Jump to content

Räter

Mitglieder
  • Content Count

    273
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Räter

  1. Diesen Dank kann ich zurückgeben. Es war sehr unterhaltsam, wie ihr alle sehr gut zusammen und einzeln gespielt habt. Immer wieder gerne, dann braucht ihr keinen SL mehr
  2. Mein größter Dank geht an @Jinlos, @Trinita und @Nyarlathotep für den Transport von A-B und B-A und dafür, dass sie alle die Verspätung der Bahn locker und ohne Stress hingenommen haben. Die Orga hat sich wieder nicht lumpen lassen und war stehts für jeden Wunsch und Fragen zur Stelle, dafür ein großes Dankeschön. An die Küche geht ein großen Lob und freue mich, dass sie immer besser zu werden versuchen. Auch ist es zu erwähnen, dass alle Teilnehmer eine sehr gutes Benehmen in der Essenszeit aufgezeigt haben. Meine Spieler und Spielleiter haben das Wochenende zu einem unvergesslichen Event gemacht. Besonders will ich das hervorragende, fast ununterbrochene Rollenspiel über Stunden hinweg, hervorheben. Auch dass man nicht abließ mich zu neuen Abenteuern zu überreden, was mich zu einem herrlichen 1880 Schifffahrt mit Intrigen, Diebstahl und Attentaten hin brachte, danke an @Zeno der dies talentiert darstellen konnte. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Con und darauf viele Gesichter wieder zu sehen.
  3. Zervus auch. Den letzten Platz spare ich dann für den Con auf. Bezüglich der Möglichkeit am Sonntag zu spielen, sehe ich gerade, dass Lucius schon Pläne hat, daher werden wir es am Samstag wohl zu Ende bringen, würde ich sagen; es sei denn es ändert sich markant. @Blaues_Feuer Ich frage mich gerade, in welcher Art der Reputation deine Ermittlerin sich da verbessern will Ansonsten ist die Wahl sicher sehr gut
  4. Hallo und Hallo, Freut mich euch dabei zu haben. Dann haben wir die Hälfte schon voll. In dem Fall schreibe ich die Spieler auf und wir lassen uns dann vor Ort von den Charakteren überraschen - das ist stets unterhaltsam. @Orlando Gardiner ich nehme das doppelte Erscheinen als Kompliment. Zumal du auch ungefähr weißt, was einen so bei mir alles erwarten kann.
  5. Die smaragdene Tafel Spielleiter: Thomas Koch Anzahl der Spieler: 4-6; 1-2 Plätze werden für den Con freigehalten Grade der Figuren: M5: Grad 14-20 Voraussichtlicher Beginn: Samstag nach dem Frühstück, spätestens ab 10:00 Spieldauer: 12-15h - da oftmals schon die Müdigkeit vorherrscht, gäbe es die Möglichkeit, früher aufzuhören und das Abenteuer am Sonntag fertig zu spielen Art des Abenteuers: Reisen, Rätsel, Kämpfe, Dungeon Voraussetzung: Charakteren empfiehlt es sich die Landessprache zu beherrschen Von Vorteil sind ein geschulter Umgang beim Suchen und Endecken, Öffnen und Ermitteln. Ausreichend Kampferfahrung kann das Überleben sichern. Zugelassen sind alle Klassen und Rassen. Auf Grund der Nähe zu einem lokalen geweihten/heiligen Ort könnte es sein, dass manche Artefakte nicht oder nur sporadisch eingesetzt werden können. Beschreibung: Die Abenteuer werden als bewaffnete Eskorte für eine handvoll Priesterinnen angeheuert, um einen lithurgischen Weihgegenstand in ein abgelegenes valianisches Kloster zu überführen. Doch schon rasch beginnt eine Reihe bedenklicher Ereignisse, die nach Klärung verlangen. DIe Abenteutrer werden mit den verborgenen Geheimnissen vergangener Macht konfrontiert und müssen sich beeilen die Wurzel allen Übels zu bergen. Im Sommer herrscht in der Stadt Candranor eine stickige Atmosphäre vor. Die Aussicht auf gute Bezahlung und die Möglichkeit aus der Stadt zu kommen, bringt Dich dazu, Dich um einen Auftrag der lokalen Priesterschaft zu bemühen. Bei einem kurzes Gespräch im Konvent, legst du überzeugend Dein Können vor und wirst für den nächsten Tag wieder herbestellt, wo Du dann den genauen Auftrag erfahren sollst. In aller Frühe versammeln sich vor dem Tempel der Alpanu Du und eine handvoll anderer Abenteurer, bevor ihr von einem Priesterin in den Tempel geführt werdet. Spieler; Spieler: Zrenik Spieler: Sueredamor Spieler: Orlando Gardiner Spieler: Lucius Meto Spieler: Blaues Feuer (Spieler: wird am Con freigestellt)
  6. Zervus du junger Hüpfer, damit ist die albische Glaubenswelt ja brachial vertreten, diese Sprache verstehen die Twyneddin sehr gut und sprechen sie ebenfalls fließend. Auch Grad 10 ist kein Problem, und Angaben brauche ich sonst keine. Mitunter, wenn einer der Spieler einen Charakter hat, der eine Vorgeschichte in Clanngadarn hat und möchte, dass ich darauf etwas angehe, dann kann er mir das gerne schicken und ich werde versuchen es in das Abenteuer ein bisschen einzuweben.
