Jump to content
Sign in to follow this  
daaavid

M5 - Meinung Zauber: Mitfühlen - sinnvolle Anwendungsmöglichkeit

Recommended Posts

Hallo, 

Bei uns in der Gruppe gab es gestern eine Diskussion über den Zauber Mitfühlen (ARK5, S. 102). Und selbst nach längerem Überlegen ist uns keine sinnvolle Anwendungsmöglichkeit eingefallen. Hat den Zauber schon mal jemand eingesetzt? Wenn ja, warum? Oder fällt jemandem eine fiktive Situation ein, in der er nützlich wäre? 

Gruß, 

David 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hallo,

der Zauber eignet sich gut, wenn sich die Gruppe trennt und man will erfahren, wie es einem Nichtzauberer gerade geht. Bei einem Zauberer würde sich Zwiesprache anbieten, bei einem Spitzbuben der für die Gruppe irgendwo eindringt, um von innen die Tür aufschließen soll und zu lange benötigt, könnte sich Mitfühlen anbieten, um einen Anhaltspunkt zu erhalten, was gerade im inneren des Gebäudes passiert.

Share this post


Link to post

Ja, oder wenn ein Abenteurer alleine zu einer potentiell gefählichen Verhandlung, z.B. mit Geiselnehmern oder ähnlichem, geht.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post

Das Problem dabei ist, dass der Zauber eine sechsstündige Vorbereitung braucht.

Und wenn man diese Vorbereitung bei zwei Kameraden investiert hat wird er nutzlos. Man kann ihn also pro Monat nur bei einer Person anwenden. Also funktioniert ein pauschales Einstimmen auf alle in der Gruppe schonmal nicht.

Share this post


Link to post

Es ist ein Stufe 2 Gedankenzauber für ein AP. Man muss ihn etwas vorbereiten und muss beim Einsetzen darauf achten, dass sich nur eine Person in Reichweite aufhält, wenn man spezifische Informationen haben möchte. Diese Einschränkungen kann man mit der mächtigeren Version Freundesauge umgehen.

Wenn es "nur" auf die Art der Gefühle ankommt, kann man z.B. mit mehreren vertrauten Wachposten gleichzeitig mitfühlen. Meldet einer dann "Schmerz/Angst/Wut" oder ähnliches, kann man von einem Angriff ausgehen.
Außerdem verhindern Metallwände/Gitter die geradlinige Übertragung. Bringt man also eine Metallwand zwischen sich und den Sender des Gefühls "Schmerz/Angst/Wut", bricht das Gefühl ab und man hat den Sender identifiziert. Das klappt natürlich nur, wenn die Sender verteilt stehen. Wie man sich jetzt eine Metallwand/Gitterapparatur baut, um das zu bewerkstelligen, muss sich jeder selbst überlegen.

EDIT: Weitere Anwendungsmöglichkeit: Man fühlt mit einer nichtmagischen Person mit. Diese betritt Gebäude, von dem man denkt, es hätte einen Heimstein/Weihsteinschutz. Der magische Schutz wird das Mitfühlen blockieren. Der Heimstein klingelt zwar, aber niemand wird die nichtmagische Person verdächtigen/ihr etwas anhängen können.

Edited by Kar'gos
  • Like 1

Share this post


Link to post

Na, zum einen, wie es in der Spruchbeschreibung steht, Info (ohne Einstimmen) zum Vertrauten. Angesichts der Folgen, wenn dem etwas passiert, kann es sehr wichtig sein, wie es ihm geht, oder Vertrauteneinsätze erlauben, die sonst zu riskant wären.

Eventuell - das hängt auch vom Spielleiter ab - kann man in gewissem Umfang erkennen, ob ein vertrauter Freund besessen oder anders abnormal beeinträchtigt ist.

Jedenfalls, da keine Sichtlinie vonnöten, kann man einen Freund in eine gefährliche Situation schicken und ihm bei Bedarf zu Hilfe eilen.

Share this post


Link to post

Man müsste jemandem -auch Unwilligem*)- dadurch auch eine magische "Aura" geben können für Erkennen von Zauberei.

