Jump to content

Wirkungsdauer von Zaubern - Kann der Zauberer die Wirkung eines Zaubers vorzeitig beenden?


Recommended Posts

Hallo!

 

Einie scheinbar kleine Frage hat in meiner Spielrunde die Gemüter erhitzt. Ich finde die Antwort nicht im Arkanum, vieleicht kann mir einer von euch helfen.

 

Sagen wir ein Zauberer wirkt Beschleunigen. Zauberdauer 2 Min. Kann er diese Wirkungsdauer auch vorher beenden? Ober gibt es Zauber wo er es kann und andere nicht?

 

Dank euch schonmal!

 

Euer Einhard

Link to comment
Puh, das ja hard!

 

Im besonderen für "Macht über das Selbst" 24 Stunden Wirkungsdauer, -4 auf alles, kein Zaubern mehr. Puh! gibt es bei euch Hausregeln? Wie handhabt ihr das?

Da braucht es keine Hausregeln, weil z.B. bei Macht über das Selbst ganz klar drinsteht, dass der Zauber jederzeit abgebrochen werden kann. ;)

 

Solwac

Link to comment

Macht über das Selbst wird gebrochen, wenn man eine entsprechende Handlung durchführt.

 

Zauber auf die man sich explizit konzentrieren muss (z.B. Feuerkugel, Unsichtbarkeit) kann man selbstverständlich auch vorzeitig abbrechen.

 

In der Regel geht es aber aus der Zauberbeschreibung hervor, ob es geht oder nicht.

 

Viele Grüße

Harry

Link to comment
[...]

 

Zauber auf die man sich explizit konzentrieren muss (z.B. Feuerkugel, Unsichtbarkeit) kann man selbstverständlich auch vorzeitig abbrechen.

 

[...]

Eine Feuerkugel kann nicht vorzeitig abgebrochen werden, die Kugel explodiert auf jeden Fall.

Du hast recht, war ein blödes Beispiel.

 

Viele Grüße

Harry

Link to comment

Moderation :

Thema wurde in das richtige Unterforum überführt.

 

Detritus

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Link to comment
[...]

 

Zauber auf die man sich explizit konzentrieren muss (z.B. Feuerkugel, Unsichtbarkeit) kann man selbstverständlich auch vorzeitig abbrechen.

 

[...]

Eine Feuerkugel kann nicht vorzeitig abgebrochen werden, die Kugel explodiert auf jeden Fall.

 

Grüße

Prados

 

Mmmhh... ?

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Zaubern kann Feuerkugel eben doch gerade früher beendet werden. Allerdings muss der Zauberer die Konsequenzen der explodierenden Kugel in Kauf nehmen. Das macht einen bedeutenden Unterschied zu Zaubern, die gar nicht abgebrochen werden können.

 

Gruß

 

Jakob

Link to comment

Man sollte der Ordnung halber noch erwähnen, daß ein Zauberer, der einen von ihm selbst gewirkten Spruch beenden will, das Zauberduell automatisch gewinnt.

So kann er alle z.B. selbstgewirkten Sprüche mit Wd>10 min per Bannen von Zauberwerk beenden oder z.B. ein "Bannen von Licht" mit einem "Bannen von Dunkelheit".

Link to comment
So kann er alle z.B. selbstgewirkten Sprüche mit Wd>10 min per Bannen von Zauberwerk beenden oder z.B. ein "Bannen von Licht" mit einem "Bannen von Dunkelheit".

Das letzte Beispiel ist eher ungeeignet, da der Zauberer BvL und BvD jederzeit aufheben kann.

 

Viele Grüße

Harry

Stimmt leider nicht, BvL kann nicht aufgehoben werden.
Link to comment
Stimmt leider nicht, BvL kann nicht aufgehoben werden.

 

Doch, kann es, da es nur die umgekehrte Variante von Bannen von Dunkelheit ist, und der Zauber per Willensakt aufgehoben werden kann. :notify:

 

Außerdem hast Du nur einen Versuch mit BvZ Deinen eigenen Zauber zu beenden. Mißlingt der EW:Zaubern kannst Du Deinen Zauber nicht mehr mit BvZ beenden. :read:

Link to comment

Hallo Raistlin und Krayon!

 

Stimmt leider nicht, BvL kann nicht aufgehoben werden.
Doch, kann es, da es nur die umgekehrte Variante von Bannen von Dunkelheit ist, und der Zauber per Willensakt aufgehoben werden kann. :notify:
Moderation :
Bitte diskutiert das in einem passenderen Themenstrang aus.

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Link to comment
Hallo!

 

Einie scheinbar kleine Frage hat in meiner Spielrunde die Gemüter erhitzt. Ich finde die Antwort nicht im Arkanum, vieleicht kann mir einer von euch helfen.

 

Sagen wir ein Zauberer wirkt Beschleunigen. Zauberdauer 2 Min. Kann er diese Wirkungsdauer auch vorher beenden? Ober gibt es Zauber wo er es kann und andere nicht?

 

Dank euch schonmal!

 

Euer Einhard

 

unsere hausregel besagt, dass der zauberer JEDEN zauber ohne irgendeine konsequenz jederzeit beenden kann!!

