Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'literatur'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 22 results

  1. Hallo, gem. FAQ werde die Hefte der Negasphäre oder die Action-Serie empfohlen um in das Perryversum einzusteigen. Ich habe als blutiger Anfänger das Hörbuch zu Heft 1 und jetzt 2400-'Zielzeit' angefangen und verstehe nicht viel. Die Vorgeschichte versuche ich mir durch Lektüre von perrypedia und NATHAN anzulesen. Ein ständiges Problem ist, dass in Zielzeit über Technologien gesprochen wird deren Wirkungsweise mir unklar ist. Gibt es irgendwo so eine Art Technik-Handbuch oder Tipps wie das leichter fallen kann, das Perryversum zu verstehen ?.
  2. Hi, kann jemand Bücher empfehlen, die o.g. Thema behandeln? Am liebsten wären mir (populärwissenschaftliche) Sachbücher, aber wenn Ihr gute historische Romane kennt, könnten die auch interessant sein. Tschuess, Kurna
  3. Hi, wollte mal wissen, ob einer von euch Bücher besonders empfehlen könnte... Ein paar Fallen mir spontan selbst ein... H.R. Haggard - Quatermain-Bücher, König Salomons Diamanten etc. Conrad - Herz der Finsternis Howard - Conan (Beyond the black River) Noch mehr Ideen?
  4. Moinmoin Jakob ! Schau mal in den Midgard Herold Nr. 2, in dem Abenteuer "Rofokoms Albträume" wirst du sicher auf deine Kosten kommen. mfg Heino
  5. In der aktuellen Ausgabe der Archäologie in Deutschland gibt es übrigens ein Keltenspezial zu Religion und Kult. Zwar dürften die neuesten Theorien zu den Druiden nicht besonders tauglich für den Druidentopos auf Midgard sein, aber ansonsten mag es weiterhelfen. Weiterhin interessant ist der Katalog zur Ausstellung Fremd, fromm, barbarisch: "Die Religion der Kelten. Fromm, fremd, barbarisch. von Hans-Ulrich Cain (Herausgeber), Sabine Rieckhoff (Herausgeber), Mainz 2002." Erschienen bei Philipp von Zabern
  6. Links auf gute Webseiten mit Informationen über Chryseia (falls es sowas schon gibt) und seine irdischen Vorbilder (Altes Griechenland, Byzanz) bitte hier posten. Für den Anfang: www.atsingari.de Hier findet man eine Chryseia-Enzy für das Land Chryseia auf Magira. Und Magira war ja bekanntlich der Vorläufer unseres Midgard. Sehr brauchbares Material! Herzliche Grüße, Triton
  7. Kazzirah

    Literaturtipp

    Gestern war hier in Berlin der letzte Tag der Hethiterausstellung im Gropiusbau. Die Ausstellung selbst hat mich zwar nicht so sehr begeistert, dafür aber um so mehr der zugehörige Katalog. Den kann ich sehr weiterempfehlen, für alle, die sich in Sachen Urruti weiterbilden wollen: Bei Theiss noch bis zum 31.12.2002 zum Subskriptionspreis zu erhalten.
  8. Moderation : Dieser Beitrag wurde aus einer laufenen Diskussion zur Midgard-Kampftaktiken ausgeliedert. EinMODskaldir Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen Viele sehr gute Literaturtipps hat midgardholic bei seinem Eingangsbeitrag schon angeführt. Hier ein paar weiterführende Tipps, für all diejenigen, die sich in die Thematik ein bisserl einlesen wollen: Sunzi ist der Klassiker für Strategen. Sein Werk ist Pflichtlektüre an chinesischen Schulen: Die Kunst des Krieges Miyamoto Musashi ist der Klassiker für Schwertkampf. Sein Buch der fünf Ringe gibt es bei Amazon für 9,90 €. Dieses Buch kann mit etwas Transferleistung sehr gut auch allgemein auf Taktik und Strategie hin interpretiert werden. Auch von Clausewitz darf in einer Strategie-Literaturliste nicht fehlen. Sein Buch vom Kriege gibt es bei Amazon für 6,95 €. Er ist von historischem Interesse (Ära napoleonische Kriege, preussische Kriegsführung) und bringt für Kleinkampfgruppentaktik wie hier in Midgard recht wenig. Wer sich für die Einbettung des Krieges in einen politischen Zusammenhang interessiert, ist mit Il Principe von Niccolò Machiavelli gut beraten. Mao Tse Tung hingegen hat ein sehr gutes Buch über Guerillakriegführung On Guerilla Warfare geschrieben. Kostet bei Amazon 5,99 €. Es gibt von Che Guevara ein Buch zur