Jump to content
Abd al Rahman

Lustige Begebenheiten 2

Recommended Posts

Einen hab ich noch: Letztes Wochenende bei AD&D (Fun-RPG als Gegensatz zum ernsthaften Midgard):

 

Die Gruppe besteht derzeit aus einem Minotauren-Barbaren Grad 6 (meine Wenigkeit), einem Halblingsdieb Grad 13 und einem menschlichen Hasardeur Grad 4 (Hasardeure = Chaosmagier, wilde Magie, unberechenbar, lebensgefährlich für Freund und Feind etc. Beispiel: Er zaubert auf den Oberbösewicht. Effekt: Dem Oberbösewicht passiert gar nichts, aber das Rapier des Hasardeurs bekommt Flügel und flattert davon.)

 

Wir fanden tollen Schatz!

 

Der Hasardeur meinte: "Gebt mir doch bitte mal den Diamanten" (Wert: 200 Goldstücke) Er legte ihn auf einen magischen Zinnteller und der Diamant wurde zu einem Stück Kohle. Daraufhin jubelte der Hasardeur: "Es funktioniert! Hurrah! Es funktioniert!"

 

Eine gerettete Diebin (NSC) fiel daraufhin in Ohnmacht. Nach einer kurzen Schrecksekunde wollte der Rest der Gruppe den Hasardeur lynchen. Er konnte dies gerade noch abwenden, indem er meinte: "He, ich ersetze den Schaden. Hier, jeder von Euch beiden kriegt einen Diamanten im Wert von 100 GS." (Aus seinem Privatvermögen! Nicht aus der Gruppenkasse) Nach kurzem Überlegen meinte der etwas tumbe Minotaur: "Warum Du nicht nehmen eigenen, billigeren Diamanten für kaputt machen?" Darauf wusste der Hasardeur keine Antwort. Er hat einfach nicht daran gedacht.

 

Der Halbling und der Minotaur haben sich abgesprochen, wenn sie die Zivilisation wieder erreichen entweder den Zinnteller oder den Hasardeur zu vernichten.

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Na dann auch was witziges von gestern:

Magier, Zwerg und stolzgeschwellter Krieger sind nahezu bankrott und hungrig.

 

Frage eines NSC: "Wer seid ihr?"

Krieger (versucht sich mit seinem vollen Rang und Namen vorzustellen und holpert dabei): "Heroes......bla,  stotter... wir sind Abenteurer auf der Suche nach.... Essen"

 

Zwerg:  rotfl.gif  "Andere sind auf der Suche nach Gold, Ruhm und Ehre und wir..... lol.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Nixonian @ April. 22 2002,12:54)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Na dann auch was witziges von gestern:

Magier, Zwerg und stolzgeschwellter Krieger sind nahezu bankrott und hungrig.

 

Frage eines NSC: "Wer seid ihr?"

Krieger (versucht sich mit seinem vollen Rang und Namen vorzustellen und holpert dabei): "Heroes......bla,  stotter... wir sind Abenteurer auf der Suche nach.... Essen"

 

Zwerg:  rotfl.gif  "Andere sind auf der Suche nach Gold, Ruhm und Ehre und wir..... lol.gif<span id='postcolor'>

Ich hatte einen Hänger, der Krieger nicht.  sneaky2.gif

 

Und eigentlich hieß es: "Wir sind Reisende auf der Suche nach Nahrung!" dozingoff.gif

Share this post


Link to post

Gestern abend fand die Gruppe bei einer wichtigen, zeitkritischen Mission eine waelingische Inschrift mitten in der albischen Pampa. Der gruppeninterne Waelinger liegt dummerweise gerade halbtod in Doerstaed herum.

Kein des Waelska mächtiger in der Nähe.

Dem Druiden fällt ein, dass er ja Tiersprache(Vögel) kann. Also versucht er eine ortsansässige Krähe zur Konversion zur Brieftaube zu überreden und nach Cambryg zu schicken, um dort eine Abschrift der Inschrift übersetzen zu lassen. Ausschnitt aus den Verhandlungen:

 

Krähe: "Ich mach's, aber ich will Dein Auge dafür."

