Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe eine Heilerin in der Gruppe, nun stelle sich mir die Frage ob sie, was Kraftlinie und Linienkreuzungen angeht genau so zu handhaben ist wie ein Druide. Vielleicht kann hat ja, jemand Vorschläge oder Anregungen die für oder gegen eine völlig Gleichstellung sprechen.

 

Vielen Dank für VIEELLLEEE Antworten

 

Clagor

Link to comment

Na toll, mal polemisiert: Warum unterscheiden wir dann Druide und Heiler???

Ich habe eine Heiler in der Gruppe, der auch diese tollen Arkanums-Druiden-Sprüche mit den Linien lernen will.

Ich habe es ihm letztendlich gestattet, er musste sich aber auf die Suche nach einem Druiden begeben und musste für diesen Aufwand mehr Gold bezahlen. Ich habe mir die Frage gar nicht gestellt, ob die Druiden irgendwelche dahergelaufenen Heilern mal so eben diese doch sehr exklusiven Sprüche beibringen.

Vielleicht sollte ich mir nochmal überlegen, den Spieler zu bitten, mir argumentativ darzulegen, warum er die Sprüche als Heiler lernen will und warum der Druide sie ihm beibringen sollte.

sneaky2.gif

Link to comment

@Kane

Wir unterscheiden Heiler und Druide, weil sie unterschiedliche Charakterklassen mit unterschiedlichen Hintergründen sind.

 

Daß sie teilweise ähnliche Zaubersprüche beherrschen, ändert nichts an dieser Tatsache.

 

[Polemik]Auch PHe und Magier können beide die Feuerkugel lernen. Die Auswirkung unterscheidet sich nicht. Warum unterscheiden wir diese beiden Charklassen dann noch?[/Polemik]

 

Allerdings glaube ich, daß du in diesem Fall wirklich einen midgardideologischen Fehler gemacht hast, denn ein Druide würde einem Heiler kaum etwas beibringen (oder irgendeiner anderen Charklasse) Warum der Heiler es jedoch nicht von einem anderen Heiler oder im Selbststudium erlernen können sollte, ist mir unklar.

 

@Clagor

Ich stimme mit Hiram überein, ich könnte mir höchstens vorstellen, daß sich Heiler etwas schwerer tun als Druiden, aber das wäre eine Feinheit im Rollenspiel, nicht regeltechnisch zu sehen.

Link to comment

@Nixonian:

Gut, überzeugt, da gebe ich Dir vollkommen Recht, Dein Zauberspruch-Vergleich ist stimmig. Ich bin leider noch nicht so belesen im Arkanum und habe diese Zauberquellen-Sache mit Dweomer usw. nicht wirklich parat.

Also haben wir mit diesen Linienzaubern lediglich eine kleine gemeinsame Schnittmenge zwischen Heilern und Druiden?

Funktioniert die Magie aber völlig gleich?

Wenn sich die Heiler alles Wissen darüber angeeignet haben, dann könnte ein Druide ihnen das Wissen doch theoretisch auch vermitteln, ist aber nur durch sein Verschworenheit darab gehindert?

Link to comment

@Kane

Naja, regeltechnisch, wie gesagt, ergibt sich kein Unterschied. Das ganze rollenspielerisch auszubauen, hindert nicht daran. Man kann sich durchaus verschiedene Effekte ausdenken, wie es z.B. bei manchen Zaubern für Priester bereits angedacht ist (also z.B. das unterschiedliche Aussehen des göttlichen Blitzes (s.S.128, Arkanum), die aber auf die Art des Zaubers keine Auswirkung haben.

 

Auch die Bezeichnung der Herkunft der Magie (dämonisch, dweomer...) hat eher wenig Auswirkung und/oder Korrelation mit den Charakterklassen, sondern ist eine Einteilung, wo diese Art der Magie herstammt.

 

Meine Meinung: Ein Druide könnte, würde aber einem Heiler nichts beibringen wollen (von besonderen Umständen immer abgesehen)

Link to comment
Zitat[/b] (Nixonian @ Jan. 17 2003,13:45)]Meine Meinung: Ein Druide könnte, würde aber einem Heiler nichts beibringen wollen (von besonderen Umständen immer abgesehen)

Hm, ich würde das so pauschal nicht so sagen. Ich habe die Heiler immer genauso dem dweomer zugeordnet, wie die Druiden. Sind die Weisen Frauen aus Erainn nicht Heilerinnen und gleichzeitig die Führung der Druiden?

