Jump to content
Sign in to follow this  
Wulfhere

Schiffstypen - Allgemeine Diskussion

Recommended Posts

Wer verwendet welche Arten von Schiffen. (Quellenangaben)

Können wir diese Schiffe auch mit Spielwerten versehen

Share this post


Link to post
Könnte die Kogge für den albischen Handel in Frage kommen?

 

Die Kogge ist m.E. grenzwertig. Für den restlichen Stand der Entwicklung in Alba ist sie fast schon zu modern. Wenn, dann sollte man sich eher an die Frühformen halten.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Die ersten Koggen scheinen im 9. Jh. aufgetreten zu sein. Ist das dann wirklich schon zu modern, zumal sie seit dem 14. Jh. langsam wieder abegelöst wurden.

 

:grim:

Share this post


Link to post
Die ersten Koggen scheinen im 9. Jh. aufgetreten zu sein. Ist das dann wirklich schon zu modern, zumal sie seit dem 14. Jh. langsam wieder abegelöst wurden.

 

:grim:

 

Ich bezog mich auf die Diskussion in diesem Thread:

http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=10358

 

Dort wurde besonders zwischen den frühen und modernen Koggentypen unterschieden. Und letztere meinete ich mit eher zu modern.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Schaut schnell mal ins Quellenbuch Alba. Da steht, glaube ich mindestens, eine zwar kurze, aber aussagekräftige Beschreibung der albischen Schiffahrt. Kurz: militärisch nur soweit unbedingt nötig (Waeland!) und zur Unterstützung der Landstreitkräfte, Fernhandel wird (ebenfalls aus der Erinnerung, siehe QB) meistens von Ausländern (Chryseya, Waeland) abgewickelt.

Wie gesagt, alles aus der Erinnerung. Widerspricht das QB meiner Aussage, dann hat natürlich das QB recht.

:D

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

ps. gilt eigentlich für die anderen Stränge Beschreibungen (Quellenangaben) über Schiffahrt gibt es im QB Waeland, Eschar(?) Rawindra (indirekt, => Schariden) (wahrscheinlich Valian und Küstenstaaten => Anfrage an die Autoren? Dirk?) und in einigen Abenteuern: Sandobars 6. Reise, Verfluchte Gier, Kurai Anat, Mord auf hoher See, Göttliches Spiel und eventuell noch weitere mehr.

Share this post


Link to post
Wer verwendet welche Arten von Schiffen. (Quellenangaben)

Können wir diese Schiffe auch mit Spielwerten versehen

 

Hallo miteinander,

 

ich finde es bewundernswert, wie nun angesichts der Freude nun ein Quellenband über das Meer der fünf Winde zu schreiben viele, viele Unterforen entstehen. Ich möchte mich engagieren, aber ich verliere langsam die Übersicht wo ich dies tun soll.

 

Daher meine Bitte: Erstellt ein Unterforum, wo all die relevanten Themen zu diesem Quellenbuch Platz haben. Lasst alle daran teilhaben, die wollen und können. Entscheidet, wer für welchen Bereich zuständig ist oder das Gefühl hat etwas schreiben zu können. Strafft die Koordination etc., da ich recht viel zu schreiben habe, mich aber ungern in den nun zahlreich erscheinenden Unterforen verzetteln möchte

 

Ich kann nur die Zusammenarbeit mit DiRi loben, der in der Midgard-Projekt-Koordination erstklassig ist. Vielleicht übernimmt er dies ein weiteres Mal?

 

Ich freue mich auf Eure Antworten!

 

Ciao,

Lars

Share this post


Link to post
Wer verwendet welche Arten von Schiffen. (Quellenangaben)

Können wir diese Schiffe auch mit Spielwerten versehen

 

Hallo miteinander,

 

ich finde es bewundernswert, wie nun angesichts der Freude nun ein Quellenband über das Meer der fünf Winde zu schreiben viele, viele Unterforen entstehen. Ich möchte mich engagieren, aber ich verliere langsam die Übersicht wo ich dies tun soll.

 

Daher meine Bitte: Erstellt ein Unterforum, wo all die relevanten Themen zu diesem Quellenbuch Platz haben. Lasst alle daran teilhaben, die wollen und können. Entscheidet, wer für welchen Bereich zuständig ist oder das Gefühl hat etwas schreiben zu können. Strafft die Koordination etc., da ich recht viel zu schreiben habe, mich aber ungern in den nun zahlreich erscheinenden Unterforen verzetteln möchte

 

Ich kann nur die Zusammenarbeit mit DiRi loben, der in der Midgard-Projekt-Koordination erstklassig ist. Vielleicht übernimmt er dies ein weiteres Mal?

