Jump to content

Welches Abenteuer zum Anfang?


Recommended Posts

Hallo Leute!

 

Ich bin neu hier und bitte um Hilfe.

Ich habe früher (vor 10-15 Jahren) öfters Midgard gespielt, damals aber immer als Spieler.

 

Jetzt hat es sich ergeben, dass ein paar Freunde von mir, die noch nie ein Pen & Paper Rollenspiel gespielt haben, dies einmal probieren möchten.

Da ich noch das Regelwerk zuhause habe, ist es sehr naheliegend, dass wir es mit Midgard versuchen.

 

Da ich der einzige bin, der ein wenig hiermit Erfahrung hat, übernehme ich erstmals die Rolle des Spielleiters.

Jetzt die Frage: gibt es von den vorgefertigten Abenteuern eines, das besonders für Anfänger geeignet ist?

 

Danke schon mal für die Hilfe.

 

Schöne Grüße und schönes Wochenende.

Link to post

Hallo Jardu!

Willkommen im Forum!

Deinem Beitrag entnehme ich dass du vorhast ein solches Abenteuer zu kaufen. In dem Fall kann man nur die Runenklingen-Saga empfehlen, die speziell für Einsteiger konzipiert worden sind.

Gruß und viel Spaß bei Midgard

daaavid

Link to post

Willkommen im Forum!

 

Freut mich, dass du Freunde von dir "infizieren" konntest. :thumbs:

 

Zusätzlich zu Branwens und daaavids Empfehlungen (insbesonere Runenklingen ist für Einsteiger der Hit!), verweise ich gerne auf den Abenteuerbereich hier im Forum. Hier sind auch einige einfache, schöne Abenteuer drin. Z.B. "Fluffy" ist auch für Anfänger sehr empfehlenswert, es ist unkompliziert, lustig und hat alles drin, um Leute für's Rollenspiel zu begeistern.

 

Grüße

 

Bruder Buck

Edited by DiRi
Link to post

Vielen Dank für die Antworten.

 

...

Deinem Beitrag entnehme ich dass du vorhast ein solches Abenteuer zu kaufen.

...

Nein, ich habe von früher richtig viele Midgard-Bücher übrig. Darunter auch einige Abenteuerbücher. Allerdings weiß ich nicht, welches davon für uns Anfänger geeignet ist.

Ich schau mir jetzt mal an, welche von euren Vorschlägen bei mir im Schreibtisch liegen.

 

Eine weitere Frage habe ich noch:

Wir sind zu viert – also nur drei Spieler.

Unser alter Spielleiter hatte eine gute Übersicht und hat zusätzlich zu seiner Spielleiter-Tätigkeit einen Charakter gespielt.

 

Ist das leicht machbar, oder würdet ihr mir davon abraten?

Link to post
Eine weitere Frage habe ich noch:

Wir sind zu viert – also nur drei Spieler.

Unser alter Spielleiter hatte eine gute Übersicht und hat zusätzlich zu seiner Spielleiter-Tätigkeit einen Charakter gespielt.

 

Ist das leicht machbar, oder würdet ihr mir davon abraten?

Kurze Antwort: Ich würde als SL keinen (eigenen) Charakter führen. Was ich ab und an mache, ich lasse expliziete Nichtspielerfiguren mit der Gruppe mit laufen. Das hat für mich zwei Vorteile: Mehr soziale Interaktion und ich kann als SL ggf. den Spielern über Ideen dieser Figuren noch Tipps geben, wenn sie auf dem Schlauch stehen.
Link to post

Ich sehe es wie BB. Eine Spielfigur mitzuführen ist immer kompliziert: Du kannst als SL diese Figur nicht unvoreingenommen und kaum sinnvoll agieren lassen. Tritt sie nun mit Absicht auf die Falltür oder lässt sie einem Mitspieler den Vortritt? Wenn sie sinnvolle Hinweise gibt, raubt sie den Mitspielern den Erfolg, macht sie keine sinnvollen Hinweise, könnte sie auch zu Hause bleiben. ...

