Jump to content

Nordlichtcon Schwampf 2021


alf04

Recommended Posts

vor 44 Minuten schrieb Chriddy:

Bist du nur von der allgemeinen corona Lage genervt oder gibt es konkrete Probleme/Ereignisse die dich beschäftigen?

Ich spreche nur von der wir-sind-alle-keine-Propheten-Corona-Lage.

Alles andere habe ich fest im Griff und es stellt keinerlei Problem dar. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Am 23.6.2021 um 07:11 schrieb Clagor:

Hallo zusammen,

da ich angemeldet und bestätigt bin, sollte das ab Mittwoch klappen. Ich plane diese Jahr mich auf Abenteuer aus dem Drachenland Verlag zu stürzen. Da ich noch nicht genau weiss wie die Planung letzten Endes wird, hier nur einmal vorab als Teaser. Die folgenden Abenteuer plane ich zu leiten.

1. Das Narrenschiff, die Vorbedingung ist das mindesten 50% der Spieler das Vorabenteuer Tänzer im Sturm gespielt haben. Man muss das nicht mehr erinnern, nur gespielt habe. Die Erinnerungen frische ich auf.

2. Goldrausch, viel Schnee, Wölfe und Barbaren, sowie Reichtümer warten im hohen Norden. Keine Vorbedingungen.

3. Die Krähenburg, als Abenteuer mit zwei Spielleitern. Bedingung; jeder Teilnehmer muss mir erklären warum ein Fürst ihn zu einer Hochzeit einlädt. Was hat die Figur für Fürsten getan.

Noch ein Hinweis, ich verwenden eine Alternatives Initiative System mit Spielkarten und für Goldrausch auch eine alternatives System zur Verwaltung von Vorräten. Wer dazu Fragen hat, bitte eine PM. Und wer das grundsätzlich ablehnt bitte nicht bei mir zum spielen anmelden. Ach ja die Regeln sind MD 5, wobei das fast egal ist weil 4 zu 5 sehr einfach anzupassen ist.

Da dies wahrscheinlich mein einziger CON vor Ort diese Jahr wird, habe ich voll Bock.

LG

Clagor

Kannst Du inzwischen genaueres sagen? Es werden ja nun auch andere Runden angekündigt.

Link to comment

Ich selbst habe einen gelben Impfpaß aus Papier, wie man den eben so zu haben pflegte, und darin sind die Impfungen eingetragen und jeder kann das mit dem bloßen Auge lesen, weil da Buchstaben stehen. 

Ich habe nun inzwischen begriffen, daß sowas auch elektronisch dargeboten wird. 
Wenn da ein QR-Code steht, kann ich den nicht mit den Augen deuten, mir wurde aber gesagt, daß da dann auch immer in Buchstaben dabeisteht, was in dem QR-Code verschlüsselt ist. 

Gibt es für Impfungen nur diese beiden Arten des Dokumentation?
Ist also alles immer mit bloßem Auge lesbar und verständlich?

Vielleicht wäret Ihr so freundlich, mir hier Photos einzustellen, wie sowas noch aussehen kann?

Und wie sieht es mit Testbescheinigungen von den offiziellen Teststationen aus?

Das sind anscheinend nicht immer Papierzettelchen, wo Name, Geburtsdatum, Datum, Testergebnis draufsteht,
sondern man kann auch hingehen, sich testen lassen und bekommt das Ergebnis dann auf handy/smartphone/sonstwas geschickt. 
Wie sieht sowas aus? Kann man das mit bloßem Auge lesen und verstehen?
Auch da wäre ich für Photos, wie sowas aussieht, dankbar. 

Was wir überhaupt gar nicht gebrauchen können, sind irgendwelche links in das Internet, denn das läuft in der Proitzer Mühle bekanntlich allzuoft überhaupt nicht. 
Wenn man so einen link hat, hat man dann auch noch etwas anderes, das mit dem bloßen Auge lesbar und verständlich ist?
Oder kann sich das selbst ausdrucken?

