grund, das Ganze ins Lächerliche zu ziehen. Geh in den Schwampf damit bitte.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb seamus:

Nur eine Bitte dazu:
Bleibt bitte bei Magie-Begriffen, ansonsten muss ein Mod. das Ganze dann komplett verschieben (-Smalltalk?- & den Thementitel allgemeiner aufsetzen).

Schade. Ich hätte gern wieder mein Lieblingsthema mit der irreführenden Einstufungen von Axt (großes Werkzeug zum Bäumefäleen u.a.) und Beil (kleines Werkzeug zur Holzbearbeitung), die es so nur bei Midgard gibt, angeführt. :buhu: 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

@Bro: Fühl dich frei mehr davon beizutragen.

Ein freundlicher Mod. hat das Thema eh in Smalltalk verschoben, dann kann ich es auch direkt ganz allgemein fassen.

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Bro:

Schade. Ich hätte gern wieder mein Lieblingsthema mit der irreführenden Einstufungen von Axt (großes Werkzeug zum Bäumefäleen u.a.) und Beil (kleines Werkzeug zur Holzbearbeitung), die es so nur bei Midgard gibt, angeführt. :buhu: 

Jein. Der Ausdruck "Handaxt" ist vielleicht kein Handwerker-Deutsch, existiert aber auch in den Sprachen anderer Rollenspieler und Möchtegern-Historiker.

In der englischen Wikipedia wird das Hatchet (normalerweise mit Beil übersetzt) als Axt-Art bezeichnet. Danach wäre ein Beil also auch eine Axt, also wäre der Ausdruck "Handaxt" kein Widerspruch in sich.  Jetzt kann man natürlich sagen: "Wir sprechen hier aber Deutsch!" Man kann aber nicht leugnen, dass die englische Rollenspieler-Sprache durchaus Einfluss auf die deusche hat, bspw. in Form offensichtlicher Lehnübersetzungen wie "Charakterklasse" (character class).

Aber auch andere Waffen entsprechen von ihrer Bezeichnung nicht dem historischen Vorbild. So genannte "Langschwerter" wurden häufig zweihändig geführt. Dass man bei Midgard zwei Langschwerter beidhändig führen kann (und dazu nicht mal besonders kräftig sein muss), ist eine mäßig realistische Vorstellung. ;)

Edited by dabba

Share this post


Link to post

Ich sammel die Begriffe mal im 1.Beitrag.


Eine Bitte habe ich daher dann doch noch:
Macht es bitte nicht zu "lächerlich", obwohl es jetzt im Smalltalk gelandet ist.
Zumindest meinerseits war das wirklich als ein ernstgemeintes Erinnerungs-Thema zu Trunk&Trank gedacht gewesen.
Danke euch (& es steht ja jedem frei ein ähnliches Thema einzustellen & mit Schwampf zu versehen).

Edited by seamus
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb dabba:

Jein. Der Ausdruck "Handaxt" ist vielleicht kein Handwerker-Deutsch, existiert aber auch in den Sprachen anderer Rollenspieler und Möchtegern-Historiker.

In der englischen Wikipedia wird das Hatchet (normalerweise mit Beil übersetzt) als Axt-Art bezeichnet. Danach wäre ein Beil also auch eine Axt, also wäre der Ausdruck "Handaxt" kein Widerspruch in sich.  Jetzt kann man natürlich sagen: "Wir sprechen hier aber Deutsch!" Man kann aber nicht leugnen, dass die englische Rollenspieler-Sprache durchaus Einfluss auf die deusche hat, bspw. in Form offensichtlicher Lehnübersetzungen wie "Charakterklasse" (character class).

Und? Ich rege mich auch meihr über das „Schlachtbeil“ auf. Wenn das Schlachtaxt hieße, wäre es eher konsequent.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb dabba:

Jein. Der Ausdruck "Handaxt" ist vielleicht kein Handwerker-Deutsch, existiert aber auch in den Sprachen anderer Rollenspieler und Möchtegern-Historiker.

In der englischen Wikipedia wird das Hatchet (normalerweise mit Beil übersetzt) als Axt-Art bezeichnet. Danach wäre ein Beil also auch eine Axt, also wäre der Ausdruck "Handaxt" kein Widerspruch in sich.  Jetzt kann man natürlich sagen: "Wir sprechen hier aber Deutsch!" Man kann aber nicht leugnen, dass die englische Rollenspieler-Sprache durchaus Einfluss auf die deusche hat, bspw. in Form offensichtlicher Lehnübersetzungen wie "Charakterklasse" (character class).

Aber auch andere Waffen entsprechen von ihrer Bezeichnung nicht dem historischen Vorbild. So genannte "Langschwerter" wurden häufig zweihändig geführt. Dass man bei Midgard zwei Langschwerter beidhändig führen kann (und dazu nicht mal besonders kräftig sein muss), ist eine mäßig realistische Vorstellung. ;)

Ich gehe davon aus, dass das Schlachtbeil sein Vorbild in der langstieligen Wikinger-Waffe findet. Die Schneide der bei den Wikingern entsprach von ihrer Größe her eher einem Beil, denn einer Axt. Zum Langschwert gebe ich dir Recht, dass war Historisch eher ein Anderthalbhänder. 