 

*) bspw. durch zum Schlafenden schleichen, dort die 6h einstimmen und dann verzaubern, wogegen das Opfer natürlich noch einen WW hat.

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb Lemeriel:

Hallo,

der Zauber eignet sich gut, wenn sich die Gruppe trennt und man will erfahren, wie es einem Nichtzauberer gerade geht. Bei einem Zauberer würde sich Zwiesprache anbieten, bei einem Spitzbuben der für die Gruppe irgendwo eindringt, um von innen die Tür aufschließen soll und zu lange benötigt, könnte sich Mitfühlen anbieten, um einen Anhaltspunkt zu erhalten, was gerade im inneren des Gebäudes passiert.

 

vor 8 Stunden schrieb Saidon:

Ja, oder wenn ein Abenteurer alleine zu einer potentiell gefählichen Verhandlung, z.B. mit Geiselnehmern oder ähnlichem, geht.

Liebe Grüße
Saidon

Der Zauber leitet allerdings nur Gefühle weiter. Ein Einbrecher in einem Haus sendet wahrscheinlich Anspannung, Stress und Angst. Nun erwischt in eine Wache. In wie fern wird sich nun die Gebühlswelt ändern? Ebenso bei einer Verhandlung mit Geiselnehmern. So einfach funktioniert das leider nicht. 

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Kar'gos:

Es ist ein Stufe 2 Gedankenzauber für ein AP. Man muss ihn etwas vorbereiten und muss beim Einsetzen darauf achten, dass sich nur eine Person in Reichweite aufhält, wenn man spezifische Informationen haben möchte.

Bei oben genannten Beispiel mit dem Einbruch würde das bedeuten, der Schurke ist im Haus, der Zauberer davor und der Krieger einen halben Kilometer weg, damit er nicht im Wirkungsbereich steht. Da kann der Krieger schnell eingreifen wenn was schief geht. ;)

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Ma Kai:

Na, zum einen, wie es in der Spruchbeschreibung steht, Info (ohne Einstimmen) zum Vertrauten. Angesichts der Folgen, wenn dem etwas passiert, kann es sehr wichtig sein, wie es ihm geht, oder Vertrauteneinsätze erlauben, die sonst zu riskant wären.

Mit einem Vertrauten gibt der Zauber durchaus Sinn. Damit ergibt sich aber die Problematik, dass der Zauber immer auch auf den Vertrauten wirkt, wenn dieser in Reichweite ist. 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb seamus:

Man müsste jemandem -auch Unwilligem*)- dadurch auch eine magische "Aura" geben können für Erkennen von Zauberei.

 

*) bspw. durch zum Schlafenden schleichen, dort die 6h einstimmen und dann verzaubern, wogegen das Opfer natürlich noch einen WW hat.

Nette Idee, aber da gibt es denke ich einfachere Möglichkeiten, wenn man das (warum eigentlich?) unbedingt möchte. :D

Share this post


Link to post

Der Zauber hat übrigens den Wirkungsbereich 1 Wesen. In der Spruchbeschreibung wirkt er allerdings auf alle Ziele, die in Frage kommen. Errata? Welche Angabe ist richtig? 

Edited by daaavid
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb daaavid:

da gibt es denke ich einfachere Möglichkeiten, wenn man das (warum eigentlich?) unbedingt möchte. :D

Der Vorteil ist halt, dass das Opfer selbst keinerlei Auswikung des Spruchs verspürt. Es war aber eine recht blöde Idee, da er ja nur 30min. wirkt

Warum? Na für Intrigenspiel, um Jemandem was anzuhängen/bei Heimstein "anschlagen" zu lassen/..., was bei dem möglichen Personenkreis aber eher für ein äusserst krankes Verhältnis spricht.

Edited by seamus

Share this post


Link to post
vor 20 Stunden schrieb daaavid:

Hallo, 

Bei uns in der Gruppe gab es gestern eine Diskussion über den Zauber Mitfühlen (ARK5, S. 102). Und selbst nach längerem Überlegen ist uns keine sinnvolle Anwendungsmöglichkeit eingefallen.

