Jump to content
Bro

2019 Bacharach-Schwampf, der Zweite

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Raldnar:

Du musst an deiner pA arbeiten ... 

Personalagentur?  Vermitteln von Schafen und Schüsseln? Oder Elefanten und Porzellan?

  • Confused 1

Share this post


Link to post

Dies ist die Antwort der Herbergsleitung auf meine Anfrage....

„Leider gibt es keine Möglichkeit die Türen auf eine Dauer Stellung AUF zu stellen. Dies hat auch Sicherheits- sowie Versicherungstechnische Gründe. Bitte blockieren Sie auf keinen Fall den Schließmechanismus! Eine Möglichkeit ist die Lösung mit dem Band an dem der Schlüssel an der Türe hängt. Wir haben pro Zimmer 2 Karten.

Mit herzlichen Grüßen

Samuel Knoll
Betriebsleiter“

 

Ich bin GENERVT. Ich möchte übrigens betonen, dass ich gar nicht nach einer Öffnung des Schließmechanismusses gefragt hatte...

Edited by Bro
  • Thanks 2
  • Confused 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post
7 minutes ago, Bro said:

Ich bin GENERVT. Ich möchte übrigens betonen, dass ich gar nicht nach einer Öffnung des Schließmechanismusses gefragt hatte...

Vermutlich kamen schon 1337 ähnlich lautende Anfragen von zig anderen Gruppen. Daher hat der Betriebsleiter einfach seine Standardantwort kopiert & eingefügt.

Wenn das Karte am Band jetzt zur quasi-offiziellen Lösung erhoben wird, ist ja alles klar. :dozingoff:

Edited by dabba
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb Bro:

Dies ist die Antwort der Herbergsleitung auf meine Anfrage....

„Leider gibt es keine Möglichkeit die Türen auf eine Dauer Stellung AUF zu stellen. Dies hat auch Sicherheits- sowie Versicherungstechnische Gründe. Bitte blockieren Sie auf keinen Fall den Schließmechanismus! Eine Möglichkeit ist die Lösung mit dem Band an dem der Schlüssel an der Türe hängt. Wir haben pro Zimmer 2 Karten.

Mit herzlichen Grüßen

Samuel Knoll
Betriebsleiter“

 

Ich bin GENERVT. Ich möchte übrigens betonen, dass ich gar nicht nach einer Öffnung des Schließmechanismusses gefragt hatte...

:lol:

Auflassen hat versicherungsrechtliche Konsequenzen? Der Schlüssel an die Tür zu kleben/hängen aber nicht? :lol:

Diesen Vorschlag des Betriebsleiters speichere ich mir. :D

Edited by Einskaldir
  • Haha 4

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb Einskaldir:

:lol:

Auflassen hat versicherungsrechtliche Konsequenzen? Der Schlüssel an die Tür zu kleben/hängen aber nicht? :lol:

Diesen Vorschlag des Betriebsleiters speichere ich mir. :D

Vielleicht erlischt dann die Garantie des Schließmechanismus, wenn man ihn deaktiviert. ;) 

  • Haha 3

Share this post


Link to post
7 minutes ago, Einskaldir said:

Auflassen hat versicherungsrechtliche Konsequenzen? Der Schlüssel an die Tür zu kleben/hängen aber nicht? :lol:

Normal.

Wenn ich meine Wohnungstür einfach offen lasse, bin ich mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

Wenn ich jemandem meinen Wohnungsschlüssel gebe und der lässt diesen in meiner Wohnungstür stecken, ist er/sie mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

:whatsthat:

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb dabba:

Normal.

Wenn ich meine Wohnungstür einfach offen lasse, bin ich mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

Wenn ich jemandem meinen Wohnungsschlüssel gebe und der lässt diesen in meiner Wohnungstür stecken, ist er/sie mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

:whatsthat:

Du weißt aber doch hoffentlich, wem Du den Schlüssel gibst. Der beliebige Mesch, der den angehängten Schlüssel benutzt, ist Dir dann auch jeweils bekannt?

