Jump to content

Wie diskutiere ich richtig? Welche Regeln gelten?


Recommended Posts

(danke für die Erwähnung, sonst hätte ich den Strang übersehen)

Bei allem Respekt, ich sehe keinen Anlass, für eine Entschuldigung meinerseits. Einen Erklärungsversuch zur Unterscheidung von zwei Rollen in der Bundesagentur für Arbeit und deren jeweilige Aufgaben zu unternehmen ist nicht beleidigend. Ebenso die Initiative, jemandem Möglichkeiten aufzuzeigen, seine Lebenssituation zu verbessern, so er oder sie das wünscht. Niemand wurde forciert, einen Rat anzunehmen und zu handeln. Ich wünsche es mir, auch weil es ein stetig wiederkehrendes Gejammere hoffentlich abstellen würde.

Sollte ich tatsächlich jemanden irgendwo beleidigt haben, ist das nicht absichtlich geschehen. Ein Hinweis darauf (wo) lässt mich sicherlich darüber reflektieren und mich dann  angemessen entschuldigen.

Edited by Lukarnam
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Alas Ven:

Wie soll ich den Inhalt von bestimmten Beiträgen sonst interpretieren, wenn gesagt wird, die Leute können beispielsweise weder mit Geld umgehen, noch richtig kochen?

Wie soll ich den Inhalt eines Beitrags sonst interpretieren, wenn jemand sagt, dass vor allem deutsche arme Menschen eben nicht jede Arbeit annehmen (obwohl sie bei zumutbaren Tätigkeiten dazu sogar gezwungen sind, wenn keine anderen zwingenden Gründe vorliegen)?

Da geht es sicherlich nicht darum, gut und abgewogen zu diskutieren oder eine fundierte, vernünftige Stellungnahme abzugeben. Wenn man solche Aussagen liest, wie soll man sie interpretieren?

Vielleicht hätte ich noch einmal genauer nachfragen sollen, wie die Aussagen gemeint sind. Aber die Stoßrichtung schien mir derartig klar, dass ich da ein Nachfragen nicht mehr für erforderlich hielt. Vielleicht bin ich auch da zu empfindlich.

Eine pauschale Entschuldigung spreche ich aus, wenn da auch keine Pauschalurteile gefällt werden sollten. 

Hier muss ich, auch wenn ich es nicht wollte, doch zu Wort melden. Ich habe immer ein Problem damit, wenn pauschaöierte Aaussagen individuell oder individuelle Sichten pauschaliert werden. MEn hat es zumindestens ersteres in der Diskussion nicht gegeben.

Ein noch größeres Problem habe ich allerdings, wenn ohne Nachweis Behauptungen aufgestellt werden bzw. Wenn sich herausstellt, dass Nachweise gar nicht der aufgestellten Behauptung entsprechen.

Und das allergrößte Problem habe ich, wenn sich jemand Mühe gibt, aber diese Mühe nicht gewürdigt wird, weil es der Gegenseite gerade nicht in die Sichtweise passt.

  • Like 2
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Leachlain ay Almhuin:

Hier muss ich, auch wenn ich es nicht wollte, doch zu Wort melden. Ich habe immer ein Problem damit, wenn pauschaöierte Aaussagen individuell oder individuelle Sichten pauschaliert werden. MEn hat es zumindestens ersteres in der Diskussion nicht gegeben.

Ein noch größeres Problem habe ich allerdings, wenn ohne Nachweis Behauptungen aufgestellt werden bzw. Wenn sich herausstellt, dass Nachweise gar nicht der aufgestellten Behauptung entsprechen.

Und das allergrößte Problem habe ich, wenn sich jemand Mühe gibt, aber diese Mühe nicht gewürdigt wird, weil es der Gegenseite gerade nicht in die Sichtweise passt.

Dann habe ich die Aussage von Dabba, Lukarnam und dann die weitere Aussage auch von Blauem Feuer nur falsch interpretiert? Kann sein. Ich bin schließlich auch nur ein Mensch. 

Vielleicht bin ich auch zu empfindlich, und andere Leute haben stärkere Nerven als ich. 

Ich werde also das nächste Mal genauer nachfragen, wie bestimmte Dinge gemeint sind. Vielleicht interpretiere ich sie ja auch falsch. Wir kommen alle aus vollkommen unterschiedlichen Hintergründen, so dass deswegen wir auch Dinge unterschiedlich schreiben und Geschriebenes vielleicht auch unterschiedlich verstehen. 