 

Ich freue mich auf Eure Antworten!

 

Ciao,

Lars

Ich halte es für nicht zielführend, wenn derselbe Beitrag jetzt 42mal hier ins Forum geschrieben wird. :dozingoff:

Share this post


Link to post

Wenn ich mich recht erinnere befindet sich in dem Seeabeteuer aus dem "Buch der Ferne" (M3) ein typisches albisches Schiff.

Share this post


Link to post
Wenn ich mich recht erinnere befindet sich in dem Seeabeteuer aus dem "Buch der Ferne" (M3) ein typisches albisches Schiff.

 

Nicht ganz richtig. Der Heimathafen ist Argyra, also ein chryseisches Schiff. Die Reise in dem Abenteuer ging nur in Alba los.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post
Wenn ich mich recht erinnere befindet sich in dem Seeabeteuer aus dem "Buch der Ferne" (M3) ein typisches albisches Schiff.

 

Nicht ganz richtig. Der Heimathafen ist Argyra, also ein chryseisches Schiff. Die Reise in dem Abenteuer ging nur in Alba los.

 

Tschuess,

Kurna

 

Du hast Recht, ich meine aber, dass irgenwo im "Buch der Ferne" steht, dass man dieses Schiff als typisches Handelsschiff Albas nehmen kann. Ich werde dies aber noch mal überprüfen und mir zuhause das Buch der Ferne vornehmen.

Share this post


Link to post
Die Dwyllans Dairling ist ein typisches kleines Handelsschiff, wie es in alle Häfen am Md5W oder an den Küsten Vesternesses bereit steht.
(Kompedium, S. 130)

 

:grim:

Share this post


Link to post
Wenn ich mich recht erinnere befindet sich in dem Seeabeteuer aus dem "Buch der Ferne" (M3) ein typisches albisches Schiff.

 

Nicht ganz richtig. Der Heimathafen ist Argyra, also ein chryseisches Schiff. Die Reise in dem Abenteuer ging nur in Alba los.

 

Tschuess,

Kurna

 

Du hast Recht, ich meine aber, dass irgenwo im "Buch der Ferne" steht, dass man dieses Schiff als typisches Handelsschiff Albas nehmen kann. Ich werde dies aber noch mal überprüfen und mir zuhause das Buch der Ferne vornehmen.

 

 

Hallo Tuor!

 

Der Grundriss ist ein typisches Midgardschiff. In der Redaktion herrscht ein bedauerlicher Mangel an Schiffsplänen. U.a. dies soll durch dieses projekt beendet werden.

Als typisch albisches Schiff bezeichnet wird ebendieser Plan am Ende des Kompendiums.

 

Ich gehöre u.a. zu denjenigen die eine frühe Koggenform für Alba als geeignet halten würde (Einmaster, keine Aufbauten, Seitenruder, steiler Bug/Heck, mischbeplankt und in der Mitte des Rumpfes breit und flach) da Alba mAn ziemlich den Bedingungen der dt. Nordseeküste entspricht.

 

Gruss

 

Chaos

Share this post


Link to post

Die Estrella d'Oro ist in der Midgardwerkstadt schön ausgearbeitet als Handelschiff aus den Küstenstaaten, in dem alten Rollenspielzubehörband Städtebuch I Teerjacken und Landratten ist das Schiff Seeschwalbe gut ausgearbeitet, im Quellenband Waeland steht einiges über die Schifffahrt des Nordens unteranderem auch Zeichnungen von einem Wogenwolf und einer Knorr.

Share this post


Link to post
Hat Valian noch Schwarze Galeren?

Ja. Aber so weit ich weiß sind das noch Exemplare aus "grauer Vorzeit", die sozusagen einmal im Jahr zur Flottenparade vorgezeigt werden - ob die jetzigen See-Magier noch wissen, wie man die Dinger mit ihren besonderen Eigenschaften bedient, kann bezweifelt werden.

Share this post


Link to post

Wäre es nicht das Einfachste, wenn wir den jeweiligen Ländern bestimmte Epochen der Erdgeschichte zuordnen und dies als Basis für die vorhandenen Schiffstypen nehmen. Man kann dann ja immer noch Besonderheiten, wie die schwarzen Galeeren in Valian einfügen.

