Jump to content
Einskaldir

2018 Spielrundenorganisation

Recommended Posts

Das ist auch so ein Thema. Manche Leute können nicht früh anreisen. Manche Leute können nicht Monate im Vorfeld abschätzen, ob sie ein Wochenende (oder gar die Tage vorher) frei nehmen können - sondern erst einige Wochen vorher, wenn die Cons mittlerweile längst voll sind.

Zudem gibt es nicht nur schwarz und weiß, die Ankunftszeiten fasern weiter auseinander. Der ein oder andere reist erst am Freitag an, dann aber morgens, weil er eine Übernachtung und/oder einen Urlaubstag sparen möchte (bzw. bei den 5-Tages-Cons eben Donnerstag morgens) und sich deshalb früh hinters Steuer klemmt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Mogadil:

Nun, ich freue mich über verlängerte Cons, da ich dann Ganztagesabenteuer anbieten kann. Kleine liegen mir nicht so. Und wenn ich da trennen muss, ist der Freitag für mich zerrissen. Jeder mag das halt anders. Warum sollte ich auf ein (vorangekündigtes und voll belegtes) Abenteuer verzichten, nur weil am Freitag abend noch Leute kommen? Ich würde die Auswahl nicht verbessern, wenn ich nicht leite.

genau meine Meinung

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Fimolas:

Hallo Mogadil!

Ich verstehe Deine Sichtweise, doch sollte es im Interesse der Organisatoren sein, dass Gäste, die zum Zeitpunkt des offiziellen Beginns ihrer Veranstaltung anreisen, sich nicht als Zuspätkommer und dadurch ausgegrenzt fühlen.

Wenn die Mehrheit der Gäste bereits früher anreist, wäre es konsequent, auch den Beginn der Veranstaltung entsprechend anzupassen. Dann wüssten die Freitagskommer, woran sie sind.

Liebe Grüße, Fimolas!

Beim NordlichtCon gibt es keine Frühanreise, nur die optionale Spätanreise

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Einskaldir:

Nein, du missverstehst mich, glaube ich. Die Notwendigkeit (aus meiner Sicht ist es eine Selbstverständlichkeit) ergibt sich aus der Tatsache, dass der Con erst Freitagabend (später Vormittag mit der Begrüssung beginnt und zu diesem Zeitpunkt noch einer erhebliche Anzahl an Conteilnehmern anreist. Der Con ist für mich schlichtweg eine gemeinschaftliche Veranstaltung ALLER Spieler.

Deshalb sage ich ja, dass meine Argumente "nur" moralisierend sind. "Das gehört sich so" oder "Das ist anständig" ist halt als Sachargument eher schwach. Wobei es mich schon (auch damals bei der alten Diskussuion) fassungslos zurücklässt, dass ich das ernsthaft heraustellen muss. Für mich ist das halt so selbstverständlich, wie einer Dame die Tür aufzuhalten oder zu atmen.

Ein Con fängt dann an wenn die erste Runde startet. Anstatt hier sich als Moralapostel hinzustellen und die SL durch Vorhaltungen oder gar Reglementierungen zu demotivieren sollten weitere SL motiviert werden. Dann würde sich das Problem von alleine lösen.

Übrigens habe ich auf den letzten Cons bemerkt das viel mehr Runden außerhalb des Forums Vorgesprochen werden und viel mehr als vorher volle Zettel gehängt wurden. Das passiert wenn hier Vorabsprachen verteufelt werden, dann geschehen sie woanders. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Einskaldir:

Es geht nicht um Vorabsprachen, jul.

doch geht es, wenn die welche erst Freitag kommen können oder wollen , sich vorgesprochen hätten, hätten sie kein Problem 

 

Edited by jul
  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb jul:

doch geht es, wenn die welche erst Freitag kommen können oder wollen , sich vorgesprochen hätten, hätten sie kein Problem 

 

Und wenn alle ihre Abenteuer so planen, dass alle gemeinsam anfangen können, hätten wir auch keins. Ich habe ein Problem angesprochen, dass nichts mit Vorabsprachen zu tun hat. Das bestünde auch, wenn es keine gebe. Du schlägst jetzt Vorabsprachen als Lösung vor. Das ist etwas ganz anderes. Es kann aber nur funktionieren, wenn der Gesamte Con auf Vorabsparachen umgestellt wird. Dann magst du recht haben.

Wobei ich es weiterhin merkwündig fände, wenn es keine gemeinsamen Anfangspunkt gebe. Denn dann "verkommt" der Con aus meiner Sicht zu einer Veranstaltung, auf der sich irgendwelche Leute innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens treffen, um nebeneinanderher zu zocken. Für mich war das nie der Gedanke eines Midgardscons. Für andere mag das anders aussehen.

