Jump to content

TwistedMind

Mitglieder
  • Posts

    177
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo @Langer, @Ulmo hat recht, ich hab wieder Bock auf Midgard (M5). Dabei ist "online" und "unter der Woche" wohl meine einzige Option. In Midgard bin ich bisher nur Spieler. In der Welt hab ich nichts, was ich leiten könnte. Ich würde mich freuen, wenn eine Runde zusammenkommt und man sich erstmal beschnuppern kann, bevor wir ein längerfristige verpflichtung eingehen. 🙂 PS: Ich komme zwar aus Berlin, aber bin schon lange aus beruflichen Gründen nach Süddeutschland ausgewandert.
  2. Hi @Hop, nach welchem System bzw. Regelwerk wollt ihr denn spielen? Wochenende sind bei mir leider ungünstig, aber ich frage trotzdem aus Wunschdenken, das demnächst ein Wunder passiert und plötzlich wieder ganz viele Termine frei werden.
  3. @Baldor Danke für die Erläuterung. Ich schaue zwar so ein bisschen nach einer Midgard-Runde und ihr klingt wirklich sehr sympatisch, aber ich wäre wirklich ein reiner Online-Spieler und Wochenend-Termine sind für mich auch nicht ideal. Darum muss ich leider auf eine Bewerbung auf einen Platz deiner Runde verzichten. Schade.
  4. Hallo @Baldor: Klingt nach einer spannenden, interessanten Runde. Etwas verwirrt mich allerdings etwas: in der Überschrift steht ganz klar "online", aber aus den Must-Haves und Nice-to-Haves lese ich raus, das ihr eigentlich doch Wert darauf legt, das die grundsätzlich die Möglichkeit von Treffen am Tisch besteht. Wie wichtig ist euch zweiteres?
  5. Ich denke auch, das ein Wasserfall von 20m Höhe bei ausreichender Wassermenge für einen geschlossenen Vorhang ordentlich Druck entwickelt. Genug Kraft, um kleine Gegenstände wegzureissen oder Menschen aus der Balance zu bringen. Ein Mensch, auch ein unterdurchschnittlich kräftiger, der im Wasserfall steht (Betonung: statisch) wird das wahrscheinlich auf Dauer als unangenehm empfinden, aber er dürfte kein Problem haben, aufrecht zu bleiben. Aber ich sehe das Problem darin, das das Wasser die Oberfläche der Brücke glattgespült hat, Aquaplaning besteht und der Durchquerende den Boden nicht wirklich sehen kann. Da kann es schnell passieren, das man wegrutscht und von der Brücke gespült wird. Deswegen würde ich je nach Tempo der Durchquerung Proben verlangen. Langsam = keine Probe. Schnell = Probe auf Geländelauf. Für den fliegenden Magier finde ich das Bild von einem Schwimmer in einem Fluß passend. Je schneller der Fluß fließt, desto stärker wird der Schwimmer bei der Überquerung abgetrieben. Ich halte auch eine Konzentrationsprobe für sinnvoll, ob der Magier im Wasservorhang a) den Zauber aufrechterhalten kann und b) die Orientierung behält, um in die richtige Richtung zu fliegen.
  6. Ich mag es, das Waffen und Fertigkeiten explizite Stärken und Schwächen haben. So kommt langfristig mehr Zusammenspiel zustande, weil man innerhalb der Gruppe kooperieren muss und keine Strategie bzw. kein Char-Konzept auf jede Herausforderung passt. Wenn man die Unterschiede zwischen den Waffen weglässt, dann kann man ja auch gleich auf Waffenbeschreibungen verzichten. Dann gibts nur noch die generische W6-Waffe. Sowas fände ich langweilig.
  7. Zu welcher Edition gehören diese Bücher?
  8. Stübner finde ich als Name der Klasse nicht so ideal. Den Begriff kennt kein Mensch und der Einsatz auf dem Schlachtfeld in vorderster Front wie von @Blave wohl ursprünglich gewollt, kommt auch nicht so richtig rüber. Mir gefällt "Feldsanitäter", auch wenn das kein typisch mittelalterlicher Begriff ist.
  9. Weil auch Nekromanten ihr Totemtier haben wollen.
  10. Bei einer Herrin des Sees habe ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie und von wem die ganz banale Schmiedearbeit ausgeführt wurde. Natürlich kann so eine Waffe auch einfach nur durch Magie ins Leben gerufen werden, aber für mich stimmiger wäre die Fertigung eines realen, materiellen Gegenstands von einem entsprechenden Handwerksmeister und danach oder dazu der Einfluß eines magisch begabten Individuums. Im Falle des Erdelementars in der Drachenschmiede war das zufällig eine Personalunion, aber das muss ja nicht bei allen Klingen so sein.
