Jump to content
Rosendorn

Spielrundenorganisation bei MidgardCons

Recommended Posts

Bezüglich der "ich bin da und habe keine Runde" Problematik. Vielleicht ließe sich da am ehesten ansetzen.

 

Ich hab jetzt mehrfach auf Cons Leute gesehen, die nicht gespielt haben. Teilweise hab auch ich einfach nicht gespielt. Wenn man an solchen Leuten vorbei geht, sieht man ihnen nicht an der Nasenspitze an, ob sie traurig auf eine Runde warten oder ganz froh sind, mal in Ruhe quatschen zu können. Die Munchkin-Runde am Samstag z.B. hab ich auch gesehen. (Logo, war ja am Nachbartisch) Allerdings waren da einige dabei, von denen ich weiß, dass sie gerne auch mal was anderes machen als spielen. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass es "Verlorene Spieler" sind. Andererseits ist eine Runde vom Sonntag, für die ich mich interessiert hatte, aber noch nicht eingetragen, wieder abgehängt worden, weil es sonst keinen interessierte.

 

Worauf ich hinaus will ist folgendes: wie kann man ein System machen, um die Leute zusammen zu bringen, die noch eine Runde suchen bzw. Mitspieler für eine schon bestehende, aber unterbesetzte?

 

Bisher vorgeschlagen:

 

1) rumgehen und fragen.

Kann man machen, ich weiß nur nicht, wie hoch da die Erfolgsquote ist. Ich hab es bisher nur einmal erlebt, dass ein SL sagte, ok und das führte dann zu einer sehr unentspannten Runde mit sieben Spielern. Ist auch sicher keine Dauerlösung, wenn im Laufe des Vormittags/Abends immer wieder jemand vorbeidröppelt.

 

2) ein Kästchen mit Namensschildern

dazu muss ein leitewilliger SL die Leute erstmal finden, die sich da reingeschmissen haben.

 

3) einen Zettel an's Brett hängen: Spielern suchen Runde/SL.

Halte ich für praktikabel. Nur sollte der Zettel sich irgendwie von den anderen Runden optisch unterscheiden, so dass ein potentieller SL, der am Brett vorbei läuft, diesen Zettel sieht ohne jeden im einzelnen lesen zu  müssen.

 

Sowohl Kästchen als auch Zettel haben den Nachteil, dass a) erstmal jemand darauf aufmerksam werden muss und b) die rundenlosen Spieler nicht irgendwo sein sollten, sondern greifbar für den willigen  SL. Jetzt möchte man, wenn man schon keine Runde hat, auch nicht den ganzen Tag neben dem Brett stehen, sondern es sich dort aufhalten, wo es gemütlich ist.

 

Neuer Vorschlag

4) zu einer festen Zeit, z.b. 10:00  finden sich alle Leute, die eine Runde suchen, aber nichts haben am Brett ein.

Damit sieht man a) wieviele das sind und kann b) unter den Vorhandenen eine Runde Spielleitermikado spielen. Wenn das nicht hilft, weil zu wenig oder alle schon geleitet oder keiner traut sich, kann die Orga einmal eine Durchsage machen (die meisten Con-Burgen haben ja entsprechende Systeme), dass noch xxx Leute eine Runde suchen. Aufnahmebereite Runden oder bereitwillige SL können sich dann am zentralen Treffpunkt melden.

Share this post


Link to post

Wenn ich das richtig interpretiere, laufen die meisten deiner Vorschläge im Prinzip darauf hinaus, dass man einfach mal miteinander redet bzw. irgendwie erkennbar ist, dass Spieler eine Runde suchen oder ein SL zur freien Verfügung steht. Eine "Zettelkommunikation" halte ich für schwierig. Ich glaube auch, dass die Cons, die eine gemütliche und ausreichend große zentrale Anlaufstelle haben, hier einen kleinen Vorteil haben. Der WestCon hat die Feierhalle (früher) bzw. den Rittersaal (heute), der SüdCon hat die Taverne.

