Jump to content

Anfragen bei regelfragen@midgard-online.de


Recommended Posts

Zitat[/b] (Detritus @ März. 27 2003,09:13)]Ich halte es zur Zeit für sinnvoller, erst mal abzuwarten was Elsa für eine Idee hat. Danach kann man immer noch die Rettungspläne für Regelecke entwerfen.

 

Es ist ja nicht so, das ohne Regelecke die Welt untergeht, oder irre ich mich da?

 

mfg

Detritus

Im Prinzip können wir ja auch nur warten, solange Elsa ihre Idee durchführt und sich auf unsere nicht meldet. Ist ja nicht so, als würden wir sie nun mit Mails bombardieren.

 

Die Welt geht sicher nicht unter. Denn im Moment sieht es so aus, daß es faktisch auch keine moderierte Regelecke gibt. Aber wir wollen die Welt eben ein Stückchen besser machen... wink.gif

Link to comment

@ Mike: die Anspielung auf das Callcenter sollte keine Rechtfertigung für die Versäumnisse des verantwortlichen Redakteurs sein! Ich denke auch, es wäre vermutlich sinnvoll dieses Angebot einfach von der Midgard-Homepage zu entfernen oder Elsa muss sich um jemanden kümmern, der seine Aufgabe ernst nimmt und vor allem auch die Zeit hat die Aufgabe verantwortlich zu erfüllen.

 

M.E. sollte die von HaJo bereits eingerichtete Regelecke im Forum zur Klärung solcher Regelfragen genutzt werden. Kompetenz in Regelfragen gibt es hier im Forum doch im Überfluss! clap.gifclap.gifclap.gif

 

Sehr wichtig im Zusammenhang mit den Regelfragen finde ich Elsas Hinweis, dass Jürgen eben auch nachschlagen und sich durch die Regelbände wühlen muss, um eine sachgerechte Antwort geben zu können. Bei mir kommt ein wenig der Verdacht auf, dass viele die Regelfragen auch selber klären könnten, wenn sie sich nicht vor dieser Arbeit scheuen würden. Des weiteren ist mir nicht klar, was letztlich die Klärung einer Regelfrage - von "offizieller" Seite - für einen Vorteil gegenüber der eigenen Klärung für das Spiel in der eigenen Runde hat? Geht es hier um Anfragen nach irgendeiner Form einer transzendeten Wahrheit, die nur Jürgen beantworten kann... lookaround.gif ???????

 

Täusche ich mich oder hat dieses Fragen einen religiösen Charakter, in dem das Regelwerk zu einer Art Bibel erhoben wird ...? Wo bleibt da die Mündigkeit der Nutzer? confused.gif

 

Grüße

 

fabian

 

 

 

 

Link to comment
Zitat[/b] (Fabiana Vago @ März. 27 2003,10:15)]@ Mike: die Anspielung auf das Callcenter sollte keine Rechtfertigung für die Versäumnisse des verantwortlichen Redakteurs sein! Ich denke auch, es wäre vermutlich sinnvoll dieses Angebot einfach von der Midgard-Homepage zu entfernen oder Elsa muss sich um jemanden kümmern, der seine Aufgabe ernst nimmt und vor allem auch die Zeit hat die Aufgabe verantwortlich zu erfüllen.

 

Sehr wichtig im Zusammenhang mit den Regelfragen finde ich Elsas Hinweis, dass Jürgen eben auch nachschlagen und sich durch die Regelbände wühlen muss, um eine sachgerechte Antwort geben zu können. Bei mir kommt ein wenig der Verdacht auf, dass viele die Regelfragen auch selber klären könnten, wenn sie sich nicht vor dieser Arbeit scheuen würden. Des weiteren ist mir nicht klar, was letztlich die Klärung einer Regelfrage - von "offizieller" Seite - für einen Vorteil gegenüber der eigenen Klärung für das Spiel in der eigenen Runde hat? Geht es hier um Anfragen nach irgendeiner Form einer transzendeten Wahrheit, die nur Jürgen beantworten kann... lookaround.gif ???????

 

Täusche ich mich oder hat dieses Fragen einen religiösen Charakter, in dem das Regelwerk zu einer Art Bibel erhoben wird ...? Wo bleibt da die Mündigkeit der Nutzer? confused.gif

 

Grüße

 

fabian

Sorry wink.gif Mein Ton war wirklich etwas harrscher als geplant.