 

Ich setze nur mitreisende NPCs ein, die ein festes Ziel und Profil haben. Aber am liebsten lasse ich die Spieler alleine machen.

Link to post

Für den Anfang würde ich dir „1 SL und 3 SC - Variante“ empfehlen.

Besonders wenn es Rollenspielneulinge sind, würde ich als SL meine 100% Aufmerksamkeit dem Spielern und der Handlung widmen.

 

Wenn ihr mit wechselnden SL spielt wollt, würde ich auf eine vom SL mitgeschleiften SC verzichten.

Und zur Not bekommt SL-SC dieselben FP wie die Spieler -SC um gleichstarke SC´s zu erhalten.

Link to post
Vielen Dank für die Antworten.

 

...

Deinem Beitrag entnehme ich dass du vorhast ein solches Abenteuer zu kaufen.

...

Nein, ich habe von früher richtig viele Midgard-Bücher übrig. Darunter auch einige Abenteuerbücher. Allerdings weiß ich nicht, welches davon für uns Anfänger geeignet ist.

Ich schau mir jetzt mal an, welche von euren Vorschlägen bei mir im Schreibtisch liegen.

 

Eine weitere Frage habe ich noch:

Wir sind zu viert – also nur drei Spieler.

Unser alter Spielleiter hatte eine gute Übersicht und hat zusätzlich zu seiner Spielleiter-Tätigkeit einen Charakter gespielt.

 

Ist das leicht machbar, oder würdet ihr mir davon abraten?

 

 

Bei uns führt der Spielleiter (der bei uns regelmäßig innerhalb der Gruppe wechselt) seit jeher einen Charakter mit. Der wird dann von einem der Spieler nebenher geführt. In der Regel reicht es, einen weiteren "Schwertarm" im Kampf dabei zu haben oder jemanden, der weitere Fähigkeiten mit bringt.

Ich sehe also im Gegensatz zu anderen hier, gar kein Probelm darin und empfehle es dir sogar, wenn du lieber 4 Charaktere im Spiel hast. Man würfelt einfach mit den Werten des Charakters und fertig.

 

Wenn du mal eine Liste der Abenteuer hier reinschreibst, die du hast, können wir dir sicherlich sagen, welches davon am Besten für den Einstieg ist. Ansonsten kann ich nur auf Branwens und Leachlains Beiträge verweisen. Auf der Midgard Homepage ist so einiges kostenlos downloadbar.

Edited by Einskaldir
Link to post

Danke für die vielen Antworten und Tipps.

Eine echt nette Community hier. :thumbs:

 

Dann werde ich mal mit Runenklingen loslegen. Allerdings habe ich mit meinen Spielern jetzt schon Charaktere erstellt. Wir werden also die eigenen verwenden.

Ist für die Runenklingen-Reihe Grad 3 Voraussetzung, oder geht das auch mit kleineren Figuren?

  • Like 1
Link to post
Ist für die Runenklingen-Reihe Grad 3 Voraussetzung, oder geht das auch mit kleineren Figuren?
Das hängt auch davon ab, welche Fertigkeiten in der Gruppe vorhanden sind und wie viele Figuren z.B. im Kampf dabei sind. Du kannst ja die Figuren mal mit den vorgefertigten vergleichen ob Kampf, Heilung, Wissen und andere allgemeine Fertigkeiten ähnlich abgedeckt sind. Ist die Gruppe eher klein (max. fünf Figuren mit Gradsumme <= 10), dann bietet sich auch die Begleitung durch eine Nichtspielerfigur an. Die Spieler müssen dann zwar immer noch selber denken, aber sie bekommen Unterstützung bei der Umsetzung der Pläne.
Link to post
Nein, ich habe von früher richtig viele Midgard-Bücher übrig. Darunter auch einige Abenteuerbücher. Allerdings weiß ich nicht, welches davon für uns Anfänger geeignet ist.

Ich schau mir jetzt mal an, welche von euren Vorschlägen bei mir im Schreibtisch liegen.

