Jump to content

Geplanter (Wieder-)Einstieg und jetzt verunsichert


Recommended Posts

Da ich noch nach m4 Regeln spiele nehme ich immer ein Notizblock in der Hand. 

 

Aber um beim Thema zu blieben, ja es gibt noch Leute die nach noch ältere Versionen spielen also warten muss man nicht. 

Edited by Mugga
Link to comment

Deshalb gibt es für M4 relativ viele Excel-Werkzeuge, für M5 fast keine. Da würde dann ggf. noch das eine oder andere kommen, gerade zum Steigern. 

  • Like 1
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Ma Kai:

Deshalb gibt es für M4 relativ viele Excel-Werkzeuge, für M5 fast keine. Da würde dann ggf. noch das eine oder andere kommen, gerade zum Steigern. 

Ach Leute,  für M4 gibt's doch Magus,  das Super Programm! 

  • Like 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Panther:

Ach Leute,  für M4 gibt's doch Magus,  das Super Programm! 

... das bei mir, nach unzähligen Installationsorgien, nie absturzfrei gelaufen ist. 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Panther:

Ach Leute,  für M4 gibt's doch Magus,  das Super Programm! 

Und die Frage des Wiedereinsteigers war nicht die nach M4. Also ist das hier komplett themenfremd. :sly:

@Mugga @Panther @Ma Kai Könntet ihr euch bitte einfach mal zurück halten und den Strang hier nicht mit M4-Spam voll müllen. :sigh:

Edited by Bruder Buck
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Bruder Buck:

Und die Frage des Wiedereinsteigers war nicht die nach M4. Also ist das hier komplett themenfremd. :sly:

@Mugga @Panther @Ma Kai Könntet ihr euch bitte einfach mal zurück halten und den Strang hier nicht mit M4-Spam voll müllen. :sigh:

Ist es das wirklich? Also Themenfremd? - Es zeigt doch das selbst nach dem einstellen einer Version diese noch Jahrelang gespielt werden kann. Und M5 Wird eingestellt werden und der Strang thematiert doch genau das - da sind erfahrungswerte wie die vorherigen Versionen doch noch weitergepsilet werden können doch auch schon etwas wert. Weil zu "Wie M5 nach M6 noch weitergespielt werden könnte" kann es einfach noch keine Erfahrungswerte geben.

Ich bin da bei dir das man es vieleicht ausreiched war, aber ich bin gar nicht bei dir bei "komplett Themenfremd".

  • Thanks 3
Link to comment
Am 13.1.2024 um 19:34 schrieb Jamoa:

Hallo zusammen,

ich habe vor etlichen Jahren Midgard gespielt, ich glaube M3 oder so. Unser Spielleiter hatte die ganzen Bücher, darum habe ich außer ein paar alten Charakterblätter nichts mehr von damals. Zwischenzeitlich hatte ich einige andere Systeme gespielt; und bin letzte Woche auf der suche nach etwas neuem wieder hier, bei etwas altem gelandet. Naja jedenfalls habe ich mir ein paar der Einsteiger-Sachen aus dem Shop besorgt und bin gerade dabei mich einzulesen und mit M5 vertraut zumachen.

Nebenbei habe ich mich nach Podcasts und Videos umgesehen, und bin dabei natürlich unausweichlich darauf gestoßen, dass Pegasus das System übernimmt und mit M6 einiges überarbeiten will. Jetzt bin ich etwas verunsichert, wie sinnig es ist mich noch weiter in M5 einzulesen (mein Wechsel auf ein neues System ist keines Falls wichtig oder zeitkritisch). Vor allem frage ich mich in wie weit M5 nach der Übernahme noch vertrieben wird.

Ich würde mich über ein paar ernstgemeinte Ratschläge freuen, ob ich bei M5 bleiben oder besser auf M6 warten soll.

Beste Grüße 🙂

(Ich würde jeden bitten, der eine so starke Meinung hat, dass er sich nicht in meine Lage versetzen kann, vielleicht lieber in einem anderen Thread zu posten. Wäre schön wenn es hier um mein Problem und nicht um ein generelles "Änderung ist doof" gehen würde.)

 

vor 1 Minute schrieb Irwisch:

Ist es das wirklich? Also Themenfremd? - Es zeigt doch das selbst nach dem einstellen einer Version diese noch Jahrelang gespielt werden kann. Und M5 Wird eingestellt werden und der Strang thematiert doch genau das - da sind erfahrungswerte wie die vorherigen Versionen doch noch weitergepsilet werden können doch auch schon etwas wert. Weil zu "Wie M5 nach M6 noch weitergespielt werden könnte" kann es einfach noch keine Erfahrungswerte geben.

