Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Hallo,

wie ist eure Vorgehensweise für Concharaktere, wenn ihr von einem Lehrmeister als Belohnung einen Zauber (oder auch eine Fähigkeit) magisch gelehrt bekommt, ohne das dafür Erfahrungspunkte, Zeit und Gold ausgegeben werden müssen?
Schreibt ihr den Zauber einfach auf den Bogen und teilt es gegebenenfalls zukünftigen Spielleitern als Besonderheit mit oder rechnet ihr auf Erfahrungspunkte runter und passt den Grad der Spielfigur noch mit an?

 

Gruß

Kar'gos

Share this post


Link to post

Sofern es sich nicht um große EP-Ersparnisse handelt, würde ich das einfach so notieren (z.B. Fertigkeiten, die man bei einer Nymphe lernt). Wenn es größere Ersparnisse sind wüsste ich spontan nicht, was ich machen würde.

 

Mfg        Yon

Share this post


Link to post

Praxispunkte und variabler Goldanteil beim Verbessern von Fertigkeiten oder Lernen von Zaubersprüchen gehen in M5 nicht in den Erfahrungsschatz ein. Daher würde ich solche Belohnungen auch nicht auf den Erfahrungsschatz und damit auf den Grad anrechnen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post

Praxispunkte und variabler Goldanteil beim Verbessern von Fertigkeiten oder Lernen von Zaubersprüchen gehen in M5 nicht in den Erfahrungsschatz ein. Daher würde ich solche Belohnungen auch nicht auf den Erfahrungsschatz und damit auf den Grad anrechnen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Von M5 ist aber grundsätzlich auch nicht vorgesehen, dass man für einen Zauber oder eine Fertigkeit gar keine EP zahlt.

 

Mfg        Yon

Share this post


Link to post

Praxispunkte und variabler Goldanteil beim Verbessern von Fertigkeiten oder Lernen von Zaubersprüchen gehen in M5 nicht in den Erfahrungsschatz ein. Daher würde ich solche Belohnungen auch nicht auf den Erfahrungsschatz und damit auf den Grad anrechnen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Von M5 ist aber grundsätzlich auch nicht vorgesehen, dass man für einen Zauber oder eine Fertigkeit gar keine EP zahlt.

 

Mfg        Yon

Doch, wenn man alles mit PP bezahlt. (Neue Fertigkeiten bekommt man mit PP natürlich nicht)

Edited by dabba

Share this post


Link to post

 

Praxispunkte und variabler Goldanteil beim Verbessern von Fertigkeiten oder Lernen von Zaubersprüchen gehen in M5 nicht in den Erfahrungsschatz ein. Daher würde ich solche Belohnungen auch nicht auf den Erfahrungsschatz und damit auf den Grad anrechnen.

 

Liebe Grüße

Saidon

Von M5 ist aber grundsätzlich auch nicht vorgesehen, dass man für einen Zauber oder eine Fertigkeit gar keine EP zahlt.

 

Mfg        Yon

Doch, wenn man alles mit PP bezahlt. (Neue Fertigkeiten bekommt man mit PP natürlich nicht)

 

Das ist richtig, ich habe mich auch missverständlich ausgedrückt:

Von M5 ist grundsätzlich nicht vorgesehen, dass man durch eine Belohnung einen Zauber/Fertigkeit erhält/steigert ohne EP/PP (also ein "eigenes Opfer") dafür zu verwenden.

 

Mfg    Yon

Share this post


Link to post

Für mich ist die Problematik die: Ich hab 3 Zauber bekommen, nämlich Wasserstrahl, Versetzen & Wetterzauber. Würde ich es zurückrechnen unter der Annahme von 50% Gold 50% Erfahrungspunkte würde ich von Grad 8 auf etwa 12-13 aufsteigen. Das ist schon ne Hausnummer, so dass ich es eigentlich nicht untern Tisch fallen lassen kann, aber ich finds gecheatet mir noch zusätzlich zur Belohnung die Erfahrungspunkte zu schenken und dann 4-5 Gradaufstiege hintereinander hinzulegen.