Share this post


Link to post

Elixiere gibts im Zusammenhang mit der Thaumatherapie auch noch. (Nur um die Verwirrung von Trank und Trunk noch zu verstärken).

Edited by Kar'gos
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Hallo!

In der Archäologie unterscheiden sich Äxte von Beilen grundsätzlich durch ein Schaftloch. Wenige Ausnahmen davon beruhen auf historisch überlieferten Begrifflichkeiten, etwa der fränkischen Franziska als "Wurfbeil", obwohl sie zweifellos über ein Schaftloch verfügt.

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

@Prados Karwan was sind denn die Bedeutungen?

laut Duden:

Trunk:

1. Etwas, was jemand gerade trinkt; Getränk

2. Das Trinken

Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Trunk

Trank:

1. Getränk

wobei dort als Beispiel unter Trank folgender Satz steht: „man hatte ihr einen heilenden Trank gebraut“

Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Trank

Für mich, und viele andere laut ihren Reaktionen, geht Midgard hier einen alleinigen Irrweg in der Umdeutung der sprachlichen Verwendung der beiden Begriffe. Genauso verhält es sich mit dem Stecken/Stab und wie wir sehen einigen anderen Begriffen. 

Weshalb macht Midgard so etwas?

Share this post


Link to post
vor 34 Minuten schrieb Kameril:

...Weshalb macht Midgard so etwas?

+weitergehende Axt/Beil-"Unter"diskussion

Für weitergehende (tiefgreifende) Überlegungen bitte ich euch dafür dann doch einen eigenen Diskussionsstrang aufzumachen.

Hiermit will ich hauptsächlich Begriffe sammeln.

Share this post


Link to post
vor 57 Minuten schrieb Kameril:

[ ...]

Weshalb macht Midgard so etwas?

Ich denke, das Missverständnis liegt darin zu glauben, dass alle Personen immer dieselbe und identische Bedeutung mit einem Begriff verbinden. Ein Irrweg wäre es nur, wenn ein verwendeter Begriff in einer völlig abwegigen Bedeutung verwendet würde. Das ist hier nicht der Fall, weder bei Trunk noch Stab/Stecken. Im Zweifel könnte es auch einfach das sprachästhetische Empfinden der Autoren sein.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Ich kann noch einen beisteuern: Auf Midgard gibt es keine Rentiere, sondern Renntiere. Is so.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb Eleazar:

Ich kann noch einen beisteuern: Auf Midgard gibt es keine Rentiere, sondern Renntiere. Is so.

Im Deutschen wurden sie früher so geschrieben, als Rennthier.

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 48 Minuten schrieb Prados Karwan:

Im Deutschen wurden sie früher so geschrieben, als Rennthier.

Das hätte man ruhig übernehmen können, wo MIDGARD doch das älteste deutsche Rollenspiel ist.

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Das hätte man ruhig übernehmen können, wo MIDGARD doch das älteste deutsche Rollenspiel ist.

Jau, dann aber auch noch Marktsprech vom Mittelaltermarkt.

