Jump to content

Wunschliste für M6


Recommended Posts

Ich wünsche mir inzwischen vor allem, dass möglichst viel so wie in M5 bleibt. Ich bin mit M5 sehr zufrieden.

Das einzige, was ich wirklich wieder anders machen würde, wäre das Steigerungssystem. Ich bin mit den Tabellen hervorragend klargekommen und halte das Umrechnen der EPs in TE und LE für sehr umständlich. Und dass man auch noch darauf achten muss, ob eine Fertigkeit in einer anderen Kategorie nicht vielleicht noch billiger zu kriegen ist, ist mir auch zu kompliziert.

Sollten sich solche Tabellen zusätzlich im Regelwerk finden, wäre mir das auch recht.

  • Like 5
Link to comment
  • 3 weeks later...

Spezialisierungen nicht nur für Kämpfer und Magier (magisches Spezialgebiet oder ausgewählte Waffen), sondern für alle Figuren auf zum Beispiel zwei Fertigkeiten, die dann jeweils den typischen +2 Bonus erhalten würden (das könnte dann ebenso Totemboni für Schamanen und Tiermeister abdecken). So wäre zu Spielbeginn eine Profilierung der Figuren in unterschiedlichen Bereichen möglich. Diese Form der Spezialisierung würde ich begrifflich als "Kennerschaft" definieren, um sie von der folgenden Form der Spezialisierung abgrenzen zu können.

Eine andere Form der Spezialisierung die im weiteren Verlauf des Spiel greift, kann ich mir ebenso im Bereich der Fertigkeiten vorstellen. M 5 hat zahlreiche Fertigkeiten unter einer Bezeichnung vereint, was ich für sinnvoll erachte (z. B. Verkleiden, Verschweigen und Schauspielern in Verstellen). Trotzdem kann es reizvoll sein, wie @Gindelmer in seinen Ausführungen zu Bootfahren schrieb, Figuren eine Spezialisierung innerhalb einer solchen Container-Fertigkeit zu gestatten (z. B. +2 auf Segeln im Rahmen von Bootfahren. Solche Spezialisierungen können ebenso gehandhabt werden, wie ehemals Fechten tevarrischer Stil (M4), für die ein fester EP-Betrag veranschlagt wurde. Sprich, ich kaufe mir einmalig einen Bonus (z. B. +2) für eine Spezialisierung (einen Teilbereich) innerhalb einer Fertigkeit, die ich bereits beherrsche.

Kennerschaft und Spezialisierung wären m. E. geeignet, um die Figuren mehr zu diffenrenzieren und zu individualisieren. Das ist wohl etwas, was einige bei M5 derzeit vermissen.

@Prados Karwan Vielleicht hast du diese Idee bereits antizipiert? Ansonsten bitte prüfen, ob sich das für die neuen Regeln umsetzen ließe.

 

  • Like 1
Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich wende mich hier direkt an die Entwickler von M6.

Regeln:

  • Ändert bitte nicht zu viel und erst recht nicht um der Änderung Willen. Die Regeln sollten zu ihren Vorgängerversionen ohne weiteres kompatibel bleiben.
  • Seid auch bereit, Regeln die mit M5 oder sogar schon M4 eingeführt wurden, wieder zu entfernen. Nicht alle Regeländerungen der Vergangenheit waren wirklich gut oder sinnvoll.
  • Nicht alle Fertigkeiten benötigen Erfolgswerte. Manchmal reicht es nur zu wissen, ob eine Spielfigur die Fertigkeit hat oder nicht.
  • Führt die Berufsfertigkeiten bitte wieder ein. Dies verschafft den Spielfiguren etwas mehr Tiefe.
  • Haltet die Regeln einfach und bleibt den Ursprüngen treu.