 

Welche Variante würdet ihr als Spielleiter eher begrüßen? Zur Charakterinspektion am Anfang das gesagt bekommen, das der "kleine" Grad 8er "bissle" mächtiger ist, oder lieber den Charakter hochgerechnet auf Grad 12-13 haben.

Edited by Kar'gos

Share this post


Link to post

da der Erfahrungsschatz nichts mehr über die Mächtigkeit einer Figur aussagt wäre es für mich als Spielleiter egal, wie Du es aufschreibst. Ich kann eh nicht nachvollziehen, ob Du drei Zauber ohne EP lernst oder nur mit PP und für alle anderen Zauber voll bezahlt hast. Oder ob Du diese drei Zauber und einige andere über Spruchrolle und damit EP sparst.

 

Streng nach Regelwerk rechnest Du nicht zurück. Ausschliesslich die vergebenen EP gehen in den Erfahrungsschatz und damit in die Grade. Alles weitere ist Zusatz.

Edited by Blaues_Feuer
  • Like 1

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Also du hast etwas bekommen das nicht ganz regelgerecht ist, willst die Figur aber im Prinzip so belassen?

Ich würde es für einen Con eher begrüssen wenn man dann zumindest einen Teil der virtuell geschenkten EP in den Erfahrungsschatz hineinschaufelt, das ist dann zwar auch nicht regelkonform aber biegt die Sache wieder in die richtige Richtung.

 

Auf höheren Graden macht es aber auch weniger aus. Und so ab Grad 25+ würde ich mir wirklich nur bei sehr teuren "Geschenken" Gedanken darüber machen.

Share this post


Link to post

Vom Hintergrund der Handlung hat es super reingepasst und mit der Belohnung selbst hab ich kein Problem. Es war halt wirklich ein: *fingerschnipp* Du kannst das jetzt!
Ich scheue mich halt daran mir im Nachhinein noch Erfahrungspunkte zu geben, weil es für mein Gefühl dann ein doppelter Bonus wär, andererseits fällt die Figur mit "nur" Grad 8 von der Mächtigkeit bisschen ausm Rahmen.
In M4 war es so geregelt. Nach der Zeit bei der Nymphe erhält man den höheren Erfolgswert und die vollen Kosten werden zu den GFP addiert.

 

Mit M5 ist das bisschen schwieriger.
Würd ich die Kosten für Wasserstrahl voll anrechnen (2400FP), käme ich allein durch den Zauber auf Grad 16. Was allerdings auch nicht regelgerecht wäre, weil man niemals nur mit EP lernen kann...

Share this post


Link to post

Man könnte man der Figur die nötigen PP schenken, um die Zauber lernen zu können. Ob das für einen Con geeignet ist, ist eine andere Frage. Einerseits kann man beim Zaubern natürlich viel oder wenig Würfelglück haben und somit überdurchschnittlich viele 20en legen, andererseits ist es eben eigentlich vom Regelwerk nicht vorgesehen, dass PP vom Spielleiter verschenkt werden.

Edited by dabba

Share this post


Link to post

Wie die meisten auch sehe ich kein Problem damit die Zauber einfach zu erhalten aber den ES nicht anzupassen. Wie bereits geschildert könntest du die Zauber auch so ohne EP (mit PP) erlernt haben und das Ergebnis wäre das gleiche. Die eigentliche Problematik ist doch eher die, dass dein Charakter für seinen Grad zu mächtige Zauber (bzw. zu viele davon) geschenkt bekommen hat. Das lässt sich aber auch mit zu mächtigen Artefakten vergleichen. Wie regelst du das? Steckt der Charakter sein magisches Schwert der sengenden Schmerzen (+2/+2) dann für einen anderen Con in einen Stein und holt es später wieder ab? Dann kannst du genauso für diesen Con auch auf diese Zauber verzichten, die Charakterkonsistenz ist in beiden Fällen verzerrt. 

