Jump to content

Camlach

Mitglieder
  • Content Count

    473
  • Joined

  • Last visited

About Camlach

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 12/10/1966

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Im Grenzgebiet Erainn/Clanthon

Recent Profile Visitors

1,502 profile views
  1. Mit dem ersten Abatz geb ich dir recht Wenn ich mir die Diskussionen hier anschaue gehe ich aber NICHT davon aus, dass die "Kritik" an Midgard mit M5 "abgeebbt" ist. Wie es mit Kritik von aussen aussieht kann ich aber nicht beurteilen Andererseits nur durch (konstruktive) Kritik kann man sich weiterentwickeln... Apropos Weiterentwickeln - Wo bleibt der Weltenband ??? PS: Bestiarium? Ist da was geplant?
  2. ICh würde ehrliches Interesse nicht als "Unmut" abkanzeln ... Auch geht es nicht darum das Projekt von aussen zu beschleunigen, sondern simpel um Informationsbedürfnis... Wie ich schon angedeutet habe nichts ist schlimmer als Ungewissheit. Und natürlich verstehe ich "den Verlag" wenn er lieber nichts sagt, als dass er mit "Unmut" wegen Verspätung konfrontiert wird. Aber halt - warum wurde dann im Zusammenhang mit einem Trauerfall der Weltenband überhaupt "bestätigt"? Wäre es nicht "ehrlicher" und würde es nicht Sinn machen nach so einer Ankündigung etws mehr Info zu genben. Ich spekulier jetzt mal ins "Unreine": "In Kürze" hat ursprünglich Weihnachten 2018 bedeutet. Und möglicherweise weit hergeholt (oder auch nicht ???) - Der Todesfall hat etwas mit dem Delay zu tun? Wenn das so war - Warum macht man ein geheimnis darum Wenn nicht, warum gibt man nicht die tatsächlichen Gründe an...? Meinerseits z.B. Besteht die Absicht sowohl den Weltenband als auch die Module "mit dem Band" zu erwerben (Super, dass es die gibt nebenbei) - aber bislang "warte" ich noch mit dem Erwerb - in Ösiland sind halt Versandgebüren fällig. Es würde mich simpel furchtbar ärgern, wenn ich 2x (3x) Versandgebühren zu zahlen hätte - und ich nur "ein wenig" zu warten gehabt hätte und alles auf einmal bekommen hätte. Also sind es (zumindest) bei mir auch hadfeste "ökonomische" Beweggrunde, die im Hintergrund meiner "Fragerei" stehen. Ja und indirekt betrifft das auch die "ökonomie" des Verlags. (Wenn ich zuwarte, dann ist der "Umsatz" geringer - ja ich bin nur einer, aber ich kenne "mehr" Spieler, die genau so agieren - und bei der "Auflage" von Midgard sind schon geringe ZAhlen wahrscheinlich nicht unbedeutend für den Verlag) Daher "verzeiht" wenn ich immer wieder "Nachfrage".... Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
  3. Nichts für ungut aber... ausreichend nicht, aber wenigstens eine Reaktion
  4. Na Ja - wieder sind 2 Monate ins Land gegangen, ohne, dass ein "Weltenband" erschienen ist. Ich will nicht motzen, aber könnte @Branwen eventuell mal eine kurze Info "leaken" wie der Stand der Dinge ist. Mir wär z.B. lieber es heisst, dass es noch x-Monate(Jahre) dauert, die Ungewissheit ist schlimmer... Danke im Voraus - und seins nur ein kleines "wird schon"...
  5. Na Ja Saulus -> Paulus scheint unwiderlegbar, aber auch er verfolgte die "Christen" nicht wel sie Christen waren, sondern "nur" diejenigen die als "Heiden" (=nichtJuden)Christen sich nicht "beschneiden" liesen... Unser Bibelwissen erzählt ja auch nicht immer die ganze Geschichte, also unterstelle ich hier, dass es keine "totale" Umkehr war... Muad'Dib - ich hab nur den ersten Teil gelesen, aber eine Umkehr fand ja nie statt - er ist von Anfang an seiner Berufung gefolgt... Jamie Lannister - wer ist das? Terminator - Kein terminator hat sich von sich aus gewandelt - er wurde umprogrammiert, zählt also nicht...
