Jump to content
Eleazar

moderiert Midgard bekannt machen und bewerben in Netzwerken, anderen Foren und so weiter...

Recommended Posts

Die Midgard-Facebook-Seite ist nicht offiziell.

 

Das kann ja auch ein Vorteil sein. Offizielle und halboffizielle Seiten gibt es schließlich schon.

Share this post


Link to post

Wenn man sich die Social Media-Präsenz von Midgard 1880 anschaut, dann muß man das vielleicht gar nicht zwingend als Generationenfrage sehen, Fakt dürfte jedoch sein, daß es verwegen wäre, zu erwarten, daß der Verlag jetzt anfinge, wöchentlich Facebook-Beiträge zu schreiben (ich erinnere nur an die berühmte "Pipeline" auf Midgard-Online und ihr Verhältnis zu den Ankündigungen von Klee bzw. Pegasus). Das heißt nicht, daß es in der Summe Midgard-Cons, Verlagsaktivitäten, vielleicht auch Forumsaktivitäten nicht genug Material gäbe (wenn man z.B. Midgard-Stammtisch-Ankündigungen auch noch übernehmen dürfte, käme wohl genug für die angestrebte Frequenz zusammen) - nur, es gibt nichts Gutes, außer jemand tut es.

 

Was mich persönlich anbetrifft, sagt die Anzahl meiner Facebook-Likes allerdings wenig aus: ich boykottiere das Fratzenbuch...

Share this post


Link to post
Außerdem gibt es noch Midgard-Das-Fantasy-Rollenspiel auf Facebook.

So als Idee: :confused:

Auf irgendeiner Facebook-Seite habe ich auch mal einen Zeitstrang gesehen. Keine Ahnung ob/wie das gemacht wird, aber...

...wäre doch nett, wenn da die Historie von Midgard stehen würde: ab welchem Jahr gab es welche Versionen?

Habe ich ergänzt, das ging tatsächlich.

Share this post


Link to post
Wenn man sich die Social Media-Präsenz von Midgard 1880 anschaut, dann muß man das vielleicht gar nicht zwingend als Generationenfrage sehen, Fakt dürfte jedoch sein, daß es verwegen wäre, zu erwarten, daß der Verlag jetzt anfinge, wöchentlich Facebook-Beiträge zu schreiben (ich erinnere nur an die berühmte "Pipeline" auf Midgard-Online und ihr Verhältnis zu den Ankündigungen von Klee bzw. Pegasus). Das heißt nicht, daß es in der Summe Midgard-Cons, Verlagsaktivitäten, vielleicht auch Forumsaktivitäten nicht genug Material gäbe (wenn man z.B. Midgard-Stammtisch-Ankündigungen auch noch übernehmen dürfte, käme wohl genug für die angestrebte Frequenz zusammen) - nur, es gibt nichts Gutes, außer jemand tut es.

 

Was mich persönlich anbetrifft, sagt die Anzahl meiner Facebook-Likes allerdings wenig aus: ich boykottiere das Fratzenbuch...

 

Also wenn jetzt nicht irgendjemand im Verlag hochschreckt und sagt: "Verdammt, da hätte ich total Lust drauf, der Gedanke ist mir nur nicht gekommen", dann sollte er oder sie tunlichst die Finger davon lassen. Der Verlag soll Material veröffentlichen und dafür seine Zeit nutzen. Punkt.

 

Doch wie gesagt: Vielleicht verbringt ja jemand von uns viel Zeit auf Facebook und Co und hat Interesse und Zeit, Infos aus dem Forum oder von Midgard-Online dort zu streuen. Ich denke, es geht zuerst darum, Sachen, die eh da sind, ins Schaufenster zu stellen.

 

Ich gehöre jedoch wie du zu denen, die auf facebook nichts preisgeben wollen und nur für Midgard eine Ausnahme zu machen, fände ich unpassend und es käme wohl auch nicht gut an. Es muss quasi nebenbei und mit Herzblut geschehen, sonst geht es nicht.

 

Vielleicht gibt es ja jemanden im Forum, der das könnte, vielleicht kommt er noch, vielleicht nicht.

Share this post


Link to post

Ein einzelner Midgard-Rufer in der Social-Media-Wüste... das wird m.E. nichts bringen. Es müsste sich schon eine Community wie hier im Forum bilden, um Reichweite und Wahrnehmung zu erzielen.

 

Das Midgard-Forum ist super, aber eben komplett selbst-referentiell. Das soll heissen, wer Midgard kennt und spielt, der findet hier tollen Support, Hintergrundinfos, Diskussionen, etc.pp. - aber wer Midgard nicht kennt, wird es - zumindest online - auch nie kennen lernen.