  • Like 1
  • Thanks 4

Share this post


Link to post
vor 39 Minuten schrieb jul:

Ein Con fängt dann an wenn die erste Runde startet. Anstatt hier sich als Moralapostel hinzustellen und die SL durch Vorhaltungen oder gar Reglementierungen zu demotivieren sollten weitere SL motiviert werden. Dann würde sich das Problem von alleine lösen.

Übrigens habe ich auf den letzten Cons bemerkt das viel mehr Runden außerhalb des Forums Vorgesprochen werden und viel mehr als vorher volle Zettel gehängt wurden. Das passiert wenn hier Vorabsprachen verteufelt werden, dann geschehen sie woanders. 

Hallo Jul,

sei bitte so nett und sei nett. Also ein bisschen mehr auf potenzielle Vorwürfe achten.

 

Danke Dir und 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Einskaldir:

Nein, du missverstehst mich, glaube ich. Die Notwendigkeit (aus meiner Sicht ist es eine Selbstverständlichkeit) ergibt sich aus der Tatsache, dass der Con erst Freitagabend (später Vormittag mit der Begrüssung beginnt und zu diesem Zeitpunkt noch einer erhebliche Anzahl an Conteilnehmern anreist. Der Con ist für mich schlichtweg eine gemeinschaftliche Veranstaltung ALLER Spieler.

Deshalb sage ich ja, dass meine Argumente "nur" moralisierend sind. "Das gehört sich so" oder "Das ist anständig" ist halt als Sachargument eher schwach. Wobei es mich schon (auch damals bei der alten Diskussuion) fassungslos zurücklässt, dass ich das ernsthaft heraustellen muss. Für mich ist das halt so selbstverständlich, wie einer Dame die Tür aufzuhalten oder zu atmen.

Ich sehe es nicht als unhöflich an, den ganzen Freitag nur ein Abenteuer zu spielen.

Ich sehe es als unhöflich an, zur Begrüßung nicht da zu sein, genauso wie zur Verabschiedung nicht da zu sein.

Für mich beginnt der Con am Mittwoch. Ich verstehe, dass andere erst später anreisen. Von den Frühanreisenden zu erwarten, dass sie am Freitag zur Begrüßung "mit ihren privaten Vorrunden" fertig sind und jetzt gemeinsam mit allen anderen den Con beginnen, empfinde ich von daher als nicht berechtigt.

Ich verstehe jetzt glaube was Du meinst, aber ich empfinde das anders.

Edited by Kio
verlangen durch erwarten ersetzt und noch eine andere Formulierung.
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Einskaldir:

Wobei ich es weiterhin merkwündig fände, wenn es keine gemeinsamen Anfangspunkt gebe. Denn dann "verkommt" der Con aus meiner Sicht zu einer Veranstaltung, auf der sich irgendwelche Leute innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens treffen, um nebeneinanderher zu zocken. Für mich war das nie der Gedanke eines Midgardscons.

*handdreh* Das war aber auch schon vorher so. Manche Leute waren Freitag Nachmittag in ihren 15-Uhr-Runden verschwunden - und haben die Begrüßung geschwänzt.

Con ist für mich: Ich kann Leute treffen, die das gleiche Hobby haben. Mit denen ich beim Essen oder abends beim Schwampfen über den Sinn und Unsinn von Erkennen der Aura schwadronieren kann. Bei denen ich Midgard-Kalauer bringen kann, die auch verstanden werden. Ich erlebe eine Atmosphäre, die ich sonst nicht haben kann.

Aber die Spielrunden auf einem Con sind doch immer nach außen geschlossen. Ich mein: Jeder regelmäßige Con-Gänger kennt doch dieses eine Gesicht, das er gefühlt schon auf fünf Cons gesehen hat, aber mit dessen Besitzer er noch nie gespielt hat. ;)

Edited by dabba
  • Like 3
  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Fimolas:

Wenn die Mehrheit der Gäste bereits früher anreist, wäre es konsequent, auch den Beginn der Veranstaltung entsprechend anzupassen. Dann wüssten die Freitagskommer, woran sie sind.

Liebe Grüße, Fimolas!

Spielt es für die Freitagsanreiser eine Rolle, ob der Con offiziell am Mittwoch beginnt (NordlichtCon) oder am Freitag (Bacharach)? Oder meintest Du das irgendwie anders und ich verstehe Dich nur nicht?

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Kio:

Für mich beginnt der Con am Mittwoch.

