Jump to content

Saidon

Mitglieder
  • Content Count

    1,299
  • Joined

  • Last visited

About Saidon

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

1,369 profile views
  1. Was mich betrifft, so benutze ich zwar Hausregeln zum Steigern mit Gold, aber grundsätzlich habe ich nichts gegen diesen Regelmechanismus und in einzelnen Gruppen haben wir den auch komplett umgangen. Eine Gruppe war zum Beispiel komplett im Dienste eines Kriegerordens unterwegs. Die haben dann fast alles Gold beim Orden abgegeben, konnten im Gegenzug aber dort auch immer kostenfrei lernen. Das ist meines Erachtens sogar regelkonform im Sinne von Lehrmeister als Belohnung. Ganz grundsätzlich äußern unzufriedene Menschen ihre Meinung deutlich häufiger als zufriedene, das sollte man bei der Bewertung solcher Abstimmungen und besonders der Diskussionen dazu auch im Hinterkopf behalten. Ich finde die Diskussion hier zum Beispiel inzwischen eher anstrengend uind würde mich daher eigentlich nicht daran beteiligen. Ich wollte nur diese Vereinnahmung der schweigenden Mehrheit nicht unkommentiert stehen lassen. Liebe Grüße Saidon
  2. Y_sea ist nicht mehr im Forum aktiv, aber sie hat mir erlaubt, die Dateien hier hochzuladen. Liebe Grüße Saidon birkenfeld_allgemein.pdf
  3. Hi Donnawetta, sooo schlimm finde ich das Kosten-/Nutzenverhältnis gar nicht. Kampfstäbe von +9 bis +13 zu steigern kostet fast dasselbe, wie Schilde von +3 bis +7 zu steigern - da hat man dann aber mit dem Kampfstab auch immer die gleiche Abwehr wie mit dem Schild und dazu noch die Angriffsmöglichkeit quasi kostenlos. Klar, die letzten fünf Stufen bis +18 sind dann richtig teuer und da bekommt man nicht mal mehr die Abwehr weiter erhöht und warum der Zuschlag auf Abwehr bei +7 und nicht bei +8 gedeckelt ist, verstehe ich auch nicht. Und auch klar, in Sachen Vielseitigkeit in der Abwehr kommt man an einem großen Schild nicht vorbei, aber es wäre doch auch furchtbar langweilig, wenn jeder mit Kurzschwert und großem Schild kämpft. Liebe Grüße Saidon
  4. Die Medaillie hat wie so oft zwei Seiten. Andersherum betrachtet können die Figuren dann nur die Hälfte von den FP versteigern, die andere Figuren auf dem gleichen Grad versteigert haben. In der Heimgruppe ist das egal, solange das alle so machen, aber zum Beispiel auf Cons, wo Figuren erstmal nur nach dem Grad bewertet werden, kann das von Nachteil sein. Daher würde ich als Spielleiter dann eher kostenloses Lernen ermöglichen, aber trotzdem nur die Hälfte der EP pro FP einsetzen lassen. Auch in M5 kostet 1 EP weiterhin offiziell 10 GS [KOD 154], Liebe Grüße Saidon
  5. Wenn man 1 EP für 1 GS statt 10 GS kaufen kann, passt eigentlich alles. Und da sich diese Regel in allen Gruppen, in denen ich spiele und in denen überhaupt mit Gold gelernt wird, durchgesetzt hat, komme ich mit dem EP-System so auch gut klar. Und wenn es nicht gefällt, kann man den Goldanteil ja auch problem- und ersatzlos streichen. Liebe Grüße Saidon
  6. So waren die Regeln nach M4 und das erschien mir auch sinnvoll. Wenn "Skelette und Untote" aber gar nicht "mit Schwarzer Magie erschaffen worden sind", dann ergibt der neue Halbsatz in der M5-Spruchbeschreibung überhaupt keinen Sinn. Liebe Grüße Saidon
  7. Naja, nicht jedes Objekt der Kategorie "werfbares Ding aus Holz" ist auch ein "Geschoss mit hölzernem Schaft"... Liebe Grüße Saidon
  8. Schleuderwurfgeschosse, also Steine, haben keinen hölzernen Schaft, das "zum Beispiel" bezieht sich nur auf die Aufzählung danach. Liebe Grüße Saidon
  9. In M2 gab es noch eine abschließende Liste von Waffen, die ein Druide benutzen durfte. In M5 wurde anscheinend darauf verzichtet, wie so vieles liegt das jetzt wohl mehr im Ermessen des Spielleiters und der Gruppe. Früher durften auch Priester nur bestimmte Waffen lernen, auch das hat sich ja inzwischen erledigt. Dennoch würde ich nicht jede beliebige Waffe zulassen, sonst hätte man sich die Regel mit dem Metall auch einfach sparen können. Langschwerter oder gar Bihänder aus Obsidian mag es in spezialisierten Kulturen wie Nahuatlan geben, in Clanngadarn hätten daran wohl höchstens die Druiden ein Interesse und ich denke, auch die haben dringendere Anliegen. Bei völliger Beliebigkeit der Materialien für Waffen müsste man sonst konsequenterweise auch jedes Material für beliebige Rüstungen zulassen. Und eine Obsidian-Vollrüstung wäre für einen Kampfzauberer mit Kriegeranteil sicher auch interessant. Liebe Grüße Saidon
  10. Mit diesem Zitat aus dem Quellenband sollte die freie Wahl PS oder PB unabhängig von der jeweiligen Gottheit für Spielerfiguren auch den offiziellen Segen haben. Liebe Grüße Saidon
  11. Die Frage ist leider nicht eindeutig formuliert. Durch die und/oder Formulierung ist nicht klar, ob man für ein "Ja" Duschen und Deo für verzichtbar halten muss oder ob es reicht, nur auf eins davon verzichten zu können. Liebe Grüße Saidon
  12. Meines Wissens sind Untote, Geister und Automaten auch Wesen ohne zu leben. Liebe Grüße Saidon
  13. Schwarze Magie basiert auf dunken Mächten, da interessiert nicht so sehr die Wirkung, sondern die Quelle der Magie. Und wenn schwarze Magie absolut verboten ist, kann es da auch keinen Graubereich geben - die Unterscheidung schwarze Magie oder nicht ist bei M5 ja absolut trennscharf. Liebe Grüße Saidon
  14. Da hat mir mein Gedächtnis wohl einen Streich gespielt, danke für die Korrektur. Dann habe ich also erst 1984 angefangen. Liebe Grüße Saidon
  15. 1983 habe ich in einem verregneten Sommerurlaub DSA1 in einem Spielzeugladen entdeckt, als spannend empfunden und dann mit meinen Schwestern und meinem Cousin gespielt. Nach einen kurzen Umweg über D&D bin ich dann 1986 bei M2 gelandet und seitdem außer kurzen Ausflügen in andere Systeme bei Midgard geblieben, inzwischen in fast allen Gruppen M5. Vor Corona hatte ich nie länger als einen Monat Spielpause, denke ich. Inzwischen sind auch meine zwei regelmäßigsten Gruppen wieder angelaufen, die anderen folgen hoffentlich auch bald wieder. Liebe Grüße Saidon
×
×
  • Create New...