Share this post


Link to post

Gibt es bei M5 ein Maximum an Zaubern, welche man bei einem gewissen Grad lernen kann ? Dann wäre es so, dass deine Aufnahmefähigkeit quasi ausgeschöpft ist bis du einen weiteren Grad erreichst.

Share this post


Link to post

Gibt es bei M5 ein Maximum an Zaubern, welche man bei einem gewissen Grad lernen kann ?

Nein, Limitierungen aus früheren Regelauflagen sind weggefallen.

 

Wenn man will, dann kann man die Vergleichbarkeit von Figuren über den Grad komplett aushebeln. Hier hilft nur ein Auge auf andere Figuren und ab und zu ein genauerer Vergleich der Fertigkeiten. Die Aussagekraft der GFP ist nicht mehr gegeben.

Share this post


Link to post

Wie die meisten auch sehe ich kein Problem damit die Zauber einfach zu erhalten aber den ES nicht anzupassen. Wie bereits geschildert könntest du die Zauber auch so ohne EP (mit PP) erlernt haben und das Ergebnis wäre das gleiche. Die eigentliche Problematik ist doch eher die, dass dein Charakter für seinen Grad zu mächtige Zauber (bzw. zu viele davon) geschenkt bekommen hat. Das lässt sich aber auch mit zu mächtigen Artefakten vergleichen. Wie regelst du das? Steckt der Charakter sein magisches Schwert der sengenden Schmerzen (+2/+2) dann für einen anderen Con in einen Stein und holt es später wieder ab? Dann kannst du genauso für diesen Con auch auf diese Zauber verzichten, die Charakterkonsistenz ist in beiden Fällen verzerrt. 

 

Ich hab mir bisher damit beholfen, dass die Zauber nur in Situationen nützlich sind, die seltener vorkommen als z.B. Kämpfe.

Aber ich werds wohl einfach draufschreiben und nicht zurückrechnen. Sobald der Charakter dann ein paar Grade aufgestiegen ist, fällt es dann hoffentlich nicht mehr ins Gewicht.

Share this post


Link to post

Irgendwie passt mir diese Hausregel nicht in mein Midgard Verständnis vom Lernen. Wie heißt der Zauber den die NSF drauf haben müssen um jeden Anfänger Charakter mit jeden X beliebigen Zauber ausrüsten zu können?

Beim Lernen mit PP hat man die Fähigkeit oft genug eingesetzt um besser zu werden und ansonsten muss man sich halt EP einsetzen.

Ich finde gratis Lernen (ohne Gold) als Belohnung ist genug sonst steigt man übertrieben schnell auf!

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Irgendwie passt mir diese Hausregel nicht in mein Midgard Verständnis vom Lernen.

 

Als SL habe ich bei Priestern schon mal Zaubersprüche vergeben - allerdings dann auch die dazugehörigen EP "zugeschustert" - da es sich dabei nur um Heilzauber handelt - und ich keine Idividuellen EP verteile - ist dies auch keine grosse übervorteilung der jeweiligen Spielfigur. Die dazu passenden EP habe ich aber auch der Spielfigur zugeschrieben.

 

Das war eine Situation in der ich ansonsten der Spielfigur GG gegeben hätte, so hat sie "Heilen schwerer Wunden" bekommen (und die Gfp wurden um 450 erhöht - war noch M4 ist aber auf M5 auch so abbildbar) - von dem zauber hat die ganze Gruppe etwas - und da es keine Individuellen EP gibt - gibt es auch keine Ep_vorteiel durch "ich hab jezt einen supertollen spruch mehr".

Share this post


Link to post

 

Irgendwie passt mir diese Hausregel nicht in mein Midgard Verständnis vom Lernen.

 

Als SL habe ich bei Priestern schon mal Zaubersprüche vergeben - allerdings dann auch die dazugehörigen EP "zugeschustert" - da es sich dabei nur um Heilzauber handelt - und ich keine Idividuellen EP verteile - ist dies auch keine grosse übervorteilung der jeweiligen Spielfigur. Die dazu passenden EP habe ich aber auch der Spielfigur zugeschrieben.

