Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

gibt es die möglichkeit die Spezialwaffe zu wechseln? Einer meiner Spieler in der Runde ist mit seiner gewählten Spezialwaffel extrem unzufrieden und würde eine Waffe aus einer anderen Waffengattung vorziehen. Um ihm den Spielspaß nicht zu verderben bin ich dafür zu haben. Ich habe nur keine Idee wie ich das umsetzen soll, das es ihm was kostet finde ich wichtig. :sleepy:

Share this post


Link to post

Wenn es die gleiche Waffengattung wäre, hätte ich damit eigtl kein Problem. Bei einer anderen Gattung käme es darauf an. Warum will er die denn wechseln?

Raven

Share this post


Link to post

Ist die Waffe denn vom kulturellen Hintergrund her nicht so schön oder macht sie zu wenig Schaden, gibt es sie nicht in "magisch", was stört den Spieler denn? Und welchen Grad hat die Figur?

 

Ansonsten sollte ein Wechsel der Spezialwaffe im Sinne des Spielspaßes kein Problem sein. Als Spielleiter würde ich mir den Wunsch samt Begründung anhören und entweder einfach wechseln lassen oder etwas ins Abenteuer einbauen.

  • Like 3

Share this post


Link to post

Der Spieler hat sich einfach andere Vorstellungen gemacht und da er noch das M4 Regelwerk gewohnt war hat er die Wahl nach dem M4 Regelwerk getroffen ohne zu wissen das in M5 einiges anders ist. Ich möchte ihm die Möglichkeit geben er soll dafür aber Erfahrung und Geld investieren.

Share this post


Link to post

Kannst Du etwas konkreter werden?

 

Wenn es einfach nur eine falsche Einschätzung einer Regeländerung ist, warum dann Erfahrung und/oder Gold investieren?

Share this post


Link to post

Hallo Wibiv,

 

eine logische Variante wäre, dass er über z.B. zwei Grade komplett auf eine Spezialwaffe verzichtet (auf seine alte ist er nicht mehr und auf seine neue noch nicht spezialisiert.) So würde ich das halten, wenn der Spieler sich irgendwelche konkreten Vorteile abgreifen möchte. (er war z.B. auf Streitaxt spezialisiert, hat jetzt aber einen coolen magischen Streitkolben gefunden und möchte darum Streitkolben zur Spezialwaffe machen.)

 

Wenn es aber darum geht, im Sinne des Spielspaßes eine Fehlentscheidung zu korrigieren, ohne dass die Figur sich dadurch unangemessene Vorteile verschafft, ist die Variante "Still und Leise" absolut in Ordnung.

 

Zu den Sternen

Läufer

  • Like 1

Share this post


Link to post

Wenn du im unbedingt was abknöpfen willst, würde ich dies bei gläubigen Abenteurern, wie Or oder Pri einfach über einen Punkt GG lösen, in allen anderen Fällen würde ich einen Punkt SG dafür abziehen. EP oder Geld würde ich dafür nicht abknöpfen. - Ich persönlich würde das einfach so ändern lassen ohne Gegenleistung. Man kann sich ja mal vertun.

Edited by Tuor

Share this post


Link to post

Ich denke auch: Wenn es quasi ein Missverständnis war, dann sollte man das ohne Probleme korrigieren. Hat eine Figur eine coole magische Waffe gefunden und möchte sie wechseln, dann kann das zum Beispiel etwas Zeit und Übung kosten. Ich würde dafür aber keine Erfahrungspunkte fordern. Dann soll die Figur halt ein oder zwei Abenteuer den Krummsäbel benutzen, bevor sie vom Langschwert umgeschult hat.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Generell fände ich eine allgemeine Regelung zum späteren Wechsel der Spezialwaffe auch schön und es sollte meines Erachtens auch keine EP oder Gold kosten, sondern höchstens etwas Zeit, da der spätere Wechsel ja keinen Vorteil gegenüber jemandem bringt, der von Anfang an die neue Waffe spezialisiert hatte.

 

In dem besonderen Fall der Fehlentscheidung aufgrund von Regelunkenntnis würde ich allerdings auf jeden Fall den sofortigen und kostenlosen Wechsel erlauben.