Share this post


Link to post
vor 20 Minuten schrieb dabba:

Vermutlich kamen schon 1337 ähnlich lautende Anfragen von zig anderen Gruppen. Daher hat der Betriebsleiter einfach seine Standardantwort kopiert & eingefügt.

Wenn das Karte am Band jetzt zur quasi-offiziellen Lösung erhoben wird, ist ja alles klar. :dozingoff:

Auch wir haben einen Vorrat an Standardantworten, den wir nutzen. ... Man muss diese dann anschließend an den Fall anpassen. Die Mühe macht sich aber leider nicht jeder.

Share this post


Link to post
4 minutes ago, Bro said:

Du weißt aber doch hoffentlich, wem Du den Schlüssel gibst. Der beliebige Mesch, der den angehängten Schlüssel benutzt, ist Dir dann auch jeweils bekannt?

Der Dieb ist bei meinem Beispiel natürlich nicht bekannt.

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb dabba:

Der Dieb ist bei meinem Beispiel natürlich nicht bekannt.

Siehste. Also kannst Du den auch schlecht verantwortlich machen. :dunno:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Just now, Bro said:

Siehste. Also kannst Du den auch schlecht verantwortlich machen. :dunno:

...aber evtl. denjenigen, der fahrlässigerweise den Schlüssel hat stecken lassen.

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb dabba:

Normal.

Wenn ich meine Wohnungstür einfach offen lasse, bin ich mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

Wenn ich jemandem meinen Wohnungsschlüssel gebe und der lässt diesen in meiner Wohnungstür stecken, ist er/sie mit Schuld, wenn etwas geklaut wird.

:whatsthat:

Ich würde das anders sehen, wenn du ihn anweist, den Schlüssel an die Tür zu hängen. Wer da grob fahrlässig handelt, ist aus meiner Sicht relativ klar.

Edited by Einskaldir
  • Thanks 2
  • Haha 2

Share this post


Link to post
6 minutes ago, Einskaldir said:

Ich würde das anders sehen, wenn du ihn anweist, den Schlüssel an die Tür zu hängen. Wer da grob fahrlässig handelt, ist aus meiner Sicht relativ klar.

Das war keine Anweisung vom Betriebsleiter. Das war nur Nennung einer durchaus gegebenen Möglichkeit. ;)

Share this post


Link to post

So, liebe Leute, jetzt hört mal auf zu lachen und lest die Antwort des Herrn Knoll:

( besonders @ohgottohgott, @Helgris, @Shayleigh, und wer noch alles dazu gehört) 

“Hallo Herr Brodersen, vielen Dank für Ihre Nachricht. Der Vorschlag mit dem Band war eine „Notlösung“ meinerseits. Dass diese nicht sicherer ist wie die Türen offen stehen zu lassen ist mir bewusst.

Wir werden für Ihre Gruppe pro Zimmer einen Karte pro Teilnehmer erstellen! Allerdings werden wir pro Karte bei Verlust/Defekt 10,- € berechnen.   

Die Blockierung des Schließmechanismus wurde letztes Jahr durch die Gruppe praktiziert, deshalb hatte ich es nochmal angesprochen.

Ich hoffe das wir damit eine zufriedenstellende Lösung gefunden haben.

Mit herzlichen Grüßen

Samuel Knoll
Betriebsleiter“

Na also, geht doch. Ich habe Herrn Knoll darufhin gedankt und mich dafür verbürgt, dass er das nicht bereuen wird. Das heißt, SOLLTE jetzt von unserer Seite was schieflaufen, habt Ihr es mit mir zu tun. ;) 

Aber ich kenne ja meine Pappenheimer. :gruppenknuddel:

PS: Zum von mir kursiv gesetzten Text: AHA! :sly: 

Edited by Bro
  • Like 3
  • Thanks 10

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb Bro:

Die Blockierung des Schließmechanismus wurde letztes Jahr durch die Gruppe praktiziert, deshalb hatte ich es nochmal angesprochen.

Dieser Satz ist eine Frechheit!

War es zu viel Aufwand zu schreiben: "Die Blockierung des Schließmechanismus wurde letztes Jahr durch einen Teilnehmer der Gruppe praktiziert, deshalb hatte ich es nochmal angesprochen."?