 

Das war eine Situation in der ich ansonsten der Spielfigur GG gegeben hätte, so hat sie "Heilen schwerer Wunden" bekommen (und die Gfp wurden um 450 erhöht - war noch M4 ist aber auf M5 auch so abbildbar) - von dem zauber hat die ganze Gruppe etwas - und da es keine Individuellen EP gibt - gibt es auch keine Ep_vorteiel durch "ich hab jezt einen supertollen spruch mehr".

 

Ja gelegentlich als Gottesgunst kann man so was ja machen. Aber wenn man es übertreibt steigt man dadurch zu schnell auf!

Share this post


Link to post

In M5 ist der geringste Eingriff, die Sprüche gutzuschreiben, ohne den ES zu verändern.

 

Es kann auch niemand nachvollziehen, ob man die Sprüche regulär gelernt, per Spruchrolle (oder Ogamstab oder Eingebung) oder per PP ganz ohne EP. Also, wo ist das Problem?

Share this post


Link to post
Guest Unicum

In M5 ist der geringste Eingriff, die Sprüche gutzuschreiben, ohne den ES zu verändern.

 

Es kann auch niemand nachvollziehen, ob man die Sprüche regulär gelernt, per Spruchrolle (oder Ogamstab oder Eingebung) oder per PP ganz ohne EP. Also, wo ist das Problem?

 

Das problem ist

1.) wenn ein Grad 1er sagt: Ich zauberer Feuerregen/Auflösung/Erheben der Toten,...

2.) das es von den regeln nicht abgedeckt ist sprüche und fertigkeiuten "für lau"  zu lernen

 

ps: für mich ist es kein grosses Problem aber für andere schon eher

Edited by Unicum

Share this post


Link to post

Fertigkeiten zwar nicht, Zaubersprüche aber sehr wohl.

 

Und hier geht's ja auch nicht um einen Grad 1er, sondern um Grad 8. Abgesehen davon muss dem dann der EW: Zaubern auch erst mal gelingen - da wäre eine Erhöhung der Stufe doppelt geschenkt.

Share this post


Link to post

Fertigkeiten zwar nicht, Zaubersprüche aber sehr wohl.

Was meinst Du damit?

 

Zauber können verbilligt gelernt werden, aber nicht ohne EP. Spruchrollen, Ogamstäbe und übernatürliche Eingebungen bringen einen guten Rabatt, sind aber nicht kostenlos (und die Häufigkeit hat einen Hinweis S. 156 rechts oben).

Lehrmeister bieten auch eine gute Ersparnis, benötigen aber ebenfalls EP.

Share this post


Link to post

Zaubersprüche können über PP Auch ganz ohne EP gelernt werden. Fertigkeiten aber nicht.

 

Und im Abenteuer Smaskrifter (M5) gibt es eine Stelle, bei der PP als Belohnung für etwas verteilt werden. Kann man also machen, wenn man will, und ist anscheinend auch so vorgesehen.

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Und hier geht's ja auch nicht um einen Grad 1er, sondern um Grad 8.

 

Ich habe es auch etwas auf die Spitze getrieben um das Problem etwas deutlicher zu machen. Und in dem fraglichen falle wüprde ich mich als SL auch "wundern" so eine Spruchauswahl bei einerm Grad 8er zu sehen.

 

Zu dem anderen Punkt hat Solwac schon etwas geschrieben - ohne Punkte geht es laut Regeln nicht.