Druide: "Äh, lieber nicht, aber ich könnte Dir ein paar Würmer suchen."

K: "Dann will ich das Auge von der da!" (Zeigt auf die Ermittlerin)

D: "Ich glaube, die braucht ihr Auge auch noch."

K: "Ich kann auch hier bleiben..."

D: "Wie wäre es mit einem hübschen Rinderschädel?"

K: "Hm, aber mit Auge!"

 

Na ja, die Krähentaube fand dann sogar einen passenden Gelehrten (was tut man nicht alles für ein Auge. devil.gif), der voller Begeisterung sogar noch eine kurze Abhandlung zum Inschriftengeber angehängt hat...

Share this post


Link to post

Hmmm... Da hatten wir doch auch mal eine schöne Szene...

 

 

Held A (fragt den Piratenkapitän)

"Wohin fahrt ihr den als nächstes auf Kaperfahrt?"

 

Piratenkapitän (recht ungehalten)

"Das geht sie überhaupt nichts an!"

 

Held A (sehr patzig)

"Das wollte ich auch überhaupt nicht wissen!!!"

 

 

Kollektives Schweigen am Tisch... Alle Spieler und der Meister schauen den Spieler von Held A an, alle leiden offensichtlich unter dem Zauber Große Verwirrung... lol.giflol.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Nett war auch diese Begebenheit:

Die Gruppe hat kürzlich eine "Schatzkarte" gefunden. (Jedenfalls ist ein dickes X eingezeichnet und daneben sieht man jemanden ein tiefes Loch buddeln...)

Paranoid wie es sich für ordentliche Abenteurer gehört, weigern sie sich, die Karte einem Experten zur Identifikation zu geben ("Der nimmt uns dann doch nur den Schatz weg!"). Immerhin finden sie heraus, wo der Kartenausschnitt hingehört. In der Erzabtei von Prioresse, das nahe am vermeindlichen Schatzort liegt, wollen sie nach sagenhaften Schätzen fragen. Die wissen natürlich von nichts.

 

Urteil der Elfenbardin:

"Das ist aber mysteriös, die verheimlichen was vor uns!"

 

Immerhin kriegen sie heraus, dass der Schatz auf dem Gebiet der MacRathgars liegt (mit denen sie zuvor schon "freundschaftlich" um einen Dudelsack gerungen haben).

 

Unterwegs machen sie halt in einem Fischerdorf, dort befragen sie die Bevölkerung (MacTilions!wink.gif nach den MacRathgars: "Die sind mit bösen Dämonen im Bunde!"

Gruppe: "Welchen denn?"

Dörfler: "Samiel und so! Die Frauen der MacRathgars sind allesamt böse Hexen!"

Gruppe: "Und sonst so?"

Dörfler: "Sie fressen kleine Kinder und machen gemeinsame Sache mit den Twynnedin und den Waelingern!"

Gruppe: "Wart ihr denn schon mal auf deren Gebiet?"

Dörfler: "Natürlich nicht!"

Nach einigen hin und her geraten sie auf den örtlichen Seebären, der die MacRathgars in den höchsten Tönen lobt:

"War mein Käpt'n! Hat immer eine anständige Prise gegeben!"

Dann stellt er fest, dass er es mit zwei Elfen und einer Küstenstaatlerin zu tun hat zur Küstenstaatlerin:

"In schlechter Gesellschaft seid ihr unterwegs! Da würd' ich ja kein Auge zutun können! Elfen - die fressen doch kleine Kinder und sind mit bösen Dämonen im Bunde!"

Küstenstaatlerin: "Och, das sind nur meine Sklaven! Die habe ich unter Kontrolle!"

Seebär und Elfen unisono: "Sklaven!?"

Der Eflendruide (Stärke 17) versucht sich dann beschwichtigend einzumischen, worauf er vom Seebären zum Armdrücken herausgefordert wird...

