Jump to content
Fimolas

MIDGARD-Sigel - Abkürzungen für MIDGARD-Publikationen

Recommended Posts

Ich denke, dass ein Sigel für das ARK5 reicht. Für eine genauere Beschreibung sollte dann einfach 1. Auflage oder so etwas hinzugefügt werden.

 

Bei den Auflagen stimme ich dir zu.

 

In den Ergänzungen zum Arkanum stehen jedoch der Zauber Tor mit drin. Wenn ich darauf verweise, sucht sich der Leser im Arkanum tot. Will ich darauf an mehreren Stellen verweisen, dann wird es sehr, sehr umständlich. Ein "ARK5 Ergänzung" könnte man an geeigneter Stelle erklären. Ebenso mit dem Manual. Das die Schriften klein und eher randständig sind, braucht das Sigel nicht sonderlich kurz zu sein.

 

Aber eben eindeutig.

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Es gibt ein neues Sigel, das wohl recht eindeutig und unstrittig sein sollte: MYS5 für Das Mysterium (M5).

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Share this post


Link to post
Hallo!

 

Es gibt ein neues Sigel, das wohl recht eindeutig und unstrittig sein sollte: MYS5 für Das Mysterium (M5).

 

Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!

Braucht es die "5"?

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post

Hallo Yon!

 

Braucht es die "5"?
Ja, die Systematik erfordert dies. Schau Dir einfach einmal die letzten rund 30 Beiträge an, da wurde genau diese ausdrücklich erwünscht (und hilft auch bei einer möglicherweise folgenden 6. Regeledition).

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post
Hallo Sulvahir!

 

Wie sieht das mit dem Ergänzungsmaterial im PDF-Format aus?

Ich denke da im Speziellen an "Das Manual" und "Das Arkanum - Ergänzungen".

Ich würde dafür keine Sigel vergeben, weil es in meinen Augen zu speziell ist (ungedruckt, Vehikel der eigentlichen Regelwerke, wenig essentielles Material, ...). Sollte sich aber eine Mehrheit ein entsprechendes Kürzel wünschen, kann man selbstverständlich eines einfügen.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

ich würde das gerne noch mal auf den Diskussionstisch bringen. Mir fehlt ein Sigel für Arkanumsergänzung, das man verwenden kann, wenn es um die dortigen Zauber geht.

Share this post


Link to post
Hallo Sulvahir!

 

Wie sieht das mit dem Ergänzungsmaterial im PDF-Format aus?

Ich denke da im Speziellen an "Das Manual" und "Das Arkanum - Ergänzungen".

Ich würde dafür keine Sigel vergeben, weil es in meinen Augen zu speziell ist (ungedruckt, Vehikel der eigentlichen Regelwerke, wenig essentielles Material, ...). Sollte sich aber eine Mehrheit ein entsprechendes Kürzel wünschen, kann man selbstverständlich eines einfügen.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

ich würde das gerne noch mal auf den Diskussionstisch bringen. Mir fehlt ein Sigel für Arkanumsergänzung, das man verwenden kann, wenn es um die dortigen Zauber geht.

 

Sehe ich auch so! Bitte Sigel vergeben.

 

Wie sieht es mit den Versions-Endungen aus?

 

ARK5_1402 oder sowas? Soll das auch normiert werden?

Share this post


Link to post

Wie sieht es mit den Versions-Endungen aus?

 

ARK5_1402 oder sowas? Soll das auch normiert werden?

 

das bezeichnet aber das pdf des Arkanums, nicht des Ergänzungsbandes.

Share this post


Link to post

Hallo Blaues Feuer!

 

Mir fehlt ein Sigel für Arkanumsergänzung, das man verwenden kann, wenn es um die dortigen Zauber geht.
Okay, was hältst Du von "ARKE" oder "ARE5"? Parallel dazu würde ich "MAN5" für das Manual verwenden.

 

Erklärung: Das Manual lässt sich namentlich eindeutig zuordnen, so dass die 5 in dem Sigel auftauchen sollte. Beim Arkanum sieht das zwar anders aus, doch gibt es nur bei M5 eine Ergänzung, weshalb es eindeutig sein sollte. Der Verlag bevorzugte bereits beim Ergänzungsband des Zwergenquellenbuchs einfach den Buchstaben E am Ende.