Aber gegenüber einem Einzelnen immer von "der Gruppe" zu sprechen ist ein tolles Zeichen dafür wie der einzelne Gast wahrgenommen wird. Das erklärt übrigens einiges...

Share this post


Link to post

Hallo Bro!

Super, vielen Dank für Deinen Einsatz. :thumbs:

Aber ist es nicht so, dass die Orga einen solchen Sachverhalt als Hauptmieter der Jugendherberge mit dieser selbst abstimmen muss? Die Orga hat doch umfassende Verträge abgeschlossen, die möglicherweise Klauseln enthalten, die uns normalen Con-Besuchern nicht bekannt sind (verschiedene Haftungsausschlüsse). Die Orga steht doch zwischen uns und der Jugendherberge, mit der wir als einfache Besucher organisatorisch nichts zu tun haben. Daher gehe ich davon aus, dass die Orga die von Dir eingebrachte Lösung offiziell bestätigen lassen möchte.

Dennoch hoffe ich inständig, dass sich Deine Lösung trotz der geäußerten Bedenken als durchführbar herausstellen wird.

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post

@ohgottohgott: Ich habe mich jetzt ja für Euch ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt. Daher möchte ich gern von Euch kurz vor dem Con eine Mail an alle Teilnehmer sehen, dass eben die Schlüsselkarten unbeschädigt bei Abreise abgegeben werden sollen und dass Schließmechanismen der Tür auf keinen Fall blockiert werden dürfen. Und bei der Begrüßung wird das bitte auch nochmal angesprochen. 

Danke. :satisfied:

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Fimolas:

Hallo Bro!

Super, vielen Dank für Deinen Einsatz. :thumbs:

Aber ist es nicht so, dass die Orga einen solchen Sachverhalt als Hauptmieter der Jugendherberge mit dieser selbst abstimmen muss? Die Orga hat doch umfassende Verträge abgeschlossen, die möglicherweise Klauseln enthalten, die uns normalen Con-Besuchern nicht bekannt sind (verschiedene Haftungsausschlüsse). Die Orga steht doch zwischen uns und der Jugendherberge, mit der wir als einfache Besucher organisatorisch nichts zu tun haben. Daher gehe ich davon aus, dass die Orga die von Dir eingebrachte Lösung offiziell bestätigen lassen möchte.

Dennoch hoffe ich inständig, dass sich Deine Lösung trotz der geäußerten Bedenken als durchführbar herausstellen wird.

Liebe Grüße, Fimolas!

Ich hatte einen Arbeitsauftrag von @ohgottohgott. :dunno: Blätter mal zurück.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb Bro:

Wir werden für Ihre Gruppe pro Zimmer einen Karte pro Teilnehmer erstellen! Allerdings werden wir pro Karte bei Verlust/Defekt 10,- € berechnen.   

Ich frage mich gerade, wie das dann praktiziert werden wird.
Ich als Gast würde meine Karte dann wohl nachweislich zurückgeben, mir also unterschreiben lassen, daß ich es getan habe (und mir überlegen, ob ich nicht doch darauf bestehen sollte, daß die Rezeption ausprobiert, ob ich die Karte auch heile gelassen habe). 
Ich denke nicht, daß viele das so tun würden, was ja auch nur dazu dienen würde, mich persönlich der Orga gegenüber zu exkulpieren.
Ich habe durchaus die Vermutung, daß einige Karten in Verlust geraten oder mitgenommen werden werden, vielleicht geht auch mal eine kaputt oder sonstwas.
Die Orga wird also, denke ich, zum Schluß eine Rechnung für nicht zurückgegebene (und heile) Karten erhalten - oder was meint Ihr?
Und die €10 pro Karte sind, würde ich doch wohl mal sagen, ein rechtes Späßchen. 

Share this post


Link to post

Man könnte doch von jedem, der eine zusätzlich Karte will, als Orga 10 Euro Pfand einbehalten. Das ist doch das Einfachste. Ein Häkchen auf dem Anmeldezettel und fertig.