Wenn da also bei mir wieder so ein Nerv getroffen werden sollte, werde ich nachfragen, wie die bestimmte Äusserung gemeint ist. Es kann ja sein, dass der- oder diejenige die Aussage ganz anders meint, als sie bei mir ankommt. 

Dass Du da so gar nichts gesehen hast, bringt mich zum Nachdenken.

  • Like 1
Link to comment
Am 17.3.2022 um 16:51 schrieb Alas Ven:

Dann kam die Diskussion auf, wie gut oder schlecht man sich von Arbeitslosengeld II ernähren könne, wobei ich mit wissenschaftlicher Unterstützung vertrat, dass es nicht sonderlich gut sei, während Andere übliche Vorurteile auffuhren, gegen die ich versuchte, anzugehen, einerseits mit wissenschaftlicher Unterstützung, andererseits ein wenig schwampfig mit einer Challenge. 

Das Interessante war, dass da eine Person sich einbrachte, die vorher darüber gar nicht gesprochen hatte, und für sich die Challenge annahm, aber in meinen Augen diese nicht gut gelöst hatte, was ich auch schrieb. Das wurde mir als enorme Unverschämtheit ausgelegt. Da ich momentan vielleicht manchmal etwas aggressiver bin als sonst, wollte ich natürlich auch die andere Person da nicht verletzen und entschuldigte mich für den Tonfall. 

Daraufhin ging es nicht mehr nur gegen die Gruppe, sondern konrkret gegen meine Person, die ich eigentlich aus der ganzen Geschichte heraushalten wollte. Zunächst reagierte ich dadurch, dass ich immer wieder versuchte, das Thema allgemeiner zu fassen, aber die persönlichen Angriffe hörten nicht auf. Dann verteidigte ich mich persönlich, und das machte die Angriffe nur noch schlimmer. Schließlich versuchte ich, wenigstens wieder auf ein anderes Thema zu kommen, das wurde auch nicht akzeptiert. Ein Moderator griff dann ein und sperrte den Schwampf.

Ich bin diese "Person, [die] sich einbrachte, die vorher darüber gar nicht gesprochen hatte" bin und ich lese aus diesem Satzteil von Dir den versteckten Vorwurf heraus: "wieso hat die sich da überhaupt eingemischt". Da du einen ähnlichen Vorwurf schon früher und an verschiedenen Stellen geäußert hast, würde ich gerne wissen, warum es Dich in einem öffentlichen Forum, dessen Sinn es doch gerade ist, den Austausch zwischen vielen Personen zu ermöglichen und nicht nur ein direktes Zwei-Personen-Gespräch zu führen, so sehr verwundert.

 

Deine "Unterstützung durch die Wissenschaft" bist Du bislang schuldig geblieben. In der Diskussion hast Du sie selbst zwar immer wieder behauptet, aber keine näheren Ausführungen dazu gemacht. Ein Link wäre schön gewesen, aber das hätte zumindest ich gar nicht verlangt; ein paar Angaben, wann und wo Du diese Studie gesehen hast oder darauf verwiesen worden wäre, eine Name oder ähnliches hätten mir schon gereicht. Ich habe nämlich (äussert oberflächlich, das sei zugestanden) danach gesucht, aber nur reisserische Zeitungsüberschriften gefunden.

 

Deine Aufgabe habe ich angenommen. Ich habe sie zu meiner Zufriedenheit gelöst und gepostet. Es stimmt, ich hätte da noch mehr Details posten können, aber es war immer noch eine -  wie Du selbst hier sagst - schwampfige Challenge und ich wollte den Beitrag nicht noch mehr überfrachten, er war eh schon sehr lang. Du hast mir sofort unterstellt, ich hätte bestimmt unsauber gearbeitet und wäre damit durchgefallen. Weiter hast Du plötzlich eingeworfen, dass man Wissenschaft nur mit wissenschaftlichen Methoden widerlegen könne. Das ist so pauschal zwar richtig, nur hast Du gar keine Wissenschaft betrieben oder gepostet, nur eine Aufgabe. Damit Du meine Vorgehensweise überprüfen kannst, habe ich Dir meine Ausarbeitung dazu geschickt. Die hast Du nicht weiter kommentiert oder mir darin Fehler nachgewiesen. Musst Du auch nicht, das Forum ist Freizeit.

 

War deine Reaktion unsachlich? Ja. War Deine Reaktion unverschämt? Kann ich nicht beurteilen. Ich habe mit so einer Reaktion und auch so einer Wortwahl deinerseits gerechnet. Es berührt mich nicht.