Welt:

  • Sorgt bitte dafür, dass wirklich jede Kultur einzigartig ist. Die Kulturen sollten mehr sein als reine Kosmetik.
  • Beachtet auch, dass die Spieler merken, dass sich hinter den Kulturen Midgards sich nicht das Europa des 21. Jahrhunderts mit all seinen Empfindlichkeiten verbirgt.
  • Behaltet bitte die Zuordnung Midgard'scher Kulturen zu irdischen Kulturen bei. Beachtet aber dabei auch, dass diese Zuordnung auch stimmig ist. nichts ist schlimmer, als beim Lesen der Kulturbeschreibung feststellen zu müssen, dass doch eine andere irdische Kultur als Vorlage diente.
  • Stellt euch immer die Frage, ob dass was ihr macht, wirklich dafür sorgt, dass Midgard größer und bunter wird, und nicht doch vielleicht kleiner, einheitlicher, austauschbarer und grauer. Wir haben es schließlich nicht mit dem Europa des 21. Jahrhunderts zu tun, sondern mit einer eher mittelalterlichen Fantasywelt.
  • Achtet auch darauf, dass Euer Material wirklich zeitlos ist und folgt daher bitte nicht blind jeder Mode, über die man vielleicht in fünf, zehn oder mehr Jahren lachen wird.
  • Gebt euch wirklich Mühe, eine wirklich einzigartige Welt zu erschaffen, die seinen Wurzel treu ist, die sich aber deutlich genug von anderen Welten unterscheidet, damit sie auch für Neueinsteiger interessant ist.
  • Like 3
  • Thanks 2
Link to comment
  • 2 weeks later...

Ich greife mal den Post von Barbarossa Rotbart auf knete ihn mal richtig durch und passe ihn mal meiner Meinung und meinen Wünschen an. 😜

Ich wende mich hier direkt an die Entwickler von M6.

Regeln:

  • Seid bitte mutig bei Änderung und behaltet keine Regeln aus Willen der Nostalgie. Alte Zöpfe können gerne abgeschnitten werden.
  • Nicht alle Fertigkeiten sind nötig. Die Liste der Fertigkeiten kann noch viel mehr eingedampft werden.
  • Löst die Fertigkeiten von Beruf und Spezies. Warum sollten Fertigkeiten beschränkt sein, wenn ich diese für meine Spielfigur als sinnvoll erachte? Vielleicht kann man auch ganz auf Berufe verzichten und nur Archetypen als Vorlagen anbieten.
  • Haltet die Regeln einfach.
  • Gestaltet eine Einsteigerbox, damit auch Neulinge einen leichten Einstieg in das System finden können.

Welt:

  • Sorgt bitte dafür, dass wirklich jede Kultur einzigartig ist. Die Kulturen sollten mehr sein als reine Kosmetik.
  • Beachtet auch, dass die Spieler merken, dass sich hinter den Kulturen Midgards sich nicht die Welt unseres Mittelalters als Abziehbild verbirgt.
  • Behaltet bitte auf KEINEM Fall die Zuordnung Midgard'scher Kulturen zu irdischen Kulturen bei. Nichts ist langweiliger, als ein Abklatsch unserer Mittelalterwelt. Wenn ich so was möchte, spiele ich Cthulhu-Mittelalter.
  • Stellt euch immer die Frage, ob dass was ihr macht, wirklich dafür sorgt, dass Midgard größer und bunter wird. Wir haben es schließlich nicht mit dem Europa des 21. Jahrhunderts zu tun, sondern mit einer eher mittelalterlichen Fantasywelt. Ich will überrascht werden mit Kulturen die spannend sind und neue Möglichkeiten bieten.
  • Gebt euch wirklich Mühe, eine wirklich einzigartige Welt zu erschaffen. Löst euch ruhig von ihren Wurzeln und gestaltet sie neu. Seid kreativ!
  • Like 1
  • Thanks 2
  • Confused 1
  • Sad 3
Link to comment

Ich wünsche mir ein Midgard mit Ecken und Kanten. Keine "aalglatte" Version die versucht jeder möglichen Befindlichkeit aus dem Weg zu gehen.

