Jump to content

Empfohlene Beiträge

Tach zusammen :wave:

Ich stehe (mal wieder) vor einer Frage zu der ich gerne eure Meinungen gehört hätte: Faulen Zombis?

Die Zombis aus bekannten Filmen und Serien sieht man ihr totsein immer an. Sie sehen aus wie halbverfaulte Wesen und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch einen enstprechenden Geruch verströmen. Diese Zombis sind wahrscheinlich auch die Vorbilder für die, die wir in Dungeons von ihrem Leid erlösen. Da die Zombis auf Midgard aber nicht Opfer eines Virus oder ähnlichem geworden sind, sondern durch Magie entstehen stellt sich mir die Frage: werden sie vollständig konserviert, faulen sie normal weiter oder stark verlangsamt? Verströmen sie einen entsprechenden Geruch? Es gibt ja Zauber mit denen man Zombis tarnen kann z.B. Doppelgänger schaffen). Funktionieren die auf Dauer, oder setzt sich irgendwann der Verfallsprozeß durch und die Tarnung ist dahin? Hat man nach ..... vielleicht 500 Jahren keine Zombis mehr im Hügelgrab, sondern nur noch Skelette?

Ich freue mich eure Gedankeb zu lesen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Octavius,

in einem uralten Midgardabenteuer gibt es Stellen, wo mehrere Skelette und Leichen rumliegen, die alle vergleichbar aussehen, und von denen einige belebt sind und andere nicht.

Spoiler

(Das Hügelgrab von Caetharlach)

Entsprechend würde ich annehmen, dass der Verwitterungsprozess nicht beeinflusst wird. 

Aber: Magie ist ja etwas Chaotisches, und Magie hängt auch mit dem zusammen, was der Zaubernde in seinem Innersten glaubt (Darum muss ein Druide sich vom Eisen fernhalten). Daraus baue ich mir, dass sich Zauber in Details unterscheiden können. Es kann also durchaus sein, dass in einem Fall der Zauber die Verwesung verlangsamt, und in einem anderen Fall nicht. Ergo: Nimm dir die Freiheit, es so zu tun, wie es passt.

Zu den Sternen

Läufer

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich für eins von beidem als heute übliches "Verfahren" entscheiden & das andere dann in (selteneren) Vorkommen -Zeitblase, Arrachte, Meketer, Namensmagie,...- auftreten lassen.

 

In feuchteren Gegenden, wo alles relativ saftig/pelzig-schimmlig-pilzig bleibt/wird, kann man dann bei der Verfall-Option auch noch nette Variationen/Komplikationen mit einbauen -Geruch (Übelkeit), Sporen (Gift, Benommenheit, Halluzination), ...-.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Hat man nach ..... vielleicht 500 Jahren keine Zombis mehr im Hügelgrab, sondern nur noch Skelette?

imho:  Zombis verrotten langsam weiter, wenn nicht ewtas anderes noch dargen spricht (also weitere zauber, trockenheit, kälte, etc)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ICh würde hier nach der Spruchbeschreibung (Macht über den Tod) gehen...

 

aus weitgehend intaktem Leichnam -> Zombie; Knochen -> Skelett

 

Die Wirkungsdauer ist unendlich, daher sollte der/die/das Untote auch bis zu seiner Zerstörung (weitgehend) unverändert bleiben.

  • Like 1
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Verfall findet sich in den Regeln nur was beim Koloss. Da ansonsten darauf verzichtet wurde (und eine solche Angabe halte ich für wichtig, wenn sie denn gelten soll,) würde auch ich keinen Verfall annehmen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 57 Minuten schrieb Einskaldir:

Zum Verfall findet sich in den Regeln nur was beim Koloss. Da ansonsten darauf verzichtet wurde (und eine solche Angabe halte ich für wichtig, wenn sie denn gelten soll,) würde auch ich keinen Verfall annehmen.

Außerdem hat der Zauber Koloss schaffen eine WD von 1 Jahr. Dauer Zauber Macht über den Tod hat WD 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den letzten Beiträgen erwähnte Sprüche sind übrigens aus "Dunkle Mächte"*)

 

*) falls es noch den einen oder anderen gibt, der sich mal wieder in den PDFs eine kleine Suchorgie gönnte -zumindest für "Macht über den Tod"-.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zombies sind Zombies. Sie sind tot und stinken. Immer. Sie verlieren abfaulende Körperteile. Immer wieder. Aber sie werden nicht zum Skelett sondern bleiben Zombies. Sonst stünde ja etwas darüber in den Regeln. Tut es nicht, damit also, Zombies bleiben Zombies. Stinkende, ekelhafte Zombies.

  • Like 1
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 10.9.2018 um 21:52 schrieb Ma Kai:

Zombies sind Zombies. Sie sind tot und stinken. Immer. Sie verlieren abfaulende Körperteile. Immer wieder. Aber sie werden nicht zum Skelett sondern bleiben Zombies. Sonst stünde ja etwas darüber in den Regeln. Tut es nicht, damit also, Zombies bleiben Zombies. Stinkende, ekelhafte Zombies.