 

 

Aber:

 

Manchmal ist mir durchaus wichtig zu wissen, was sich die Macher bei einer bestimmten Sache gedacht haben. Dafür kann es u.a. drei Gründe geben:

1. Ich gehe nicht davon aus, daß ich den totalen Überblick habe. Daher kann es sein, daß ich bei meiner privaten Auslegung irgendetwas übersehen habe. Selber kann ich da natürlich nicht darauf kommen. Sonst hätte ich das ja nicht übersehen.

2. Meine Frage kann dazu führen, daß die Macher festellen, daß es da wirklich einen Widerspruch in den Regeln gibt, der in den Errata berichtigt werden muß.

3. Das "Buchsymbol" ist eigentlich nur für Autoren wichtig. Und für eine zweite Gruppe: Potentielle Autoren. Zur letzteren Gruppe zähle ich mich durchaus auch. Ach ja, als Mitglied des Support Teams möchte ich mich auf Cons schon recht gerne an die offiziellen Regeln halten und möglichst selten an eigene Hausregeln.

 

 

 

 

Link to comment
Zitat[/b] (Mike @ März. 26 2003,11:49)]Aber:

 

Manchmal ist mir durchaus wichtig zu wissen, was sich die Macher bei einer bestimmten Sache gedacht haben. Dafür kann es u.a. drei Gründe geben:

1. Ich gehe nicht davon aus, daß ich den totalen Überblick habe. Daher kann es sein, daß ich bei meiner privaten Auslegung irgendetwas übersehen habe. Selber kann ich da natürlich nicht darauf kommen. Sonst hätte ich das ja nicht übersehen.

2. Meine Frage kann dazu führen, daß die Macher festellen, daß es da wirklich einen Widerspruch in den Regeln gibt, der in den Errata berichtigt werden muß.

3. Das "Buchsymbol" ist eigentlich nur für Autoren wichtig. Und für eine zweite Gruppe: Potentielle Autoren. Zur letzteren Gruppe zähle ich mich durchaus auch. Ach ja, als Mitglied des Support Teams möchte ich mich auf Cons schon recht gerne an die offiziellen Regeln halten und möglichst selten an eigene Hausregeln.

OK, diese Motive kann ich in gewisser Weise nachvollziehen, aber ich denke, ich habe da grundsätzlich ein anderes Verhältnis zu Regeln als du. Denn, die Auslegung, Interpretation und Hinterfragung von bestehenden Regeln gerade mit anderen Spieler/innen schafft Innovation. Die errungenen Variationen oder nötigen Veränderungen (falls tatsächlich ein unlösbarer Widerspruch aufgetreten sein sollte) können dann immer noch als Vorschläge an die Autoren der Regeln gesandt werden, oder?

Außerdem bin ich überzeugt davon, dass hunderte von Spielern, die sich bspw. hier im Forum herumtreiben insgesamt einen hervorragenden Überblick über die Regeln besitzen und dadurch schneller zu einer sinnvollen Lösung/ Auslegung kommen, als eine einzelne Person.

 

Klar, als MIDGARD-Autor ist es wichtig die Regeln zu kennen und anzuwenden (diese Probleme kenne ich zu genüge), aber auch hier musst erst mal du selbst entscheiden, was du willst und wofür du die Regeln einsetzt. Wenn du eine kreative Nutzung gefunden hast, die den Regeln nicht widerspricht - so what? Im Gegenteil, ich halte eine solche Erweiterung der Spielräume einer Regel eher für interessant und eben innovativ als für nachteilig! Jürgen wird deine Auslegung/Nutzung der Regel beim Endlektorat deines Manuskriptes eh prüfen und, falls es sich gar nicht mit dem Hintergrund der Welt und seinen Vorstellungen in Einklang bringen lässt nötigenfalls eben streichen!

 

"Hausregeln" sind IMHO Regeln, die klar und bewusst dem Regelwerk widersprechen und eben andere oder neue Regelungen einführen und keine Auslegungen mehr sind. Von daher, auch im Sinne der Spielfreude rate ich nicht päpstlicher zu sein als der Papst und die Regeln mit gesundem Menschenverstand ein- und umzusetzen.

 

Grüße

 

fabian

Link to comment

Hallo Fabian,

 

irgendwie scheinen wir aneinander vorbei zu reden. Denn genau das, was Du mir vorschlägst, das tue ich als Spielleiter: Dort, wo ich Regeln für nicht eindeutig halte, interpretiere ich die Regeln so, wie ich es für sinnvoll erachte; Regeln, die mir gegen den Strich gehen, versuche ich durch eigene Regeln zu ersetzten, die der "Philosophie" von Midgard möglich nicht allzusehr widersprechen.