 

@Panther: Die Grundsystematik mit maximal 4 Buchstaben/Zahlen will ich nicht durchbrechen und eine Aufschlüsselung nach Auflagen nicht einführen, weil beides der Übersichtlichkeit abträglich ist. Dennoch kannst Du selbstverständlich diese grundsätzlich hilfreichen Angaben nutzen.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post

ARE5 und MAN5 finde ich nicht schlecht. Man wird zwar immer zweimal hingucken müssen, ob ARK5 oder ARE5, aber wenn es kurz und einheitlich bleiben soll, führt da wohl kein Weg vorbei. Falls Du auch Kleinbuchstaben zulassen willst, wäre mein Vorschlag ARe5.

Share this post


Link to post

"ARKE" oder "ARE5"

 

Irgendwie erschließen sich die beiden mir nicht spontan, da ich das E immer mitlese und dann denke, das K oder das R gehört zu einer zweiten Silbe. Dass es sich um den Beginn eines anderen Wortes handelt, könne man klarer machen, wenn man grundsätzlich statt von Ergänzung von Zusatz spricht

 

Es ist auch schwierig, wenn ein bekanntes Sigel (ARK) wieder verändert wird. Ein Zeichen mehr wäre eine Option, die ich nicht gleich ausschließen würde: ARKE5

 

Die 5 finde ich gut. Zeichen würden es nicht besser machen, oder AR/E5?

 

Oder für Zusatzmaterial und Ergänzungen immer ein + verwenden? Mein Liebling wäre ARK+5

 

Aber richtig toll ist das alles nicht.

Share this post


Link to post

Derzeit schreibe ich den Hinweis auf die Ergänzungen noch aus (Das Arkanum - Ergänzungen oder auch die Ergänzungen zum Arkanum). Wenn man Abkürzen möchte, fände ich ARKE oder ARKErg sinnvoll. Für das Manual ist MAN denkbar. Ich bin mir nicht sicher, ob eine Versionsergänzung nötig ist. In M5-Zeiten wird man nicht mehr auf die M4-Version des Arkanums verweisen.

Share this post


Link to post

Hallo Branwen!

 

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Versionsergänzung nötig ist. In M5-Zeiten wird man nicht mehr auf die M4-Version des Arkanums verweisen.
Weil vor allem hier im Forum noch zahlreiche M4-Nutzer sind, sollte die Versionsergänzung meiner Meinung nach beibehalten werden.

 

ARK+, MYS+, KOD+
Sehr gute Idee!
Ja, die Sigel gefallen mir auch. Das wären dann ARK5+, MYS5+ und KOD5+ - okay, sind leider mehr als 4 Zeichen, aber es sind ja auch Ergänzungen. :lookaround:

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post

mit oder ohne Zahlen ist mir nicht so wichtig, die Versionsnummern sind mir wichtig, das evtl. eben in

 

ARK5 etwas NICHT steht, was aber in ARK5_1402 aber DOCH steht. Auf diesen Unterschied muss hingewiesen werden, sonst kann man sich doch nur in die Irre geführt fühlen, wenn einer sagt, das steht in ARK5, tut es aber nicht, denn es steht erst in ARK5_1402.

Share this post


Link to post

Geht mir genau anders herum wie Panther -bloss keine Versionierung zusätzlich einführen.

Wer sich nach "digitaler Anpassung" die entsprechenden Seiten nicht ausdruckt und ins Buch legt ist selbst schuld. Wo schon so ein toller kostenloser Updateservice geboten wird.

 

Wenn je Regelwerk höchstens ein digitaler Regelzusatz angedacht ist, finde ich es ausreichend, wenn man sich auf diese rein digitalen Werke mit vorangestelltem kleinem d bezieht -also bei Arkanum 5-Digitalzusatzregeln dARK -e für erweitert ist natürlich auch gut-.

 

Verweise auf das aktuelle Regelwerk finde ich ohne Nummer besser (und für die alten Versionen dann die entsprechende Auflage (M3/M4)).