 

Vielleicht kann man ja Armbinden einführen. Blau für einen Spieler, der eine Spielrunde sucht, gelb für einen Spielleiter, der zur Not leitet, grün für einen Spielleiter, der gerne leitet.

Share this post


Link to post
Neuer Vorschlag

4) zu einer festen Zeit, z.b. 10:00  finden sich alle Leute, die eine Runde suchen, aber nichts haben am Brett ein.

Damit sieht man a) wieviele das sind und kann b) unter den Vorhandenen eine Runde Spielleitermikado spielen. Wenn das nicht hilft, weil zu wenig oder alle schon geleitet oder keiner traut sich, kann die Orga einmal eine Durchsage machen (die meisten Con-Burgen haben ja entsprechende Systeme), dass noch xxx Leute eine Runde suchen. Aufnahmebereite Runden oder bereitwillige SL können sich dann am zentralen Treffpunkt melden.

 

Das ist doch mal ein vernünftiger Vorschlag der funktionieren könnte! Zu einem festen Zeitpunkt (morgens um 10:00 / nach der Begrüßung) ein Treffen aller, die noch spielen (leiten) möchten. Dafür!

Share this post


Link to post

Vielleicht kann man ja Armbinden einführen. Blau für einen Spieler, der eine Spielrunde sucht, gelb für einen Spielleiter, der zur Not leitet, grün für einen Spielleiter, der gerne leitet.

 

Dagegen, eine grüne Armbinde passt nicht zu meinem blauen Umhang! :rueckzug:

Share this post


Link to post

 

Vielleicht kann man ja Armbinden einführen. Blau für einen Spieler, der eine Spielrunde sucht, gelb für einen Spielleiter, der zur Not leitet, grün für einen Spielleiter, der gerne leitet.

 

Dagegen, eine grüne Armbinde passt nicht zu meinem blauen Umhang! :rueckzug:

 

 

 

Sieh' es wie das Tuch der Angebeteten beim Ritterturnier.

Zur Not steckst Du es Dir oben auf den spitzen Hut... :-p

Share this post


Link to post
Guest Unicum

 

Das ist doch mal ein vernünftiger Vorschlag der funktionieren könnte! Zu einem festen Zeitpunkt (morgens um 10:00 / nach der Begrüßung) ein Treffen aller, die noch spielen (leiten) möchten. Dafür!

 

 

Auf dem CDLS (Con der Langen Schatten) gibt es ungefähr zum Abendessen das "Schattentreffen" - da treffen sich dann alle Conteilnehmer und am Ende frägt die ConOrga: "Sucht jemand noch etwas? Eine Spielrunde? Ein paar Spieler?"

 

Aber ich tendiere dazu die Aufwände der ConOrgas eher zu minimieren als ihnen noch mehr Arbeit aufzubürden, und ja: so etwas ist aufwendig - gerade auf Cons die grösser als der CDLS mit seinen 20-30 Leuten ist.

Share this post


Link to post

Mal ganz allgemein: Das Hauptpublikum der MidgardCons wird älter. Das hat mehrere Auswirkungen. Man will mehr Komfort, immer mehr Familien kommen zu den Cons und wegen der teils langen Anfahrtswege wollen viele möglichst ein längeres Wochenende für einen Con verwenden. Und zudem kennen sich viele untereinander, was eben zu immer mehr Vorabsprachen und Fortsetzungsgeschichten führt. Das sollte man einfach mal als Fakten akzeptieren. Dann diskutiert es sich leichter.

 

Das bedeutet aber im Umkehrschluss auch, dass Leute, deren Bedürfnisse dann in die Minderheit rutschen, die nämlich einen Con wie er "früher mal war" bevorzugen, nämlich von Freitag bis Sonntag und man guckt am Morgen, was der Rundenaushang zu bieten hat, zunehmend nicht mehr auf MidgardCons gehen. Ich kenne da einige. Und auch ich merke, dass ich meinen Spaß an den MidgardCons auch nur weiterhin habe, wenn ich nicht nur diesen klassischen Weg gehe. Durch meine MidgardCon-Saga bin ich eh auf jedem Con, den ich besuche, mindestens einen Tag geplant eingebunden. Und ich habe auch eine "eigene" Fortsetzungsrunde, die sich auf Cons ergeben hat. Somit gehöre ich also selbst zum Teil zu der Gruppe im Absatz 1!