Das ist schön für Dich, aber hier nicht der springende Punkt. Das Problem gibt es eben auch schon bei der Frage ob am Mittwoch (bleiben wir bei Deinem Anfang statt dem von Einsi) um 14:00, um 15:00 oder um 17:00 begonnen wird. Wenn andere vor Dir beginnen wollen und nicht warten wollen, dann hast Du ein Problem.

Und wenn Du nur auf Deinen Beginn achtest und die anderen Wünsche ignorierst, dann gibt es die Abstimmung mit den Füssen und der Con findet mangels Masse im Extremfall nicht mehr statt. Achte mehr auf die Wünsche und Bedürfnisse anderer und keiner wird meckern. Aber diese Rücksichtnahme scheint bei vielen zu viel verlangt zu sein. :dunno:

  • Like 3

Share this post


Link to post

@Bruder Buck bringt einen wichtigen Punkt. Wir haben eine Reihe von Lehrer/innen und ggf. noch anderen Berufen, die einfach nicht vor Freitag nachmittag da sein können.

Ich habe von Freitagabendabenteuern nie viel gehalten, sie mussten immer kurz sein und wurden oft gehetzt, daher habe ich den Freitag Abend bisweilen einfach zum Schwampfen frei gehalten. Oder halt Ganztagsabenteuer angeboten.

Die Idee, Freitag Abend + Samstag Ganztags anzubieten, hat Charme. Werde ich bei Gelegenheit mal probieren.

Edited by Ma Kai
Tastenfehlfunktion - war noch nicht fertig.
  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Einskaldir:

Wobei ich es weiterhin merkwündig fände, wenn es keine gemeinsamen Anfangspunkt gebe. Denn dann "verkommt" der Con aus meiner Sicht zu einer Veranstaltung, auf der sich irgendwelche Leute innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens treffen, um nebeneinanderher zu zocken. Für mich war das nie der Gedanke eines Midgardscons. Für andere mag das anders aussehen.

Das ist der springende Punkt für mich. Jahrelang fingen Midgard-Cons am Freitagnachmittag an. Morgens wurde von der Orga aufgebaut, ab Mittags kamen die ersten Gäste an, manche halfen sogar noch etwas beim Aufbau (oder, legendär: Das SüdCon-Aufbau-Team :cool::yeah: ) und nach der Begrüßung um 18 Uhr ging der Con los. Das war eine Con-Gemeinschaft, ein ganz besonderes Gefühl, eine gemeinsame Veranstaltung. 

Diesem Con-Gefühl haben die Möglichkeiten der Erweiterung des Cons nach vorne einen Bärendienst erwiesen. Sicher, viele, die eine lange Anreise haben und / oder komplett Con-Spielsüchtig sind, machen von diesen Möglichkeiten reichlich Gebrauch und so sind diejenigen, die vor dem Freitag anreisen bei den meisten Cons inzwischen in der Mehrheit. Dadurch hat sich das Con-Gefühl massiv gewandelt. Im Frühanreise-Zeitraum sind Vorabsprachen normal und auch notwendig, weil man sonst u. U. keine Runde hätte. Bei Bacharach ist bis Freitagmittag (also den halben Con lang) sogar die komplette Selbstorganisation nötig, da die Orga das Orga-Zimmer gar nicht vor Freitagmittag von der JuHe zur Verfügung bekommt. 

Und so kommt man, wie ich, Freitags auf einen Con und platzt in eine laufende Veranstaltung. Manche Leute sieht man das Wochenende über gar nicht, weil sie in ihren Spielrunden hängen und auch nicht zur Begrüßung kommen. Wenn diese dann auch noch vor der Verabschiedung schon abreisen, merkt man erst im Danke-Strang, dass sie auch auf dem selben Con waren. Für mich fühlen sich die Cons mehr und mehr an, als wenn ich mich privat zu einer Runde verabreden würde, nur dass ich Vollpension habe. Das ist was anderes, als vor Jahren und ich finde es schade. 

Ich stelle hier nur meine Sicht der Dinge dar. Ich leite daraus keine Forderungen ab! Bitte beachten. 

Euer

Bruder Buck 

  • Like 4

Share this post


Link to post

Hallo Bro!

vor 55 Minuten schrieb Bro:

Spielt es für die Freitagsanreiser eine Rolle, ob der Con offiziell am Mittwoch beginnt (NordlichtCon) oder am Freitag (Bacharach)? Oder meintest Du das irgendwie anders und ich verstehe Dich nur nicht?

Ja, es macht einen Unterschied für Leute, die den Ablauf so nicht kennen (also etwa Neulinge, für die ich jahrelang im Rahmen des Bacharach-Cons zuständig war).