 

Zusätzlich bin ich aber auch enfach neugierig: Von welcher Waffe auf welche Waffe will der Spieler denn wechseln und wegen welcher regeltechnischen Auswirkung?

 

Liebe Grüße

Saidon

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hat eine Figur eine coole magische Waffe gefunden und möchte sie wechseln

Dann wäre das für mich ein schlechter Grund. Wechselt die Figur dann wieder bei einer neuen tollen Waffe oder wenn die jetzt gefundene Waffe kaputt geht?

Da sollte der Spielleiter eher schauen ob nicht die jetzige Spezialwaffe auch mal als besondere Waffe auf der Spielwelt auftaucht.

Edited by Solwac
  • Like 1

Share this post


Link to post

Bei Magus M4 gibt es eine Verlernen-Regel, da könnte er die alte Waffe "verlernen" und die neue "erlernen", (Verlernen gibt einem 50% der EP wieder).

Share this post


Link to post

Bei Magus M4 gibt es eine Verlernen-Regel, da könnte er die alte Waffe "verlernen" und die neue "erlernen", (Verlernen gibt einem 50% der EP wieder).

a) Was soll hier verlernt werden?

b) Bei Magus ist das aber eine rein buchhalterische Option und hat nichts mit Figuren am Spieltisch zu tun

Share this post


Link to post

Bei Magus M4 gibt es eine Verlernen-Regel, da könnte er die alte Waffe "verlernen" und die neue "erlernen", (Verlernen gibt einem 50% der EP wieder).

 

Das ist für die Spezialwaffe nach M5 aber belanglos, da sie einfach einen festen Bonus von +2 gibt und keine EP kostet.

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post

Wenn einer Axt + 12 +2 Spezial hat, nun aber auf Langschwert wechseln will, dann kann man ihm 50% der Kosten von Axt +4 +5+6+7+8+9+10+11+12 geben, um damit dann LS +4 +5+6+7+8+9...

weiss ich wie weit zu lernen....

 

war ja nur ne Idee für eine Entschädigung,,,,

Share this post


Link to post

Wenn einer Axt + 12 +2 Spezial hat, nun aber auf Langschwert wechseln will, dann kann man ihm 50% der Kosten von Axt +4 +5+6+7+8+9+10+11+12 geben, um damit dann LS +4 +5+6+7+8+9...

weiss ich wie weit zu lernen....

 

war ja nur ne Idee für eine Entschädigung,,,,

 

Ah, okay. Ich habe das Originalproblem so verstanden, dass nur die Spezialwaffe gewechselt werden soll und nicht auch noch komplette Waffenfertigkeiten umgelernt werden sollen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Also so wie es dargestellt wurde bin ich auch dafür das man es unbürokratisch einfach wechseln sollte,...

 

Wenn man dem Spieler für seinen "Fehler in der charactererschaffung" dafür etwas abluchsen sollte dann würde ich eher auf "Erfahrung" setzen.

 

GG oder SG würde ich nicht einfordern - gerade da es auf nieddirgen Graden auch noch nix davon gibt.

 

Wenn du ihm wirklich "Ep's" Abknöpfen willst, würde ich diesen Vorschlag machen: Er verliert die +2 auf die alte Spezialwaffe sofort und bekommt die +2 auf die Neue wenn er mit dieser einen PP verdient.

Wenn das nach zuviel "Glück" ausschaut dann einfach etwas in der Art das er einmal 10% weniger Ep bekommt (wenn du regelmäösig Ep verteilst und nicht - wie ich - nach 4 monaten spiel oder so)

 

Aber wie gesagt auf niedrigem Grade wäre ich eher dafür "alle fünfe mal gerade sein lassen" und es einfach zu erlauben. (Die ausnahme "wir haben eine tolle magische Waffe gefunden" zieht allerdings auch)

Wenn dem so ist kann man auch allen anderen erlauben eine Fertigkeit zu wechseln oder einen Zauber,...

 

Und: Im zweifelsfall mit der ganzen Gruppe mal durchsprechen, kann ja sein das noch jemand mit seiner Auswahl etwas unzufrieden ist.

 

 

Aber: es sollte klar sein das es eine Ausnahme ist.