 

Ich versuche es mal und bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege:

 

Alba und Erainn ca. 700-900 n.Chr.

Waeland ca. 500 n. Chr

Küstenstaaten ca. 1200-1400 n. Chr.

Eschar ca. 900-1100 n. Chr.

Valian ca. 0-300 n. Chr.

Moravod kann ich nicht recht einordnen.

Share this post


Link to post
Hat Valian noch Schwarze Galeren?

Ja. Aber so weit ich weiß sind das noch Exemplare aus "grauer Vorzeit", die sozusagen einmal im Jahr zur Flottenparade vorgezeigt werden - ob die jetzigen See-Magier noch wissen, wie man die Dinger mit ihren besonderen Eigenschaften bedient, kann bezweifelt werden.

 

Hallo!

 

Wissenswertes zu Schwarzen Galeeren hier:

 

http://www.midgard-online.de/cgi-bin/show?id=artikel/enzyklopaedisches/220_schwarze-galeeren.html

 

Des weiteren sind in den Abenteuern 'Die Fahrt der schwarzen Galeere', 'Kopfjagd' und 'das graue Konzil' einige Infos zu finden.

 

Zusammenfassend: Es gibt noch eine Handvoll und im Notfall kann man sie bedienen. Die alltäglichen Aufgaben der Flotte werden jedoch von normalen Galeeren erfüllt.

 

Gruss

 

Chaos

Share this post


Link to post
Wäre es nicht das Einfachste, wenn wir den jeweiligen Ländern bestimmte Epochen der Erdgeschichte zuordnen und dies als Basis für die vorhandenen Schiffstypen nehmen. Man kann dann ja immer noch Besonderheiten, wie die schwarzen Galeeren in Valian einfügen.

 

Ich versuche es mal und bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege:

 

Alba und Erainn ca. 700-900 n.Chr.

Waeland ca. 500 n. Chr

Küstenstaaten ca. 1200-1400 n. Chr.

Eschar ca. 900-1100 n. Chr.

Valian ca. 0-300 n. Chr.

Moravod kann ich nicht recht einordnen.

 

Waeland wurde bereits korrigiert.

Moravod: Westslawen vor der dt. Eroberung, aber da kaum Bedeutung zur See irrelevant.

Die meisten anderen Länder würde ich im 12. bis 13. Jhd ansiedeln, einfach wegen der Quellenlage. Schiffswracks aus der Zeit um 500 n. sind SELTEN!!!

Valian ist immer noch eine bedeutende Seemacht. Wenn Du sie mit Schiffen der Spätantike ausrüsten willst ergibt das ein logisches Problem.

KüSta. ok.

 

Besonders bei Kriegsschiffen in Valian und den Küstenstaaten weiss ich im Moment nicht weiter. Für Valian sind Galeeren vorgegeben, aber welcher Typ? In den KüSta müssen es ebenfalls Galeeren sein, Segelschiffe ergeben ohne Kanonen keinen Sinn.

 

Gruss

 

Chaos

Share this post


Link to post

Oh, ich sollte öfter mal auf midgard-online stöbern gehen.... :blush:

 

Also ist die Frage nach der letztendlichen Seeherrschaft auf dem Meer der fünf Winde damit auch geklärt: So lange Valian diese ultimativen Machtinstrumente besitzt und sich keine der anderen Mächte bereit findet, bzw. einen Anlass hat, in einer konsertierten Aktion die Schwarzen Galeeren auszuschalten, sind sie das Rückrat der Seemacht Valian.

 

(Das ist in etwa vergleichbar, sogar noch mächtiger auf See, als in der heutigen Zeit auf der Erde die USA mit ihren Flugzeugträgern)

 