 

Es sollte m.E. eben nicht darum gehen, Redundanzen zu vermeiden oder offizielle oder halb-offizielle Seiten in den Social Networks zu etablieren, sondern vielmehr darum, möglichst viele Einzelmeinungen zum Thema Midgard auf Blogs, Rollenspielportalen, Facebook, Twitter, Google+, WhatsApp - oder was immer gerade der neueste Social Media Hype ist - zu posten und zu bloggen. Nicht nur Verlagsneuigkeiten, sondern Spielrundenneuigkeiten.

 

Klar, die Altersstruktur der Midgard-Spieler ist hier der Hauptknackpunkt. Wer diese Netzwerke nicht nutzt, der fängt jetzt nicht nur wegen Werbung für Midgard damit an. Und ich selber bin auch strikter Facebook-Verweigerer.

 

Also müssen die Jüngeren ran, die dort sowieso schon massiv vernetzt sind und ergo müssen wir Alten Knacker die Jüngeren dazu kriegen, das zu machen.

 

Wie? Für mich war Raldnars Roll20-Runde die Inspiration, selber eine Roll20-Runde anzubieten, die sich aber gezielt auch an Rollenspiel- und Midgardneulinge richtet. Ich hatte für meine Runde innerhalb von zwei Wochen sechs Interessenten - alles "Newbs".

 

Wenn wir es beispielsweise schaffen würden, dass Midgard das am stärksten vertretene deutschsprachige Spielsystem auf Roll20 würde (und das ist momentan noch nicht so schwer), dann wäre damit schon sehr viel gewonnen.

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Wie? Für mich war Raldnars Roll20-Runde die Inspiration, selber eine Roll20-Runde anzubieten, die sich aber gezielt auch an Rollenspiel- und Midgardneulinge richtet. Ich hatte für meine Runde innerhalb von zwei Wochen sechs Interessenten - alles "Newbs".

 

Ich würde mir das auch gerne mal anschauen.

 

Was braucht man, wie geht das, wie findet man seine Gruppen?

 

Ich hatte leider bei den bei Raldnar angebotenen Tagen keine Zeit.

Share this post


Link to post
Was braucht man, wie geht das, wie findet man seine Gruppen?

Man braucht einen Roll20-Account (http://www.roll20.net), eine Webcam und ein Mikrofon. Da der Video/Audio-Chat über Google-Hangouts deutlich reibungsloser funktioniert als bei Roll20 selbst, ist ein Google+ Account sinnvoll. Gruppenfindung kann innerhalb Roll20 erfolgen oder auch über Google+.

 

Ich kann das bei Bedarf gerne mal demonstrieren.

Share this post


Link to post
Was braucht man, wie geht das, wie findet man seine Gruppen?

Man braucht einen Roll20-Account (http://www.roll20.net), eine Webcam und ein Mikrofon. Da der Video/Audio-Chat über Google-Hangouts deutlich reibungsloser funktioniert als bei Roll20 selbst, ist ein Google+ Account sinnvoll. Gruppenfindung kann innerhalb Roll20 erfolgen oder auch über Google+.

 

Ich kann das bei Bedarf gerne mal demonstrieren.

 

Interessant würde ich das schon mal finden....

Share this post


Link to post
Guest Unicum
Was braucht man, wie geht das, wie findet man seine Gruppen?

Man braucht einen Roll20-Account (http://www.roll20.net), eine Webcam und ein Mikrofon. Da der Video/Audio-Chat über Google-Hangouts deutlich reibungsloser funktioniert als bei Roll20 selbst, ist ein Google+ Account sinnvoll. Gruppenfindung kann innerhalb Roll20 erfolgen oder auch über Google+.

 

Ich kann das bei Bedarf gerne mal demonstrieren.

 

Roll20.net Account [x]

Google+ [x]

Webcham [x]

Micro [x]

 

Frage:

Wo kostet das dann irgendwenn Geld?

Share this post


Link to post
Kann mir jemand erklären, was das hier alles mit Rollenspieltheorie zu tun hat?

 

Naja, theoretisch hat das mit Rollenspiel zu tun...

 

Sorry, could not resist.

 

Liebe Grüße

Saidon

  • Like 1

Share this post


Link to post
Was braucht man, wie geht das, wie findet man seine Gruppen?

Man braucht einen Roll20-Account (http://www.roll20.net), eine Webcam und ein Mikrofon. Da der Video/Audio-Chat über Google-Hangouts deutlich reibungsloser funktioniert als bei Roll20 selbst, ist ein Google+ Account sinnvoll. Gruppenfindung kann innerhalb Roll20 erfolgen oder auch über Google+.

 

Ich kann das bei Bedarf gerne mal demonstrieren.

 

Roll20.net Account [x]

Google+ [x]

Webcham [x]

Micro [x]

 

Frage:

Wo kostet das dann irgendwenn Geld?