Edited by seamus

Share this post


Link to post
ARK+, MYS+, KOD+
Sehr gute Idee!
Ja, die Sigel gefallen mir auch. Das wären dann ARK5+, MYS5+ und KOD5+ - okay, sind leider mehr als 4 Zeichen, aber es sind ja auch Ergänzungen. :lookaround:

Ich finde, das "+" als Sonderzeichen ist nicht eindeutig genug als Teil des Sigels erkennbar. Deshalb würde ich ARK5E, MYS5E und KOD5E bevorzugen. Mehr als 5 Buchstaben hat auch bereits LBEST.

 

Und MAN5 sollten wir nicht vergessen.

 

mit oder ohne Zahlen ist mir nicht so wichtig, die Versionsnummern sind mir wichtig, das evtl. eben in

 

ARK5 etwas NICHT steht, was aber in ARK5_1402 aber DOCH steht. Auf diesen Unterschied muss hingewiesen werden, sonst kann man sich doch nur in die Irre geführt fühlen, wenn einer sagt, das steht in ARK5, tut es aber nicht, denn es steht erst in ARK5_1402.

Das kommt m.E. so selten vor, dass es sich nicht lohnt, gesonderte Sigel zu vergeben. Da kann man auch ARK5 (Originalfassung) und ARK5 (1402) verwenden oder den vollen Dateinamen zitieren.

Share this post


Link to post
mit oder ohne Zahlen ist mir nicht so wichtig, die Versionsnummern sind mir wichtig, das evtl. eben in

 

ARK5 etwas NICHT steht, was aber in ARK5_1402 aber DOCH steht. Auf diesen Unterschied muss hingewiesen werden, sonst kann man sich doch nur in die Irre geführt fühlen, wenn einer sagt, das steht in ARK5, tut es aber nicht, denn es steht erst in ARK5_1402.

Das Sigel sollte nicht die Versionsverwaltung beinhalten. Gibt es einen Unterschied zwischen ARK5 und ARK5 so muss die Version explizit ergänzt werden. Ansonsten wird nämlich auch auf ARK5_1402 verwiesen wenn es gar nicht nötig wäre.

Share this post


Link to post

Hallo Prados!

 

Meiner Meinung nach sollte die Zahlenergänzung für M4 eingeführt werden. Das aktuelle Regelwerk sollte ohne Zahlen angegeben werden.
Ja, eigentlich erschließt sich die Edition in den meisten Fällen automatisch. Wer also im M5-Regelbereich aus dem ARK zitiert, sollte keine Verständigungsprobleme bekommen. Um Zweifelsfragen auszuräumen, würde ich die Zahlen zwar im Eingangsbeitrag stehen lassen, aber auf die kontextbezogene Verwendung ohne Zahlenangabe hinweisen.

 

Es gab hier einmal den Einwand, früher habe es bereits ARK geheißen und wenn man nun für M5 ebenfalls ARK schreiben würde, käme es unter Umständen zu Verwechslungen. Allerdings sollte der jeweilige Schreiber einfach auf den Kontextbezug achten, dann wird es schon klappen.

 

Demnach würde es wie folgt aussehen:

 

ARK4: M4-Arkanum

ARK5: M5-Arkanum

ARK+5: Ergänzung zu M5-Arkanum

 

(Die Zahlen als Angaben zur Edition können entfallen, wenn der verwendete Kontext eine eindeutige Zuordnung möglich macht.)

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post

Und dann zitierst du einen Beitrag im anderen Kontext und alles ist unklar. Insofern finde ich die Ziffern gut und zeitlos. Sollten für M4 auch eingeführt werden. Oder für alle alle Publikationen, zumindest aber auch für alle Quellenbücher.

Share this post


Link to post
mit oder ohne Zahlen ist mir nicht so wichtig, die Versionsnummern sind mir wichtig, das evtl. eben in

 

ARK5 etwas NICHT steht, was aber in ARK5_1402 aber DOCH steht. Auf diesen Unterschied muss hingewiesen werden, sonst kann man sich doch nur in die Irre geführt fühlen, wenn einer sagt, das steht in ARK5, tut es aber nicht, denn es steht erst in ARK5_1402.

