Jump to content
Sign in to follow this  
Detritus

moderiert Fertigkeiten: Krit. Erfolge und Fehler

Recommended Posts

Hallo liebe Midgard-Gemeinde,

 

ich weiß, es gibt hier so einen ähnlichen Strang über Zaubern und Kämpfen, aber es ist ja manchmal auch so, das krit. Erfolge und Fehler beim Einsatz von allgemeinen Fertigkeiten passieren können, die zu lustigen Situationen führen.

 

Um mal ein Beispiel zu geben:

 

In der Gruppe, die ich zur Zeit beleite gibt es einen Charakter, der an Amnesie leidet. Er hat keine Ahnung was er ist und was er kann. Einzige Hinweise: Er ist ein südländischer Typ (dunkle Haare und dunklere Haut) und er spricht Neu-Vallinga. Von den Erainnern wurde er Muiris genannt. Dieser reist nun in der Gruppe mit, die in die Küstenstaaten reisen wollte, um mehr über sich zu erfahren. Unterwegs hat eine Seherin ihm noch ein paar Zeilen orakelt, die wiederum einige Träume ausgelöst haben.

Bisher hat er herausgefunden, das er wohl mit zauberkundigen Lehrern zu tun hatte, denn er kann Lesen von Zauberschrift. Ein reiner Zauberer kommt aber nicht in Frage, da er einige Waffen beherrscht, die für die meisten Zauberer untypisch sind. Barde passte bisher auch nicht, denn Muiris kann kein Instrument spielen. Der Trend geht ein bißchen Richtung Hexenjäger, was Muiris gar nicht mal so unlieb war.

 

Nun ergaben sich aus der Vergangenheit eines anderen Charakters, einige Verwicklungen die im weiteren Verlauf einen Thanaturgen (Orden der weißen Rose) ins Spiel brachten.

Muiris kramte in seinem Gedächtnis ob er von diesen Leuten schon gehört hat (das er Sagenkunde beherrscht hat er zu dem Zeitpunkt schon gewußt). Ich würfelte und krit. Erfolg.

Daraufhin fiel Muiris eine Menge Informationen zu den Thanaturgen ein, was ihm gar nicht mehr behagte, denn der Thanaturg - als Charakterklasse - würde auch passen. Muiris wurde arg mulmig zu Mute und er hoffte, dass sich seine Vermutung, er sei ein Thanaturg, nicht bewahrheiten würde, denn sein Wissen hat ihm einige unliebsame Details präsentiert.

 

Im weiteren Verlauf rückte plötzlich Thalassa in den Blickpunkt der Gruppe und wieder überprüften alle ihr Wissen. Doch wieder war es nur Muiris, der ziemlich umfassend Auskunft geben konnte (Richtig: Wieder krit. Erfolg bei Sagenkunde  biggrin.gif  ).

Nun ist Muiris ganz fertig, denn die Anzeichen sprechen scheinbar eine deutlich Sprache. Der Rest der Gruppe beäugt Muiris seit dem etwas argwöhnisch.

 

Zum besseren Verständnis:

Spaßeshalber haben wir von Einstieg Muiris an gelästert, das er der Endgegner der Gruppe sei...  biggrin.gif

Soviel zum Thema selbsterfüllende Prophezeihungen.

 

mfg

Detritus

Share this post


Link to post

Ach ja und dann war da noch die Heilerin, die einen seeeeehr schlechten Tag hatte (Tierkunde: 1, Sagenkunde: 1, Zauberkunde: 1) und seit dem glaubt, das es im Ikengabecken 60 cm durchmessende, kugelrunde Riesenmücken gibt, die unsichtbar sind und den Zauber Stille beherrschen, weil sie sonst Lärm machen wie ein Hubschrauber. Sie besitzen außerdem rote Punkte, können weite Strecken (sogar übers Meer) fliegen und innerhalb von kurzer Zeit einem Menschen das komplette Blut absaugen.

 

mfg

Detritus

Share this post


Link to post

Da war noch diese schöne Situation:

 

Fian: Du, Alfin (mein Söldner), heil mich doch bitte!

Sö: Kein Problem, gewürfelt: 1, gewürfelt: 6 also -6 auf LP  biggrin.gif

spitzbube: moment! ich kann auch heilen, ich probiere das ganze nochmahl, (mit halber LP regeneration) gewürfelt: 1, gewürfelt 4..... oooops..

Fian: danke plain.gif jetzt fühl ich mich fit..