Ich bin da bei dir das man es vieleicht ausreiched war, aber ich bin gar nicht bei dir bei "komplett Themenfremd".

@Irwisch Lies! :dozingoff:

  • Thanks 2
Link to comment

Es gibt für M5 sehr viel Material, das hatten wir schon festgestellt. 

Aus Lizenzgründen wird MOAM verschwinden. 

Es gab für M4 sehr viele Ansätze, primär Excel und Magus, toll funktioniert hat davon nichts. Schon M4-MOAM war echt eine Revolution. 

Ich erwarte, dass die M5-Weitermacher sich primär mit Excel behelfen werden. Da steckt auch viel 80-20 drin. Die Lerntabellen als solche sind relativ schnell abgetippt, zumal für einen Abenteurertyp allein, mit xVERWEIS referenziert, und Summen gebildet. Das reicht zum Herumspielen und Aufschreiben. Sprich, es wird möglich sein, mit M5 weiter zu spielen, ohne sich fürs Kopfrechnen erneut auf die Grundschulbank setzen zu müssen, aber es wird weniger komfortabel. 

Man hört sehr gerüchteweise, Pegasus habe zumindest insoweit den Schuss gehört, als hinter dem M6-Online-Werkzeug eine entsprechende Vision und auch Ressource gesteckt worden sei. Könnte auch reiner Flurfunk sein, wäre aber schön. 

Link to comment

Die Lerntabellen müssen nicht abgetippt werden. Die gibt es bei Branwen zum Download wenn man den Kodex (Hash-Wert) hat.
Dazu sind diese Tabellen äußerst einfach zu benutzen.

Und im privaten Rahmen kann man die Tabellen ja auch weitergeben.

Edited by draco2111
  • Like 1
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb draco2111:

Die Lerntabellen müssen nicht abgetippt werden. Die gibt es bei Branwen zum Download wenn man den Kodex (Hash-Wert) hat.
Dazu sind diese Tabellen äußerst einfach zu benutzen.

Und im privaten Rahmen kann man die Tabellen ja auch weitergeben.

Um so besser. Als MOAM-Fan habe ich diese Tabellen nicht gebraucht... :-p 

Link to comment

Ich denke auch das man diese Diskussion hier nicht weiter auf die alten Editionen verlegen kann. Es ging ganz klar in der ursprünglichen Frage darum ob es sich lohnt in M5 einzusteigen oder auf M6 zu warten. Wie es ja schon einige hier richtig angemerkt haben. Jeder hat so seine eigene lieblingsedition von Midgard und das ist auch ok nur haben Edition Diskussionen hier garnichts zu suchen, weil sie mit dem Thema garnichts zu tun haben. Von daher bin ich auch der Meinung das man soetwas doch an anderer Stelle weiter diskutieren kann.

Link to comment
  • 2 weeks later...

Als nur Gelegenheitsspieler war MOAM für mich sehr wichtig und einer der Gründe, warum ich bei Midgard (M5) hängengeblieben bin. 

Bei einem System, das bei mir halt nur 3. oder 4. Prio ist, möchte ich die Zeit nicht für komplexe Char-Erstellung und Verwaltung aufwenden. Ohne Moam wird das meinen Spielspaß deutlich einschränken.

Aber ob M6 da genauso komfortabel sein wird, steht noch in den Sternen und ich zumindest bezweifle es.

 

Insofern, wäre meine Entscheidung für eine Edition bzw. für Midgard generell davon abhängig, ob es mein Primär/Sekundär-System (mit entsprechender Bereitschaft für Regelkunde usw.) oder nur ein Nebenbei-System mit niedrigen Einstiegshürden, ist.

Link to comment

Ich hab jetzt spaßeshalber mal geschaut, welche Rollenspielsysteme online Charaktergeneratoren haben (nur auf die Schnelle und mir direkt einfallende Systeme):

M5, D&D 5e, Vampire, Shadowrun, DSA haben sowas. Ich denke, wenn man heutzutage als Rollenspielsystem erfolgreich und nicht nur ein Nischenprodukt sein möchte, ist ein Tool zum schnellen generieren und verwalten der Charaktere eine Notwendigkeit. Das weiß mit Sicherheit auch Pegasus.

Edited by Hornack Lingess
  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb TwistedMind:

Aber ob M6 da genauso komfortabel sein wird, steht noch in den Sternen und ich zumindest bezweifle es.

Definitiv! Es wird ein Tool geben, dass quasi alles kann, was MOAM jetzt kann und noch viel mehr! Der erste Teil (was MOAM kann) ist kostenlos, der zweite Teil (noch viel mehr) wahrscheinlich nicht.