Darüber hinaus hat es etwas mit dem Gemeinschaftsgefühl zu tun. Wenn ich wüsste, dass der Bacharach-Con offiziell bereits mittwochs beginnt, würde ich eher Abstand davon nehmen, freitags noch anzureisen. Ich hätte das Gefühl, einen Großteil verpasst zu haben und in eine seit Tagen laufende Veranstaltung zu platzen. Falls sich dieses Gefühl nun über die gelebte Kultur vor Ort einstellt, hätte es für mich den gleichen Effekt wie bei BB.

Liebe Grüße, Fimolas!

  • Like 3

Share this post


Link to post

So langsam lese ich heraus, was sich einzelne wünschen, die Freitagabendabenteuer, nach einem "offiziellen" Start propagieren. Es geht offenbar um das gemeinsame Event, das Gefühl etwas gemeinsam zu beginnen und zu beenden. Kann ich nachvollziehen, passt für mich jedoch nicht mit der gleichzeitigen Flexibilisierung der Cons = Früh- und Frühfrühanreise zusammen. Das ist für mich eine konzeptionelle Entscheidung: Wenn ich den Raum für Spielrunden früher öffne, dann wird auch früher gespielt und der Conbeginn liegt - wie auch die Beiträge hier deutlich machen - für jeden Teilnehmer zu einem anderen Zeitpunkt, übrigens ebenso wie das Conende. Alle haben unterschiedliche Reisezeiten und können evt. nicht bis zum "offiziellen" Abgesang bleiben. Hier gilt das Gleiche wie für die Anreise.

Ich möchte es da gern mit dabba halten: Es geht doch darum bekannte Gesichter wiederzusehen, gemeinsam zu Essen, sich auf ein Pläuschchen zusammenzusetzen usw. Ich könnte, selbst wenn ich wollte, nicht mit allen spielen, weder in einer gemeinsamen Runde noch nacheinander ...

Edited by Fabian Wagner
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Vielleicht kann man das Gemeinschaftsgefühl über andere Ereignisse fördern?

Ich denke da an das Rittermahl in Blankenstein - da sieht man eigentlich alle. Irgendwo in der Warteschlange. Trotz schummriger Beleuchtung.

Wenn ich Donnerstag vormittag komme (wohne halt geographisch günstig), dann sehe ich da noch (fast) alle Namensschilder herumliegen. Dementsprechend überrascht mich die Anwesenheit Einzelner dann nicht mehr wirklich. Aber wenn man, um Spätanreisenden das Gleiche zu bieten, z.B. eine Namensliste aushängen würde, könnte man das Aufheulen der Datenschützer wahrscheinlich bis ziemlich weit weg hören, oder man müsste ein extra Opt-in programmieren... wobei sich viele ja in bester Facebook-Manier schon im Forum ankündigen. Da fällt mir auf, an der Bierstrichliste kann man eigentlich simpel und einfach sehen, wer da sein müsste. Ob man die Zimmereinteilung aushängen dürfte, und ob man es sollte, wenn man es könnte?

Für dieses Gemeinschaftsgefühl wäre es ja eigentlich super, wenn möglichst viele Runden auf Sichtweite wären (Stichwort Bacharach Terrasse). Leider ist das ein Lärmproblem. Und an den Spielräumen können wir auch nicht viel drehen, die sind halt zum Teil etwas abgelegen (Vorburg Südcon z.B.). Hat da jemand ne Idee?

Da ist sicher auch ein Element Persönlichkeit dabei. Die Oberste Göttin hat einen Horror davor, irgendwo gefühlt "zu spät herein zu platzen". Ich bin da total schmerzfrei. Wenn es sein müsste, würde ich an einem Con auch am Samstag Mittag reinplatzen, um Hallo zu sagen, und käme mir nicht blöd, sondern wahrscheinlich (so mein gegenwärtiger Stand) willkommen vor. Wenn ich mal nicht frühanreisen konnte, also in einen laufenden Con kam, dann bin ich halt nachher auch mal rumgelaufen und habe ge-kibitzt. Die Leute winken schon zurück, wenn man ihren Tisch besucht. Ich muss auch nicht jedem Conbesucher persönlich die Hand schütteln, es reicht mir, wenn ich jemand zum Quatschen finde, wenn mir danach ist. Wenn mir die Unterhaltung mit jemand so wichtig ist, dass es mir leid täte, wenn ich hinterher bemerkte, der/die war ja auch da und ich habe nicht geschwätzt, dann muss ich halt nach dem/der gucken. Wie gesagt, da ist jede/r anders geschnitzt, man hüte sich vor Verallgemeinerungen.

Das mal nur als Brainstorming...