 

ungefähr ne stunde später, nach einem kampf hat der Elb der Gruppe noch 1 Lp, er bittet (zumindest wurde sein stöhnen so gedeutet) den Söldner um Hilfe..

Sö: na klar heile ich dich, das ist Ehrensache, hat vorhin auch geklappt..

gewürfelt: 1 gewürfelt 6

Meister: *kinn runterklapp* was nun? Figur gekillt durch heilen? schon heftig.. hmm, einen haben se noch.. einen..

Fian: lasst mal den chef ran, gewürfelt: 20 gewürfelt: 6

(erst halbiert, dann verdoppelt.. lange rede kurzer sinn: er war wieder auf einem Lp)

Meister: gott sei dank, das war knapp *schweiß von stirn wisch* nachdenk: man sind die dooooof *hand an kopf schlag*

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Schamane aus Moravod zumsammen mit zwei Elfen in der albischen Provinz. Der Schamane kann als einziger die heimische Sprache lesen, aber auch das nur auf +6, weshalb der SL von ihm für ein Schriftstück einen EW darauf würfeln lässt => 1.

Darauf liest der SL das Schriftstück total zusammenhangslos und vermurkst vor. Die Elfen finden das gar wunderlich und lassen das Schriftstück von dem belesensten Herren im Umkreis von 20 Meilen vorlesen (Lesen/Schreiben Albisch +7). Ebenfalls ein EW gemacht, ebenfalls eine 1.

Das Schriftstück wird erneut gelesen, komplett anderer Sinn.

Als der Zettel, dann später vom Gnomenthaumaturgen nochmal vorgelesen wird und zum dritten mal etwas anderes dabei herauskommt, sind sich alle sicher, dass es sich um einen magischen Zettel handelt und lassen es auch noch von besagtem Herrn untersuchen biggrin.gif

Share this post


Link to post

ARGL. Da macht Detritus extra eine Rubrik auf, die wesentlich besser dazu paßt, und dann poste ich falsch.

Also hier, the sad story of the Pferdeschamane in der Fremde wink.gif

 

In meiner Gruppe (ich SL) spielt reitie einen Schamanen. Einen tegarischen Schamanen. Um genau zu sein: Einen nordtegarischen Pferdeschamanen namens.... Yelekan (jaja, er hat ja auch gemeint, daß ihm der Name bekannt vorkam wink.gif )

Also gut, dieser Schamane ist, durch Irrungen und Wirrungen über Moravod auf ein Schiff, daß nun Richtung Süden (Endziel Eschar) unterwegs ist. Er kann nur selten ausreiten und befindet sich den größten Teil der Zeit auf dem Schiff.

 

So ist es kein Wunder, daß er ständig Probleme mit seinen Zaubern hat (an einem -12 auf Zaubern kam er in Moravod knapp vorbei)  und bei seinen Reiten-EW hat er letztes Mal groß aufgegeigt (Samt Pferd über Bord springen: 1.Versuch: schwer gescheitert, 2.Versuch: kritisch gescheitert) und auch jetzt hat er wieder -4 auf Zaubern.

Trotzdem: Ein "Macht über das Selbst" ist unbedingt erforderlich. Wißt ihr, wie toll das aussieht, wenn jemand seine letzten 5 AP einzeln reinfeuert, um ein simples MüdSelbst zu sprechen? Kein zweistelliger Würfelwurf dabei  erst nach einer "Erholungspause" von einer halben Stunde konnte er dann mit wiederum den zweiten AP den Zauber sprechen. lol.gif

 

Ich glaube, schön langsam fragt er sich, ob ein Pferdeschamane wirklich aufs Meer gehört biggrin.gif

 

Herr B.E.Arbeiten meint: Zu blöd zum copy&paste bist du auch noch. plain.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

...und dann war da Noch der Magier, der eine giftige Kröte für einen verzauberten Prinz hielt (Tierkunde:1; Erkennen von Zauberei:1; Zauberkunde:1)

Share this post


Link to post

... oder die Culsu Priesterin, die überall Schutzsiegel sah und alle warnte, bloß nichts anzufassen (bisher jeden ( ! ) EW:Lesen von Zauberschrift kritisch vergeigt).

Share this post


Link to post

Der Waelinger, der den EW:Wahrnehmung kritisch packte und somit ein verborgenes Thaumagramm sogar bestimmen konnte weil es sowas schonmal gesehen hatte, dafür aber keine Minute Später ein anderes vollkommen übersehen hat.