Link to comment

Hier siehst du ein Beispiel, wie der digitale Impfpass aussieht:

https://digitaler-impfnachweis-app.de/

Da steht dann über dem QR Code "Vollständiger Impfschutz" (oder, falls die 14 Tage noch nicht um sind, ab wann der Impfschutz vollständig ist) und unten drunter der Name der Person. 

Bei den meisten Testnachweisen dürfte es ähnlich aussehen (plus Datum des Tests). 

  • Thanks 1
Link to comment

Interessant ist noch die Check-App, mit denen man die Zertifikat-QR-Codes aus der CovPass-App oder der Corona-Warn-App überprüfen kann.

https://www.digitaler-impfnachweis-app.de/covpasscheck-app/

Testbescheinigungen kann man ebenfalls in die Corona-Warn-App importieren. Dann zählt in der Corona-Warn-App ein Sekundenzähler hoch, der das Alter des Tests wiedergibt. Klingt verspielt, ist es auch. :)

 

Mal unter uns: Einen Test sicher zu prüfen ist leider unmöglich. :( Jeder kann sich eine Testbescheinigung runterladen und da seinen Namen reinschreiben. (Ich hab gerade gegooglet und musste mir keine Mühe geben)

Edited by dabba
Link to comment

sarandira, danke für den link (was für eine verworrene Seite...), aber ich erkenne in der Tat, daß man mit dem Auge lesen kann, was dann angezeigt wird - 
und ich hätte auch nicht unbedingt gedacht, daß mir hier vollkommene Datenschleuder-Photos angeboten werden, sowas kann ja sogar ich ein bißchen bearbeiten und die Daten rausnehmen. 

dabba, ich hoffe eher, daß ich die Convention nicht wegen der vielfachen Betrugsmöglichkeiten absagen muß. 

dabba, ja, so einen Zettel habe ich im Internet auch gefunden. Es geht mir aber eher um die Lesbarkeit von digitalen Nachweisen. 

Link to comment
vor 16 Stunden schrieb stefanie:

Und wie sieht es mit Testbescheinigungen von den offiziellen Teststationen aus?

Das sind anscheinend nicht immer Papierzettelchen, wo Name, Geburtsdatum, Datum, Testergebnis draufsteht,
sondern man kann auch hingehen, sich testen lassen und bekommt das Ergebnis dann auf handy/smartphone/sonstwas geschickt. 
Wie sieht sowas aus? Kann man das mit bloßem Auge lesen und verstehen?
Auch da wäre ich für Photos, wie sowas aussieht, dankbar. 

 

Hatte  ich dir im Schwampf schonmal gezeigt.

Screenshot_20210804-162051_CHEKKO.jpg

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb stefanie:

Ich gewinne also alles in allem den Eindruck, als ob mein Lesegerät (in die Vorderseite meines Kopfes eingebaute Augen) mit allem, was mir gezeigt werden mag, klarkommen sollte. 

Ohne Funk-Netz kannst du keinen QR entschlüsseln 

Edited by Panther
Link to comment
vor 9 Stunden schrieb stefanie:

Panther, willst Du mir sagen, daß das Obige nicht wahr ist?

Ich will nur sagen, wenn du als Testbescheinigung nur einen QR Code vor die Nase gehalten bekommst, dann kannst du diesen ohne Internet in Schnega nicht in eine lesbare Information wandeln

Link to comment
Am 24.6.2021 um 07:15 schrieb Clagor:

Und ich hätte da noch eine andere Frage, ich neige dazu auf diesem CON immer sehr lange Abenteuer über einen Tage und mehr spieldauer anzubieten.

Wie seht ihr das so, lieber mehr kurze oder ist lang toll?