Das geht mir ganz genauso.

vor 20 Stunden schrieb daaavid:

Hat den Zauber schon mal jemand eingesetzt?

Nein, habe auch noch nie erlebt, dass er eingesetzt wurde.

vor 20 Stunden schrieb daaavid:

 Oder fällt jemandem eine fiktive Situation ein, in der er nützlich wäre?

Nein.

Mfg Yon

Edited by Yon Attan
  • Like 1

Share this post


Link to post

Man kann ihn mal raushauen, um eine Bindung in einer Gruppe zu betonen oder um eine gut vertraute NSpF zu beschützen.

Unter M4 konnte man den Zauber noch auf jede Person anwenden. Das hat den Zauber allerdings zu einem (zu) effektiven Lügendetektor gemacht, weil man die angeblich geschockte Person schnell als völlig ruhig enttarnen konnte.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb daaavid:

 

Der Zauber leitet allerdings nur Gefühle weiter. Ein Einbrecher in einem Haus sendet wahrscheinlich Anspannung, Stress und Angst. Nun erwischt in eine Wache. In wie fern wird sich nun die Gebühlswelt ändern? Ebenso bei einer Verhandlung mit Geiselnehmern. So einfach funktioniert das leider nicht. 

Zwischen Anspannung wegen einer möglichen Entdeckung und Frustration wegen einer tatsächlichen Entdeckung sehe ich schon einen deutlich wahrnehmbaren Unterschied. Ebenso bei der Verhandlung mit Geiselnehmern, wenn die SItuation eskaliert.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb daaavid:

Ein erwischter Einbrecher, der einer Wache mit Waffe gegenüber steht oder sicher vieles, aber nicht frustriert.

Das halte ich jetzt für Wortklauberei. In jedem Fall fühlt er sich deutlich anders als vor dem Erwischtwerden.

Ein Spitzbube, der die Bezeichnung verdient, ist bei einem normal verlaufenden Einbruch übrigens auch vieles, aber nicht ängstlich oder gestresst.

Liebe Grüße
Saidon

Share this post


Link to post
vor 13 Stunden schrieb daaavid:

Der Zauber hat übrigens den Wirkungsbereich 1 Wesen. In der Spruchbeschreibung wirkt er allerdings auf alle Ziele, die in Frage kommen. Errata? Welche Angabe ist richtig? 

Kein Erratum, dieser scheinbare Widerspruch wird in der Spruchbeschreibung aufgelöst. Ein Zauberer kann auf mehrere Personen eingestimmt sein, die sich innerhalb der Reichweite befinden. Er bekommt aber lediglich von einer die Informationen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Der Zauber ist nützlich, weil der Zauberer den Eingestimmten nicht sehen muss, um erfolgreich zu zaubern (andernfalls hätte die Spruchbeschreibung keinen Sinn). Er dient also zur Informationsbeschaffung, falls eine vertraute Person mal unvermutet verschwinden sollte.

Edited by Prados Karwan
  • Like 1

Share this post


Link to post

Ja, Informationsbeschaffung.

Opfer kann via Metallkäfig mit Schlitz sogar in 500m Reichweite in der Richtung bestimmt werden. Da ansonsten meist ja irgendwelche Vertrauten in der Reichweite sind, ist eine Abschirmung wohl oft von nöten.

Das das Opfer kein Schutzwurf macht, ist wohl ein Vorteil, die Frage ist noch, geht ein einstimmen auf eine Person, die davon nichts mitbekommt?

Im Gegensatz zu Feundesauge - mit dem auch mitgefühlt werden kann, gehen auch Wesen, die fremdartige Gedankengänge haben, wie Insekten oder Spinnen.

vor 34 Minuten schrieb Prados Karwan:

Der Zauber ist nützlich, weil der Zauberer den Eingestimmten nicht sehen muss

Auch bei Freundesauge steht nichts davon da, das das Wesen, auf das Freundesauge gezaubert wird, gesehen werden muss.

Zitat ARK5, S 18

Zitat

Sichtbarkeit des Ziels
Mit wenigen Ausnahmen muss ein Zauberer Personen, die er verzaubern will, während des magischen Rituals sehen können. Das Ziel des Spruchs muss sich die ganze Zauberdauer über in seinem Blickfeld befinden.

