Jump to content

NyoSan

Mitglieder
  • Content Count

    187
  • Joined

  • Last visited

About NyoSan

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 01/27/1981
  1. Hallo zusammen! Kann mir vielleicht irgendjemand erklären welche Rolle Cipocatl der Netzbewahrer in dem Abendteuer spielen soll? Ich leite das Abenteuer momentan, und habe bisher noch keinen wirklichen Sinn in Ihm gesehen... er taucht immer kurz auf und verschwindet dann wieder... hat bisher nur zu Verwirrung geführt. Außerdem weiß ich nicht, ob ich ihn mit als NSC mit in den Mizqitepec schicken soll oder nicht. Hat er überhaupt eine Bedeutung für dieses Abenteuer? LG
  2. Ganz klar: Krabat von Ottfried Preußler Habe ich sogar letztes Jahr nochmal gelesen!
  3. Mensch, das ist ja mal ne Idee!!! Das werde ich mir auf jeden Fall mal gründlich durch den Kopf gehen lassen. (...hoffentlich schlägt dann nicht wieder meine Gutmütigkeit durch...) LG
  4. Ja, dann tun wir das auch... Fände ich auf Dauer auch etwas kompliziert, was ist z.B. wenn man für 3000 GFP was lernt... das wären dann 300 Tage + Wochenenden oder Tage an denen der Lehrmeister keine Zeit hat! Dann müssten auch die Gruppenmitglieder, die in der Zeit nicht lernen, Geld für Lebenserhaltungskosten bezahlen... wer soll das noch nachhalten!? Und außerdem kann man, denke ich, viele Sachen auch in der Heimat, z.B. im Tempel, in der Magiergilde oder bei den Stammesangehörigen, etc. lernen, und da wären dann 5 GS Lebenserhaltungskosten am Tag doch etwas viel! LG
  5. Sowie ich das verstanden habe sind Lebenserhaltungskosten mit in dem Preis inklusive... sonst wird das doch irgendwann zu kompliziert! Oder was meinen die anderen???
  6. Ich biete: NyoSan Chao (NY aus dem Tsai Chen Tal) Nazmeya McLure (Hexe, albisch/aranisch) Sianna Lafay (PF aud dem Norden Chryseias) Kaukalathi "Fra Hoy Ved"(vom "Hohen Holz) (Runenschneiderin aus dem Waeland, Veidarin) Fienchen Fichtenwurz (Waldläufer-Waldgnom, wohnhaft in der Wurzel einer Fichte) Bei letzterem Namen habe ich mir noch wirklich was gedacht... leider hatte das zu Folge, das Gruppenmitglieder daraus Fichtenfurz machten... dazu gibt es noch ne Zwillingsschwester in der Gruppe... zusammen sind wir nur noch die "Fichtenfürze"! LG
  7. Richtig! Aber eine allgemeingültige Antwort ergibt sich doch, wenn überhaupt, durch die Summe der geschilderten Erfahrungen, oder? Wer will schon von sich behaupten er alleine hätte Recht und kenne die Antwort? Anscheinend gibt es hier keine allgemeingültige Antwort, da jeder andere Erfahrungen gesammelt hat und eine andere Meinug dazu hat!
  8. Nein, aber hier wurde doch nach Meinung und Erfahrungen gefragt, oder? Und ich wiederhole mich gerne nochmal: Das ist meine Sichtweise! und Ausnahmen bestätigen die Regel!
  9. ...hmm... Wie gesagt, bei uns ist es schon größtenteils so... Zumindest was die Spieler angeht... 3 Frauen, 3 Männer! Natürlich wollen wir Frauen auch mal kämpfen, aber nicht so viel! Aber vielleicht sind unsere Männer auch Barbaren!? Nix reden, kloppen! Beim "Meistern" kann ich nur Schlüsse von mir selber ziehen! Ich hatte noch nicht das Vergnügen einen weiblichen SL zu haben! @Triton Ich glaube nicht dass es vom Alter abhängt... da sehe ich keine Logik! Was ist denn typisch für welches Alter? Bei uns ist die Jüngste die Zurückhaltende und der Älteste der Draufgänger!