Darauf fordert die Elfenbardin, ihres Zeichens Alkoholikerin, diesen zum Trinkwettbewerb heraus, was sie eigentlich auch gewinnen sollte, dummerweise würfelt der SL schlichtweg grandios, während die Elfenspielerin jeden Wurf versemmelt und unter dem Tisch landet.

Diese darauf: "Ich kann noch weitertrinken!"

SL: "Woraus denn, Du hats gerade den Humpen auf dem Boden zertrümmert..."

 

Schliesslich findet die Gruppe sogar den angeblichen Schatzort. Mit viel gutem Willen lassen sich sogar die eingezeichneten Wegmarken identifizieren. ("Na gut, das ist eine zweigeteilte Birke, und keine Eiche, aber immerhin...")

Dann unterhöhlen sie systematisch das gesamte Umfeld um den angeblichen Fundplatz: Kein Schatz!

 

Selbst mit weiteren Wahrnehmungswürfen weigert sich die Landschaft standhaft, sich der Karte besser anzupassen. Fazit der Gruppe: "Die haben was zu verheimlichen, die haben sogar die Landschaft verändert!"

Share this post


Link to post

Nun unsere Gruppe war auch mal im Offagebirge in einem gewissen Tempel.

Haben alles ziemlich gut überstanden, waren nur fix und fertig und wollten nur noch raus.

2 (Sö & BN) haben den Abgrund schon überwunden, 2(Dr & Ma) waren noch auf der anderen Seite, als der Ifrit kam......

Also wir waren AP-mäßig schwer gegen Null.

Mein Sö hatte noch 4 AP. Nach ner kleinen Diskussion hatten wir dem Ifrit mitgeteilt, dass er besagtes Artefakt nicht bekommt, und meinereiner hat sich schon mit dem Ableben des Chars abgefunden. Naja der Ifrit schlägt mit seiner Flammenpeitsche zu.

Da kam das Glück meines Chars ins Spiel: krit. Abwehr. % sagte aus, Angreifer verliert Waffe, die dann dummerweise auch in den Abgrund fiel turn.gif

Dann probierte er erst uns so anzugreifen. Die Magierin auf der anderen Seite warf mit allem was gefährlich aussah nach ihm (Phiolen usw.), der Druide in Untergangsstimmung trank aus einem Fläschchen, das wir dort fanden, in der Hoffnung es bewirkt was gutes. Zwischendrin zauberte der Ifrit ne Feuerkugel, die mir allerdings nur lächerliche 2 Schaden zufügte (hatte da dann noch 2 AP  cool.gif ). Letztendlich konnten wir ihn doch noch besiegen.

Auf der Rückreise wurde der Druide immer komischer, bis er anfing, nachts den BN zu fesseln und anzuknabern. Wir haben ihn erstmal verpackt und sind zum nächsten Tempel, wo man uns mitteilte, das er sich zum Ghul verwandelt. Naja nach einer horrenden Spende erklärten sie sich doch bereit ihm zu helfen.

 

Mein Söldner ist ein richtiges Glückskind:

Gruppe steht an einer Felswand, einer klettert hoch um ein Seil zu befestigen. Alle, ausser dem Sö nehmen war, wie sich oben Steine lösen und runterpoltern. Alle werden getroffen, nur der Sö nicht, der etwas verdutzt schaut. Danach hat er auch seinen Helm aufgezogen  :>

 

Oder in Arran: Der Sö irrt nachts auf einem Arreal herum, nachdem ihm etwas Angst eingejagt hat. Da kommt ein kleines Tier mit erhobenem Schwanz auf ihn zu. Er kennt das Land nicht, er war bisher nur in Alba. Also was macht er? Er tritt drauf.

Danach Diskussion zwischen mir und SL. SL: Angriff mit Fuss +4, dunkel -2, kleines Ziel -2.

Danach erstmal 3 Minuten Diskussion, da der Sö das Ding ja nur platttreten sollte. Genervt gab ich schliesslich nach und trat zu.

