Jump to content

Zaubern im Handgemenge zulassen


Recommended Posts

Ich finde die Idee interessant Augenblickszauber im Handgemenge zuzulassen. Für Gesten- und Wortzauber würde ich ebenfalls einen Malus auf den EW geben. Dieser würde dem Umstand Rechnung tragen, dass es nur begrenzt Möglichkeiten/Zeiträume gibt, die es einem Zauberer ermöglichen einen Zauber zu wirken. Einzig über die Höhe bin ich mir noch unschlüssig. -2 und -4, wie bereits vorgeschlagen erscheinen mir zu wenig. -4 auf Wort- und -8 auf Gestenzauber könnten eine Möglichkeit sein.

Dadurch macht das gegebenenfalls nicht jeder Zauberer von Beginn an, sondern erst bei einem entsprechenden Grad / Erfolgswert.

  • Like 2
Link to comment
vor 40 Minuten schrieb Ma Kai:

Danke Dir. Es ist schön, zu sehen, dass mein EW:Excel offenbar höher war als Einsis WW:Lesen. 

 

Verstehe ich jetzt nicht.

Ich habe im Ausgangsbeitrag geschrieben, dass ich alle Augenblickszauber zulassen will. Von einer Einschränkung war nie die Rede bei mir 

Link to comment

Ich weiß nicht, was dieser giftige Ton jetzt schon wieder soll: Es gibt einen Vorschlag für eine Hausregel und es gibt Reaktionen darauf. Dass es keine einhellige Begeisterung geben würde, war doch wohl vorher schon klar. Jetzt kann man seine Argumente vortragen - und diese stehen lassen. Es muss keiner von irgendwas überzeugt werden. Und es überzeugt auch niemand dadurch, dass er patzig wird.

  • Thanks 2
Link to comment
vor 21 Stunden schrieb Einskaldir:

Welche Umstände?

In Kurzform: Das Regelsystem geht von der Prämisse aus, dass besondere oder außergewöhnliche Fähigkeiten erlernt werden müssen, also muss ein Zauberer eine Fertigkeit gelernt haben, die ihm eine bessere Konzentrationsmöglichkeit bietet. Also wird zunächst mit einem entsprechenden EW überprüft, ob der Zauberer sich auf seinen Zauberspruch konzentrieren kann. Gleichzeitig steht das Lernen dieser Konzentrations-Fertigkeit nur Figurentypen offen, die ihren Schwerpunkt auf Magiefertigkeiten legen, nicht aber beispielsweise Zauberkämpfern, also Figuren, deren Fokus verstärkt auf dem Kämpfen liegt. (Soll dem sagenumwobenen Gleichgewicht dienen ...)

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Posted (edited)

Danke.

Genau das, wollte ich als nâchstes ansprechen.

Also das Erlernen einer Fâhigkeit dazu. 

Gratis sollte es auch micht sein. Und den Fokus auf die reinen Zauberkundigen zu legen, finde ich super.

:thumbs:

 

Edited by Einskaldir
  • Like 1
Link to comment

Wie würdet ihr Baum im Handgemenge regeln?
Der Zauber ist nicht auf Freiflächen begrenzt, nur 2-4 Meter Platz wären von Nöten. Der Zauberer verlässt damit sofort das Handgemenge für 1AP und erhält gewisse Immunitäten gegen z.B. Dolche. Der Zauber kann sofort abgebrochen werden. Außerdem steht nirgends, wie lang die Verwandlung jeweils dauert.

Link to comment
vor 12 Stunden schrieb Bro:

Also Axt im HG geht gar nicht.

Und Feuer? Flammende Hand?

 So wie ich das verstehe gibt es dann kein Handgemenge mehr, siehe zitierten Beitrag von Kar´gos. Mit was auch? Einem Baum? 

vor 13 Stunden schrieb Kar'gos:

[...]

Der Zauberer verlässt damit sofort das Handgemenge für 1AP und erhält gewisse Immunitäten gegen z.B. Dolche.

[...]