 

Was den weiteren Verlauf der Tagediskussion angeht, den Du hier mit diesem Punkt zu verknüpfen suchst - der drehte sich um etwas komplett anderes, daher finde ich es unseriös, dass Du eine direkte Verbindungs- und Eskalationslinie herstellst.

 

  • Like 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Alas Ven:

Dann habe ich die Aussage von Dabba, Lukarnam und dann die weitere Aussage auch von Blauem Feuer nur falsch interpretiert? Kann sein. Ich bin schließlich auch nur ein Mensch. 

 

Ich habe mich überhaupt nicht zur Unfähigkeit von Harz-4-Empfängern geäussert. An keinem Punkt in dieser Diskussion. Daher versteht ich nicht, wie Du an dieser Stelle etwas von mir  - falsch oder richtig - interpretieren könntest.

 

Ich habe vorher etwas zu einem gänzlich anderen Punkt geäußert, nämlich deiner Behauptung, man könne in (allen) anderen Ländern von seiner Arbeit leben, in Deutschland aber nicht immer. Dieser Behauptung habe ich ganz entschieden widersprochen, da braucht überhaupt nichts interpretiert zu werden.

Link to comment
vor 10 Minuten schrieb Blaues Feuer:

Ich habe mich überhaupt nicht zur Unfähigkeit von Harz-4-Empfängern geäussert. An keinem Punkt in dieser Diskussion. Daher versteht ich nicht, wie Du an dieser Stelle etwas von mir  - falsch oder richtig - interpretieren könntest.

 

Ich habe vorher etwas zu einem gänzlich anderen Punkt geäußert, nämlich deiner Behauptung, man könne in (allen) anderen Ländern von seiner Arbeit leben, in Deutschland aber nicht immer. Dieser Behauptung habe ich ganz entschieden widersprochen, da braucht überhaupt nichts interpretiert zu werden.

Ich habe Dich völlig anders verstanden, als Du es möglicherweise gemeint hast.

Zunächst glaubte ich, Du stützt die Aussage, dass Deutsche viel wählerischer sind als andere Nationen, wenn sie Jobs suchen, vor allem welche fast ohne Geld.

Dann kam mir Dein Einbringen in dieser Diskussion so vor, als ob Du vor allem die vielleicht von mir so verstandene Aussage stützen wolltest, dass Leute mit wenig Geld eben einfach weder mit Geld umgehen, noch kochen können, und Du kannst das natürlich viel besser und weißt es auch besser als die Leute, die sich damit intensiv beschäftigt haben und gesagt haben, so gut funktioniert das eben eher doch nicht. 

Jetzt klingst Du auch wieder, als ob Du Dich ein bisschen als Opfer einer jammernden und äußerst bösartigen Alas Ven siehst. Hast Du das so gemeint, oder interpretiere ich Dich da wieder falsch?

Ich selbst sah auch durch Dein Eingreifen, das Du ganz anders interpretiert hast, wieder hier jemanden aufziehen, der dieses übliche Vorurteil stützen wollte, die können nichts, die sind dumm und die sind alle selbst schuld, vor allem, wenn sie mit dem Geld, was ihnen zur Verfügung steht, nicht hin und nicht herkommen. War es so gemeint? Vermutlich nicht.

 

 

Edited by Alas Ven
Link to comment
vor 14 Minuten schrieb Alas Ven:

Schade, dass Du mir nicht glaubst, ich kann ja nur schreiben, wie Du bei mir ankamst.

 

Dann erklär mir bitte nochmal, wie Du meine Aussage, dass es eine Menge Länder auf der Welt gibt, wo Menschen mehr als einer Arbeit nachgehen müssen, wenn sie nicht verhungern wollen, während es in Deutschland bei allen Unerfreulichkeiten und Verbesserungsmöglichkeiten ein staaliches soziales Netz gibt, verstanden hast.

Da kam noch ein unerwarteter Nachtrag.

Edited by Blaues Feuer
Link to comment
vor 57 Minuten schrieb Alas Ven:

Ich habe Dich völlig anders verstanden, als Du es möglicherweise gemeint hast.

 

Bro hat Recht, ich möchte schon wieder eine Sachdiskussion anfangen.

ich werde deine Antwort an anderer Stelle beantworten. Hier nur zwei Sachen: du hast Dinge gelesen, die ich weder gesagt, noch gemeint habe und ich finde deine Interpretationen weit hergeholt.

Was das "Opfer der immer jammernden und bösartigen Alas Ven" angeht: Glaubst Du wirklich, Du würdest es schaffen, dass ich mich als (dein) Opfer fühle? 