Das Ding war sowas von platt  devil.gif

 

Mein Sö braucht keine SG, das ist ihm angeboren  biggrin.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Degas @ April. 22 2002,18:46)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...]

Danach Diskussion zwischen mir und SL. SL: Angriff mit Fuss +4, dunkel -2, kleines Ziel -2.

Danach erstmal 3 Minuten Diskussion, da der Sö das Ding ja nur platttreten sollte. Genervt gab ich schliesslich nach und trat zu.

Das Ding war sowas von platt  devil.gif

[...]<span id='postcolor'>

Und warum hast du nicht gleich zugetreten? biggrin.gif

Share this post


Link to post

Letzten Freitag bei unserer wöchentlichen Runde:

 

Ich sage zum Spieler unseres Derwischs beschwörend, er soll beim Zaubern doch endlich mal HOCH würfeln, weil er immer so viele 1 und 2 oder 3 wirft..  sad.gif

Er würfelt wieder mal eine 3. Darauch ich: "Mann, so geht das!" Und würfle eine 20 !!!! shocked.gif

 

Und ich war gar nicht dran!  cry.gif

Es war dann auch meine einzige 20 an dem Abend.  wink.gif

 

Euer

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

Und als ich gestern geleitet habe, hat man mich doch glatt gebeten, andere Würfel einzusetzen. Es kam wohl nicht gut an, das ich weit mehr als ein Dutzend 20er gewürfelt habe. Dabei war auch eine doppelte 20 -- ich würfle immer mit zwei 20er gleichzeitig.

 

Naja, HN und Eike werden sich bestimmt freuen dance.gif

Share this post


Link to post

na denn will ich auch mal...

 

Ein Söldner ("Mir egal. Will nur kämpfen und Kohle!"), ein Todespriester ("Für mich nur ein Glas Wasser." ) und ein Elf ("Menschen.... Passiert sowas bei euch häufiger?") suchen verzweifelt ein Zauberbuch, schrecken vor Kriminalität nicht zurück, verursachen ohne es zu wollen eine (ziemlich kleine) Rebellion und benehmen sich schlecht....

 

"Sagt, wie schmecken eingekochte Schlangen?"

 

"Wir dürfen das, weil wir für eine gerechte Sache kämpfen. Wie gut das wir die Guten sind!"

 

"Ist der Boden auch hart genug?"

 

Todespriester:"Er ist dahingegangen wo wir alle einst hingehen..." Söldner:"Auf's Klo?"

 

"Wir sind nicht so Barbaren oder so. Wir brauchen eine STRATEGIE!" Söldner:"Wir reissen nen Loch inne Plane stürmen rein, und schlagen was sich bewegt!" "Das nenn ich Strategie.....

 

Das Zauberbuch hatten wir gefunden, auch wenn es dem Magus, der es haben sollte, gestohlen wurde (vom einem ehem. Schüler). Allerdings erst nach intensiven Nachforschungen und dem eindringen in ein Räuberlager in den Bergen sowie dem Geprügel mit einigen dämonischen Dienern des Abtrünnigen Magiers- huuuuhh gefäääääährlich........

Weitere lustige Sprüche aussem Spiel:

 

"Wir nehmen nur ein zweier Zimmer- der Priester schläft doch eh nur auffem Boden."

 

"Elf: Heda Wirt, ein Krug eures besten Weines!"

Söldner: "Wirt ein Krug (!wink.gif eures besten Whiskys!"

Priester: "Ein Krug eures besten Wassers!"

 

"Ein Zimmer mit Blick auf die Burg!" (wir wollten den Hofmagier beschatten um bei ihm einzubrechen)

"Blick auf die Burg?????????"

"Na dann eines mit Blick aufs Meer...."

"Mitten im Binnenland?"

"Na also- mit Blick auf die Burg!"

 

In der Nobel-edel-Herberge für die wir eine Art Gutschein hatten, meinte der Söldner: "Mir ham hier 'nen Wisch womit 'mer kostenlos fressen und saufe können....."