  6. Lieber LarsB - du verweist zwar in deiner Argumentation auf verschiedene Seiten der Midgard Wiki , etc., aber WELCHE Fakten dieser Seiten dich welche Schlüsse ziehen lassen, das kommt nicht so klar heraus. Daher bitte - klär uns auf. Soweit ich es verstanden habe, sind in etwa das deine Hauptargumente: 1. Rhadamatus hat sich zu Zmaragdus "verschliffen" 2. Vraidos war Seemeister 3. Vraidos taucht zu dem Zeitpunkt auf als Rhadamantus verschwindet Zu 1. - Ausser der Endsilbe -us und einigen gemeinsamen Buchstaben kann ich da wenig Gemeinsamkeiten erkennen - zudem ist auch nirgends gesichert, das Zmaragdus tatsächlich der "Eigenname" von "Vraidos" war (Ich verweise da auch auf ALB5 - Seite 99 - "Wie Vraidos zu seinem Namen kam" - nach diesem Text (auch kein hard fact ich weiss) war es tatsächlich eine Verschleifung : nämlich aus Ver Aiden Sor = Geehrter Aiden, Zauberer - wurde Vraidos) Zu. 2. - Die Quelle ist soweit ich sehen die Midgard Wiki Seemeister Liste - dort wird er aber auch nur mit Fragezeichen aufgeführt - Kenntnisse über die Seemeister, ihre Magie und Valian generell könnte Vraidos daher auch über seine Beziehung zur Seemeisterin (? auch nicht gesichert allerdings) Myra erhalten haben. Wenn sie eine der wenigen überlebenden Grauen Meister war, so wird sie sicher Einfluss genug gehabt haben um Vraidos zugang zu allem nötigen Seemeisterwissen zu gewähren (Vielleicht nicht wichtig, aber laut ALB 5 kannten die Toquiner weder Elementarwesen, Dämonen, noch Beschwörungsmagie (ALB 5 Seite 31) Zu. 3. - Stimmt R. verschwand 1600 die Toquiner inklusive "Vraidos" kamen 1603 (ALB 5, Seite 19) - es wäre also möglich, dass R. nach Toquine "gewechselt" ist und den Namen Aiden/Vraidos/Zmaragdus angenommen hat und mit der Flotte nach Ljosgard zurückgewechselt ist (womöglich hat er den Wechsel erst verursacht???). Aber - würde es nicht auffallen, dass dieser - Vraidos - Magie beherrscht, die kein anderer Toquiner kennt? Zudem würde doch irgendjemand seine ungewöhnlichen Haare auffallen (Seemeister haben ja bekanntlich gebleichte Haare). Und hätte nicht zumindest Myra Vraidos als Rhadamantus wiedererkennen müssen - den FEIND... Nur so zum Nachdenken...
  7. Ich denke, dass es gerade "umgekehrt" ist. Wenn nur wenige Personen (eine) vergöttlicht werden, dann spricht das dafür, dass ir es mit einem komplizierten und quasi unmöglichen Prozess zu tun haben. ICh gehe also davon aus, dass bereits geringe Unterschiede im generellen Umfeld den Vergöttlichungsprozess beeinflussen. Sozusagen Rhadamatus war der Schlüssel der ins Schloss von Myrkgard passte - aber nicht in dasjenige von Ljosgard.
  8. Kurze Antwort - weil ich kann Lange Antwort Weil - und das is so seit M2 - ich die "Klasse/Typ" Seefahrer gerne gespielt habe, und die "Begründung" von M5 das ganze (System) zu streamlinen (= weniger Typen) sowieso nicht verstanden habe. Zudem finde ich eigentlich die "Lernschemata" unter M5 auch nicht SOOOO berauschend. M5 hat viel von dem was richtig war falsch gemacht (aber auch einiges richtig) Charaktererstellung und Lernschema sind (meiner bescheidenen Meinung nach - fdas kann jeder sehen wie er will) eher "verunglückt". LG - Camlach who wants back too the roots
  9. Moment - hab ich das richtig verstanden? M4 hatte Seefahrer als Klasse M5 nicht Man kann M4->M5 ummodeln und der umgemodelte Se bleibt Se Damit kann man - theoretisch - den M5 Se simulieren, indem am einen aus M4 erstellt, ihn "konvertiert" und dann unter M5 weiterverwendet...
  10. UNtote hatten "nur" APs, - wenn ich mich richtig erinnere brauchte man schwere Treffer um die zu reduzieren - im Endeffekt derselbe Mechanismus, aber jetzt ist es "logischer" - finde ich