Manchmal interpretiere ich dabei dem einen oder anderen Spieler sogar anscheinend zu viel. wink.gif

 

Wenn ich da selber keinen Weg finde, dann ist es sicherlich sinnvoll, im Forum nachzufragen, wie andere Leute mit einer solchen Situation umgehen. Fast immer wird man dann wohl eine praktikable Interpretation finden.

 

Grade ich zähle mich zu den Leuten, die jenen Satz aus dem Einsteigerregelwerk ernst nehmen, in dem darauf hingewiesen wird, daß die Midgard-Regeln eben kein Gesetz sind, das man nicht ändern darf. Und daß die Regeln eigentlich keine Regeln sind, sondern nur wohldurchdachte Vorschläge für den Spielleiter. "Der SpL hat immer recht" - das bedeutet ja nichts anderes als: "Regel ist das, was der SpL sagt, nicht das, was in DFR steht".

 

Trotzdem interessiert es mich, zu erfahren, was sich Jürgen wohl bei der einen oder anderen Sache gedacht hat. Was daran unkreativ sein soll, will sich mir nicht entschlüsseln.

 

 

Ich will Jürgens Ansichten ja nicht anstatt meiner eigenen Gedanken, Idee, sondern zusätzlich.

Link to comment
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,14:28)][...] dem denkenden Leser - insbesondere dem SL - ja selber überlassen.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie z.B. auch eines gewissen Teils der Beiträge in diesem Forum, möchte ich die erwähnte Spezies auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen.

 

Grüße

Prados

 

 

 

 

Link to comment
Zitat[/b] (Prados Karwan @ März. 27 2003,14:51)]
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,14:28)][...] dem denkenden Leser - insbesondere dem SL - ja selber überlassen.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie z.B. auch eines gewissen Teils der Beiträge in diesem Forum, möchte ich die erwähnte Spezies auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen.

 

Grüße

Prados

Ist es denn so ausgeschlossen, daß Du Abkömmlinge in die Welt setzt? wow.gif

Link to comment
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,15:01)]
Zitat[/b] (Prados Karwan @ März. 27 2003,14:51)]
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,14:28)][...] dem denkenden Leser - insbesondere dem SL - ja selber überlassen.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie z.B. auch eines gewissen Teils der Beiträge in diesem Forum, möchte ich die erwähnte Spezies auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen.

 

Grüße

Prados

Ist es denn so ausgeschlossen, daß Du Abkömmlinge in die Welt setzt? wow.gif

Eigentlich müßte dir bekannt sein, das bedrohte Spezies nicht unbedingt immer wegen Nachwuchsproblemen aussterben.

 

mfg

Detritus

Link to comment
Zitat[/b] (Detritus @ März. 27 2003,15:04)]
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,15:01)]
Zitat[/b] (Prados Karwan @ März. 27 2003,14:51)]
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,14:28)][...] dem denkenden Leser - insbesondere dem SL - ja selber überlassen.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie z.B. auch eines gewissen Teils der Beiträge in diesem Forum, möchte ich die erwähnte Spezies auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen.

 

Grüße

Prados

Ist es denn so ausgeschlossen, daß Du Abkömmlinge in die Welt setzt? wow.gif

Eigentlich müßte dir bekannt sein, das bedrohte Spezies nicht unbedingt immer wegen Nachwuchsproblemen aussterben.

 

mfg

Detritus

Ja, das ist leider nur zu wahr.

 

Ich für meinen Teil nehme allerdings in Anspruch, ebenfalls zu den denkenden zu gehören. Auch wenn da manchmal komisches rauskommt...

Link to comment
Zitat[/b] (Prados Karwan @ März. 27 2003,14:51)]
Zitat[/b] (HarryB @ März. 27 2003,14:28)][...] dem denkenden Leser - insbesondere dem SL - ja selber überlassen.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren, wie z.B. auch eines gewissen Teils der Beiträge in diesem Forum, möchte ich die erwähnte Spezies auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen.

 

Grüße

Prados

Spielleiter sind vom Aussterben bedroht?

Das möge George W. Bush oder der liebe Gott verhindern. Je nach dem wer zuerst Zeit hat.

 

Semour, bestürzt

Link to comment
Zitat[/b] (Mike @ März. 26 2003,13:54)]Trotzdem interessiert es mich, zu erfahren, was sich Jürgen wohl bei der einen oder anderen Sache gedacht hat. Was daran unkreativ sein soll, will sich mir nicht entschlüsseln.