 

Geld kostet es bei Roll20 nur, wenn man Supporter (1 GB Speicher + mehr Features) oder Mentor (2 GB + mehr Features) werden möchte. Das ist aber nicht zwingend erforderlich, man kommt mit den freien 100 MB und den kostenlosen Basis-Features schon recht weit.

 

Bei Interesse an einer kurzen Demo einfach eine PM an mich mit Terminen, wann es passt.

 

Kann mir jemand erklären, was das hier alles mit Rollenspieltheorie zu tun hat?

Nix. Keine Ahnung, warum der Thread in dieser Kategorie aufgemacht wurde.

Share this post


Link to post
Kann mir jemand erklären, was das hier alles mit Rollenspieltheorie zu tun hat?

 

Bei solchen Fragen guckt man in Beitrag 1 und erhält sofort eine unbefriedigende Antwort.

Share this post


Link to post
Kann mir jemand erklären, was das hier alles mit Rollenspieltheorie zu tun hat?

 

Bei solchen Fragen guckt man in Beitrag 1 und erhält sofort eine unbefriedigende Antwort.

Inzwischen sollte doch jedem klar sein, dass dies hier Midgard-Smalltalk ist.

Share this post


Link to post

Moderation :

 

In den Smalltalk verschoben.

 

EinMODskaldir

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Share this post


Link to post

Warum gibt es eigentlich bei Roll20 Figuren-Vorlagen für jeden Pups, aber nicht für Midgard?

Share this post


Link to post

Weil man für das Vergnügen, den Aufwand dafür betreiben zu dürfen erst mal "Pro" User werden muss, was mit $9,99 pro Monat oder $99,99 pro Jahr kein billiges ist.

Share this post


Link to post

Na, die wissen auch, wo's Geld her kommt...

 

Mal sehen, wie unser Spiel damit läuft. Vielleicht mach' ich's.

Edited by Ma Kai

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Widukind
      Hallo Forum,
      vielleicht hat ja einer eine Idee, in welchem Bereich ich suchen soll. Ich kenne mich mit Tabletops nicht so gut aus, und da in den meisten Online-Shops nach Systemem sortiert ist, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
      Ich suche eine Frau (Glücksritterin aus den Küstenstaaten) mit einem Florett, Degen oder sowas. und nicht gerüstet.
      Gerne mit Federhut, die meisten die ich gefunden habe, sehen aber sehr "piratig" aus.
    • By Clagor
      Hallo zusammen,
      es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.
      Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.
      Danke fürs mitmachen.
      LG
      Clagor
       
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian Wagner
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      wäre es nicht eine Überlegung wert, wenn man einige der (ur)alten Bände per Crowdfunding eine gedruckte Überarbeitungs-Neuauflage spendiert?
      Das hätte bei den eher bescheiden verkauften den Vorteil, dass der Verlag kein allzugroßes finanzielles Risiko eingeht.
      Allerdings darf man die zusätzliche Arbeitsbelastung, sowohl durch das Crowdfunding, als auch durch das Neulayouten nicht vergessen.
      Daher halte ich nur Bände für sinnvoll, die nicht viele Regeln beinhalten -Bsp. Bestiarium/Alba, denn die Regelanpassungen kämen da ja dann noch obendrauf.

      25.8.: Ich möchte hiermit kein "Überarbeitungsbudget"-Crowdfunding "abprüfen".
      Das Bestiarium (leicht erweitert um z.B. die Kräuter aus der 4er Deluxe-Ausgabe, o.ä.) würde sich anbieten,
      - da man so herausfinden könnte, ob da wirklich ein lohnenswerter Bedarf besteht.
      - da die Spielwerteanpassung an die 5.Auflage ja recht überschaubar sein dürfte.
      Alba ist sicherlich auch ein guter Kandidat, wo eine Überarbeitung überschaubar sein müsste -dessen Veröffentlichung ist aber schon in "Planung"?
      Bei anderen Quellenbänden sind ja immer mind. neue Fertigkeiten/Abenteurertypen/Charakterklassen im Spiel, so dass diese sicherlich einiges mehr an "Regel glätten"-Aufwand bedeuten würden.
      Auf Grund einiger verfolgter Rollenspiel-Crowdfundings halte ich es auch nicht für sinnvoll, Quellenbände dieser Art dafür zu "planen". Die sehr wahrscheinlichen Terminverschiebungen könnten Unmut verursachen und Zieltermine sehr weit in der Zukunft verhindern ein erfolgreiches Crowdfunding an sich.

      Zumindest auf startnext.de kann man wohl auch erst mal vorfühlen, wie das Interesse ist, bevor man das eigentliche Finanzierungsprojekt startet ("Fans").

      Für eine erfolgreiche Kampagne müsste man dann sicherlich auch diverse Zusatzschmankerl dafür "entwerfen" (ggf. spezielle/hochwertigere Version, ausschneidbare Pappmonster, Drachenradiergummi, Alba/Welt-Stoffkarte, ...).
×
×
  • Create New...