Und am Abreisetag gibt es das Geld bei Kartenrückgabe zurück. Das ist zwar ein wenig mehr Arbeit, aber die Orga ist aus dem Gröbsten raus.

Warum Probleme aufbauschen, die umgehend gelöst werden können ... 

 

Edited by Raldnar
  • Like 5

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb Raldnar:

Man könnte doch von jedem, der eine zusätzlich Karte will als Orga 10 Euro Pfand einbehalten. Das ist doch das einfachste. Ein Häkchen auf dem Anmeldezettel und fertig.

Und am Abreisetag gibt es das Geld bei Kartenrückgabe zurück. Das ist zwar ein wenig mehr Arbeit, aber die Orga ist aus dem Gröbsten raus.

Warum Probleme aufbauschen, die umgehend gelöst werden können ... 

 

Die Orga ist aber doch erst ab Freitag vor Ort...

Wenn die JH beim Einchecken an den ersten beiden Tagen die Ausgabe der Karten gegen eine Unterschrift zu leisten bereit ist, dann könnte die Rückgabe über die Orga im Rahmen der Getränkerechnung abgewickelt werden. Eine Rückgabe der Karte über die Rezeption würde dann das System nicht unterlaufen können, da die Liste zum Austragen ja bei der Orga ist. Und es wäre automatisch so, dass jemand ohne eigene Karte (z.B. kleine Kinder) auch keinen Aufwand verursacht.

Die Orga müsste sich entscheiden, ob sie diese Verwaltung an sich ziehen möchte und es müsste nachgefragt werden, ob die JH diese Liste führen könnte bis die Orga vor Ort übernimmt. Dann wäre die Rückgabe und Identifikation von eventuell fehlenden Karten einfach aus einer Hand möglich.

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Bro:

So, liebe Leute, jetzt hört mal auf zu lachen und lest die Antwort des Herrn Knoll:

( besonders @ohgottohgott, @Helgris, @Shayleigh, und wer noch alles dazu gehört) 

“Hallo Herr Brodersen, vielen Dank für Ihre Nachricht. Der Vorschlag mit dem Band war eine „Notlösung“ meinerseits. Dass diese nicht sicherer ist wie die Türen offen stehen zu lassen ist mir bewusst.

Wir werden für Ihre Gruppe pro Zimmer einen Karte pro Teilnehmer erstellen! Allerdings werden wir pro Karte bei Verlust/Defekt 10,- € berechnen.   

Die Blockierung des Schließmechanismus wurde letztes Jahr durch die Gruppe praktiziert, deshalb hatte ich es nochmal angesprochen.

Ich hoffe das wir damit eine zufriedenstellende Lösung gefunden haben.

Mit herzlichen Grüßen

Samuel Knoll
Betriebsleiter“

Na also, geht doch. Ich habe Herrn Knoll darufhin gedankt und mich dafür verbürgt, dass er das nicht bereuen wird. Das heißt, SOLLTE jetzt von unserer Seite was schieflaufen, habt Ihr es mit mir zu tun. ;) 

Aber ich kenne ja meine Pappenheimer. :gruppenknuddel:

PS: Zum von mir kursiv gesetzten Text: AHA! :sly: 

Vielen Dank Bro :thumbs:

Mfg   Yon

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Bro:

Dies ist die Antwort der Herbergsleitung auf meine Anfrage....

„Leider gibt es keine Möglichkeit die Türen auf eine Dauer Stellung AUF zu stellen. Dies hat auch Sicherheits- sowie Versicherungstechnische Gründe. Bitte blockieren Sie auf keinen Fall den Schließmechanismus! Eine Möglichkeit ist die Lösung mit dem Band an dem der Schlüssel an der Türe hängt. Wir haben pro Zimmer 2 Karten.

Mit herzlichen Grüßen

Samuel Knoll
Betriebsleiter“

 

Ich bin GENERVT. Ich möchte übrigens betonen, dass ich gar nicht nach einer Öffnung des Schließmechanismusses gefragt hatte...