Guerilla Warfare für 9,30 €. Habe ich leider noch nicht gelesen. Kann ich nicht beurteilen, wird aber in einschlägigen Literaturlisten empfohlen. Werwolf - Winke für Jagdeinheiten gibt für 9,80 € einen Einblick in den Kleinkrieg (Angriff, Verteidigung, Überfall, Hinterhalt, Tarnen, Täuschen etc.). Es ist zwar für modernen Guerillakampf geschrieben, kann aber leicht für magisch unterstützte Kommandoeinheiten (aka Abenteurergruppe) umgemünzt werden. Geheimtipp: the last hundred yards kostet bei Amazon unglaubliche 113,25 €. Ich habe meine Ausgabe von einem Amerikaner für so um die 20 € vor ein paar Jahren bekommen. Absolut reichhaltiges Wissen. Wurde für Unteroffiziere geschrieben, die wissen müssen, was im unmittelbaren Gefecht relevant ist. Viel Spaß beim Schmökern! Recherchetipp: Die verlinkten Amazon-Angebote beziehen sich hauptsächlich auf Ausgaben, die ich selbst besitze. Da all diese Werke schon viele Jahre im Handel sind, gibt es je Werk viele verschiedene Ausgaben. Allein die Kunst des Krieges gibt es in 28 unterschiedlichen Ausgaben! Manche davon mit psychologischen, politischen oder soziologischen Erläuterungen und Querverweisen, bei manchen auch nur die reinen Primärtexte. Hier empfiehlt es sich, den jeweiligen Titel separat zu recherchieren (bevor man wie ich sich drei Ausgaben von Sun Tsus Kunst des Krieges zulegt, bis man die für einen Passende gefunden hat )...
  9. Hey! Nachdem die Filmzitateraterei so beliebt ist (und mir nebenbei gerade zu schwer wird), hab ich mir gedacht wir könnten auch ein paar Literaturzitate raten. Dabei soll vom Comic bis zum Libretto jedes geschriebene Wort verwendet werden dürfen. lg N.
  10. Da ich in den letzten Tagen ein bißchen Zeit gehabt habe, habe ich mir ein paar Bücher durchgelesen, die ich allen, die sich mit Naturvölkern auseinandersetzen wollen, nur wärmstens empfehlen kann. Denn das Problem, das bei der Beschreibung solcher Kulturen auftritt, ist, daß sich die Denkstrukturen dieser Völker recht stark von den unseren unterscheiden. Da aber bei Midgard immer recht viel Wert auf eine korrekte unserer Welt ähnlichen und kohärente Beschreibung der Kulturen gelegt wird, sollte sich dies dann auch auf die Naturvölker beziehen. Daher möchte ich Euch folgende Bücher von Claude Lévi-Strauss empfehlen: Strukurale Anthropologie, 1958, eine Artikelsammlung; nicht alle Artikel sind hilfreich, es ist aber ein lohnenswertes Buch Das wilde Denken, 1962 Das Rohe und das Gekochte (letzteres habe ich noch nicht gelesen, hoffe aber im Mai dazu zu kommen) Zunächst zum Autor: Claude Lévi-Strauss ist wahrscheinlich einer der größten Denker des 20. Jahrhunderts. Er wurde 1908 in Brüssel geboren, studierte Philosophie, bevor er 1935 nach Brasilien gefahren ist, um dort an der Universität von Sao Paulo Soziologie zu unterrichten. Während seines Aufenthaltes beschäftigt er sich über mehrere Jahre hinweg mit den Stämmen des Regenwaldes. In der Zeit von 1941 bis 1945 lebt er in den USA und bereitet dort seine Doktorarbeit über das Familiensysteme vor. 1949 wird sie veröffentlicht: Die elementaren Strukturen der Elternschaft (bei der Übersetzung des Titels bin ich mir aber nicht ganz sicher). Zusammen mit vier anderen Büchern wird er zu einem der wichtigsten Wortführer des Strukturalismus und beeinflußt nachhaltig alle Bereiche der Geisteswissenschaft. Die oben erwähnten Bücher von ihm sollten es möglich machen, daß wir bei der Ausarbeitung primitiver Kulturen nicht unsere Maßstäbe an den Tag legen, sondern versuchen ihre Denkstrukturen nachzuvollziehen ... was allerdings nicht ganz einfach ist. Ich kann sie, wie schon erwähnt, jedem empfehlen, der sich mit Medjis, Buluga, dem Ikenga-Becken, sowie Dörfern in Minangpahit (Besonders für diese Region lohnt sich der Artikel "Existieren dualistische Organisationen" in Strukturale Anthropologie) oder den Feuerinseln beschäftigen will, aber bitte verlangt nicht von mir, daß ich sie zusammenfasse.