Edited by Blaues Feuer
smiley entfernt
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Blaues Feuer:

 

Bro hat Recht, ich möchte schon wieder eine Sachdiskussion anfangen.

ich werde deine Antwort an anderer Stelle beantworten. Hier nur zwei Sachen: du hast Dinge gelesen, die ich weder gesagt, noch gemeint habe und ich finde deine Interpretationen weit hergeholt.

Was das "Opfer der immer jammernden und bösartigen Alas Ven" angeht: Glaubst Du wirklich, Du würdest es schaffen, dass ich mich als (dein) Opfer fühle? :lol:

Vermutlich nicht. 

Ich habe aber den Eindruck, dass Du gerne eine persönliche Ebene hier hineinbringen möchtest, die ich gerne vermeiden möchte. 

 

  • Haha 1
  • Confused 1
Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Blaues Feuer:

diese persönliche Ebene hast diesmal Du hier reingetragen. Den Schuh zieh ich mir nicht an. :plain:

"War Deine Reaktion unsachlich?

War sie unverschömt?"

Für mich ist das bereits die persönliche Ebene.

Du scheinst das anders zu sehen. Warum?

 

Link to comment
vor 13 Minuten schrieb Blaues Feuer:

 

Bro hat Recht, ich möchte schon wieder eine Sachdiskussion anfangen.

ich werde deine Antwort an anderer Stelle beantworten. Hier nur zwei Sachen: du hast Dinge gelesen, die ich weder gesagt, noch gemeint habe und ich finde deine Interpretationen weit hergeholt.

Was das "Opfer der immer jammernden und bösartigen Alas Ven" angeht: Glaubst Du wirklich, Du würdest es schaffen, dass ich mich als (dein) Opfer fühle? :lol:

Den " :lol: "-Smilie finde ich an dieser Stelle in dieser Sikussion unpassend. Das hebt die Diskussion in meiner Wahrnehmung auf eine persönliche Ebene: :(

  • Like 1
Link to comment
Gerade eben schrieb Alas Ven:

"War Deine Reaktion unsachlich?

War sie unverschömt?"

Für mich ist das bereits die persönliche Ebene.

Du scheinst das anders zu sehen. Warum?

 

du hast diesen Punkt hier angesprochen, in dem Beitrag auf den ich mit Zitat reagiert und beantworte habe, wie es bei mir ankam. Falls Du das bereits als persönliche Ebene ansiehst kannst Du die Frage, warum Du es hier eingebracht hast nur selbst beantworten, nicht ich.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Blaues Feuer:

du hast diesen Punkt hier angesprochen, in dem Beitrag auf den ich mit Zitat reagiert und beantworte habe, wie es bei mir ankam. Falls Du das bereits als persönliche Ebene ansiehst kannst Du die Frage, warum Du es hier eingebracht hast nur selbst beantworten, nicht ich.

Warum ich das als persönliche Ebene sehe?

Du wertest meine Reaktion nach Deinen Maßstäben aus.

Nach diesen ist sie - als rethorische Frage getarnt - unverschämt und unsachlich.

Das empfinde ich als sehr persönlich. 

Du aber nicht. Mich wundert das.

Edited by Alas Ven
  • Confused 1
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Alas Ven:

Du kannst also nicht nachvollziehen, warum ich das ein wenig als persönliche Ebene empfinde, EK?

Wie sollte ich es Deiner Meinung nach denn empfinden?

Ok, ich kläre es.

Du schriebest weiter oben, Du reagiertest auf das, was bei Dir ankam.

Völlig Ok.

In meinem kommentierten Post verwehrst Du Blaues Feuer aber deine Botschaft nach ihren Maßstäben zu dekodieren, denn das sei ein persönlicher Angriff….

Äh, nach welchen Maßstäben soll sie es denn sonst tun?

Du tust es doch auch, nach deinen oder?

Ich verstehe einfach deine Logikkette nicht….

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Alas Ven:

Warum ich das als persönliche Ebene sehe?

Du wertest meine Reaktion nach Deinen Maßstäben aus.

Nach diesen ist sie - als rethorische Frage getarnt - unverschämt und unsachlich.

Das empfinde ich als sehr persönlich. 

Du aber nicht. Mich wundert das.

jetzt hast du mich endgültig abgehängt.

Du sprichst an, dass Dir Unverschämtheit vorgeworfen wurde. Du entschuldigst dich falls das so gewesen sein sollte. Da ich diejenige bin, auf die Du - unverschämt oder nicht nicht - reagiert hast, habe ich dargelegt, wie ich deine Reaktion bei mir ankam. Nämlich, dass ich es nicht sagen kann.