 

Eine weitere Frage habe ich noch:

Wir sind zu viert – also nur drei Spieler.

Unser alter Spielleiter hatte eine gute Übersicht und hat zusätzlich zu seiner Spielleiter-Tätigkeit einen Charakter gespielt.

 

Ist das leicht machbar, oder würdet ihr mir davon abraten?

 

Da ich es gerade wieder in die Hand genommen habe, nochmal die Empfehlung Die Steinerne Hand aus Mord und Hexerei. Wirklich schönes Abenteuer und gut zum Einstieg geeignet.

 

Meine erste Rollenspielgruppe hat es grundsätzlich so gemacht, daß die Figur des SL "stumm" mit lief (aber z.B. halt zaubern konnte - ich war fast immer SL und der einzige Magier in der Gruppe). Der wurde dann aber von den Spielern mit gespielt. Das ging. Als SL würde es mir schwer fallen, eine Spielerfigur nebenher zu führen (wobei man tatsächlich Nichtspielerfiguren, die mit der Gruppe ziehen, aus einigen Abenteuern kennt und irgendwie auch schafft - meistens nach dem Verfahren, meistens spielen sie die Spieler und der SL greift manchmal ein.

Link to post

Solltest du zufälligerweise DDD4 (Dausend Dode Drolle, und davon eine gaaaaanz alte Ausgabe) rumliegen haben, "Verlorene Träume" ist mein absoluter Favorit als Einstiegsabenteuer, weil es einfach so viel Abwechslung bietet: Natur(-geister), soziale Interaktion, etwas detektivische Ermittlung, natürlich Kampf, und vor allem jede Menge zu entdecken (genial interessante NSCs!) und eine wahnsinnig tolle Atmosphäre. Es ist bei alledem aber nicht zu komplex, sodass Rollenspiel-Neulinge normalerweise keine Probleme haben, sich zurechtzufinden.

 

Ansonsten empfehle ich wie Branwen "Kinder des Ogers." Das ist noch etwas kürzer und "linearer".

Link to post
  • 2 weeks later...

Am Samstag war es so weit und es hat echt spaß gemacht. Wir haben gut 13 Stunden gespielt und stecken nun mitten im Abenteuer Klingensucher.

 

Lasst mich kurz mitteilen, was ich aus euren Ratschlägen gemacht habe:

 

Ich habe mit einem kurzen Kampf bzw. Überfall von Wegelagerern begonnen. Auf diese Weise kam die Gruppe zusammen und entschied, den restlichen Weg nach Thame gemeinsam anzutreten.

 

Bei einer Reise nach Thame bietet sich das Abenteuer „Kinder des Ogers“ einfach perfekt an. Also haben wir damit angefangen. Danach gab es noch das Abenteuer „Der Raub der Reliquie“ zu überstehen.

 

Anschließen lies ich die SC ein paar Fertigkeiten steigern und wir legten mit Klingensucher los.

 

Eigentlich wollte ich vor der Runenklinge-Reihe noch „Der Glanz der Mondscheibe“ nachlegen. Da ich aber nicht zu viele Abenteuer für niedrige Grade auf einmal verbrauchen wollte, habe ich mir das dann doch gespart. Das hätte aber noch toll dazu gepasst, weil meine Spieler schon die Reise zum Druiden antreten wollten. Der kommt ja bei „Kinder des Ogers“ als Gefangener vor und verspricht ihnen eine Belohnung..

 

Danke noch einmal für die echt tollen Tipps :thumbs:

 

Schöne Grüße

Jardu

  • Like 1
Link to post

Hallo,

 

es wurden bereits viele Abenteuer genannt. Ihr habt gleich zwei Probleme. Erstens seid ihr eine Einsteigergruppe und zweitens seid ihr eine kleine Gruppe. Im Zusammenhang mit "Die Kinder des Ogers" könnte ich auch noch "Das Hügelgrab bei Clydach" und "Tumunzaher die Zwergenbinge" empfehlen. Jedoch ist das Hügelgrab für Anfänger und auch kleine Gruppen eher frustrierend, davon würde ich Abstand nehmen. Die Zwergenbinge jedoch ist wunderbar, gerade kleine Gruppen können sich hier denke ich gut entfalten.