  11. Ich habe gerade ein Buch zuende gelesen, das einen wunderschönen Einblick in das "normale" Leben der Wickinger um die erste Jahrtausendwende beschreibt. Da das so schön zum nachspielen reizt, habe ich mir gedacht, ich gebe hier mal ein paar Lesetipps zum besten und hoffe auf einige Ergänzungen aus dem Forum. Speckseites Ostseefahrt von Knut H. Thomsen. Beschreibt auf eine herrlich amüsante und doch nicht unernste Art episodisch das Leben als Händler auf der Ostsee und die Begegnungen mit den Bewohnern der Anrainerstaaten. - Ist wohl nur antiquarisch zu erhalten. Extrem gut nachspielbar für waelische Abenteurer. Die Abenteuer des Röde Orm von Frans G. Bengtsson. DER Klassiker für alle Waelandinteressierte. Deutlich heroischer als die Abentereu von Sigvalt "Speckseite" Gutmundsen, aber dennoch ein gelungener Einblick in die Werte der Nordleute. Spielt ebenfalls um den ersten Jahrtausendwechsel und beschreibt das gesamte abenteuerliche Leben eines Dänen dieser Zeit. Der Torshammer und Das Drachenboot von Kari Köster-Lösche. Hierbei handelt es sich um "Krimis" die im ausgehenden 9. Jahrhundert in und bei Haitabu spielen. Protagonist ist derjunge Bootsbauer Folke, der den Leser durch ein glaubhaft gezeichnetes Geselschaftsbild einer Wickingermetropole und eines bedeutenden Handelsplatzes führt. Wer wissen will, wie es in Usegorm zugehen mag, der wird besonders das erste Buch mögen. Auch die Story ist in "der Torshammer" kriminalromanartiger als in "das Drachenboot". Beide eignen sich als Ideengeber für eigene Abenteuer. So und nu' kommt ihr. Barmont, Nordlandfan.
  12. Vor einiger Zeit hatmich jemand im Strang zu den drei Stämmen auf Literatur zu den Mongolen angeschrieben. Ich habe damals behauptet, keinen Zugriff mehr auf meine Hauptseminarsarbeit von vor 10 Jahren zu haben. Aber ich habe mich geirrt. Ich habe die Datein und das Textverarbeitungsprogramm (Ami Pro) wiedergefunden . Hier kommt ein Teil der Literatur: Manfred Taube (hg.): Die Geheime Geschichte der Mongolen, München, C.H.Beck, 1989 (um 1240 niedergeschriebene Geschichte der Mongolen, in Versform (glaube ich)) Göckenjahn/Sweeney (hg.), Der Mongolensturm, Berichte von Augenzeugen und Zeitgenossen, 1235-1250, Übersetzt, eingeleitet und erläutert von Hansgerd Göckenjan und James R. Sweeney, aus Ungarns Geschichtsschreiber, Hrsg. Thomas von Bogyay, Bd. 3, Graz (Verlag Styria) 1985 Johannes von Plano Carpini. Kunde von den Mongolen, 1245-1247, Übersetzt, eingeleitet und erläutert von Felicitas Schmieder, Sigmaringen, Jan Thorbecke Verlag, 1997 Risch, Friedrich, Wilhelm von Rubruk, Reise zu den Mongolen, 1253-1255, Leipzig, 1934 (dieser Text ist auf jeden Fall lesenswert, sei es in dieser Ausgabe oder einer neueren, da WvR sehr schön auf die Lebensgewohnheiten der Mongolen eingeht) Boyle, J. A., The Mongol World Empire 1206-1370, London (Variorum Reprints) 1977 Brent, Peter, Das Weltreich der Mongolen. Dschingis Khans Triumph und Vermächtnis , London (Weidenfeld and Nicolson Ltd.) 1976 (bei diesem Buch handelt es sich um eine nette Zusammenfassung, die allerdings nicht sehr wissenschaftlich ist) Chambers, James, The Devil`s Horsemen. The Mongol Invasion of Europe, London (Weidenfeld and Nicolson) 1979 (hervorragendes Buch, besonders über den Einfall der Mongolen in Osteuropa) Morgan, David, The Mongols, Oxford (Basil Blackwell Ldt.), 1986 (enthält, wenn ich mich recht entsinne, ein sehr gutes Kapitel über die mongolische Armee, deren Aufbau, Bewaffnung etc.) Morgan, D.O., Who ran the Mongol Empire, in Royal Asiatic Society of Great Britain and Ireland, London 1982 Ratchnevsky, Paul, Cinggis-khan. Sein Leben