 

Wären jetzt die Orgas der Cons Profis und keine Ehrenamtlichen, müssten sie sich aus Marketingsicht Gedanken machen, welches Zielpublikum sie ansprechen wollen? Es gibt eine sichtbare Verschiebung hin zu Familien, Frühanreisern und Vorabsprechern. Man könnte als Orga auch einfach sagen "so lange unser Con ausgebucht ist, ist es uns egal".... ob das allerdings mittelfristig zielführend wäre, wage ich zu bezweifeln.

 

Vielleicht, wenn sich jemand fände, der's organisiert, wäre auch ein Con, der explizit die klassischen Conbesucher anspricht, eine Lösung? :dunno:

 

Ich kann jedenfalls für mich sagen, einen Con, bei dem ich nicht mehr "erst" Freitags anreisen dürfte und der nur noch über Vorabsprachen liefe, würde ich nicht besuchen.

Share this post


Link to post

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Share this post


Link to post

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

Share this post


Link to post

 

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

 

Wollte eigentlich nix schreiben, aber ganz ohne Vorabsprache, würde ich vermutlich auch kein Abenteuer leiten, wenn ich nicht mal weiß, ob die Gruppe überhaupt zustande kommt. Aber ein fester Tag mit Vorabsprache würde vollkommen ausreichen.

An dem  bräuchtet ihr mMn. einen guten, erfahren SL der für die Reste-Gäste leitet, und am besten noch Jemanden, der die Kinder beschäftigt.

Die restlichen Tage könnten frei von Vorabsprachen und Aushängen sein. Oder auch nur ein freier Tag.

Aber gut, das ist jetzt wohl eine Ideal- Vorstellung.(Und ich habe wie gesagt so gut wie keine Con-Erfahrung)

 

;-)

 

Ps. Abenteuer, von denen man nicht weiß, ob sie gespielt werden, bereitet, denke ich, niemand gerne vor. Ich würde das zumindest von keinem SL erwarten. Manche hat man vielleicht doch in der Schublade oder kann sie sich aus dem Ärmel ziehen, was toll ist, aber erwarten würde ich es von mir aus nicht.

Edited by Issi

Share this post


Link to post

 

 

Das ist doch mal ein vernünftiger Vorschlag der funktionieren könnte! Zu einem festen Zeitpunkt (morgens um 10:00 / nach der Begrüßung) ein Treffen aller, die noch spielen (leiten) möchten. Dafür!

 

 

Auf dem CDLS (Con der Langen Schatten) gibt es ungefähr zum Abendessen das "Schattentreffen" - da treffen sich dann alle Conteilnehmer und am Ende frägt die ConOrga: "Sucht jemand noch etwas? Eine Spielrunde? Ein paar Spieler?"

 

Aber ich tendiere dazu die Aufwände der ConOrgas eher zu minimieren als ihnen noch mehr Arbeit aufzubürden, und ja: so etwas ist aufwendig - gerade auf Cons die grösser als der CDLS mit seinen 20-30 Leuten ist.

 

 

Außer der Ansage auf der Begrüßung braucht die Con-Orga doch nichts machen.

Einfach darum bitten, dass Spieler/SL mit Bedarf sich zu einem festen Zeitpunkt an einem festen Ort treffen und absprechen.

Keiner hat gesagt, dass die Con-Orga da dann verpflichtet ist Runden zu organisieren. Es soll nur helfen die suchenden zusammen zu führen.

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

ich finde, wie auch Mogadil, die Idee von Blaues_Feuer ziemlich gut.