Share this post


Link to post

PS: und ehrlich: diese Hinweise, wie häufig was eingesetzt, erlaubt oder gewährt werden soll, halte ich für nett, Regel ist das aber keine. Passt es, ist es gut. Wenn nicht dann nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By seamus
      Habt ihr euch schon mal in M5 Gedanken gemacht, wie ihr eine höhere Gefährlichkeit (für die individuelle EP-Vergabe) handhabt?
      Ich habe vor Kurzem sowohl Viarchengrab als auch Schattenspiele durchgeblättert und beide Male tauchen (sehr vereinzelt) Gegner auf, die mind.1w6+5 Schaden machen. Unter M4 gab es da ja einige EP drauf -was ich weiterhin für sinnvoll erachte-, in M5 dagegen wird es im Kodex "nur" reduziert auf 2 darauf hinweisende Sätze -S.149/182- der Art:
      Besonders gefährliche Gegner, wie z.B. ein Kämpfer der besonders hohen Schaden anrichtet oder beidhändig kämpft und somit 2 Treffermöglichkeiten pro Runde hat, können eine höhere Gefährlichkeit haben.
      Tiere+Fabelwesen mit lebensbedrohlichem Gift oder magischen Angriffen, die Gegner ausschalten können, sind aber manchmal deutlich gefährlicher -extra Gf bei Kreatur angegeben-.
    • By Panther
      Hallo,
      eine Frage ist hier aufgekommen:  Ich habe ein tolles Abenteuer geschafft und am Ende vom Auftraggeber als Belohnung die Lernmöglichkeit bekommen,  in seiner Grafschaft bei den Lehrmeistern kostenlos und mit 50% Rabatt (alles nach Regelwerk) zu lernen.
      So weit so gut.
      Nun plagt mich ein Goldmangel, denn ich will ein teures Schutzamluett kaufen. Ich denke mir:
      Ich trete meine Lernmöglichkeit an andere NSCs ab und für diese müßte so eine Lernmöglichkeit doch einiges an Gold wert sein.
      Fragen also:
      a) Kann ich abtreten an dritte?
      b) Wieviel Gold wäre für sowas angemessen?
       
       
    • By Octavius Valesius
      Moinmoin
      Welche Fertigkeiten benötigt man um ein Schiff zu kommandieren, und wieviele Führungsoffiziere?
      Anführen - ganz klar
      Bootfahren - auch klar (am besten eine 2. Person als Steuermann)
      Balancieren ersetzt den Seemannsgang
      Klettern um in die Wanten zu kommen
      Naturkunde ersetzt Himmelkunde für die Wettervorhersage und die Navigation
      Habe ich was vergessen?
      Danke für euere Gedanken
    • By Mitel
      Was gibt es denn in M5 an neuen Zauberkombinationen analog den M4 Beispielen hier
    • By seamus
      Tabelle der M5-Magie mit den Angaben:
      Band, Seite, Gebiet, Zauberspruch/Name, Art, Stufe, Ursprung, Prozess
      Wer hier im Forum Lust und Laune hat, kann "meine" Listen gern übernehmen&fortführen, sobald ein neues Regel/Quellenbuch erscheint.
       
      Anbei ein XLS mit einer derzeitigen "Gesamtübersicht" aus den
      - 3(+2 pdf) Magie-Bänden (Ark., Mys., DunkleM.)
      - Erbe der Löwensöhne
      Nicht dabei sind die schwarzen Ritualzauber (DUM S.89ff.) & das "höhere" Thaumaturgium (MYS S.95ff.).
      1.Reiter: Übersicht der Abkürzungen
      2.Reiter: Die Liste im Aufbau:
      Band, Seite, Gebiet, Zauberspruch/Name, Art, Stufe, Ursprung & Prozess
       
      Als XLS eingehangen, damit die Liste sich jeder problemlos so anpassen kann wie er/sie mag.
       
      Wie immer gern gelesen (gern auch rein per PN): Fehlerhinweise (vor allem) & konstruktive Kritik
       
      Quellen/Anregung: Zauberlisten BändeDownloads & Lemeriel: Index der M5 Zaubersprüche
      Herzlichen Dank an Elsa, dass ich auch den Prozess/Spezialisierung mit dazu packen durfte.
       

      V2.00: liste-der-zauber bandseite.xls
       

      View full artikel
×
×
  • Create New...