Jump to content

Ist das Forum eingeschlafen?


Recommended Posts

4 hours ago, Einskaldir said:

Ich denke, dass der Hauptgrund für nicht wenige eher darin liegt, dass es fehlendes Feeback (welcher Art auch immer) gab. Man hat als Einstellender einfach den Eindruck, es interessiert keine Sau. Und dann denkt man sich, kann ich es auch lassen.

Da könntest Du Recht haben. :)

Ich hab vor gut einem Jahr einen Beitrag veröffentlicht, der einige Diskussionen auslöste. Es wurden Fehler angemerkt, die ich korrigieren konnte und wollte. Es kam eine Anfrage nach einer PDF-Version. Es kamen Anmerkungen, dass die Schreibe zu schnoddrig sei und es kam die Anfrage, ob das überhaupt erlaubt worden sei; Das hat dem Ganzen noch etwas Rebellisches gegeben.

Ohne Ironie: Das war für mich richtig schön. Es passiert was. :satisfied:

 

  • Like 1
  • Haha 1
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Einskaldir:

Ich denke, dass der Hauptgrund für nicht wenige eher darin liegt, dass es fehlendes Feeback (welcher Art auch immer) gab. Man hat als Einstellender einfach den Eindruck, es interessiert keine Sau. Und dann denkt man sich, kann ich es auch lassen.

Ja, genau das wäre auch meine Einstellung zu dem Thema. Ich habe es schon bei gedruckten Werken so empfunden (v. a. Gildenbriefe) und es tat mir immer unglaublich leid, wie wenig Resonanz die verschiedenen Autoren der Beiträge trotz Nachfrage hier erhalten haben.

Auch bei meinen eigenen Ausarbeitungen funktioniere ich noch so: Es ist schön, wenn man eine Rückmeldung erhält, weil sich jemand damit beschäftigt hat. Beim Weltenband ist diesbezüglich richtig was los, aber alles andere war lau bis mau. Daher habe ich für mich entschieden, nur noch Dinge auszuarbeiten, die ich auch in meiner Gruppe verwenden kann; dann weiß ich nämlich, dass wenigstens diese Spieler etwas damit anfangen konnten (oder mussten, weil alternativlos :D).

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Einskaldir:

Ich denke, dass der Hauptgrund für nicht wenige eher darin liegt, dass es fehlendes Feeback (welcher Art auch immer) gab. Man hat als Einstellender einfach den Eindruck, es interessiert keine Sau. Und dann denkt man sich, kann ich es auch lassen.

Besonders schön zu sehen, wenn man was als Download eingestellt hat und die Anzahl dieser über 50/100 liegt, aber selbst eine Thanks-Reaktion*) bei 0-5 "dümpelt" - Danke an imnerhin diejenigen.

 

Ich bin allerdings eh kein Kreativkopf, wie diverse andere hier, und mir sind diese Bücher/Federnbelohnungen komplett schnuppe, aber mal ne grössere  Reaktion durch PopelsIcon anklicken fänd ich schon nett/höflich.

 

*) Like oder weinen täte sicherlich mehr gut/weh 😉

Edited by seamus
Link to comment

Ich habe, glaube ich, früher einige Kreativbeiträge eingestellt (klar, viel weniger als manch anderer). Ich fand die Kritik hielt sich in Grenzen und wenn dann war sie entweder berechtigt oder es handelte sich um eher geschmäcklerische Bemerkungen. Ich finde nicht, dass hier irgendein Kritiker zurückziehen müsste - im Gegenteil: Oft habe ich das Gefühl, die Leute verkneifen sich eine Kritik, weil dann wieder andere kommen, die die Kritik kritisieren. Als Schöpfer eines kreativen Beitrags hält man sich besser zurück und streut zwischendurch am besten etwas ein wie: "Vielen Dank für Euer Feedback, das hilft mit weiter, auch wenn es negativ ist. Freue mich über weitere Kommentare." (oder ähnlich). Egal, ob das stimmt. Wenn man sich verletzt fühlt oder unfair beurteilt, muss man sich nur immer wieder sagen: "Bleib cool, das ist das Internet. Wahrscheinlich nutzen 50 Leute, die nichts sagen, Deine Ideen". Leicht zu sagen, schwer umzusetzen.