 

Neuer Vorschlag

4) zu einer festen Zeit, z.b. 10:00  finden sich alle Leute, die eine Runde suchen, aber nichts haben am Brett ein.

Damit sieht man a) wieviele das sind und kann b) unter den Vorhandenen eine Runde Spielleitermikado spielen. Wenn das nicht hilft, weil zu wenig oder alle schon geleitet oder keiner traut sich, kann die Orga einmal eine Durchsage machen (die meisten Con-Burgen haben ja entsprechende Systeme), dass noch xxx Leute eine Runde suchen. Aufnahmebereite Runden oder bereitwillige SL können sich dann am zentralen Treffpunkt melden.

 

Ggf. kann die Con-Orga ja einfach 1-2 Zeiten am Tag als Spielleiter-Bingo-Treff am Brett festlegen. In den Anfängen, also bis sich das als Con-Tradition eingebürgert hat, kann man durchaus mal eine Durchsage machen. Damit bleibt der Aufwand überschaubar und wenn es zu einer festen Tradition auf den Cons wird, dann ist das ja eine zusätzliche Anlaufstelle für suchende Spieler, wie auch Spielleiter.

 

Also ich fände das gut und vielleicht sieht die eine oder andere Orga das ja genau so.

Share this post


Link to post

 

 

 

Das ist doch mal ein vernünftiger Vorschlag der funktionieren könnte! Zu einem festen Zeitpunkt (morgens um 10:00 / nach der Begrüßung) ein Treffen aller, die noch spielen (leiten) möchten. Dafür!

 

 

Auf dem CDLS (Con der Langen Schatten) gibt es ungefähr zum Abendessen das "Schattentreffen" - da treffen sich dann alle Conteilnehmer und am Ende frägt die ConOrga: "Sucht jemand noch etwas? Eine Spielrunde? Ein paar Spieler?"

 

Aber ich tendiere dazu die Aufwände der ConOrgas eher zu minimieren als ihnen noch mehr Arbeit aufzubürden, und ja: so etwas ist aufwendig - gerade auf Cons die grösser als der CDLS mit seinen 20-30 Leuten ist.

 

 

Außer der Ansage auf der Begrüßung braucht die Con-Orga doch nichts machen.

Einfach darum bitten, dass Spieler/SL mit Bedarf sich zu einem festen Zeitpunkt an einem festen Ort treffen und absprechen.

Keiner hat gesagt, dass die Con-Orga da dann verpflichtet ist Runden zu organisieren. Es soll nur helfen die suchenden zusammen zu führen.

 

DAFÜR... Verstanden! Das meine ich auch so!

 

Merke gerade... ich schreibe einfach nicht schnell genug!

Share this post


Link to post
Guest Unicum

 

Keiner hat gesagt, dass die Con-Orga da dann verpflichtet ist Runden zu organisieren. Es soll nur helfen die suchenden zusammen zu führen.

 

 

Na wenn das keiner gesagt hat, hab ich es vieleicht nur irgendwo hineininterpretiert.

 

Zum etwas Ansagen ist sicher immer irgendwo zeit.

 

-----

 

Leztes jahr das Kästechen für die Namensschilder zu Bacharach schein nicht gar so toll angekommen zu sein,... jedenfalls wurde es dieses Jahr nicht mal wieder versucht.

Share this post


Link to post

 

 

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

 

Wollte eigentlich nix schreiben, aber ganz ohne Vorabsprache, würde ich vermutlich auch kein Abenteuer leiten, wenn ich nicht mal weiß, ob die Gruppe überhaupt zustande kommt. Aber ein fester Tag mit Vorabsprache würde vollkommen ausreichen.

An dem  bräuchtet ihr mMn. einen guten, erfahren SL der für die Reste-Gäste leitet, und am besten noch Jemanden, der die Kinder beschäftigt.

Die restlichen Tage könnten frei von Vorabsprachen und Aushängen sein. Oder auch nur ein freier Tag.