 

 

Ich will Jürgens Ansichten ja nicht anstatt meiner eigenen Gedanken, Idee, sondern zusätzlich.

Hi Mike!

 

Ich denke, ich habe dich schon verstanden, aber ich frage mich, welchen Nutzen du daraus ziehst? Was nützt es dir genau diese Zusatzinformation von genau dieser Person zu bekommen? Was unterscheidet die Qualität einer Antwort von Forumsteilnehmern von JEFs Antwort? Das war der Ausgangspunkt meiner Frage / Anmerkung?

 

Vielleicht reden wir ja punktuell etwas aneinander vorbei, weil es wohl letztlich eine philosophische Frage ist, die mich umtreibt...

 

 

Wie auch immer, ich wünsche nice dice ...

 

fabiana

Link to comment
Zitat[/b] (Fabiana Vago @ März. 28 2003,08:55)]
Zitat[/b] (Mike @ März. 26 2003,13:54)]Trotzdem interessiert es mich, zu erfahren, was sich Jürgen wohl bei der einen oder anderen Sache gedacht hat. Was daran unkreativ sein soll, will sich mir nicht entschlüsseln.

 

 

Ich will Jürgens Ansichten ja nicht anstatt meiner eigenen Gedanken, Idee, sondern zusätzlich.

Hi Mike!

 

Ich denke, ich habe dich schon verstanden, aber ich frage mich, welchen Nutzen du daraus ziehst? Was nützt es dir genau diese Zusatzinformation von genau dieser Person zu bekommen? Was unterscheidet die Qualität einer Antwort von Forumsteilnehmern von JEFs Antwort? Das war der Ausgangspunkt meiner Frage / Anmerkung?

 

Vielleicht reden wir ja punktuell etwas aneinander vorbei, weil es wohl letztlich eine philosophische Frage ist, die mich umtreibt...

 

 

Wie auch immer, ich wünsche nice dice ...

 

fabiana

Hallo Fabiana,

 

die Antwort ist ganz einfach: Menschen sind unterschiedlich.

 

Was Dir wichtig ist, mag für mich absolut irrelevant sein; was für mich wichtig ist, mag Dir am A... vorbei gehen. Warum auch nicht?

 

Was ist so wichtig daran, daß Du verstehst, warum mich irgendwas interessiert?

 

Außerdem solltest Du Dich nicht so auf JEF festlegen - mich interessiert, was der Autor meinte. War JEF der Autor, interessiert mich seine Intention. War er nicht der Autor, dann hat er für mich nicht mehr Relevanz als viele Forums-Mitglieder.

Link to comment

wink.gif @mike: nun, ich bin einfach verflucht neugierig! Ich bin nicht umsonst Sozialwissenschaftler, daher interessieren mich vermutlich andere Fragen als dich? Mich interessiert halt grundsätzlich, welche Motive Menschen haben etwas zu tun und was dahinter steckt. Es geht genau um die Fragen: was ist Menschen wichtig? Warum ist es ihnen wichtig und wie verfolgen sie ihre Ziele ...

 

Aber, ich möchte auch niemandem zu Nahe treten. Jede Person sollte nur das über sich preisgeben, was sie selbst gewillt ist zu veröffentlichen. devil.gif

 

In diesem Sinne nice dice

Link to comment

Hallo Fabiana,

 

vielleicht solltest Du dann mal meine alten Deutschlehrer fragen. Die haben mir die Frage "was will uns der Autor damit sagen" schließlich eingetrichtert. biggrin.gif

 

Oder liegt es an meinem Job als Programmierer? Bei den Anforderungen, die ich von der Fachabteilung bekomme, frage ich mich auch recht häufig "was will mir der Autor damit sagen"?

 

Und grade da habe ich gelernt, daß der Autor immer noch die beste Chance hat, darauf zu antworten. Bei anderen hat das immer mit Spekulatius zu tun. Und die sind eher was für die Weihnachtszeit.

 

Ernsthafter formuliert: So, wie Du meine Neugierde verstehen willst, und deshalb den Autor, also mich, gefragt hast (und nicht etwa in einem anderen Thread die Frage stelltest, warum Menschen so etwas wohl tun), genauso interessiert auch mich, was sich der Autor dachte, wenn ich irgendwas nicht verstehe oder blöd finde.

 

Ich glaube, da haben wir beide die selbe Motivation: Suche nach einer authentischen Antwort.

 

Sozialwissenschaftler? Doch nicht etwa Soziologe? Mein Bruder ist einer ...  disturbed.gif

 

Bist Du in Bacharach? Gibt es da genießbaren Wein?