Aber das heißt, es dürfte eigentlich besser werden :)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Vielleicht wird M6 aber auch so einsteigerfreundlich, dass es nicht unbedingt ein Online-Tool bräuchte, um eine Figur zu erstellen und zu steigern? Und wie @Bruder Buck weiter oben schrieb, selbst für M5 ist es möglich seine Figur ohne Tool zu erstellen und zu steigern. Lästiger ist es eher sich als SL durch handgeschriebene Kritzeleien zu wühlen, wenn man für einen One-Shot unbekannte Figuren zugesandt oder ausgehändigt bekommt.

Ich gehe aktuell davon aus, dass sich die Regeln von M5 zu M6 in ihren Grundmechanismen nicht revolutionär verändern, schließlich will Pegasus MIDGARD weiter publizieren und nicht ein weiteres x-beliebiges Fantasyspiel. Ich denke schon, dass der Verlag darauf achten wird, dass das Spielgefühl von Midgard nicht verloren geht. Trotzdem werden sicherlich an bekannten Knackpunkten Verbesserungen vorgenommen, damit das Spiel flüssiger und den Erwartungen einer jüngeren Spielerschaft entsprechend "moderner" am Spieltisch läuft. Vermutlich wird auch auf eine gewisse Kompatibilität zwischen den Versionen geachtet werden.

Trotzdem sind die von @Eleazar eingebrachten Überlegungen nicht von der Hand zu weisen, was die Einführung von M6 betrifft. Daher würde ich wohl mit M5 starten, wenn ich in deiner Position wäre, @Jamoa. Ein wesentlicher Punkt ist sicherlich auch die Spielwelt, die ebenso zu einem vertrauten Spielgefühl beiträgt und diese wird sich nunmal definitiv mit der Neuauflage verändern. Angekündigt war bisher ein Abenteuer, was einen Weltenwechsel (Midgard --> Damatu) ermöglichen soll. Du könntest also auf Midgard beginnen und dann mit deiner Gruppe nach Damatu wechseln, wenn es euch gefällt oder noch eine Weile auf Midgard verweilen. Aus meiner Sicht bieten sich dir mehr Optionen, wenn du mit M5 einsteigst und dann ggf. zu M6 wechselst. In wie weit finanzielle Erwägungen eine wichtige Rolle für dich spielen, ist mir nicht bekannt, könnten jedoch eine andere Begründung schlüssiger erscheinen lassen.

Ein weiterer Punkt wäre sicherlich noch beachtenswert: Wenn du auf einer eigenen, privaten Spielwelt spielst, dann reicht vielleicht auch das Einsteigermaterial zu M5 und du wartest auf M6, da ich vermute, dass die Regeln noch in diesem Jahr erscheinen und weiteres Material zur Spielwelt Damatu für dich keine Relevanz hätte, auf das man ggf. noch länger warten müsste.

Mit Kodex, Arkanum, Weltenband und Bestiarium (alles M5) kannst du m. E. jedenfalls nichts falsch machen.

 

Edited by Fabian
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment

Moin Jamoa,

es ist schön zu lesen, dass du wieder mit MIDGARD einsteigen möchtest.

Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich mit M5 anfangen. Zumindest die Bücher/Regelwerke "Der Kodex", "Das Arkanum", "Das Bestiarium" sowie "Die Welt" besorgen. Damit hast du mMn nach alles vorliegen, um spannende Abenteuer mit dem Spiel zu erleben. Im Oktober dieses Jahres soll zur SPIEL M6 erscheinen. Was dann genau für Publikationen präsentiert bzw. vorhanden sein werden, bleibt abzuwarten. Meiner persönlichen Wahrnehmung nach, wird es mit M6 erst 2025 "so richtig" losgehen. Und selbst bis Oktober ist es ja noch ein Weilchen hin. Genug Zeit also, um mit M5 noch viele spannende Abenteuer zu erleben. 😉

In deinem Eingangspost habe ich zudem gelesen, dass nach Podcasts gesucht hast. Kennst du zufällig unseren Podcast "SteamTinkerers Klönschnack"? Wir haben als Schwerpunkt MIDGARD, wenden uns aber hin und wieder auch anderen Themen des fantastischen Hobbys der Pen-&-Paper-Rollenspiele zu. Das Podcast-Archiv findest du hier und den Podcast selbst, überall dort, wo es Podcasts gibt. Speziell für Einsteigerinnen und Einsteiger haben wir eine Podcast-Episode produziert, in der es schwerpunktmäßig um M5 geht. Wenn du Zeit und Lust hast, höre da gerne einmal rein. 🙂

LG,

Mirco

Edited by SteamTinkerer
Ein paar Rechtschreibfehler korrigiert.
  • Like 3
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...