Dann wirfst Du mir vor, dass diese Erklärung eine persönliche Ebene hereinträgt. War deine Entschuldigung nur pro forma und gar nicht ernst gemeint? Hätte ich zustimmen müssen, dass ich es unverschämt fand, obwohl es mir egal ist? Hätte ich überhaupt nicht reagieren sollen, weil du ja schon eine Erklärung abgeben hast und ich deswegen keine Einschätzung mehr geben darf?

Zu dem unsachlich stehe ich und ich habe meiner Ansicht nach auch begründet warum.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb EK:

Ok, ich kläre es.

Du schriebest weiter oben, Du reagiertest auf das, was bei Dir ankam.

Völlig Ok.

In meinem kommentierten Post verwehrst Du Blaues Feuer aber deine Botschaft nach ihren Maßstäben zu dekodieren, denn das sei ein persönlicher Angriff….

Äh, nach welchen Maßstäben soll sie es denn sonst tun?

Du tust es doch auch, nach deinen oder?

Ich verstehe einfach deine Logikkette nicht….

Ich empfinde das nicht als eine Dekodierung, sondern als eine Wertung, die die Situation auf eine persönliche Ebene hebt, und mir somit unterstellt, vor allem unverschämt und unsachlich da zu sein.

Ich persönlich habe gerade da eine andere Auffassung von dem gehabt, was ich geschrieben habe. Weder habe ich meine Auswertung als unverschämt, noch als unsachlich gemeint, oder so gesagt. Ich habe sie nach gewissen Maßstäben ausgewertet. Meine Auswertung bezog sich nie auf die Person. Ich fand die Aufgabe schlecht gelöst, auch, wenn Blaues Feuer viel Zeit da hinein investiert hat. Sie meinte, sie hätte die Aufgabe gut gelöst.

Wir hatten da unterschiedliche Maßstäbe. Meine habe ich auch erläutert, sie waren andere als ihre. 

Ist es unverschämt, wenn man andere Maßstäbe bei eine Beurteilung anlegt, als der zu Beurteilende? 

Ist es unsachlich? 

Ganz ehrlich, das sehe ich anders.

Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Blaues Feuer:

jetzt hast du mich endgültig abgehängt.

Du sprichst an, dass Dir Unverschämtheit vorgeworfen wurde. Du entschuldigst dich falls das so gewesen sein sollte. Da ich diejenige bin, auf die Du - unverschämt oder nicht nicht - reagiert hast, habe ich dargelegt, wie ich deine Reaktion bei mir ankam. Nämlich, dass ich es nicht sagen kann.

Dann wirfst Du mir vor, dass diese Erklärung eine persönliche Ebene hereinträgt. War deine Entschuldigung nur pro forma und gar nicht ernst gemeint? Hätte ich zustimmen müssen, dass ich es unverschämt fand, obwohl es mir egal ist? Hätte ich überhaupt nicht reagieren sollen, weil du ja schon eine Erklärung abgeben hast und ich deswegen keine Einschätzung mehr geben darf?

Zu dem unsachlich stehe ich und ich habe meiner Ansicht nach auch begründet warum.

Meine Entschuldigung bezog sich auf Deine Empfindung.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Alas Ven:

Ich empfinde das nicht als eine Dekodierung, sondern als eine Wertung, die die Situation auf eine persönliche Ebene hebt, und mir somit unterstellt, vor allem unverschämt und unsachlich da zu sein.

Ich persönlich habe gerade da eine andere Auffassung von dem gehabt, was ich geschrieben habe. Weder habe ich meine Auswertung als unverschämt, noch als unsachlich gemeint, oder so gesagt. Ich habe sie nach gewissen Maßstäben ausgewertet. Meine Auswertung bezog sich nie auf die Person. Ich fand die Aufgabe schlecht gelöst, auch, wenn Blaues Feuer viel Zeit da hinein investiert hat. Sie meinte, sie hätte die Aufgabe gut gelöst.

Wir hatten da unterschiedliche Maßstäbe. Meine habe ich auch erläutert, sie waren andere als ihre. 

Ist es unverschämt, wenn man andere Maßstäbe bei eine Beurteilung anlegt, als der zu Beurteilende? 

Ist es unsachlich? 

Ganz ehrlich, das sehe ich anders.

Ich bezog mich gerade nur auf deinen von mir kommentierten Post. Du kannst empfinden was immer Du magst, aber dann gebe den anderen bitte das gleiche Recht.

Decodierung heißt für mich immer auc mit Wertung.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...