  • Like 2

Share this post


Link to post

Wenn ich so überlege, sollte man sich vielleicht ehrlicherweise vom bisherigen Con-Konzept verabschieden. Fünf von sechs Midgard-Cons bieten eine Verlängerung nach vorne an, meist ab Donnerstag, Bacharach ab Mittwoch. Der KlosterCon hat diese Option nicht, der NordlichtCon nennt konsequenterweise als Con Beginn den Donnerstag. 

Vielleicht sollte man das Konzept der Begrüßung am Freitagnachmittag überdenken. Vielleicht auch die damit verbundene Erwartungshaltung? Es hat für mich schon was komisches, auf Bacharach am Freitag um 17 Uhr begrüßt zu werden, wenn manche Besucher da fast drei Tage da sind. 

Und auch die Verabschiedung sollte man vielleicht auf Sonntags 10 Uhr - oder so - vor verlegen, denn es gibt immer wieder auch SL, die vor dem Mittag abreisen müssen und die dann entweder heimlich ihr SL-Geschenk vorher erhalten, oder denen es über Midgard-Logistiks nach geliefert werden muss. Ich finde, man könnte sich hier mehr der inzwischen gelebten Realität anpassen. 

@Ma Kai Schüchtern wie ich bin, habe ich auch kein Problem damit, Freitags durch die Spielräume zu laufen und die Leute zu begrüßen. Aber darum geht es nicht... 

  • Like 5

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Fimolas:

Hallo Bro!

Ja, es macht einen Unterschied für Leute, die den Ablauf so nicht kennen (also etwa Neulinge, für die ich jahrelang im Rahmen des Bacharach-Cons zuständig war).

Darüber hinaus hat es etwas mit dem Gemeinschaftsgefühl zu tun. Wenn ich wüsste, dass der Bacharach-Con offiziell bereits mittwochs beginnt, würde ich eher Abstand davon nehmen, freitags noch anzureisen. Ich hätte das Gefühl, einen Großteil verpasst zu haben und in eine seit Tagen laufende Veranstaltung zu platzen. Falls sich dieses Gefühl nun über die gelebte Kultur vor Ort einstellt, hätte es für mich den gleichen Effekt wie bei BB.

Liebe Grüße, Fimolas!

Ooooookay. Darauf wäre ich den ganzen Tag nicht gekommen, dass es da einen gefühlten Unterschied geben könnte. Danke für den Hinweis.

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Ma Kai:

@Bruder Buck bringt einen wichtigen Punkt. Wir haben eine Reihe von Lehrer/innen und ggf. noch anderen Berufen, die einfach nicht vor Freitag nachmittag da sein können.

Ich habe von Freitagabendabenteuern nie viel gehalten, sie mussten immer kurz sein und wurden oft gehetzt, daher habe ich den Freitag Abend bisweilen einfach zum Schwampfen frei gehalten. Oder halt Ganztagsabenteuer angeboten.

Die Idee, Freitag Abend + Samstag Ganztags anzubieten, hat Charme. Werde ich bei Gelegenheit mal probieren.

Als Denkanstoß

Fr abend bis sa mittag  adv 1

Sa nachmittag bis so mittag adv 2

Damit hat man 2 Abenteuer in die zeitschiene gepackt

Edited by Panther
EDIT für das schlaue Füchslein

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Panther:

Als Denkanstoß

Fr abend bis sa mittag  adv 1

Sa nachmittag bis so kittah adv 2

Damit hat man 2 Abenteuer in die zeitschiene gepackt

Hasi, was heißt bitte "kittah"?

  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb Solwac:

Das ist schön für Dich, aber hier nicht der springende Punkt.

Hi Solwac,

Doch genau das ist eben der springende Punkt: Für Einsi beginnt der Con nämlich am Freitag, 19 Uhr.

vor 11 Stunden schrieb Solwac:

Achte mehr auf die Wünsche und Bedürfnisse anderer und keiner wird meckern. Aber diese Rücksichtnahme scheint bei vielen zu viel verlangt zu sein.

Danke. Ich arbeite dran.