Aber gut, das ist jetzt wohl eine Ideal- Vorstellung.(Und ich habe wie gesagt so gut wie keine Con-Erfahrung)

 

;-)

 

Ps. Abenteuer, von denen man nicht weiß, ob sie gespielt werden, bereitet, denke ich, niemand gerne vor. Ich würde das zumindest von keinem SL erwarten. Manche hat man vielleicht doch in der Schublade oder kann sie sich aus dem Ärmel ziehen, was toll ist, aber erwarten würde ich es von mir aus nicht.

 

 

Ich kann dir eins versichern: Wenn du ein Abenteuer auf dem Con anbietest, dann wirst du genügend Mitspieler haben.

Share this post


Link to post

 

 

 

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

 

Wollte eigentlich nix schreiben, aber ganz ohne Vorabsprache, würde ich vermutlich auch kein Abenteuer leiten, wenn ich nicht mal weiß, ob die Gruppe überhaupt zustande kommt. Aber ein fester Tag mit Vorabsprache würde vollkommen ausreichen.

An dem  bräuchtet ihr mMn. einen guten, erfahren SL der für die Reste-Gäste leitet, und am besten noch Jemanden, der die Kinder beschäftigt.

Die restlichen Tage könnten frei von Vorabsprachen und Aushängen sein. Oder auch nur ein freier Tag.

Aber gut, das ist jetzt wohl eine Ideal- Vorstellung.(Und ich habe wie gesagt so gut wie keine Con-Erfahrung)

 

;-)

 

Ps. Abenteuer, von denen man nicht weiß, ob sie gespielt werden, bereitet, denke ich, niemand gerne vor. Ich würde das zumindest von keinem SL erwarten. Manche hat man vielleicht doch in der Schublade oder kann sie sich aus dem Ärmel ziehen, was toll ist, aber erwarten würde ich es von mir aus nicht.

 

 

Ich kann dir eins versichern: Wenn du ein Abenteuer auf dem Con anbietest, dann wirst du genügend Mitspieler haben.

 

 

Kann ich so bestätigen. Meistens schaffst Du es nicht einmal bis zum Brett ohne dass man Dir den Abenteuerzettel abnehmen möchte und sich viele fürs Abenteuer eintragen wollen.... Zumindest ging es mir oft so.

Share this post


Link to post

 

 

 

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

 

Wollte eigentlich nix schreiben, aber ganz ohne Vorabsprache, würde ich vermutlich auch kein Abenteuer leiten, wenn ich nicht mal weiß, ob die Gruppe überhaupt zustande kommt. Aber ein fester Tag mit Vorabsprache würde vollkommen ausreichen.

An dem  bräuchtet ihr mMn. einen guten, erfahren SL der für die Reste-Gäste leitet, und am besten noch Jemanden, der die Kinder beschäftigt.

Die restlichen Tage könnten frei von Vorabsprachen und Aushängen sein. Oder auch nur ein freier Tag.

Aber gut, das ist jetzt wohl eine Ideal- Vorstellung.(Und ich habe wie gesagt so gut wie keine Con-Erfahrung)

 

;-)

 

Ps. Abenteuer, von denen man nicht weiß, ob sie gespielt werden, bereitet, denke ich, niemand gerne vor. Ich würde das zumindest von keinem SL erwarten. Manche hat man vielleicht doch in der Schublade oder kann sie sich aus dem Ärmel ziehen, was toll ist, aber erwarten würde ich es von mir aus nicht.

 

 

Ich kann dir eins versichern: Wenn du ein Abenteuer auf dem Con anbietest, dann wirst du genügend Mitspieler haben.

 

:blush:  Danke schön.

Share this post


Link to post

 

 

 

 

Wäre ein Experiment wert. Ein Con, auf dem explizit darum gebeten wird, nicht vorher abzusprechen und spontan Abenteuer mitzubringen. Eventuell mit Softwareunterstützung, damit das Gedränge vermieden wird, das fand ich auf meinen ersten Midgard-Cons unangenehm, heute gibt es das praktisch nicht mehr. Ich würde wahrscheinlich nicht kommen, aber um das andere Segment zu binden, wie Du sagst, Versuch wert?