Link to comment

Hi Harry!

 

Ich meine die Weisen Frauen haben mit den Druiden nit wirklich etwas zu tun.

 

Kein Druide wird einem Heiler die "HEILIGSTEN" Sprüche seiner "Zunft" beibringen.

 

Ein Druide der einen Heiler etwas lehren kann, hat schließlich einen hohen Grad, reichlich Lebenserfahrung und kann den jungen Hüpfer schon einschätzen.

 

Er wird ihm allerdings nur Kleinkram bebringen, niemals etwas wirklich großes. Die Geheimnisse wird er selbstverständlich hüten.

 

Ich würde meinen, daß die Ursprünge der Magie für beide gleich sind, aus der Natur heraus, aber beide unterschiedliche, aber teilweise ähnliche Philosophien vertreten.

 

Woher hat der Heiler eigentlich die Informationen über Labyrinthmagie?

Aus dem Regelwerk oder hat er sie schon erlebt?

 

Im Hexenzauber steht zufällig, daß dieses Wissen kaum noch vorhanden ist, nur noch wenige Eingeweihte wissen davon und hüten dieses Wissen.

Niemand wird es ihm beibringen, es sei denn er wird Druide.

Das allein sollte dann aber noch nicht ausreichen.

Link to comment

Laut Arkanum werden Heiler bezüglich der Kraftlinien genau so behandelt wie Druiden. Das liegt allerdings nicht in einer zwingenden Ggleichheit der Weltsicht, sondern allein darin, dass die Kraftlinien die Quelle der Magie für beide Gruppen sind.

 

Ich würde vermuten, dass die übergroße Mehrheit der Heiler auf Midgard nie etwas von Druiden gehört hat und in der Regel auch treue Anhänger des regionalen Pantheons sein dürften. Auch diesen steht die Nutzung der Kraftlinien frei und sie dürften über diese Möglichkeit meist wohl auch informiert sein.

Link to comment

Wenn man sich anschaut, woher Heiler kommen können liegt dieser Gedanke ziemlich nahe. Woher sollte z.B. ein Heiler aus den Küstenstaaten, der reguläres Mitglied des Covendo ist einen druidischen Glaubensansatz haben? So viele Druiden gibt es dort meines Wissens nicht.

 

 

 

 

Link to comment

Soweit ich weiß gibt es eh nur zwei Sprüche, die mit Lebenslinien zusammenhängen:

Liniensicht und Linienwanderung. Da sowohl Hl als auch Dr Lebensmagie zum zaubern verwenden ist Liniensicht für beide eine Grundfertigkeit. Linienwanderung zu lernen ist meiner Meinung nach für einen Hl kein Problem, denn der einzige Grund warum es keine Grundfertigkeit ist, ist dass der Hl sich auf heilsprüche spezialisiert hat. Da dieser Spruch nicht direkt zum heilen benutzt werden kann ist er für Hl eher untypisch. Als Lehrmeister ist auch nicht unbedingt ein Dr notwendig. Ein hochstufiger Hl tut's da auch (denn was lernt man, wenn man alle Heilsprüche kann?).

Die geäußerten Bedenken gegenüber druidischen Lehrmeistern kann ich auch nicht teilen. Denn die Verschlossenheit gegenüber den meisten anderen Menschen beruht ja auf ihrer Religion. Einem Magier würde ein Druide niemals etwas beibringen, da dieser damit das Gleichgewicht der Natur stören würde. Beim Hl ist dies jedoch nicht der Fall, denn diese Charakterklasse ist auch darauf bedacht das Gleichgewicht der Kräfte zu bewahren. Es ist nicht die Hauptaufgabe eines Hl, aber er wird niemals das vorkommen von Untoten, Dämonen oder schwarzer Magie gutheißen. Daher profitiert ein Dr sogar davon, seine Sprüche an Hl weiterzugeben.

Link to comment
  • 1 year later...

Im Arkanum steht bei den Heilern, dass sie die Linienkreuzungen im gleichen Maße nutzen können wie Druiden.

 

Alerdings steht bei den Heilern nicht explizit, dass sie Linienkreuzungen wie ein Druide automatisch erkennen können. Aus Gründen der Spielbarkeit habe ich Heilern dieses auch zugestanden.

Eure Meinung?