Das Sigel sollte nicht die Versionsverwaltung beinhalten. Gibt es einen Unterschied zwischen ARK5 und ARK5 so muss die Version explizit ergänzt werden. Ansonsten wird nämlich auch auf ARK5_1402 verwiesen wenn es gar nicht nötig wäre.

 

Ach, und wie soll ich wissen, ob es gar nicht nötig wäre? Da ich das nicht überprüfen kann, sollten die Versionsendungen angehängt werden, eine halbe Quellenangabe ist keine Quellenangabe!

Share this post


Link to post

Hallo Panther!

 

Da ich das nicht überprüfen kann, sollten die Versionsendungen angehängt werden, eine halbe Quellenangabe ist keine Quellenangabe!
Ich verstehe Dein Anliegen und halte es theoretisch auch für sinnvoll, allein die Praktikabilität ist nicht gegeben. Wir erstellen hier schließlich keine verbindlichen Zitierregeln für alle Forumsnutzer, die bei Missachtung der Vorgaben von den Moderatoren abgemahnt werden. Es soll lediglich eine Vereinfachung durch Vereinheitlichung erfolgen. Wenn Du also Deine Quellenangaben über die hier als Sigel definierten Bereiche ausweiten möchtest, kannst Du das gerne machen. Es aber zum Grundsatz zu erheben, geht mir zu weit und führt meiner Meinung nach nur dazu, dass noch weniger Quellenangaben gemacht werden, weil Beitragsschreiber sich nicht auch noch auf die Suche nach der gerade verwendeten Version machen wollen.

 

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post
Ach, und wie soll ich wissen, ob es gar nicht nötig wäre?
Indem Du im Zweifelsfall nachschlägst?

 

Der Autor eines Beitrags weiß doch hoffentlich was er schreibt. Und wenn im aktuellsten Regelwerk etwas drin steht, dann kann dies zitiert werden und zwar ohne Versionsbezug, außer es geht ganz explizit um eine Änderung zur ersten Version. Alles andere fände ich nach den Erfahrung mit den Sigeln in den letzten Jahren hier nicht praktikabel. Ansonsten schließe ich mich Fimolas an.

Share this post


Link to post
Ach, und wie soll ich wissen, ob es gar nicht nötig wäre?
Indem Du im Zweifelsfall nachschlägst?

 

Der Autor eines Beitrags weiß doch hoffentlich was er schreibt. Und wenn im aktuellsten Regelwerk etwas drin steht, dann kann dies zitiert werden und zwar ohne Versionsbezug, außer es geht ganz explizit um eine Änderung zur ersten Version. Alles andere fände ich nach den Erfahrung mit den Sigeln in den letzten Jahren hier nicht praktikabel. Ansonsten schließe ich mich Fimolas an.

 

Und wenn ich nun mal nur das PDF habe und davon nur das aktuelle, und alle anderen alten PDfs und die Printausgabe im Schrank habe. Dann soll ich vor jedem Beitrag erstmal alle PDFs und Printausgaben absuchen? Ne, da finde ich die Versionsnummer dahinter einfacher. Woher soll ich wissen, ob es sich gerade um eine explizite Änderung handelt? Lerne ich ALLE M5 Regelwerke?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Fabian
      Der Weltenband ist erschienen und mit ihm eine Beschreibung Minangpahits. In diesem Strang sollen Fragen und Anmerkungen zu dem Text aus dem Weltenband diskutiert und geklärt werden können.
       
      Laut Text ist der Dualitätsglaube durch scharidische Einflüsse entstanden. Das entspricht irdischen Gegebenheiten. Für Midgard empfinde ich es als umständlich und in gewisser Weise uninspiriert. Aran liegt faktisch in der Nachbarschaft Minangpahits. Warum also stammt der Dualitätsglaube nicht aus Aran, sondern aus Eschar?
    • By Yon Attan
      Hi
       
      Das Abenteuer "Zu Gast im Weißen Raben" erschien im Mythos 19 und im Gildenbrief 36. Es handelt sich um ein Turnier/One-Shot-Abenteuer, bei dem jeder Spieler eine Figur ein einer Gasthausszene übernimmt. Im weiteren Verlauf kommt es fast unweigerlich zu einer zünftigen Kneipenschlägerei, wobei die einzelnen Charaktere verschiedene Ziele erreichen wollen.
       