und Wirken, Wiesbaden (Franz Steiner Verlag GmbH) 1983 Ratchnevsky, Paul, "Die Yasa (Jasaq) Cinggis-khans und ihre Problematik", in Schriften zur Geschichte und Kultur des Alten Orients, Bd.5, Sprache, Geschichte und Kultur der Altaischen Völker, herausgegeben von Georg Hazai und Peter Zieme, Berlin (Akademie-Verlag) 1974 Sagaster, Klaus, "Herrschaftsideologie und Friedensgedanke bei den Mongolen", in Central Asiatic Journal, Bd. 17, Wiesbaden (Otto Harrassowitz) 1973, S.223-243 Weiers, Michael (hrsg.), Die Mongolen, Beiträge zu ihrer Geschichte und Kultur, Darmstadt (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) 1986 Fischer Weltgeschichte Band 16: Zentralasien nett, aber nicht wirklich lesenswert malekhamoves
  13. Hi! Auf folgendes Buch bin ich neulich gestossen: "Hans Schoepf: Fabeltiere. Graz 1988." Beim Lesen habe ich festgestellt, dass es sich gut fuers Rollenspiel eignet, so dass ich es an dieser Stelle weiterempfehlen moechte. Kurze und unterhaltsame Kapitel beschaeftigen sich mit gaengigen, aus der europaeischen Mythologie bekannten Wesen, z. B. Einhorn, Drache, Basilisk, Tatzelwurm, u.v.m. Klasse sind die Zitate aus historischen Werken. Sie koennen gut als Vorlage fuer entsprechende Werke auf Midgard dienen. (Zwergenspieler, die als Drachenjaeger durch Midgard laufen, finden hier mit Sicherheit gutes Material, das sie in ihre Spielrunden einbringen koennen.) Also: nettes Buch, knapp 170 Seiten, lesenswert, weil fantasylastig. Gruss, Odur (demnaechst wieder mit Umlauten)
  14. In diesem thread soll der Interessierte in möglichst knapper Form auf interessante Bücher, Zeitschriften, Filme und Dokus aufmerksam gemacht werden. zB [*] National Geographic (deutsche Ausgabe 6,60 DM) April 2001 (super Poster) ist immer ein guter Tip, super Beiträge und gar nicht teuer [*] Gurps Arabian Nights<p>[*] Das Tal der Könige - Nicholas Reeves, Richard H. Wilkinson Bildband, ca 30 DM Leute, die in Städten mit vernünftigen Museen leben, können wahrscheinlich im Museumsshop interessante Entdeckungen machen. Hildesheim zB hat eine Ägyptische Sammlung und interessante Bücher und Poster im Sortiment. Estepheia PS: und das da sollte man sich mal anhören: ]http://artists.mp3s.com/artist_song/543/543586.html (Geändert von Estepheia Lamaranea um 10:49 pm am April 20, 2001) <span style='color:green'>Link korrigiert, Hornack</span>
  15. Hi an alle, ich interessiere mich ja schon länger für dieses Midgardsetting. Ich würde mich jedoch gerne erst ein wenig mehr in die Romane einlesen, bevor ich mir das Rollenspiel zulege. Jetzt ist aber schon so viel geschrieben worden! Mit welchem Buch / Band /Heftroman könnte man am leichtesten in die Perry rhodan Geschichten einsteigen? Wo bekommt man den besten Überblick? rito
  16. 1) In diesem Strang möchte ich gerne alles sammeln, was euch an Fantasy-Prosa mit dem Thema "Zwerge" als Inhalt einfällt. Wäre schön, wenn ihr dann auch noch ein paar Zeilen zum jeweiligen Buch schreiben könntet. 2) Ich bin auf der Suche nach einem Fantasy-Roman, der sowohl den kriegerischen, als auch den sozialen Aspekt der Zwerge durchleuchtet. Welchen würdet ihr mir da empfehlen? Darf auch gerne etwas düsterer sein.. Matze