Das Vorhandensein kultureller Eigenheiten gehört für mich genauso dazu, wie gesellschaftliche Systeme, die in unseren Zeiten durchaus zu Recht kritisch hinterfragt werden. Dazu gehören für mich auch Unterschiede bei der Behandlung von Frau und Mann. Egal ob es sich um ein Matriachat oder Patriachat handelt.

Weiterhin wünsche ich mir für die Marke MIDGARD einen Wiedererkennungswert in M6, abseits der Regeln.

Und zuguterletzt wünsche ich mir ein organisches Weiterwachsen der Marke, bei dem Qualität statt Quantität im Vordergrund steht.

Edited by Gindelmer
  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
vor 27 Minuten schrieb Gindelmer:

Ich wünsche mir ein Midgard mit Ecken und Kanten. Keine "aalglatte" Version die versucht jeder möglichen Befindlichkeit aus dem Weg zu gehen.

Das Vorhandensein kultureller Eigenheiten gehört für mich genauso dazu, wie gesellschaftliche Systeme, die in unseren Zeiten durchaus zu Recht kritisch hinterfragt werden. Dazu gehören für mich auch Unterschiede bei der Behandlung von Frau und Mann. Egal ob es sich um ein Matriachat oder Patriachat handelt.

Weiterhin wünsche ich mir für die Marke MIDGARD einen Wiedererkennungswert in M6, abseits der Regeln.

Und zuguterletzt wünsche ich mir ein organisches Weiterwachsen der Marke, bei dem Qualität statt Quantität im Fordergrund steht.

Danke! Ich verstehe zwar den allgegenwärtigen Wunsch, Missstände der irdischen Welt in den jeweiligen Zeitepochen auf unseren Fantasywelten nicht zu wiederholen, aber manchmal macht die Beschäftigung mit diesen Missständen auch den Reiz des Rollenspiels aus. Natürlich müssen schwierige und teils traumatische Themen mit genügend Taktgefühl behandelt werden, aber ich würde das unserer Midgard-Gemeinde durch zutrauen. 

  • Like 3
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb KoschKosch:

Danke! Ich verstehe zwar den allgegenwärtigen Wunsch, Missstände der irdischen Welt in den jeweiligen Zeitepochen auf unseren Fantasywelten nicht zu wiederholen, aber manchmal macht die Beschäftigung mit diesen Missständen auch den Reiz des Rollenspiels aus. Natürlich müssen schwierige und teils traumatische Themen mit genügend Taktgefühl behandelt werden, aber ich würde das unserer Midgard-Gemeinde durch zutrauen. 

ich nicht. Zuviele Conerlebnise, die dagegen sprechen.

  • Like 2
  • Sad 3
Link to comment
vor 50 Minuten schrieb Blaues Feuer:
vor 8 Stunden schrieb KoschKosch:

Danke! Ich verstehe zwar den allgegenwärtigen Wunsch, Missstände der irdischen Welt in den jeweiligen Zeitepochen auf unseren Fantasywelten nicht zu wiederholen, aber manchmal macht die Beschäftigung mit diesen Missständen auch den Reiz des Rollenspiels aus. Natürlich müssen schwierige und teils traumatische Themen mit genügend Taktgefühl behandelt werden, aber ich würde das unserer Midgard-Gemeinde durch zutrauen. 

ich nicht. Zuviele Conerlebnise, die dagegen sprechen.

In einer festen Spielrunde halte ich es für möglich, auf Cons hingegen zumindest für unwahrscheinlich. Trotzdem fände auch ich eine (zu) glatt gebügelte Welt uninteressanter.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 49 Minuten schrieb Barbarossa Rotbart:

Die Welt von Midgard muss Ecken und Katen haben, allein schon deshalb, um sich von den vielen anderen Rollenspielwelten abzugrenzen, die zum Teil keine Ecken und Kanten mehr haben.