      Ich habe das Abenteuer mit einer bestehenden Gruppe gespielt.
      Ein Teil der Gruppe erhielt von einer weisen Frau in Erainn den Auftrag von Beren MacBeorn, den ich dann auch als NSC weggelassen habe.
      Zwei Charaktere hatten außerdem von einem erainnischen Fürsten den Auftrag von Cuimne, sodass dieser NSC ebenfalls wegfiel.
       
      Wichtiger Hinweis: Das Abenteuer ist ohne Spielplan und ohne Marker für die verschiedenen NSCs nicht spielbar. Weder die Spieler noch der Spielleiter können den Überblick behalten, wer wo ist. Den Spielern fiel das selbst mit den Markern teilweise schwer.
      Ich habe die beiden Pläne von S. 40 im GB mit dem Kopierer vergrößert, sodass sie jeweils 1 DinA4 Seite groß waren. Als Marker hatten wir einfache Papierquadrate in der passenden Größe, auf denen jeweils ein passendes Symbol für den NSC/Charakter zu sehen war. Nummern oder bloße Farben reichen bei diesem Setting wohl nicht aus.
      Der Druide hatte z.B. eine Sichel, der Barbar eine Streitaxt, Cafall zwei ausgestreckte bettelnde Hände, Fintan war entsprechend mager gezeichnet.
      Der Halbling in unserer Gruppe wurde einfach durch ein Kuchenstück symbolisiert, die Wasserhexe mit einem Wellensymbol, usw.
       
      Ich habe bis auf die zwei NSCs die weggefallen sind alle anderen NSCs selbst gespielt. Das ist als Spielleiter machbar, aber eine ziemliche Herausforderung und man sollte sich vorher intensiv mit den Motivationen der NSCs auseinandersetzen sowie die Kampfwerte sowie die Nationalität aller NSCs bereits in einer Tabelle zusammengefasst haben, sodass man schnell nachschauen kann.
       
      Die Kneipenszene wurde erwartungsgemäß schnell zur Schlägerei in einer großen Sphäre von Bannen von Licht. Der Vampir entkam. Das Gasthaus brannte ab. Etliche NSCs sind tot. Den Spielern hat es nach meinem Empfinden Spaß gemacht.
       
      Das Abenteuer dauerte bei uns (mit ausführlicher Auftragsvergabe, Anreise durch Ywerddon und Nachegplänkel) zwei Spielabende. Die Lage der Marker haben wir am Ende vom einen Spielabend einfach mit der Handykamera fotografiert, sodass wir die Marker beim nächsten Mal wieder exakt auf die selben Positionen legen konnten.
       
      Mfg Yon
    • By Sulvahir
      Da das Thema aktuell wieder einmal in der Diskussion ist, hier noch einmal die Umfrage. (wieder auf 90 Tage begrenzt)
       
      Wer die Ergebnisse mit den alten Umfragen vergleichen möchte, findet diese hier:
      Kauf-PDF-Umfrage 2008
      Kauf-PDF-Umfrage 2009
      Kauf-PDF-Umfrage 2010
    • Guest Wwjd
      By Guest Wwjd
      Tja, was ist das? Ich las es hier im Forum und kann mich nicht erinnern es im QBKTP (2. Auflage) gelesen zu haben.
    • By Sulvahir
      Da das Thema aktuell wieder in der Diskussion ist, hier noch einmal eine erweiterte Umfrage. (wieder auf 90 Tage begrenzt)
       
      Den Punkt "Ich wusste gar nicht, dass es Material im PDF-Format zu erwerben gibt." lasse ich mal aus, da sich das inzwischen herumgesprochen haben dürfte (und in bereits in der letzten Umfrage nicht mehr angekreuzt wurde).
       
       
      Wer die Ergebnisse mit den alten Umfragen vergleichen möchte, findet diese hier:
      Kauf-PDF-Umfrage 2008
      Kauf-PDF-Umfrage 2009
       
      Die vorletzte Frage muss natürlich lauten:
      "Ich habe bereits an den vorhergehenden Umfragen teilgenommen"
×
×
  • Create New...