 

Viele Grüße

hj

Share this post


Link to post

Es war einmal ein elfischer Waldläufer, der grundsätzlich bei jedem EW:Geländelauf patzte. Es kamen dabei sehr lustige Szenen zusammen, wie beispielsweise die folgende:

Geschickt und vor allem sehr schnell lief Elrond* durch den Wald. Doch dummerweise entschied sich eine gemeine Wurzel, ihm kurz ein Bein zustellen. Darauhin erfolgte ein Salto aus vollem Lauf, der wiederum für den etwas unglücklichen Elfen damit endete, dass sich sein Knöchel in einer Astgabel verfing und er nun kopfüber an einem Baume hing.

 

Solcher Aktionen folgten noch so einige, bis schließlich der etwas entnervte SL ("Warum muss er es denn die ganze Zeit versuchen?") einen EW:Geländestehen verlangte. Was soll ich sagen? Nun, der Elf fiel natürlich um ... dunno.gif

 

*Name von der Red. geändert

Share this post


Link to post

Wir hatten eine ziemlich widerwärtige (pA 03) Waldläuferin in unserer Gruppe. Die hat es geschafft, immer wenn es kritisch wurde, auch kritisch zu würfeln. Leider meisten kritisch gepatzt:

 

Sie kundschaftet den Weg voraus: nacheinander (!wink.gif kritische Patzer bei Spurenlesen, Hören, sechster Sinn, Gewandheit. Da hat sie der Typ hinter dem Baum einfach k.o. geschlagen.

 

Ein anderes Mal im Gewölbe schaute sie nach Fallen - und fand sie auch. Mit viel Glück (und Spielleitergnade) konnten wir sie da auch wieder rausholen...

 

Unser Thaumaturg war auch so ein Spezialist: Es wird kritisch und er kritzelt ein Siegel - natürlich mit 1 gepatzt. Der Spielleiter war gnädig und ließ "nur" seinen original Einhornschweif-Pinsel kaputt gehen. Also geht er zum nächsten Bett (war im Hause des Bösen), schlitzt die Matraze auf und greift sich ein paar Rosshaare. Mit dem Rest eines Pfeiles als Stil bastelt er einen neuen Pinsel. "Mal schauen, ob es klappt." Und würfelt für die Herstellung einen kritischen Erfolg! "Na bitte, besser als der alte!"

Share this post


Link to post

Mein Spitzbube, damals Grad 7, hat in einem Dungeonabenteuer einmal nur ein einziges Mal eine Tür mit Schlösser öffnen aufbekommen. Dummerweise existierte die Tür gar nicht (kritischer Fehler beim EW:Wahrnehmen).

 

Hornack, der nämliche Spitzbube

Share this post


Link to post

Letztens in einem seltsamen Treppenhaus: Es war ein tiefer, tiefer Schacht, dessen Ende nicht abzusehen war. Am Rand des Schachtes war rundherum eine Treppe eingelassen. welche in die Tiefe (oder nach oben, je nachdem) führte. Unsere Gruppe verfolgte einen Magier (oder sowas) und beeilte sich dabei sehr. Wir mussten bereits einmal Blitze einstecken. Damit das nicht wieder passieren sollte, lief Ronan, mein Druide, voran, während ein anderer weiter oben mit Pfeil und Bogen sicherte.

 

Es war wichtig, den Zauberer schnell zu erreichen. Dummerweise versperrte plötzlich ein Zauberschild den Weg, welches dummerweise von der Wand bis zur Tiefe die ganze Treppenbreite beanspruchte. Okay, dachte sich Ronan, dann muss ich mich halt drumherum schwingen.

 

Gesagt getan, der EW:Akrobatik ergibt eine 1. Den Abgrund schon vor Augen fiel dem Spieler noch rechtzeitig ein, dass es für solche brenzligen Fälle ja die Schicksalsgunst gibt. Also neu gewürfelt und der EW:Akrobatuk ergibt eine 20.