LG

Clagor

Lang ist zwar toll, aber das Problem bei uns ist immer, dass wir ja auch mit den Kindern kommen. Bis jetzt konnten die noch nicht wirklich mitmachen beim Rollenspiel - das ändert sich zwar langsam, aber ein wenig Zeit werden die wohl noch brauchen. Für den nächsten Con werde ich fragen, ob sich mein Göttergatte mal Zeit nimmt für eine Char-Erstellung für die Kids, dann würde ich ein allgemeines Abenteuer mit Kindern anbieten. Bis jetzt mussten wir uns immer aufteilen, das heißt, einer nimmt die Kinder, der andere geht spielen. Je länger das Abenteuer geht, desto schwerer ist das. Darum freue ich mich, wenn es auch kurze Abenteuer gibt, die nur einen Tag lang gehen und die dann auch einen Abschluss haben. 

Schade finde ich auch, wenn ein Abenteuer dann über mehrere Cons angeboten wird. Wenn man dann zum nächsten Con nicht hinkann, weiß man nicht wirklich, wie die Sache ausgeht. 

Kurz: Ich mag lange Abenteuer, auch welche über mehrere Tage, aber wegen unserer persönlichen Situation sind mir auf Cons eher solche lieber, die an einem Tag anfangen und am selben Tag rund enden. Man kann gerne Fortsetzungen auf anderen Cons anbieten, aber die müssten auch spielbar sein, wenn man die vorherigen Abenteuer nicht gespielt hat. Ich habe eine ganze Reihe Kinderabenteuer gebastelt, die man sowohl als Kampagne spielen könnte als auch einzeln jeweils auf Cons anbieten kann - sie haben alle jeweils einen Abschluss. Sie könnten mehr Spaß machen, wenn man die Vorgeschichte kennt, aber bis jetzt hatte ich jedes Mal andere Kinder da sitzen, die die nicht kannten. Sie hatten immer ihren Spaß, aber vielleicht wäre es für sie lustiger gewesen, wenn sie die Abenteuer tatsächlich als Kampagne hintereinander gespielt hätten. In den Herbstferien möchte ich die Abenteuer mit meinen Kindern mal als Kampagne ausprobieren, wobei die Abenteuer ja noch "Luft " haben, da kann noch mehr kommen, einen Abschluss in dem Sinne hat die Kampagne noch nicht, da kann noch eine "Nesthäckchen-Reihe" draus werden, die erst mit "Nesthäckcjhen im Weißen Haar" endet (das war eine Buchreihe aus meiner Kindheit, die mit dem Nesthäckchen als Kleinkind anfing und als Oma endete...)

Link to comment
vor 22 Minuten schrieb Panther:

Ich will nur sagen, wenn du als Testbescheinigung nur einen QR Code vor die Nase gehalten bekommst, dann kannst du diesen ohne Internet in Schnega nicht in eine lesbare Information wandeln

Bei der Corona-Warn-APP steht beim QR Code der Name des geimpften und wenn du auf den Code mit dem Finger tippst, kommt auch die Info, wann du geimpft wurdest incl. deinem Geburtsdatums. Somit muss der Code nicht zwingend gescannt werden. 

Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Chichén:

Bei der Corona-Warn-APP steht beim QR Code der Name des geimpften und wenn du auf den Code mit dem Finger tippst, kommt auch die Info, wann du geimpft wurdest incl. deinem Geburtsdatums. Somit muss der Code nicht zwingend gescannt werden. 

Ja, das stimmt,  aber es gibt auch Testzentren, da kriegst du nur einen QR Code und nix lesbares

Link to comment
vor 12 Minuten schrieb Panther:

Ja, das stimmt,  aber es gibt auch Testzentren, da kriegst du nur einen QR Code und nix lesbares

Letztlich sollte jedes Testergebnis, das als QR-Code kommt, auch mit der Corona-Warn-App lesbar gemacht werden, und sei es nur, dass man mit Eingabe des Geburtsdatums das Testergebnis als pdf herunterladen kann. Auch hier mal versucht auf den Code zu tippen um an weitere Infos zu kommen?

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...