Hallo Bro,  besten Dank! :thumbs:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Selinda
      Samstag – Minen des Irrsinns

      Spielleiter: Selinda

      Anzahl der Spieler: 2 - 5

      M4/M5 willkommen, ggf. werde ich bzgl. Glückspunkte ein wenig hausregeln

      Grade der Figuren: Grad 4 - 6 (M4) – eigentlich egal.. Ihr solltet eine halbwegs homogene Gruppe sein, die Gegner werden angepasst

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag, 10:00 Uhr

      Voraussichtliche Dauer: ganztags

      Art des Abenteuers: Adaption des PAX 2013 DnD Abenteuers "Mines of Madness" - fröhliches Dungeonerkunden mit allem was das (SL-)Herz erfreut. 

      Voraussetzung/Vorbedingung: Nix, habt Spaß!
      Oh, und hängt nicht zu sehr an euren Charakteren... man weiß ja nie wann das Schicksal (oder die Falle) zuschlägt.
      Ach ja, jemand, der sich mit Fallen auskennt, wäre vielleicht nicht schlecht. Ist aber kein Muss, solche Charaktere sind meistens nicht so stabil. 
       
      Beschreibung:
      Der Zauberer Abracadamus hatte den Ewigen Stein in den dunkelsten Tiefen einer alten Mine versteckt, Monster gezwungen als Wächter zu dienen, und den ganzen Dungeon mit Fallen verschönert. Dann ist er gestorben, wie es alle artigen Zauberer zu tun pflegen.
      Viele Helden sind der Verlockung von Unsterblichkeit durch den Ewigen Stein zum Opfer gefallen. Bis zum heutigen Datum hat nur eine tapfere Gruppe den Minen des Irrsinns die Stirn geboten und sind zurückgekehrt um davon zu berichten. Ihr glaubt, ihr seid besser? Ihr glaubt, ihr habt das was es braucht um das Leben beim Schopf zu packen und könnt den Dungeon bezwingen? Wir bezweifeln das zwar, aber nur zu... beweist, dass wir Unrecht haben! 
       
      Spieler:

      1.   Widukind
      2.   
      3.   
      4. 
      5. **** vor Ort ****
      (6. für eine arme Seele, die sonst nix gefunden hat)
    • By Zeno
      Spielleiter: Zeno
      Anzahl der Spieler: 5
      Regelsystem: Midgard 1880
      Voraussichtlicher Beginn: Sonntag nach dem Frühstück
      Voraussichtliche Dauer: Sonntag Mittagessen
      Art des Abenteuers: Detektiv-Abenteuer.
      Voraussetzung/Vorbedingung: Im Prinzip keine, auch für Anfänger geeignet. Es wäre aber sicher nützlich, wenn ein Kriminalist bei der Gruppe wäre.
      Beschreibung: In den letzten Jahren hat die Redaktion Phantastik aus Herne-Wanne zu jedem Gratis-Rollenspiel (GRT) Ende März für ihr Detektiv-Rollenspiel PRIVAT EYE ein Kurzabenteuer herausgebracht. Mittlerweile ist daher schon eine recht ansehnliche Sammlung zusammengekommen, die auch für Midgard 1880 verwendet werden kann. Die Abenteuer darin sind nicht nur sehr gut für Anfänger ohne jegliche Regelkenntnisse geeignet, wie ich schon bei diversen Gelegenheiten feststellen konnte, sondern auch für „gestandene“ Spieler durchaus unterhaltsam (die uns allen wohlbekannte Chichén hat eines der Abenteuer sogar 'mal in ein Midgard-Fantasy-Abenteuer umgewandelt).

      Ich werde also eines dieser Abenteuer (oder, wenn Zeit bleibt, auch zwei) nach Lust, Laune und Tagesform auswählen und loslegen. Wer traut sich mitzumachen? Wenn jemand noch keine Spielerfigur hat, ist das kein Hinderungsgrund: Ich habe einen netten kleinen Fundus weiblicher und männlicher Charaktere, aus denen Ihr euch einen aussuchen könnt.