Share this post


Link to post

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Teil 1: Die Abtei des dreiäugigen Götzen
      Teil 2: Die Abtei des dreiäugigen Götzen - Das rote Eisen erwacht!
      Teil 3: Die Abtei des dreiäugigen Götzen - Das Schicksal des Suchers!
      Spielleiter:  Panther
      Anzahl der Spieler: 5 evtl. 6
      System: M4 -  M5 Figuren können mitspielen
      FSK 12
      Gold:  spiele ich nach Regelwerk 10 GS sind 10 GS  (andere machen 10 GS zu 1 GS)
      Grade der Figuren: Teil 1: M4-Grad 6-8 - Gradsumme mind. 35          M5-Grad  7-19   Gradsumme mind. 65            
                                            Teil 2:  M4-Grad 7-8 - Gradsumme mind. 37            M5-Grad 15-19 Gradsumme mind. 85      
                                            Teil 3: M4-Grad 8     - Gradsumme mind. 40             M5-Grad 19        Gradsumme mind. 95                      
      Bemerkung: Wenn die Gradsumme höher ist, dann wird das Abenteuer entsprechend anspruchsvoller ausgestaltet durch den SL. Insofern kann jeder Figur mitspielen, die persönliche Herausforderunge kann man sich mit meiner Bemerkung dann ja ausrechnen.
      Voraussichtlicher Beginn: jeweils morgens ca. 9:00 (Siehe Aushang) - DO-FR-SA
      Voraussichtliche Dauer: Jeder Teil dauert für sich maximal 1  ganzer Tag - zwischen 6h - 9h (Schnelle schlaue Gruppe hat es mal in 6h geschafft)
      Art des Abenteuers: Teil 1: klassisch (1978), indoor
                                             Teil 2:  indoor, deadly detective
                                             Teil 3:  outdoor,  creative                               
      Ort: Alba
      Voraussetzung/Vorbedingung:  Teil 1:  Teil 2 und 3 noch nicht gespielt
                                                                    Teil 2  Teil 3 noch nicht gepielt! 
                                                                               Achtung, danach könnt Ihr Teil 1 nicht mehr spielen
                                                                   Teil 3  Achtung, danach könnt Ihr Teil 1 und 2 nicht mehr spielen
      Bemerkung: Spieler können mit der gleichen Figur spielen oder mit einer anderen, die dann die vergangenen Teile in Kneipenerzählungen mitbekommen haben.
      Beschreibung: Das Abenteuer Teil 1 und 2 basiert auf einem Abenteuer von 1978, was zu M1 Zeiten sehr bekannt war, es wurde von @Zeno geschrieben. ich habe ich es mal von M0 nach M2 umgeschrieben und selbst schon öfter gehalten. Teil 2 und Teil 3 habe ich mir nach den Ideen des Autors selbst geschaffen.
      Hinweis: Das Abteneuer ist bekannt dafür, recht gefährlich zu sein. In den letzten 10 Spielen überlebten 4 Figuren nur wegen ihrer Göttlicher Gnade
      Zu guter letzt werde ich mit einer pauschalen Punktevergabe nach M4 arbeiten.
      Teil 1: Mutige Abenteurer gesucht! Ein Entführter muss befreit werden! Ausrüstung & 3.000 GS als Belohung! Kontakt: "Zur grimmigen Bache"
      Teil 2: Ihr bekommt eine Information per Boten
      Teil 3: Ihr bekommt eine Information per Boten
       
       
      Wer hätte Interesse? Figur? Typ? Grad? Spieler - An welchen Tagen Do, Fr, Sa ?
      Teil 1 1: Elbin ?? (Tm=Wildfläuferin)  mit Zwergdrache Mitawu Gr8 (kennt Finrod)
                     Ferwnnan  - ???
                  2:
                  3
                 4
                 5
                (6)
      Teil 2: 1:  Finrod Bärentöter (Ma) Gr9<Gr25-M5 (kennt Mitawu)          Mi 15:00 - 24:00 -
                      Yon Attan   ???
                  2:
                  3:
                  4: 
                  5:
                 (6):
       
      Teil 3 1: Adonis (wHx-Heil) Gr9
                     JürgenB - ???
                  2: Merill (PRI, Xan) Gr7 / JoBaSa Kr Gr9.
                    JoBaSa - ???
                  3 Ulmo Blaustein, SpTh, Gr.8 (M5: Gr.20)
                     Ulmo - ???
                  4: Milena (Hx) Gr
                     Lustmolch - ???
                  5:
                 (6):
      Aus den Antworten schaue ich dann, was ich wann anbiete... 
      Char-Zettel könnt ihr an  panther    @       topppoint . de schicken
      M4 und Panthers Hausregeln für die Spielrunde:

      1. Keine gezielten Treffer als „normale Angriffsoption“, nur wenn in einer Spezielsituation ein Spieler meint, er will es (SL gibt dann die Erlaubnis).
      2. Blitze schleudern: Nur EIN Blitz auf eine Person.
      3. Thaumagral Zauberschmiede nur *3/0 nicht *3/3

      Ansonsten: (Standard-Kleingedrucktes)   Charakter-Check: SL hat Recht, Artefakte o.ä. kritisches Material für dieses Abenteuer zu verbieten.
      Wer mit M5 Figuren mitspielen möchte, beachte bitte dieses:
       
    • By KoschKosch
      Titel: Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (finaler Teil 4) - "Der Coup der Schwarzen Muräne" (+ das Ende von Teil 3: "Jäger des Südwinds")
       