  17. Sammelstrang zu Fantasy-Rollenspiel-Literatur (nicht Midgard-spezifisch), insbesondere auch zur Rollenspiel-Theorie Buch-Empfehlungen (von Rosendorn, Schwerttänzer, ...): "Play unsafe" von Graham Walmsley "Spielleiten" von Dominic Wäsch "Robin's Laws of Good Gamemastering" von Robin D. Laws "Gamemastering Secrets" von Aaron Rosenberg "Methodische Spielleitung" von Florian Berger Artikel von Ron Edwards (GNS-Theorie, Big Model): "System Does Matter", Essay von Ron Edwards "GNS and Other Matters of Role-playing Theory", Essay von Ron Edwards Erklärungen rund um Forge, GNS-Theorie und Big Model auf Deutsch Weitere Artikel: "Aspects of Adventure Gaming", Glenn Blacow's The Process Model of Role-Playing, Eetu Mäkelä, Sampo Koistinen, Mikko Siukola and Sanni Turunen Diplomarbeiten und Ähnliches: "Fantasy-Rollenspiele als szenische Darstellung von Lebensentwürfen - Eine tiefenhermeneutische Analyse" von Ramona Kahl "Struktur und Funktion von Fantasy-Rollenspielen", Diplomarbeit von Peter Kathe im Fachbereich Sozialwesen, Fachhochschule Bielefeld. Weitere Studien finden sich unter: http://www.rpgstudies.net/ Alternative RPG, die insbesondere zu theoretischen Aspekten interessant sind: Amber Diceless von Erick Wujcik -- ein System, welches ohne Würfeln (bzw. Zufallsentscheidung) auskommt und das insbesondere auf die Bedeutung von Spielerzielen und -optionen eingeht Fudge von Steffan O'Sullivan -- ein RPG mit gut dokumentierte Entstehungsgeschichte und Entwurfsentscheidungen (siehe etwa Fudge - Designer's Notes) Um Ergänzung wird gebeten. Eventuell können wir die Quellen auch thematisch sortieren. Ich kenne aber nicht alle.
  18. Für alle dies interessiert: http://www.gutenberg2000.de//autoren.htm falls der obere Link nicht funktioniert: http://www.gutenberg2000.de/autoren.htm Gruß und viel Spaß beim lesen Owen
  19. Heho! Ich wollte fragen ob es zu einem Midgard Roman eine Hörbuchfassung gibt? Danke und LG
  20. Im Herbst startet ein neuer TB Zyklus, der sich mit Andromeda nach dem Abzug von TRAITOR beschäftigt.
  21. Grüße! Als Geschichtsstudent habe ich einen kleinen Literaturhinweis, um sich umfassend über das 19. Jahrhundert (Deutschland) zu informieren: Thomas Nipperdey, Deutsche Geschichte Bd.1. Bürgerwelt und starker Staat 1800-1866, München 1993 (6., durchges. Auflage) (Neupreis 39,90 ) und Thomas Nipperdey, Deutsche Geschichte Bd.2. Machtstaat vor der Demokratie 1866-1918, München 1993 (2., durchges Auflage) (Neupreis: 39,90 ) das ganze gibt es auch neu aufgelegt in einem Paket: Thomas Nipperdey, Deutsche Geschichte 1800 - 1918. Arbeitswelt und Bürgergeist. Machtstaat vor der Demokratie, 1998 (Neupreis: 49,90 , dafür aber über 2400! Seiten) Übertrieben könnte man Nipperdeys Werk als die Bibel des 19. Jahrhunderts bezeichnen. In den wissenschaftlichen Kreisen läuft es unter "Standardwerk". Auf dem Titel der Neuauflage prunkt "Thomas Nipperdeys Jahrhundertwerk". Diese Einschätzungen sind keineswegs übertrieben. Nipperdey deckt alle Bereiche des 19. Jahrhunderts ab, politische Geschichte, Sozialgeschichte, Wissenschaftsgeschichte. Wem der Preis zu teuer ist, was durchaus verständlich ist, sollte einfach in die nächste Unibibliothek laufen und sich relevante Seiten kopieren. Einen UB-Ausweis bekommt man meist auch als nicht-Student kostenlos und das Werk sollte eigentlich überall frei zugänglich sein. Man benötigt sicher nicht alles aus diesen Büchern (zahlreiche Statistiken und Tabellen, wie z.B. Bevölkerungsentwicklung). Es ist keine einfache Schmökerlektüre, also lieber vor einem Kauf erst einmal reinschnuppern. Dafür ist es wissenschaftlich fundiert und wirklich umfassend dargestellt. Besonders empfehlen kann ich die Kapitel über die Wissenschaftsentwicklung. Viel Spaß damit Eisenklopper
  22. Hi, da ich demnächst ein etwas größeres Abenteuer in Ywerddon spielen lassen will, hätte ich mal ne Frage: Kennt Ihr irgendwelche Buch- oder Filmtips für mich, damit ich das ganze etwas besser vorbereiten kann? (ich fand die Tread-Idee im Escharfroum sehr gut! und im voraus vielen Dank....
×
×
  • Create New...