Edited by Gindelmer
Link to comment
vor 32 Minuten schrieb Gindelmer:

So wie ich das verstehe gibt es dann kein Handgemenge mehr. Mit was auch? Einem Baum?

Genau, d.h. Baum wäre in diesem Fall der 1AP Zauber mit dem man jedes Handgemenge brechen kann. Danach liegt der Gegner am Boden, man selbst könnte als Baum weitere Gedankenzauber wirken, oder auf Hilfe warten. Im Endeffekt müsste man jeden einzelnen Zauber mal prüfen und gegebenenfalls mal an die Hausregel anpassen.

Edited by Kar'gos
Link to comment
vor 21 Stunden schrieb Einskaldir:

Ich habe im Ausgangsbeitrag geschrieben, dass ich alle Augenblickszauber zulassen will. Von einer Einschränkung war nie die Rede bei mir 

Muahdib, Seamus und Ulmo hatten in Folgebeiträgen mögliche Einschränkungen nach Wort/Geste diskutiert. Diese Diskussion hatte ich fortgeführt, auch mit dem von mir später genannten Hintergrund. 

Mali von -4 bis -8 aufs Zaubern machen die Sache meistenteils sinnlos, weil die meisten Zauber, die in der Situation einen Sinn haben, resistiert werden können, weshalb „geschafft mit knapp über 20“ nicht viel besser als „gescheitert“ ist. 

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Ma Kai:

Mali von -4 bis -8 aufs Zaubern machen die Sache meistenteils sinnlos, weil die meisten Zauber, die in der Situation einen Sinn haben, resistiert werden können, weshalb „geschafft mit knapp über 20“ nicht viel besser als „gescheitert“ ist. 

Dann spinn es für dich doch a la Angriff zu Pferd und Reiterkampf weiter mit bspw. zusätzlich Fertigkeit vorher nötig:

Augenblick-Zaubern im Handgemenge+8, Wissen, 8 LE, sehr schwer*)

Bei Erfolg wird Malus auf EW:Zaubern halbiert (oder sogar aufgehoben?), krit.Erfolg gibt +2 (oder sogar +4?)

 

*) "führt" ArsArmorum ein (fiel mir da zumindest 1.mal erst auf) --> sehr schweres Wissen -mit Blick nach unten ;-)-

Edited by seamus
fettes+restzeile ergänzt
Link to comment

Kategorie Kampf und sehr schwer? Dann wäre das aber auch eher was für den prototypischen Endgegner mit „einmal mit alles aus den Regelwerken“. Die Punkte haben sonst höchstens die Grad 50-Monster aus meiner Onlinerunde. 

  • Sad 1
Link to comment

Ich bin häufig ein Freund davon Zauber anwendungsfreundlicher und auch ein wenig mächtiger in ihrem Einsatz zu machen. Viel zu selten hat man die Möglichkeit einen Zauber auch passend einsetzen zu können. Deswegen hätte ich auch kein Problem damit, wenn es plausibel erscheint, die Regeln hier beiseite zu schieben.

Augenblickszauber sind in der Regel genau deswegen augenblicklich zauberbar, weil sie defensiv oder nicht so mächtig sind. Deswegen soll man sie meiner Meinung nach ruhig Zaubern können. Gestenzauber sollten jedoch nur unter bestimmten Möglichkeiten möglich sein. Wenn man im Handgemenge den Mund zugehalten bekommt sind natürlich Wortzauber auch nicht mehr möglich. 

Link to comment

Ich würde Gestenzauber ausschließen. In einer Welt, in der es Verursachen schwerer Wunden gibt, wäre ein Zauberer ansonsten so bald wie möglich zu töten, statt ihn festzuhalten und ein wenig zu schütteln. Das wäre also bei mir so, wie es die Regeln ohnehin vorsehen.

Ich finde es außerdem nicht schlimm, wenn es noch einen Bereich gibt, wo Kämpfer nicht von höhergradigen Zauberern locker überflügelt werden. Den Kampf halte ich dafür für gut geeignet.

Edited by Godrik
  • Like 2
  • Thanks 2
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...