Share this post


Link to post

Ein 14-Meter hoher Baum. An ihm eine Frucht, welche zur Erfüllung des Auftrags notwendig.

Der Söldner: "Ich kletter da hoch und hole sie runter"

SL:" Bist du dir sicher? Der Baum ist 14 Meter hoch."  confused.gif

Der Söldner: "Ja, irgendjemand muss ja da hoch."

Andere Charaktere: "Lass uns eine andere Lösung finden, dass könnte deinen Tod bedeuten. Geht bestimmt auch anders."

Der Söldner: "Nein, ich mach das jetzt."

SLundandere Charaktere: "Na gut, wenn du meinst..." dunno.gif

Söldner klettert und klettert... vorletzte Kletterprobe: kritische 1, Söldner fäääääälllllt...

 

Naja, göttlicher Gnadepunkt: der Söldner ist nicht tot, er war ein paar Tage bewusstlos, hat für immer einen verkrüppelten rechten Arm/Hand, ein verkrüppeltes linkes Bein (humpelt, Hälfte B), ist im Gesicht total entstellt...

dayafter.gif

 

Ich glaube das laufende Abenteuer war er noch dabei, danach sah man ihn nie wieder...  rotfl.gif

Share this post


Link to post
Guest

Spieler stellt seine Figur vor: "...und er ist groß und auf küstenstaatliche Art gekleidet und hat 'nen Magierstecken."

Spielerin: "Jaja, ich hab' manchmal auch irgendwo 'nen Magier stecken."

 

---

 

Der Onkel einer Spielfigur ist gestorben. Der Spieler gibt sich redlich Mühe, seine Spielfigur angemessen trauern zu lassen. Er organisiert eine erstklassige Seebestattung für seinen Verwandten, dann hat er die Nase voll vom Leiden: "Okay, der Onkel ist verklappt - was tun wir jetzt?"

 

---

 

Unsere Gruppe jagt einen ultrafiesen, hochgefährlichen Beschwörer. Über mehrere Spieltage haben wir das Nachsehen. Schließlich ersucht man einen befreundeten, recht zaubermächtigen Herrn um Hilfe, der den Beschwörer herbeizwingt. Es klappt, der Fiesling taucht inmitten der kampfbereiten und höchst angspannten Gruppe auf.

Ich, völlig aufgeregt: "Und??? Was sagt er???"

Spielleiterin: "Er sagt:", (blickt hektisch um sich): "HÄ?"

 

---

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Guest

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Odysseus @ April. 22 2002,15:37)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Held A (fragt den Piratenkapitän)

"Wohin fahrt ihr den als nächstes auf Kaperfahrt?"

 

Piratenkapitän (recht ungehalten)

"Das geht sie überhaupt nichts an!"

 

Held A (sehr patzig)

"Das wollte ich auch überhaupt nicht wissen!!!"<span id='postcolor'>

*lol*

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

größere Gruppe stelle sich einer Prüfung. (Regenstein wer das kennt). Jeder mußte gegen eine Mumie kämpfen, wenn man diese besiegt hat wird man weg teleportiert.

 

Insbesondere der Krieger und der Spitzbube sind dabei fast gestorben.  Die Heilerin wird immer bleicher und traut sich nicht. Die restlichen Kämpfe sind vorbei und die Heilerin allein. Na gut, also steige sie in den Ring, gewinnt in Initiative und haut das Teil mit einem Schlag um ( 20/100).

 

Leider hat ihr die Geschichte keiner geglaubt als sie diese der Gruppe erzählt hat.  

smile.gif  smile.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Eldalin @ Mai. 05 2002,20:44)</td></tr><tr><td id="QUOTE">"Ein Zimmer mit Blick auf die Burg!" (wir wollten den Hofmagier beschatten um bei ihm einzubrechen)

"Blick auf die Burg?????????"

"Na dann eines mit Blick aufs Meer...."

"Mitten im Binnenland?"