  7. Das waren denkwürdige Augenblicke Falls es sich nicht ausgehen sollte, und da ich schon weitere Anfragen diesbezüglich bekommen habe, werde ich das Abenteuer vermutlich am Freitag oder Samstag (abhänig davon wie fit ich bin) nochmal aushängen.
  8. @Orlando Gardiner Du kannst gerne das und den spielen, der dich am meisten freut. Persönlich bin ich kein großer Freund von zu sehr abgestimmten Gruppen. Beiden von dir vorgeschlagenen Charaktere passen gut in die Handlung und können mitunter passend einbezogen werden. Für einen Gradunterschied sehe ich bei M5 kein großes Problem - bei 3-4 würde es dann schon die Ausgewogenheit stören. Für Rollenspiel ist immer Platz und Zeit.
  9. @Mathomo Weder ist der Name Robert noch seine Herkunft noch seine Profession ein großes Problem für den Ordenskrieger im Norden. Solange dieser nicht mit Feuer und Schwert seinen Glauben und Götter hier verbreiten will, oder sich aktiv abfällig über den lokalen Götzendienst mokiert - da könnte es durchaus sein, dass er mit Schimpf und Schande aus den Dörfern gejagt wird. Ansonsten dürfte er sicher seinen Spaß finden.
  10. Jup. Da habe ich in den Spielangaben nicht korrekt gearbeitet. Etwas Spielraum lass ich aber immer, oder man redet das dann auch aus.
  11. Danke für den Terminabgleich - Stimmt. Donnerstagabend. Deswegen das Abenteuer für Frühanreiser. Ich weiß noch nicht genau wann ich ankommen werde.
  12. Zervus, Dann bist dabei. Du kannst dir ja noch ein paar Tage überlegen, welchen du spielen möchtest ich bin sicher, es wird jeder was zu tun bekommen.
  13. Die Herren ohne Land Spielleiter: Thomas Koch Spieltag: Donnerstagabend Anzahl der Spieler: 4-6; 1-2 Plätze werden für den Con freigehalten M4/5: Grad 3-5/4-9 Voraussichtlicher Beginn: Donnerstagabend gegen 17:00 oder früher, sobald alle anwesend sind Voraussichtliches Ende: Freitagmorgen zwischen 00:00 und 02:00 Art des Abenteuers: Ausforschen und Ermittlung, Dungeon, Kampf Voraussetzung: Charakteren empfiehlt es sich die Landessprache (zumindest sporadisch) zu sprechen; von Vorteil sind weiterhin Fähigkeiten zum Agieren in offenem und geschlossenem Gelände sowie beim Erkunden von Gebäuden. Auch der gekonnte soziale Umgang mit Hierarchien kann weiterhelfen. Beschreibung: Ein nicht ganz unbescholtener Flecken Gegend irgendwo im Herzen Clanngadarns. Seit Generationen streiten sich die lokalen Sippen und Familien um ihren rechtmäßigen Besitzanspruch auf Ackerland, Waldflächen und Wasserläufen. Doch während sich die Alten streiten, erhebt sich eine neue Macht. Aber verlangt es dieser nicht nach Land und Reichtum, sondern nach den Bewöhnern; die Menschen selbst will sie beherrschen, ihren Willen, ihren Körper, ihren Geist. Schon huschen unbekannte Kreaturen durch die Nächte, Druiden verschwinden spurlos und eine alte Burg wird neu errichtet. Bei frühsommerlichem Wetter reist Du mit einem nur Dir bekannten Ziel auf guten Wegen das Hochland Clanngardarns. Aber in den letzten Tagen beschleicht Dich das Gefühl, wohl irgendwann die eine oder andere falsche Abzweigung genommen zu haben. Der Tag neigt sich seinem Ende und als Du, stur verfolgend Deinen Weg, weitergehst, ein Unwetter aufzieht. Der Wind treibt die Regenwolken genau auf Dich zu. Da erspähst Du in einiger Entfernung eine feine Burg. So hast Du ein Ziel und erreichst das Burgtor gerade als das erste Donnergrollen zu vernehmen ist. Spieler: Orlando Gardiner (mit twyneddischem Sprachbegabtem) Spieler: Mathomo (mit Robert de Saingere ) Spieler: Carina (mit Kaylan) Spieler: DiRi ( mit Scrugach "Grünauge" MacTillion ) Spieler: wird am Con freigestellt (Spieler: wird am Con freigestellt)
  14. Ich arbeite am liebsten unter Druck Jan, du bist immer herzlich willkommen. Deinen Schlachenwüterich kenn ich noch nicht.