Die Ausnahmen sind ja wohl die, die dann explizit in der Spruchbeschreibung stehen, falls nichts im Spruch steht, keine Ausnahme, oder?

Als Tiermeister muss ich mich auf meine Gefährten jeden Monat wieder neu 6h einstimmen bei Mitfühlen, bei Freundesauge nicht.

 

Vergleich:

Freundesauge mit Mitfühlen  12 AP, auf  "Vertraute", kein Einstimmen, 10sec., Opfer Schutzwurf, keine Metalleinschränkung, nur ähnlich denkende Wesen

Mitfühlen 1 AP auf "Vertraute" oder Eingestimmte, 6h Einstimmen nötig, Augenblick, Opfer kein Schutzwurf, Metalleinschränkung, auch fremdartig denkende Wesen

---

Frage ist: Wann ist/wird  man vertraut zu einem anderen Wesen?

Edited by Panther

Share this post


Link to post
vor 38 Minuten schrieb Prados Karwan:

Kein Erratum, dieser scheinbare Widerspruch wird in der Spruchbeschreibung aufgelöst. Ein Zauberer kann auf mehrere Personen eingestimmt sein, die sich innerhalb der Reichweite befinden. Er bekommt aber lediglich von einer die Informationen.

Zitat

Kommen mehrere in Frage, kann er nicht unterscheiden, wer gerade welche Gefühle empfindet.

Er zaubert, bekommt dann Mitgefühl, von wem? Das ist dann mittels Metall oder Bewegung des Zauberers herauszufiltern....

Die magie wählt also per Zufall selbst vom wem die Gefühle gesendet werden.

 

Edited by Panther

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb seamus:

Warum? Na für Intrigenspiel, um Jemandem was anzuhängen/bei Heimstein "anschlagen" zu lassen/..., was bei dem möglichen Personenkreis aber eher für ein äusserst krankes Verhältnis spricht.

Wieso sollte ein Heimstein anschlagen?

 a) Das Opfer ist drinnen, der Zauberer draussen: Die MItfühlen Magie kann nicht eindringen, aber kein Anschlagen

b) das Opfer geht während der 30min durch die Heimstein grenze. Das Opfer ist nicht verzaubert, der Heimstein schlägt nicht an. Der Zauberer bemerkt nur, die Mitfühl-Informationen hören auf, warum? Kann viele Gründe haben..

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Prados Karwan:

Kein Erratum, dieser scheinbare Widerspruch wird in der Spruchbeschreibung aufgelöst. Ein Zauberer kann auf mehrere Personen eingestimmt sein, die sich innerhalb der Reichweite befinden. Er bekommt aber lediglich von einer die Informationen.

Die Beschreibung ist nicht so eindeutig. Ich habe sie so interpretiert, dass der Zauberer im Falle mehrerer in Frage kommender Ziele auch mehrere Gefühle empfängt und nicht weiß welches von wem kommt. 

Bei mehreren in Frage kommenden Zielen muss also auch noch gewürfelt werden, welches Ziel konkret empfangen wird. Das macht den Zauber auch nicht attraktiver.. 

Edited by daaavid
SF
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Panther:

Als Tiermeister muss ich mich auf meine Gefährten jeden Monat wieder neu 6h einstimmen bei Mitfühlen, bei Freundesauge nicht.

Ein Tiermeister kann Mitfühlen gar nicht lernen. :dunno:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Hallo,
      OK, das steht da, die Frage, die ich nun habe: Wie kann ich diesen Status erreichen?
      a) Als Tm mit seinem Gefährten: ALLES KLAR
      b) Als ZAU mit seinem Vertrautem: ALLES KLAR
      c) Als SC mit meinem Mit-SC? ?????
      d) Als SC zu seinem Reitpferd? ?????
      e) Als SC mit Abrichten zu einem Kampfhund? ????
      f) Als SC ohne Abrichten zu einem gekauften Jagd-Falken? ????
      g) Als SC zu meinem NSC-(Ehe)Partner?
      h) Als SC-Anführer zu meinem langjähigem NSC-Diener/Knappen?
      Wo sollte man die Grenze ziehen zu  einer "engen Vertrautheit"?? Wie erreicht man diese?
       
