Jump to content
jul

M5 - anderes Verhindern von Bannen

Recommended Posts

Wie kann ein Zauberer verhindern oder es soweit möglich erschweren das ein Anderer Zauberer seinen Zauber bannt?

Share this post


Link to post

Erfahrung sammeln, im Grad aufsteigen und damit einen höheren EW: Zaubern erlangen.

Ansonsten gibt es sicherlich die Möglichkeit, Siegel anzubringen, die jemanden zumindest vorübergehend daran hindern können zu zaubern.

In einen Kampf verwickeln, Beschuss, Verwirren, Wahnsinn und andere Zauber können das verhindern.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Möglichst den eigenen Zauberwert erhöhen durch z.B. Gottesgabe, Segnen, Dämonische Zaubermacht oder Zaubermacht (Thaumagral).

Zauberschild und Umkehrschild lassen keine Magie hindurch, also auch nicht die Bannmagie. Diese Sprüche können ja auch auf Artefakte aufgeprägt werden...

Dweomerzauber verwenden, denn die können nicht (oder nur unter bestimmten Umständen) gebannt werden.

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb Serdo:

Möglichst den eigenen Zauberwert erhöhen durch z.B. Gottesgabe, Segnen, Dämonische Zaubermacht oder Zaubermacht (Thaumagral).

 

Ich glaube nicht, dass das was bringt. Ein Zauberduell wird ja nicht gegen den ursprünglichen festen erwürfelten Zauberwert ausgeführt, sondern man würfelt den Zauberwert des Erschaffers gegen den des Bannenden, wenn ich das Zauberduell richtig verstanden habe. Und zwar gegebenfalls bei mehreren versuchen auch immer wieder neu.

Edited by Einskaldir

Share this post


Link to post

selbst gut zaubern,

Schutzartefakte, die verhindern das man bemerkt, dass jemand überhaupt verwandelt wurde.

Mit Auren jemand verwirren, "göttlich"? Oder "Dweomer" , die Aura ist doch gar nicht  zu bannen...

Gegenzaubern? Ach gibt es bei M5 nicht mehr

Siegel, Thaumgramm, was dich immer wieder in die Zielform verwandelt. Wenn du dann bebannt wurdest, spricht das Thaumagramm an und verwandelt dich sofort wieder. Das Thaumagramm muss dann permanent mit Pulver aktiv sein.

 

X - Verwandeln - Tiger -> dann Verkleinern (zu Hauskatze) -> dann Pulver der Zauberbindung...

Der Bannende sieht dann eine Katze, wenn er sie als verwandelt, will er Hauskatze zurückverwandeln, geht aber nicht... oder Blendwerk, bzw. Zauberwirklichkeit drauf...  

Das mit dem Heimsteingebimmele ist natürlich ein Nachteil

Edited by Panther

Share this post


Link to post
vor 57 Minuten schrieb Einskaldir:

Ich glaube nicht, dass das was bringt. Ein Zauberduell wird ja nicht gegen den ursprünglichen festen erwürfelten Zauberwert ausgeführt, sondern man würfelt den Zauberwert des Erschaffers gegen den des Bannenden, wenn ich das Zauberduell richtig verstanden habe. Und zwar gegebenfalls bei mehreren versuchen auch immer wieder neu.

Ja und? Wenn mit dem figürlichen Zauberwert +18 und einem zusätzlichen Bonus von +x durch Magie gezaubert wurde, dann würfelt man das Zauberduell doch gegen 18+x. bei Artefakten soll man doch auch notieren, welchen Zauberwert es hat, damit man resistieren kann. Also sollte man doch für den Zauber, der dann gebannt werden soll, den Zauberwert der damaligen Wirkung notieren. Und dann findet das Zauberduell gegen den richtigen Wert statt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
14 minutes ago, Jürgen Buschmeier said:
1 hour ago, Einskaldir said:

Ich glaube nicht, dass das was bringt. Ein Zauberduell wird ja nicht gegen den ursprünglichen festen erwürfelten Zauberwert ausgeführt, sondern man würfelt den Zauberwert des Erschaffers gegen den des Bannenden, wenn ich das Zauberduell richtig verstanden habe. Und zwar gegebenfalls bei mehreren versuchen auch immer wieder neu.