Edited by Orlando Gardiner
  • Like 4
  • Thanks 2
Link to comment
Am 19.8.2020 um 21:42 schrieb Patrick:

Genau das würde ich mir nach jedem eingestellten Beitrag wünschen

Ich schlage vor, hierzu eine Art Lesezirkel zu etablieren. Dabei könnte es sich um eine Gruppe von Interessierten handeln, die zunächst gegenseitig die kreativen Ausarbeitungen liest und Rückmeldungen gibt. Vielleicht kann hierfür der Club Die Kreativen gewonnen werden. Dies hätte den Vorteil, dass man sich zunächst im kleinen Kreis unter Bekannten austauscht, was einen zwangloseren Umgang untereinander ermöglicht und ein ungezwungeneres Umfeld für Kritik schafft.

Ganz nebenbei wäre es vielleicht sinnvoll, den genannten Club Die Kreativen im Vorstellungsbereich des Forums dominanter zu platzieren, um diesen Hafen der Kreativität bekannter und für Neulinge leichter erreichbar zu gestalten.

Mein persönliches Interesse am Kreativbereich des Forums ist über die Jahre deshalb so stark gesunken, weil es kaum noch umfangreiche und gute Ausarbeitungen gegeben hat. Um es hart und überspitzt zu schreiben: Die zahlreichen Gedankenfetzen, die häufig unausgegoren und in wirrer Beschreibung auf die Schnelle runtergetippt wurden, um noch schnell auf den  Beitrag-des-Monats-Zug aufzuspringen, waren es auf Dauer für mich nicht wert, durchgeklickt zu werden. Früher hatte ich die Perlen des Forums sogar noch separat bei mir abgelegt, heute suche ich erst gar nicht mehr nach solchen. Ein Beispiel für die genannte Entwicklung (wieder überspitzt und nur vage passend, den Kern meiner Behauptung aber treffend): Früher gab es Abenteuer, dann Abenteuerideen, irgendwann folgte die Rubrik "Abenteuer auf einem Blatt" und zuletzt "Abenteuer in drei Zeilen" - für mich persönlich führte die Entwicklung von Klasse zu Masse, indem man die qualitative Einstiegshürde immer weiter absenkte und bereits einfachste Gedankenbausteine als kreative Ausarbeitungen honorierte. Das soll zwar nicht bedeuten, dass es heutzutage keine qualitativ hochwertigen Ausarbeitungen mehr gibt, doch stehen diese gleichwertig - und daher ebenso schwer in der Masse auffindbar - im Pool sämtlicher Ausarbeitungen (CMS). Meine Hoffnungen ruhen weiterhin auf der Halblingspost, damit ich irgendwann eine Zusammenfassung der besten Forumsbeiträge erhalten kann, bevor diese im Datennirvana des Internets untergehen.

Ich verstehe jedoch, dass meine Sicht brutal mit den Vorstellungen anderer kollidiert, die gerne ihre Gedankenfetzen hier einstellen, um durch Rückmeldungen das eigene kreative Profil zu schärfen und zu verbessern - oder die auch einfach nur eine kreative Fußspur hinterlassen wollen. Diesen Gegenüber erscheint mein beschriebenes Vorgehen zugegebenermaßen schroff und ignorant, doch hat letztlich niemand ein Recht auf eine Rückmeldung, die mich als Leser schließlich Zeit und Muse kostet. Als es noch den Gildenbrief gab und ich dort als Redakteur und Lektor tätig war, habe ich mir gerne die Zeit genommen, mit den Autoren gemeinsam deren Arbeiten zu verbessern (im Rahmen der manchmal recht engen Verlagsvorgaben). Dort gab es aber auch noch ein anderes Umfeld, denn allein die Zusendung zu einem derartigen Druckmedium zeigte an, dass der Autor gewillt war, seine Ausarbeitung einer möglichst breiten Leserschaft möglichst dauerhaft zur Verfügung zu stellen. Auf dieser Grundlage konnte man zielführend gemeinsam arbeiten, auch wenn nicht jede Zusammenarbeit von Erfolg gekrönt war. Dennoch gab es ein Bestreben zur qualitativen Aufwertung hin. Hier im Forum jedoch muss - und soll! - es dieses Ziel nicht geben (zumindest nicht ausschließlich oder in vorgegebener Breite), doch würde ich mir nur dort die Mühe einer ausführlichen Rückmeldung machen, wo auch der Wille zu einer Verbesserung gegeben ist. Nur dort macht konstruktive Kritik in meinen Augen auch Sinn.