 

Bloß, wer macht's?

Es könnte ja noch einen Midgard-OstCon geben?

 

Ich würde auf so einem Con aber nicht fahren 

 

Wollte eigentlich nix schreiben, aber ganz ohne Vorabsprache, würde ich vermutlich auch kein Abenteuer leiten, wenn ich nicht mal weiß, ob die Gruppe überhaupt zustande kommt. Aber ein fester Tag mit Vorabsprache würde vollkommen ausreichen.

An dem  bräuchtet ihr mMn. einen guten, erfahren SL der für die Reste-Gäste leitet, und am besten noch Jemanden, der die Kinder beschäftigt.

Die restlichen Tage könnten frei von Vorabsprachen und Aushängen sein. Oder auch nur ein freier Tag.

Aber gut, das ist jetzt wohl eine Ideal- Vorstellung.(Und ich habe wie gesagt so gut wie keine Con-Erfahrung)

 

;-)

 

Ps. Abenteuer, von denen man nicht weiß, ob sie gespielt werden, bereitet, denke ich, niemand gerne vor. Ich würde das zumindest von keinem SL erwarten. Manche hat man vielleicht doch in der Schublade oder kann sie sich aus dem Ärmel ziehen, was toll ist, aber erwarten würde ich es von mir aus nicht.

 

 

Ich kann dir eins versichern: Wenn du ein Abenteuer auf dem Con anbietest, dann wirst du genügend Mitspieler haben.

 

 

Kann ich so bestätigen. Meistens schaffst Du es nicht einmal bis zum Brett ohne dass man Dir den Abenteuerzettel abnehmen möchte und sich viele fürs Abenteuer eintragen wollen.... Zumindest ging es mir oft so.

 

 

Da gibt es solche und solche Midgardcons. Ich habe auch schon mal eine Runde ausfallen lassen, weil ich genau 0 Spieler hatte.

Und normalerweise geht es mir ja wie euch. Aber dann spielen zu "müssen" finde ich zwar nicht für mich, aber für alle anderen besser, als zu wenig SL's.

Share this post


Link to post

Ich stelle gerade fest: Erst vor 8 Jahren hab ich den Vorschlag eines festen Zeitpunktes zum Einsammeln von Spielern ohne Runde gemacht. Praktisch gestern.

 

 

Spielleitermangel gibt es nur dann, wenn Midgard Spieler zu feige oder sich zu fein sind auf dem Con zu leiten. Wenn also 24 Spieler keine Runde mehr finden, weil keine mehr aushängt, was hindert die 24 Spieler daran, vier der ihren zu Spielleiter zu erkoren und vier Gruppen zu bilden?

 

Viele Grüße

Harry

Das Wesen des gemeinen Rollenspielers?

 

Machen wir uns doch nichts vor, die meisten sind nicht gerade die Extravertiertesten. Also brauchen sie eben manchmal einen Arschrtritt. Also warum macht man da nicht als ORGA zurkünftig auch mal den Papa und verkündet folgendes: Wer Samstag bis 12 h keine Runde gefunden hat, soll in die Orgahalle kommen. Und dann wird da eben mal vermittelt. Aber so laufen alle ohne Runde irgendwo rum uund gucken alle halbe Stunde mal aufs Ankündigungsbrett.

 

Menschen brauchen manchmal Führung. Und gerade Rollenspieler brauchen die manchmal, weil ein Erstkontakt für die meisten mit etwas Überwindung verbunden ist. Also alle sammeln und dann mal vermitteln. Sowas muss doch gehen!

Share this post


Link to post

Ich stelle gerade fest: Erst vor 8 Jahren hab ich den Vorschlag eines festen Zeitpunktes zum Einsammeln von Spielern ohne Runde gemacht. Praktisch gestern.