  15. Dein Wa kommt auf jeden Fall in Frage Hab es eher so aufgefasst, dass du noch am überlegen bist. Es kann eigentlich jede Art von Charakter mitspielen, die vorteilhaften Eigenschaften sind nur Richtlinien; wenn jemand nicht die Fähigkeiten hat, aber spielen will dann werde ich ihn nicht abhalten. Was die Landesprache anbelangt, so reicht es aus, wenn zwei in der Gruppe, diese Sprechen, erainnisch oder albisch wird auch gesprochen. Und: Alles gute zum Geburtstag!!
  16. Das Abenteuer hochzustufen wäre eine Idee.... doch für einen anderen Con:) Und die Gegner werden reichen
  17. Darüber wie lange und ob am Sonntag gespielt wird, hängt von den Spielern ab. Beim SüdCon habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele am Samstag schon Schlafmangel haben und deswegen nur bedingt aufnahmefähig sind und sich dann ärgern wenn ihren von der Handlung etwas fehlt. Daher lieber etwas früher aufhören und am Sonntag fertig spielen. Allerdings kann das Abenteuer auch Samstag Nacht auch aus sein, daher lässt es sich schwer sagen - ich schätze so fifty/fifty eventuell auch 50%. Die Sprache ist nun wirklich kein Hindernis, die Simultanübersetzung hat bisher noch in jeder Gruppe hervorragend funktioniert. Bei einer ausgelebten Schizophrenie bin ich mir nicht so sicher.... habe es zumindest noch nie erlebt. Wenn es wirklich nicht anders geht, finden sich immer Mittel und Wege...
  18. @ Kiril: Es gibt wohl kaum einen unpassenden Charakter, du musst wissen ob er dir dort hinein passt. Die Landessprache ist nicht so wichtig wie eine Gruppensprache. Auch ist es ein Abenteuer, dass vorwiegend in Wald und Hochlad spielt ohne viel soziale Kontakte
  19. Auf jeden Fall leite ich es wieder mal. Doch vermutlich erst beim nächsten SüdCon.
  20. Ja, vor zwei Jahren. Ich hab ein bisschen dran rumgefeilt, gebogen und eingefärbt. Der Ablauf bleibt in etwa auch gleich, das Ambiente ist etwas mystischer geworden.
  21. Spielleiter: Räter Anzahl der Spieler: bis zu 5 Spieler System: M5 Grade der Figuren: 15-20 Voraussichtlicher Beginn: Samstag (und Sonntag zum eventuell ausspielen) Voraussichtliche Dauer: zwischen 14 und 18 Stunden (Beginn Sa nach dem Frühstück) Art des Abenteuers: Wildnis, Erforschung und Kampf Vorteilhafte Eigenschaften: Kenntnisse in der Twyneddischen Sprache, Fähigkeiten zum Bestehen in Wäldern und Seen, Erforschungsdrang, Tenazität Beschreibung: Ein Außenposten im Derwen Derwydd ein Anlaufort für allerlei Händler und Forscher soll kürzlich geplündert und zerstört worden sein. Die Stadt Caerllion rüstet nun, finanziert durch die Gilden und Private Kaufleute, für den Neuaufbau.. Vorab soll aber geklärt werden, was oder wer genau dem Außenposten widerfahren ist. Auch die Magier und andere Zauberer aus Caerllion hegen ein gewisses Interesse an den Vorkommnissen im Derwydd. Daher stellt die Gilde eine eigene Mannschaft zusammen, die der Expedition zwar offiziell beigestellt werden soll, daneben aber einem separaten Auftrag erhält. In den Gassen munkeln die Leute schon lange darüber, was die Magier und Druiden tief im Derwydd zu verbergen haben; die Schiffer wissen davon zu berichten, das immer wieder versiegelte Kisten über den Außenposten in und aus dem Wald befördert werden. Aufgrund von Erfahrung, einem einschlägigen Ruf, Talent oder einfach nur Glück, hast du von dem nicht ganz offiziellen Ausforschen der Magier nach einer Truppe erfahren, die einigen bestimmten Interessen nachgehen soll. So triffst du am Tag vor der Abreise in einem kleinen unscheinbaren Haus ein, um bei der Vorbesprechung Genaueres zu dem Auftrag zu erfahren. Spieler/innen: 1. Jürgen Buschmeier 2. Kar´gos mit Phryxos 3. Kessegorn mit nem Schamanen 4. Einherjar mit Wa 5. Jinlos mit Zwüter 6. Reserviert für den Vorortaushang
  22. Also könnte man sagen, er hat sich sehr den Gepflogenheiten angepasst.:)
  23. Nun, ich denke, da hast du nur passende Charakter, vom Grad her. Wie sich ein weitfernöstlicher Barbar in die Gruppe integriert ist sicher ein interessantes Schauspiel.
×
×
  • Create New...