  10. @Henni Potter: Gut gesprochen! @Adjana: In solch einem Fall würde ich es als SL nochmal versuchen den Gegenstand zu klauen... wenn es partout nicht gelingt, "Hut ab" vor der Gruppe, muss Plan X eingeschaltet werden... Der sieht in der Regel meist so aus, das das Abenteuer abgeändert werden muss oder aber ein Notfallabenteuer muss her, sprich der SL muss improvisieren... wenn er das schafft ist er richtig gut! Allerdings wäre ich in solch einer Situation auch als Spieler nicht böse, wenn der SL ein Machtwort spricht, mit der Begründung dass das Abenteuer sonst nicht gespielt werden kann! Leider haben gerade Kaufabenteuer oft ein sehr festgelegten Ablauf der sich schlecht ändern lässt. Unsere Gruppe hat einmal das Abenteuer "Mord am Schwarzdornsee" komplett gefoppt, weil wir uns völig anders verhalten haben als notwendig... Zur Folge hatte dies eine extrem nervenaufreibende Flucht aus KanThaiPan, und somit war ein völlig neues aber spannendes Abenteuer geschaffen! LG
  11. Natürlich "meistern" Frauen anders! Frauen sind nun mal anders!!! Als Spieler legen wir mehr Wert auf soziale Kontakte und "zwischenmenchliche Beziehungen" im Abenteuer, oder aber auch Situationen in denen man das Köpfchen einschalten muss. Männer wollen meist Kampf und Ruhm und ähnliches... Zumindest ist das in unserer Gruppe der Fall! Frauen: Männer: Ist wohl ne Kausalität der Evolution! Das bezieht sich, meiner Meinung nach, auch auf´s "Meistern"! Wenn ich SL bin, fordere ich gerne die sozialen Fertigkeiten und Wissensfertigkeiten eines Chars... oder ich versuche mehr Charakter und Persönlichkeit in die NSCs zu bringen! (...lieber ein lohnenswerter Gegner als viele kleine gesichtslose...)! Rätsel mag ich auch besonders gerne! Männer neigen eher zum Größenwahn, finde ich! Da wird nicht gegen eine kleine Gruppe "Räuber" gekämpft, sondern gegen 100te Untote (ich übertreibe bewusst an dieser Stelle)! Außerdem bin ich als SL glücklich wenn meine Gruppe glücklich ist! Die NSCs sind mir persönlich da nicht so wichtig... die sind nur zur Unterhaltung der SCs! (...das soll nicht heißen, dass ich die SCs nicht fordere und alles durchgehen lasse...) Außerdem finde ich charaktergetreues Rollenspiel wichtiger als alles andere! Da gibt es dann auch Extrapunkte! Auch an dieser Stelle ist zu sagen: Das ist meine Sichtweise! und Ausnahmen bestätigen die Regel! LG
  12. Dann wäre eben genau da der richtige Zeitpunkt dass der SL durchgreift und es nicht durchgehen lässt, anstatt es als "Wiedergutmachung/Ausrede" für andere "unpassende" Situationen zu verwenden! Gerechtigkeit ist eine hohe Tugend! Ich denke dafür hätte dann auch jeder Spieler Verständnis und einige würden sich in Zukunft vielleicht auch etwas vorsichtiger verhalten!
  13. Da ich generell großen Wert auf guten Umgang mit Tieren welcher Art auch immer lege nehme ich diese Angewohnheit auch mit an den Midgardtisch... meinen Pferde, Katzen, Affen und Eichhörnchen werden behandelt wie Könige und vor jeder größeren Gefahr in Sicherheit gebracht, soweit es möglich ist... ich weine fast jedesmal im Gedanken daran, dass die armen Hottis 4 Wochen im Frachtraum eines Segelschiffes verbringen müssen... verkaufen tu ich sie nur im äußersten Notfall und nur an beste Hände! Ich erinnere mich an die Situation, dass ich einst alleine zu Fuß in die Wüste gezogen bin, bewusst der Gefahr ich könnte sterben, weil ein blöder Drache meine treue Stute gefressen hat... verflucht habe ich ihn, mit ihm wollte ich nicht mehr reisen! Einmal habe ich auch beim Schiffbruch ein Pferd verloren... ich habe es mir nie verziehen, dass ich es dorthin gezwungen habe! Sicherlich kommt es auf den Charakter an, wie stark er an seinem Pferd hängt... mein Gnomen-Waldläufer kann nicht reiten, deswegen besitzt er auch erst gar keins! Und Gott sei Dank gibt es jetzt Regeln für die Vertrautheit zwischen Mensch und Pferd... das kann sehr hilfreich sein, wenn man sein Tier nicht in jeder Stadt wechselt. Ein jeder sein Pferd als wertvoll ansehen, denn schließlich trägt es den Abenteurer durch die halbe Welt! So, das musste mal raus!
  14. So ungefähr mache ich das mit meiner Priesterin der NeaDea manchmal auch!
×
×
  • Create New...