      Spielleiter: KoschKosch
      Anzahl der Spieler: 3-6
      M3 / M4 / M5 (aber abwärtskompatibel - auch M4-Figuren kriegen wir schon irgendwie gewuppt)
      Grad der Figuren: 6-12 (M5)
      Voraussichtlicher Beginn: morgens nach dem Frühstück
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: den ganzen Tag und den ganzen Abend (wie gewünscht!)
      Art des Abenteuers: Seereise, Kampf
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Ich teste hier den brandneuen vierten und letzten Teil eines Abenteuer-Kampagnen-Exposés, das ich schon 2015, 2016 und 2017 mit viel Spaß und (bescheidenem  ) Erfolg geleitet haben und das ich irgendwann veröffentlichen möchte. Es gibt erstmal generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber mindestens ein Drittel des Abenteuers spielt auf See und es gibt potenziell einen größeren Kampf. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne  Bootfahren, Balancieren, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. Das Abenteuer ist der "4. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne um die Jagd auf einen Piratenkapitän und dessen Bande. Wir knüpfen hier an die Erlebnisse im 3. Teil von 2017 an, wo die Abenteurer eines der Begleitschiffe des gejagten Piratenkapitäns zerstören und dessen Crew nahezu vernichten konnten. Dabei strandeten sie aber selbst auf einer tropischen Insel in der Nähe der Bucht der Farben, wo sie nun erst einmal ihr Schiff wieder flottkriegen müssen. Wir hatten damals (2017) das Abenteuer abgebrochen, weil es zu spät geworden war. Nun greifen wir den Stand der Geschichte wieder auf und beenden "Teil 3", bevor wir dann im Anschluss (schätzungsweise nach dem Mittagessen) in den finalen Teil 4 starten. Dabei (bei Teil 4, nach dem Mittagessen) können auch Spieler dazustoßen, die nicht schon auf dem Westcon 2017 mitgespielt haben, sondern erst auf diesem Con hier dabei sein wollen/können. Gleichwohl könnte es den Spielern tatsächlich mehr Spaß machen, die schon zuvor mit von der Partie waren. 
      Beschreibung: (Was uns noch in Teil 3 erwartet, lassen wir hier mal aus. Teil 4 lässt sich so beschreiben: ) Die Abenteurer haben ihr Schiff wieder klar gemacht und besitzen nun auch einen Hinweis, dass die Piraten gerade aufgebrochen sind und wohin. Sie bereiten sich auf einen Coup vor, mit dem sie wirklich reich werden und das Piratenhandwerk vielleicht für lange Zeit an den Nagel hängen könnten. Zeit, sich an die Fersen der übrig gebliebenen Bande zu heften und sie zu zerschlagen. Mögen sie nie wieder ihr Piratenunwesen treiben können! Dabei steht den Abenteurern nach wie vor und mehr denn je ihre treue Mannschaft zur Seite und ihr Kapitän Pianto Leone, die mit ihnen nun schon eine ganze Menge durchgestanden haben. Werden die Abenteurer nun endlich den Piraten der Schwarzen Muräne beikommen und ihre Pläne ein für allemal vereiteln können? 
      SpielerInnen: 
      1. @Orlando Gardiner mit Gulbrandr, dem legendären Steuermann der Onza del'Oro (waelischer Barbar Gr 10)
      2. @Kashoggi mit Sahib Yaʿqūb, Kauffahrer aus Mardaba (Händler Gr 10)
      3. @Fabian Wagner mit Jhuana, Nothunspriesterin und Bootsfrau der Onza del'Oro (Gr 12)
      4. @Fabian Dirk Wagner mit Gabriel, dem Piratenverführer, aus Lidralien (Spitzbube Gr 11)
      5. @Nomo Sikeron mit Fanjo Vetrani, dem Konventszauberer (Hexer Gr ?)
      6.
       
      Ich freue mich auf Eure Teilnahme! 
       
      LG, 
      Euer Kosch
    • By ToddArkin
      Biete eine MFG Donnerstag ab Rheinhessen. Zurueck auch gerne Sonntag ab Conende.
      Möchte so gegen 14:00 in Leibertingen sein.
    • By Yon Attan
      Spielleiter: Yon Attan
      Anzahl der Spieler: 4-6
      1. KhunapTe
      2. Beor Bacchus
      3. Renegatus
      4. posbi
      5. Kessegorn - Fredoc, Grad 3, Sw
      6.