Link to comment

Hallo Mike,

 

jetzt fängst du aber an zu spekulieren!  biggrin.gif Woher nimmst du die Gewissheit, dass es bei meiner Frage um dich persönlich geht?  wink.gif  

Wenn das so weiter geht müssen wir noch das Konzept eines "Autors", sprich die Frage "Was ist eigentlich ein Autor?" diskutieren. Und natürlich die Frage nach der "Wahrheit", die dir - so jetzt meine Interpretation - mächtig auf der Seele brennt, oder?

 

Soziologe? Nicht ganz, aber sozusagen. Ich habe einen Abschluss in Pädagogik, habe mich aber während des Studiums schwerpunktmäßig mit sozialwissenschaftlichen Fragen (Soziologie, Politologie und Psychologie) auseinandergesetzt. Und insgeheim, da hast du recht, schlägt mein Herz für die Soziologie.

 

Ich werde in Bacherach sein, aber ob es da guten Wein gibt habe ich nicht mehr in Erinnerung? Da müssten wir es wohl auf einen Versuch ankommen lassen...

 

Grüße

Link to comment
Zitat[/b] (Fabiana Vago @ März. 28 2003,14:16)]Hallo Mike,

 

jetzt fängst du aber an zu spekulieren!  biggrin.gif Woher nimmst du die Gewissheit, dass es bei meiner Frage um dich persönlich geht?  wink.gif

Nicht Spekulatius, sondern "schlüssiges Handeln". Immerhin stelltest Du die Frage mir. Und Du fragtest, warum ICH das tue. Nicht ,warum ich meinte, daß Menschen so etwas tun. Damit gehe ich davon aus, daß Du mich persönlich als Fallstudie auserkoren hattest.

 

Um den Rest kümmern wir uns wohl besser bei 'nem Glas Wein. O.K.?  smile.gif

 

Gibt bestimmt 'ne neue nette Fallstudie für den kleinen Soziologen  biggrin.gif

Link to comment
Zitat[/b] (Branwen @ April. 01 2003,15:26)][...]

 

Okay, Jürgen macht sich ab nächste Woche Gedanken über einen Ergänzungsband "Was ich mir beim Regelentwurf gedacht habe".  Das Buch wird vermutlich 700-800 Seiten umfassen, um die 100 Euro kosten und in vier Jahren erscheinen. Es versteht sich von selbst, daß er bis dahin keine Zeit für andere Projekte haben wird.

 

Leute: Das MIDGARD-Regelwerk ist nicht die Bibel. Und selbst diese wird unterschiedlich interpretiert!

Ich hoffe inständig, dass die letzte Aussage lediglich ein Aprilscherz ist.

 

Allerdings weiß ich nicht, ob der Ergänzungsband mit Jürgens Gedanken ausreichend sein wird. Ich persönlich hätte ja lieber einen täglichen Werkstattbericht, der z.B. in Form eines Newsletters oder einer Mailingsliste verschickt werden könnte. Man sollte vielleicht auch über ein Abonnenment für die Ergänzungslieferung der Regeltexte nachdenken, wie es analog mit Gesetzestexten gehandhabt wird. Jahrbücher? Expertenkomissionen? Warum nicht?

 

Grüße

Prados

Link to comment
Zitat[/b] (Einskaldir @ April. 01 2003,16:11)]ich plädiere schon seit jahren für einen midgardkommentar.

 

wir juristen brauchen sowas !

Aber bitte als Loseblattsammlung im Abbo für 350 Euro im Jahr

 

silly.gif

 

Dann gibt es auch eine "herrschende Meinung" und natürlich bräuchten wir noch einen Midgard-Gerichtshof.

 

Gruß

Eike

Link to comment
Zitat[/b] (Branwen @ März. 31 2003,16:26)]Leute: Das MIDGARD-Regelwerk ist nicht die Bibel. Und selbst diese wird unterschiedlich interpretiert!

Danke, Elsa! Offenbar teilst du meine Einschätzung über den Regeleifer, der hier punktuell beobachtbar ist ... satisfied.gif

 

 

 

Grüße

 

Fabian

Link to comment
  • 20 years later...

Da es unter Kontakt auf Midgard-Online immer noch die Mailadresse für Regelfragen gibt:

Ist die wie hier beschrieben im Prinzip tot oder zuckts dort ab und zu doch noch;-)?
Mich würde das primär für das ArsArmorum interessieren und nein, es sind noch keine 8 Wochen seit den 2 Anfragen vergangen;-)
 

Edited by seamus
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...