    • By Octavius Valesius
      Mahlzeit
      Ich stelle gerade das Inventar für einen Thaumaturgen zusammen. Dabei fiel mir auf, dass für jedes Siegel eine eigene Tusche angefertigt werden muss. Diese wird in einem Tuschegefäß für bis zu 50 Anwendungen aufbewahrt und kostet (bis Stufe 9) 1GS/Anwendung. (MYS S. 13). Das Tuschegefäß aus dem Kodex fasst 1/20 Liter (=50 Milliliter). Das Mysterium sagt auf S. 13 weiter aus, dass auf eine Fläche von 50x50 Zentimeter ein Siegel passt. Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man eine solche Fläche mit nur EINEM Milliliter bepinseln kann.
      Wieviel haltet ihr für realistisch?
    • By Kessegorn
      Ich hätte da mal eine fast Philosophische Frage zum Thema Heilmagie.
      Gesetzt den Fall ein Priester, Schamane, Druide oder Heiler wirkt Heilmagie gegen einen fixierten Untoten?!
      Was Passiert dann mit dem Untoten? Macht es einen UNterschied ob Priesterliche Magie oder Dweomermagie gewirkt wird?
      Wie wirken die Klänge der Genesung gegen einen UNtoten der sich der Wirkung nicht entziehen kann oder will?
      Habe mir da einige Gedanken zu gemacht und bin zu keinem befriedigenden Ergebnis gekommen. Was sagt die Gemeinde dazu?
    • By Fimolas
      Hallo!
      Gemäß der Beschreibung des Zaubers Böser Blick (ARK5, S. 70f.) ist es möglich, den Schaden von täglich 2 LP durch das innerlich verrottende Fleisch unter anderem durch Heilen von Wunden zu beheben. Nun steht jedoch bei dem genannten Heilzauber, dass dieser nur bei LP-Verlust durch äußere Gewalteinwirkung und ausdrücklich nicht bei "Gift, Krankheit oder ähnlich wirkende[r] Zauberei" hilft. (ARK5, S. 144).
      Zwar gilt für mich, dass die Spezialregel des Bösen Blicks die allgemeine Regel von Heilen von Wunden schlägt, doch tue ich mich hinsichtlich des aufgezeigten Widerspruchs schwer mit einer sinnvollen Herleitung. Weil der Heilzauber normalerweise bei derartigen Schadensfolgen nicht hilft, bedeutet dies doch, dass der Zauberwirker eigentlich auch nicht auf die Idee kommt, den Zauber diesbezüglich zu wirken - es sei denn, es wird der Zauber Böser Blick vermutet und man ist darüber informiert, dass in diesem Fall die besagte Ausnahme gilt (ggf. 2 EW:Zauberkunde).
      Wie spielt Ihr das? Welche anderen Ansätze sind sinnvoll spielbar?
      Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
    • By Octavius Valesius
      Ich habe mal eine Frage zu materiellen Kompnennten im Allgemeinen und stelle meinen Gedankengang anhand der Feuerkugel dar:
      Nach M4 war es noch so, dass materielle Komponennten beim Zaubervorgang verbraucht wurden, dass ist mit M5 weggefallen. Nur noch bei einem Patzer zerfällt die Komponente und dann ist das das kleinere Problem.
      Die Frage: benötigt man die Komponente nur um den Zaubervorgang durchzuführen oder auch um den Spruch aufrecht zu erhalten?
      Die Idee: Falls man sie auch benötigt um einen Zauber aufrecht zu erhalten könnte man einem ZAU die Komponennte während der Wirkungsdauer entziehen (z.B. durch Heranholen) und der Zauber würde gebrochen. Am Beispiel einer Feuerkugel: Es wird eine Feuerkugel gezaubert. Der NPC-ZAU holt sich den Blutstein und sie explodiert vor der Nase des SC-ZAU
      Liege ich mit dieser These richtig oder habe ich etwas übersehen?
      Danke für eure Gedanken.
×
×
  • Create New...