Jump to content

Plattformen, Möglichkeiten - Allgemeine Diskussion


Recommended Posts

Hallo zusammen,

hier würde ich gerne mit euch ganz allgemein über die verschiedenen Plattformen und Möglichkeiten sprechen, die es gibt, sich digital zu vernetzen. ...oder eben digital Midgard (oder andere P&P) zu zocken.

Gestern hatte ich eine Einführung in Roll20 - danke noch mal @Raldnar - ich bin aber noch nicht sicher, ob das das Tool meiner Wahl wäre.

Wie schaut es bei euch aus? Welche Erfahrungen habt ihr schon mit welchem Tool gesammelt?

Viele Grüße

Harry

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Randver MacBeorn:

Mir persönlich gefällt Microsoft Teams. Wir setzen es bereits seit einer Weile in der Firma ein. Wie eine private Nutzung von Teams funktioniert habe ich leider noch nicht herausfinden können. 

Teams hat den Nachteil, dass jeder einen Account braucht. ...und da das alles andere als kostengünstig ist, ist das ein echter Nachteil.

  • Thanks 1
Link to comment
Gerade eben schrieb ohgottohgott:

Was ist überhaupt mit Skype? Das ist schon länger auf dem Markt. Da gibt es doch bestimmt Erfahrungen. 

Skype ist leicht zu nutzen und es gibt viele Hilfen und Tutorials.

Aber es ist technisch nicht gut. Es zieht viel Leistung, insbesondere für den, der einen Chat startet. Ich kenne Leute, die immer wieder über Abbrüche samt Zwangspause vin einigen Sekunden klagen. Video habe ich noch nicht ausprobiert. Für Chats würde ich Discord nehmen, deutlich stabiler. Nur die Smileys bei Skype sind besser...

  • Thanks 1
Link to comment

Ich hatte gestern auch meine erste Online-Runde (eine KanTaiPan-Runde, die schon seit ein paar Monaten so spielt - ich bin nur jetzt erst eingestiegen). Für die Karten etc. wurde Roll20 verwendet, für Ton (und Video) Skype. Hat bis auf wenige Aussetzer gut funktioniert, auch was den Ton und das Verstehen der Mitspieler angeht. Ich hab mir sagen lassen, am Besten ist es, wenn alle Headsets verwenden, weil es dann am wenigsten Rückkopplungen gibt. Da ich noch kein brauchbares habe, hab ich Kopfhörer und das eingebaute Mikro von meinem Surface genutzt, das hat auch gut funktioniert.

Als Spielerin fand ich Roll20 (nach einer Einweisung durch den Spielleiter) sehr einfach zu bedienen. Allerdings kam es an diesem Abend nur zu wenig Aktionen - die Karte wurde nur zur Übersicht gebraucht, der Spielleiter hat ein paar Sachen markiert/eingezeichnet und es gab natürlich ein paar Würfelwürfe (mit und ohne Makros) und Chat-Nachrichten (öffentlich und privat). Bin mal gespannt, wie es sich bei einem Kampf oder Erkundung mit Lageplänen darstellt.

Freu mich schon aufs nächste Mal - und auf hoffentlich noch weitere Online-Spielrunden. :)

  • Like 1
Link to comment
Am 24.3.2020 um 11:02 schrieb Solwac:

Skype ist leicht zu nutzen und es gibt viele Hilfen und Tutorials.

Aber es ist technisch nicht gut. Es zieht viel Leistung, insbesondere für den, der einen Chat startet. Ich kenne Leute, die immer wieder über Abbrüche samt Zwangspause vin einigen Sekunden klagen. Video habe ich noch nicht ausprobiert. Für Chats würde ich Discord nehmen, deutlich stabiler. Nur die Smileys bei Skype sind besser...

Hm, eine DreierVideokonferenz hat schon mal geklappt. Discord / R20 war dagegen nicht spielbar.

Link to comment

Also ich habe bisher mit Discord nur gute Erfahrungen gemacht, wir spielen in unserer Gruppe schon länger ab und an online, da zwei von uns weiter weg wohnen. Der "Flüstermodus" ergibt sich hierbei durch PNs an die Spieler/den Spielleiter. Wie auch schon weiter oben erwähnt ergeben sich durch verschiedene Bots auch viele Möglichkeiten für Musikwiedergabe, Würfeln etc.
Auch Karten/Handouts werden bei uns meißtens über einen zentralen Textchat auf unserem extra Midgard-Server geteilt.
Für die Werte der SPieler benutzt der Spielleiter meißt eine angelegte Kampange auf MOAM.
Bei Battlemaps wechseln wir je nach Spielleiter zwischen MOAM und R20.