Steht irgendwo in den Regeln, dass die stinken? Ich habe noch nichts gelesen von Gestank, um sie herum schwirrenden Fliegenschwärmen, Eiablagen derselben usw., sondern nur "magisch belebter Leichnam", also irgendwie nicht normaler Leichnam, also schließe ich daraus, dass die nicht verwesen, nicht stinken, nicht zerfallen. Wirkungsdauer des Zaubers zur Erschaffung von Zombies ist unendlich, was mich ebenfalls nicht auf Zerfall schließen lässt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Ist es ein Skelett?"

"Nein, nur ein sehr alter Zombie!"
 

Ne, im Ernst: Ich seh's wie @Jürgen Buschmeier: Die Wirkungsdauer legt nahe, dass Midgard-Zombies quasi konserviert sind. Explizit gesagt wird dazu allerdings nichts.

Ich wäre vorsichtig damit, den Midgard-Zombies Eigenschaften aus der Populärkultur unterzuschieben. Zombies auf Midgard essen weder Gehirne noch anderes Menschenfleisch, sie sind nicht "infektiös", usw.

Für mich sind die Zombies bei Midgard näher dran am "ursprünglichen" Zombie-Mythos, d.h. relativ apathische willen- & seelenlose Wesenheiten, nicht ganz tot, und nicht ganz lebendig. Verwesung und Gestank passen da nicht dazu.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Octavius Valesius
      Soweit das BEST aus dem DUM. Wie ist das mit reflektiertem (indirektem) Sonnenlicht? Sei es durch Objekte (sonst sieht man ja nix), Spiegel oder Wasser reflektiert. Könnte ein Vampir unter einem schattenspendenden Baldachin ungehindert einen sonnendurchfluteten Innenhof oder Marktplatz besuchen? (Achtung das auch ja die Füße ebenfalls beschattet sind )
      Meinungen, Regeltexte (auch aus anderen Systemen als Inspirationsquelle) und Ideen würde ich gerne lesen
      Danke für eure Gedanken
    • Von Octavius Valesius
      Ich arbeite mich immer weiter in M5 ein und plane einige meiner größeren Veröffentlichungen nach M5 zu überarbeiten. Einer meiner Erzvampire würde sich eigentlich als Finstermagier gut machen. Gab es bisher nur Regeln aus dem H&D sind diese Regeln mit DUM ja nach M5 übernommen worden. Jetzt habe ich ein kleines Problem, dass auch bei einem nekromantischen Vampir oder einem Schwarzen Hexer auftaucht: Wie versorgt man seine untoten/dämonischen Gefährten/Familiare? Sie trinken nur das Blut ihres Meisters, der ist aber tot und trinkt selber Blut (oder wäre bei einem Totlosen sogar nur tot). Geht auch vampirisches Blut (nach einigen Filmen können Vampire ja bluten) oder ist ihnen diese Option eines Gefährten schlicht versagt?
      Danke für eure Gedanken
    • Von Kar'gos
      Guten Tag,
      nach M5 hat ein "Standard 2m Golem" einen Grad von 27. (Wert vom Zauber "Golem schaffen" entnommen)
      "Macht über Magische Wesen" hat einen AP-Verbrauch von 3*Grad. Ein Kontrollversuch kostet also 81AP.
       
      Irgendwo ist hier meiner Meinung nach ein Ungleichgewicht. Entweder in den AP-Kosten, oder im Grad der Golems.
      Auch gibt es für den funktionierenden Zauber dann im Vergleich zur Wirkung extrem viele EP (3*AP-Kosten=243EP). 
      Seht ihr das auch so?
       
    • Von Leachlain ay Almhuin
      Welche Zauber kann (könnte) ein Naturgeist (z.b. eine Nymphe) sinnvoll noch neben den im kleinen Bestiarium (KOD) angegebenen Zaubern noch so beherrschen? Die dort angegebene Zauber sind mir manchmal einfach zu wenig.
      Ich denke, dass ein Zugriff auf die Dweomer-Zauber ihnen, als der Natur eng verbundene Wesen, sicherlich offenstehen. Darüber hinaus vermutlich Zauber (auch Wundertaten?), deren Agens Reagenz ihrem "besonderen" Element entsprechen. Bei den Nymphen, um bei diesem Beispiel zu bleiben, sehe ich da für eine
      Dryade: Zauber mit Agens Reagenz Holz Najade oder eine Neride: Agens Reagenz Wasser Oreade: Agens Reagenz Erde Feuer, Metall oder Magan als Agens Reagenz sehe ich allerdings eher als "No go" für Naturgeister an.
      Wie seht ihr das?
    • Von Narima
      Guten Abend,
       
      die Suchfunktion hat mich leider nicht wirklich weiter gebracht, also hier mein Anliegen:
       
      Ich möchte einen Schwarm erstellen und dafür muss man, wenn ich das im Kodex (S.192) richtig verstanden habe nur die LP auswürfeln.
      Da der Schwarm sich aber auch teilen kann, würde ich gerne wissen, wie ich dann die Werte für einen zweigeteilten Schwarm bestimme. Die LP könnte man einfach halbieren, nehme ich an, aber wie ist das dann mit dem Angriffswert und dem Schaden? Ändern die sich auch? Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz und wäre dankbar, wenn mir jemand dazu eine Erklärung wie man das handhaben kann geben könnte.
       
      Liebe Grüße
      Narima
×