  11. Mangels Zeit und zuviel Spielerwissen über die Askir-Romane (ich hab sie alle mehrfach mit Begeisterung gelesen) bin ich nicht für dieses Abenteuer geeignet. Aber sehr geil, das du die Askir-Welt spielbar machst. Respekt!
  12. Als Beispiel wie 1er oder 20er das Abenteuer/ Kampagne komplett entgleisen lassen können: In einer langfristig angelegten Kampagne, in der bestimmte Ereignisse und Handlungen in realistischen Zeiträumen stattfinden, wurde unsere Gruppe schon mehrfach durch eine ungünstig getimte 1/20 für einen Spielabend bzw. für Wochen ingame handlungsunfähig. z.B. führte eine Parade-1 bzw eine Attacke-20 in einem unwichtigen Nebenkampf dazu, das ein Char eine Wunde am Bein davontrug und sich nur noch mit halber Bewegung weiterschleppen konnte. Blöderweise waren wir in diesem Abschnitt der Kampagne zu Fuß auf der Flucht durch die Wildnis, ohne Zugriff auf Ressourcen oder Hilfe. Die Verfolger waren uns sehr eng auf den Fersen. Uns blieb nur die Option, den SC zurückzulassen oder die ganze Gruppe gefangen nehmen zu lassen. An anderer Stelle wurde einer der Helden im Kampf so am Genick verletzt, das jegliche körperliche Aktivität das Risiko eines endgültigen Genickbruchs mit sich zog. Mehr oder weniger zeitgleich ist ein zweiter Char bei einer Klettern-Probe durch die 1 so schwer abgestürzt, das er innere Verletzungen erlitt. Konsequenz Bewegung 4 und kein Einsatz von Fertigkeiten. Damit waren 2 Mitglieder der 4er Gruppe für mehrere Spielabende so ausgeschaltet, das wir uns aus Überlebensgründen verkriechen mussten und damit wichtige Spuren im großen Rätsel erkalteten und unauffindbar wurden. Die Kampagne ist damit noch nicht tot, aber der Verlauf der Geschichte ist schwer angeschlagen und der Spielspaß hat extrem gelitten.
  13. Einen fiesen, sadistischen, zynischen Humor.
  14. Für SL Einsteiger halte ich den kostenfreie Version von Roll20 für ganz praktisch. Es ist sinnvoll, sich von jemanden, der es schon mal gemacht hat, ca. eine Stunde Einweisung geben zu lassen, damit man weiss, wo man klicken kann bzw. muss. Aber dann kann man recht schnell ein Grundpaket von 3-4 Karten vorbereiten, auf denen das Spielen Spaß macht. Ich empfehle Hintergrundbilder ohne Formatierung für erzählerische Szenen und Maps mit Raster und richtiger Skalierung für Kampfszenen. Charbogen für Roll20 sind vorhanden und funktionieren einigermaßen zuverlässig. Online Leiten hat egal auf welchem System ein paar Eigenheiten, die man erstmal kennenlernen muss. Und um sich da ein erstes Bild zu machen, würde ich im ersten Schritt noch kein Geld ausgeben. Hängt aber auch davon ab, was deine Spieler gewöhnt sind bzw. von dir als Einsteiger erwarten. Roll20 bietet relativ einfache Spielbarkeit, aber Foundry VTT wohl deutlich höhere technische Qualität bei höherem Aufwand.
  15. Noch eine Idee zum Balancing einer solche Ritterrüstung: Man kann auch Boni oder Mali auf die Waffen geben, die gegen eine solche Rüstung eingesetzt werden. Leichte Waffen wie Degen oder Kurzschwerter machen deutlich weniger Schaden weil sie mehr oder weniger an der Rüstung abgleiten. Wuchtwaffen wie Streitkolben, Hämmer oder Äxte machen mehr Schaden weil sie die Rüstung so verbeulen, das der Träger noch eingeschränkter in der Bewegung wird und dauerhaft Schmerzen oder Atemnot bekommt. Kulturen, in denen Ritterrüstungen verwendet werden, werden konsequenterweise auch spezielle rüstungsbrechende Waffen entwickelt. Z.B, Streitkolben zum Zerschmettern der Gelenke oder dornartige Dolche, die Blech durchbohren können. Man könnte auch darüber nachdenken, ob man kritische Wunden in Ritterrüstung anders regelt. Z.B. Statt Arm ab = der gepanzerte Arm wird so steif, das er unbenutzbar wird und ein Ablegen der Rüstung ist nur durch Zerstörung dieses Rüstungsteils möglich. Meines Wissens müssen solche Voll-Rüstungen sehr gründlich festgeschnallt werden, was es entsprechend kompliziert macht, sie anzulegen. Deswegen eben auch der Bedarf an einem Diener. Bei nicht korrekt angelegten Rüstungen könnte man den Bewegungsmalus noch weiter erhöhen. Oder Patzer und/oder Schaden im Kampf können zum lockern und damit wieder zu zusätzlichem Bewegungsmali führen. Aber all das würde die Hausregeln stark aufblähen und unnötig kompliziert machen, wenn die Ritterrüstung nur 1 oder 2x im Spiel vorkommt.
×
×
  • Create New...