Wie sähen diese Ecken und Kanten deiner Meinung nach aus, ganz konkret, meine ich?

Und welche Rollenspielwelten meinst du, die keine Ecken und Kanten mehr haben. Bitte benennen. Danke!

Evt. ist das auch ein Thema für einen eigenen Strang?

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Gindelmer:

@Fabian

@Barbarossa Rotbart

Bitte macht dafür doch einen separaten Strang auf. Hier gehört es definitiv nicht hin.

 

Besten Dank für den Hinweis, ich nahm aus Versehen an, dieses wäre der Diskussionsstrang. Ich habe einen gesonderten Strang für die Diskussion aufgemacht.

  • Like 1
Link to comment

(Leider habe ich folgendes in den Diskussionsbereich geschrieben, obwohl er eigentlich hier her gehört.)

Meine Bitte an die Entwickler:

Hört also bitte nicht auf jene Leute die lautstark fordern, dass man bestimmte Sachen nicht in eine Fantasy-Spielwelt einbauen kann, weil sie für einige unschöne Assoziationen hervorrufen könnten oder weil sie derzeit in unserer Gesellschaft nicht populär sind. Hütet Euch auch davor, Sachen einzubauen, nur weil diese gerade besonders populär sind. Folgt also bitte nicht jedem modischen Trend, sondern schafft eine Welt, die trotz ihrer Fantasy-Elemente realistisch wirkt und die genug Probleme hat, dass alle möglichen Formen von Abenteuern wirklich möglich sind. Wenn einigen Spielern die Welt nicht gefällt, können sie diese in ihrer privaten Kampagne ändern, nur sollten sie nicht von Euch erwarten, dass Ihr Nygard nach deren Vorstellungen gestaltet. Schafft also eine Welt, die sowohl für die Masse an Altspielern als auch für Neueinsteiger interessant ist und die genug Elemente enthält, die sie klar und deutlich vom Einheistbrei der derzeitigen Fantasywelten unterscheidet.

  • Like 1
Link to comment

Wunsch:

Der Zwang zur Konzentration (ARK S.12/13) richtig verstanden?  Mit der Bitte nach einer besseren Regelung. Einfach und ververständlich, mit kleinen Macken reicht. Die perfekte Lösung mit hundert Seiten wäre perfekt Sinnlos. 👍

 

Verbesserungsvorschlag:

Die Beschreibung wie Konzentration bei Zaubern gehandhabt wird ist bei M5 etwas uneindeutig. Besser wäre eine Aufteilung in zwei eigenständige Absätze:

  • Konzentration während des Zauberrituals.
  • Konzentration bei der Aufrechterhaltung eines Zaubers.

Während der Konzentration erlaubt: essen, herumlaufen, sich unterhalten, andere alltägliche Handlungen, Widerstandswürfe als passiver Fertigkeitseinsatz

Eindeutig definieren, was unter dem Begriff „herumlaufen“ zu verstehen ist. (halbe B / normale B / Bx2, Joggen / Bx3, Sprinten / usw.)

Zudem dürfte es sichtbar/bemerkbar sein, das es eine Ablenkung gibt. Wer sich auf einen Zauber konzentriert dürfte einen leicht geistesabwesenden Eindruck machen.

Was während der Aufrechterhaltung möglich ist, sollte etwas realistischer und eindeutiger geregelt werden. Die Stufe des aufrechterhaltenen Zaubers, und der Ablenkungsfaktor der Nebentätigkeit, sollten berücksichtigt werden. „Feuerfinger“ (Stufe 1) sollte etwas anderes sein als „Auflösung“ (Stufe 12).

Fünf lebensbedrohlichen Angriffen im Nahkampf auszuweichen ist eine extrem ablenkende Situation. Sich in einer ruhigen Bibliothek, oder einem friedlich belebten Marktplatz, ohne Gefahr zu konzentrieren, dürfte dagegen kein Problem sein.