 

Ich sehe zwar allgemein kein Problem damit eine weitere Figur mitzuführen, ob nun inaktiver SC oder NSC, jedoch würde ich das bei einer Anfängergruppe nicht machen. Die Spieler sollten sich auf ihre eigenen Charaktere und das Abenteuer konzentrieren, alles andere wäre für den Anfang zu viel. Das gleiche gilt für dich als Spielleiter, halte es für dich möglichst einfach damit den Spielern der Spaß gewährleistet bleibt. Einen mitgeführten Charakter glaubwürdig darzustellen ist nämlich garnicht so einfach.

 

Also bleibt das Problem dass die Gruppe nur aus 3 Personen besteht. Wähle dafür kampfarme Abenteuer, das Problem einer kleinen Gruppe zeigt sich meistens nur im Kampf, fehlende Fertigkeiten lassen sich auch anders kompensieren. Sollten Kämpfe statt finden, dann am besten gegen einen starken gegner und nicht gegen viele schwache. Setz ihnen lieber einen Oger vor als 4 kleine Orklinge, eine Übermacht ist in Midgard nicht zu unterschätzen und kann fast nur von großen Gruppen kompensiert werden.

 

Ich würde also sagen fang ruhig mit den Kindern des Ogers an und füge ein kleines Stadtabenteuer in Thame an. Zum Beispiel "Kleine Leute" (spielt normal in Deorstead, aber das ist für das Abenteuer selber irrelevant). Danach schicke die Gruppe in die Zwergenbinge Tumunzahar. Das sind geschätzte vier Sitzungen voller Spaß und Eingewöhnung und danach sollten sich die Charaktere auch schon Grad 3 zumindest stark genähert haben.

 

In die Runenklingen würde ich mit einer kleinen Gruppe erst ab etwa Grad 4 starten.

 

Masamune

Edited by Masamune
Link to post
  • 7 years later...

Da aus einem anderen thread hierher verwiesen wurde, will ich die möglichen bzw.von mir benutzten Einstiegsabenteuer für Vesternesse hier noch mal auflisten. Die Liste ist natürlich nicht vollständig und berührt hauptsächlich Alba, Clanngadarn und Ywerddon. Vielleicht mögen andere Forumianer noch passende Einstiegsabenteuer für Erainn und Chryseia beisteuern...

Die Kinder des Ogers (aus dem Abt.-Band 'Start ins Abenteuer')

Der Raub der Reliquie ('Midgard für Einsteiger' --> Midgard-Online)

Die Runenklingen-Kampagne

Das Hügelgrab bei Clydach (Midgard-Online)

Unter den Nebelbergen (Midgard-Online)

Über den Perillion-Pass / Die Insel des Widdergottes (Midgard-Online)

Schatten der Vergangenheit (Frosthexer-Kampagne)

Die steinerne Hand (aus dem Abt.-Band 'Mord und Hexerei)

Spinnenliebe (aus dem Abt.-Band 'Des Pfeifers Klagelied')

Orcwinter (Weg nach Vanasfarne-Kampagne)

Bluttränen-Kampagne

Der Gefangene von Dunfallas (aus dem Abt.-Band 'Der Schrecken von Aldwic')

Das Lied des grünen Vogels (Gildenbrief-Abt.)

Der gefälschte Gildenbrief (Gildenbrief-Abt.)

Der Geist im Weine (Gildenbrief-Abt.)

Kleine Leute (Midgard-Online)

 

Best,

der Listen-Reiche :type:

Edited by Odysseus
  • Thanks 3
Link to post
vor 2 Minuten schrieb Ard-Galen:
vor 7 Minuten schrieb Odysseus:

Unter den Nebelbergen

Fände ich irgendwie total interessant... Gibt es das aktuell schon in M5?

Kann als Download-Artikel auf Midgard-Online erworben werden. :notify:

  • Like 1
Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...