Edited by Unicum

Share this post


Link to post

Hallo,

danke für eure Anregung, hab mir jetzt überlegt das er ein Abenteur auf die Spezialwaffe verzichten soll und sich dann auf seine neue einstellen kann. Dazu muss er sie aber steigeren um mindestens einen Punkt.

Share this post


Link to post

Hallo,

danke für eure Anregung, hab mir jetzt überlegt das er ein Abenteur auf die Spezialwaffe verzichten soll und sich dann auf seine neue einstellen kann. Dazu muss er sie aber steigeren um mindestens einen Punkt.

Also wechselt er seine Spezialwaffe nicht innerhalb einer Waffenkategorie (Krummsäbel -> Langschwert), sondern zwischen den Kategorien?

 

Das Verzichten & Steigern finde ich dafür eine passende Einschränkung, wobei von deiner Ausgangsinformation (M4->M5-Umstieg & vertan) ausgehend, hätte ich das -wie viele andere schon schrieben- einmalig einfach so erlaubt und gut sein lassen.

 

Eine generelle Spezialwaffenwechsel-Regel finde ich unnötig.

Wenn ein Streitaxtschwingender Waeländer partout ein Rapierkünstler werden will, dann würde ich als SL mir dann was Spezielles zu ausdenken. So etwas wäre für mich aber immer eine individuelle Einzel"lösung" -und das auch schon vor M5 ;-)-.

Als SL lasse ich die entsprechenden Spezialwaffen als magische oder verbesserte Version irgendwann in den ersten Spielweltmonaten auftauchen und halte den Spielern nicht erst zig andere Waffen vor die Nase.

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Nachdem wibiv bisher nicht schreiben wollte, welches die beiden Waffen sind, mal eine Vermutung:

In M4 waren Rapiere im Zusammenhang mit Fechten billig zu lernende Waffen mit gewaltigen Spielvorteilen.

In M5 sind Fechtwaffen recht teuer, jedenfalls teurer als Einhandschwerter, die wohl nach wie vor die beliebtesten Waffen unter Midgards Sonne sind. Rapiere/Fechtwaffen dagegen sind wahre EP-Gräber geworden. Das kann schon mal frustrierend sein.

 

Wie man das Dilemma löst, wenn man vielleicht Fechten schon gelernt hat (hat man es noch nicht, reichen die Vorschläge hier in diesem Strang), ist tatsächlich recht knifflig. Auch da hängt es aber natürlich davon ab, wie weit die Charakterentwicklung schon fortgeschritten ist. Meine Erfahrung: je weiter, um so schwieriger wird es.

Aber der Austausch: Fechtwaffen <> Einhandschwerter zusammen mit Fechten <> Beidhandkampf sollte in so einem Fall ebenso möglich sein. Zu viel ausgegebene EP fallen dabei unter Kollateralschaden.

 

Bei jeder anderen Kombination sehe ich eigentlich keine Probleme.

 

LG Galaphil

Share this post


Link to post

Missverständnis? Dann nimm die bisher verlernten Spezialwaffenpunkte für die neue Spezialwaffe und streiche die alte.

 

Sehe ich auch so. Für ein outgame Missverständnis sollte man keinen ingame Mechanismus verwenden. Wenn sich ein Spieler - ehrlich! - vertut, dann sollte man das immer unbürkratisch am Spieltisch von Mensch zu Mensch lösen und die Spielwelt außen vor lassen. 

 

Grüße

 

Bruder Buck 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Lass ihn doch einfach eine Zeit lang mit seiner neuen Spezialwaffe (ohne +2) kämpfen und wenn du meinst dass er jetzt genug "Praxis" damit hat, ist das dann seine neue Spezialwaffe!

So lange jemand nicht jedes mal wenn er eine "mächtigere magische Waffe" findet diese als Spezialwaffe haben will, sollte man ihm da keine Steine in den Weg legen...

Share this post


Link to post

Er ist bereits im 15.Grad (M5) und somit ist das nicht nur ein Vertun. Trotz allem finde ich die Ideen gut, die hier bereits aufkamen.

Danke dafür.

Share this post


Link to post

Er ist bereits im 15.Grad (M5) und somit ist das nicht nur ein Vertun. Trotz allem finde ich die Ideen gut, die hier bereits aufkamen.

Danke dafür.