Neben der Konzentration gibt es ja noch andere Faktoren bei der Aufrechterhaltung eines Zaubers. Bei „Feuerkugel“ gibt es ja quasi eine eigene Anleitung wie die Kontrolle zu handhaben ist (Das Arkanum, Errata und Kommentare).

Praktisch wäre eine möglichst eindeutige Regelung was für die Kontrolle eines Zaubers notwendig ist. Beispielsweise Blickkontakt, ein andauerndes Sprechen des Zaubers (wie bei Zauberliedern) oder Kontakt mit der materiellen Spruchkomponente. Wenn möglich können die Beschreibungen wie beim Wirkungsbereich (ARK 13/14) gehandhabt werden. Also die Beschreibungen aller verschiedenen Anforderungen an die Konzentration an einem Ort sammeln. Und dazu Beschreibungswörter analog zu Strahl und Kegel, z.B. Blickkontakt, eine Entfernungsangabe, oder ähnliches. Diese könnten dann in Klammern hinter der Angabe der Wirkungsdauer stehen.

Wirkungsdauer: 2 min, k (Blickkontakt, max. B/2)

Bei Ablenkungen entscheidet z.B. ein PW Intelligenz oder Willenskraft (der höhere Wert) über den Erfolg der Aufrechterhaltung. In und Wk sind da passende Eigenschaften. Oder der Durchschnitt von In und Wk, plus eine Fertigkeit … wenn es komplizierter sein soll. 😉

 

Mit maulwürflichen Grüßen

 

Link to comment
  • 3 weeks later...

Dies ist jetzt nur ein Vorschlag, der vielleicht einigen leider falsch verstanden werden wird:

Bleibt bei den Kultur Beschreibungen so vage wie möglich und nur so genau wie nötig, damit alle, egal ob extrem konservativ oder extrem progressiv, mit diesen Beschreibungen arbeiten können. Ich weiß, dass dies sehr schwer ist, aber wenn dies gelingt haben alle etwas davon und man hat dann (hoffentlich) niemanden, der M6 aus rein ideologischen Gründen ablehnt. Die einzigen, die mit Sicherheit etwas dagegen hätten, wären jene, für die eine Weltbeschreibung nicht genau genug sein kann, die genau wissen müssen, wo genau jede Milchkanne steht, um es mal extrem überspitzt zu formulieren.

Link to comment

Was ich auf jeden Fall in M6 nicht möchte, sind Länder-Spezial Regeln,  ala, nur Personen aus Xy können Zauber Z oder Fertigkeit F lernen. 

In General Prinzip sollte  jeder alles lernen können,  dabei kann einiges durchaus seeeehr teuer sein.

Beispiel M4 Kido für nicht KTP  Figuren.....

 

  • Like 2
Link to comment
  • 1 month later...
  • der akademisch-trockene, äußerst substanzielle, Schreibstil soll beibehalten werden
  • das nüchterne Erscheinungsbild (Illustrationen, Layout, Typografie) soll erhalten bleiben
  • Schlagzahl der Veröffentlichungen nur marginal erhöhen; ich mochte den seltenen, aber dafür qualitativ hochwertigen Output
  • die MIDGARD-Abenteuer haben den Ruf, die besten ihrer Art zu sein. Wäre schön, wenn wir wieder eine Schwadron Szenarien erhalten
  • moderate Verschlankung der Regeln, ohne den Kern anzugreifen
  • bei Modernisierungen nicht zu arg auf D&D und andere Erfolgsschlager schauen, sondern mehr midgardianisch denken. Alleinstellungsmerkmale sind entscheidend, und von denen hat MIDGARD zumindest auf dem deutschsprachigen Sektor genug

Zwei Koryphäen auf ihren Gebieten (DiRi und PK) sind federführend, und Pegasus genießt in der Szene einen exzellenten Ruf. Ich blicke hoffnungsfroh in die Zukunft.

Edited by Slasar
  • Like 5
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...