Ja und? Wenn mit dem figürlichen Zauberwert +18 und einem zusätzlichen Bonus von +x durch Magie gezaubert wurde, dann würfelt man das Zauberduell doch gegen 18+x. bei Artefakten soll man doch auch notieren, welchen Zauberwert es hat, damit man resistieren kann. Also sollte man doch für den Zauber, der dann gebannt werden soll, den Zauberwert der damaligen Wirkung notieren. Und dann findet das Zauberduell gegen den richtigen Wert statt.

Stimmt, eigentlich ein netter Gedanke. Wenn der Erschaffer eines Artefaktes im entscheidenden Moment bspw. den Zaubern-Wert +22 (inkl. aller Zuschläge) hatte, dann muss exakt dieser Zaubern-Erfolgswert ins Artefakt eingebrannt werden. ;)

Es hat keinen Sinn, dass da der aktuelle Wert des Erschaffers greift. Der kann zwischenzeitlich durch Gradanstiege etc. längst weiter gestiegen oder durch den Tod des Zauberers gar nicht mehr vorhanden sein. Das ist dem Artefakt ja piepegal.

Edited by dabba
  • Sad 1

Share this post


Link to post
vor 37 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Ja und? Wenn mit dem figürlichen Zauberwert +18 und einem zusätzlichen Bonus von +x durch Magie gezaubert wurde, dann würfelt man das Zauberduell doch gegen 18+x. bei Artefakten soll man doch auch notieren, welchen Zauberwert es hat, damit man resistieren kann. Also sollte man doch für den Zauber, der dann gebannt werden soll, den Zauberwert der damaligen Wirkung notieren. Und dann findet das Zauberduell gegen den richtigen Wert statt.

 

Also verstehe ich dich richtig, dass du meinst, man würfelt dann mit dem damals temporären Zauberwert das Duell, also meinetwegen +22, aber auch du bist der Ansicht, dass die damals erwürfelten bspw. 35 nicht für immer feststehen, sondern dann beim aktuellen Zauberduell der Bannende seinen aktuellen Wert (ggflls. auch gepuscht) gegen den damaligen (gepuschten) Zauberwert des Erschaffers würfeln läßt?

Edited by Einskaldir
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Einskaldir:

 

Also verstehe ich dich richtig, dass du meinst, man würfelt dann mit dem damals temporären Zauberwert das Duell, also meinetwegen +22, aber auch du bist der Ansicht, dass die damals erwürfelten bspw. 35 nicht für immer feststehen, sondern dann beim aktuellen Zauberduell der Bannende seinen aktuellen Wert (ggflls. auch gepuscht) gegen den damaligen (gepuschten) Zauberwert des Erschaffers würfeln läßt?

Ich stimme dem zu.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Einskaldir:

 

Also verstehe ich dich richtig, dass du meinst, man würfelt dann mit dem damals temporären Zauberwert das Duell, also meinetwegen +22, aber auch du bist der Ansicht, dass die damals erwürfelten bspw. 35 nicht für immer feststehen, sondern dann beim aktuellen Zauberduell der Bannende seinen aktuellen Wert (ggflls. auch gepuscht) gegen den damaligen (gepuschten) Zauberwert des Erschaffers würfeln läßt?

Ja

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb Einskaldir:

 

Also verstehe ich dich richtig, dass du meinst, man würfelt dann mit dem damals temporären Zauberwert das Duell, also meinetwegen +22, aber auch du bist der Ansicht, dass die damals erwürfelten bspw. 35 nicht für immer feststehen, sondern dann beim aktuellen Zauberduell der Bannende seinen aktuellen Wert (ggflls. auch gepuscht) gegen den damaligen (gepuschten) Zauberwert des Erschaffers würfeln läßt?

Finde ich zwar nicht gut, aber so hab ich es immer verstanden.

Share this post


Link to post

ich komme da max auf +25   Zaubern 18  +2 wegen hohes ZT  +1 Segen und +4  kittische Zaubermacht

 

geht da noch mehr

Share this post


Link to post
vor 38 Minuten schrieb Tattin Goldfeuer:

Ist das nicht in den Ergänzungen? 