 

 

Spielleitermangel gibt es nur dann, wenn Midgard Spieler zu feige oder sich zu fein sind auf dem Con zu leiten. Wenn also 24 Spieler keine Runde mehr finden, weil keine mehr aushängt, was hindert die 24 Spieler daran, vier der ihren zu Spielleiter zu erkoren und vier Gruppen zu bilden?

 

Viele Grüße

Harry

Das Wesen des gemeinen Rollenspielers?

 

Machen wir uns doch nichts vor, die meisten sind nicht gerade die Extravertiertesten. Also brauchen sie eben manchmal einen Arschrtritt. Also warum macht man da nicht als ORGA zurkünftig auch mal den Papa und verkündet folgendes: Wer Samstag bis 12 h keine Runde gefunden hat, soll in die Orgahalle kommen. Und dann wird da eben mal vermittelt. Aber so laufen alle ohne Runde irgendwo rum uund gucken alle halbe Stunde mal aufs Ankündigungsbrett.

 

Menschen brauchen manchmal Führung. Und gerade Rollenspieler brauchen die manchmal, weil ein Erstkontakt für die meisten mit etwas Überwindung verbunden ist. Also alle sammeln und dann mal vermitteln. Sowas muss doch gehen!

 

 

Gute Vorschläge kommen halt nicht aus der Mode. Das meine ich nicht Böse, selbst, wenn es sich vielleicht so anhört. Ich bin der Meinung, dass ohne eine Orga, die das auf ihrem Con durchzieht und eben, bis es feste Tradition wird, Durchsagen macht... Also ohne "Starthilfe" wird es nicht klappen.

 

Da hier genügend Con-Orga mitlesen und schreiben. Lasst es uns doch mal probieren.

 

Wie Blaues_Feuer schon vorgeschlagen hat. So ca. 10 Uhr und bei den Anreisetagen ggf. noch zu einem zweiten Zeitpunkt. Man trifft sich am Brett und dann sollte das die Rundensuche verbessern.

Edited by Chillur

Share this post


Link to post

Mal ganz allgemein: [...]

Das brannte mir im wesentlichen auch noch auf der Tastatur: Die Kultur auf Cons hat sich mit der Zeit etwas verändert.

Share this post


Link to post

Traum? Con-Orga hält immer Einspring-SL bereit, falls Sp noch Runden suchen... Haben wir bald Honorar-SL?

 

Dann schon eher: SL als attraktives Ziel darstellen. Leiten macht echt Spass! Dann gibt es mehr SL!

Share this post


Link to post

Traum? Con-Orga hält immer Einspring-SL bereit, falls Sp noch Runden suchen... Haben wir bald Honorar-SL?

 

Dann schon eher: SL als attraktives Ziel darstellen. Leiten macht echt Spass! Dann gibt es mehr SL!

Warum die Orga? Was hält die Teilnehmer von Eigeninitiative ab? Wenn da was gemacht wird, dann habe ich bisher von allen Orgas immer auch Unterstützung gesehen. Aber etwas der Orga aufzudrängen und dann am besten noch bei Enttäuschung Verantwortung einfordern? Nein danke!

Share this post


Link to post

Traum? Con-Orga hält immer Einspring-SL bereit, falls Sp noch Runden suchen... Haben wir bald Honorar-SL?

das hatte vor 3 (?) Jahren die Breuberg-Orga probiert. Hatte nur einen Haken: die Abenteuer waren so beliebt, dass sich Leute von vorneherein für die McKonzils eingetragen haben, statt eigene Runden aufzumachen.

Share this post


Link to post

Hallo Unicum!

 

Na wenn das keiner gesagt hat, hab ich es vieleicht nur irgendwo hineininterpretiert.

 

[...]

 

Leztes jahr das Kästechen für die Namensschilder zu Bacharach schein nicht gar so toll angekommen zu sein,... jedenfalls wurde es dieses Jahr nicht mal wieder versucht.

 

Vermutlich interpretierst Du hier ebenfalls zu viel hinein: Ich würde davon ausgehen, dass es schlicht vergessen wurde.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Edited by Fimolas

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...