Euer

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Zeno
      Spielleiter: Zeno
      Anzahl der Spieler: 5
      Regelsystem: Midgard 1880
      Voraussichtlicher Beginn: Freitag, 10.00 Uhr
      Voraussichtliche Dauer: bis Freitag Abend.
      Art des Abenteuers: Detektiv-Abenteuer.
      Voraussetzung/Vorbedingung: Im Prinzip keine. Es wäre aber sicher nützlich, wenn ein Kriminalist bei der Gruppe wäre.
      Beschreibung: Mitte Mai 1890. Sir Eustace Riddlesfield ist fest von der Seetüchtigkeit seines Schaufelraddampfers »Indefatigable« überzeugt. Selbstverständlich kann dieser England innerhalb von 20 Tagen umrunden, ohne auch nur ein einziges Mal Land ansteuern zu müssen! Und als sein Intimfeind Sir John Hosea Lasham im Londoner White’s Club Zweifel daran äußert, schließt er auf der Stelle eine Wette über £ 1000 mit ihm ab. Mit einer ausgesuchten Schar Passagiere tritt Sir Eustace die Fahrt an – unbeirrt davon, dass die Werfthalle einem Brandanschlag zum Opfer fiel. Auch die Abenteurer(innen) sind natürlich mit an Bord und merken bald, dass die Fahrt unter keinem guten Stern steht. Ein ungebetener Gast fährt auch mit – der Tod.
      Hinweis: Dieses Abenteuer beruht auf dem Private-Eye-Abenteuer „Eine tödliche Wette“. Wer dieses Abenteuer kennt, sollte also bitte nicht mitspielen.
      Handouts: Im Anhang ein Auszug aus der TIMES zum Thema.
      Teilnehmer*innen:
      alf04 Chichén Bro Blaues Feuer Randver McBeorn Und damit wären wir dann auch schon komplett!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Für die, die es nicht mehr rechtzeitig geschafft haben: Wenn genügend Interesse besteht, werde ich das Abenteuer auch noch einmal auf Burg Breuberg anbieten. Wer nicht so lange warten möchte, der sei für Bacharach auf mein Samstag-Abenteuer "Jagdsaison" verwiesen, bei dem aktuell noch zwei Plätze frei sind.
      Auszug-Times.pdf
    • By KoschKosch
      Titel: Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (finaler Teil 4) - "Der Coup der Schwarzen Muräne" (+ das Ende von Teil 3: "Jäger des Südwinds")
       
      Spielleiter: KoschKosch
      Anzahl der Spieler: 3-6
      M3 / M4 / M5 (aber abwärtskompatibel - auch M4-Figuren kriegen wir schon irgendwie gewuppt)
      Grad der Figuren: 6-12 (M5)
      Voraussichtlicher Beginn: morgens nach dem Frühstück
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: den ganzen Tag und den ganzen Abend (wie gewünscht!)
      Art des Abenteuers: Seereise, Kampf
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Ich teste hier den brandneuen vierten und letzten Teil eines Abenteuer-Kampagnen-Exposés, das ich schon 2015, 2016 und 2017 mit viel Spaß und (bescheidenem  ) Erfolg geleitet haben und das ich irgendwann veröffentlichen möchte. Es gibt erstmal generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber mindestens ein Drittel des Abenteuers spielt auf See und es gibt potenziell einen größeren Kampf. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne  Bootfahren, Balancieren, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. Das Abenteuer ist der "4. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne um die Jagd auf einen Piratenkapitän und dessen Bande. Wir knüpfen hier an die Erlebnisse im 3. Teil von 2017 an, wo die Abenteurer eines der Begleitschiffe des gejagten Piratenkapitäns zerstören und dessen Crew nahezu vernichten konnten. Dabei strandeten sie aber selbst auf einer tropischen Insel in der Nähe der Bucht der Farben, wo sie nun erst einmal ihr Schiff wieder flottkriegen müssen. Wir hatten damals (2017) das Abenteuer abgebrochen, weil es zu spät geworden war. Nun greifen wir den Stand der Geschichte wieder auf und beenden "Teil 3", bevor wir dann im Anschluss (schätzungsweise nach dem Mittagessen) in den finalen Teil 4 starten. Dabei (bei Teil 4, nach dem Mittagessen) können auch Spieler dazustoßen, die nicht schon auf dem Westcon 2017 mitgespielt haben, sondern erst auf diesem Con hier dabei sein wollen/können. Gleichwohl könnte es den Spielern tatsächlich mehr Spaß machen, die schon zuvor mit von der Partie waren. 
      Beschreibung: (Was uns noch in Teil 3 erwartet, lassen wir hier mal aus. Teil 4 lässt sich so beschreiben: ) Die Abenteurer haben ihr Schiff wieder klar gemacht und besitzen nun auch einen Hinweis, dass die Piraten gerade aufgebrochen sind und wohin. Sie bereiten sich auf einen Coup vor, mit dem sie wirklich reich werden und das Piratenhandwerk vielleicht für lange Zeit an den Nagel hängen könnten. Zeit, sich an die Fersen der übrig gebliebenen Bande zu heften und sie zu zerschlagen. Mögen sie nie wieder ihr Piratenunwesen treiben können! Dabei steht den Abenteurern nach wie vor und mehr denn je ihre treue Mannschaft zur Seite und ihr Kapitän Pianto Leone, die mit ihnen nun schon eine ganze Menge durchgestanden haben. Werden die Abenteurer nun endlich den Piraten der Schwarzen Muräne beikommen und ihre Pläne ein für allemal vereiteln können? 
      SpielerInnen: 
      1. @Orlando Gardiner mit Gulbrandr, dem legendären Steuermann der Onza del'Oro (waelischer Barbar Gr 10)
      2. @Kashoggi mit Sahib Yaʿqūb, Kauffahrer aus Mardaba (Händler Gr 10)
      3. @Fabian Wagner mit Jhuana, Nothunspriesterin und Bootsfrau der Onza del'Oro (Gr 12)
      4. @Fabian Dirk Wagner mit Gabriel, dem Piratenverführer, aus Lidralien (Spitzbube Gr 11)
      5. @Nomo Sikeron mit Fanjo Vetrani, dem Konventszauberer (Hexer Gr ?)
      6.
       