 

finde ich auch am logischsten...;)

Link to comment
  • 2 weeks later...
Nun letztlich gibt es n0ch die m0eglichkeit v0m Gegenzaubern seines eigenen Zaubers. Das Funkti0niert glaub ich aut0matisch, du s0lltest auf jeden Fall mal im Arkanum unter diesem Thema nachschauen.

 

 

 

Die 0s funkti0nieren nicht.

 

:)

 

Vielleicht schaust du besser selbst noch mal im Arkanum nach.

Link to comment
  • 1 year later...

Aus dieser Diskussion:

 

Du kannst Heranholen nicht abbrechen. Du kannst aber in der nächsten Runde, einen Schritt zur Seite gehen. ;)

 

In der Spruchbeschreibung steht nur, daß der Spruch endet, wenn der herangeholte Gegenstand gegen etwas stößt. Zauberdauer ist eine Sekunde, Wirkungsdauer 10 Sekunden. Das Arkanum erlaubt es dem Zauberer grundsätzlich, einen Spruch jederzeit "fallen zu lassen" (ich meine, daß das noch irgendwo präziser stand, finde jetzt aber nur (S. 20) dieses: "Nur Störungen ernsthafter Art wie zum Beispiel Wunden und damit einhergehende Verluste von Lebenspunkten, Verwicklung in ein Handgemenge oder durch gegnerische Sprüche erlittene Schäden zwingen einen Abenteurer zum vorzeitigen Abbruch eines Zaubers. Natürlich kann er auch freiwillig zu zaubern aufhören, um einen gegnerischen Angriff abzuwehren, feindlichem Beschuß auszuweichen oder sich anderen dringenderen Dingen zuzuwenden."

 

Ich denke, man könnte erstens fragen, ob "andere dringende Dinge" das Nasebohren, Blinzeln oder sonst alles mögliche einschließt, das nicht der gerade laufende Zauber ist (also letztendlich ein Blankoscheck zum jederzeitigen Abbruch eines Zaubers ist, oder eine konkrete Bedrohung oder Handlung voraussetzt), und zweitens, ob man innerhalb der 10sec. Wirkungsdauer neben dem Einsekundenzauber auch noch etwas anderes machen kann, das diesen beendet.

 

Zur ersten Frage habe ich es bisher so gespielt gesehen, daß tatsächlich jeder Zauber jederzeit beendet werden konnte. Obwohl die in ARK S. 20 genannten Unterbrechungsgründe überwiegend passiv sind (d.h. gerade keine Handlung des Zauberers beinhalten), hätte ich bisher auch in dieser zeitlichen Konstellation das "Fallenlassen" des Zaubers erlaubt.

 

Wie seht Ihr das?

Link to comment

Ich sehe das ähnlich. Grundsätzlich kann jeder Zauberer aktiv seinen Zauber selbst abbrechen und damit vorzeitig beenden. Dies kann je nach Art des Zaubers oder seiner Zauber-/Wirkungsdauer natürlich unterschiedliche Folgen haben, die aber der Situation angepasst werden müssen.

 

Ich handhabe dies jedenfalls so, denn die "passiven" Beispiele im Arkanum dienen ja nur der Klarstellung in strittigen Fällen, wo Spieler gern behaupten, dass ihr Zauber nicht gestört wurde...

 

Gruß

TomKer

Link to comment

Abbrechen gerne, aber mit den Konsequenzen: Meiner Meinung nach fliegt der herangeholte Gegenstand auch weiter, schließlich wirkte ja eine Kraft auf ihn ein.

 

Ich halte das für eine ausbalanchíerte Sache zwischen Risiko und Chance. Heranholen halte ich für recht mächtig, also gibt es auch ein paar Unsicherheiten.

Edited by Marc
Link to comment

Hallo,

 

ihr müsst unterscheiden ob ihr die Zauberdauer oder die Wirkungsdauer meint. Während der Zauberdauer (also dem eigentlichen Zaubervorgang) kann man den Zauber jederzeit abbrechen. Was aber bei 1sec Zauber aus Spielbarkeitsgründen (keine kleineren Handlungseinheiten als 1 Sekunde in Midgard) nicht möglich ist.

 

Während der Wirkungsdauer kann man den Zauber nur beenden, wenn dies ausdrücklich im Spruch angegeben ist. (Siehe S. 83 Arkanum) Ansonsten benötigt man Bannen von Zauberwerk, um seinen eigenen Spruch zu beenden.

In keinem Fall kann man einen Zauber "beenden" der Wirkungsdauer "0" hat. Dieser wirkt augenblicklich und kann somit, anschliessend nicht mehr aufgehoben werden.

 

Soweit die Regeln.

Ich würde es allerdings für realistisch halten, wenn der Zauber zumindestens Wirkungsdauern, die sich auf ihn selbst beziehen abbrechen kann. Also als Wirkungsziel Z oder 1 Wesen haben, wenn er selbst das Wesen ist.

 

Eine einmal gezauberte Feuerkugel ist halt einfach da, und wird spätestens mit Ablauf der Wirkungsdauer explodieren. Das muss man sich halt vorher überlegen :-))

 

Grüsse Merl

Link to comment
Abbrechen gerne, aber mit den Konsequenzen: Meiner Meinung nach fliegt der herangeholte Gegenstand auch weiter, schließlich wirkte ja eine Kraft auf ihn ein.

 

Na ja, in dem Moment, wo die Kraft aufhört, geht er in den ballistischen Flug über, also parabelförmig Richtung Boden.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...