      Hinweis: Wer die meisten Privat-Eye-Abenteuer zum GRT kennt, sollte bitte nicht mitspielen. Wer nur ein oder zwei kennt, darf dabei sein. Ich suche dann einfach eines der anderen aus.

      Teilnehmer*innen:
                 
    • By jul
      Spielleiter: JUL
       
      Anzahl der Spieler: 3-6
      M3/M4/M5:  M4 (M5 Char ohne Konvertierung erlaubt)
      Grade der Figuren:  7+ M4 ( M5 entsprechend)
       
      Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag 15:00 Uhr oder wenn alle da sind
      Voraussichtliche Dauer: bis Freitag Begrüßung mit Schlafpause
      Art des Abenteuers:  Überland, soziale Interaktion im Rahmen der Con-Saga-Vigale
      Plausibiltätsfaktor: 2232
      Mein Abenteuer richtet sich vor allem an erfahrene Midgard Spieler.
      Beschreibung: Aufgrund der vorliegenden, zum Teil widersprüchlichen Berichte hat sich Prinzessin Barbelica dazu entschlossen, eine eigene Expedition nach Zarracudas zu entsenden, um die Lage vor Ort zu klären. Hierfür stellt sie ihr stolzes Schiff, die Rocío de la Manana unter dem Kommando von Capitano Hernando zur Verfügung. Die Expeditionsleitung übernimmt Don Mattul Conde de Caliban.
      Char welche noch nicht bei mir als SL gespielt wurden bitte mit Hintergrund an con-saga@lembke.de
      Achtung es werden keine mir unbekannten Char auf den Con angenommen! Spieler mit mir bekannten Char können auch auf dem Con noch dazustoßen. Es dürfen auch Char profilaktisch eingereicht werden.
      Mitspieler:
       
      1. @Helgris - Don Mattul Conde de Caliban
      2. @Irwisch - Cer
      3. @Lustmolch - Freya
      4. @Nerkaus - Gnom Wulfrik Schattenmantel
      5.
      6.
    • By Wolfsschwester
      Spielleiter: Bethina (Wolfsschwester
      Anzahl der Spieler: 6
      M4/ M5 
      Voraussichtlicher Beginn 10.00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: 18-19 Uhr
      Art des Abenteuers: Detektiv, Mystery
      Wo: Waeland
      Voraussetzung: Grad ab 15 (M5)
       
      Beschreibung:
      "Jemand beunruhigt die Toten in diesem Fjord! Da sind auch welche von Mutter dabei und jetzt stimmt unsere Zählung nicht mehr. Das mag MUTTER gar nicht. Also findet heraus was da los ist, sonst kommt sie noch herrauf um nach dem Rechten zu sehen und das wollt ihr ganz bestimmt nicht... Ach ja, mein Name ist Varg, ruft mich wenn ihr etwas herausgefunden habt."
      Eben noch war das Ende des Steges leer gewesen, jetzt steht da eine junge Frau mit Augen wie die wilde See. Sie wirft euch noch eine Silbermünze zu und verschwindet wieder in den sich plötzlich aufbäumenden Wellen.
      In was seid ihr da nur wieder hinein geraten?
       
      Spieler 1:
      Spieler 2:
      Spieler 3:
      Spieler 4: 
      Spieler : Con
      Spieler : Con
       
       
    • By Bruder Buck
      Da Laechlains Abenteuer leider abgesagt werden musste, sind wir Spieler nun auf der Suche nach einem Spielleiter.
      Wir haben uns per PN verständigt, dass wir gerne zusammen spielen würden. Leider hat keiner von uns ein passendes Abenteuer für die Charaktere ab Grad 20, die wir ins Abenteuer schicken wollen. 
      Also suchen wir auf diesem Wege einen willigen Spielleiter / eine Spielleiterin, der / die schon immer ein (neues) Abenteuer leiten wollte und am Samstag noch nicht ausgebucht ist. 
      Solltest du so gar kein Abenteuer für höhere Grade haben, freuen wir uns natürlich auch über ein anderes Abenteuer und würden dann entsprechende Charaktere ins Rennen schicken. 
      Also: Nur zu!
      Grüße
      Bruder Buck 
×
×
  • Create New...