"Na also- mit Blick auf die Burg!"<span id='postcolor'>

wow.gif Da liest jemand fleißig Asterix wink.gifread.gif

Share this post


Link to post

Ist das aus Asterix?

Wusst ich nicht (hätte es sonst nicht gepostet). Fands damals unglaublich witzig.

Vale

Share this post


Link to post
Guest

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Clagor @ Mai. 06 2002,12:38)</td></tr><tr><td id="QUOTE">größere Gruppe stelle sich einer Prüfung. (Regenstein wer das kennt). Jeder mußte gegen eine Mumie kämpfen, wenn man diese besiegt hat wird man weg teleportiert.

 

Insbesondere der Krieger und der Spitzbube sind dabei fast gestorben.  Die Heilerin wird immer bleicher und traut sich nicht. Die restlichen Kämpfe sind vorbei und die Heilerin allein. Na gut, also steige sie in den Ring, gewinnt in Initiative und haut das Teil mit einem Schlag um ( 20/100).<span id='postcolor'>

Da gab's bei uns auf 'was zu: Weil die Leute zögerten, in den Ring zu steigen, ging meine Druidin als erste. Als Gegner bekam sie eine Löwen-Mumie. Ihre Blutsschwester geriet völlig außer sich (schließlich wusste sie um die nicht ausgeprägte Kampfkraft meiner Druidin) und stand händeringend neben dem Feuerkreis, in dem der Kampf stattfand. Glücklicherweise würfelte ich gut, und der Löwe war ratz-fatz Geschichte. Kommentar der Blutsschwester: "Und dann sah ich die LP des Löwen durch die Gegend fliegen." wink.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Eldalin @ Mai. 06 2002,13:18)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ist das aus Asterix?

Wusst ich nicht (hätte es sonst nicht gepostet). Fands damals unglaublich witzig.

Vale<span id='postcolor'>

Ja. Asterix und der Kupferkessel. Da wollen sie eine Bank überfallen und beobachten sie mit dem selben Kommentar von einem Gasthaus aus. Macht aber nix.

 

mfg

HarryW

Share this post


Link to post

Kriegerin zu einer Gruppe von 40 Bewaffneten:

"Ihr müsst mich Euch anschließen!"

Daraufhin der Assasine:

"Nee, das heißt mir...."

Die Kriegerin:

"O.K., Ihr müsst mir Euch anschließen......"

Share this post


Link to post

Hallo

 

Ich bin ein mitlerweile profesioneller Söldner der gerne schnell gutes Geld verdient! Am Anfang meiner jetzigen Reise traf ich einen Barbaren sowie einen sehr grünen Söldner und zwar in dem Vorbereitungsraum einer Albischen Arena in der Profikämpfer sich schnell sauberes Geld verdienen können.

In Alba bekommen zur Zeit, da die Gefängnisse überfüllt sind, Mörder Diebe und andere Verbrecher die lange Haftstrafen absitzen müssen, die Gelegenheit sich durch einen Kampf auf

Leben und Tod die Freiheit zu erkämpfen. Mit Barbaren kann ich kaum etwas anfangen es sind Kämpfer die für die Ehre ihr Leben lassen und es ist ihnen egal ob Provit herausspringt oder nicht

 

Und der junge Barbar erfüllte wiedereinmal alle dummen Tugenden die die Barbaren auszeichnen.

Der Barbar stellte sich als erstes zum Kampf entwaffnet nach ein oder zwei Schlägen seinen Gegner zögerte warf seine Waffe Weg und ging mit blosen Händen auf seinen Gegner los und besiegte ihn nach einer langen wilden Rauferei (die schlagen sich wirlich nur zum Spaß.)

Nachdem der junge Söldner seinen Kampf mit ein parr Schnittwunden überstanden hatte war ich an der Reihe.

 

Meinen Gegner überwand ich mit zwei gezielten Treffern und nach zwanzig Sekunden verließ ich die Arena ohne einen Kratzer.

 

Der Barbar wurde bereits von den Ärzten der Arena versorgt.