Und nur um es genauer nachvollziehen zu können, was sind dann die Gründe und die beiden Waffen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By theschneif
      Moin!
      Gestern in der Hausrunde kam die Frage auf, wo sich diese Fertigkeit aktuell versteckt hat - habe auf die Schnelle im Kodex nichts gefunden ...
    • By Yon Attan
      Hallo alle miteinander,
      mich interessiert, wieviel Prozent eurer Belohnungen und Schätze aus den Abenteuern ihr etwa fürs Lernen und Steigern der Spielfiguren ausgebt. Mir ist klar, dass da vermutlich niemand Buch drüber führt und dass das bei verschiedenen Spielfiguren eines Spielers auch ganz unterschiedlich sein kann und natürlich auch von dem jeweiligen Abenteuer abhängt. Mich interessieren lediglich die durchschnittlichen, geschätzten Werte.
      Ich schätze, dass es bei mir etwa 80% des Goldes bzw. der Schätze sind. Das heißt es bleiben etwa 20% für Kleidung, neue Waffen, Rüstungen, Tiere, Zaubermaterialien, Amulette, usw.
      Wie ist das bei euch?
      Mfg    Yon
      PS: Falls ihr Hausregeln nutzt wie 1/10 Gold beim Lernen oder grundsätzlich kostenfreies Lernen bitte nicht abstimmen. Mich interessiert das Verhältnis bei den Gruppen, die grundsätzlich nach den normalen M5 Regeln spielen.
    • By Octavius Valesius
      Dank @Solwacs Lattenzaun meine ich verstanden zu haben, wie die Liste auf S. 40/41 im Kodex entstanden ist. Es geht um die Liste mit den in der Charaktererschaffung lernbaren Fertigkeiten. Es sind die gleichen LE die auch aufgewendet werden müssen um eine Fertigkeit neu zu erlernen. Was mich etwas irritiert hatte war die Tatsache, dass ich einige Fertigkeiten vermisste. Jetzt weis ich auch warum: Es fehlen alle Fertigkeiten mit mehr als 4 LE (ausser bei den Waffen).
      Frage: Ist diese Limitierung irgendwo erklärt/festgelegt worden?
      Bei den meisten Bereichen macht das Sinn. Es gibt schlicht (noch) keine Klasse die am Anfang 10LE im Kampf hat um Scharfschießen zu lernen oder 10LE Alltag für Geschäftstüchtigkeit. Bei anderen Bereichen sieht das anders aus: der Wa hat 11LE Freiland (ok, da kostet keine mehr als 4) oder der Sp 12LE Unterwelt, damit wäre Fallenmechanik oder Meucheln finanzierbar (10LE). Auch der Mg wäre ein Kandidat für solch exxtreme Fertigkeiten. 7LE Wissen+Mittelschicht macht 9LE und schon wäre Astrologie möglich. Daher nochmal die Frage: Woher kommt diese Limitierung? Wie gezeigt gibt es Klasssen die sich teure Fertigkeiten leisten könnten und wer weis, was uns an Klassen noch bevorsteht?
      Danke für Eure Gedanken und/oder Recherche.
    • By Ninja
      ideen zum Konvertieren der Ninjas auf M5 ich freue mich auf euren Beitrag🐉
    • By Ulmo
      Moin, Moin!
      Für mich, als passionierten Gnomenspieler, gibt es ein kleines Problem. Laut Kodex, S.18, leben Berggnome als kleine Gruppen in den Zwergenstädten und Waldgnome zusammen mit den Elfen. Im Zwergen-QB Die Meister von Feuer und Stein werden Berggnome eindeutig als Teil der Zergengesellschaft beschrieben, die Sprache, Runenalphabet, sowie Sitten und Gebräuche der Zwerge übernommen haben.
      Es gibt aber keine Regel für eine zweite Muttersprache. In M4 gab es eine Regel für die Asad in Eschar. Diese konnten Ihre eigene Sprache und Scharidisch, plus die Gemeinsprache der Gruppe.
      Es müsste also eine offizielle Regelung geben, bzw. eine Regeländerung. Diese muss eindeutig sein, damit Rosinenpickerei und Powergaming unterbunden werden.
       
      Mit sonntäglich getippten Grüßen
×
×
  • Create New...