Vielleicht wäre es sinnvoll, eine Art Forumsschnittstelle zum DDD-Magazin zu schaffen, dem einzigen verbliebenen Druckmedium, das noch als Spielwiese und Tummelplatz für angehende Autoren dienen kann. Für Kreative, die gerne ein höherwertiges Ergebnis ihrer Arbeit anstreben, könnte dies einen Anreiz bieten. Warum nicht eine Rubrik ins Leben rufen, in welcher die Beiträge des Monats aufpoliert ihren Weg zu den Drollen finden? Die Idee ist jetzt recht spontan und daher unausgegoren, aber vielleicht kann der @droll sich als Herausgeber dazu noch einmal äußern.

Zum Abschluss will ich noch ein paar versöhnlichere Worte anschlagen. Jeder Forumsnutzer - ob nun als schriftstellerischer Erschaffer kreativer Ideen oder als Spieler/Spielleiter reiner Nutzer solcher Ideen - hat andere Vorstellungen davon, in welcher Form kreatives Material sinnvoll und verwertbar ist. Jeder sollte sich mit seinen Ideen und Vorstellungen nach Möglichkeiten hier wiederfinden, denn das Forum ist derzeit die einzige zentrale Kommunikationsplattform unseres Spielsystems. Wie dies gelingen kann, weiß auch ich nicht, aber vielleicht trägt ein offener Gedankenaustausch hier dazu bei, die aktuelle Situation für alle Beteiligten zu verbessern.

Edited by Fimolas
Tippfehler korrigiert
  • Like 8
Link to comment

Ich fände es schön, wenn es wieder Themen des Monats gäbe, wenn sich wiederholbare Dinge wie NSFs auch wiederholen würden, und wenn diese für 3, nicht nur einen, Monat(e) laufen würden. So lange brauche ich, um etwas zusammen zu zimmern und aufzuschreiben. 

  • Like 1
Link to comment

Ich finde es schade, dass es auf Beiträge insgesamt - auch Gildenbrief und Drolle - praktisch Null Rückmeldung gibt. Das ist für mich der Punkt, wo es demotivierend wird. Kritik schreckt mich nicht ab - mein Beitrag des Jahres hat sehr davon profitiert, dass mir verschiedene Forumianer gesagt haben, wo der nicht regelkonform war, so konnte ich das korrigieren (was bei einer Spielhilfe zugegebenermaßen essenziell ist; ich habe solche Kritik aber auch bei Abenteuern und anderen Kreativpunkten geschätzt und aufgenommen, wo mir das möglich schien, ohne meine eigene Vision zu sehr zu verbiegen). 

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Kreativbeiträge im Forum aber auch für anderweitige Verwendung "verbrannt" (gewesen?), d.h. wenn ich z.B. eine Abenteuerszene hier einstellen würde, dann wäre sie damit zumindest für den Gildenbrief gelaufen gewesen? Denn der wollte ja nicht das wiederkäuen, was sowieso schon im Forum steht? Sonst hätte ich durchaus Lust darauf, einen ersten Entwurf ins Forum zu stellen, um mir Rückmeldung zu holen, wie der Artikel ankommt und was ich noch verbessern kann, bevor ich eine Endfassung z.B. zum Droll einreiche. Wenn eben - da bin ich wieder oben - Rückmeldung käme. Im Moment mache ich das offline mit ein paar Leuten, die mir netterweise immer gute, konstruktive Kommentare geben. Ich würd's auch öffentlich tun, wenn es funktionieren würde, und durch angenommenermaßen breitere Beteiligung käme am Ende sicher besseres Material heraus. 