 

Eike

Link to comment
Zitat[/b] (Detritus @ 15 März 2004,14:27)]Ich denke mit dem Zauber Liniensicht, der von Heilern als Grundzauber beherrscht wird, sollte das abgedeckt sein.

 

mfg

Detritus

Mich interessiert bei dieser Frage nicht der ZAuber Liniensicht sondern nur die Klassentypische Fähigkeit Linienkreuzungen automatisch zu erkennen.

Link to comment
Zitat[/b] (Eike @ 15 März 2004,14:23)]Im Arkanum steht bei den Heilern, dass sie die Linienkreuzungen im gleichen Maße nutzen können wie Druiden.

 

Alerdings steht bei den Heilern nicht explizit, dass sie Linienkreuzungen wie ein Druide automatisch erkennen können. Aus Gründen der Spielbarkeit habe ich Heilern dieses auch zugestanden.

Eure Meinung?

 

Eike

Wenn es da nicht steht, dann können Heiler es auch nicht. Damit wird der Heiler auch nicht unspielbar: Detritus verwies ja bereits auf den völlig ausreichenden Zauber Liniensicht.

 

Grüße,

 

Hendrik

Link to comment

Bevor man Liniensicht anwendet sollte man eine Ahnung haben, dass eine Linie oder Kreuzung in der Nähe ist. Der Heiler kann ja schlecht alle paar hundert Meter diesen Zauber sprechen.

 

Erkennt man eine Kreuzung automatisch ist das für den Charakter und für den Abenteuerverlauf schon extrem relevant. Zumal der Heiler auf der Kreuzung dieselben Vorteile genießt wie ein Druide.

 

Eike

Link to comment

Eike, laut Arkanum können Heiler Linienkreuzungen nicht automatisch entdecken, da gibt es nichts zu diskutieren. Allerdings muss der Heiler auch nicht "alle paar hundert Meter" den Zauber sprechen, da eine Kreuzung fünf Kilometer weit zu sehen ist. Mit einmaliger Anwendung überblickt der Heiler also ein Gebiet von einigen dutzend Quadratkilometern.

 

Außerdem gibt es immer noch die offensichtlichen Hinweise der Vegetation oder bestimmter Landschaftsformationen, die die Existenz einer Linienkreuzung wahrscheinlich werden lassen.

 

Grüße

Prados

Link to comment
  • 1 year later...

Heiler haben ihren Klassenbonus darin, dass sie Meditieren können. Das können Druiden nicht. Ein Heiler ist halt nicht so auf das eigentliche Gleichgewicht der Natur und das Netz der Kraftlinien fixiert wie es ein Druide ist. Ihm ist es nun mal schwerer Linienkreuzungen zu finden. Ohne den Zauber Liniensicht ist es ihm halt nur möglich zu vermuten wo sich eine befindet, wenn er das nötige Wissen dazu besitzt. Darum sind es ja zwei verschiedene Klassen ;)

 

Heiler und Druiden haben sehr verschiedene Möglichkeiten gewisse Zauber zu lernen. Manche beherrschen sie eben beide gleichermaßen. Aber sie wirken ja auch beide Dweomer. Tiermeister und Schamenen, sowie Priester und Ordenskrieger sind ja auch sehr verschieden und haben den gleichen Ursprung ihrer Kraft und wirken die gleichen Zauber.

Für mich sind Druiden auch bereit einen weisen Heiler in ihre Geheimnisse einzuweihen, wenn sie es denn für nötig erachten. Und das wissen um die Kraftlinien begrenzt sich ja auch nicht nur auf die Druiden. Wenn man mal eben auf die Lernkosten schaut, dann sieht man, dass auch Magier oder gar Hexer diesen Spruch lernen können. Heilern, die ebenfalls Dweomer wirken sollte es also absolut erlaubt sein, ihn in irgendeiner Weise zu lernen und es sollte ihm nicht allzu schwer gemacht werden, zumal dies seine nahezu einzige Möglichkeit ist Linienkreuzungen zu entdecken.

 

Masamune

Link to comment
Genau die meinte ich. Wirkt wie Meditieren gelingt blos auf jeden fall. Okay, versuche mich das nächste mal genauer auszudrücken.

 

Masamune

 

Naja, bei Der Trance ist es aber deutlich schwerer jemanden zu wecken, daher kenne ich nicht wenige Heiler die auch Meditieren können, um in "nicht ganz sicheren" Situationen nicht die Trance benutzen zu müssen...

 

Anta

 

P.S. sorry for OT...

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...