Danke:

Zitat

Gegen Gesten- oder Wortzauber, die er selbst gelernt hat, kann ein Zauberer bewusst mit Gegenzaubern vorgehen und damit sich und seine Gefährten schützen. Er selbst verzichtet dabei freiwillig auf seinen WW:Resistenz.

Generell gilt aber die Einschränkung, dass ein Zauberer einen Gegenzauber nur dann einsetzen darf, wenn er auch einen Gestenzauber auf seinen Gegner anwenden könnte, denn er muss seine Hände frei bewegen können.

Geht also das Bannen von Zauberwerk gegen Ihn? Muss er einen WW:Resistenz machen? Nein! Also kein Gegenzaubern möglich

 

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb jul:

ich komme da max auf +25   Zaubern 18  +2 wegen hohes ZT  +1 Segen und +4  kritische Zaubermacht

geht da noch mehr?

kritischer Segen?

Artefakte gehen immer... Batracho hat einen Ring +1 auf Zaubern

 

Share this post


Link to post

Besorge Dir den wahren Namen des beschworenen Wesens. Denn Namensmagie ist mit Bannzaubern nicht weg zu machen.

Share this post


Link to post
vor 30 Minuten schrieb jul:

ich komme da max auf +25   Zaubern 18  +2 wegen hohes ZT  +1 Segen und +4  kittische Zaubermacht

 

geht da noch mehr

Spezialgebiet eines Magiers +2

Wenn es ein Seemeister war, kann sein Zt>100 sein. 

Share this post


Link to post
vor 35 Minuten schrieb jul:

+4  kittische Zaubermacht

Nach Ark.S.17 muss ein Widerstandswurf scheitern für doppelte Wirkung als Wahl, daher kann nur +2 & 1/2APkosten erlaubt sein.

Bei Segen o.ä. verzichtet man ja freiwillig auf seinen WW, ob das Thaumagral als Objekt das auch darf ...

Edited by seamus
  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 34 Minuten schrieb jul:

ich komme da max auf +25   Zaubern 18  +2 wegen hohes ZT  +1 Segen und +4  kittische Zaubermacht

 

geht da noch mehr

Bitte bedenkt die Regelungen zum wiederholten Verzaubern, hier besonders der Hinweis, dass sich gleichartige Effekte nicht addieren (S. 19, Arkanum). Bei Segnen, dämonische Zaubermacht und einem Ring, der +1 auf Zaubern gibt, wird lediglich der höchste Einzelwert berücksichtigt.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb seamus:

Nach Ark.S.17 muss ein Widerstandswurf scheitern für doppelte Wirkung als Wahl, daher kann nur +2 & 1/2APkosten erlaubt sein.

Diese Interpretation halte ich für nicht richtig.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb seamus:

Nach Ark.S.17 muss ein Widerstandswurf scheitern für doppelte Wirkung als Wahl, daher kann nur +2 & 1/2APkosten erlaubt sein.

Bei Segen o.ä. verzichtet man ja freiwillig auf seinen WW, ob das Thaumagral als Objekt das auch darf ...

Nein, das ist nicht zutreffend. Es wäre logisch unsinnig, das Eintreten einer Bedingung (kritischer Erfolg) an den Erfolg oder Misserfolg einer erst nachträglich eintretenden zweiten Bedingung zu knüpfen. Kritische Erfolge beim Zaubern sind immer kritisch, der Zauberer kann sich die gesteigerte Wirkung entsprechend aussuchen. Ein eventueller Widerstandswurf entscheidet dann lediglich darüber, ob sich die Wünsche des Zauberers erfüllen lassen.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post

Man kann noch anmerken, dass das Regelwerk bei kritischen Erfolgen nur die Verdopplung von Schaden, Wirkungsbereich oder Reichweite explizit vorsieht. Nicht die Verdoppelung sonstiger nummerischer Effekte wie Zuschläge auf Fertigkeiten. (ARK5, S. 17)

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb dabba:

Man kann noch anmerken, dass das Regelwerk bei kritischen Erfolgen nur die Verdopplung von Schaden, Wirkungsbereich oder Reichweite explizit vorsieht. Nicht die Verdoppelung sonstiger nummerischer Effekte wie Zuschläge auf Fertigkeiten. (ARK5, S. 17)

Die Regelstelle kam auch gestern bei uns vor. Die Verdopplung der Wirkung eines Heilzaubers scheiterte daran. :(

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Die Regelstelle kam auch gestern bei uns vor. Die Verdopplung der Wirkung eines Heilzaubers scheiterte daran. :(

Die Wirkung von Heilzaubern lässt sich verdoppeln. Es gab mal eine entsprechende Regelanfrage, angerichteter Schaden ist analog zur 'angerichteten' Heilung.