 

Ronan kam trotzdem nicht mehr dazu, den Zauberer zu erreichen, da der Gefährte diesem ein Ende bereitete, als er ihn mit einem Pfeil traf just nachdem der Zauberer eine Feuerkugel hat entstehen lassen. dayafter.gif

 

Viele Grüße

Harry

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Widukind
      Hallo Forum,
      vielleicht hat ja einer eine Idee, in welchem Bereich ich suchen soll. Ich kenne mich mit Tabletops nicht so gut aus, und da in den meisten Online-Shops nach Systemem sortiert ist, stehe ich etwas auf dem Schlauch.
      Ich suche eine Frau (Glücksritterin aus den Küstenstaaten) mit einem Florett, Degen oder sowas. und nicht gerüstet.
      Gerne mit Federhut, die meisten die ich gefunden habe, sehen aber sehr "piratig" aus.
    • By Clagor
      Hallo zusammen,
      es wird gerne behauptet das Midgard Spieler die auf Midgard Cons geht auch nur Midgard spielen und sonst keine anderen Systeme. Ich würde gerne versuchen festzustellen ob das so stimmt. Bitte nehmt im laufe der Woche an der Umfrage teil, je mehr um so aussagekräftiger. Ich werde die gleich Umfrage auch ins Tanelorn Forum stellen. Bitte nicht doppelt antworten sondern nur hier oder dort.
      Dies ist keine Wertung und wir auch keine, ich würde gerne nur wissen ob die Aussage mit dem Insel verhalten von Midgard Spieler stimmt.
      Danke fürs mitmachen.
      LG
      Clagor
       
    • By Abd al Rahman
      Hallo zusammen,
      mir geht es um folgenden Strang:
      Ich will die Diskussion dort nicht stören, daher ein eigenes Thema. 
      Was mach ich als Kämpfer eigentlich in so einem Fall/Gruppe. Schließlich besteht ein Großteil meines Rollenspiels darin, spitze oder scharfe Dinge in Leute zu stecken (da gehen naturgemäß die meisten meiner EP rein). 
      Klar besteht das Leben eines Kämpfers nicht nur aus Kloppereien und man kann ihn vielschichtig spielen. Aber letztendlich ist „Kloppen“ ein zentraler Bestandteil des Rollenspiels einer solchen Figur. Und Kämpfe sind halt immer herausfordernd, da mit Würfelei verbunden. 
    • By Fabian Wagner
      Und wie verhält es sich bei M5? Wann ist eine Figur hier hochgradig? Das finde ich persönlich weitaus schwieriger zu bestimmen, als unter M4. Was meint ihr?
    • By seamus
      Hallo zusammen,
      wäre es nicht eine Überlegung wert, wenn man einige der (ur)alten Bände per Crowdfunding eine gedruckte Überarbeitungs-Neuauflage spendiert?
      Das hätte bei den eher bescheiden verkauften den Vorteil, dass der Verlag kein allzugroßes finanzielles Risiko eingeht.
      Allerdings darf man die zusätzliche Arbeitsbelastung, sowohl durch das Crowdfunding, als auch durch das Neulayouten nicht vergessen.
      Daher halte ich nur Bände für sinnvoll, die nicht viele Regeln beinhalten -Bsp. Bestiarium/Alba, denn die Regelanpassungen kämen da ja dann noch obendrauf.

      25.8.: Ich möchte hiermit kein "Überarbeitungsbudget"-Crowdfunding "abprüfen".
      Das Bestiarium (leicht erweitert um z.B. die Kräuter aus der 4er Deluxe-Ausgabe, o.ä.) würde sich anbieten,
      - da man so herausfinden könnte, ob da wirklich ein lohnenswerter Bedarf besteht.
      - da die Spielwerteanpassung an die 5.Auflage ja recht überschaubar sein dürfte.
      Alba ist sicherlich auch ein guter Kandidat, wo eine Überarbeitung überschaubar sein müsste -dessen Veröffentlichung ist aber schon in "Planung"?
      Bei anderen Quellenbänden sind ja immer mind. neue Fertigkeiten/Abenteurertypen/Charakterklassen im Spiel, so dass diese sicherlich einiges mehr an "Regel glätten"-Aufwand bedeuten würden.
      Auf Grund einiger verfolgter Rollenspiel-Crowdfundings halte ich es auch nicht für sinnvoll, Quellenbände dieser Art dafür zu "planen". Die sehr wahrscheinlichen Terminverschiebungen könnten Unmut verursachen und Zieltermine sehr weit in der Zukunft verhindern ein erfolgreiches Crowdfunding an sich.

      Zumindest auf startnext.de kann man wohl auch erst mal vorfühlen, wie das Interesse ist, bevor man das eigentliche Finanzierungsprojekt startet ("Fans").

      Für eine erfolgreiche Kampagne müsste man dann sicherlich auch diverse Zusatzschmankerl dafür "entwerfen" (ggf. spezielle/hochwertigere Version, ausschneidbare Pappmonster, Drachenradiergummi, Alba/Welt-Stoffkarte, ...).
×
×
  • Create New...