      System: Ich leite M5
      Beginn des Abenteuers: 10:00
      geplantes Ende: 15:00
      Art des Abenteuers/Genre: Stadt, Mystik, Kampf
      Beschreibung:
      Es ist Winteranfang und die Dächer Thames heben sich mit ihrer ersten weißen Schneedecke deutlich von den dunkelgrauen Wolken ab, die der eiskalte Wind aus dem hohen Norden übers Land treibt. Nur wenige Reisende sind noch im braunen Schlamm der aufgeweichten Straßen unterwegs und ein jeder wünscht sich einen lodernden Kamin um die Glieder zu wärmen und die Kleider zu trocknen. Einzelne, gedämpfte Lichtstrahlen fallen aus den Häusern auf die Straßen im abendlichen Nebel während ihr euch in Romildas Herberge einen herzhaften Eintopf schmecken lasst. Als Romilda euch anschließend bittet einige Störenfriede aus dem Schankraum zu befördern ahnt noch niemand, welcher Schatten gerade beginnt sich über die Stadt zu legen...
      Spieler:
      Ich leite ein Abenteuer für erwachsene Spieler. Wenn Kinder oder Jugendliche sich anmelden wollen, bitte ich darum, mir dies unter Angabe des jeweiligen Alters (gegebenenfalls per PN) mitzuteilen. Ich werde dann Rücksprache halten.
      Voraussetzungen für die Charaktere:
      Grad: 1-4 (M3, M4 oder M5)
      Herkunft des Charakters: Alba, Erainn, Ywerddon, Clanngardan, Fuardain oder Chryseia
      Rasse: Mensch, Zwerg, Halbling oder Gnom
      Fertigkeiten und Zauber: DFR, Kodex, Arkanum, Mysterium, Dunkle Mächte, Meister der Sphären, Kompendium, Zwergen-, Erainn- oder Alba-Quellenband
      Der Charakter muss  Albisch mit mindestens +12 sprechen.
      Ich möchte zu Spielbeginn direkt losspielen. Spieler die zu Spielbeginn keinen fertig erstellten, passenden Charakter haben, werden daher nicht  mitspielen.
      Organisatorisches:
      Ich möchte mit möglichst vielen mir unbekannten Spielern spielen. Ich nehme daher hier im Thread ausschließlich Voranmeldungen von Spielern entgegen, mit denen ich bisher noch nie (weder als Spieler noch als SL) gespielt habe. Sollten nach den Voranmeldungen Plätze übrig sein, werde ich diese regulär auf dem Con aushängen. Dort kann sich dann jeder eintragen.
      Abenteuer:
      Ich werde ein selbsterstelltes Abenteuer leiten. Das Abenteuer wird in/bei Thame in Alba spielen.

      Spoiler: Nur relevant für Anmeldungen vor dem 01.11.2018
      Mfg        Yon
    • By KhunapTe
      Freitag
      Das Erwachen
      Khun apTe
      Anzahl der Spieler:             6 Spieler (2 werden Vor-Ort vergeben)
      M3 M4                              M5 bis Grad 10 
      Voraussichtlicher Beginn     Freitag 19 Uhr (variabel nach erscheinen der Spieler)
      Voraussichtliches Ende       in der Nacht
      Art des Abenteuers            Entdeckung, neue Länder und Kulturen - halt ein Abenteuer und Kampf gibt es auch...
      Voraussetzung                  Die Charaktere sollten gerne zur See fahren
      Wer kennt das Setting nicht - aber nach meiner Erfahrung kommen bei klassischen Abenteuern oft die schönsten raus...
      Die Abenteurer erwachen irgendwo in einer dunklen Höhle…
      Sie wissen nicht wo sie sind.
      Sie wissen nicht wer neben ihnen liegt und sie wissen nicht, was sie hier eigentlich machen…
      Plötzlich erfüllen seltsame Klänge die dunkle Höhle…
      Die Charaktere werden in eine neue Kultur eingeführt und sollten offen sein für neue Erfahrungen. Wer gerne mit einem fiesen, gemeinen oder verschrobenen Charakter mitspielen möchte hat evtl. nicht ganz soviel Spaß, da das Abenteuer für wahre Heldinnen und Helden gedacht ist.
      Das Abenteuer habe ich verschiedentlich schon angeboten - als Merker haben die Charaktere /Spieler einen Delphinanhänger bekommen...
      Sollten sich genügend Charaktere/Spieler finden die einen Anhänger haben und gerne den zweiten Teil spielen wollen -  kann dieser dann gerne Samstag gespielt werden. Hierzu bitte einen kurzen Hinweis hinterlassen.
      Spieler:
      (1) Nerkaus
      (2) Hadschi Halef Omar
      (3) Orlando Gardiner
      (4) Kiril
      (5) auf dem CON vergeben
      (6) auf dem CON vergeben
       
       
      ------------------------------
      Na dann sind wir ja voll!!
×
×
  • Create New...