  11. Da ich direkt von M2 auf M5 gesprungen bin, (mit - kurzem - Regelstudium M4 vor einigen Jahren - kurz VOR M5), muss ich sagen, dass das "Spielgefühl" sich eigentlich NICHT geändert hat. Es kommt vielmehr auf die "Gruppenchemie" und Gruppeneinstellung an, als auf "Spielmechaniken". Trotzdem ist für mich M5 das "schlechtere" System. Warum? 1. Weniger Fähigkeiten bedeutet für mich - weniger Wahlmöglichkeit zum Individualisieren der "Spielerfigur" und das obwohl die Spielerfigur grundsätzlich nur zum kleineren Teil durch ihre Fähigkeiten definiert wird als durch ihre Backstory. Aber je weiter eine Figur aufsteigt desto schneller nähert sie sich anderen - eigentlich ganz verschiedenen - Spielerfiguren an. 2. Währen ich den Eindruck hatte, dass von M2 zu M4 die Zahl der "spielbaren" "Abenteuerertypen" zugenommen hat, so wurde in M5 initial ein Kahlschlag vorgenommen - nur um dann in den Erweiterungsbänden noch "Sonderklassen" einzuführen. Ich z.B vermisse die verschiedenen Barbaren und die spezialisierten "Priester" - heute kommen mir diese "klassen" eher wie ein unbefriedigender "Einheitsbrei" vor. Die "Schwemme" an "zauberkundigen Kämpfern" (im Vergleich zu M2) empfinde ich als "Einladung zum Powergaming". 3. Magiesystem - während ich "früher" den Eindruck hatte, dass man davon Ausging - "Was soll der Spruch können" und dann bestimmte wer ihn anwenden konnte, wird heutzutage die "Schule" (Quelle) der Magie in den Vordergrund gestellt und bei "gleichen" Wirkungen gibt es eine Vielzahl von Sprüchen , die sich ausser im Namen nicht wirklich unterscheiden (böse Menschen würden hier unterstellen, dass man die Seitenzahl erhöhen wollte). Hier fand im Gegensatz zu den Fertigkeiten kein "Streamlining" statt sondern ein "Aufblähen" der "Blase" - Kurz ich mag die "neue" Magiephilosophie nicht. 4. Charaktererstellung + Lernsystem - finde ich etwas undurchsichtig - liegt aber vielleicht an mir - kluge Menschen haben mir wiederholt versichert, dass es jetzt viel besser ist, allein ich kanns nicht nachvollziehen 5. Stufeninflation - Ja und Nein - sprich ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll... Was mir allerdings auffällt: Kämpfe dauern länger (mehr AP / LP(?)- manche "Gegner" wurden anscheinend nicht "angepasst" - sind daher im Verhältnis "schwächer" als in alten "Versionen" Ich will jetzt nicht jedes Detail auflisten, aber zusammen finde ich dass Midgard vom Spielgeschehen grundsätzlich gleich geblieben ist - manche "mechaniken" sind (leider) in eine Richtung entwickelt worden, die mir nicht "liegt". Einiges ist ber auch "besser geworden" (LP/AP bei Untoten z.B.) PS Ich will mein M2 zurück ... PPS Ich will einen Weltenband (Sorry musste sein)...
  12. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich erst jetzt dazu komme mir das "Ordensland" durchzulesen. Erster Eindruck (wenige Seiten): Schön durchdacht und ausgearbeitet. MV scheint eine gute "heimatbasis" für eine Abenteuergruppe zu sein (durch die "Söldner/Spezialisten" kann man auch "fremde" gut integrieren". Alles sehr klein und übersichtlich. Wenn ich die drei "Städte" in meinen Bevölkerungskalkulator stecke käme ich auf eine "gesamtbevölkerung" von 60-70.000 - Laut QB sinds 50.000 - passt also "sehr gut" zusammen (eventuell muss MV Lebensmittel importieren ;)) Einige Fragen sind doch aufgetaucht: MV ist unabhängig oder Teil Leonessas? (mir scheint ersteres der Fall zu sein) Wenn MV unabhängig ist, stellt sich die Frage - gibt es in den Küstenstaaten noch weitere von den bekannten Staaten unabhängige Kleinstaaten, oder ist das ein Sonderfall? Die guascondischen Familien (Clans ?) gibt es nur in MV, oder sind sie in ganz Lidralien verbreitet (oder "nur" am Nordrand der KAF Berge und sind sie in den jeweiligen Bevölkerungszahlen inkludiert oder kommen sie oben drauf? Vorbild für die Guasconder? Basken/Korsen??? Ansonsten - bitte mehr von den Küstenstaaten.
  13. Camlach

    Turonsburgh

    Danke Hiram Noch ein "fact", aus der "Timeline" 1158 Matilda's son, King Henry II visited Shrewsbury and instructed that the Castle be rebuilt with stone. Das könnte auch bedeuten, dass die Burg vorher aus Holz (erdwall) bestand Ist ja für eine Motte z.B nicht ungewöhnlich - allerdings bin ich nicht sicher ob Shrewsbury von dem Typ gewesen sein könnte...
×
×
  • Create New...