      Ich freue mich auf Eure Teilnahme! 
       
      LG, 
      Euer Kosch
    • By Fabian Wagner
      Diatravas langer Arm
      Spielleiter: Fabian Wagner
      Grad der Figuren: 10-15 (M5)
      Ort: Bacharach-Con 2019
      Voraussichtlicher Beginn: Freitag ganztägig (Beginn nach dem Frühstück, 10:00 Uhr)
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: maximal bis 1:00 Uhr
      Art des Abenteuers: Aktion/Kampf, Erkundung/Seereise, Rollenspiel
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Akzeptanz von erzählerischen Mitteln wie Rückblenden
      Beschreibung:
      Es ist ein schöner, warmer Frühsommertag, an dem die El Capaz den Hafen von Diatrava verlässt. Möwen umkreisen kreischend das Schiff. Der Wind frischt auf, Wellen brechen sich am Bug und in den Augen der Seefahrer zeigt sich die Begierde nach Abenteuern.
      Du bist mit an Bord, hast dich gemeldet für eine riskante Kaperfahrt. All diese Frauen und Männer, hier auf dem Schiff, wollen vor allem eines: Das Duganat Diatrava vor den niederträchtigen und machthungrigen Plänen des tevarrischen Vizekönigs schützen. Klar, dir wurden auch Gold und Auszeichnungen versprochen, aber was bedeutet das schon, angesichts der Chance ein hinterhältiges Vorhaben zu vereiteln?
      Die Gischt spritzt dir ins Gesicht, als die Mannschaft die Segel voll setzt und ihr Kurs auf den Pfortenarchipel nehmt …
      Spieler: (5-6 Plätze)
      1. Orlando G. mit Gulbrandr (Gr 12)
      2. Solwac mit Séames (ca. Gr 15)
      3. Zendurak mit Halblingsdame Zania (Gr 12)
      4. daaavid mit Rango (Gr 12)
      5. Horst mit Iwafurukami Yamamoto (?)
      6. Yon Attan mit Bernardo (Gr 11)
       
    • By Fabian Wagner
      Die Naranjors - Teil 2
      Gespielt wird nach MIDGARD, 5. Auflage.
      Spieltermin: Freitag - Beginn:  15:30 Uhr.
      Grade: 9-15
      Es handelt sich um die Fortsetzung eines Abenteuers, das bereits 2017 auf dem Midgard-Westcon begonnen wurde. Die Handlung spielt in der Region Lanitia.
      Die Plätze sind aufgrand des Fortsetzungscharakters bereits weitgehend vergeben. Sollten Spieler abspringen, oder sich nicht melden, so werden die freien Plätze an andere Spieler vergeben.
      Bisher angemeldet sind:
      - Koschkosch
      - Solwac
      - Fabian Dirk
      - Orlando G.
    • By KoschKosch
      Spielleiter: KoschKosch
       
      Anzahl der Spieler: 3-6
       
      M3/M4/M5 (aber abwärtskompatibel - auch M4-Figuren kriegen wir schon irgendwie gewuppt)
       
      Grade der Figuren: niedrige bis mittlere Grade (in Zahlen 3 - 12)
       
      Voraussichtlicher Beginn: morgens nach dem Frühstück oder abends ab ca. 19:30 Uhr (je nachdem, wie ihr es lieber mögt)
      Ort: Raum Graf Salentin am Freitag, Samstag ist noch nicht klar
       
      Voraussichtliche Dauer: entweder der Abend-Slot, oder aber (je nachdem, ob ihr das lieber mögt) der Tagsüber- + der Abendslot. EDIT: ich schaue mal, welche Slots ich belegt kriege. Grundsätzlich geht bei mir der Freitagabend-Slot UND ebenso der Samstagtagsüber+Abendslot. Also ich halte 2 Termine frei. Das heißt jetzt nicht, dass das Abenteuer 2 Tage braucht - ich leite es nur 2x (mit sinnvollerweise verschiedenen Gruppen). 
       