Share this post


Link to post

Mein Favorit unter den kreativen Benennungen Midgards sind immer noch die negativen Bonusse. Ich kannte die vorher nur als schnöde Mali, aber das entbehrt natürlich dieser speziellen Poesie.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Hop
      Wie wäre es denn mal mit einer Art Wichtel-Aktion zu unserem gemeinsamen Thema. Ich will hier nur mal die Idee zur Diskussion stellen.
      Die Idee wäre folgende (ist auch nicht wirklich neu): Wer mitmachen will kündigt das irgendwo irgendwie an. Jeder der mitmacht wünscht sich was und erklärt sich gleichzeitig bereit einen Wunsch eines anderen zu erfüllen.
      Wünschen dürfte man sich 'Material' für Midgard, also z.B. Zufallsbegegnungen für eine bestimmte Situation, ein Minidungeon, eine besondere Nichtspielerfigur, ein Artefakt oder Ähnliches. Die Erfüllung des Wunsches sollte auf einer DinA4-Seite übersichtlich möglich sein.
      Man könnte die Wünsche öffentlich oder nichtöffentlich machen und dann zulosen oder in einer Art Ringtausch weitergeben.
      Was haltet ihr davon und habt ihr an/für sowas überhaupt Interesse bzw. Ressourcen? Ich habe bewusst keine Umfrage erstellt weil man da eh meistens nicht alle Optionen berücksichitgen kann.
    • By Panther
      https://www.techstage.de/ratgeber/Pen-Paper-digital-Tools-und-Sci-Fi-RPGs-4272719.html
    • By shurengyla
      Hi,
      ich höre immer wieder, dass "Blitze schleudern" ja eigentlich ganz harmlos ist, da ja praktisch jeder mit einem "Schutz/Spiegelamulett gegen Blitze schleudern" ABW 100 rumläuft.
      Dieses Amulett sei ja soo billig.
      Da frage ich mich jetzt:  Ein Zauberer kann doch nur 12 Amulette im Jahr herstellen und dann macht er sonst nichts in diesem Jahr; wie kann das so billig sein.
      Alleine die Kosten für ein "Spiegelamulett Blitze schleudern ABW 100" sind 374 GS (24 GS Material, ca 150 GS Lebenshaltung und ca 200 GS Haus, ohne Angestellte) und 1 Monat Lebenszeit. Dann hat der Zauberer das zum Selbstkostenpreis gemacht ohne Gewinn. Welcher Zauberer macht das?
      Wenn er nur Spiegelamulette (5) gegen Umgebung herstellen kann, ist er Stufe 11 und hat alleine ca 6600 GS an Training bezahlt (Thaumaturg). Er hat Zaubern +17 und Zauberkunde +15.
      Er will jetzt davon leben, seine Schulden bezahlen und später in Rente gehen und das auch durch seine Arbeit finanzieren.
      Er arbeitet jetzt 40 Jahre (= 480 Amulette - 2x10% Mißerfolge durch Zauberwurf bei Spruch und Versiegeln = 384 (wie oft muß da auch ein EW Zauberkunde gewürfelt werden? ) ) und muß davon  seine Ausbildung ( ca 6600GS) und weitere 40 Jahre Leben (minimal ohne Angestellte und Luxus = 40 x 12 x 350GS ) finanzieren. Also 6600 + 168.000 = 174.600 GS. Dh., er muß pro Amulett mindestens 174.600 / 384 GS verlangen also weitere ca 455 GS.
      Es existieren also 384 Amulette ABW100 zu ca. 830 GS. In diesen 40 Jahren sind diese wahrscheinlich alle jährlich ausgebrannt, dh. er hat 10 Dauerkunden, die 40 Jahre je ein Amulett pro Jahr bei ihm gekauft haben (das beste, was er herstellen kann ist ein ABW 10).
      Also wie sollten denn soviele Amulette herumschwirren, die vor Blitze schleudern schützen sollen; Amulette sind sehr rar.
      cua
      Shurengyla
       
      PS: dazu kommen noch 30 GS für Haushälterin und ca 50 GS für Gilde, Frau etc sowie die Steuer (der Zehnt), sodas der Betrag auf ca 1000 GS pro Amulett steigt. Wenn jetzt das mit den 4 Amuletten pro Monat stimmt, dann kommt es auf ca 250 GS pro Amulett für 100% ABW oder 500 GS pro Amulett für 10% ABW.
       
      Mal ne Calc-Datei, ab wann sich denn ein Amulett für den Zauberer lohnt unter Berücksichtigung der Fixkosten von 910 GS im Monat und der Steuern auf den Verkauf
      Ändert nur in den grünen Zellen die Stufe und den ABW ab
       
      Amulette2.ods
    • By Kar'gos
      Hallo,
      die Diskussion in
      hat mich auf die Idee gebracht, mal nach RL-Graden zu fragen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie andere Spieler Gradangaben bei NSCs in Midgard einschätzen. 
      Welchen Grad habt ihr?
      Welchen Grad hatte Leonardo Da Vinci (Entsprechung Midgard:"Universalgenie/Gelehrter")?
      Welchen Grad hat ein SEK-Beamter ("Elite-Stadtwache")?
      Welchen Grad hat ein Herzchirurg ("kompetenter Heiler")?
      Welchen Grad hat ein Weltmeister im Biathlon?
      Welchen Grad hat ein Rentner mit 45 Jahren Berufserfahrung?
      Gruß Kar'gos
       
       
       
    • By Octavius Valesius
      Folgende Situation:
      - Ich spiele einen Magister nach M5 erschaffen
      - Der SL gibt die SR 'Binden des Vertrauten' und 'Tiersprache (Vögel)' heraus
      - Die anderen Gruppenmitglieder sind magisch so taub wie ein Türnagel
      - Der SL empfiehlt etwas fliegendes als Aufklärer
      - Wir spielen in Alba
      Welchen Vertrauten würdet ihr wählen und warum?
      Meine Gedanken:
      - Ein Greifvogel könnte zu Problemen mit dem örtlichen Adel führen (Beitzjagd und hat ja jeder )
      - Es sollte ein Tier sein, dass nicht gleich nach 2 Jahren an Altersschwäche stirbt ^^
      - Es sollte in Alba und menschlicher Umgebung vorkommen um zuviel Aufmerksamkeit zu vermeiden (Was ist das denn für ein komische Vogel (Papagei) auf deiner Schulter?)
      Ich dachte vielleicht an eine Blaumeise oder eine Taube, wobei letztere als Ungeziefer verschrien sind. ^^
      Ich freue mich auf eure Gedanken.
×
×
  • Create New...