Meine verachtung und meinen Spott konnte ich mir nicht verkneifen also sagte ich das was ich sagen musste

 

"Hat das erbsenhirn keine Luft bekommen ?"

"Hattest wohl einen Krampf im Arm als du deine Waffe fallen gelassen hast"

"Soltest mit einem Dolch kämpfen und dich am besten wieder in Muttis Schoß verkriechen" usw.

 

Anscheinend hatte ich den Barbaren verärgert den er versuchte mir einen Gewaltigen schlag ins gesicht zu verpassen stolperte und schlug mit voller wucht gegen die Schneide meines Schlachtbeils und hatte somit eine weitere hübsche Narbe

 

PS: Gard eigendlich sind deine Fähigkeiten mitlerweile so gereift das sich jeder es sich zweimal überlegen sollte sich gegen dich zu stellen. Ich hoffe das dir das Würfelglück auch mal in solchen Situationen beisteht. Es kann ja nicht immer die Sonne scheinen

 

Grüß Satyr

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Noch ein Nachtrag zu dem Barbaren

 

Auf der jetzigen Reise haben wir einen Zwerg getroffen der wie wir mitlerweile erfahren haben ein Meisterschmied ist. Unser Barbar (Gard) wollte ihm zeigen das er sich auch besonders gut mit Waffen auskennt und zertrummerte daraufhin einen kleinen Baum

 

Beeindruckend kam es Sakastisch aus der Gruppe

 

Gruß

Satyr crosseye.gif

Share this post


Link to post
Guest

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Gwynnfair @ Mai. 06 2002,18:31)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Kriegerin zu einer Gruppe von 40 Bewaffneten:

"Ihr müsst mich Euch anschließen!"

Daraufhin der Assasine:

"Nee, das heißt mir...."

Die Kriegerin:

"O.K., Ihr müsst mir Euch anschließen......"<span id='postcolor'>

*LOLOLOL* War das "Sprache" M3 oder M4? wink.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Geht ein Typ, genauer mein Cousin, DSA-Spieler, den ich immer noch nicht bekehren konnte, in einen Kräuterladen und beschwert sich, dass die kein Wirselkraut haben. Das wäre doch das Heilkraut schlechthin. Die Verkäuferin hat ihn einfach nur völlig belämmert angeschaut. Da ist er gegangen. Als ihm draußen sein Fehler aufgefallen ist, hat er sich nicht mehr reingetraut.

 

Sirana

PS: Wer jetzt nicht lachen kann hat noch nie DSA gespielt.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Sirana @ Mai. 08 2002,13:26)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Geht ein Typ, genauer mein Cousin, DSA-Spieler, den ich immer noch nicht bekehren konnte, in einen Kräuterladen und beschwert sich, dass die kein Wirselkraut haben. Das wäre doch das Heilkraut schlechthin. Die Verkäuferin hat ihn einfach nur völlig belämmert angeschaut. Da ist er gegangen. Als ihm draußen sein Fehler aufgefallen ist, hat er sich nicht mehr reingetraut.

 

Sirana

PS: Wer jetzt nicht lachen kann hat noch nie DSA gespielt.<span id='postcolor'>

@Sirana:

Klär mich bitte auf. Meine Erinnerungen an DSA sind über 11 Jahre alt  confused.gif

 

Gruß

Eike

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Etwas
      Der mag wohl für so manchen Jux geeignet sein Wie immer bin ich offen für konstruktive Kritik.
       