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb ohgottohgott:

Und dann hier die Frage, ob es bei Skype auch eine Flüsterfunktion gibt

oder

Parallelchat mit Text?

Keine Ahnung ehrlich gesagt. Ich hab schon ewig kein Skype mehr benutzt. Von damals kenn ich die aber nicht. Ansonsten ist ein paralleler Textchat ein (deutlich umständicherer) Workaround.

Und um wenigstens etwas postitiven Informationsgehalt in mein Posting zu bekommen: ich weiß, dass es die Funktion in Teamspeak und Mumble gibt.

  • Like 1
Link to comment

Wir hatten gestern unsere erste Skype-Rollenspiel-Sitzung - ein Drama :silly::schweiss:und zwar, weil bei einer Mitspielerin der Sound nicht funktionierte. Also nicht vollständig nicht, sondern ganz ab und zu ein bisschen. Wir haben 2 Stunden so ziemlich alles gemacht, was man machen kann und sollte, also auch de- und neuinstalliert, ins System gegangen zu den Grundeinstellungen, ... :silly:

Das Ende vom Lied war, das eine andere Mitspielerin ihr Zoom upgegradet hat, also Euro 15.- in den Ring warf, und wir dann doch noch ein wenig spielen konnten. D.h. für mich, dass es sich um ein Softwareproblem (von Skype) gehandelt haben müsste, da Micro und Lautsprecher bei anderer Software funktioniert.

Ansonten waren wir der Meinung, dass es nicht soooo dolle ist, wie wenn man zusammensitzt, aber als Substitution taugt. Also lieber so spielen als gar nicht spielen. (Ein Gedanke, der auch für Politiker interessant sein könnte.)

Morgen spielen wir mit einer anderen Gruppe via Skype, da hat immerhin im Vorfeld alles funktioniert.

Link to comment
  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...

In unserer Gruppe haben wir nun schon mehrere Runden mit Zoom absolviert und hatten eigentlich keine Probleme. Vor allem das Teilen des Bildschirms geht einfach und ist eine gute Möglichkeit, schnell Karten und NPC-Bilder einzublenden.

Wir hatten vorher (vor Corona) auch schon etliche Runden mit Skype-Mitspielern. Bei denen kann ich den Eindruck bestätigen, dass Skype viel stärker zu Hängern bei Bild und Ton neigt.

Zum Würfeln und zur Charakterverwaltung hat MOAM sehr gut funktioniert. Über das schlichte Würfeln hinaus bietet vor allem der Kampagnenmodus schöne Möglichkeiten für gemeinsame Notizen. Der Chat ist auch eine nette Ergänzung. Lediglich die Battlemap-Funktion ist etwas träge (vor allem, wenn die Karte größer ist und mit "Fog of War" arbeitet).

Link to comment

Nach zwei Spieltagen mag ich berichten, daß die Kombination aus roll20 und discord sehr gut funktioniert. Zusammen mit einer Lautsprecher/Mikrophon- Kombination, die eine eigene, gut erreichbare "Stummtaste" hat.

Besonders mag ich in discord, daß man die Lautstärke einzelner Teilnehmer individuell regeln kann. Laute Teilnehmer werden herunter geregelt (auf 70%, geht auch weiter runter), der Spielleiter wird anteilig lauter gestellt.

Insgesamt habe ich den Eindruck, es läuft flüssig ab.

  • Like 2
Link to comment
vor 10 Stunden schrieb kaidoh:

Zum Würfeln und zur Charakterverwaltung hat MOAM sehr gut funktioniert. Über das schlichte Würfeln hinaus bietet vor allem der Kampagnenmodus schöne Möglichkeiten für gemeinsame Notizen. Der Chat ist auch eine nette Ergänzung. Lediglich die Battlemap-Funktion ist etwas träge (vor allem, wenn die Karte größer ist und mit "Fog of War" arbeitet).

MOAM hat eine Battlemap? Mit FoW? Vielleicht habe ich das falsch verstanden, oder ich ich muss mir MOAM noch mal genauer ansehen.

Link to comment
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...