  • Thanks 4

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Patrick
      Hallo.
      Bei Zaubern dürften die Gedanken, Worte und Gesten wohl bei einem Zauber einheitlich sein. In welchem Rahmen ist es möglich (mit Zauberkunde oder wenn man den Zauber selbst beherrscht) einen Zauber zu erkennen, wenn er gerade gesprochen wird (also während der Zauberdauer).
      Und insbesondere: Sind auch Bardenlieder immer gleich? Eigentlich unlogisch, zumindest die Texte dürften ja variieren. Wie gut kann man hier ein Lied erkennen?
      Ich muss gestehen, dass ich bisher noch nicht ausgiebig die Regeln durchsucht habe, also kann es auch sein, dass sich dort irgendwo ein Hinweis findet...
      Vielen Dank,
      Patrick
    • By Kamo49
      Hallo liebe Leute aus dem Midgard Forum,
      Ich bin neu in der Welt von Midgard und leite seit kurzem eine kleine Truppe von Spielern. Besonders habe ich noch nicht viel Erfahrung in Sachen Magie in der Welt von Midgard gesammelt. Im Arkanum hatte ich nicht viel darüber finden können.
      Nun meine Frage:
      Hat jemand Erfahrung damit, Portale in andere Ebenen zu konstruieren? Ich habe gerade in meinem Abenteuer geplant, dass ein Nicht-Spieler-Charakter in die Ebene der Finsternis verschlungen wird. Ich hatte mir überlegt, dass meine Spieler anschließend versuchen könnten, Zaubermaterial aus allen Ecken Midgards zu sammeln, um ein Portal zu erschaffen (falls sie überhaupt Interesse haben den Charakter zu retten). 
      Was für besondere Zaubermaterialien (wenn überhaupt) denkt ihr, würde dafür benötigt werden? Ist die Ebene überhaupt für Lebewesen begehbar?
      Danke im Vorraus für alle Antworten und falls aus der Idee nichts wird, dann würde ich mich über Kritik natürlich auch freuen.
    • By Merle
      Nachdem nach den neuen Regel das Zaubermaterial ja nun nicht mehr verbraucht wird, sondern nur im Falle eines kritischen Fehlers ersetzt werden muss, stellt sich mir folgende Frage:
       
      Ist es möglich, die Edelsteine, die z.b. für elementare Zauber gebraucht werden, in Schmuckstücke einarbeiten zu lassen?
       
      Meines Erachtens sollte es möglich sein, denn geringe Mengen Metall (Ketten, Stirnreife, Ringe, etc) behindern ja nicht beim Zaubern...
      Die Schmuckstücke sollten sich dann aber auch nach dem Typ des Zaubers richten z.B. Ringe und Armbänder für Gestenzauber, Stirnreifen für Gedankenzauber und z.B. Ketten für Wortzauber.
       
      Die bisherige Erklärung, die Zauberfehlschläge resultieren aus einem Griff in die falsche Tasche, könnte man erweitern: Fehlschläge durch die Kanalisierung der arkanen Kräfte durch den falschen Edelstein.
       
      PS: die entsprechene Passagen sind im Arkanum s.18-19 zu finden....
    • By Merl
      Hallo,
       
      ich habe mir mal die Wandzauber angeschaut. Es gibt eine entscheidende Änderung zu M4. Materie darf sich scheinbar nun im Entstehungsbereich aufhalten. Vermutlich wird sie entweder umschlossen oder verdrängt.
       
      Hier eine Gegenüberstellung:
       

       
       
      Grüße Merl
    • By jul
      M4 Thaumaturgen konnten mehrere Amulette tragen, für M5 finde ich nichts dazu. Suche ich an der falschen Stelle oder ist das wieder eine Verschlechterung von M5 für Thaumaturgen?
×
×
  • Create New...