       
      Solem Mentor für graue Hexer
       
       
      Drei tage irrte ich durch den Wald, drei verdammte Tage. Gegen Abend kam ich immer an ein bereitetes Nachtlager, aber nach dem ersten Abend an dem ich das Feuer anzündete nur um von einem wilden Funkenwirrwahr angespuckt zu werden und mich anschließend auf die Disteln die unter den Decken verstreut lagen zur vermeintlichen Ruhe bettete, wurde ich doch misstrauisch. Einige dieser „Fallen“ konnte ich in den darauf folgenden Lagern und auf den Wegen zwischen ihnen finden, in andere tappte ich selbst noch am dritten Morgen hilflos hinein. Dennoch, alle von ihnen, bis auf die Disteln vielleicht, zeugten von einem gewissen Humor und ich musste immer wieder schmunzeln wenn ich mir an die Stirn langte und dachte: „Eigentlich hätte ich es wissen müssen.“ Wie es auch war, an besagtem drittem Morgen sollte ich ihn kennen lernen, den Verantwortlichen für diesen Schabernack. Plötzlich fiel er Kopfüber aus den Wipfeln, er sah damals aus wie ein zwölfjähriger Junge mit wirrem schwarzem Haar und einem breiten Grinsen im Gesicht. Aber irgendwas erweckte mein Misstrauen. vielleicht war es der Schwarze Katzenartige Schwanz an dem er aus den Bäumen hing, ich bin mir nicht sicher vielleicht waren es auch die schwarzen spitzen Ohren seitlich zu seinen Schläfen, oder eines der ganzen anderen katzenartigen Merkmale, aber am wahrscheinlichsten ist, dass sie mir alle zusammen unheimlich waren.
       
      aus dem Tagebuch des Halunken-Hexer
       
       
       
      Solem ist ein uralter Weltenwanderer, auch wenn in seiner menschlichen Gestalt sein kindliches Aussehen und Verhalten täuschen mögen. Solem liebt es mit anderen Späße zu treiben oder ihnen den ein oder anderen Streich zu spielen. Er macht keinen Unterschied zwischen Sterblichen oder Übernatürlichen, in seinen Augen sind es alles gleichberechtigte Lebewesen, die einen leben länger die anderen nicht und wenn sie Spaß verstehen kann er jeden leiden. Er stammt aus der Ebene des nahen Chaos, seine Heimatwelt existiert jedoch schon seit langem in die Ebene der Finsternis abgerutscht und er ist wahrscheinlich der letzte von seinem Volk. Wenn er durch die Welten reist nutzt er keine Materiellen Projektionen, wenn man ihm begegnet, begegnet man ihm wirklich. Er hat zwei natürliche Gestalten, eine als tief schwarzer Kater und eine andere in der er Aussieht wie ein besonders gelenkiges Menschenkind. Als Mensch hat er tiefschwarzes zerzaustes Haar und grüne Augen. Mit zunehmender Gefühlsregung mehren sich die katzenartigen Merkmale, wobei er fast immer mindestens recht spitze Eckzähne und leicht spitze Ohren hat. Die Merkmale können jedoch soweit gehen, dass er wirkt wie eine aufrecht gehende Katze. Er hat nie besonders viele Schüler, die er allerdings auch nicht als Schüler sondern eher als Freunde sieht, mindestens aber zwei. Er sucht sie sich aus, indem er sie eine Weile in die Irre führt und ein bisschen Schabernack mit ihnen treibt. Wenn sie mitlachen können zeigt er sich irgendwann. Was ihn jedoch noch mehr begeistert, sind jene die auf sein Spiel einsteigen und versuchen den Spieß umzudrehen, das ist bis jetzt jedoch noch keinem erfolgreich gelungen. Was er überhaupt nicht mag sind Miesepeter, die seinen Spaß nicht verstehen und aggressiv werden oder sich dem Spiel verweigern. Die Aufträge, die er seinen Schützlingen erteilt sind von ähnlicher Natur, wie beispielsweise einem Fürsten während eines Ritterschlages die Krone vom Kopf zu klauen. Manchmal spielt er auch seine Schüler gegeneinander aus, selbstverständlich ohne deren Wissen. Bei diesen Wettbewerben läst er sie aber auf keinen Fall in Lebensgefahr geraten, er wird den Sieger jedoch großzügig belohnen und beloben. Die Zauber die er seinen Schülern lehrt dienen meistens zum Verwirren und Täuschen. Jedoch ist er auch bereit seinen Schützlingen zu zeigen wie man sich gegen Spielverderber wehrt.
×
×
  • Create New...