Edited by Ma Kai
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Ma Kai:

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind Kreativbeiträge im Forum aber auch für anderweitige Verwendung "verbrannt" (gewesen?), d.h. wenn ich z.B. eine Abenteuerszene hier einstellen würde, dann wäre sie damit zumindest für den Gildenbrief gelaufen gewesen?

Ja, ich hatte es damals so gehandhabt.

Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Fimolas:

Ja, ich hatte es damals so gehandhabt.

Das kann natürlich für einige auch ein Hinderungsgrund sein. 

Ich würde schon gerne eines meiner „Werke“ mal an den Droll schicken (mangels Gildenbrief), kann aber absolut nicht deren Qualität bewerten, weshalb ich sie ins Forum stelle, damit andere ihre Meinung dazu sagen können. Für eine Veröffentlichung war es das dann aber...

Aber klar, wer würde sich den ein Magazin kaufen, in dem nur Sachen drinnen stehen, die man auch kostenlos im Forum kriegen kann :dunno: (sicher würden das ein paar machen, schließlich sind die Sachen besser aufbereitet, aber deutlich weniger ;) )

Link to comment
vor 48 Minuten schrieb Patrick:

Ich würde schon gerne eines meiner „Werke“ mal an den Droll schicken (mangels Gildenbrief), kann aber absolut nicht deren Qualität bewerten, weshalb ich sie ins Forum stelle, damit andere ihre Meinung dazu sagen können. Für eine Veröffentlichung war es das dann aber...

Dann müsstest du diese Vorgehensweise einfach ändern. Meine Erfahrungen mit dem Gildenbrief waren, dass du da eine sehr gute Unterstützung und ein tolles Lektorat kriegst. Für die Frage "Ist mein Material gut und was ist daran noch zu ändern" kriegtest du vom Gildenbrief eine kompetente, freundliche und qualtitativ hochwertige Antwort. Zu dem Zweck bräuchtest du die Rückmeldung aus dem Forum dann auch nicht mehr.

  • Thanks 3
Link to comment
vor 53 Minuten schrieb Patrick:

Ich würde schon gerne eines meiner „Werke“ mal an den Droll schicken (mangels Gildenbrief), kann aber absolut nicht deren Qualität bewerten, weshalb ich sie ins Forum stelle, damit andere ihre Meinung dazu sagen können. Für eine Veröffentlichung war es das dann aber...

Aber klar, wer würde sich den ein Magazin kaufen, in dem nur Sachen drinnen stehen, die man auch kostenlos im Forum kriegen kann :dunno: (sicher würden das ein paar machen, schließlich sind die Sachen besser aufbereitet, aber deutlich weniger ;) )

Naja, du hättest es auch einfach an den Droll schicken können. Dann hättest Du auch ein Feedback bekommen.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Leachlain ay Almhuin:

Naja, du hättest es auch einfach an den Droll schicken können. Dann hättest Du auch ein Feedback bekommen.

Joa, aber da bin ich zu schüchtern für :lol: 

  • Haha 1
Link to comment
vor 11 Minuten schrieb Patrick:

Joa, aber da bin ich zu schüchtern für :lol: 

Das ist unbegründet: Weder beißt der Droll noch schlägt er um sich und erst recht verlangt er keinen Zoll für Deine eingereichten Arbeiten. Man kann sich also ganz vertrauensvoll an ihn wenden.

  • Thanks 1
Link to comment
14 minutes ago, Patrick said:

Joa, aber da bin ich zu schüchtern für :lol: 

Lass es doch hier mal von jemaden gegenüber dem du nicht so schüchtern bist drüberlesen. Vieleicht jemand der schon mal was veröffentlicht hat dort. Fimolas oder MaKai fallen mir spontan ein, aber es gibt sicher noch viele mehr hier.

  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...