      Art des Abenteuers: Entdeckung, Seereise, Kampf
       
      Voraussetzung/Vorbedingung: Ich teste hier ein Abenteuer, das ich schon einmal mit viel Spaß und Erfolg 2016 geleitet haben und das ich irgendwann veröffentlichen möchte. Es gibt erstmal generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber große Teile des Abenteuers spielen auf See und der Rest ist Entdeckung und möglicherweise etwas Kampf. Je nach Abenteuerverlauf kann es gegen Ende auch nochmal praktisch sein, auf soziale Fertigkeiten zugreifen zu können. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne Bootfahren, Klettern, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. Das Abenteuer ist der "2. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne um die Jagd auf einen Piratenkapitän, aber man muss den 1. Teil nicht zwingend gespielt haben! Abenteurer, die den 1. Teil nicht gespielt haben, werden genau wie die anderen als Teil einer Mannschaft an Bord gehen und den Piraten hinterher jagen können. Also keine Scheu. 
       
      Beschreibung: In Lanitia geht ein überraschtes Raunen um. Kapitän Alvarado Cortéz, bekannt als wagemutiger Seefahrer in Diensten Lanitias, wurde verurteilt! Und obendrein hatte es der stadtbekannte Lebemann vorgezogen, mit seinem Schiff Lanitia zu verlassen, statt sich seiner Verhandlung zu stellen! Während man sich auf den Märkten und in den Gassen noch in Vermutungen und Seemannsgarn über diese Sache ergeht, haben sich die Abenteurer auf Einladung eines wohlhabenden lanitianischen Patriziers zusammengefunden, wo dieser sie bittet, dem berüchtigten Piraten Alvarado Cortéz hinterher zu fahren. Er stellt dafür ein Schiff zur Verfügung und verspricht ein großzügiges Kopfgeld auf den Piraten zu zahlen. Die Abenteurer müssen in Lanitia aus einer bunten Mischung an Matrosen eine Crew aussuchen und anheuern. Dann verlassen sie Lanitia und nehmen Kurs auf die Hohe See. Hier wollen sie den Piraten einholen und vielleicht sogar zum Kampf stellen. Diejenigen unter den Abenteurern, die schon Teil 1 gespielt haben, haben über die großzügige Belohnung und den Ruhm hinaus noch eine starke eigene Motivation, den Piraten zur Strecke zu bringen - Rache! 
       
      Spieler/innen für Freitagabend: Voranmeldungen möglich, freie Plätze werden vor Ort ausgeschrieben. 
      1. Theophrastos (am Covendo angemeldeter chryseischer? Hexer) - gespielt von @Tjorm
      2. Alvar Oldebrecht (waelischer Barbar) - gespielt von @Lemeriel
      3. Rafi Roswikowski (am Covendo angemeldeter und praktizierender Schamane Gr 12) - gespielt von @Ma Kai
      4. Marson (seefahrender Barbar Gr 10) - gespielt von Larissa
      5. Ferwnnan (elfische Tiermeisterin) - gespielt von @Ferwnnan
      6. Sadayavarman Sundara Pandyan (rawindischer Schlangenbeschwörer) - gespielt von @jul
      Spieler/innen für Samstag nach dem Frühstück bis in die Nacht: Voranmeldungen möglich, freie Plätze werden vor Ort ausgeschrieben. 
      1. Wulfric MacGrenard (albischer Ordenskrieger Gr 12) - gespielt von @Waldo
      2. Helix (tevarrischer Spitzbube Gr 12) - gespielt von @Wolfgang
      3. Zania Rosenstamm (Halblings-Schattengängerin Grad 10/11) - gespielt von @Zendurak
      4.
      5.
      6.
       
      Ich freue mich auf eure Teilnahme! Sollten nicht genug Spieler zusammenkommen (mindestens 3), behalte ich mir vor, die Runde (für Freitagabend oder für Samstag) abzusagen.   
      LG, Kosch
×
×
  • Create New...